Kara

 4,2 Sterne bei 132 Bewertungen
Autor von Demon Diary 04, Demon Diary 03 und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Kara

Cover des Buches Demon Diary 03 (ISBN: 9783865800732)

Demon Diary 03

 (22)
Erschienen am 28.02.2005
Cover des Buches Demon Diary 04 (ISBN: 9783865800749)

Demon Diary 04

 (22)
Erschienen am 25.04.2005
Cover des Buches Demon Diary 06 (ISBN: 9783865800763)

Demon Diary 06

 (18)
Erschienen am 01.09.2005
Cover des Buches Tiara 01 (ISBN: 9783842005303)

Tiara 01

 (16)
Erschienen am 14.11.2012
Cover des Buches Legend 01 (ISBN: 9783865806413)

Legend 01

 (13)
Erschienen am 01.05.2006
Cover des Buches Legend 02 (ISBN: 9783865806420)

Legend 02

 (10)
Erschienen am 28.07.2006
Cover des Buches Demon Diary 07 (ISBN: 9783865800770)

Demon Diary 07

 (12)
Erschienen am 01.10.2005
Cover des Buches Tiara 02 (ISBN: 9783842005310)

Tiara 02

 (9)
Erschienen am 09.01.2013

Neue Rezensionen zu Kara

Cover des Buches Demon Diary 07 (ISBN: 9783865800770)Yoyomauss avatar

Rezension zu "Demon Diary 07" von Chihyung Lee

Einfach sinnlos
Yoyomausvor 5 Monaten

Zum Inhalt:

Als Dämonenlord in Ausbildung hat der junge Raenef viele unglaubliche Erfahrungen gemacht, aber im abschließenden Band findet er sich dort wieder, wo Eclipse ihn zum ersten Mal antraf: auf der Straße. Raenef kann sich an nichts, was passiert ist, erinnern. Er hat kein Geld und weiß nicht, wohin er gehen soll. Doch viel schlimmer für ihn ist die Leere in seinem Herzen …

 

 

Cover:

Das Cover des letzten Bandes zeigt die beiden Charaktere Raenef und Eclipse. Das passt ganz gut zu diesem Band, da die beiden Charaktere hier noch einmal zu ihrem Ursprung zurück kommen.

 

 

Eigener Eindruck:

Ohne Erinnerung erwacht Raenef in den Straßen einer Stadt. Er weiß nicht wer er ist, er weiß nicht wo er ist und er hat keine finanziellen Mittel. Hilfe bekommt er von den Straßenkindern der Stadt, die ihn bei sich aufnehmen. Der dämonische Diener Eclipse macht sich unterdessen auf die Suche nach seinem Herren und findet ihn in der Stadt, wo er ihn einst zum ersten Mal traf. Doch so einfach wollen die Priester der Stadt den Jungen nicht gehen lassen…

 

Der letzte Band der Reihe „Demon Diaries“ aus der Feder von Kara und Yunhee Lee hätte meiner Meinung nach gar nicht erst verlegt werden müssen. Ohne Anschluss an die Vorbände bekommt man hier eine Art Rückblende (und auch wieder nicht) präsentiert, bei der Raenef das Gedächtnis verloren hat, aber scheinbar doch nach irgendetwas sucht. Das ist auch wieder sehr wirr und sprunghaft geschrieben, sodass einem schnell die Lust am Lesen vergeht und man sich ehrlich gesagt auch nicht die Mühe macht, um dahinter zu kommen, warum der Bengel nun allein durch die Straßen irrt. Schade um das viele Papier, schade um die Zeit. Ich dachte es geht nicht mehr schlechter, aber mit diesem letzten Band haben die Mangaka absolut den Vogel abgeschossen.

 

 

Fazit:

Diesen Band hätte es meiner Meinung nach gar nicht geben brauchen. Fernab der Hauptgeschichte bekommen wir hier noch einen Bonus und eine Art Rückblick. Doch warum, das erschließt sich dem Leser nicht.

 

 

Idee: 2/5

Charaktere: 3/5

Logik: 1/5

Spannung: 1/5

Emotionen: 1/5

 

 

Gesamt: 1/5

 

Daten:

ISBN: 9783865800770

Sprache: Deutsch

Ausgabe: Flexibler Einband

Umfang: 166 Seiten

Verlag: Tokyopop

Erscheinungsdatum: 01.10.2005

 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Demon Diary 06 (ISBN: 9783865800763)Yoyomauss avatar

Rezension zu "Demon Diary 06" von Yunhee Lee

Immer schlechter
Yoyomausvor 5 Monaten

Zum Inhalt:

Der süße Raenef ist mittlerweile zu einem dämonischen Ungeheuer geworden und sein tot geglaubter Vorgänger taucht auf. Er will von ihm seinen Namen und die magische Kraft zurück erhalten, um selbst wieder als dunkler Dämonenlord herrschen zu können. So zwingt er auch Kiris, seine göttliche Macht zu nutzen, um Raenef anzugreifen und zu töten…

 

 

Cover:

Das Cover des sechsten Bandes kann sich durchaus sehen lassen. Mit vielen Details und schillernden Farben sieht man hier den Charakter Raenef den Vierten. Die ganze Aufmachung macht neugierig und ist in meinen Augen bis jetzt das beste Cover der Reihe.

 

 

Eigener Eindruck:

Nachdem der sonst so trottelige dämonenlord Raenef nun abgrundtief böse ist, ist auch der Dämonenlord Raenef der Vierte wieder aufgetaucht und will die Freunde von Raenef dazu bewegen gegen ihn zu kämpfen. Um ihren Freund Raenef zu retten soll Kiris ihn angreifen und seinen Geist zerstören, da nur ein Raenef existieren kann. Dabei bekommt Kiris Hilfe von dem Gott Rased. Es gelingt Kiris die reine Seele von Raenef zu retten und ab da ist er gewohnt trottelig und normal. Doch nun greift Raenef der Vierte Raenef an, da es nur einen geben kann…

 

Durch das ganze „Es kann nur einen geben“ und zwar in zweifacher Ausführung sowie den vielen Raenefs kommt man ganz durcheinander. Die Geschichte ist weiterhin sehr sprunghaft, sodass wieder einige Fragen offen bleiben, aber das Mangaka-Duo hat versucht einen Spannungsbogen aufzubauen, was ich ihnen hoch anrechne. Trotzdem war der Manga aber wieder nichts Halbes und nichts Ganzes. Di Geschichte mit ihrem wirren Verlauf macht einfach keinen Spaß und man ist eher frustriert beim Lesen. Auch die Zeichnungen lassen weiterhin zu wünschen übrig. Und wenn ich ehrlich bin, ich dachte, dass es mit dem sechsten Band nun endlich getan ist, denn die Geschichte scheint für mich beendet. Es bleibt also abzuwarten, welches Abenteuer Raenef noch erleben muss, denn ein Band ist ja noch offen. Von diesem und vom nächsten Band hatte ich mir nicht viel erhofft und erhoffe ich mir nicht viel. Und ich glaube, das ist ganz gut so, denn die Qualität scheint mit jedem Band immer mehr zu sinken.

 

 

Fazit:

Leider bleibt die Geschichte weiterhin so verwirrend, dass ich sie niemandem weiterempfehlen möchte.

 

 

Idee: 3/5

Charaktere: 4/5

Logik: 2/5

Spannung: 2/5

Emotionen: 1/5

 

 

Gesamt: 2/5

 

Daten:

ISBN: 9783865800763

Sprache: Deutsch

Ausgabe: Flexibler Einband

Umfang: 178 Seiten

Verlag: Tokyopop

Erscheinungsdatum: 01.09.2005

 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Demon Diary 04 (ISBN: 9783865800749)Yoyomauss avatar

Rezension zu "Demon Diary 04" von Kara

Sprunghaft und wirr
Yoyomausvor 5 Monaten

Zum Inhalt:

Götter und Dämonen befinden sich in einem unendlichen Krieg; das Reich der Toten ist ihr Schlachtfeld. Die Gründe für diesen Krieg sind bereits längst vergessen, und es regiert nur noch der Hass. Die Orakel sagen voraus, dass eines Tages jemand kommen wird, der den Frieden wieder herstellt: Der junge Lord Raenef! Doch dieser ist so unangemessen herzensgut und nett, dass die Dämonen ihre berechtigten Zweifel an seinen diplomatischen Fähigkeiten haben…

 

 

Cover:

Das Cover ist eigentlich recht hübsch anzusehen. Hier sehen wir den kindlichen und so gar nicht dämonischen Dämonenlord Raenef, welcher dem Betrachter frech entgegenblickt. Das passt gut zur Reihe, hat für mich aber irgendwie keinen weiteren Anreiz.

 

 

Eigener Eindruck:

Als der Dämonenlord Kleyon auftaucht, kann er nicht glauben, dass Raenef in seiner kindlichen und naiven Art wirklich der neue Dämonenlord sein soll. Aus diesem Grund schickt er diesen in die Traumwelt. Mit Raenef landen dort seine Begleiter Kiris und die Schwertkämpferin Erntis. Der Dämon Eclipse macht sich auf den Weg, um seinen Herren zu retten und kommt genau richtig, als es zu einem unfairen Kampf kommen soll…

 

Der nun schon vierte Teil der Reihe „Demon Diaries“ aus der Feder der Mangaka „Kara“ und „Yunhee Lee“ ist leider genauso sprunghaft wie seine Vorgänger. In gewohnter Manier hetzen die beiden den Leser durch die Geschichte, werfen einige Brocken hin und das war es dann auch schon. So muss Raenef sich nicht nur in einem unfairen Kampf schlagen, sondern es kommt auch noch zu einer Versammlung der Dämonenlords, plötzlich taucht auch noch der Vorgänger-Raenef auf und ein Buch verhext Raenef, sodass dieser plötzlich wie ausgewechselt scheint. Warum, das erschließt sich dem Leser kaum. Die Zeichnungen des Mangas sind ebenfalls mittelmäßiger Qualität und hätten meiner Meinung nach mehr Details beinhalten können, zumal man an einigen Stellen sieht, welch Möglichkeiten die Zeichner wirklich haben. Für mich jedenfalls war das Lesen dieses Bandes wie eine kleine Qual, denn es wollte einfach nicht flutschen, da die Storyline so wirr ist. Schade, denn die Grundidee hat wirklich so viel Potential.

 

 

Fazit:

Weiterhin ist die Story recht sprunghaft und man hat seine liebe Mühe der Story ernsthaft folgen zu können. Von mir gibt es weiterhin keine Leseempfehlung.

 

 

Idee: 3/5

Charaktere: 5/5

Logik: 4/5

Spannung: 3/5

Emotionen: 3/5

 

 

Gesamt: 3/5

 

Daten:

ISBN: 9783865800749

Sprache: Deutsch

Ausgabe: Flexibler Einband

Umfang: 179 Seiten

Verlag: Tokyopop

Erscheinungsdatum: 25.04.2005

 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 61 Bibliotheken

auf 7 Wunschzettel

von 3 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks