Kajsa Arnold Jaden - Kissing the real love

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 23 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(4)
(2)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jaden - Kissing the real love“ von Kajsa Arnold

Dies ist der 4. und letzte Teil der Jaden-Reihe! Er hat sie nie vergessen können - das wird Jaden klar, als er nach 12 Jahren Ava gegenüber steht. Eigentlich wollte er nur kurz seinen Vater besuchen, doch plötzlich steht Ava vor ihm und mit einem Schlag sind alle Gefühle wieder präsent. Dabei war er so tief enttäuscht, dass sie an seinen Gefühlen gezweifelt und den Kontakt so abrupt abgebrochen hat. Doch aus Ava ist eine erwachsene Frau geworden, die auf seine Annäherungsversuche nicht so einfach hereinfällt ... es hätte so schön sein können. Doch das Schicksal ist mal wieder anderer Meinung! Werden Jaden und Ava einen Wege finden, zusammen glücklich zu werden? Die Printausgabe enthält 138 Seiten Aus dieser Serie sind folgende Titel erschienen: 1. Teil Jaden - Kissing a heart 2. Teil Jaden - Kissing a fool 3. Teil Jaden - Kissing a stranger 4. Teil Jaden - Kissing the real love

Ein sehr schönes, emotionales Finale. Die „Jaden-Reihe“ ist ein absolutes Highlight von Kajsa Arnold, obwohl ich alle ihre Bücher mag.

— DianaE
DianaE

Stöbern in Romane

Mein Leben als Hoffnungsträger

Schön ruhig, nostalgisch und poetisch- so kann unsere Alltag auch sein

marpije

Eine allgemeine Theorie des Vergessens

Ein großartiger Roman. Volle Leseempfehlung!

Sikal

Und jetzt auch noch Liebe

Es geht im Leben um viel mehr als den richtigen Zeitpunkt, den gibt es nämlich nur selten. Es ist wichtig, was man daraus macht!

unfabulous

Kukolka

Keine Kindheit in der Ukraine. Stattdessen: vergessen, verraten, verkauft. Ein hübsches Puppengesicht ist kein Garant für eine gute Zukunft.

Buchstabenliebhaberin

Ein Haus voller Träume

Ein stimmungsvoller Familienroman mit liebevoll ausgearbeiteten Charakteren.

Jashrin

Frühling in Paris

Zähe Geschichte. Aber ganz nett für zwischendurch..

Julchen77

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kajsa Arnold – Jaden, Kissing the real love

    Jaden - Kissing the real love
    DianaE

    DianaE

    20. October 2016 um 21:25

    Kajsa Arnold – Jaden, Kissing the real loveDer gemeinsame Sohn von Ava und Jace liegt seit zwei Monaten im Koma. Ava ist nicht sie selbst, weil sie sich die Schuld gibt und sich große Sorgen macht. Auch das sie Jace vor Jaden und ihrer Familie geheim gehalten hat, trägt nicht zur friedlichen Stimmung bei. Dazu kommt, das sie ihren Job vernachlässigt und es Hetzkampagnen im Internet gegen sie gibt.Doch Jaden lässt nicht locker, entführt sie für einen Kurzurlaub und versucht ihr die nötige Balance wieder zu geben. Ich bedanke mich herzlich für das Rezensionsexemplar über das ich mich sehr gefreut habe. Dies beeinflusst meine ehrliche Meinung natürlich nicht.„Kissing the real love“ ist nach „Kissing a heart“, „Kissing a fool“ und „Kissing a Stranger“ der  Finalband und so findet die Geschichte um Jaden und Ava ein Ende, das stimmig und passend ist, das mich wieder berühren und mitreißen konnte. Wie die Vorgängerbände auch, ist der Schreibstil locker, flüssig und temporeich. Die Handlung ist spannend, emotional, mit einigen Überraschungen und schönen Wendungen versehen. Es gibt schöne sinnliche Momente, aber auch actionreiche Szenen. Vor allem freut mich aber, dass hier eine berührende, emotionale Tiefe vorherrscht, die mich ergriffen hat. Die schon bekannten Charaktere wurden weiter ausgearbeitet, ich finde es schön das wir alte Bekannte wiedertreffen und ich würde mich freuen, wenn „Rose“ ihre Ankündigung wahr macht und die Lovestory schreibt. Jaden hat mir hier besonders gut gefallen, er lässt einfach nicht locker, und er ist ein besitzergreifender Charmeur, den man mögen muss.Ava, die am Anfang vielleicht etwas unsympathisch rüberkam, was aber an dem Chaos, der Angst und der Überforderung in ihrem Leben zuzuschreiben ist, ist absolut glaubhaft und mit viel Tiefe von der Autorin gezeichnet worden. Ich hätte sehr gern mehr von Brooklyn gelesen. Wieder sind die Handlungsorte super beschrieben, sodass ich mich noch besser in der Story zurecht finden konnte.Das Cover passt zu Band 3 und ist ein sehr schöner, sinnlicher Blickfang in dezenten Farben.Fazit: Ein sehr schönes, emotionales Finale. Die „Jaden-Reihe“ ist ein absolutes Highlight von Kajsa Arnold, obwohl ich alle ihre Bücher mag. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 5 Sterne.

    Mehr
  • Finale der Jaden-Reihe

    Jaden - Kissing the real love
    Katzenpersonal_Kleeblatt

    Katzenpersonal_Kleeblatt

    13. July 2015 um 16:05

    Jace, der Sohn von Jaden und Ava, liegt im Koma. Jaden bemüht sich nach wie vor um Ava, die von ihm aber nichts mehr wissen will und sich nur noch um Jace kümmert. Avas Schriftstellerei liegt ein wenig auf Eis, was ihr ihre Fans jedoch übel nehmen. Sie weiß nicht mehr aus noch ein. Kann es unter diesen Umständen ein Happy-End für die beiden geben?... Der finale Band der Jaden-Reihe liegt vor und es heißt Abschied nehmen von Jaden und Ava. Natürlich geht es auch im letzten Teil nicht geradelinig zu, sondern die beiden müssen ein paar Umwege nehmen. Dass auch dieser Teil gut ausgeht, ist eigentlich klar, interessant ist nur noch der Weg dahin. Dieser ist wieder gepflastert mit Missverständnissen und doch viel vorhandener Liebe, die sich nicht verleugnen lässt. Im Vordergrund steht jedoch die Gesundung von Jace, denn ohne Jace wird es kein Familienglück geben. Ava opfert sich hingebungsvoll auf, macht aber auch den Fehler, Jace für ein paar Tage zu verlassen. Das würde in der Realität mit Sicherheit keine Mutter machen, auch wenn der Drang auszureißen noch so groß wäre.  Es ist wieder nur ein Kurzroman der Autorin geworden. Viel zu kurz, denn ich hätte gern weitergelesen. Aber die Autorin versteht es, auch in ihre Kurzromane viel Liebe und Wärme zu verpacken, so dass es daran nicht fehlt.  Man fühlt mit den Protagonisten mit, fühlt und leidet mit ihnen, nimmt an ihrem Leben teil und doch ist man nur Beobachter. Dieser Roman sollte nicht als Einzelband gelesen werden, dazu ist in den Vorgängern zu viel passiert und die Informationen fehlen. Die Reihe sollte in der entsprechenden Reihenfolge gelesen werden, so dass man sich langsam aber zielstrebig dem Ende nähern kann. Es ist ein Roman voller Gefühle einer Liebe, die vor vielen Jahren begann und nun endlich ihre Erfüllung finden wird.

    Mehr
  • Happy End

    Jaden - Kissing the real love
    dorothea84

    dorothea84

    02. November 2014 um 06:27

    Er hat sie nie vergessen können - das wird Jaden klar, als er nach 12 Jahren Ava gegenüber steht. Eigentlich wollte er nur kurz seinen Vater besuchen, doch plötzlich steht Ava vor ihm und mit einem Schlag sind alle Gefühle wieder präsent. Dabei war er so tief enttäuscht, dass sie an seinen Gefühlen gezweifelt und den Kontakt so abrupt abgebrochen hat. Doch aus Ava ist eine erwachsene Frau geworden, die auf seine Annäherungsversuche nicht so einfach hereinfällt ... Endlich das Abschlussband darauf habe ich gewartet. Die ersten Bänder waren voller Gefühle, Spannung und vor allem verletzten Gefühle und Liebe. Endlich gibt es ein Happy End und wie man so schön sag es wird reiner Tisch gemacht. Nicht so gut wie die ersten zwei Bänder, aber dafür habe ich ein Happy End.

    Mehr
  • Ein rundes Ende mit Höhen und Tiefen.

    Jaden - Kissing the real love
    Fabella

    Fabella

    03. October 2014 um 10:47

    Inhalt:Avas Gefühle scheinen eingefroren zu sein, ihr ganzes Handeln und Denken drehen sich um ihren Sohn, der im Koma liegt. Und so ist die zarte Verbindung zu Jaden dem Untergang geweiht, denn mehr als Streitgespräche und Schuldzuweisungen scheint es nicht zu geben, zu schwer wiegt die Sorge um Jace. Doch Jaden ist nicht bereit aufzugeben, nicht noch einmal … Meine Meinung:Ich bin ein bisschen zweigeteilt, wenn ich ehrlich bin. Zum einen wurde diese Geschichte abgeschlossen und ja, mir gefällt das Ende. Doch ehrlich gesagt, fand ich diesen vierten Teil etwas dürftig für einen alleinstehenden Teil.  Es gab ein paar Sachen, die mich im Lauf der Geschichte gestört haben. Da war zum einen das, was Ava mit ihren Lesern erlebt. Wenn man so ein Thema aufgreift, hätte es gut ausführlicher sein können. Hier war immer nur etwas angerissen, was als wirklich schwerwiegend dargestellt wurde, was so nur Fragen aufwarf. Andeutungen und Verläufe, die der Fantasie des Lesers überlassen werden, passen einfach nicht zu  dieser Geschichte. Auch der Auftritt einer Leserin war für mich eher verwirrend als spannend. Ein bisschen Probleme hatte ich allerdings auch mit Avas Ausbruch aus der Krankenhausroutine… sicherlich ist es schwer, wenn sein Kind im Koma liegt – aber verlässt man es dann wirklich für Tage? Ich war noch nie in der Situation und möchte hier auf keinen Fall urteilen – aber für mich klang es sehr unrealistisch .. auch das,  was dann weiter geschah .. sorry, da hätte ich wohl keinen Kopf für gehabt. Trotzdem kam auch in diesem Buch wieder ein bisschen Gefühl rüber, das, was man am Schreibstil der Autorin so liebt .. und was man an Jaden auch so liebt. Ich hätte mir nur für diesen Abschluss, auf den wir so lange hingefiebert haben, ein bisschen mehr gewünscht. Ein Ende, das einen noch länger festgehalten hätte. Fazit:Ein rundes Ende mit kleinen Höhen und Tiefen. Mit einer Randgeschichte, die für mich entweder hätte nicht sein müssen, oder ausführlicher, um zu berühren. Und leider alles in allem viel zu kurz, das hätte gut noch in den dritten Teil gepasst. Meine Wertung liegt zwischen 3 und 4 .. es war sehr schwer, doch ich entscheide mich aufgrund der aufgeführten Punkte für 3.

    Mehr