Kanan Minami Rhapsody in Heaven 01

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(5)
(9)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rhapsody in Heaven 01“ von Kanan Minami

Als die schwimmbegeisterte Miyu auf die Tenkai High School kommt, hat sie eigentlich nur eines im Sinn: den schulischen Schwimmklub, mit dem sie fleißig trainieren will. Doch schon an ihrem ersten Schultag läuft ihr der geheimnisvolle Aoi über den Weg, in den sie sich Hals über Kopf verliebt. Und auf einen Schlag verspürt Miyu noch eine ganz andere Leidenschaft in sich glühen!

Ein mittelmäßiger Start in eine neue Mangareihe.

— Yoyomaus

Stöbern in Comic

Die Stadt der Träumenden Bücher - Die Katakomben

Großartig, die Details, die liebevolle Ausgestaltung und nicht zuletzt die kritischen Worte zum Literaturbetrieb ;-)

Federfee

Die Stadt der Träumenden Bücher - Buchhaim

Die graphische Umsetzung des Romans ist opulent, detailverliebt und auf jeder Seite des Buchs immer passend.

Flaventus

Paper Girls 3

es geht spannend weiter :)

reason

Sherlock 3

Wie immer toll!

_mrsjauk_

Sherlock 2

Spannend :)

_mrsjauk_

Walt Disneys Frohes Weihnachtsfest

Ich liebe es jedes Jahr aufs Neue zu Weihnachten nach Entenhausen zu schauen. Sehr gelungen! Ein Stück Kindheit.

Zyprim

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein mittelmäßiger Start in eine neue Mangareihe.

    Rhapsody in Heaven 01

    Yoyomaus

    20. October 2015 um 13:26

    Miyu ist ein schwimmbegeistertes Mädchen, sehr aufbrausend und tanzt etwas aus der Reihe, als sie in ihre neue Schule geht. Bereis am ersten Tag begegnet sie Aoi, als sie heimlich im Schwimmbad der Schule schwimmen geht. Als sie überrascht werden, hilft ihr Aoi, damit sie keinen Ärger bekommt. Sofort fühlen sich die beiden zueinander hingezogen. Doch während Miyu für Aoi schwärmt, interessiert sich auch ein Klassenkamerad für sie und die Schulsprecherin Nao ist nicht ganz uninteressiert an Aoi. Als dann der Schwimmclub geschlossen wird, weil man dort Zigaretten gefunden hat, scheint das Chaos perfekt, denn ohne Schwimmen kann Miyu nicht leben und dann ist da auch noch das Gefühlschaos wegen Aoi. Der Manga fing vielversprechend an und ich hatte mich schon auf eine Reihe gefreut, bei der es bei Kanan Minami nicht gleich wieder nur um Sex geht... denkste. Wie sollte es auch anders sein geht es hier auch nur um das EINE. Und dabei mal wieder jeder mit jedem. Aoi mit Nao, Aoi mit Miyu, nicht zu vergessen, dass Nao im allgemeinen immer mal jemanden bei sich hat - in der Schule - in ihrem Schulsprecherzimmer, wo sie natürlich auch gleich noch ein Bett stehen hat. Und wieder sind wir bei dem Thema, dass die Mangas von Minami einfach nur unreell sind. Zu Beginn bekommt Miyu einen Vortrag, dass sie sich ihre Haare wieder schwarz färben soll, dass sie die Piercings herausnehmen soll, es wird penibel auf die Etikette geachtet und plötzlich: ein Bett im Schülersprecherzimmer. Also bitte? Ich war so enttäuscht, dass es wieder nur so eine stümperhafte Story wird... ich bin gespannt, was die anderen Teile sprechen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks