Kara Tippetts In den Stürmen des Lebens hältst du mich

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(6)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „In den Stürmen des Lebens hältst du mich“ von Kara Tippetts

Kara Tippetts kennt das Leben in all seinen Facetten. Sie weiß um die mütterliche Routine, die es braucht, um für vier Kinder zu sorgen. Sie freut sich, sie aufwachsen zu sehen. Sie ist glücklich verheiratet mit ihrem Ehemann Jason. und sie weiß, dass sie mit Mitte dreißig an Krebs erkrankt ist. Im Endstadium.

In ihrem Buch zieht sie keine Schlüsse, warum uns manches im Leben so hart trifft. Sie bittet uns vielmehr darum, sie zu begleiten - auf ihrer inneren Reise fort von der Angst und dem Wunsch nach Kontrolle hin zu jenem gnädigen Frieden, über den Gott verheißt, dass er jegliche menschliche Vernunft übersteigt. Sie erlebt dabei hautnah, wie sehr Gott bei uns ist. Jeden Tag. Und sie spürt, dass die ganz alltägliche Treue der Schlüssel zu jenem Frieden sein kann, der es sogar schafft, Kummer und Schmerz in etwas Wunderschönes zu verwandeln.

Ein sehr bewegendes Buch welches dein Leben verändern wird.

— Mitchel06

ein berührendes Buch über die Erwartung des Todes zu einer Zeit in der eigentlich das LEben noch vor einem liegt

— gusaca

Ein ehrliches, trauriges und doch so gefühlvolles Buch .

— Susimueller

Stöbern in Biografie

Max

Großartige Erzählung des Lebens von Max Ernst und seinem Umfeld. Kann man nicht wirklich mit Worten beschreiben - muss man selbst lesen!

thelauraverse

Der Serienkiller, der keiner war

Saubere Rechercheleistung, verpackt in einen spannenden Bericht über die menschlichen (therapeutischen) Abgründe

Avila

Alles wie immer, nichts wie sonst

So ein tolles Buch! Ich bin selbst betroffen und fand es unglaublich, wie Julia alle ihre Gefühle und Gedanken in Worte gefasst hat. :)

KleineNeNi

Believe the Hype!

Ein Buch für alle Football- Fans in Deutschland, an dem Coach kommt man da nicht vorbei.

campino246

Unorthodox

Eine bemerkenswerte Geschichte in einem stellenweise holprigen Erzählstil.

Gegen_den_Strom_lesen

Zum Aufgeben ist es zu spät!

Sehr lesenswert!

Wedma

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "... alles auf der Welt hat seine Zeit ..."

    In den Stürmen des Lebens hältst du mich

    JDaizy

    07. June 2016 um 20:59

    "Ich verehrte Großmutter. Später wollte ich genauso sein wie sie, wollte Nachthemden aus Seide tragen und wissen, wo man die fettesten Raupen fand. Genau wie sie, wollte ich jede freie Minute angeln gehen. In all meinen schönen Kindheitserinnerungen kommt sie vor; ihre Liebe, ihre Großzügigkeit und die ganze Fülle ihrer großen, einfachen Welt. /.../ Es war so schön, bei ihr zu Besuch zu sein. Leider war ich immer nur zu Besuch - zu Hause war ich woanders."Kara Tippetts ist Mitte 30 als eine Diagnose sie mitten aus dem Leben reißt: Krebs im Endstadium. Doch Kara ist eine Kämpferin. Nicht nur für sich selbst, sondern auch für ihren Mann und ihre vier Kinder, begibt sie sich auf eine beschwerliche Reise. Eine Reise, die neben vielen schmerzhaften, schrecklichen Momenten vor allem auch Augenblicke voller (Mutter-)Liebe und Menschlichkeit hervorbrachte. Über allem schwebt die Frage: Kann man etwas Gutes finden im Leid, das man sich nicht selbst ausgesucht hat? Ist Gott auch ein guter Gott, wenn es vielleicht kein Happy End gibt? Und wie kann man im Hier und Jetzt leben, wenn die eigenen Tage gezählt sind und einem die Zeit zwischen den Fingern zerrinnt?Jedes Kapitel beginnt mit einem Auszug aus der Predigt 3,1 "... alles auf der Welt hat seine Zeit ..." - Geboren werden und Sterben; Niederreißen und Aufbauen; Weinen und Lachen usw. Zu Beginn ist mir das gar nicht so bewusst aufgefallen. Aber mit jedem Kapitel haben diese Anfänge für mich mehr und mehr an Bedeutung gewonnen. Es hat mich beeindruckt wie es die Autorin immer wieder schafft ihrem Leid auch schöne Seiten abzugewinnen; sich dabei aber auch offen eingesteht, dass es auch für sie viele dunkle Momente gab, in denen sie mit ihrem Schicksal haderte, in denen sie nicht Loslassen konnte und sehnsüchtig auf mehr Zeit mit ihrer Familie hoffte. "Wir ringen oft mit den Schattenseiten unserer Geschichte, statt uns über das Licht zu freuen, das sie enthält." Auch die Kapitelenden wiederholen sich, indem Kara Tippetts fünf Fragen und Gedanken aufwirft, die zum Nachdenken anregen sollen. Es soll in diesem Buch, welches 2016 als Hardcover im GerthVerlag veröffentlicht wurde, nicht nur um ihre eigene Geschichte gehen; sondern auch um die ihrer Leser. Ihr Buch soll ermutigen und inspirieren; nicht nur, wenn man selbst gerade durch stürmische und harte Zeiten geht. Immer wieder fragt sie sich, ob man offen über wunde Punkte in seiner Biographie sprechen darf, über seine Kämpfe und Schwächen oder ob so etwas nicht hinter verschlossene Türen gehört?! Für sie beginnt Heilung schließlich erst damit, dass man sich seinen Problemen in ihrem gesamten Ausmaß stellt. Das das nicht leicht ist, erzählt sie mir einer herzlichen und manchmal auch schonungslosen Offenheit: auch sie hadert, kann nicht Loslassen und hofft sehnsüchtig auf mehr Zeit mit ihrer Familie. Es gibt Niederlagen im Leben. Davon bleibt keiner verschont. Aber sie erinnert uns daran, dass es letztendlich immer darum geht, was wir in dem Verlust finden können - mitten in den Stürmen des Lebens."In diesem Buch soll es nicht darum gehen, eine besonders erschütternde Geschichte zu erzählen. Es geht vielmehr um eine Frau, die viel Schweres erlebt und mitten in ihrer Not nach Frieden sucht. Nach einem Frieden mitten im Sturm."Besonders schön, fand ich die Erinnerungen an ihre geliebte Oma Elnora, bei der ihr zum ersten Mal in ihrem Leben bedingungslose Liebe begegnete und deren roter Stuhl noch heute in ihrer Wohnung steht. Was mich nachdenklich gestimmt hat, waren ihre Eindrücke über die uns geschenkte Zeit, die nicht stehen bleibt und deren Wert wir leider oft erst schätzen lernen, wenn uns etwas aus der Bahn geworfen hat. Wir sollten jede Minute unserer kostbaren Zeit bewusst leben und genießen, jeden Moment, jeden Augenblick und anderen von Herz zu Herz begegnen. "Ein langes Leben ist nicht das Wichtigste." Fazit: Ein berührendes, christliches Buch über den Umgang mit Schicksalsschlägen, das Mut macht und inspiriert, auch die eigene Geschichte mit offenen Augen zu betrachten.

    Mehr
  • Gottes Wirken selbst im Angesicht von LEid und Tod

    In den Stürmen des Lebens hältst du mich

    gusaca

    Kara Tippett ist erst 36 Jahre alt und Mutter von 4 kleinen Kindern als sie ihre Krebsdiagnose erhält. Am Ende ihres Kampfes gegen diese immer wiederkehrende Krankheit schreibt sie ihre GEschichte auf, um anderen Menschen in ähnlichen Situationen HIlfe zu geben.KAra erzählt gut nachvollziehbar über ihre Erfahrungen mit dem christlichen Glauben und über die Schlüsse, die sie für ihr eigenenes LEben zieht.Sie schreibt ohne Pathos und ihr LEiden rückt eher in den Hintergrund.Ihre Liebe zu ihrem Mann und ihre Kinder ist ihr immer das wichtigste.Die Fragen, die sie am Ende eines jeden Kapitels aufwirft, sprechen gezielt den LEser und seine persönliche Situation an.Man erkennt klar, das Kara das Buch nicht für sich selber schreibt, sondern um anderen Menschen zu helfen, in einer Situation in der sie eigentlich selber Hilfe braucht.Sie denkt selbst im Tod an die Anderen.Ihre LIebe zu ihrem Kindern ist immer greifbar.Das Buch ist sehr berührend , sowohl vom Thema als auch vom Schreibsstil her.Als LEser hat man den EIndruck, dass ganz offen über alle Aspekte der Krankheit, der HIlflosigkeit, der Angst, aber auch des Glaubens gesprochen wird. Nichts ist tabu und alles wird sehr glaubwürdig und nachvollziehbar beschrieben.Man kann den GEdankengängen der Kranken und ihrer Familie gut folgen und sie verstehen.Es ist wirklich bewunderswert wie KAra trotz und auch gerade wegen ihren Schmerzen und ihrer Todesnähe nicht an Gott verzweifelt ,sondern ihm sogar näher rückt , Und ihre Argumente und Zitate sind wirklich nachvollziehbar und absolut passend.DAs Buch kann wirklich eine Hilfe sein.Es gibt vor allem Anregungen ,um über die eigenen Situation nachzudenken und festgefahrene Grundsätze zu überdenken bzw. neue Ansätze zu finden.Ein chrsitliches Buch, das den LEser zu Tränen rührt, aber auch zum NAchdenken anregt.

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "In den Stürmen des Lebens hältst du mich" von Kara Tippetts

    In den Stürmen des Lebens hältst du mich

    Arwen10

    Hier nun eine sehr zu Herzen gehende Lektüre einer Mutter von 4 Kindern, die an Krebs erkrankt ist. Ein großes Dankeschön an den Verlag Gerth Medien für die Unterstützung der Leserunde: In den Stürmen des Lebens hälst du mich von Kara Tippetts Zum Inhalt: Kara Tippetts kennt das Leben in all seinen Facetten. Sie weiß um die mütterliche Routine, die es braucht, um für vier Kinder zu sorgen. Sie freut sich, sie aufwachsen zu sehen. Sie ist glücklich verheiratet mit ihrem Ehemann Jason ... und sie weiß, dass sie mit Mitte dreißig an Krebs erkrankt ist. Im Endstadium. In ihrem Buch zieht sie keine Schlüsse, warum uns manches im Leben so hart trifft. Sie bittet uns vielmehr darum, sie zu begleiten – auf ihrer inneren Reise fort von der Angst und dem Wunsch nach Kontrolle hin zu jenem gnädigen Frieden, über den Gott verheißt, dass er jegliche menschliche Vernunft übersteigt. Sie erlebt dabei hautnah, wie sehr Gott bei uns ist. Jeden Tag. Und sie spürt, dass die ganz alltägliche Treue der Schlüssel zu jenem Frieden sein kann, der es sogar schafft, Kummer und Schmerz in etwas Wunderschönes zu verwandeln. Infos zur Autorin: Kara Tippetts war in der Zeit bis zu ihrem Tod im März 2015 Autorin und Bloggerin. Doch ihre Krebserkrankung füllte ihren Alltag nur zum Teil aus. Ihre eigentliche Aufgabe und Herausforderung sah sie darin, angesichts einer niederschmetternden Realität ihr Leben aufrichtig und in Treue vor Gott und ihrer Familie zu führen. Seit ihrem Tod kümmert sich ihr Ehemann Jason alleine um die vier gemeinsamen Kinder und leitet weiter die Kirchengemeinde, die das Ehepaar Tippetts in Colorado Springs gegründet hat. (c) Foto: Jen Lints Photography Falls ihr eines der 3 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 15. März 2016, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage: Warum möchtet ihr mitlesen ? Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung: Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll. Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt. Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen und so spielen christliche Werte eine wichtige Rolle. Ich freue mich auf eure Bewerbungen. Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen. ACHTUNG : ES GIBT EIN NEUES BEWERBUNGSVERFAHREN VON LOVELYBOOKS. NUR WER SICH UNTER BEWERBUNG EINTRÄGT KANN NACHHER AUSGEWÄHLT WERDEN !!! BEI MIR FUNKTIONIERT DAS MIT DEN ADRESSEN NICHT: ICH BRAUCHE VON DAHER DIE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG !! Ich möchte darauf hinweisen, dass ich die Bücher selber verschicke. Deshalb müssen wir euch darum bitten, im Gewinnfall 2,00 Euro Portokosten zu überweisen. Bewerbt euch nur, wenn ihr dazu bereit seid.

    Mehr
    • 47
  • Eine berührende Lebensgeschichte

    In den Stürmen des Lebens hältst du mich

    Mitchel06

    05. April 2016 um 22:04

    In den Stürmen des Lebens hältst du mich Kara Tippetts kennt das Leben in all seinen Facetten. Sie weiß um die mütterliche Routine, die es braucht, um für vier Kinder zu sorgen. Sie freut sich, sie aufwachsen zu sehen. Sie ist glücklich verheiratet mit ihrem Ehemann Jason ... und sie weiß, dass sie mit Mitte dreißig an Krebs erkrankt ist. Im Endstadium. Dieses Buch ist auf einer sehr authentischen und ehrlichen Art und Weise geschrieben. Das Buch liest sich sehr gut und man kann jede einzelne Phase des Lebens nachvollziehen. Kara Tippetts versucht ihren Frieden zu finden und schafft es durch den Glauben an Gott sich nicht über den Tod zu grämen. Sie schafft es die andere Seite des Lebens zu sehen. Mit ihren Worten macht sie anderen Mut und hilft dabei auch schwierige Situationen zu meistern. Mit Hilfe ihrer liebenden Familien schafft sie es auch die Letzten Wege zu gehen.In diesem Buch werden nach jedem Kapitel fünf Fragen gestellt die zum Nachdenken anregen. Und dein Denken definitiv verändern werden. Dieses Buch macht seinen Lesern Mut spendet Hoffnung und nimmt ihnen die Angst."Mitten in den Stürmen des Lebens erlebten wir, wie Gott unsere Herzen heilte und uns inner reich und stark werden ließ:" - Zitat aus  In den Stürmen des Lebens hältst du mich.  

    Mehr
  • Ein Buch über das Leben im Sterben und einen unerschütterlichen Glauben

    In den Stürmen des Lebens hältst du mich

    Susimueller

    05. April 2016 um 14:20

     Dies ist ein Buch über den unerschütterlichen christlichen Glauben in der größten Krise des Lebens. Kara Tippetts ist Mutter von vier Kindern und eigentlich gerade dabei mit ihrem Mann eine christliche Gemeinde aufzubauen, als sie mit Mitte dreißig an Krebs erkrankt, der sich unaufhörlich durch ihren Körper frisst. Als der Krebs im Endstadium ist, beginnt sie über sich, ihre Krankheit und die Bedeutung ihres Schicksals zu schreiben. In den Stürmen des Lebens ist ein sehr einfühlsames und ehrliches Buch. Traurig und doch auf irgendeine Art und Weise tröstlich. Bereits die Aufmachung im Hardcover mit einer sehr hochwertigen Bindung unterstreicht die Qualität des Buches. Mir hat bereits das Vorwort sehr gut gefallen. Gerade weil die Schriftstellerin sich und ihr Leiden gar nicht so wichtig nimmt, sondern das in den gesamten Lebenskontext stellt. Sie beschreibt anfangs ihre Kindheit mit einem gewaltbereiten Vater, in der sie lernt zu blockieren. Erst später, als sie Jesus kennen lernt und zum Glauben findet, lernt sie sich zu öffnen. Kinder und Gewalt finde ich schrecklich. Dieses schutzlose ausgeliefert sein und gar nicht alles verstehen können und dieser Schrei nach Anerkennung. Wohl deshalb fand ich das erste Kapitel sehr bewegend. Mich fasziniert es aber immer wieder, dass Kinder dran nicht zerbrechen sondern wachsen, auch wenn sie mit der Zeit abstumpfen. Ich glaube, dass Kindern auch eine Art ursprünglichem Glauben inne wohnt , der sie davor schützt unterzugehen. Erst später verlieren sie ihn wieder und damit die Hoffnung. Zum Glück hat Kara Tippetts diesen dann im Christentum wieder gefunden. Sehr gelungen finde ich die schriftstellerische Aufarbeitung im Buch. Es gibt Bibelzitate zwischen den Texten und Fragen an die Leser am Ende des Kapitels. Ich finde das etwas "Ungewöhnliches", etwas "Anderes". Die Fragen am Ende regen zum Nachdenken an und "zwingen" den Leser in sich zu gehen und diese Fragen für sich selbst zu beantworten und sich damit mit seinen eigenen Lebensfragen auseinanderzusetzen. Kara Tippetts schreibt sehr viel über ihr Muttersein. Über ihre Sehnsucht ihren vier Kindern ein normales Familienleben bieten zu können, über ihren Schmerz dass das nicht geht und ihren Umgang mit ihren Kindern den Tod anzugehen. Wieviel Kraft muss es denn Kosten, beziehungsweise wie mutig ist es von einer Mutter, die stirbt, ihrem Kind in der letzten Zeit Nähe und Wärme zu geben. Einfach gemeinsam diese Zeit zu leben, die man hat. Ich finde es sehr schön, dass Kara der Glaube den notwendigen Halt gibt. Besonders in ihrer Krankheit und in ihrer Auseinandersetzung mit dem Tod.  Aber ich finde es auch schön, dass sie trotz Galube und Gemeinschaft zweifeln und weinen darf und Krebs als das "Schlimme" annehmen darf das er ist.. Ich finde es immer etwas unrealistisch, wenn man das Gefühl hat, man muss nur glauben und dann ist Krankheit nicht mehr schlimm. Schmerz tut nicht mehr weh und wenn man sich durch die Chemo übergeben muss, ist einem mit dem richtigen Glauben nicht schlecht.... Auch mit Glauben darf man sich schrecklich fühlen, wenn die Gesundheit schlapp macht. Man ist nur irgendwie nicht so alleie wie ohne Glauben. Nur selten reflektiert jemand seine Krankheit und sein Sterben so offen. Gerade im Hinblick auf seine Familie und vier kleinen Kindern. Es ist ein Hadern, aber auch ein Annehmen. Ich finde diese Frau hat eine unglaubliche Stärke.  Fazit: "In den Stürmen des Lebens hältst du mich " ist ein sehr schönes Buch. Ich überlege mir nach dem Lesen eines Buches immer genau, wem ich das Buch schenke. Manchmal lege ich es in den Bücherschrank, um damit einen Unbekannten zu beglücken. Manchmal springt mich förmlich aber auch ein Name an, an wen ich das Buch weitergeben möchte. Diesmal habe ich beschlossen, dass ich es nicht herschenken möchte, sondern dass es mich bei meiner Arbeit im Hospiz begleiten soll und ich es da ausleihe wo es gebraucht wird.

    Mehr
  • Gottes Liebe spüren in schweren Zeiten

    In den Stürmen des Lebens hältst du mich

    heaven4u

    13. March 2016 um 17:44

    „Ich schreibe diese Zeilen, ohne zu wissen, ob ich noch hier sein werde, wenn das Buch gebunden wird. Seit ich angefangen habe, diese Seiten zu schreiben, hat der Krebs weitergemacht... Aber dieser Tag, mein Heute, liegt vor mir als Geschenk, als ein Zeichen Gottes Gnädiger Liebe für mich.“ (S. 192) Kara Tippetts ist verheiratet, hat 4 Kinder und ist gerade in ihrem neuen Heim in Colorado angekommen um hier mit ihrem Mann eine Gemeinde zu gründen, als sie die Diagnose fortgeschrittener Brustkrebs bekommt. Nach einigen Rückfällen steht fest, dass der Krebs nicht weiter behandelbar ist. Sie muss sich mit dem Gedanken anfreunden, dass ihr Leben bald endet. Trotzdem weiß Kara Tippetts sich getragen von ihrer Familie und vor allem von Gott. Ohne ihn würde sie diese schwere Zeit nicht durchstehen. Der Leser weiß bereits, dass sie den Krebs nicht überleben wird. Das macht dieses Buch besonders traurig und dennoch wertvoll. Wie geht ein Mensch damit um, der weiß, dass er nicht mehr lange auf dieser Erde sein wird? Wie bringe ich meinen Kindern bei, dass ihre Mama sehr krank ist und sie nicht weiter begleiten kann? Dieses Buch geht ans Eingemachte – der Tod, ein Thema über das niemand gern spricht. Doch die Autorin tut es mit erstaunlicher Offenheit und ohne Verbitterung. Ja, sie würde gern mehr Zeit mit ihren Lieben haben, aber sie weiß, Gott macht keine Fehler. Es geht aber auch um die Wichtigkeit einer guten Ehe, um Kindererziehung und wie man seinen Kindern so eine Diagnose nahebringt ohne sie zu überfordern. Kara Tippetts gibt auch einen kleinen Einblick in ihr Leben, wie sie Aufwuchs, wie sie rebellierte, wie sie Jesus fand und dann ihre Ehemann, wie sie gemeinsam Höhen und Tiefen meisterten. Es ist keineswegs nur ein Krebsbuch und auf keiner Seite jammert die Autorin. Natürlich versteht sie es nicht, warum andere so lange leben dürfen und andere so früh Abschied nehmen müssen. Dennoch zweifelt sie nie an Gottes Liebe. Dieses Buch ist beeindruckend und man behält es lange im Gedächtnis. Man wird selbst demütig und wird wieder einmal daran erinnert, dass das Leben endlich ist und wir unsere Zeit sinnvoll nutzen sollten. Wer mehr lesen will, kann auf dem Blog der Autorin (Mundane Faithfulness) ihre Artikel lesen. Der Blog wird von Freundinnen und ihrem Ehemann weitergeführt, so dass man auch erfährt wie es ihm und den Kindern jetzt geht. Meine absolute Leseempfehlung!

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks