Kami Garcia , Margaret Stohl Eighteen Moons - Eine grenzenlose Liebe

(203)

Lovelybooks Bewertung

  • 264 Bibliotheken
  • 10 Follower
  • 11 Leser
  • 16 Rezensionen
(72)
(68)
(48)
(12)
(3)

Inhaltsangabe zu „Eighteen Moons - Eine grenzenlose Liebe“ von Kami Garcia

Manche Entscheidungen können dich das Leben kosten ...
Seit Lena sich an ihrem siebzehnten Mond selbst berufen und entschieden hat, Licht und Dunkel zugleich zu sein, ist die Ordnung der Welt aus den Fugen geraten. Eine nie gekannte Hitzewelle drückt Gatlin nieder, gewaltige Stürme ziehen übers Land, und alles scheint im Umbruch zu sein. Dennoch ist Ethan glücklich, denn er hat Lena wieder, und ihre Liebe wächst von Tag zu Tag. Gleichzeitig aber wird er in seinen Träumen verfolgt – von einem geheimnisvollen Wesen, dessen Natur weder er noch seine Caster-Freunde kennen. Immer klarer wird Ethan: Diesmal ist er es, von dessen Handeln das Geschick der Welt abhängt. Und diesmal ist es eine Entscheidung über Leben oder Tod …

Damit hätte ich nicht gerechnet

— chellytheglubsch

Absolut gelungener dritter Teil und eine einfach mega tolle Reihe!

— Lena-gwenny

Überrascht mich mit einem emotionsvollem Ende <3 Freue mich aufs Finale!

— LeseBlick

Gelungener dritter Teil

— MelanieADowns

Dramatik pur

— Malka

Einfach mega spannend !! Ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen !!

— booksblood

Nicht ganz so schlecht wie der zweite Band. Konnte mich trotzdem nicht mitreissen und das Ende war schon sehr früh offensichtlich.

— books_____forever

Wirklich schön geschrieben, nur das Ende ist ein bisschen sehr ins dramatische gezogen

— Ein LovelyBooks-Nutzer

2013

— SerenaS

Stöbern in Kinderbücher

Der Weihnachtosaurus

Was für ein Erlebnis! Wir haben dieses Buch verschlungen und hatten so viel Freude dabei. Prädikat Lieblingsbücher

MartinaSuhr

Flätscher 3 - Mit Spürnase und Stinkkanone

Flätscher ist immer noch der Coolste, mit großer Klappe, knurrendem Magen, Spürnase und den tollsten Illustrationen. Ein Lesemuffeltipp!

danielamariaursula

Kalle Komet. Auf ins Drachenland!

Wieder ein phänomenales Abenteuer für jung und alt <3

Angel1607

Plötzlich unsichtbar

Eine fantastische Geschichte.

cecilyherondale9

Das Mädchen, das Weihnachten rettete

Ein wunderschönes und humorvolles Abenteuer rund um die Weihnachtszeit, versehen mit vielen detailreichen Illustrationen

Esme--

Die königlichen Kaninchen von London

Ein wunderschönes Kinderbuch, das sich perfekt zum Vor- und Selber lesen eignet!

pantaubooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wieder überragend gut!

    Eighteen Moons - Eine grenzenlose Liebe

    Chrissi92

    15. June 2017 um 07:57

    Auch dieser Band hat mich unerwartet einfach umgehauen. Ich kann gar nicht glauben, dass die Reihe tatsächlich durchgehend so spannend und unterhaltend ist und die Charaktere einem so vertraut geworden und ans Herz gewachsend sind. Ich bin wirklich begeistert von der Geschichte und dem Geschehen rund um Gatlin. Freundschaft, Familie und Liebe ist immer ein wichtiges Thema und Charaktere wie Amma und Macon sind einfach großartig, zwar sind auch Ethan und Lena tolle Protagonisten, aber alle anderen Personen drumherum gestalten diese Geschichte erst zu einem wunderbaren Gesamtbild.

    Mehr
  • Voller Emotionen

    Eighteen Moons - Eine grenzenlose Liebe

    Malka

    14. April 2016 um 19:59

    Die Reihe steigert sich von Buch zu Buch. Viel Dramatik, Romantik und Emotionen. 
    Es ist von Anfang bis Ende einfach geschrieben und leicht verständlich. Die Autorin schafft passend zu der Dramatik eine schöne Atmosphäre. 

  • "Eighteen Moons - Eine grenzenlose Liebe" von Kami Garcia & Margaret Stohl

    Eighteen Moons - Eine grenzenlose Liebe

    Nelly87

    24. June 2015 um 10:54

    Inhalt Seit Lena sich an ihrem siebzehnten Mond selbst berufen hat, Licht und Dunkel zugleich zu sein, ist die Welt aus den Fugen geraten. Eine nie gekannte Hitzewelle drückt Gatlin nieder, gewaltige Stürme ziehen übers Land, und alles erscheint im Umbruch begriffen. Dennoch ist Ethan glücklich, denn er hat Lena wieder, und ihre Liebe wächst von Tag zu Tag. Doch in seinen Träumen wird er von einem geheimnisvollen Wesen verfolgt, dessen Natur weder er noch seine Caster-Freunde kennen. Je weiter Ethan sein Geheimnis entschlüsselt, desto klarer wird ihm: Diesmal ist er es, von dessen Handeln das Geschick der Welt abhängt. Und diesmal ist es eine Entscheidung über Leben oder Tod …[ Inhalt nach cbj ] Meine Meinung "Eighteen Moons" ist der bereits dritte Teil der Beautiful Creatures Reihe. Danach folgt nur noch das große Finale "Nineteen Moons". Nachdem mich der erste Teil wirklich überrascht hat und auch der zweite noch sehr unterhaltsam war, bin ich jetzt nach dem Lesen vom dritten Teil doch schon etwas enttäuscht. Der Einstieg in das Buch ist mir dieses Mal unglaublich schwer gefallen, obwohl es ja noch gar nicht so lange her ist, dass ich Teil 1 und 2 gelesen habe. Doch irgendwie wollte mich die Geschichte dieses Mal so gar nicht packen. Die Story beginnt kurze Zeit nach dem Ende von "Seventeen Moons".  Lena hat sich selbst berufen und ist nun Dunkel und Licht in einem. Doch das ist so in der Ordnung der Welt nicht vorgesehen, daher scheint sich Lenas Berufung nicht nur auf sie, sondern auf die ganze Welt auszuwirken. Eine Hitzewelle schwappt über Gatlin, eine Heuschreckenplage folgt. Die Welt scheint unterzugehen und sowohl Caster als auch Sterbliche können nur tatenlos dabei zusehen. Doch Ethan, Lena und ihre Freunde haben vor, genau das nicht zu tun. Als Ethan erneut den Shadowing Song hört, wird klar: der Achtzehnte Mond wird die Welt verändern, doch dieses Mal scheint es nicht, als wäre damit Lenas Achtzehnter Mond gemeint. Eigentlich hatte ich gehofft, dass vor allem die Einzelschicksale etwas näher dargestellt werden. Vor allem Links Zukunft hat mich wirklich interessiert, da er ja am Ende des zweiten Teils von John in einen Inkubus verwandelt wurde und nun mit dieser Veränderung leben muss. Zwar wird diese Thematik immer mal wieder am Rande angesprochen, aber lange nicht so umfangreich, wie ich mir das gewünscht hatte. Ich meine, er schläft plötzlich nicht mehr, muss nicht essen, hat übermenschliche Kräfte und der einzige Umstand, der immer wieder auf den Tisch kommt, ist der, dass Link plötzlich ein Mädchenmagnet zu sein scheint. Den Hauptgrund dafür, dass ich einfach nicht in das Buch reingefunden habe, erscheint mir aber der Schreibstil zu sein. Ich glaube in meiner Rezension zu Teil 1 hatte ich schon mal angesprochen, dass ich ab und an einfach die Handlung nicht nachvollziehen konnte. An manchen Stellen hatte ich das Gefühl, dass einfach Textstellen fehlten, die dem Leser irgendwie deutlich machen sollte, was gerade geschieht. Manchmal konnte ich nicht nachvollziehen, was da gerade passieren sollte. Das hat mir nicht nur den Einstieg ins Buch wirklich erheblich erschwert, sondern sich über das ganze Buch hingezogen. Oftmals war mir gar nicht klar, was da gerade vor sich ging oder auch warum das so vor sich ging. Somit habe ich stellenweise das Gefühl bekommen, dass die Handlung konstruiert ist, um sie in eine bestimmte Richtung zu lenken. Leider litt darunter aber die ganze Spannung. Auch mit den Charakteren tat ich mir schwer. Lena war ja schon seit Anbeginn der Reihe nicht unbedingt meine beste Freundin, mit ihren ewigen Launen und alles dreht sich ja eh nur um sie. Doch dieses Mal ging mir auch ihr Geliebter Ethan schön auf die Nerven. Dabei war seine Hintergrundgeschichte dieses Mal wirklich spannend und hätte so toll sein können. Die Szenen um Link und Ridley haben mir dagegen wirklich gut gefallen und ich hätte mir so viel mehr gewünscht davon. Ab der Hälfte des Buches ging es dann endlich ein wenig aufwärts, aber auch dort kamen immer wieder Szenen vor, in denen mir nicht so ganz klar war, wie wir da jetzt hingekommen sind. Dabei war die Grundidee noch nicht mal schlecht, nur einfach nicht so schön umgesetzt, wie es das Potential zugelassen hätte. Einen Zusatzstern gibt es nur noch für das Ende des Buches, da es einen wirklich ganz miesen Cliffhanger hat und daher die Frage zumindest bei mir gar nicht aufkam, ob ich den letzten Teil jetzt wirklich noch lesen soll oder nicht. Ich bin ja sowieso nicht der Typ, eine Reihe mittendrin abzubrechen, aber nach diesem Ende... undenkbar. Der Weg dahin war vielleicht weniger schön, aber das Ende hat mich dann doch noch fesseln können. Mein Fazit "Eighteen Moons" war definitiv der schwächste Teil der Reihe und konnte mich leider gar nicht überzeugen. Das ist wirklich schade, denn die Reihe hat etwas ganz Besonderes, weil sie sich in einigen Punkte immer noch vom Main Stream abhebt. Lange Zeit war mir überhaupt nicht danach, den letzten Teil auch noch zu lesen und einzig und allein der Schluss des Buches hat mich dazu bewegt, auch "Nineteen Moons" noch zur Hand zu nehmen. "Eighteen Moons" erfüllt auf jeden Fall das Klischee des nicht so tollen Mittelteils einer Reihe.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Gut, aber nicht mein Lieblingsteil der Reihe

    Eighteen Moons - Eine grenzenlose Liebe

    Kipfal87

    06. January 2015 um 14:19

    Hat mir sehr gut gefallen, allerdings auch nicht so gefesselt wie der letztere Teil. Trotzdem hab ich immer noch große Lust auch den letzten Teil demnächst zu lesen, da alle Bücher nahtlos ineinander übergehen. Besonders gut gefallen mir die "neuen" Charaktere auf die etwas mehr eingegangen wird. Link und John finde ich interessant und sie bringen bisschen frischen Wind in die ewig gleich erzählte Beziehung zwischen Lena und Ethan. Lena hat mich mit der Zeit etwas genervt, da sie schon sehr pubertierend wirkt, manchmal. Und dieses Emo-depressive hat mich nach einer Weile auch etwas gestört. Schön fand ich auch, dass man etwas mehr von der Caster Welt erfährt, auch wenn der "Rat" der gleichen Geschichte folgt wie in unzähligen anderen Büchern ^^. Also etwas vorhersehbar ist es dann doch, obwohl zwischendrin auch wirklich interessante Wendungen gab. 

    Mehr
  • Rezension zu "Eighteen Moons - Eine grenzenlose Liebe" von Kami Garcia

    Eighteen Moons - Eine grenzenlose Liebe

    Selene87

    Als ich angefangen habe Eighteen Moons zu lesen, war ich noch der festen Überzeugung, dass dieser Band den Abschluss einer Trilogie bildet. Nach Beenden des Buches konnte ich erst wieder erlecihtert aufatmen, als ich sichergehen konnte, dass noch ein weiterer Band erscheinen wird - Nineteen Moons.Es geht wieder sehr emotional u spannend zu. DIe Charaktere schließt man einfach in sein Herz - so eigen u liebenswert sind diese! Das Ende jedoch fand ich ein bisschen mysteriös - um nich zu sagen: nicht ganz logisch für mich nachvollziehbar. Diesmal fand ich auch, dass das Buch an einigen Stellen Hänger hatte. Stellen, an denen die Geschichte ein bisschen auf der Stelle trat u nicht so richtig vorankam. Ich finde es ja total toll, wenn man nicht eine geladene Szene an die nächste hängt, aber da war zwischendurch einfach ein wenig mehr Handlungsbedarf. Aber alles in allem eine wunderbare Geschichte mit immer neuen Wendungen u Entwicklungen, tollen Charakteren u Ideen! Freue mich auf den Folgeband :)

    Mehr
    • 3
  • Band 3

    Eighteen Moons - Eine grenzenlose Liebe

    JuliaO

    09. September 2014 um 00:25

    Band 1 und 2 der Reihe fand ich super - Band 3 hat mir zwar auch gut gefallen, aber war in meinen Augen schwächer als seine Vorgänger.
    Stellenweise fand ich die Geschichte etwas vorhersehbar, stellenweise manche Charaktere und/oder deren Handlungen nicht ganz nachvollziehbar...
    Aber alles in allem trotzdem noch ein gutes Buch, dass Fans der Reihe auf alle Fälle lesen sollten!

  • Liest sich wirklich gut!

    Eighteen Moons - Eine grenzenlose Liebe

    smileymary

    22. August 2014 um 11:50

    Die Geschichte geht spannend weiter. Nicht zuletzt, weil aus der Sicht von Ethan geschrieben wurde!  Man merkt die Spannung in diesem Buch sehr und die Handlungen wurden erklärt und auch so gut beschrieben, dass man auch mit außenstehenden Figuren empfunden hat.  Es werden neue Verbindungen (auch unter den Handelnden) geknüpft und es macht selber Spaß mitzufiebern. Die Liebesgeschichte ist viel besser, als in den Vorgängern, doch finde ich es für Lena und Ethan wirklich schade, dass sie sich nicht berühren können, ohne dass Ethan Schmerz empfindet. Trotzdem tut er es immer wieder und somit wird auch noch einmal seine unglaublich starke Liebe für das Caster-Mädchen gezeigt.  Das Ende ist dagegen schon so eine Sache.... Da man weiß, dass es einen Folgeband gibt, macht es den Schluss nicht ganz so dramatisch, aber sobald man dieses Buch hier gelesen hat, will man sofort den nächsten Band haben! Das ist sicherlich garantiert! ;)

    Mehr
  • magisch überraschend....

    Eighteen Moons - Eine grenzenlose Liebe

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    21. June 2014 um 08:51

    Der dritte Band hat mir sehr gefallen. Toll geschrieben und von der Story spannend. Das Ende war überraschend traurig. Aber es gibt zum Glück ja noch den vierten Band...

  • Das Rad des Schicksals...

    Eighteen Moons - Eine grenzenlose Liebe

    Buechergarten

    07. May 2014 um 12:53

    INHALT: Lena hat ihre Entscheidung getroffen: An ihrem 17. Mond hat sie sich als erste selbst berufen und beschlossen Licht und Dunkel zugleich zu sein. Seit diesem Tag können Ethan und Lena endlich zusammen sein und ihre Liebe genießen. Doch zugleich kann keiner, weder in der Welt der Menschen, noch in der der Caster übersehen, dass Lenas Wahl weitreichende Folgen hat. Beide Welten sind dabei sich zu verändern – Hitzewellen, Stürme und biblisch anmutende Heuschreckenplagen überziehen das Land – die Welt scheint aus den Fugen geraten. Und auch in Ethan selbst beginnt sich etwas zu verändern: In seinen Träumen wird er von einem Wesen verfolgt, dass niemand zu bestimmen vermag, dass ihm eines jedoch immer wieder klar macht: Es wartet auf ihn. Und während Ethan bemerkt, dass die Caster machtlos sind und seine engsten Vertrauten dunkle Geheimnisse verbergen, wird ihm klar, dass diesmal von ihm und seinem Handeln die Zukunft der Welt abhängt. Je näher er der Lösung kommt, desto näher bewegt er sich auf eine endgültige Entscheidung zu – eine Entscheidung über das Schicksal der Welt, das Schicksal des Lotsen – eine Entscheidung über Leben oder Tod… EIGENE MEINUNG: Das Cover dieses Bandes gefällt mir von den bisherigen am wenigsten, auch wenn er trotz allem schön gestaltet ist und sehr gut zu seinen Vorgängern passt. Die Cover der vorangegangenen Teile haben für mich wesentlich mehr Atmosphäre erzeugt. Hinzu kommt, dass es bei diesem Teil zu Beginn für mich besonders interessant und verwirrend zugleich war, dass man nicht weiß um wessen 18. Mond es sich handelt. Somit habe ich aber auch beim Cover keine richtige Verbindung zu einer Person ziehen können, auch wenn einige meinen ein grünes und ein goldenes Auge erkennen zu können… Der Schreibstil ist wie immer angenehm zu lesen, weist aber auch für mich diesmal einige Längen auf. Wie im vorigen Band muss ich wieder bemängeln, dass die Charaktere für mich zu viele Geheimnisse voreinander haben – vieles wäre viel einfacher zu lösen, oder sich zumindest auf die Suche nach einer Lösung zu machen, wenn die Hauptfiguren der Geschichte mehr miteinander reden würden, offener zueinander wären. Klar gehört dies zur Geschichte, allerdings empfinde ich es immer störender je länger ich diese lese, gerade weil Ethan mir selbst zu wenig sucht und zu viel denkt. Auch ist mir einfach zu wenig Panik im Spiel, wenn man bedenkt, dass entweder eine neue Ordnung geschaffen wird oder die Welt zu Grunde geht… Wie bereits bei den Vorgängerteilen mag ich besonders den Ort der Handlung! Gatlin ist mir mit seinen vielfältigen Persönlichkeiten einfach ans Herz gewachsen und macht für mich die Geschichte ein gutes Stück familiärer und warmherziger. Allerdings erstaunt mich immer wieder welche Personen fast gar nicht auftauchen und welche in neue Rollen schlüpfen. Dieser Teil wartet mit, meiner Meinung nach zwei, neuen Liebesgeschichten auf, die das Ganze für mich leider beide weniger realistisch und schön gemacht haben. Ich lese es durchaus gerne wenn Personen zueinander finden, aber in diesem Fall war mir das ganze zu konstruiert, zu schnell und nicht so passend für die restliche tolle Atmosphäre und Grundstimmung des Buches. Diese finde ich wie in den anderen Teilen sehr gut gestaltet, in diesem Band wird sie auch um ein gutes Stück dunkler und spannender, bleibt aber gewohnt umfangreich. Eine Bereicherung der ganzen Geschichte ist für mich wie bereits im letzten Teil ganz klar Link! :) Zu erwähnen ist auf jeden Fall noch der Cliffhanger am Ende des Buches – ich bin mir selbst noch nicht klar darüber, was ich dazu sagen soll… Gerade für die Pesonen, die diese Reihe für eine Trilogie halten, ist es nach diesem Band wichtig zu wissen, dass dies nicht das Ende ist! ;) FAZIT: Trotz einiger Schwächen sind mir sowohl der liebevoll ausgestaltete Handlungsort, als auch die vielfältigen Charaktere und die außergewöhnliche Atmosphäre dieser Reihe ans Herz gewachsen! (3,5 Sterne)

    Mehr
  • Ein etwas lang gezogener achtzehnter Mond...

    Eighteen Moons - Eine grenzenlose Liebe

    splitterherz

    06. November 2013 um 15:05

    "“Weißt du, was Leonard Cohen zu diesem Thema sagt, Ethan?” [...] “Es gibt einen Riss in allem.” “Sehr hilfreich.” “Ja, das ist es.” Sie legte mir wieder eine Hand auf die Schulter. “Es gibt einen Riss in allem. Doch nur so kommt das Licht herein.”" [”Eighteen Moons” // Garcia, Stohl // S.. 128] Erster Satz: Es ist schon seltsam, wie eng Gutes und Böses in Gatlin miteinander verflochten sind. Inhalt: Seit dem Tag, an dem Lena sich selbst berufen und nun Licht und Dunkel zugleich ist, ist nichts mehr wie es war. Die Welt gerät aus den Fugen - Tornados, ausgetrocknete Seen und eine nie gekannte Hitzewelle fegt über das Land. Doch nicht nur die Erde verändert sich, auch die Menschen um Ethan herum scheinen Geheimnisse zu bergen, die etwas mit seinem und Lenas Schicksal zu tun haben. Und auch Ethan selbst verändert sich: In seinen Albträumen wird er von einem dunklen Schatten verfolgt, der auf ihn zu warten scheint. Immer weiter dringt Ethan in diese düstere Welt ein und muss schon bald feststellen, dass dieses Mal alles von ihm abhängt, denn er ist die Lotse und es geht um das Schicksal der Menschheit... Schreibstil: Eins können Kami Garcia und Margaret Stohl besonders gut: beschreiben. Und das tun sie auch das ganze Buch über und auch wenn der Schreibstil eigentlich sehr angenehm zu lesen ist, liest sich die Geschichte stellenweise wie man schwarzen, kalten Kaffee trinkt: Langsam. An einigen Stellen sind die Sätze klebrig-langer Kaugummi, an manchen machen sie wieder richtig Spaß. Es ist ein ständiges Hin und Her, in denen das Buch aber eins nicht verliert: die atmosphärische Spannung, die von Anfang bis Ende über dem Buch hängt, selbst dann, wenn es mal langatmig wird. Atmosphärisch dicht ist die Geschichte nämlich allemal und so schaffen es die beiden Autorinnen wieder ein gruselig-spannendes Leseerlebnis zu kreieren, das Spaß macht. Meine Meinung: Immer wieder, wenn ich in die Welt der Caster eintrete, umfängt mich dieses familiäre Gefühl - man trifft die Figuren wieder, die man nun schon seit einiger Zeit begleitet, man erkundet Gatlin, wie man es schon seit zwei Büchern tut und langsam und gemeinsam mit Ethan, Lena, Liv und co. erkundet man eine Welt voller Magie. Das war seit dem ersten Teil so und wird sich vermutlich auch bei dem letzten Band der Reihe nicht ändern und das obwohl ich der Meinung bin, dass "Eighteen Moons: Eine grenzenlose Liebe" der bisher schwächste Teil ist, gerade, was die Haupthandlung betrifft. Warum das so ist und warum die Geschiche trotzdem lesen sollte? Weil ich noch nie solch faszinierenden Ideen und eine so dichten Atmosphäre erlebt habe, wie in dieser Reihe und auch "Eighteen Moons" kann da eindeutig mithalten, wenn da nicht dieses ganze Teeniegeschnulze wäre, was die Geschichte stellenweise leider sehr runterzieht. Das beste an "Eighteen Moons" sind die Nebenhandlungen - und auch die Nebenfiguren. Warmherzig wird die Geschichte über den kleinen Ort Gatlin weitererzählt und man findet sehr schnell wieder Anschluss, doch so warm bleibt es nicht lange. Garcia und Stohl fahren da ganz andere Geschütze auf, denn in diesem Buch wird es zeitweise richtig gruselig. Gerade die Szenen mit Amma in der Gruft haben mich definitiv extrem fasziniert - und mich vor allen Dingen das Gruseln gelehrt. Die Geschichte ist durchzogen von solchen unheimlichen Ereignis und dennoch hätte ich mir noch viel mehr von ihnen gewünscht, einfach weil sie dem Buch einen so interessanten Geheimnisschleier verliehen haben und die Geschichte in eine besondere Richtung gelenkt hätten. Leider wird hier dann der Fokus wieder mehr auf die Romanze gelegt, die mich um ehrlich zu sein wenig berührt. "Eighteen Moons, eighteen Sheers, Feeding off your deepest fears, Vexed to find as Darkness nears, Secret eyes and hidden ears..." [S.125] Klar, ich mag Ethan und ich mag Lena, aber ihre Beziehung finde ich nicht durchweg prickelnd. Ganz im Gegenteil - das ganze Drama um die beiden ist irgendwann einfach nur noch stressig und man möchte endlich wissen, wie alles ausgeht. Im Gegensatz dazu bildet sich ein neues kleines Paar, das mir umso mehr gefallen hat - wer das ist, verrate ich an dieser Stelle aber nicht, denn da würde ich zu viel vorweg nehmen. Was die Figuren in dem Buch betrifft geschieht jedenfalls wieder eine ganze Menge unvorhersehbares und das ist ein weiterer Pluspunkt der Geschichte: die Unvorhersehbarkeit (wenn man von der Liebesbeziehung absieht!). Ich kann immer nur noch ein mal betonen, wie faszinierend und gut durchdacht ich die Casterwelt finde und das hat mir in dem Buch auch gar nicht gefehlt. Es war viel mehr die ewige Nachdenkerei und Suche von Ethan, die mich ein wenig störte und das Buch unnötig in die Länge gezogen hat. Viele Zusammenhänge werden Ethan nämlich leider erst klar, wenn der Leser es zehn Seiten zuvor schon durchschaut hat und das ist einfach schade. Gerne wäre ich gemeinsam mit Ethan auf die Rätsellösungen gekommen, doch dem ist leider nicht so. Auf den finalen Band freue ich mich aber dennoch sehr, einfach weil Gatlin und die Casterwelt besondere Ort sind, an denen man sich immer wieder zu Hause fühle, wenn man die Seiten aufschlägt. Fazit: Als grenzenlose Liebe würde ich meine Beziehung zu der Geschichte um Ethan, Lena und co. nicht beschreiben, aber als warmherzig und familiär, denn diese Reihe ist trotz kleiner Schwächen definitiv etwas besonderes. Zwar ist "Eighteen Moons" der bisher schwächste Teil für mich, dennoch hat mir auch dieser Teil wieder gut gefallen und mich in eine faszinierend und stellenweise auch sehr gruselige Welt gerissen, die mit innovativen und guten Ideen aufwartet. Atmosphärisch ist die Geschichte wieder ein voller Erfolg und macht extrem neugierig auf den finalen Band der Reihe, zumal das Ende einen (im fast schon wahrsten Sinne des Wortes) echten Cliffhanger bereithält - ich bin sehr gespannt, wie der neunzehnte Mond aussieht!

    Mehr
  • Tiefste Verzweiflung am Ende

    Eighteen Moons - Eine grenzenlose Liebe

    BooksMadness

    03. June 2013 um 16:57

    Cover Die Farben gefallen mir besser, als beim zweiten Teil ;) Und wie beim ersten Teil, bin ich hin- und hergerissen, ob ich das cover nun gut oder schlecht finden soll. Irgendwie hat es etwas an sich ... Inhalt Wie der Titel schon sagt, handelt alles vom Achtzehnten Mond, jedoch weiß man nicht so genau, wessen achtzehnter Mond es sein wird. Da Lena am Ende des vorherigen Teiles die Alte Ordnung szusagen zerstört hat, muss jetzt eine Neue Ordnung her. Andere Dramen dürfen natürlich auhc nicht fehlen. Da gibt es ja noch Ridley und Link, die sich beide körperlich verändert haben (Bei einer anderen Wortwahl, wäre das schon wieder ein Spoiler - Argh!). John ist spurlos verschwunden und wird nun von Inkubi (Dämonen) gesucht. Marian, die Bibliothekarin, hat mit dem Rat einige Probleme. Und Gatlin wird auch noch von dem Bösen heimgesucht. Da in der Beschreibung ja schon das Geheimnis von Lenas Entscheidung gelüftet wurde, kann ichs ja jetzt endlich sagen: Ich habs gewusst! Okay, ja ich geb's zu - ich habe die Beschreibung schon gelesen, als ich mit dem ersten Teil fertig war, jedoch hatte ich schon die Vermutung, dass Lena zu gutmütig ist, um entweder die lichten oder die dunklen Caster auszurotten. :D Eins muss ich noch sagen, bevor nur noch Spoiler zu finden sind! Das Ende ist zermürbend, wenn man nciht weiß, dass es einen vierten Teil auch noch geben wird. Und da ich eine von denen war, die das für eine Trilogie gehalten haben (Unwissenheit lässt grüßen), war ich anfangs total enttäuscht vom Ende - zugeben muss ich auch noch, dass ich das eine oder andere Tränchen vergossen habe, weil mir die Personen ans Herz gewachsen sind und ich es einfach nciht wahrhaben wollte. In meiner Verzweiflung habe ich im tollen Internet nachgesehen, ob die Reihe wirklich nur drei Teile enthält. Ja, es gibt noch einen vierten Teil, jedoch erst in Englisch. "Eighteen Moons" ist toll, auch mit ein paar schleppenden Stellen, die aber höchstens zehn Seiten beeinhalten. Die Autorinnen haben es wieder geschafft, dass ich mitgefühlt und -gefiebert habe. Dieses Buch erhält 4 von 5 Sternen! :)

    Mehr
  • Eine grenzenlose Liebe

    Eighteen Moons - Eine grenzenlose Liebe

    Lesegenuss

    28. March 2013 um 11:17

    Mit einem traumhaft, farblich gut abgestimmten Cover hält der Leser nunmehr den dritten Band aus der Reihe Sixteen Moons in der Hand. Vertraute Personen und Rückblicke in die ersten beiden Bände, es ist fast wie ein nach Hause kommen. Ethan und Lena, eine Liebe, die durch Trennung noch stärker geworden ist als zuvor. „Eigtheen Moons – Eine grenzenlose Liebe“, ist wieder mal ein Buch, dem man nur bedingt eine Leseunterbrechung schenkt. Ethan und Lena, es sieht aus, als ob die Dinge normal laufen, ihre Beziehung, ihre Probleme. Die Charaktere Ethan wächst in der Handlung, nimmt sich ihren persönlichen Raum, zeigt Gefühle. Er ist für mich die tragende vielleicht auch tragische Figur in diesem Band. Doch Unheil sucht die Stadt Gatlin heim, Dunkles, Böses. Eine Heuschreckenplage, das Wetter, neues Chaos. Selbst Lenas Familie, wie schon im Klappentext erwähnt, ist machtlos. Die beiden Autorinnen haben einen gut harmonisch passenden Schreibstil gefunden. Nach anfänglichen Schwierigkeiten kam ich aber gut in die Geschichte hinein. „Eigtheen Moons – Eine grenzenlose Liebe“, hat alles, was ein gutes Buch ausmacht – Spannung, Gefühl, Emotionen, Kummer, Leid. Wer nunmehr gedacht hat, es ist der letzte Band, nein ein weiterer wird folgen. Der Schreibstil ist gut und flüssig - ich wurde positiv überrascht. Zitat: S. 299  "Ich war an die Höhen und Tiefen gewöhnt, die ein Leben zwischen der Welt der Caster und der Welt der Sterblichen mit sich brachte, aber zurzeit gab es nur noch Tiefen."   Fazit: Ein Buch, welches ich gern gelesen habe und weiterempfehle. Empfehlenswert, lesenswert, nicht nur für Kinder und Jugendliche, sondern auch für jung gebliebene Erwachsene.  

    Mehr
  • Eighteen Moons

    Eighteen Moons - Eine grenzenlose Liebe

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    27. March 2013 um 15:01

    Darum geht es: Seit Lena sich selbst berufen hat, ist die Ordnung der Welt gestört. Gatlin wird von einer Dürre samt Heuschreckenplage heimgesucht. Der 18. Mond ist der Tag, an dem entweder die Ordnung wieder hergestellt wird oder das Ende der Welt eintritt. Nach und nach stellt sich heraus, dass die Ordnung nur dann wieder hergestellt werden kann, wenn sich der Eine, der zwei ist, opfert. Doch wer soll das sein? Ich sage dazu: Dies ist der 3. Teil der Beatiful Creaturs Reihe und es hat mich ja schon gereizt, zu erfahren, wie diese Geschichte weiter geht. Auch wenn mich die ersten beiden Teile nicht wirklich überzeugen konnten. Im Nachhinein muss ich leider sagen, dass ich es mir hätte sparen sollen. Wie schon in den vorherigen Bänden dümpelte die Story in der ersten Hälfte vor sich hin. Zwar gab es ein paar spannende und interessante Momente, die dann jedoch einfach in sich zusammen fielen, um einem Sermon aus ewig gleichem Gejammer Platz zu machen. Erst in der 2. Hälfte nahm die Geschichte an Fahrt auf. Das war zwar erfreulich, doch war es leider auch hier so, dass die spannenden Szenen völlig unbefriedigend endeten. Noch viel schlimmer fand ich dann das Ende der Story. Der Teil, in dem dem geneigten Leser die Tränen übers Gesicht laufen sollten, fand ich zum Gähnen. Tapfer, wie ich bin, habe ich trotzdem durchgehalten, nur um mit einem Ende Vorlieb nehmen zu müssen, bei dem meiner Ansicht nach viel zu viele Fragen offen blieben. Was ist jetzt z.B. mit Abraham oder mit Ridley? Was wird aus allen anderen und wie zum Geier sieht denn nun die neue Ordnung aus? Antworten auf diese Fragen bietet hoffentlich der 4. und letzte Teil der Reihe, der bisher jedoch noch nicht auf deutsch erschienen ist. Dass ich mir den noch antue, halte ich allerdings für eher unwahrscheinlich. Wie ihr seht, bin ich alles andere als begeistert von dieser Jugendbuch-Reihe. Warum ich tatsächlich bis zum Ende durchgehalten habe, weiß ich selber nicht so genau. Hier kommt sicher der flüssige Schreibstil der Autorinnen ins Spiel. Für eine Leseempfehlung von mir reicht es jedenfalls nicht. Fazit: Aneinanderreihung mysteriöser Ereignisse, die zu viele Fragen offen lässt. Die Reihenfolge der einzelnen Bände: 1. Sixteen Moons – Eine unsterbliche Liebe 2. Seventeen Moons – Eine unheilvolle Liebe 3. Eighteen Moons – Eine grenzenlose Liebe 4. Beautiful Redemption © Marion Schauder

    Mehr
  • Rezension zu "Eighteen Moons - Eine grenzenlose Liebe" von Kami Garcia

    Eighteen Moons - Eine grenzenlose Liebe

    mausispatzi2

    26. February 2013 um 16:07

    Klappentext: Ethan ist Glücklich, denn er hat Lena wieder, und ihre Liebe ist stärker denn je. Doch seit ihrem Siebzehnten Mond ist die Welt aus den Fugen geraten. Unheilvolle Plagen suchen Gaitlin heim und nicht einmal Lenas mächtige Familie weiß sie zu bekämpfen. Gleichzeitig verfolgen Ethan aufs neue verstörende Träume: Etwas dringt in sein Leben ein, und Ethan beginnt sich selbst zu verlieren. Nur eines ist sicher: Es bleibt nicht viel Zeit, um herauszufinden, wie die Ordnung der Dinge wiederhergestellt und der Untergang der Welt verhindert werden kann... Über die Autoren: Kami Garcia und Margaret Stohl kam die Idee zu „Sixteen Moons – Eine unsterbliche Liebe“ während eines gemeinsamen Essens. Auf eine Papierserviette kritzelten sie ihre Gedanken zu einem Roman, der sie beide begeistern würde, und begannen zu schreiben. Die Sixteen-Moons-Bücher wurden ein weltweiter Erfolg und inzwischen auch verfilmt. Beide Autorinnen leben mit ihren Familien im kalifornischen Los Angeles. Mittlerweile schreiben sie nicht mehr auf Papierservietten, sondern auf Computern. Meine Meinung: Ich muss ehrlich gestehen, ich bin etwas enttäuscht, denn die ersten beiden Bände haben mir super gefallen. Sie waren voller Aktion und es ist immer was spannendes passiert. Diesmal hat mir das gefehlt. Man konnte sich den Verlauf der Dinge vorher schon denken und wusste immer, das gleich etwas geschieht. Die Überraschungen haben mir gefehlt und auch die Gefühle sind diesmal nicht so stark bei mir angekommen.Vielleicht hatte ich auch einfach zu hohe Erwartungen an diesen Teil, trotzdem muss ich sagen ich habe ihn gerne gelesen und die Story ist gut durchdacht und es gibt viele versteckte Hinweise, bei denen man mitdenken kann. Kelting ist echt eine geniale Idee, man hat so viele Möglichkeiten zum Beispiel bei Prüfungen oder Tests. Das würde ich auch gerne können. Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und ich finde es gut das Ethan aus der Ich-Perspektive erzählt. Sonst sind die meisten Bücher aus der Sicht von dem Mädchen geschrieben, und es ist super, das es bei diese Buchreihe genau umgekehrt ist. Die Charaktere haben sich im laufe der Bände immer weiterentwickelt, anfangs hatte ich noch viel Mitleid mit Lena, die immer die zurückhaltende Außenseiterin war. Doch jetzt ist davon nicht mehr viel zu spüren, und ich finde sie wirkt teilweise etwas abgestumpft. Link ist einfach nur cool, über ihn kann man sehr viel lachen, obwohl es mir Leid für ihn tut, das er so viele Probleme mit Ridley hat. Sie ist mir irgendwie unsympathisch, da man sie überhaupt nicht einschätzen kann. Ethan steht in diesem Band manchmal echt auf dem Schlauch und kapiert das offensichtliche nicht, was manchmal echt nervig sein kann. Dennoch bin ich sehr gespannt, wie es mit allen weitergeht, denn das Ende war ein echt gemeiner Cliffhanger. Das Cover zeigt den achtzehnten Mond und ein Teil von Lenas Gesicht, mit dem grünen und dem gelben Auge. Es passt von der Gestaltung sehr gut zu den anderen Teilen und gefällt mir. Fazit: Wer die ersten beiden Teile gelesen hat, sollte nicht zu hohe Erwartungen an diesen Band haben, denn er kann sie eindeutig nicht toppen, dennoch lohnt es sich ihn zu lesen.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks