Kajsa Ingemarsson

 3.5 Sterne bei 470 Bewertungen
Autorin von Es ist nie zu spät für alles, Der Himmel so fern und weiteren Büchern.
Autorenbild von Kajsa Ingemarsson (©(c) Thron Ullberg)

Lebenslauf von Kajsa Ingemarsson

Die Schwedin studierte nach ihrer Schulzeit Russisch, Polnisch und Politikwissenschaft an der Universität Stockholm.Bevor sie Autorin wurde arbeitete sie 6 Jahre lang in der Spionageabwehr der schwedischen Sicherheitspolizei. Seit 1997 arbeitet sie als Moderatorin, Schriftstellerin und Schauspielerin. Neben ihrer Radiosendung erscheint auch regelmäßig eine Kolumne in der Women's World. 2002 erschien ihr erster Roman. in ihren Büchern greift sie immer zeitgenössische und aktuelle Themen auf. Mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern lebt sie südlich von Stockholm.

Alle Bücher von Kajsa Ingemarsson

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Es ist nie zu spät für alles (ISBN: 9783596511907)

Es ist nie zu spät für alles

 (159)
Erschienen am 23.02.2012
Cover des Buches Der Himmel so fern (ISBN: 9783596194407)

Der Himmel so fern

 (105)
Erschienen am 25.10.2012
Cover des Buches Vermisse dich jetzt schon ... (ISBN: 9783423212496)

Vermisse dich jetzt schon ...

 (75)
Erschienen am 01.11.2010
Cover des Buches Das große Glück kommt nie allein (ISBN: 9783596512188)

Das große Glück kommt nie allein

 (62)
Erschienen am 15.05.2012
Cover des Buches Liebe mit drei Sternen (ISBN: 9783423213608)

Liebe mit drei Sternen

 (32)
Erschienen am 01.02.2012
Cover des Buches Eins, zwei, drei - beim vierten bist du frei (ISBN: 9783423212915)

Eins, zwei, drei - beim vierten bist du frei

 (21)
Erschienen am 01.05.2011
Cover des Buches Das große Glück kommt nie allein: Roman (ISBN: B0053O9VRG)

Das große Glück kommt nie allein: Roman

 (4)
Erschienen am 13.07.2010
Cover des Buches Der russische Freund (ISBN: 9783423246026)

Der russische Freund

 (1)
Erschienen am 01.05.2007

Neue Rezensionen zu Kajsa Ingemarsson

Neu

Rezension zu "Liebe mit drei Sternen" von Kajsa Ingemarsson

Agnes und die Liebe
Lesezeichenfeevor 9 Monaten

Fee zum Buchinhalt:

Agnes verliert ihren Job, weil sie sich im Weinkeller gegen ihren Chef wehrt, der sie vergewaltigen möchte. Dabei geht, aus versehen und als schon Hilfe da ist, die teure Flasche Château Pétrus kaputt. Ihr Freund betrügt Agnes und trennt sich von ihr. Ihre beste Freundin hat Probleme und Agnes hat so viel mit sich selber zu tun, dass sie nichts wirklich merkt.


Fees Meinung:

Eigentlich ist „Liebe mit drei Sternen“ ein nettes Buch, das ich in zwei Tagen in der Badewanne ausgelesen habe. Aber auch nur eigentlich, denn es ist nicht witzig. Im Grunde wurde alles richtig gemacht, aber es kam nicht wirklich bei mir an. Ich wurde mit Agnes nie wirklich warm, auch wenn ich mit ihr litt, aber sie war ja oft selbst schuld. Sie hätte ja ihren Freund nicht wieder aufnehmen müssen. Und wer Lola ist, hätte sie schon früher ahnen MÜSSEN, wohlgemerkt nicht können. Denn ich wusste sofort wer Lola ist.


Das ganze war relativ langweilig, die Geschichte nicht schlecht, aber das positive war. Das war Buch Nummer 3 der Autorin und dieses hab ich wenigstens zu Ende gelesen.


Es geschah sehr viel, so dass ich die Langeweile dann doch aushalten konnte. Alles war absehbar. Die „Sexszenen“ waren sehr gut be- und umschrieben, so dass sich davon manch eine Autorin oder Autor eine Scheibe davon abschneiden kann.


Das Cover, das ich habe, mit einer Frau und 2 Sternen vor den Augen gefällt mir nicht so wirklich, genauso wenig wie der Rückentext. Warum auch 2 Sterne, wenn der Titel 3 Sterne verheißt, keine Ahnung. Ist aber symptomatisch, und weiß die Sternevergabe schon selbst.


Mein – Lesezeichenfees – Fazit:

Das Buch kann man lesen, daher möchte ich auch nicht mehr dazu schreiben, denn sonst schläft man vielleicht beim Lesen ein und hat gar keine „Überraschung“ mehr. Aufgrund der „schnellen“ Lesezeit gibt es 3 Sterne, sonst eher 2. Es war ein „netter“ schwedischer Roman.


Kommentieren0
23
Teilen

Rezension zu "Vermisse dich jetzt schon ..." von Kajsa Ingemarsson

Da erwartet man mehr...
MissRose1989vor einem Jahr

Das Cover ist nett gemacht, das Bein könnte durchaus das Bein von Annika sein, die die Hauptprotagonistin des Buches ist. Man sieht im Hintergrund die Umrisse eines Balkons und eines Tisches mit einen Snack und einer Tasse, ein sehr entspanntes Cover, wie ich finde.
Annika hat eigentlich alles, was man sich wünschen kann, sie hat einen netten Mann, gesunde Kinder, liebt ihre Arbeit, doch sie fühlt sich nicht mehr als Frau wahrgenommen, sie ist immer nur Mutter, Ehefrau, Marketingleiterin, aber nie einfach nur Frau und das fehlt ihr. Doch dann kommt Rickard in ihre Leben und sie beginnt sich wieder als Frau zu fühlen, doch für welchen Preis? 
Kajsa Ingemarsson zeichnet Charaktere mit Ecken und Kanten, auch wenn die Kanten manchmal sehr hart sind und man merkt auch, dass die Familienkonstellation um Annika sehr schwierig ist, sie zeichnet auch die Höhen und Tiefen nach und das muss man dann auch so festhalten. 
 Auch die inneren Konflikte merkt man immer wieder und natürlich merkt man auch Annikas Sehnsüchte, die Rickard anspricht, doch da ist die Familie und auf der anderen Seite die Sehnsucht.
Allerdings hängt sich das Buch etwas in den Alltagsproblemen fest, was schade ist, weil damit verschenkt man Potenzial. Leider fehlt der Geschichte auch etwas der Schwung, weil sie vorhersehbar ist, man wird nicht gefesselt von der Geschichte, auch wenn der Schreibstil von Kajsa Ingemarsson entspannt zu lesen ist und sie sich bei den Charakteren Mühe gegeben hat, kann das Buch nur mal für Zwischendurch empfehlen.

Kommentieren0
54
Teilen
E

Rezension zu "Der Himmel so fern" von Kajsa Ingemarsson

Der Himmel so fern
elycalxavor einem Jahr

Rebecka steht am Abgrund ihres Lebens. Sie ist jung und erfolgreich. Sie ist verheiratet, doch sie zweifelt an allen und begeht Selbstmord.
Ihr Mann ist verzweifelt und kann das alles nicht verstehen.
Ein sehr schön geschriebener Roman über Liebe und Trauer.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Der Himmel so fern
Das Jahr neigt sich langsam dem Ende zu und auch im November haben wir für Euch ein neues Buch in der LovelyBooks Lesechallenge: "Der Himmel so fern" von Kajsa Ingemarsson. Wir vergeben für Euch wie immer 50 Exemplare des Romans, für den Ihr Euch mit Eurer Anmeldung bewerben könnt (Gewinnspielteilnahme möglich bis einschl. 07.11.2012). Ausserdem spielt Ihr mit Eurer Teilnahme um weitere tolle Preise wie einen Amazon Kindle sowie große Buchpakete und könnt mit vielen weiteren Lesern Aufgaben zum Buch lösen, zusammen diskutieren und Euch austauschen! Alle Informationen zur Lesechallenge 2012 findet Ihr hier: LeseChallenge 2012 - alle Infos

Eine Frau steht allein am Rande eines Abgrunds. Hinter ihr liegen eine Ehe, Karriere, Erfolg und Geld. Vor ihr glitzern die Lichter der Großstadt. Das ist das Ende, doch im Fall zieht ihr Leben noch einmal an ihr vorbei. Rebecka erhält noch einmal die Chance, ihr Leben zu betrachten und zu erkennen, was falsch lief. Warum es für sie so schwer war, Liebe und Nähe zu ertragen, warum sie den Menschen, den sie am meisten liebte, auf Distanz halten musste. 
Kajsa Ingemarsson hat einen ungemein berührenden Roman über eine Liebe geschrieben, die über den Tod hinausgeht; er handelt von Reue und Vergebung und von der Aussöhnung mit der eigenen Vergangenheit.


Die Autorin Kajsa Ingemarsson war zunächst Übersetzerin und Radiomoderatorin, bevor sie sich dem Schreiben zuwandte. Ihre Bücher erscheinen regelmäßig auf den Bestsellerlisten und werden von der Kritik hoch gelobt. Seit Jahren ist sie auch ein gefragter Gast im schwedischen Fernsehen. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in einem Vorort südlich von Stockholm. "Der Himmel so fern" ist bereits der neunte Roman von ihr, der in Deutschland veröffentlicht wurde und nimmt den Leser mit auf eine sehr traurige und dennoch auch berührende und Hoffnung bringende Reise. 
Weitere Infos zu Buch und Autorin findet Ihr beim Fischer Verlag.


Hier ein Interview mit der Autorin:

###YOUTUBE-ID=qdoIYVJqTuw###
1270 Beiträge

Zusätzliche Informationen

Kajsa Ingemarsson wurde am 24. Dezember 1965 in Oxelösund (Schweden) geboren.

Community-Statistik

in 657 Bibliotheken

auf 45 Wunschzettel

von 9 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks