Karen Blixen

 4 Sterne bei 11 Bewertungen

Lebenslauf von Karen Blixen

Karen Blixen hieß mit vollem Namen Karen Christence von Blixen-Finecke, wurde am 17. April 1885 bei Kopenhagen geboren und starb dort am 7. September 1962. Sie war eine dänische Schriftstellerin.

Blixen wuchs mit vier Geschwistern in einem bürgerlichen Elternhaus auf. Mit zehn Jahren verlor sie ihren geliebten Vater, einen Offizier, Politiker und Schriftsteller, durch Selbstmord. Nach dem Abschluss ihres Kunststudiums veröffentlichte sie 1907 ihre ersten Kurzgeschichten unter dem Pseudonym „Osceola“.

Fünf Jahre später verlobte sie sich mit ihrem schwedischen Halbcousin, mit dem sie nach Kenia auswanderte, um eine Kaffeefarm zu kaufen. Der Kaffeeanbau war jedoch äußerst schwierig und Blixens Ehemann zeigte mehr Interesse an der Safari als an der Farm, sodass sie sich 1921 trennten. In der Zwischenzeit waren beide an Syphilis erkrankt, an deren Folgen Blixen ihr gesamtes Leben litt. Ab 1920 hatte Blixen eine außereheliche Liebesbeziehung zu einem britischen Offizier, mit dem sie zwei Fehlgeburten erlitt. Ihre Ehe wurde 1925 geschieden, ihre Liebesbeziehung zerbrach 1929.

1931 gab Blixen ihre Kaffeeplantage wegen Ertragslosigkeit auf und kehrte zu ihrer Familie nach Dänemark zurück. Dort widmete sie sich dem Schreiben und veröffentlichte neben vielen anderen erfolgreichen Werken 1937 „Out of Africa“, das 1985 verfilmt wurde. Sie schrieb unter anderem unter den Pseudonymen „Tania Blixen“ und „Isak Dinesen“.1962 kam Blixen noch in die Auswahl für den Literaturnobelpreis, der aufgrund ihres Todes im selben Jahr jedoch anderweitig vergeben wurde.

Karen Blixen starb am 7. September 1962 in ihrem Geburtsort Rungstedlund.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Karen Blixen

Cover des Buches Jenseits von Afrika (ISBN:9783499235788)

Jenseits von Afrika

 (5)
Erschienen am 01.11.2003

Neue Rezensionen zu Karen Blixen

Neu

Rezension zu "Out of Africa" von Karen Blixen

Interessant, aber manchmal nicht so gut
histerikervor 2 Jahren

Inhalt:
Karen Blixen schreibt ihr Buch über ihre Erlebnisse in Afrika, in der Nähe von Nairobi, wo sie eine Farm hatte.

Bewertung:
Wer den Film kennt, sollte das Buch nur unter der Vorraussetzung lesen, dass er nicht erwartet, dass das Buch ähnlich ist. Es kommen zwar teilweise die gleichen Personen  und Ereignisse vor, aber das Buch ist etwas völlig anderes. Das hatte aber nur sehr wenig mit meiner Bewertung zu tun.
Das Buch war für mich teilweise eine Qual. Das lag nicht an dem Stil al solche, mehr an der Art des Buches. Es ist eine lose Aufeinanderreihung verschiedener Episoden, die nicht mal chronologisch geordnet sind. Das hat es manchmal schwierig gemacht, sich in den Episoden zurecht zu finden, z.B. kommt der Tod einer Person zuerst vor und dann wird über einige Episoden aus dem Leben dieser Person gesprochen. Dadurch war es teilweise verwirrend.
Die zweite problematische Sache war, dass mich die afrikanischen Namen verwirrten, irgendwie fingen sie alle mit K an und ich konnte die Personen nicht immer auseinander halten.
Durch diese zwei Punkte, war für mich der Einstieg in das Buch sehr schwer, ich habe es menrmals angefangen und wenn ich es für eine Challenge nicht lesen wollte, würde ich es wahrscheinlich auch diesmal nicht zu Ende lesen. Da wären mir aber einige positiven Sachen entgangen.
Als erstes würde ich die interessante Eiblicke in die afrikanische Lebensweise nennen. Vor allem im Zusammenhang mit Recht und Gerechtigkeit fand ich die Episoden sehr interessant, da unser europäisches Verständnis so völlig anders ist.
Zweitens fand ich die Beobachtungen von der Autorin im Allgemeinen sehr gelungen. Sie ist zwar teilweise in ihrer "weißen/europäischen" Haut gefangen, aber sie kam mir manchmal der afrikanischen Seel sehr nah und ich konnte durch ihre Augen ziemlich viel lernen. Vor allem über unseren Blick auf die anderen. So einen Spiegel vorgehalten zu bekommen ist schon interessant.
Als Fazit ist das Buch keine eindeutige Empfehlung, aber auch keine verschwendete Zeit.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 26 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks