Karen Berger Wandern in den USA

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wandern in den USA“ von Karen Berger

Durch die USA führen elf offizielle Fernwanderwege: spektakuläre Routen durch uralte Wälder, weites Grasland, karge Wüstenlandschaften oder über schroffe Bergpässe. Diese „National Scenic Trails“, wie der Appalachian Trail im Osten des Landes oder der Pacific Northwest, der durch Montana und Washington führt, repräsentieren die vielen charakteristischen Gesichter der großen amerikanischen Landschaften jenseits der Highways auf einzigartige Weise – auch, weil sie einige der legendären Nationalparks wie den Shenandoah, den Yellowstone oder den Yosemite durchqueren. Die Wildnis, die man auf diesen Trails entdecken kann, ist ein Teil der kulturellen Identität Amerikas. Einen dieser Wege zu gehen, bedeutet deshalb auch, auf den Spuren von Pionieren und Goldsuchern das Herz Amerikas zu entdecken. Die passionierte Wanderin und erfahrene Outdoor-Buchautorin Karen Berger hat die Texte geschrieben, die exzellenten Fotos stammen von Bart Smith, der die elf Trails als Erster komplett gewandert ist. Jedes der großzügig illustrierten Kapitel schließt mit einer Übersichtskarte und einer Auswahl der schönsten Orte auf der Strecke, die man oft auch an einem Tag oder Wochenende besuchen kann.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ganz viel Lust auf Natur

    Wandern in den USA
    ForeverAngel

    ForeverAngel

    19. May 2015 um 10:11

    Vor einiger Zeit lief im Fernsehen eine Dokumentation über den Appalachian Trail und einige Leute, die ihn bewandert haben. Ich selbst genieße zwar auch Tagesausflüge in die Natur und lasse mich gerne von der Natur verzaubern, aber 3500 km zu wandern, das ist wirklich bewunderswert. Noch kann ich mir nicht vorstellen, so eine Reise einmal selbst anzutreten. Nichtsdestotrotz ist darüber zu hören oder auch zu lesen unfassbar spannend. Karen Berger und Bart Smith haben in Wandern in den USA in Text und Bild die legendären Hiking Trails der USA vorgestellt, zu denen natürlich auch der Appalachian Trail zählt. Insgesamt werden elf Hiking Trails in Wandern in den USA ausführlich vorgestellt. Diese elf bilden die offiziellen National Scenic Trails der USA. Dabei variieren diese Trails enorm in ihrer Länge. Während der Continental Divide Trail mit 5000 km mit Abstand der längste ist, ist der New England Trail "nur" 350 km lang. Der besondere Reiz dieser "Fernwanderwege" liegt nach Bill McKibben darin, dass man die Alltagssorgen und die vernetzte Welt hinter sich lassen und fast so etwas wie eine Meditation erleben kann. Die Wanderwege mit ihrer Natur und Abgeschiedenheit sorgen dafür, dass man sich wieder ganz auf sich selbst konzentrieren kann. Bevor die Trails im einzelnen vorgestellt werden, erläutert Karen Berger ihre Motivation hinter Wandern in den USA und wertschätzt dabei die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer, die die Trails in Stand halten, genauso wie sie Tipps gibt, wie man "seinen" Trail wählen sollte. Die nachfolgenden Trails werden sehr ausführlich in Bild und Text dargestellt. Es gibt viele Landschafts- und Nahaufnahmen, die einen guten Eindruck der Trails vermitteln und mich ins Schwärmen bringen. Hinzu kommen alle möglichen Informationen rund um die Geschichte der Trails, über ihre Besonderheiten und Merkmale. Wandern in den USA weckt Fernweh und macht Lust, die Wanderschuhe anzuziehen und einfach loszulaufen, um die Schönheit der Natur zu genießen.

    Mehr
  • Ein Traum für jeden Wanderer

    Wandern in den USA
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    30. March 2015 um 14:17

    Menschen, die gerne wandern, die gerne auch längere Touren weit weg von ihren heimatlichen Routen laufen, werden dieses wunderbare Buch goutieren. Es zeigt in ansprechenden Beschreibungen und fantastischen Fotos die im Rahmen des amerikanischen „National Scenic Trails System“ zwischen 1968 und 2009 entstanden Hiking Trails in den USA. Zwischen 350 km und 7400 km lang führen die 11 Trails durch teilwiese unberührte Landschaften und sind für jeden großen Wanderer eine Herausforderung. Natürlich ersetzt ein solches schwere Buch keine n Routenplaner und auch keine genau Landkarte. Doch wer sich nach dem erstaunten und genussvollen Betrachten dieser traumhaften Bilder näher beginnt, für einen solchen Trail zu interessieren, wer auch nur eine kleine Teilstrecke einmal selbst unter die Schuhe nehmen möchte, der findet in diesem Buch zahlreiche weitere Hinweise auf genaue Beschreibungen  und Karten und vor allen Dinge in die Internetadressen von insgesamt 12 Trailorganisationen, die jedem Interessenten gerne weiterhelfen werden. Auch wenn die Routen natürlich noch lange nicht so beschildert sind, wie wir das hier auf unseren vergleichsweise kurzen Wanderrouten, wird sich der erfahrene Trailer davon nicht abhalten lassen. Mit GPS und einer Zeltausrüstung, am besten mit einem oder mehreren Partnern wird das laufen auf einem der Trails zum unvergesslichen Erlebnis werden. Dieses Buch macht Appetit darauf.

    Mehr