Kajsa Arnold Reservierung for Lucky One

(37)

Lovelybooks Bewertung

  • 37 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 0 Leser
  • 15 Rezensionen
(24)
(6)
(7)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Reservierung for Lucky One“ von Kajsa Arnold

Alina wird von ihrem Freund betrogen und erfĂ€hrt, dass sie uncool und kleinkariert ist. Das will sie natĂŒrlich nicht auf sich sitzen lassen und bucht spontan eine Parisreise im Internet. Im Zug trifft sie auf ihr erstes Abenteuer namens Henning GlĂŒck, der ihren reservierten Platz besetzt hat. Dass er Alina alles andere als uncool und kleinkariert findet, bleibt nicht lange verborgen und somit nimmt das Abenteuer der Lilly Aventure ihren Lauf ... (Quelle:'Flexibler Einband/01.05.2013')

Tolle Geschichte😍

— Danni152
Danni152

schöne, berĂŒhrende Lovestory

— DianaE
DianaE

Ich habe mich bei dem Buch von Kajsa Arnold auf jeden Fall gut unterhalten gefĂŒhlt.

— mithrandir
mithrandir

Das Buch ist gut zu lesen, vieleicht ein bischen kitschig :-)

— Laura1982
Laura1982

Ich will das Buch ;)

— BuecherFeenkiste
BuecherFeenkiste

Total sĂŒss ... nur viiiieeel zu kurz

— LunaLee
LunaLee

Romantisch sĂŒĂŸe Liebesgeschichte. HĂ€tte gerne noch ein wenig lĂ€nger sein dĂŒrfen!

— Manja82
Manja82

leider zu kurz, aber sonst schöne Geschichte

— Cloudi255
Cloudi255

❀❀❀ Eine Wundervolle Liebesgeschichte, fĂŒr jeden Romantik Fan! ❀❀❀

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Sie will alles hinter sich lassen, bucht sich ein Ticket und fÀhrt nach Paris. Dort trifft sie auf die Liebe ...

— Katzenpersonal_Kleeblatt
Katzenpersonal_Kleeblatt

Stöbern in Romane

Heimkehren

BerĂŒhrende Familiengeschichte ĂŒber das Erleben und die Folgen von Sklaverei

SamiraBubble

Das GlĂŒck meines Bruders

Wortreicher Ausflug in die Vergangenheit

Charlea

Das VermÀchtnis der Familie Palmisano

ich mochte es nicht, zuviele Namen, Orte, und Details. ErzÀhlstil sehr anstrengend

sabrinchen

Der Tag, an dem wir dich vergaßen

Unterhaltsam und gut geschrieben, aber teilweise auch recht vorhersehbar.

ConnyKathsBooks

Die Geschichte der getrennten Wege

Man muss es wirklich gelesen haben!

mirabello

Töte mich

Dekadente und skurrile Geschichte um eine verarmte Adelsfamilie

lizlemon

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tolle Geschichte mit ungeahnten Ausgang 😋

    Reservierung for Lucky One
    Danni152

    Danni152

    23. August 2017 um 16:52

    Eine rĂŒhrende Geschichte mit einem imposanten Ausgang 😍DafĂŒr , dass Alina nicht so toll aussieht und mehr als " Durchschnitt " beschrieben wird, hĂ€tte ich nicht erwartet , dass der Lucky One und Christian aus der Paris-Zeit sich fĂŒr sie interessieren. Aber es kommt anders,  als man denkt.  Du hast mich mit deiner Schreibweise und vielen anderen Vermutungen hinters Licht gefĂŒhrt 😂 das Buch hat mich in einen Bann gezogen und ich habe es ungern weg gelegt 😎Toll kajsađŸ€—vielen dankđŸ€—

    Mehr
  • Kajsa Arnold – Reservierung for Lucky One, 1

    Reservierung for Lucky One
    DianaE

    DianaE

    11. October 2016 um 06:52

    Kajsa Arnold – Reservierung for Lucky One, 1Eine Kurzschlussreaktion fĂŒhrt Alina dazu, eine Reise nach Paris anzutreten, nachdem ihr Freund Tom fremd gegangen ist. Als sie zu ihrem reservierten Platz im Zug kommt, sitzt dort ein frecher junger Mann, der sie aus der Reserve lockt. Da Henning das selbe Reiseziel hat, kommen die beiden ins GesprĂ€ch und sich einander etwas nĂ€her. Doch Henning hat ein Geheimnis...Ich bedanke mich herzlich fĂŒr das Rezensionsexemplar ĂŒber das ich mich sehr gefreut habe. NatĂŒrlich beeinflusst dies meine ehrliche Meinung nicht.„Reservierung for Lucky One“ ist der erste Band der Lucky-One Reihe von Kajsa Arnold. Die Kurzgeschichte ist in sich abgeschlossen und kann eigenstĂ€ndig gelesen werden. Obwohl es sich hier um den ersten Teil einer Kurzgeschichte handelt, hat die Story alles was man braucht: eine schöne, spannende und emotionale Handlung mit vielen Überraschungen und Wendungen, stetiges Knistern, tolle, sympathische und gut ausgearbeitete Charaktere, glĂŒckliche und traurige Momente, sie macht neugierig und man kann und will die Geschichte einfach nicht aus der Hand legen.Der temporeiche und flĂŒssige Schreibstil reißt den Leser zusĂ€tzlich mit. Auch die Handlungsorte in Paris sind detailreich und gut beschrieben, sodass jeder der noch nicht in Paris war, sich eine Vorstellung von der Stadt der Liebe machen kann.Ich konnte mich gut in die GefĂŒhlswelt von Alina Maybach hinein versetzen, aus deren Perspektive das Buch geschrieben ist.Alina alias Lily war mir auf Anhieb sympathisch, sie hat ihre Ecken und Kanten, hat eine unglaubliche Tiefe und mir gefĂ€llt ihre Klugheit, Schlagfertigkeit aber auch das sie traurig, vertrĂ€umt und aufbrausend ist. Henning ist eher der jung gebliebene, charismatische Badboy, der mich sofort ĂŒberzeugt hat. Auch ihn muss man einfach mögen und ich freue mich schon auf die Fortsetzung der Geschichte.Ich kenne schon einige BĂŒcher von Kajsa Arnold und sie hat es wieder geschafft, mich innerhalb von wenigen Seiten mit ihrer Lovestory zu ĂŒberzeugen. Die Story hat mich berĂŒhrt und ich hatte Freude beim lesen. Es war wunderbar mit Henning und Alina Zeit in ihrer Welt zu verbringen. Das Cover ist vertrĂ€umt romantisch in dezenten Farben gestaltet und ein toller Blickfang.

    Mehr
  • schöne Kurzgeschichte zum Dahinschwelgen

    Reservierung for Lucky One
    mithrandir

    mithrandir

    15. October 2014 um 21:50

    Von ihrem Freund verletzt, der sie betrogen hat und ihr dann auch noch vorwirft, dass sie kleinkariert sei, macht sich Alina spontan auf in das allererste Abenteuer ihres Lebens: Sie fĂ€hrt allein mit dem Zug nach Paris. Doch bereits wĂ€hrend der Fahrt trifft sie auf Henning GlĂŒck, der ihr zunĂ€chst unverschĂ€mterweise die Platzreservierung streitigmachen will, sich dann aber schnell als charmante Zufallsbekanntschaft herausstellt. Ob sie ihn wohl in Paris wiedersehen wird? Meine Meinung: Sehr gerne lese ich die BĂŒcher von Kajsa Arnold. Sie versprechen allesamt gute Unterhaltung und einen wunderbaren Lesegenuss. Der Einstieg ins Geschehen war direkt und sehr leicht und auch der Bezug zu den Charakteren war hier schnell gegeben, zumal alle wirklich sehr sympathisch herĂŒberkommen. Allen vorweg Alina. Sie ist nicht die Mutigste, eher zurĂŒckhaltend und die Zugfahrt nach Paris ist das spontanste Abenteuer, auf das sie sich je eingelassen hat und, das kann ich voll und ganz nachvollziehen. Auch fĂŒr mich wĂ€re die alleinige Reise in eine andersprachige, fremde Stadt schon mehr Abenteuer als ich live benötige - und das obwohl meine Französischkenntnisse die von Alina eindeutig ĂŒbersteigen. Alina will sich selbst und anderen damit beweisen, dass sie nicht kleinkariert ist, so wie ihr Ex-Freund es ihr vorgeworfen hat, stĂ¶ĂŸt dabei allerdings schnell an ihre Grenzen, die sie jedoch notgedrungen ĂŒberwinden muss, um endlich auch einmal ein StĂŒck vom GlĂŒck abzubekommen. NatĂŒrlich sollte man bei einer Kurzgeschichte nicht mit großen Überraschungen im Handlungsbereich rechnen, aber die Charaktere und der Schreibstil sind hier so stimmig, dass man sich einfach fallen lassen und dem ErzĂ€hlverlauf folgen kann. Manchmal muss ein Buch auch einfach meine Erwartungen erfĂŒllen und hinterlĂ€sst dann beim Lesen ein Strahlen auf meinem Gesicht. "Reservierung fĂŒr Lucky One" ist definitiv eine Geschichte, die das MĂ€dchen in mir bedient und den Glauben, dass es da draußen hoffentlich fĂŒr jeden von uns den richtigen Partner gibt. Fazit: Diese schöne Kurzgeschichte ist einfach zum Dahinschwelgen und stĂ€rkt meinen Glauben, das das GlĂŒck, in welcher Form auch immer, fĂŒr uns alle hoffentlich erreichbar ist. Ich habe mich bei dem Buch von Kajsa Arnold auf jeden Fall gut unterhalten gefĂŒhlt.

    Mehr
  • schöne Kurzgeschichte

    Reservierung for Lucky One
    mithrandir

    mithrandir

    13. September 2014 um 22:19

    Von ihrem Freund verletzt, der sie betrogen hat und ihr dann auch noch vorwirft, dass sie kleinkariert sei, macht sich Alina spontan auf in das allererste Abenteuer ihres Lebens: Sie fĂ€hrt allein mit dem Zug nach Paris. Doch bereits wĂ€hrend der Fahrt trifft sie auf Henning GlĂŒck, der ihr zunĂ€chst unverschĂ€mterweise die Platzreservierung streitigmachen will, sich dann aber schnell als charmante Zufallsbekanntschaft herausstellt. Ob sie ihn wohl in Paris wiedersehen wird? Meine Meinung:   Sehr gerne lese ich die BĂŒcher von Kajsa Arnold. Sie versprechen allesamt gute Unterhaltung und einen wunderbaren Lesegenuss. Der Einstieg ins Geschehen war direkt und sehr leicht und auch der Bezug zu den Charakteren war hier schnell gegeben, zumal alle wirklich sehr sympathisch herĂŒberkommen. Allen vorweg Alina. Sie ist nicht die Mutigste, eher zurĂŒckhaltend und die Zugfahrt nach Paris ist das spontanste Abenteuer, auf das sie sich je eingelassen hat und, das kann ich voll und ganz nachvollziehen. Auch fĂŒr mich wĂ€re die alleinige Reise in eine andersprachige, fremde Stadt schon mehr Abenteuer als ich live benötige - und das obwohl meine Französischkenntnisse die von Alina eindeutig ĂŒbersteigen. Alina will sich selbst und anderen damit beweisen, dass sie nicht kleinkariert ist, so wie ihr Ex-Freund es ihr vorgeworfen hat, stĂ¶ĂŸt dabei allerdings schnell an ihre Grenzen, die sie jedoch notgedrungen ĂŒberwinden muss, um endlich auch einmal ein StĂŒck vom GlĂŒck abzubekommen.   NatĂŒrlich sollte man bei einer Kurzgeschichte nicht mit großen Überraschungen im Handlungsbereich rechnen, aber die Charaktere und der Schreibstil sind hier so stimmig, dass man sich einfach fallen lassen und dem ErzĂ€hlverlauf folgen kann. Manchmal muss ein Buch auch einfach meine Erwartungen erfĂŒllen und hinterlĂ€sst dann beim Lesen ein Strahlen auf meinem Gesicht. "Reservierung fĂŒr Lucky One" ist definitiv eine Geschichte, die das MĂ€dchen in mir bedient und den Glauben, dass es da draußen hoffentlich fĂŒr jeden von uns den richtigen Partner gibt. Fazit: Diese schöne Kurzgeschichte ist einfach zum Dahinschwelgen und stĂ€rkt meinen Glauben, das das GlĂŒck, in welcher Form auch immer, fĂŒr uns alle hoffentlich erreichbar ist. Ich habe mich bei dem Buch von Kajsa Arnold auf jeden Fall gut unterhalten gefĂŒhlt.

    Mehr
  • begeistert auf ganzer Linie

    Reservierung for Lucky One
    Manja82

    Manja82

    01. February 2014 um 17:37

    Kurzbeschreibung: Alina wird von ihrem Freund betrogen und erfĂ€hrt, dass sie uncool und kleinkariert ist. Das will sie natĂŒrlich nicht auf sich sitzen lassen und bucht spontan eine Parisreise im Internet. Im Zug trifft sie auf ihr erstes Abenteuer namens Henning GlĂŒck, der ihren reservierten Platz besetzt hat. Dass er Alina alles andere als uncool und kleinkariert findet, bleibt nicht lange verborgen und somit nimmt das Abenteuer der Lilly Aventure ihren Lauf ... (Quelle: Oldigor Verlag) Meine Meinung: Alina wurde gerade von ihrem Freund betrogen. Um ihn aus ihrem Kopf zu bekommen fĂ€hrt sie kurzerhand mit dem Zug nach Paris. Allerding wird nichts aus der ersehnten Ruhe. Bereits im Zug wird Alina von Henning gestört. Zuerst nimmt er ihren reservierten Platz in Beschlag und auch danach lĂ€sst er sich nicht abschĂŒtteln. Und auch wenn Alina es nicht direkt zugibt, so ganz schlecht findet sie die Gesellschaft von Hennig doch nicht. Im Gegenteil, die Fahrt nach Paris vergeht viel zu schnell. Am Bahnhof trennen sich ihre Wege und Alina ist wieder auf sich gestellt. Im Hotel angekommen muss sie feststellen, dass gar kein Zimmer fĂŒr sie reserviert ist. Und auch sonst ist keines aufzutreiben. Ob Paris wirklich so eine gute Idee war? Der Roman „Reservierung for Lucky One“ stammt von der Autorin Kajsa Arnold. Hierbei handelt es sich um ein Pseudonym einer Autorin, die bereits schon andere BĂŒcher herausgebracht hat. Alina, auch Lilly genannt, war mir auf Anhieb sehr sympathisch. Gerade erst wurde sie von ihrem Freund Tom betrogen und plant nun mit der Reise nach Paris diese schlimme Zeit zu vergessen. Ihre SpontanitĂ€t ist wirklich bemerkenswert aber auch ein wenig naiv. Denn Alina hat keinerlei Sprachkenntnisse. Und genau das sorgt auch fĂŒr allerlei amĂŒsante Momente. Hennig war mir ebenfalls sympathisch. Er sieht ziemlich gut aus und auch sonst ist er ein richtig toller Typ. Er weiß wie er Alina fĂŒr sich gewinnen kann. Er wirkt aber auch ein wenig geheimnisvoll. Im Verlauf kommt dann auch etwas ĂŒber ihn ans Licht, das ich so nicht erwartet hatte. Die Sympathie hat es aber nicht beeinflusst. Der Schreibstil der Autorin ist richtig toll. FlĂŒssig und mit einer Prise Humor nimmt die Autorin ihre Leser gefangen und gibt sie erst am Ende wieder frei. Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Alina in der Ich-Persepktive. Man bekommt so als Leser einen exklusiven Einblick in ihre Gedanken- und GefĂŒhlswelt. Die Handlung selber ist einfach herrlich. Sie beinhaltet Liebe, Romantik aber auch Herzschmerz und Dramatik, eben alles was das Leserherz begehrt. Das Ende kommt leider viel zu schnell. Ich hĂ€tte noch viel mehr ĂŒber Alina und Henning lesen können. Und obwohl es eigentlich von Beginn an klar ist wie es wohl ausgehen wird, so ist dies hier gar nicht schlimm. Ich war am Ende glĂŒcklich und habe das Buch mit einem LĂ€cheln auf den Lippen zugeschlagen. Fazit: „Reservierung for Lucky One“ von Kajsa Arnold ist ein kleines aber sehr feines Buch. Liebenswerte Charaktere und eine Handlung die alles beinhaltet was das Leserherz begehrt unterhalten und begeistern auf ganzer Linie! Absolut zu empfehlen!

    Mehr
  • Themen-Challenge 2014 - BĂŒcher, die weniger als 250 Seiten haben

    Daniliesing

    Daniliesing

    Dieses Thema gehört zur Themen-Challenge 2014:

    Hier könnt ihr euch ĂŒber eure gelesenen BĂŒcher zu Thema 10 austauschen!

    • 66
  • Romantik in der Stadt der Liebe

    Reservierung for Lucky One
    merlin78

    merlin78

    18. January 2014 um 15:14

    Eine leichte Liebesgeschichte, die mit französischem Flair und Harmonie ĂŒberzeugt! Alina hat gerade erst ihre Trennung von ihrem Freund Tom hinter sich, als sie sich entschließt, alleine nach Paris zu reisen. Der Kurztrip soll sie von allem ablenken und ihr neue Möglichkeiten eröffnen. Doch wie schnell sich ihr GlĂŒck wenden wird, damit hat auch Alina nicht gerechnet. Bereits kurz nach dem Einstieg in den TGV Richtung Paris muss Alina sehen, dass sich ein fremder junger Mann auf ihrem reservierten Platz niedergelassen hat. Nach einem kleinen Hin- und Her-GeplĂ€nkel kommen Alina und Henning langsam ins GesprĂ€ch. Und plötzlich ist Henning Alina gar nicht mehr so unsympathisch. Die Fahrt endet viel zu schnell und plötzlich mĂŒssen sie sich verabschieden. Sehen sie sich vielleicht noch einmal wieder? Eine kurzweilige Geschichte mit großen GefĂŒhlen. Aus Sicht von Alina wird die romantische und humorvolle Handlung beschrieben und es fĂ€llt ganz leicht, sich auf die Erlebnisse der jungen Frau einzulassen. Schon nach wenigen Seiten ist klar, in welche Richtung sich die Liebesgeschichte entwickeln wird, was aber der eigentlichen ErzĂ€hlung keinen Abbruch tut. Im Gegenteil, die kleine Episode ist erfrischend und hinreißend. Henning und Alina sind zwei glaubwĂŒrdige und sympathische Protagonisten, die fĂŒr die nötige Dynamik und Aufregung sorgen. Henning, der Alina liebevoll Adventure Lilly nennt, ĂŒberzeugt durch seine ehrliche Ausstrahlung und Alina durch ihre kleinen Fehler, die sie menschlich und authentisch erscheinen lassen. Fazit: Mit dem Buch "Reservierung for Lucky One" ist Autorin Kajsa Arnold eine reizende Liebesgeschichte gelungen, die schnell das Herz des Lesers erreicht. Zwei sympathische Charaktere sorgen in der Stadt der Liebe fĂŒr die richtige Mischung an GefĂŒhl, Aufregung und Vertrauen. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen und eine große Empfehlung fĂŒr die kurzweilige, aber ĂŒberzeugende Story.

    Mehr
  • Die große LovelyBooks Themen-Challenge 2014

    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern BĂŒcher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung fĂŒr 2014? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 20 vorgegebenen Themen mindestens 15 BĂŒcher aus 15 unterschiedlichen Themen zu lesen. 5 Themen können also ausgelassen werden. Wenn ihr ein Thema erfĂŒllt habt, schreibt hier mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite. Bitte sammelt alle eure gelesenen BĂŒcher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag. Diese Challenge lĂ€uft vom 1.1.2014 bis 31.12.2014. Alle BĂŒcher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zĂ€hlen. Wer am Ende des Jahres die 15 BĂŒcher zu 15 verschiedenen Themen geschafft hat, nimmt automatisch an einer Verlosung eines schönen Überraschungspakets teil. Es zĂ€hlen BĂŒcher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfĂŒllen. Sie dĂŒrfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener BĂŒcher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende BĂŒcher zĂ€hlen, die man zuvor im Jahr 2014 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende BĂŒcher lesen: Ich habe jedes Thema auch zu einem extra Beitrag hier auf LovelyBooks verlinkt, in dem ihr euch jeweils ĂŒber die passenden BĂŒcher austauschen könnt. FĂŒr jedes Thema hĂ€nge ich ein Beispielbuch in der Reihenfolge der vorgegebenen Themen an, ihr könnt aber gern andere lesen! BĂŒcher, die erstmalig vor 2010 erschienen sind BĂŒcher, die Teil einer Reihe sind (alles ab mindestens 2 BĂ€nden) BĂŒcher, die ein vorranging rotes Cover haben BĂŒcher, deren Buchtitel eine Zahl enthalten BĂŒcher, die ausschließlich als Taschenbuch / Broschur erschienen sind (nicht als Hardcover, E-Book zusĂ€tzlich ist ok) BĂŒcher, bei denen der Vor- oder der Nachname des Autors mit dem gleichen Buchstaben beginnt, wie der Buchtitel BĂŒcher, die bisher noch keine Rezension auf LovelyBooks haben (es zĂ€hlt der Zeitpunkt des Lesebeginns) BĂŒcher, in denen es ums Essen geht und das auch durch den Buchtitel, das Cover o.Ä. ausgedrĂŒckt wird BĂŒcher von deutschsprachigen Autoren BĂŒcher, die weniger als 250 Seiten haben BĂŒcher, auf denen hauptsĂ€chlich Schrift und kein vordergrĂŒndiges Covermotiv zu sehen ist BĂŒcher von Autoren, die schon mindestens 5 BĂŒcher veröffentlicht haben BĂŒcher, die in der Hardcover-Ausgabe einen Schutzumschlag haben BĂŒcher, deren Buchtitel aus mindestens 5 Wörtern bestehen BĂŒcher, die aus einer anderen Sprache als dem Englischen oder Französischen ĂŒbersetzt wurden BĂŒcher, die in einer Stadt mit mehr als 1 Mio. Einwohner spielen BĂŒcher, die in einem unabhĂ€ngigen Verlag erschienen sind (keine Verlagsgruppen / Konzerne) BĂŒcher, auf deren Cover mindestens 3 Lebewesen zu sehen sind (es zĂ€hlen Menschen & alle Tierarten) BĂŒcher, die auf LovelyBooks mit 4,5 - 5 Sternen bewertet sind (es zĂ€hlt der Zeitpunkt des Lesebeginns) BĂŒcher, deren Hauptfigur mindestens 10 Jahre jĂŒnger oder Ă€lter als ihr selbst ist (wer dieses Thema erfĂŒllen möchte, mĂŒsste hier sein Alter verraten - in meinem Fall mĂŒsste die Figur 17 oder jĂŒnger bzw. 37 oder Ă€lter sein) Ich wĂŒnsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Antworten auf hĂ€ufig gestellte Fragen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Wenn es in der Aufgabenstellung keine spezielle Eingrenzung gibt, zĂ€hlt wirklich alles, was dazu passt. Zahlen zĂ€hlen also auch als Zahlen, egal ob ausgeschrieben oder nicht usw. * Ich kann diese Challenge nicht in Unterthemen gliedern, da das nur bei Leserunden geht. * Sprache, Format etc. sind egal - auch HörbĂŒcher gelten, außer es ist fĂŒr das Thema von Bedeutung * UnabhĂ€ngige Verlage sind solche, die nicht zu einer Verlagsgruppe / einem Konzern gehören. Wenn ihr unsicher seid, schreibt mir eine Nachricht mit dem entsprechenden Verlag. * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, als auch BĂŒcher hierfĂŒr und gleichzeitig fĂŒr andere Challenges zĂ€hlen. * Die Zuordnung der BĂŒcher zu bestimmten Themen kann auch nachtrĂ€glich noch geĂ€ndert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2014 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Postet euer jeweiliges Buch bitte erst, wenn ihr es wirklich komplett gelesen & eine Rezension oder Kurzmeinung geschrieben habt. * Ein paar Beispiele fĂŒr Verlage,  die als unabhĂ€ngig zĂ€hlen - es gibt aber wirklich ganz viele, fragt mich im Zweifel einfach per Nachricht: Hanser Verlag (und Unterverlage), Aufbau Verlag (und Unterverlage), dtv, Coppenrath Verlag, Diogenes Verlag, usw. * Falls BĂŒcher, die eine ISBN habe, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "BĂŒcher hinzufĂŒgen". Dort wĂ€hlt ihr fĂŒr deutschsprachige BĂŒcher die Suche bei Amazon.de aus, fĂŒr fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com * Bei Themen, fĂŒr die der Stand bei Lesebeginn entscheidend ist (BĂŒcher, die noch keine Rezension haben / BĂŒcher, mit Bewertung zwischen 4,5 - 5 Sternen) vertraue ich einfach darauf, dass ihr wirklich nur welche angebt, wo das stimmt. * Keine Mangas & Comics, außer fĂŒr Thema 10 - Graphic Novels zĂ€hlen ĂŒberall, sofern sie dem Thema entsprechen Teilnehmer: 19angelika63 4cloverleaf 78sunny aba Aduja Ajana Alchemilla AlinchenBienchen allegra Alondria Amara Anendien Aniston81 AnnaMK Anneblogt Annilane Anniu anushka Arizona Asu AuroraBorealis baans Bambi-Nini Baneful battlemaus88 BethDolores BiancaWoe Bluebell2004 bluebutterfly222 bookgirl Bookmarble books_and_senses bookscout brudervomweber BuchblogDieLeserin BĂŒcherwurm Buchgeborene BuchrĂ€ttin Buecherfee82 Buecherfreak321 Buecherschmaus Buecherwurm1973 callunaful Carina2302 carooolyne CaryLila Cattie christiane_brokate Clairchendelune Clouud coala_books Code-between-lines Curin czytelniczka73 daneegold DaniB83 Daniliesing danzlmoidl darigla Deengla Deirdre dieFlo Dini98 Donata Donauland DonnaVivi Dreamworx Dunkelblau El. Elke Emma.Woodhouse Eskarina* Evan fabalia FantasyDream Fay1279 Felilou Finesty22 Florenca fireez Fraenzi Freakshowactress fredhel funkyreadinggirl garfieldbuecher Gela_HK Geri GetReady Ginevra ginnykatze Girdie glanzente Glanzleistung gra grinselamm GrOtEsQuE Gruenente gst Gulan guybrush hannelore259 HarIequin Heldin-mit-Happy-End hexe2408 HibiscusFlower Hikari Honeygirl96 IraWira isipisi jahfaby janaka jasminthelifeispretty Jeami Jecke Julia_Ruckhardt Juliaa JuliaSchu juliaslesewelt Juya Kaiaiai Kajaaa kalligraphin Kanjuga Karin_Kehrer Karoliina Karottenjunkie KatharinaJ Kendall Kerstin-Scheuer Kidakatash Kiki2000 Kirschbluetensommer Kiwi_93 Kleine1984 Kleine8310 kleinechaotin kleinfriedelchen Krinkelkroken krissiii KTea  Kurousagi LaDragonia LadySamira091062 LaLecture LaLeLu26 Lalena Laupez lcsch30 LeJardinDuLivre LenaausDD Leochiyous lesebiene27 Lesefee86 Lese-Krissi Leselotteliese lesemaus LeseMaus Lesemaus_im_Schafspelz leseratte69 lesewurmteri Lialotta Libramor LibriHolly liebling Lienne LilaLady lilja1986 lille12 Lilli33 LillianMcCarthy lilliblume LimitLess lisam Lissy Literatur literaturleben Lizzy_Curse LMisa Loony_Lovegood Looony Lucretia Lukodigilit Luna16 Lyla11 mabuerele Madlenchen Maggi90 maggiterrine mamenu mareike91 Maryanna mecedora merlin78 mieken Miia MiniBonsai minori Mira123 miss_mesmerized MissErfolg MissMisanthropie MissPaulchen MissTalchen mona0386 Mone80 monerl moorlicht Moosbeere mrs-lucky Mrs_Nanny_Ogg Nabura Naddlpaddl NaGer Narr Nenatie Nik75 Niob Nirena nj-sun noellecatherine Normal-ist-langweilig Nova7 Nyoko PaperPrincess papertowns Papsat ParadiseKiss1988 parden passionelibro Pelippa Penelope1 PetitaPapallona Phoebe PMelittaM Prisha prudax Queenelyza QueenSize readandmore RicardaMarie Ritja rikku_revenge RoteZora RottenHeart rumble-bee SakuraClow Salzstaengel samea Samy86 Sandy7 sarlan Sarlascht Sauhund01 scarlett59 Schafswolke Scheherazade Schneckchen Schneeeule129 Schnuffelchen schokolade29 schuhbidu SchwarzeRose Seelensplitter serpina shadow_dragon81 Shadowgirl sibylle_meyer Si-Ne SofiaMa Solitary77 solveig Solvejg Somaya Sommerleser sonjastevens Sophiiie Spleno Starlet Staubwolkex SteffiFeffi SteffiR30 sternblut Stjama summi686 Sun1985 sunlight Sunny87 sunrisehxmmo sursulapitschi Suse*MUC Sweesomastic sweetyente Synic Taku Tamy_s tanjuschka Tatsu taylaa Thaliomee The iron butterfly TheBookWorm thenight tigger Tini_S Traeumeline Trashonaut uli123 unfabulous urlaubsbille vb90 Venj98 vielleser18 Vitus Watseka weinlachgummi Weltverbesserer werderaner wiebykev Wildpony Winterzauber World_of_tears91 WortGestalt Wortwelten wuschelana xaliciaxohlx Xirxe YvetteH Yvonnes-Lesewelt zazzles Zeilenreichtum Zeliba zitrosch PunkteĂŒbersicht

    Mehr
    • 2083
  • Sehr lustige und bezaubernde - aber kurzweilige Unterhaltung.

    Reservierung for Lucky One
    Kati87

    Kati87

    18. September 2013 um 15:14

    Zusammenfassung: Alina wird von ihrem Freund betrogen und erfĂ€hrt, dass sie uncool und kleinkariert ist. Das will sie natĂŒrlich nicht auf sich sitzen lassen und bucht spontan eine Parisreise im Internet. Im Zug trifft sie auf ihr erstes Abenteuer namens Henning GlĂŒck, der ihren reservierten Platz besetzt hat. Dass er Alina alles andere als uncool und kleinkariert findet, bleibt nicht lange verborgen und somit nimmt das Abenteuer der Lilly Aventure ihren Lauf ... Quelle: Oldigor Inhalt: Auf der Suche nach Abwechslung und Zerstreuung beschließt Alina kurzfristig einfach ein paar Tage in Paris zu verbringen. Schon auf der Fahrt dorthin wird ihre Welt auf den Kopf gestellt, denn wĂ€hrend der Zugfahrt lernt sie Henning kennen. Nach anfĂ€nglichen Schwierigkeiten kommen die beiden ins GesprĂ€ch. Henning ist auch nach Paris unterwegs, nur hatte er den Trip mit seiner Freundin geplant. WĂ€hrend der GesprĂ€che kommen sich die beiden nĂ€her. In Paris trennen sich jedoch die Wege der zwei wieder, da sie in unterschiedlichen Hotels untergebracht sind. Sie wollen sich jedoch noch wĂ€hrend ihres Paris-Aufenthaltes wiedersehen und so werden die Kontakte ausgetauscht. Dann bekommt Alina in ihrem Hotel ein böse Überraschung. Muss sie Paris wieder verlassen? Ich kann euch nicht mehr zum Inhalt sagen, bei 130 Seiten ist dies schon mehr als ich vielleicht sollte. Meinung: Schreibstil: Der Schreibstil ist gut, das Buch lĂ€sst sich flĂŒssig lesen. Geschieben aus der Sicht von von Alina. Fazit: Erstmal wunderte ich mich doch sehr ĂŒber Alina. Wer wĂŒrde nach einer Trennung auf die Idee kommen ein paar Tage in Paris zu verbringen. Hallo? Paris - Stadt der Liebe und so? Ich weiß ja nicht, aber mir wĂŒrden 1000 andere Orte einfallen. Ich mochte Alina sofort, sie ist ein liebenswerter und schuseliger Typ. Eigentlich mag ich es nicht, wenn sich die Protagonisten gleich so Knall auf Fall in den Typen verguckt. Aber irgendwie war das hier anderes. Denn Henning kam wirklich richtig gut rĂŒber. WĂ€re ich an Alinas Stelle gewesen, dann wĂ€re mir es wohl nicht anders gegangen. Denn die lustige und unbeschwerte Art von Henning kann man nur lieben. Der Einzige Punkt der mich an dem Buch gestört hat, waren die 130 Seiten. Die Geschichte war so toll und zack vorbei. Echt jetzt? ... Es erscheinen noch 2 weitere BĂ€nde der Reihe, zu deren Inhalt sich aber zum jetzigen Zeitpunkt leider noch nichts sagen lĂ€sst. Ich hoffe nur die Geschichte um Alina und Henning geht weiter. Ich vergebe 4,5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • ....zum TrĂ€umen

    Reservierung for Lucky One
    Marakkaram

    Marakkaram

    08. September 2013 um 19:42

    "Nicht er hat mich verletzt, sondern seine Worte, dass ich langweilig und kleinkariert wĂ€re. Aber weißt du was, ich bin gerne langweilig und kleinkariert. Henning schĂŒttelte bedĂ€chtig den Kopf. "Lilly, du bist alles andere als langweilig - bei kleinkariert bin ich mir noch nicht so sicher, aber langweilig auf keinen Fall." * * * Eine wunderbar romantische Kurzgeschichte fĂŒr zwischendurch! * Alina, grade frisch getrennt und nicht wirklich ein abenteuerlustiger, weltoffener Mensch, lernt im Zug auf einem Kurztrip nach Paris, Henning kennen. Diesen unverschĂ€mten Typen, der aussieht wie ein siebzehnjĂ€hriger Skater und sich ganz dreist auf ihren (natĂŒrlich) reservierten Platz setzt. ...und er scheint auch nicht mehr von ihrer Seite weichen zu wollen. * * * Herrlich! Ich weiß gar nicht genau, was ich erwartet habe, aber bekommen habe ich eine knappe Stunde abtauchen, sich fallenlassen und die Welt drumherum komplett zu vergessen. Diese kleine Liebesgeschichte hat alles was es braucht: Humor, tolle gegensĂ€tzliche und interessante Charaktere, romantische SchauplĂ€tze und ganz viel Emotionen in allen Facetten. Und ich glaube, das macht dieser deutschen Autorin, die hier unter einem Pseudonym schreibt, so schnell keiner nach. Sie schafft es bislang in all ihren BĂŒchern, Emotionen in einer enormen Bandbreite und immer direkt unter die Haut zu transportieren. Mit "Lucky One" hat sie bewiesen, dass sie es auch auf knapp 100 Seiten kann, allein mit 2 tollen Protagonisten, wie sie unterschiedlicher nicht sein können, die einem aber beide sofort ins Herz schleichen und einer Story, die mit so mancher Überraschung aufwartet. Zum GlĂŒck erscheint mit "Last Minute for Lucky One" jetzt im September eine heißersehnte Fortsetzung.

    Mehr
  • die sĂŒĂŸeste Versuchung seit es Kajsa Arnold gibt

    Reservierung for Lucky One
    ConnyZ.

    ConnyZ.

    20. August 2013 um 19:47

    Nach „Reservierung for Lucky One“ hat Kajsa Arnold nun eine neue Kurzgeschichte veröffentlicht – „Liebesperlenspiel“. Als E-Book kann man dieses seit 19.Juni 2013 in vielen Onlineportalen erstehen. Wieder ist der Oldigor-Verlag der Herausgeber dieses 84 Seiten umfassenden Werkes. Dass ein Cupcake mit Sahnehaube und bunten Liebesperlen ihre Zukunft bestimmen wĂŒrde, daran war fĂŒr Hanna Peterson bisher nicht zu glauben. Auf einer großen Veranstaltung ihres Arbeitgebers steht Paul Westen vor ihr und eben jener Cupcake bringt die beiden, in diesem Augenblick, zusammen. Als sie eine Stelle in New York, mit ihm als leitende Person, angeboten bekommt, zögert sie dennoch. Doch das Angebot reizt sie zu sehr. Und so beginnt eine lehrreiche Zeit mit Paul Westen - im geschĂ€ftlichen, wie auch privaten, Sinne. Schon das Cover von „Liebesperlenspiel“ macht Lust die Geschichte zu lesen. Ein lilafarbener Cupcake mit bunten Liebesperlen und ein attraktiver Mann zieren Kajsa Arnolds Kurzgeschichte ĂŒber ihre Protagonistin Hanna. Alles kleine Andeutungen zum Inhalt der Handlung. Hanna hatte kein leichtes Leben – alleinerziehend mit zweieiigen Zwillingen. Und trotzdem versucht sie ihr GlĂŒck auf der Karriereleiter. Endlich ist sie auf dem richtigen Weg und trifft Paul Westen, ihre große Liebe, wieder. Schon in der ersten Begegnung, ĂŒber jenen mysteriösen Cupcake hinweg, ließ die Autorin nur so die Funken sprĂŒhen. Dank der Hilfe von Hannas Freundin Maggie kommen sie und Paul in den Kontakt. Durch ein großes Angebot beginnt Hannas GefĂŒhlachterbahn in den USA – als Chef bekommt sie Paul an die Seite gestellt, was in turbulenten und gefĂŒhlvollen Szenen endet. Sie versucht sich selbst zu ĂŒberzeugen, dass ihre Arbeit nun wichtiger ist, als der Mann, den sie jahrelang nicht vergessen kann. Ich glaube ich muss hier nicht erwĂ€hnen, dass dies schwerlich gelingt und zum Scheitern verurteilt ist. Paul hat so seine eigenen PlĂ€ne, die Hanna oft zweifeln lassen und mir als Leser ein LĂ€cheln ins Gesicht gezaubert haben. Viel zu schnell ist Kajsa Arnolds Geschichte gelesen, die nicht nur voller Liebe steckt, sondern auch ZukunftsĂ€ngste beinhaltet. Den zahlreichen Spekulationen um die Vergangenheit, der Beiden begannen in meiner Lesefantasie Form anzunehmen. Was zwischen den Beiden passiert und wie die Geschichte endet, erfahrt ihr in Kajsa Arnolds „Liebesperlenspiel“.

    Mehr
  • Hammerstory, romantisch sĂŒĂŸ

    Reservierung for Lucky One
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    05. August 2013 um 13:34

    Welch ein GlĂŒck fĂŒr Lilly Adventure :)
    Nette Story viel Kunst eingeflossen...toll geschrieben....leider viel zu kurz....wie gehen die Abenteuer weiter...
    Das obliegt der Fantasie des Lesers....wie immer :)
    WĂŒrde mich uber eine Fortsetzung freuen

  • Eine sehr schöne Liebesgeschichte!

    Reservierung for Lucky One
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    07. July 2013 um 18:51

    Als ich den Klappentext gelesen habe, stand fĂŒr mich fest. Dieses Buch muss ich sofort haben und lesen. Gesagt, getan keine Stunde spĂ€ter war ich schon fertig und ich bin muss sagen, ich bin sehr Positiv ĂŒberrascht, da es ja eine Kurzgeschichte mit 130 Seiten ist, habe ich ehrlich gesagt nicht viel erwartet. Und dann werde ich so ĂŒberrascht, den an den 130 Seiten, hat es mir an nichts gefehlt. Alina wurde von ihrem Freund Tom betrogen und beschließt spontan einen Kurztrip nach Paris. Kurz darauf hat sie das Ticket mit reserviertem Platz und fĂ€hrt in die Stadt der Liebe... Im Zug angekommen, sieht sie das ein Fremder auf ihrem reservierten Platz sitzt. Auch wenn gegen ĂŒber noch ein Platz frei ist, möchte sie gerne den Platz, fĂŒr den sie bezahlt hat. Aber selbst nach mehrfacher freundlicher Aufforderung stellt er sich stur, aber nach einigem hin und her. Hat sie es geschafft und er rĂ€umt den Platz. Doch anstatt wegzugehen, setzt er sich auf den freien Platz, den sie nicht wollte, und sitzt ihr nun gegenĂŒber Er stellt sich ihr vor als Henning und erzĂ€hlt ihr, dass er auch auf dem Weg nach Paris ist. Was ihr anfangs nicht so recht passt, da sie hoffte, ihn schnell wieder los zu werden. Doch wĂ€hrend der Fahrt lernen sich beide besser kennen und Alina, stellt fest das Sie ihn anfĂ€ngt zu mögen. Doch in Paris angekommen, mĂŒssen sie sich auch schon bedauerlicherweise trennen. Und als Alina in ihrem Hotel ankommt, muss sie den nĂ€chsten Schock verarbeiten. Den im Hotel wird ihr gesagt, das sie kein Zimmer gebucht hat und den Zettel, den sie als BestĂ€tigungs-Mail fĂŒr die Reservierung hĂ€lt. In Wahrheit ein Mail ist, das alle Zimmer ausgebucht sind. Dort bleiben kann sie auch nicht, da kein einziges Zimmer mehr frei ist. Was wird jetzt aus Alina, vom Freund betrogen ist sie nun allein in Paris. Die Stadt der Liebe, ohne Zimmer und ohne Hennings Handy Nummer... “Reservierung for Lucky One“ Ist eine wunderschöne Liebesgeschichte, die sich in Paris abspielt, die Stadt der Liebe... Auch wenn es nur 130 Seiten sind, beinhaltet diese Geschichte alles, was man sich von einem Liebesroman verspricht. Hier geht es um Sehnsucht, Angst, EnttĂ€uschung aber vor allem geht es um LIEBE! Die Autorin Kajsa Arnold, hat hier wunderschöne romantische Szenen eingebaut, wo ich manchmal Laut dachte...hmm...hach, ist das schön...und oooooh, ist der sĂŒĂŸ. Und das ging immer so weiter. Ich habe Alina und Henning in mein Herz geschlossen, Alina mit ihrer wundervollen und ehrlichen Art, konnte mich sofort fĂŒr sich gewinnen und Henning, war mich schon bei der ersten Begegnung im Zug sympathisch. Vor allem sein trockener Humor fand ich einfach klasse! Die zwei muss man einfach mögen und Lieben...

    Mehr
  • Eine Liebe in Paris

    Reservierung for Lucky One
    Katzenpersonal_Kleeblatt

    Katzenpersonal_Kleeblatt

    05. June 2013 um 07:19

    Nachdem Alina von ihrem Freund Tom betrogen wurde, besorgt sie sich ein Zugticket und eine Unterkunft in Paris. Sie will weg, in die Stadt der Liebe. Die ersten Probleme bekommt sie, als im Zug ein Typ auf ihrem reservierten Sitzplatz sitzt. Selbst nach freundlicher Aufforderung, doch genau diesen Platz zu rĂ€umen, stellt er sich ein wenig quer. Nach einigem hin und her, rĂ€umt er den Platz und setzt sich ihr gegenĂŒber auf den freien Platz. Alina hofft, dass der Typ bald aussteigt, aber sie hat Pech, denn es dauert nicht lange, da erfĂ€hrt sie, dass Henning ebenfalls nach Paris unterwegs ist. WĂ€hrend der Fahrt kommen sie sich nĂ€her und trennen sich dann bedauernd in Paris, aber nicht, ohne vorher die Telefonnummern getauscht zu haben. Als Alina in ihrem Hotel ankommt, muss sie feststellen, dass sie gar kein Zimmer hat, denn das, was sie fĂŒr die BestĂ€tigungsmail hielt, war nur die BestĂ€tigung, dass sie ausgebucht sind. Nun ist guter Rat teuer ... Paris ... dieser Name hat schon von sich aus einen Klang. Wer trĂ€umt nicht davon, nach Paris  zu fahren und dort seine Liebe zu finden? Alina jedenfalls erst mal nicht. Sie ist wĂŒtend, weil sie betrogen wurde und will erst mal nur weg und ihre Ruhe haben. Dieser Vorsatz platzt ja schon mal im Zug, als sie ihren Sitzplatz einnehmen will und ihn besetzt vorfindet. Allein dieses GeplĂ€nkel im Zug zwischen Alina und Henning hat mir ein Grinsen ins Gesicht gezaubert. Ich habe den beiden förmlich an den Lippen gehangen, so hat mich das amĂŒsiert. Es ist eine schöne Liebesgeschichte, die leider viel zu kurz ist. Sie spielt in Paris, der Stadt der Liebe. Die Geschichte beinhaltet alles, was man sich von einem Liebesroman verspricht. Liebe mit großartigen GlĂŒckmomenten und dem GefĂŒhl, vor Liebe platzen zu können, aber auch EnttĂ€uschung und dem Glauben, verraten worden zu sein. Wunderschöne romantische Szenen hat die Autorin mit eingebaut, die mich denken ließen - hach, wie schön. Besonders denke ich da an die Szene am Eifelturm. Es ist ein Buch, das den Leser einfach mitreißt und nicht mehr los lĂ€sst. Die beiden Protagonisten habe ich ins Herz geschlossen. Alina, die völlig unbedarft, allein und ohne Sprachkenntnisse sich auf den Weg nach Paris macht, hat schon was an sich. Ein bisschen naiv, dachte ich anfangs, aber das GefĂŒhl verschwand recht schnell und machte sie mir sympathisch. Henning hatte mich mit seinem trockenen Humor sofort auf seine Seite gezogen. Diese beiden muss man einfach mögen. Auch wenn es nur eine recht kurze Geschichte ist, man kann sich in ihr verlieren. FĂŒr Alina und Henning ist es jeweils eine Solotrip nach Paris mit weitreichenden Folgen. Aufgrund der Tatsache, dass es ein Liebesroman ist, ahnt man sicher schon, wie es ausgehen wird. Die beiden Protagonisten jedoch auf ihrem Weg zu begleiten, alle Höhen und Tiefen mit ihnen gemeinsam zu erleben, macht den Reiz dieses Buches aus. Ich habe mich mit diesem Buch wunderbar unterhalten und ich hoffe noch auf ganz viele BĂŒcher der Autorin, die hier unter Pseudonym geschrieben hat. Ein Buch, das ich sehr gerne weiterempfehle.

    Mehr
  • Einfach nur schön!

    Reservierung for Lucky One
    beate_bedesign

    beate_bedesign

    27. May 2013 um 14:21

    Inhalt: Alina wurde von ihrem Freund betrogen und als „langweilig und kleinkariert“ bezeichnet, deshalb hat sie sich von ihm getrennt. Um ein wenig Abstand davon zu gewinnen und um sich selbst zu beweisen, dass sie genau das nicht ist, stĂŒrzt sie sich in das erste Abenteuer ihres Lebens. Sie will fĂŒnf Tage nach Paris und zwar ganz alleine. Sie hat ein Zimmer in einer kleinen Pension und einen Sitzplatz im Zug reserviert. Doch die Reise beginnt schon damit, dass auf ihrem reservierten Platz ein frecher Jeans-Typ sitzt und sie sich um ihren Platz streiten muss. Als Marie dann in ihrer Pension ankommt, muss sie erfahren, dass es ein MissverstĂ€ndnis gegeben hat und keine Reservierung fĂŒr sie vorliegt. Und es ist auch in ganz Paris kein Zimmer mehr frei. Zu allem UnglĂŒck geht der nĂ€chste Zug zurĂŒck nach Deutschland erst am nĂ€chsten Tag. So hat sich Alina ihr Abenteuer nicht vorgestellt 
 Meine Meinung: Dieser Roman wurde mir von Kajsa Arnold, die ich unter ihrem „richtigen Namen“ schon eine Weile kenne und schĂ€tze (sowohl die Autorin als auch deren BĂŒcher), geschenkt. Ich hatte keine Ahnung was auf mich zukommen wĂŒrde und auch keinen Klappentext gelesen. Eigentlich wollte ich auch nur eine halbe Stunde, wĂ€hrend des FrĂŒhstĂŒcks, lesen. Aber daraus ist nichts geworden, denn einmal angefangen, konnte und wollte ich nicht mehr aufhören. Diese kleine Geschichte lĂ€sst einem das Herz aufgehen. Ich fand es schon fast erstaunlich wie viel GefĂŒhl und Erlebnisse auf 110 Seiten passen. Es war wirklich alles da. Romantik, viel Humor und ein wenig Dramatik. Eben eine richtig schöne Liebesgeschichte, wie sie nur unseren TrĂ€umen, Romanen oder Filmen vorkommt. Noch dazu in Paris. Die Stadt der Liebe. Und ich kenne Paris ein klein wenig, da fĂŒhlt man sich direkt noch viel dichter dabei. Übrigens habe ich genau das gleiche wie Alina gedacht, als ich das erste mal vor der berĂŒhmten Mona Lisa stand. Ich mochte Alina von Anfang an und habe sie ein wenig bewundert fĂŒr ihren Mut. Alleine zu verreisen und dann noch ohne Sprachkenntnisse. Und dann, das muss ich jetzt allerdings auch zugeben, musste ich doch auch wieder herzlich lachen. Und zwar ĂŒber Alina’s BemĂŒhungen sich in Paris zu verstĂ€ndigen. Der ReisefĂŒhrer, den sie dabei hatte, war glaub‘ ich, nicht der allerbeste *immernochschmunzel*. Und zugegeben ein bisschen naiv ist sie schon. Hennig mochte ich auch sofort. Er ist so ein Typ, dem frau einfach nicht lange böse sein kann, egal wie sauer sie eigentlich ist. Und obwohl es ein typischer Frauenroman ist und recht schnell klar ist wie die Geschichte ausgehen könnte, hat mich das ĂŒberhaupt nicht gestört. Es war einfach nur schön zu lesen. Ich hĂ€tte auch nichts dagegen gehabt noch weitere  100 bis 150 Seiten mit Alina und Henning zu verbringen. Übrigens die Nachnamen der beiden sind auch klasse und sorgen fĂŒr die eine oder andere Situationskomik. Mein Fazit: Eine kleine Geschichte, die einfach nur schön ist und die Leserin von Paris und der Liebe trĂ€umen lĂ€sst. Wer es gerne romantisch mag, dem kann ich diesen Roman wirklich empfehlen.

    Mehr
  • weitere