Kanan Minami

 4.3 Sterne bei 1.003 Bewertungen
Autor von 3, 2, 1 … Liebe! 01, Honey x Honey Drops 04 und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Kanan Minami

Sortieren:
Buchformat:
3, 2, 1 … Liebe! 01

3, 2, 1 … Liebe! 01

 (36)
Erschienen am 15.07.2009
3, 2, 1 … Liebe! 02

3, 2, 1 … Liebe! 02

 (34)
Erschienen am 14.09.2009
Honey x Honey Drops 04

Honey x Honey Drops 04

 (36)
Erschienen am 14.03.2008
Honey x Honey Drops 01

Honey x Honey Drops 01

 (34)
Erschienen am 01.10.2007
3, 2, 1 … Liebe! 03

3, 2, 1 … Liebe! 03

 (30)
Erschienen am 18.11.2009
Honey x Honey Drops 05

Honey x Honey Drops 05

 (32)
Erschienen am 26.05.2008
Honey x Honey Drops 03

Honey x Honey Drops 03

 (31)
Erschienen am 25.01.2008
Gib mir Liebe! 01

Gib mir Liebe! 01

 (30)
Erschienen am 01.05.2006

Neue Rezensionen zu Kanan Minami

Neu

Rezension zu "Atemlose Liebe 03" von Kanan Minami

Atemlose Liebe
Jani182vor 2 Monaten

Band 3 fängt interessant an. Es wird mehre auf die Vergangenheit eingegangen. Nach dem Gedächtnisverlust nähern sich die beiden wieder an.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Atemlose Liebe 01" von Kanan Minami

Einer Liebe wie dieser begegne ich bestimmt kein zweites Mal
KisaraNishikawavor 7 Monaten

Inhalt:
Yuka wünscht sich nichts lieber als einen festen Freund, mit dem sie alles machen kann, was Pärchen so machen: zusammen auf dem Pärchenweg zum Bahnhof laufen, am Wochenende auf Dates gehen... 
Da sie aber nie wirklich beliebt war, braucht sie etwas Nachhilfe. Deswegen freundet sie sich mit den beliebtesten Mädchen der Klasse an, die sie in ihre Clique aufnehmen.

Die Gelegenheit lässt nicht lange auf sich warten: Yuka wird zu einem Gokon (Blinddate) eingeladen. Dort lernt sie Nanase kennen. Einen schweigsamen und kühlen Jungen. 
Schnell wird es ihr klar, dass hinter der Fassade sich ein lieber, aufgeweckter Junge versteckt.

Doch Nanase hat einen Grund warum er immer so abweisend ist...

Meine Meinung:

Wer mich kennt, der weiß, dass ich kein großer Fan von Schulromanzen bin. Ich kann mit solchen schleimigen Geschichten und mit dem Zeichenstil nicht viel anfangen.

Der Manga lag ewig lang im Regal rum und ich hätte ihn wahrscheinlich auch noch eine Weile rumliegen lassen, wenn meine Freundin mich nicht täglich "belästigt" hätte, dass ich ihn endlich anfangen soll.

Ich muss zugeben, dass ich nicht viel vom Manga erwartet habe. Ich habe mit einer 08/15 langweiligen Geschichte gerechnet und was ich bekommen habe, hat mich - ein bisschen übertrieben - vom Hocker gehauen!

Die Geschichte ist eine perfekte Mischung aus lustig süßer Romanze und ein bisschen Drama.
Die Charaktere sind schön ausgearbeitet und liebenswert gestaltet. Keine übertriebenen Emotionen.

Obwohl ich zugeben muss, dass der Zeichenstil nicht ganz meins ist. Mit solchen übertrieben großen Augen kann ich nicht viel anfangen, aber man gewöhnt sich schnell daran. Es gehört halt zum Genre.

Ich kann den Manga jedem ans Herz legen.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Rhapsody in Heaven 02" von Kanan Minami

Schön, aber nicht so gut wie Band 1
Victoria_Rohdevor 7 Monaten

Das Cover passt ziemlich gut zum ersten Teil und zeigt diesmal Aoi in selbstbewusster Pose. Besonders fällt wieder das Pink und die besondere Schrift des Titels ins Auge.

Der Zeichenstil ist sehr auffällig, besonders die Augen, doch es passt zu der Geschichte und mir gefällt die feine Linienführung. Ein bisschen mehr Mimik wäre schön, doch alles in allem ist alles sehr stimmig.

Es beginnt damit, das Miyu sich darüber Gedanken macht, ihrem langjährigen Schulfreund zu beichten, dass sie sich verliebt hat und nun mit Aoi zusammen ist.
Doch alles kommt ganz anders als geplant und sie findet sich in einer prekären Situation wieder.
Auch das Schwimmteam steht noch immer auf Messers Schneide. Besonders da die Schulsprecherin wieder ihre Finger im Spiel hat und diese kann Miyu überhaupt nicht leiden, vor allem, weil sie denk, sie hätte ihr Aoi weggenommen.

Gerade am ANfang bleibt es aufregend, denn im Zimmer der Schülersprecherin passieren einfach immer die interessantesten Dinge.
Doch daraufhin plätschert die Geschichte für mich ein wenig zu sehr dahin. Das Schwimmteam scheint nicht so wichtig zu sein, obwohl es viel darum geht. Doch es kommt einfach nicht so ganz bei mir an. Eher steht die Liebe und die Verlustängste im Vordergrund, die ich nicht so ganz gut gelungen fand.
Ich bin jetzt aber dennoch sehr gespannt, wie es weitergeht, da das Ende des Buches für das Schwimmteam einiges an Neuerungen mit sich bringen wird.

Fazit: Schön, aber nicht so aufregend wie Band 1.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 146 Bibliotheken

auf 30 Wunschlisten

von 5 Lesern aktuell gelesen

von 9 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks