Kara Thomas

 4.3 Sterne bei 22 Bewertungen
Autor von Dunkelschwester, Little Monsters und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Kara Thomas

Kara ThomasDunkelschwester
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Dunkelschwester
Dunkelschwester
 (19)
Erschienen am 30.10.2017
Kara ThomasLittle Monsters
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Little Monsters
Little Monsters
 (2)
Erschienen am 25.07.2017
Kara ThomasThe Cheerleaders
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Cheerleaders
The Cheerleaders
 (1)
Erschienen am 31.07.2018
Kara ThomasThe Darkest Corners
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Darkest Corners
The Darkest Corners
 (0)
Erschienen am 19.04.2016

Neue Rezensionen zu Kara Thomas

Neu
Leseeule96s avatar

Rezension zu "Dunkelschwester" von Kara Thomas

Eine spannende und fesselnde Geschichte!
Leseeule96vor 2 Monaten

Ich habe dieses Buch vom Verlag als Rezensionsexemplar erhalten. Vielen Dank dafür!

 

Tessa kehrt nach 10 Jahren in ihre Heimatstadt zurück. Als sie 8 Jahre alt war, hat sie die Stadt verlassen, um zu ihrer Großmutter zu ziehen, nachdem sie von ihrer Mutter hängen gelassen wurde und ihre Schwester einfach abgehauen ist. Außerdem ist ein schrecklicher Mord passiert. Die Cousine, ihrer besten Freundin Callie ist aus dem Haus der Familie entführt und anschließend ermordet worden. Der vermeintliche Täter, der mehr als nur das eine Mädchen auf dem Gewissen hat, sitzt hinter Schloss und Riegel. Doch dann verschwindet erneut ein Mädchen und Tessa stellt in Frage, ob damals der falsche verhaftet worden ist. Gemeinsam mit ihrer Kindheitsfreundin Callie, macht sie sich auf die Suche nach Hinweisen. Und was haben ihre Mutter und ihre Schwester damit zutun? Tessa findet einige schockierende Dinge heraus.

 

Der Einstieg hat super geklappt. Die Kapitel sind nie allzu lang, sodass man schnell voran kommt und da der Schreibstil sehr flüssig ist und es direkt von Anfang an spannend ist, konnte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Die ersten 100 Seiten hatte ich so schnell gelesen und auch der Rest des Buches war so fesselnd. Es ist wirklich durchweg spannend geblieben und man hat mitgerätselt, wie die ganzen Dinge zusammen hängen.

 

Die Geschichte wird aus der Sicht von unserer Protagonistin Tessa erzählt. Sie ist ein bisschen distanziert, was aber durch die Umstände auch verständlich ist. Ich bin mit Tessa trotzdem gut klar gekommen und konnte sie gut verstehen, wieso sie sich so verhalten hat, wie sie es getan hat. Ihre beste Freundin Callie hingegen mochte ich nicht ganz so doll. Das wurde zwar zum Ende hin etwas besser, aber so richtig anfreunden konnte ich mich mit ihr trotzdem nicht.

 

Die Spannung, wurde die gesamte Geschichte über aufrecht erhalten, aber zum Ende hin steigt sie nochmal enorm an. Es gab einige Wendungen, mit denen ich nicht gerechnet hätte und die Auflösung am Ende fand ich sehr gelungen und authentisch. Auch wenn ich es erschreckend und furchterregend fand.


Fazit: Ein gelungener Jugend-Thriller, der aber auch super für Erwachsene geeignet ist. Die Geschichte war durchweg spannend und hat zum Ende ein paar erschreckende und überraschende Wendungen genommen, mit denen ich nicht gerechnet habe. Ich finde zwar, dass noch ein paar Fragen offen bleiben, aber alles in allem, kann man mit diesem Ende so leben. Rasant, packend und spannend. Klare Leseempfehlung!

Kommentieren0
0
Teilen
AnnaSalvatores avatar

Rezension zu "Dunkelschwester" von Kara Thomas

Rätselfüchse werden also ihren Spaß haben
AnnaSalvatorevor 5 Monaten

GANZE REZENSION: https://annasalvatoresbuchblog.blogspot.de/2018/05/hobby-detektive-aufgepasst.html

MEINUNG
Der Schreibstil erstmal ließ sich sehr gut lesen. Man gleitet durch die Seiten. Das Einzige, was ich bemängeln muss, ist, dass mir manchmal detailliertere Beschreibungen gefehlt haben. 
Die Atmosphäre hingegen wieder in dem Städtchen Fayette und der Umgebung ist genau richtig. Irgendwie etwas düster, mysteriös.

Leider ist mir - mehr oder weniger - ein Logikfehler aufgefallen. Ich konnte keine Hinweise darauf finden, dass das Buch nicht in unserem Jahrzent spielt. Dennoch muss Tessa, die Protagonistin, andauernd darauf warten bis sie an den Computer kann oder sie geht sogar zur Stadtbibliothek, um irgendetwas nachzusehen, wobei heutzutage man am Smartphone jederzeit googlen kann. Auf Dauer nervte mich dies schon, da es sehr, sehr häufig vorkommt.

Von den Charakteren her bin ich sehr zufrieden. Tessa, die Protagonistin, sowie Callie habe ich sehr gern begleitet. Auch Callies Familie sowie Personen aus Tessas Umfeld haben gut ergänzt. 

Aber wie dem auch sei, wenden wir uns der Story zu.
Tessa kehrt in das hoffnungslose Städtchen Fayette zurück. Vor vielen Jahren ging sie fort, um Einiges hinter sich zu lassen. Und kaum ist wieder da, scheint sich die Geschichte zu wiederholen.
Und in der Praxis bedeutet dies: Sehr viel Rätseln. Ich hätte mir bei einem Thriller dann doch noch mehr Spannung, Action, einfach Taten gewünscht. Denn leider ist es zum Großteil 'nur' Nachdenken. Was für Hobby-Rätselfans sicher ein großer Spaß ist, hat mich auf Dauer nicht mehr richtig mitgenommen. 

So ist für mich die Spannungskurve leider stets unten geblieben, lediglich auf den letzten 20 Seiten kommt dann ein (kurzer) Showdown, der hingegen gut gemacht ist. Das Ende an sich fand ich ganz gut. Auch mehrere Auflösungen habe ich so nicht kommen sehen - was natürlich positiv zu bewerten ist ;-)


FAZIT
Ein Thriller, der mir größenteils doch zu ruhig war. Dies lag vor allem daran, dass der Fokus auf dem Rätseln liegt und nicht auf Ereignissen/Action. Rätselfüchse werden also ihren Spaß haben, für mich hingegen fehlte etwas Aufregung.
Auflösungen und Schreibstil haben aber wieder gefallen.

- 3 von 5 Feenfaltern -


Vielen Dank an den Heyne fliegt Verlag für das Rezensionsexemplar!

© Anna Salvatore's Bücherreich

Kommentieren0
0
Teilen
lex-bookss avatar

Rezension zu "Dunkelschwester" von Kara Thomas

In kleinen Schritten zur Wahrheit
lex-booksvor 7 Monaten

Lori war das letzte Opfer des Ohio-River-Monsters. Durch die Zeugenaussagen ihrer damals acht Jahre alten Cousine Callie und deren Freundin Tessa konnte Wyatt Stokes als mutmaßlicher Serienkiller verhaftet und für den Mord an Lori verurteilt werden. Fast zehn Jahre später ist die inzwischen 17-jährige Tessa zurück in ihrer Heimatstadt Fayette - und nur Callie ahnt, wie groß die Schuldgefühle sind, die Tessa quälen. Denn, um Loris vermeintlichen Mörder hinter Gitter zu bringen, haben die beiden Mädchen damals gelogen. Als jetzt erneut ein junges Mädchen ermordet wird, beginnen Callie und Tessa auf eigene Faust nach dem Killer zu suchen, um ihren Fehler wieder gut zu machen. Rätselhaft ist, welche Rolle Tessas vor Jahren verschwundene Mutter und ihre Schwester Joslyn dabei spielen.


Vor allem im Vergleich mit einigen Erwachsenenkrimis, die ich in letzter Zeit gelesen habe, hat mir dieser Jugendthriller ziemlich gut gefallen. Das Buch ist in meinen Augen nicht perfekt. "Dunkelschwester" entwickelt sich wirklich sehr, sehr langsam. Viele Puzzlestücke aus Tessas Vergangenheit hätte man zügiger und übersichtlicher einfließen lassen können. Auch die Nachforschungen gestalten sich teilweise nervenaufreibend erfolglos und stockend. Man braucht schon eine Vorliebe für solch detailreich erzählten Geschichten.


Trotzdem bin ich in einen kontinuierlichen Lesesog geraten. Ich mag es ganz gerne, wenn man Protagonisten bei ihren kleinen, nachvollziehbaren Ermittlungs-Schritten begleiten kann. Positiv kam hier noch eine Abweichung vom typischen Jugendbuchschema dazu. Bei Kara Thomas gibt es mal keine Liebe, keine schillernde Oberschicht, ja nicht einmal eine gut situierte Mittelschicht. Die meisten Figuren sind kaputte Gestalten - Säufer, Schläger, Kriminelle. Auch Hauptfigur Tessa hat keine perfekte Familie. Ihr Vater ist gerade erst im Knast gestorben, Mutter und Schwester sind untergetaucht. Als Protagonistin hat sie mir gut gefallen. Sie ist ein heller Kopf und trotzdem nur ein normales Mädchen, dass sich in Ideen verrennt und jede Menge seelischen Ballast mit sich herumträgt. Sie besitzt einen tollen trockenen Humor, der mich öfter breit grinsen ließ.


Tessas Beziehung zu Callie hätte noch etwas mehr Platz verdient, wirkt aber insgesamt sehr authentisch. Ihre Freundschaft wird weder romantisiert, noch verschwendet Kara Thomas Energie auf gekünstelten Teeniestress. Auch da, wo es ums Abgründige vieler Nebenfiguren geht - Alkoholsucht und familiäre Gewalt - wirkt die Darstellung realistisch. Sie wird aber nicht bis ins Kleinste durchexerziert. Es ist und bleibt ein Jugendbuch.


Die Geschichte hat eine gute Dynamik, ein lebendiges Wechselspiel zwischen Neben- und Hauptpersonen, so dass das Kaff Fayette mit all seiner Tristesse in Bildern vor dem Leserauge aufblitzt. In einem leichten, flüssigen Stil wird sich viel dem Beziehungsgeflecht der Figuren gewidmet, was sich spätestens in der Auflösung als absolut unerlässlich erweist. Ab und zu verfranst sich Kara Thomas dabei leider. Einige unrelevante Zipfel der Handlung hätte sie für meinen Geschmack nicht unbedingt verfolgen müssen und sich stattdessen mehr auf das Wesentliche konzentrieren sollen. So wirkt die Story stellenweise etwas ziellos und die Spannung zieht erst auf den letzten 100 Seiten richtig an.


Am Ende kommt es dann - wie so oft - etwas dicke und der Plot wirkt fast schon gehetzt gegenüber der ruhigen Spannung des Hauptteils. Nicht jede Erklärung (vor allem die lange Abwesenheit der Schwester) schien mir auch plausibel. Leicht zu erraten sind die Hintergründe allerdings nicht. Es ist eine Mischung aus klassischem Thrill und Familiendrama. Mit einer größeren Straffung und weniger Hektik im Finale wäre das Buch für mich ein Kandidat für eine 5-Sterne-Wertung. Alles in allem ein recht erwachsener Jugendkrimi, in dem es auf mehreren Ebenen um die zerstörerische Kraft von Lügen geht. 3,5 Punkte

Kommentieren0
29
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 45 Bibliotheken

auf 15 Wunschlisten

Worüber schreibt Kara Thomas?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks