Karen Christine Angermayer Verführung mit Worten

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Verführung mit Worten“ von Karen Christine Angermayer

Schreiben ist ein Spiel der Verführung. Kein Monolog, sondern ein Dialog, ein Tanz. Wir verführen unsere Leser zum Lesen und Weiterlesen oder wir landen mit unseren Werken im Papierkorb. Karen Christine Angermayer gibt leicht umzusetzende Tipps, wie sich der Spaß am Schreiben schnell und nachhaltig einstellt und Sie Erfolg mit allen Ihren Texten haben. Verführerisch gut schreiben Konkrete Tipps für kreatives und lustvolles Schreiben So haben Ihre Texte Erfolg – und das Texten macht Spaß

Stöbern in Sachbuch

Sex Story

Witziges und informatives Comicbuch, welches die sexuelle Entwicklung der Menschheit nachzeichnet.

Jazebel

Gehen, um zu bleiben

Ein wirklich tolles Buch, das mir das ein oder andere Reiseziel echt schmackhaft gemacht hat. Hat mir sehr gefallen :)

missricki

Gemüseliebe

Tolle neue Ideen für vegetarische Gerichte, die einfach und für jedermann nachkochbar sind.

niknak

Die Entdeckung des Glücks

interessanter Überblick zum Thema Glück - nicht nur im Job

Sylwester

55 Jahre Bundesliga - das Jubiläumsalbum

Der Meister der Fußballanekdoten hat wieder zugeschlagen

ech

Brot

Ein würdiges Buch mit individueller Note über ein traditionelles Kulturgut, in dem mehr steckt, als man vermutet.

aspecialkate

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Verführung mit Worten" von Karen Chr. Angermayer

    Verführung mit Worten

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    09. November 2011 um 19:21

    Die Kunst mit Worten zu spielen * Karen Christine Angermayer hat mit "Verführung mit Worten: 33 Quickies für erfolgreiche Texte" einen amüsanten und abwechslungsreichen Ratgeber geschrieben. * Sie bietet uns als allererstes die Möglichkeit über uns und unseren Schreibstil zu reflektieren: Was machen wir gut? Wo liegen unsere Schwächen? Was wollen und können wir ändern? Mit Hilfe der 33 Quickies, die natürlich alles kleine Schreibübungen sind, können wir unsere Fähigkeiten erkennen und vertiefen. Wir lernen uns in unsere Leser hinein zu versetzen - was wollen sie lesen, wo sind unnötige Informationen oder wo und vor allen Dingen wie können wir unsere Texte anregender gestalten. Frau Angermayer lebt und liebt es zu Schreiben, was man immer wieder merkt. So, wie auch hier: * "Sexy ist alles, was uns bewegt, innerlich anrührt. Von daher geht es beim Sexysein darum, uns selbst wieder berühren und bewegen zu lassen, um herauszufinden. wie wir andere berühren und bewegen. Das geht nur übers Fühlen und Denken. Und dazu dürfen wir weder zu ängstlich noch zu faul sein." * Die meisten der vorgestellten Schreib-Quickies sind gut und schnell umzusetzen und lassen uns mit einem ganz anderen Blick an das Schreiben herangehen. Die Übung, die mich am meisten angesprochen hat ist 20 ways to catch an elephant - wie es der Name schon sagt, muss man in einer bestimmten Zeit z.B 20 Arten einen Elefanten zu fangen aufschreiben - natürlich individuell abwandelbar :-) * Wenn ihr also einen Schreibratgeber oder Trainer sucht, der euch mal einen anderen Blick auf das Schreiben gibt, seit ihr mit "Verführung mit Worten" wirklich gut bedient - abwechslungsreich mit hilfreichen Tipps und Übungsaufgaben für alle Schreibtypen.

    Mehr
  • Rezension zu "Verführung mit Worten" von Karen Chr. Angermayer

    Verführung mit Worten

    hproentgen

    17. April 2011 um 21:15

    Mark war wieder nicht zufrieden. »Mach es sexy!«, sagte er, gab mir die Seiten zurück und blies den Rauch seiner Zigarette durch die Nasenlöcher. Was um Himmels willen meinte er? Ich hatte ihm vor wenigen Minuten den dritten Entwurf eines Exposés für ein TV-Movie auf den Tisch gelegt – oder zumindest das, was ich für ein Exposé hielt. Ich arbeitete als Producerassistentin in einer Filmproduktion und er war mein Chef. »Mach es sexy! Dieses Paper verkauft den ganzen Film.« Sexy. Verkaufen. Diese Wörter hatte ich noch nie gehört. Zumindest nicht in diesem Zusammenhang. Ich war 23, kam gerade frisch von der Fachhochschule, mein Diplom in Photoingenieurwesen noch druckfrisch in der Tasche, und was nützte es mir in diesem Moment? Nichts. Absolut nichts. Ich gebe zu, ich hatte mich in den viereinhalb Jahren davor in einigem Abstand zur Welt der Buchstaben bewegt Schreiben ist Verführung des Lesers mit Worten, schreibt Karen Angermayer und zeigt uns verschiedene Quickies und Übungen, wie man auf diesem Gebiet lockerer wird, verführerischer und spannender. Schreiben ist eben eine Sache der Identität. Nämlich der des Autors, der seine Leser verführen will, seine Texte zu lesen. Man kann es überall tun, jederzeit und auf unterschiedlichste Weise - aber immer muss man den anderen, den Leser im Auge behalten, sonst ist es Selbstbefriedigung. Von der Kontaktanzeige für den Protagonisten über die Cluster bis hin zur Vision, was man sagen will bietet das BUch eine Menge Anregungen. Manchmal ein bißchen sehr esoterisch verpackt, aber das macht nichts. Man muss das nicht glauben, die Übungen wirken unabhängig davon, was man von den Erklärungen hält. Ein Schreibratgeber, der einmal nicht die Schreibregeln betont, sondern die Phantasie. Nicht für den inneren Zensor gedacht, sondern für das innere Kind, um es von den Fesseln zu befreien. Von dem Zwang, "wie man schreiben sollte", "was man schreiben sollte" hin zu dem, was uns die Intuition sagt. So ist das Training der Intuition auch ein wichtiges Ziel des Buches. Intuition ist nämlich wichtig beim Schreiben. Zu ahnen, was den Leser antörnt, wie man ihn mit Worten verführt. Überaus witzig und gut geschrieben verführt es eben zum Schreiben. Jetzt. Hier. Sofort. Empfehlenswert. Oder sollte ich sagen: Verführenswert? Leseprobe: www.worte-die-wirken.de Homepage des Autors: http://www.randomhouse.de/content/edition/excerpts/108235.pdf Verführung mit Worten, Schreibratgeber, Karen Christine Angermayer, Kösel, März 2011 ISBN-13: 978-3466308972, Tb, 175 Seiten, Euro 15,99

    Mehr
  • Rezension zu "Verführung mit Worten" von Karen Chr. Angermayer

    Verführung mit Worten

    Sophia!

    02. April 2011 um 21:47

    "Schreiben ist die Verführung eines anderen Menschen auf dem Papier." ... oder etwas radikaler formuliert: Sex mit dem Leser. _ Mal ehrlich... Die meisten Coachingbücher und Ratgeber nerven. Leere Gläser sind immer noch halb voll, die eigenen Schwächen das Beste, das uns passieren kann, aus Fehlern lernen wir natürlich eine Menge und ja, jeden (Montag-) Morgen begrüßen wir uns selbst im Spiegel mit einem fröhlichen Lächeln. Dabei wissen wir natürlich ganz genau, wie es dem eigenen kleinen, linken Zeh geht. Bestenfalls sind diese Bücher gut lesbar und das wars dann. Kein Gewinn. Kein Nutzen. Anders ist dieses Werk! _ Karen Christine Angermayer, die zum Glück die angestrebte Karriere als Ingenieurin zugunsten des literarischen Schaffens und der Beratung als Schreibtrainerin aufgegeben hatte, bringt auf den Punkt, worauf es beim erfolgreichen Texten wirklich ankommt. Sie vergleicht die Kunst des Schreibens mit der Kunst der Verführung, beides will überzeugen und begeistern. In diesem Sinne sollen auch Texte den Leser mitreißen, bewegen und auf emotionaler Ebene Faszination auslösen. Texte sollen sexy werden und "das Herz des Lesers zum Stehen bringen." _ Sie beschreibt dabei nicht nur, wie gute Texte sein sollen, sondern erklärt vielmehr konkrete Möglichkeiten und Techniken zur Produktion eben dieser, Quickies genannt. 33 solcher Quickie-Übungen bieten eine Einführung in die Schreib-Verführung. Besonders gewinnbringend waren für mich die Darstellung der Alpha-Frequenzstufe, 20 ways to catch an elephant und warum Humor göttlich ist. Mit sehr viel Humor und Ironie in Kombination mit direkten Anleitungen und Aufforderungen ist ein sinnvoller Ratgeber entstanden, bei dem das Lesen richtig Spaß macht und man wirklich noch ein paar Dinge lernen kann. Die einzelnen Seiten sind nicht überladen, sondern sehr übersichtlich gestaltet. Überschriften, Merk-Kästchen und Merk-Sätze sind in Rosa hervorgehoben. Das Buch ist sexy, genau wie die Texte, die mit Hilfe der Lektüre entstehen sollen. Eine lohnenswerte Investition, auf die mein Bücherregal stolz sein darf! _ Fazit: Schreiben ist Sexy und kann mit Lust, Liebe und Leichtigkeit gelingen. "Sexy ist, den anderen stilvoll zu verführen."

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks