Neuer Beitrag

kalliopepaperbacks

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Namibia ist einer der spektakulärsten Orte der Welt, wo Wein zwischen zwei Wüsten gedeiht und die älteste Wüste mit den höchsten Dünen aufwartet, wo man nicht zum Mond reisen muss, um dort zu wandern, und wo das Distanzreiten in den schier endlosen, bizarren und farbintensiven Landschaften eine ganz besondere Qualität erhält. Es ist ein Land, in dem die Menschen verschiedenster Kulturen friedvoll leben und in dem nicht nur das Autofahren zum Abenteuer werden kann. 

Namibia. Über das weite Land ist kein Reiseführer, Reitersachbuch oder Liebesbuch. Es ist eine ganz außergewöhnliche Mischung, die weit über den Tellerrand hinausblicken lässt, in der man lesend ganz authentisch, durch die Augen der Autorin, neuen Wegen nachspürt und mitreißende, sinnliche Erfahrungen macht. In der Licht und Schatten das Leben bereichern.

Autor: Kara Benson
Buch: Namibia
1 Foto

FreizeitPrinzessin

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Namibia ist so ein faszinierendes Land mit unglaublichen vielen widersprüchen. Ich würde mich sehr über das Buch freuen welches bestimmt auch tolle Bilder hat!

chrikri

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Gerne hüpfe ich in die Lostrommel.
Namíbia ist mit sicherheit ein wahnsinnig interessantes Land was ich mit diesem Buch gerne kennenlernen würde.

Beiträge danach
33 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Steph86

vor 3 Wochen

Plauderecke

Dann werde ich wohl auch weiter lesen.

Ceciliasophie

vor 2 Wochen

Plauderecke
Beitrag einblenden

Ich bin leider erst jetzt dazugekommen, das Buch zu beginnen.
Zur Zeit befinde ich mich auf S. 37 muss aber einmal schnell schon etwas loswerden.
Mir war zu Beginn nicht bewusst, welches Ausmaß das Distanzreiten einnehmen wird. Schlecht finde ich das als ehemalige Reiterin ganz und gar nicht, nur führten mich Titel, Cover und Klappentext etwas in die Irre. Da ich aber erst so wenig gelesen habe, habe ich mir noch kein Urteil über das Buch ansonsten machen können. Ich wünsche mir nur ein wenig mehr Namibia in Zukunft und weniger Distanzreiten. Noch liegt mir der Fokus zu stark auf diesem. Aber die Mischung ist nun wirklich erfrischend anders.
Jedoch gefällt mir der Ton phasenweise ganz und gar nicht, den die Autorin an den Tag legt. Das vorangegangene Kapitel (das mit der jungen Frau und dem Handy) ließ die Autorin schon auf so wenigen Seiten wahnsinnig oberflächlich und verurteilend erscheinen. Ganz abgesehen davon, dass ich den Smart Phone Konsum in Namibia nun nicht bezeichnend für eben dieses Land finde. Solch ein Verhalten gibt es doch inzwischen überall und auch ich zähle mich zu denjenigen, die mehr Zeit am Handy verbringen als gut ist.
Ich hoffe sehr, dass dies ein einmaliges Leseerlebnis war.
.

Steph86

vor 2 Wochen

Plauderecke
@Ceciliasophie

Also für mich ist es bisher echt ein bisschen zu sehr Reiten und zu wenig Namibia. Ich hab mir da leider auch etwas anderes vorgestellt, aber vllt bringen mich ja die letzten Seiten dem Land ein wenig näher

Ceciliasophie

vor 2 Wochen

Plauderecke
@Steph86

Ja, ich muss auch sagen, langsam nervt es mich. Ich bin nun ungefähr bei der Hälfte und habe gefühlte 90% des Buches nur ihre Reitabenteuer gelesen. Die sind ja auch wirklich spannend. Bitte nicht falsch verstehen. Für mich sind nur Titel und Cover absolut unpassend und irreführend. Der Klappentext passt da schon besser, wobei ich mich nach Lesen des Textes auf der Innenseite der Klappe wirklich auf mehr Namibia eingestellt habe.
Schade.
Außerdem finde ich den Schreibstil nicht gut. Er gefällt mir absolut nicht, ist mir viel zu abgehackt und ich komme auch mit der Umgangssprache nicht zurecht.
Und auch wenn dies auf die einfach nur niedergeschriebenen Gedanken der Autorin anspielen soll, so hätte es wenigstens eine gewisse Ordnung geben können. Es gibt so viele Sprünge mitten im Text zu anderen Sachen, Geschichten, Menschen, etc. das ich manchmal wirklich abrupt aus einem Geschehnis gerissen werde. Kommt dies ein oder zwei Mal vor, verkrafte ich das noch. Aber in jedem Kapitel gibt es solche Sprünge.
Naja, mal sehen, was der Rest der Geschichte noch so bringen wird!

Steph86

vor 2 Wochen

Plauderecke

So ich hab jetzt das Buch beendet und leider hat sich auf den letzten Seiten auch nichts mehr geändert. Mir war es einfach zu viel reiten und auch ich sehe es mit der Sprache so, dass da durchaus noch Potential nach oben war.
Ich versuche heute noch die Rezension zu schreiben

Steph86

vor 2 Wochen

Plauderecke

Es war einfach nicht mein Buch

https://www.lovelybooks.de/autor/Kara-Benson/Namibia-1512675419-w/rezension/1550211112/

Ceciliasophie

vor 1 Tag

Plauderecke

Hier nun auch meine Rezension: https://www.lovelybooks.de/autor/Kara-Benson/Namibia-1512675419-w/rezension/1552737871/

Auch wenn das Buch nicht meinen Erwartungen entsprach, so danke ich von Herzen, dass ich mitlesen durfte.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks