Kajsa Ingemarsson

 3.5 Sterne bei 459 Bewertungen
Autorin von Es ist nie zu spät für alles, Der Himmel so fern und weiteren Büchern.
Kajsa Ingemarsson

Lebenslauf von Kajsa Ingemarsson

Die Schwedin studierte nach ihrer Schulzeit Russisch, Polnisch und Politikwissenschaft an der Universität Stockholm.Bevor sie Autorin wurde arbeitete sie 6 Jahre lang in der Spionageabwehr der schwedischen Sicherheitspolizei. Seit 1997 arbeitet sie als Moderatorin, Schriftstellerin und Schauspielerin. Neben ihrer Radiosendung erscheint auch regelmäßig eine Kolumne in der Women's World. 2002 erschien ihr erster Roman. in ihren Büchern greift sie immer zeitgenössische und aktuelle Themen auf. Mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern lebt sie südlich von Stockholm.

Alle Bücher von Kajsa Ingemarsson

Sortieren:
Buchformat:
Es ist nie zu spät für alles

Es ist nie zu spät für alles

 (156)
Erschienen am 23.02.2012
Der Himmel so fern

Der Himmel so fern

 (105)
Erschienen am 25.10.2012
Vermisse dich jetzt schon ...

Vermisse dich jetzt schon ...

 (74)
Erschienen am 01.11.2010
Das große Glück kommt nie allein

Das große Glück kommt nie allein

 (59)
Erschienen am 15.05.2012
Liebe mit drei Sternen

Liebe mit drei Sternen

 (30)
Erschienen am 01.02.2012
Eins, zwei, drei - beim vierten bist du frei

Eins, zwei, drei - beim vierten bist du frei

 (21)
Erschienen am 01.05.2011
Das große Glück kommt nie allein: Roman

Das große Glück kommt nie allein: Roman

 (4)
Erschienen am 13.07.2010
Der russische Freund

Der russische Freund

 (1)
Erschienen am 01.05.2007

Neue Rezensionen zu Kajsa Ingemarsson

Neu
Julia2610s avatar

Rezension zu "Das große Glück kommt nie allein" von Kajsa Ingemarsson

Absolut langweilig
Julia2610vor 2 Jahren

„Das große Glück kommt nie allein“ hat Stella Friberg als Protagonistin. Bei ihr läuft im Moment alles schief: sie ist eine Bestsellerautorin, aber ihr fehlen die Ideen für einen neuen Roman. Dann geht ihr Freund noch fremd und ihre Wohnung steht unter Wasser und ein Handwerker ist die ganze Zeit vor Ort. Dieser Handwerker, Johnny Strandberg scheint aber ein ganz Netter zu sein. 

Ich habe dieses Buch gelesen, da ich gerade kein anderes zur Hand hatte. Bei dem Inhalt habe ich mich gefragt warum das Buch über 600 Seiten hat. Denn das Ganze hätte man auch abkürzen können. Die Story hat mich zu keiner Zeit gefesselt oder in ihren Bann gezogen. 

Dieses liegt aber in erster Linie an der Protagonistin. Wie kann man denn als Autor seine Protagonistin so unsympathisch erscheinen lassen?! Sie zeigt überhaupt keine Gefühle, ist total egoistisch und unfreundlich. Darüber hinaus zählt irgendwie immer nur Geld. Die ersten 300 Seiten plätscherten nur so vor sich hin und ich fand es wirklich anstrengend. Zum Ende hin war Stella dann auf einmal eine ganz andere. Die Verwandlung fand ich ganz schön an den Haaren herbeigezogen und auch nicht wirklich authentisch. Der einzig gute Charakter in der Story ist Johnny. Wegen ihm habe ich mich durch das Buch gekämpft. Was er mit so einer Frau will, weiß ich zwar nicht, aber wo die Liebe halt hinfällt. 

Ich frage mich wirklich warum es ein Spiegel-Bestseller ist. Es ist definitiv eines der schlimmsten und langweiligsten Bücher, das ich seit langem gelesen habe. 

Kommentieren0
0
Teilen
Libellas avatar

Rezension zu "Der russische Freund" von Kajsa Ingemarsson

Romantischer Agententhriller
Libellavor 2 Jahren

Dieses Buch ist eine Mischung aus dem klassischen Agententhriller und Liebesroman - und dabei sehr charakterlastig. Bücher in der Art hab ich bis jetzt noch nicht so viele gelesen, aber ich muss sagen, dass mir diese Mischung gefällt!

"Der russische Freund" ist spannend und mitreißend - die Protagonistin hab ich ins Herz geschlossen - deshalb von mir wohlverdiente vier Sterne!

Kommentieren0
0
Teilen
minnie133s avatar

Rezension zu "Eins, zwei, drei - beim vierten bist du frei" von Kajsa Ingemarsson

ein Buch ohne Inhalt
minnie133vor 2 Jahren

Inhaltsangabe (Klappentext) - leider ist darin der gesamte Inhalt des Buches bereits zusammengefasst: 
Muss ich mich entscheiden, ... ... nur weil es alle anderen tun? – Paula ist entsetzt: In ihrem Freundeskreis machen plötzlich alle Nägel mit Köpfen. Anna, die immer auf allen Hochzeiten tanzte, bekommt nun ein Kind und will heiraten! Rakel setzt ganz auf Karriere, und Paulas Freund Johan winkt ungeduldig mit dem Trauschein. Was ist denn nur los? Und was, verflixt noch mal, ist denn so toll an einem festen Job, an einem Ring am Finger oder an einem plärrenden Kind? Auf einmal sieht Paula ihr lustiges Leben mit Reisen, Aushilfsjobs und halbherzigen Affären von allen Seiten infrage gestellt. Doch bevor sie Gelegenheit hat, sich um eine anständige Lebensplanung zu kümmern, erhält sie ein Angebot, dem sie nicht widerstehen kann.



Die Inhaltsangabe verspricht ein interessantes Buch zu einem sicherlich für viele Frauen interessanten Thema. Somit finde ich die Idee der Autorin sehr gut, die Umsetzung aber leider sehr sehr schlecht. 
Das große Problem ist, dass hier leider die Handlung fehlt und in der Inhaltsangabe das gesamte Buch verraten wurde. Somit für mich enttäuschend.


Der Schreibstil selber ist gut - man kommt flüssig voran. Auch die Charaktere sind okay und gut beschrieben - wenn mir persönlich auch nicht alle sehr sympathisch waren. 


Ich kann dieses Buch leider nicht empfehlen.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
DieBuchkolumnistins avatar
Das Jahr neigt sich langsam dem Ende zu und auch im November haben wir für Euch ein neues Buch in der LovelyBooks Lesechallenge: "Der Himmel so fern" von Kajsa Ingemarsson. Wir vergeben für Euch wie immer 50 Exemplare des Romans, für den Ihr Euch mit Eurer Anmeldung bewerben könnt (Gewinnspielteilnahme möglich bis einschl. 07.11.2012). Ausserdem spielt Ihr mit Eurer Teilnahme um weitere tolle Preise wie einen Amazon Kindle sowie große Buchpakete und könnt mit vielen weiteren Lesern Aufgaben zum Buch lösen, zusammen diskutieren und Euch austauschen! Alle Informationen zur Lesechallenge 2012 findet Ihr hier: LeseChallenge 2012 - alle Infos

Eine Frau steht allein am Rande eines Abgrunds. Hinter ihr liegen eine Ehe, Karriere, Erfolg und Geld. Vor ihr glitzern die Lichter der Großstadt. Das ist das Ende, doch im Fall zieht ihr Leben noch einmal an ihr vorbei. Rebecka erhält noch einmal die Chance, ihr Leben zu betrachten und zu erkennen, was falsch lief. Warum es für sie so schwer war, Liebe und Nähe zu ertragen, warum sie den Menschen, den sie am meisten liebte, auf Distanz halten musste. 
Kajsa Ingemarsson hat einen ungemein berührenden Roman über eine Liebe geschrieben, die über den Tod hinausgeht; er handelt von Reue und Vergebung und von der Aussöhnung mit der eigenen Vergangenheit.


Die Autorin Kajsa Ingemarsson war zunächst Übersetzerin und Radiomoderatorin, bevor sie sich dem Schreiben zuwandte. Ihre Bücher erscheinen regelmäßig auf den Bestsellerlisten und werden von der Kritik hoch gelobt. Seit Jahren ist sie auch ein gefragter Gast im schwedischen Fernsehen. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in einem Vorort südlich von Stockholm. "Der Himmel so fern" ist bereits der neunte Roman von ihr, der in Deutschland veröffentlicht wurde und nimmt den Leser mit auf eine sehr traurige und dennoch auch berührende und Hoffnung bringende Reise. 
Weitere Infos zu Buch und Autorin findet Ihr beim Fischer Verlag.


Hier ein Interview mit der Autorin:

###YOUTUBE-ID=qdoIYVJqTuw###
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Kajsa Ingemarsson wurde am 24. Dezember 1965 in Oxelösund (Schweden) geboren.

Community-Statistik

in 644 Bibliotheken

auf 46 Wunschlisten

von 9 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks