Karen Chance Dämonisch ergeben

(24)

Lovelybooks Bewertung

  • 43 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(14)
(9)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dämonisch ergeben“ von Karen Chance

Dorina Basarab - die sexieste Halbdämonin alive - ist wieder auf der Jagd. Trotz ihrer heftigen Abneigung gegen Vampire muss sie gemeinsame Sache mit dem attraktiven Louis-Césare machen. Denn irgendjemand tötet die Mitglieder des Senats, und er ist sehr mächtig. Werden Dorina und Louis-Césare ihn stoppen? Bald muss Dorina jedoch feststellen, dass der Auftrag selbst an ihren übernatürlichen Kräften zehrt. Und dann wäre da auch noch die ungeheure Anziehung, die der Vampir auf sie ausübt.

Die Idee war richtig gut, man hätte sehr viel daraus machen können, leider war die Umsetzung nicht mein Fall.

— Monster144
Monster144

Spannend und einfach Klasse geschrieben!!! :D

— Solara300
Solara300

Stöbern in Fantasy

Das Erbe der Macht - Band 10: Ascheatem (Urban Fantasy)

was ist Traum, was ist Realität? wieder superspannend

janaka

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Verrückt, skurril und Interessant. Eine Reise nach Amygdala mit zwei komplett gegensätzlichen Protagonisten.

KayvanTee

Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt

Spannend und geheimnisvoll

Lieschen87

Vier Farben der Magie

Einfach nur fantastisch! Wundervolle Charaktere, ein sehr interessantes World Building & jede Menge Spannung und Magie. Ich bin begeistert.

Jackl

Coldworth City

Kurzweiliger Lesespaß für X-Men Fans, der mich nicht zu 100% begeistern konnte, aber dennoch gut unterhalte hat :-)

MissSnorkfraeulein

Magica

Spaß, Spannung und Emotionen = gute Kombination

ViktoriaScarlett

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hätte besser sein können

    Dämonisch ergeben
    Monster144

    Monster144

    29. March 2015 um 18:57

    Inhalt:   Dorina Basarab – die sexieste Halbdämonin alive – ist wieder auf der Jagd. Trotz ihrer heftigen Abneigung gegen Vampire muss sie gemeinsame Sache mit dem attraktiven Louis-Césare machen. Denn irgendjemand tötet die Mitglieder des Senats, und er ist sehr mächtig. Werden Dorina und Louis-Césare ihn stoppen? Bald muss Dorina jedoch feststellen, dass der Auftrag selbst an ihren übernatürlichen Kräften zehrt. Und dann wäre da auch noch die ungeheure Anziehung, die der Vampir auf sie ausübt. (Verlagswebseite)   Cover:   Auf den ersten Blick wirkt dieses Cover sehr duster, es zeigt eine Frau in knapper Bekleidung vor dem Hintergrund einer Großstadt in ihrer linken Hand hält sie eine Pistole. Die minderwertigen Lichteffekte, genauso wie die schlecht gewählte Schrift, lassen es nur noch finsterer und wenig ansprechend erscheinen. Insgesamt ist dieses Cover wahrlich keine Glanzleistung des Verlages. Allerdings ist dieses Buch 2011 erschienen, zu dieser Zeit waren, ganz zu meinem Verdruss, solche Cover in Mode.   Was kann noch dazu gesagt werden:   Vorab: Dieses Buch hatte teilweise wirklich gute Passsagen. Leider musste man sie im Verhältnis zum Rest suchen. Die Story ist verwirrend aufgebaut und geschrieben. Die Protagonistin Dory schlittert von einer Katastrophe in die Nächste, beweist aber immer Nervenstärke und einen Funken Intelligenz. Letzterer kommt ihr jedoch immer dann abhanden, wenn sie auf Louis-Cesare trifft. Louis-Cesare ist noch so ein Fall. Ich konnte mich bei jedem Auftritt nicht entscheiden, ob er mir nur kolossal auf den Senkel geht, oder ob ich kurz vor einer Hassattacke stand. Insgesamt habe ich in diesem Buch die Handlung wirklich gesucht und war Handlung da, war sie mehr als abstrus. Action, eine Verschwörung, Liebe und ein bisschen Sex machen halt auch keinen Roman. Für mich ist dieses Buch ein klassischer Fall von „Idee gut, Umsetzung nicht“.   Fazit:   Zwischenzeitlich habe ich mich gefragt, ob dieses Buch noch schlechter werden kann. Es konnte. Einige Passagen waren dann doch relativ witzig, sodass ich zusammen mit der doch guten Idee dahinter noch zu einem schlecht statt einem grauenhaft komme.

    Mehr
  • Wenn ein Komplott aufzudecken ist...

    Dämonisch ergeben
    Solara300

    Solara300

    30. January 2015 um 12:17

    Kurzbeschreibung Dorina ist nicht nur eine Dhampirin sondern darf seit ca. einem Monat im Auftrag des Vampirsenats Vampire die sich nicht an die Gesetze halten jagen und manche auch töten. Was Dorina eine gewisse Genugtuung bringt. Denn Dhampire und Vampire können sich im Normalfall nicht leiden. Aber noch ehe sie es sich versieht und der nächste Auftrag reinkommt, passiert etwas womit Dorina nicht gerechnet hätte. Cover Das Cover ist ein Eyecatcher sind passt zu der Szenerie. Eine junge Frau in Leder Klamotten und bewaffnet vor einer Großstadt Kulisse... Aber auch der Titel harmoniert gut mit dem Inhalt. Charaktere Dorina Basarab ist nicht nur ein Dhampir, sondern auch taff. Sie hält zu ihren Freunden und lehrt ihre Feinde das Fürchten. Sie schert sich nicht um Konventionen wobei sie tief im Inneren verletzlich ist, was sie aber selten zeigt. Louis - Cesare ist nicht nur ein Vampir und normalerweise ein Feind der Dhampire, sondern auch noch der Liebling des Vampiradels und ein Meistervampir der die Kunst des Tötens beherrscht. Schreibstil Die Autorin  Karen Chance hat hier einen tollen flüssigen Schreibstil an den Tag gelegt, der mich schon wie bei ihren anderen Bänden in den Bann gezogen hat. :D Ich freue mich schon auf mehr von der Autorin zu lesen, denn an Spannung fehlt es nicht. :D Meinung Wenn ein Komplott aufzudecken ist... Dann ist Dorina mitten drin. Aber erst einmal von vorne. Dorina ist für den Vampirsenat und ihren Vater seit einem Monat tätig und liebt es ihrer Arbeit nachzugehen Vampire die sich nicht benehmen können zu töten. Aber nach einem Auftrag ist sie auch froh sich in ihr Haus das sie zur Betreuung von Ihrer Freundin Claire übernommen hat zu kümmern. Denn das Haus ist mehr als Renovierungsbedürftig. Aber noch ehe sie den Gedanken zu Ende denken kann sieht sie sich mit Drachen, Claire die mit ihrem Sohn Aiden geflüchtet ist aus dem Feenland und einer Menge Elfen konfrontiert... Denn die haben nichts Gutes im Sinn außer das Sie das Haus inklusive Bewohner dem Erdboden gleich machen wollen. Denn Claire ist aus dem Feenland geflohen nachdem man ihr Kind den Thronerben umbringen wollte.  Denn das einzige Artefakt das den kleinen schützen könnte ist eine Rune die gestohlen wurde und Dorina muss sich aufmachen heraus zu finden was mit der Rune passiert ist und wer sie gestohlen hat. Da laufen ihr auch noch der Vampir Louis - Cesare über den Weg der ebenfalls mit Problemen zu kämpfen hat und der ihre Gefühlswelt kräftig durch einander wirbelt und Dorina muss nicht nur gegen die Elfen kämpfen sondern einem Komplott ausgeahnten Maßes auf die Spur gehen. Hammer geschrieben und allein schon bei dem Angriff der Elemente musste ich mehrmals schlucken. Spannend läuft ein roter Faden durch die Geschichte und auch der Angriff von Dorinas Erzfeind Esubrand der sie bei ihrem letzten Kampf gekennzeichnet hat wie ein Reh das er bald erlegen will ist für mich greifbar und umso geschickter mit einbezogen. Fazit Sehr empfehlenswert und für mich Eindrucksvoll beschrieben!!! :D Bitte mehr davon... ;) 5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Rezension zu "Dämonisch ergeben" von Karen Chance

    Dämonisch ergeben
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    17. February 2013 um 22:59

    Mehr Rezensionen von mir findet ihr auf meinem Blog: anima-libri.de Buchkritik: Dorina Basarab ist eine Dhampirin, halb Mensch, halb Vampir. Und sie ist eine Vampirjägerin, denn das ist, wie bei allen Dhampiren, in ihren Genen festgelegt. Kein Wunder, dass sie sich in Vampirkreisen nicht gerade größter Beliebtheit erfreut. Und doch sind ihre Dienste mal wieder gefragt, denn im Gegensatz zu ihrem Vater, dem mächtigen Vampirsenator Mircea, und den anderen Vampiren, ist sie nicht an deren Sitten und Gebräuche und auch nicht an den aktuellen Waffenstillstand gebunden und kann somit ungestört „ermitteln“. Denn ein gestohlenes Elfenartefakt wurde in die Stadt geschmuggelt und irgendwer tötet einen ranghohen Vampir nach dem anderen, um es in seine Hände zu bekommen… Das Buch startet wie bereits der ersten Band spannend und schnell und man ist direkt mittendrin in der Geschichte. Man kommt kaum zu Atem, denn Dorina ist ständig auf der Jagd und/oder auf der Flucht und reißt den Leser mit sich von einer actionreichen Situation in die nächste. Dabei ist die Story aber keineswegs flach und oberflächlich, sondern bietet auch den nötigen Tiefgang um wirklich faszinierend zu sein. Das Buch ist nichts für zart Besaitete, denn die Autorin springt stellenweise schon sehr hart mit ihren Charakteren um, aber in diesem Fall passt es so einfach zu Geschichte. Der trockene Humor und die grandiose Erzählart der Autorin tun das übrige und machen das Buch zu einem rundum köstlichen Leseerlebnis. Fazit: Eine absolut gelungene Fortsetzung! Wer auf actionreiche, sexy Urban Fantasy steht, für den ist dieses Buch ein Muss. Das Cover: “Ist das ein Softporno, oder was?“ – Das war die erste Reaktion meiner Mitbewohnerin, als ich ihr begeistert mein neues Buch vor die Nase gehalten habe… Naja, irgendwie verständlich, denn auch wenn die abgebildete Frau einen gewissen Action-Eindruck vermittelt, strahlt sie durch ihr Outfit und ihre Haltung in Kombination mit dem zugegebener Maßen zweifelhaften Titel schon ein wenig etwas von „Softporno“ aus… Wem’s gefällt…

    Mehr
  • Rezension zu "Dämonisch ergeben" von Karen Chance

    Dämonisch ergeben
    haTikva

    haTikva

    12. June 2011 um 22:02

    Dorina ist um die fünfhundert Jahre alt und ein Dhampir: halb Mensch, halb Vampir. Ihre Daseinsberechtigung ist die Lizenz zum Töten, wobei sie gern zum Berserker wird. Seit Kurzem arbeitet sie für ihren Vampirvater, einem mächtigen Senatsmitglied. Dabei bekommt sie ihre Genugtuung, was ihren Lebensinhalt angeht, Vampire zu töten und sie hat gleichzeitig ein regelmäßiges Einkommen. Dieses Mal soll sie sich um die Schmuggler der Stadt kümmern, als plötzlich ihre Freundin aus dem Elfenland auftaucht. Diese bittet sie um Hilfe, da sie selbst sich nicht um das Anliegen kümmern kann, weil sie sich um das Wohlergehen des Thronerben vom Elfenreich sorgen muss. Bei dem Ersuchten handelt es sich um eine Rune, die einen ganz besonderen Wert für die Elfen hat. Kaum stürzt sich Dory für ihre Freundin ins Getümmel auf der Suche nach diesem Artefakt, als sie sich auch schon mitten in einem politischen Machtspiel der verschiedenen Vampirsenate wiederfindet und von Elfen gejagt wird. Zu allem Überdruss taucht plötzlich der Vampir Louis-Cesare aus dem ersten Teil auf und macht mit einer drohenden Mordanklage alles noch komplizierter. Und so muss sie sich mit einer verschwundenen Rune, politischen Vampiren, einer Elfenarmee, einem kopflosen Schmuggler und Louis-Cesares sprühendem Charme rumärgern, während immer mehr Senatoren ihr "Leben" lassen ... Die Geschichte entwickelte sich von Anfang an sehr rasant. Ich fühlte mich wie auf der Überholspur, da immer irgendetwas passierte und Dorina immerzu in Bewegung war. Da sie eine Gratwanderung zwischen zwei Reichen machte, dem elfischen und dem menschlichen, und sich durch die politischen Machenschaften der Vampire schleichen musste, wurde mir sehr viel Action geboten. Gerade die Kampfszenen, von denen es mehr als genug gab, waren für mich Highlights und gefielen mir sehr! Auf der einen Seite musste sich Dory auf die Suche um die verschwundene Rune machen, auf der anderen Seite die Anliegen ihres Vaters erfüllen. Dabei arbeitete sie nicht gern für Vampire, was die Autorin ab und zu deutlich machte. Doch gerade durch ihre Zusammenarbeit mit ihrem eigenen Fleisch und Blut bekam Dorina stückweise etwas von ihrer eigenen Vergangenheit heraus, was ihr zunächst überhaupt nicht behagte. Als Louis-Cesare sich auch noch dazugesellte und sie immer wieder in den Wahnsinn trieb, hatte der Roman alles zu bieten, was ich mir von diesem Werk erwartet hatte und mich begeisterte. Von Beginn an gab es Dramatik pur und eine Spannung, die sich immer weiter aufbaute. Dazu eine unterschwellige Erotik und sogar Humor und nicht gerade wenig davon. Kapitelweise konnte ich lauthals lachen, was dem Roman einen extra Stern brachte. Was die Hierarchie bei den Vampiren mit ihren Konsularen und Senaten anging, kam ich damit nicht zu hundert Prozent zurecht, aber das tat der Handlung keinen Abbruch. Das Wichtigste wurde verständlich erklärt, mehr brauchte ich nicht, um der Geschichte folgen zu können. Wie im ersten Band gab es eine Verbindung von Louis-Cesare und Dory, sobald Dorina ihn auf erotische Weise berührte. In dieser Zeit konnte sie seine Gedanken hören, die kursiv geschrieben waren. Rührende Szenen gab es auch, die mir manchmal Tränen in die Augen trieben. Dadurch wirkte der Roman noch realistischer auf mich, was ich richtig toll fand. Ich konnte mir alles sehr bildhaft vorstellen, wobei auch der herrliche Humor half. Dazu war noch die wörtliche Sprache einfach köstlich, die in manchen Gesprächen verwendet wurde. Auch die wichtigsten Figuren wurden im Laufe des Buches immer besser vorgestellt und die Entwicklung der Beziehung zwischen Dorina und Louis-Cesare wurde nachvollziehbar beschrieben. Fazit: Einfach nur topp! Die Autorin hat mit Dorina eine starke Frau erschaffen, die allen Widrigkeiten trotzt. Mein drittes Highlight im Mai! "Dhampirin Dorina"-Reihe: 1. Dämonisch verführt 2. Dämonisch ergeben © 8.6.2011 Tikvas Schmökertruhe

    Mehr
  • Rezension zu "Dämonisch ergeben" von Karen Chance

    Dämonisch ergeben
    sabisteb

    sabisteb

    23. May 2011 um 12:59

    Doreena Basarab ist ein Dhampir, also halb Mensch halb Vampir. Normalerweise ist ein Dhampir gefährlich für sich und seine Umwelt, denn Dhampire neigen dazu ab und an einfach mal auszuticken und dabei ihrer Umwelt großen Schaden zuzufügen. Doreena jedoch hat es geschafft diese Raserei unter Kontrolle zu bekommen, zum einen, indem sie Vampire, die gegen die Gesetze der Gemeinschaft handeln, auf Rechnung des Vampirsenats jagt und zur Strecke bringt, zum anderen mit Feenwein (der ein paar Nebenwirkungen hat). Dorina arbeitet seit etwa einem Monat mit ihrem Vater Mircea für den Vampirsenat, und soll ihm eigentlich nur den Kopf des Barbesitzers Ray bringen, der angeblich in den Schmuggel illegaler Feenartefakte verwickelt ist. Unglücklicherweise ist auch Louis Caesare hinter Ray her und jagt ihr den Kopf auch unfaire Weise ab. Die Sache wird noch deutlich komplizierter als Doreenas ehemalige Mitbewohnerin Claire wieder in ihrem gemeinsamen Haus auftaucht. Claire ist mit eine Feenprinzen verheiratet (in Midnight's Daughter - Dämonisch verführt) und ihr gemeinsamer Sohn Aiden ist der nächste Thronfolger auf dem Blarestri Thron. Dies gefällt einigen Feenadligen nicht, die sich selber Chancen auf den Thron ausgerechnet hatten und so schwebt der kleine Aiden in Lebensgefahr. Nur die Schutzrune Naudiz, ein Erbstück des könliglichen Blarestri Feenhofs, könnte ihn davor bewahren, einem weiteren feigen Attentat zu entgehen, diese jedoch wurde vom gegnerischen Svarestri Hof gestohlen. Der Dieb hinterging jedoch die Svarestri und versteigerte sie auf eigene Rechnung in einer geheimen Auktion. Die Übergabe des Artefakts sollte in Rays Club erfolgen (dessen Kopf Doreena für den Vampirsenat holen sollte), jedoch blieb nur der tote Feenkrieger zurück. Die Rune ist seitdem verschollen. Schon bald beginnt eine Spur von Leichen den Weg des Artefakts zu säumen, denn viele Fraktionen sind hinter der Rune her: Prinz Aesubrand von den Svarestri, der die Rune zurück will. Die Vampire für die Kämpfe um die freigewordenen US Vampirsenatssitze, denn wer die Rune hat kann nicht getötet werden und erobert so einen Sitz. Die Magier, da gerade die jährlichen Ley Line Rennen ausgetragen werden, die eine recht hohe Todesrate aufweisen. Kompliziert und verwickelt kommt dieser Band daher. Zum einen ist da der zunächst einfache Auftrag, Rays Kopf zu Mircea zu bringen, der durch Louis Caesare in vielfacher Hinsicht verkompliziert wird. Louis Caesare braucht den Kopf zur Rettung Christines, die von einem der Opfer als Gefangene gehalten wird. Somit wird er zu Hauptverdächtigen auf der Suche nach er Rune. Das Buch ist, wie auch die Cassandra Palmer Reihe, eine wilde Jagd, die sich nur binnen weniger Stunden abspielt (in diesem Fall ca. 48 Stunden). Die viele Actionszenen werden jedoch teils so überspitzt dargestellt, dass sie teils wie Slapstick anmuten, und so auch für den weiblichen Leser sehr unterhaltsam zu lesen sind. Gewürzt wird dies durch einige sehr eindeutige und sehr ausführliche Szenen, in denen es zwischen Doreena und Lousi Caesare zur Sache geht. Diese Szenen sind teils ausführlicher und deutlicher geschildert, als man das aus Büchern kennt, die als Erotik Romane laufen, daher handelt es sich mitnichten um ein Jugendbuch, sondern eindeutig um ein Buch für erwachsene Leserinnen. Dieser Band spielt nach dem vierten Cassandra Palmer Band „Unwiderstehlich Untot“, es werden einige Ereignisse angeschnitten, die wohl erst im fünften Band oder noch später passieren werden und somit ist dieses Buch ein Spoiler der Cassandra Palmer Reihe. Andererseits wird das Wissen um einige der Ereignisse der anderen Serie in einigen Szenen durchaus vorausgesetzt, man sollte die Cassandra Palmer Bücher also gelesen haben. Erstaunlicherweise gibt es jedoch einige Szenen, bei denen bei mir ein regelrechtes Harry Potter Gefühl aufkam. Die magische Gemeinschaft, die verborgen vor unseren Augen existiert, erinnert stark an die aus den Harry Potter Romanen und die Ley Line Rennen erinnern in ihrer Atmosphäre und Beschreibung an das denkwürdige Quidditch Match, das von den Todessern ins Chos gestürzt wurde. Fazit: Anspruchsvoller, komplizierter, vielschichtiger Kriminalfall mit noch mehr Vampirpolitik. Auch wenn mir der Mörder bereits nach der Hälfte des Buches klar war, dennoch solide und witzige Unterhaltung mit einer Prise Erotik. Die Reihen: Kassandra Palmer: Touch the Dark - Untot mit Biss (Cassandra Palmer 1) Claimed by Shadow - Hinreißend untot (Cassandra Palmer 2) Embrace the Night - Für immer untot (Cassandra Palmer 3) Curse the Dawn - Unwiderstehlich Untot (Cassandra Palmer 4) Hunt the Moon: - Verlockend Untot (Cassandra Palmer 5) Doreena Basarab: Midnight's Daughter - Dämonisch verführt (Dory 1) Death’s Mistress – Dämonisch ergeben (Dory 2)

    Mehr