Kaori Yuki Angel Sanctuary. Bd.7

(61)

Lovelybooks Bewertung

  • 83 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(35)
(19)
(5)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Angel Sanctuary. Bd.7“ von Kaori Yuki

Nachdem er Kato bei der Flucht aus dem Hades verloren hat, betritt Setsuna unter Tränen den Höllenpfad. Doch auch von Nidvhegg steht ihm bald eine schmerzhafte Trennung bevor. Als Setsuna aber nach Gehenna zurückkehrt, erwacht seine Seele in... Alexiels Körper!? Nach dem letzten Teil des Hades-Kapitels heißt es nun Vorhang auf für die nächste Bühne: Gehenna!

Stöbern in Comic

The Case Study Of Vanitas 1

Mein erstes Manga und ich muss gestehen so schlecht war es garnicht. Das einzige was ungewohnt war, ist das man Mangas von hinten liest.

Reneesemee

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Meine Meinung

    Angel Sanctuary. Bd.7
    Blutmaedchen

    Blutmaedchen

    03. April 2015 um 01:27

    Nach den anfänglichen Startschwierigkeiten mit der Angel Sanctuary Reihe von Kaori Yuki, hätte ich nicht gedacht, dass sich die Geschichte noch so wendet, dass ich mich wie eine Süchtige auf den nächsten Band stürze! Jetzt bin ich beim siebten Band und so voll und ganz in diese Geschichte reingesaugt, dass ich froh bin alle Bände zu haben, wenn es so spannend und mächtig weitergehen sollte. Erstmalig ist mir aufgefallen, dass die Mangas gar nicht mit einer Rückblende oder Charaktervorstellung beginnen. Keine Ahnung wie mir das entgehen konnte, aber scheinbar war es doch nicht so wichtig. Band sieben startet mit einer Zeichnung, die ich mir mehrere Minuten fasziniert angeschaut habe. In der Mitte ist die Erde und jeweils sieben Stockwerek darüber und darunter, welche für die einzelnden Reiche in Himmel und Hölle stehen. Im Manga werden diese Ort nochmal namentlich genannt und kurz erklärt, aber für die schwierigen Namen brauchte ich schon einen Notizzettel. Es fasziniert mich sehr, mit welchen Details Yuki diesen Orten Leben einhaucht. Dies ist auch der erste Band, der von mir das Label Lieblingsbücher<3 bekommt, denn die Story war einfach hammermäßig gut. Wieder neue Engelscharaktere - diesmal der Feuerengel Michael und der Windengel Raphael - und die Schlacht zwischen Rosiel und Sevathtorte wird zwischen den beiden offener ausgetragen, obwohl noch nicht alle Engel es mitbekommen. Es ist ein mächtiges und überwältigendes Leseerlebnis, denn die Geschichte strotzt nur so vor Kraft, die sich entladen will. Rund um Setsuna wird es auch ziemlich heiß und Yuki trumpft mit einer ungeahnten Wendung auf, wo ich erstmal fett grinsen musste. Auch meine Lieblingsogerprinzessin Kurai bekommt größeren Handlungsspielraum und muss eine schwere Entscheidung treffen. Hier sind wieder Mächte am Werk, dass es nur so brodelt.  Besonders toll fand ich Michael und Raphael, die ziemlich krass dargestellt sind. Michael's Erscheinungsbild und Temperament ist dem Feuer mehr als würdig und er will nichts lieber als kämpfen. Egal gegen wen, hauptsache Krieg. Raphael ist eher der Typ, der die Frauenwelt erkundet.  Mein lieber Scholli :D  Ich erhoffe mir noch mehr Feuer für die nächsten Bände. Humor besitzen die beiden schonmal und passen somit gut zu den anderen Charakteren. Was ich ein wenig schade finde ist, dass der Namenssinn dieses Mangas irgendwie nur in den ersten beiden Bänden präsent war und jetzt scheinbar keine große Bedeutung mehr besitzt. Vielleicht kommt Yuki ja nochmal darauf zurück?

    Mehr
  • Rezension zu "Angel Sanctuary. Bd.7" von Kaori Yuki

    Angel Sanctuary. Bd.7
    FranzIska

    FranzIska

    12. July 2012 um 13:25

    Im siebten Band der Reihe Angel Sanctuary wird dem Leser wieder einmal einiges abverlangt. Kaum jemand scheint bisher sein wahres Gesicht und seine wahren Absichten gezeigt zu haben. Vieles ist wieder verwirrend. Als kurze Zusammenfassung: Kira versucht, das herausgezogene Schwert wieder in Setsuna Körper zu stecken, um die Trennung von dessen Körper und Seele aufzuheben. Das Ergebnis hiervon ist jedoch, dass Setsuna nicht in seinem, sondern in Alexiels Körper erwacht. Die Elementarengel Rafael (Wind) und Michael (Feuer) tun sich zusammen, um die Wiedergeburt Alexiels zu verhindern und der verrückte Hutmacher, der Luzifer untersteht, versucht, Kurais Gefühle für Setsuna zu benutzen, um sie nach She Ol zu bringen. Kira, Setsunas bester Freund, macht ein erschreckendes Geständnis über sein Verhältnis zu Alexiel. In diesem Band gibt es wieder einmal viele Infos und Verwirrungen, machmal ist es nicht leicht, durchzusteigen, was gerade passiert. Zumal man keinem Charakter seine aktuelle Identität abnehmen mag. Ich bin gespannt, wie es weitergeht und freue mich auf den nächsten Band, in der Hoffnung, wieder mehr Durchblick zu erlangen

    Mehr
  • Rezension zu "Angel Sanctuary. Bd.7" von Kaori Yuki

    Angel Sanctuary. Bd.7
    Träumerin

    Träumerin

    13. December 2009 um 16:35

    Was hat Belial vor? Wir Setsuna seinen toten Körper retten können und wird Sara´s Seele aufwachen?