Karen Cleveland

 3.8 Sterne bei 141 Bewertungen
Autorin von Wahrheit gegen Wahrheit, Need to Know und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Karen Cleveland

Eine Star-Analystin im persönlichen Dilemma: Bei Karen Cleveland handelt es sich um einen echten Shooting Star. Wie aus dem Nichts heraus publiziert die ehemalige CIA-Analystin einen Spionage-Roman der Extraklasse, der allgemeine Begeisterung auslöst und berühmte Kollegen, wie beispielsweise John Grisham, Lee Child und Shari Lapena, zum Schwärmen bringt. Mit ihrem Romandebüt „Wahrheit gegen Wahrheit“ landet Karen Cleveland auf Anhieb auf der „New York Times“-Bestseller-Liste. Während sie sechs Jahre lang in der Terrorismusbekämpfung arbeitete, hat sie sich hervorragend auf ihre schriftstellerische Karriere vorbereitet. Die Kritik spricht von einem Pageturner, wenn die Spannung eines Buches den Leser gefangen hält. Was Karen Cleveland hier an Spannung aufbaut, geht noch ein Stück darüber hinaus. Bei der Enttarnung von fünf russischen Spionen trifft einer von ihnen die Protagonistin Vivian Miller mitten in ihr Herz. Urplötzlich verwandelt sich der Triumph in eine menschliche Tragödie. Vivian steht vor der Entscheidung zwischen ihrem Land und ihrer Liebe zu den Menschen, die ihr nahestehen, und zwischen der Pflichterfüllung und ihren Gefühlen. Dieser Konflikt macht den Roman zu einer traumhaft perfekten Grundlage für einen Film. Demzufolge ist es nicht verwunderlich, dass sich die Universal Studios die Filmrechte gesichert haben und beabsichtigen, die Hauptrolle mit Charlize Theron zu besetzen.

Alle Bücher von Karen Cleveland

Karen ClevelandWahrheit gegen Wahrheit
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wahrheit gegen Wahrheit
Wahrheit gegen Wahrheit
 (139)
Erschienen am 10.04.2018
Karen ClevelandWahrheit gegen Wahrheit: Thriller (German Edition)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wahrheit gegen Wahrheit: Thriller (German Edition)
Karen ClevelandWahrheit gegen Wahrheit
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wahrheit gegen Wahrheit
Wahrheit gegen Wahrheit
 (0)
Erschienen am 07.04.2018
Karen ClevelandNeed to Know
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Need to Know
Need to Know
 (2)
Erschienen am 23.01.2018

Neue Rezensionen zu Karen Cleveland

Neu
trollchens avatar

Rezension zu "Wahrheit gegen Wahrheit" von Karen Cleveland

Durchgequält
trollchenvor einem Monat

Wahrheit gegen Wahrheit
Herausgeber ist btb Verlag (10. April 2018) und hat 352 Seiten.
Kurzinhalt: Vivian Miller ist Spionageabwehr-Analystin bei der CIA. Mit ihrem Mann Matt, einem IT-Spezialisten, und ihren Kindern lebt sie in einem Vorort von Washington, D.C. Auf diesen Tag hat sie seit zwei Jahren hingearbeitet: Mithilfe eines speziellen Algorithmus will Vivian ein Netzwerk russischer Spione in den USA enttarnen. Ihr gelingt der Zugriff auf den Computer eines russischen Agentenbetreuers. Auf eine Datei mit fünf Fotos - allesamt „Schläfer“, die auf amerikanischem Boden operieren. Doch was sie entdeckt, bringt alles, was ihr wichtig ist, in Gefahr - ihre Familie, ihre Ehe, ihren Job. Ist es den Russen gelungen, sie an ihrer einzigen Schwachstelle zu treffen? Ist Matt nicht nur ein perfekter Mann und ein perfekter Vater. Sondern am Ende auch ein perfekter Lügner?
Meine Meinung: Ich habe mich mal wieder vom Klappentext etwas verwirren lassen und habe gedacht, es entspricht meinen Lesegeschmack. Aber leider war dem nicht so, das Buch hat mich einfach nicht packen können. Ich habe mich mehr oder weniger durch das Buch gequält und wusste am Ende immer noch nicht so richtig, was ich von dem Buch halten soll. Genervt war ich von diesen ständigen Rückblenden von Vivian, die zwar etwas mit der Geschichte zu tun hatten, aber sie waren immer so richtig langgezogen. Etwas irritiert war ich von dem Mann Matt, der es eigentlich gar nicht zu leugnen versuchte, dass er für den russischen Geheimdienst arbeitet und Karen, die beim CIA arbeitet, ein Dossier von ihm findet. Für mich ist dies zwar alles irgendwie nachvollziehbar, aber ich kann es mir absolut nicht vorstellen, wie so etwas wirklich funktionieren soll. Die Leute werden doch ständig beobachtet und beschattet, da bleibt doch nix unentdeckt. Ich habe schon spannendere Bücher über den Geheimdienst gelesen und dieses Buch konnte mich leider nicht begeistern.
Mein Fazit: Ich fand das Buch mittelmäßig, ich musste mich durchquälen und deswegen vergebe ich nur 2 Sterne, für mich ist das Buch aber auch kein Thriller, sondern eher ein Krimi, aber eigentlich auch eher ein Roman. Ich kann es leider nicht weiter empfehlen.

Kommentieren0
33
Teilen
LesenistLuxuss avatar

Rezension zu "Wahrheit gegen Wahrheit" von Karen Cleveland

Rezension Wahrheit gegen Wahrheit von Karen Cleveland
LesenistLuxusvor 3 Monaten

Kurzbeschreibung Wahrheit gegen Wahrheit

Vivian arbeitet bei der CIA und versucht, bisher eher erfolglos, russische Spione aufzuspüren. Als ihr ein wirklich großer Schritt gelingt und sie die Fotos von 5 “Schläfern” entdeckt, traut sie ihren Augen kaum – einen von ihnen kennt sie nämlich nur allzu gut… dachte sie zumindest bis zu diesem Moment. Und plötzlich ist nichts mehr wie es war und Vivian weiß nicht mehr was sie glauben und wem sie trauen darf. Ist es Zufall, dass ihr eigener Mann auf diesem Bild auftaucht? Ein perfider Plan um sie zu manipulieren? Oder jahrelanger Betrug in ihrem eigenen Heim? Was soll sie tun? Hier steht Wahrheit gegen Wahrheit!

Rezension Wahrheit gegen Wahrheit

Wahrheit gegen Wahrheit habe ich auf einem Stapel von neuen Büchern in der Bücherinsel entdeckt, der Buchhandlung meiner Mutter. Obwohl das Buch mich von außen gar nicht ansprach, hat mich das Thema doch gefesselt und ich habe gleich am nächsten Tag angefangen zu lesen. 

Auf den ersten Blick habe ich beim Klappentext dieses Buchs an den Film “Mr. & Mrs. Smith” denken müssen und war dann – durchaus positiv – überrascht, dass es doch ganz anders war. Der Thriller ist aus Sicht von Vivian geschrieben, Mutter von vier Kindern, die in eine echte Zwickmühle gerät, als sie sich zwischen ihrem Gewissen und ihrem Mann entscheiden muss. Spannend fand ich, dass es zu Beginn ein kurzes Kapitel als Teaser gibt, um dann in der Zeit nochmal zwei Tage zurück zu springen, an den Anfang der Geschichte. Ich persönlich mag so etwas total gerne, weil man dann die ganze Zeit den Gedanken an diese Anfangsszene im Kopf hat, bei allem was man danach bzw. davor liest. 

Im Gegensatz zu dem, was ich erwartet hatte, ist Vivian keine Spionin oder Agentin oder etwas Ähnliches, sondern arbeitet eigentlich ganz normal in ihrem Büro – wenn auch bei der CIA – und versucht russische Spione zu enttarnen, was es einem leicht macht, sich mit ihr zu identifizieren. Im Laufe der Geschichte erfährt man viele Details über sie und ihr Leben, die der Geschichte jedes Mal wieder einen ganz anderen Hintergrund verleihen; beispielsweise, wie schwer es Vivian gefallen ist, jeweils nach der Geburt ihrer Kinder wieder arbeiten zu gehen und weiter ihre Karriere voran zu treiben – ein Gefühl, dass ich als Mutter total nachvollziehen kann – und wie sehr ihr Mann sie in dieser Hinsicht bedrängt hat. 

Ich mochte an der Story, dass Vivian eine normale Frau und Mutter ist, die alles für ihre Familie tun würde und nun, in dieser heiklen Lage, nicht weiß, wie sie sich richtig verhalten soll und wem sie trauen darf oder nicht. Man fiebert die ganze Zeit mit ihr und ich hatte – im Gegensatz zu vielen anderen Büchern und Filmen – eigentlich nie das Gefühl, sie schütteln zu müssen und sie zu fragen, warum sie sich so blöd verhält. Das passiert mir nämlich wirklich oft, diese Momente in denen ich denke “wie kann man denn so doof sein?”. Kennt ihr das? Bei Vivian ist das anders, man kann ihre Ausweglosigkeit spüren und nachvollziehen. Und genau das macht den Thriller so spannend. Ich selbst war die ganze Zeit hin und her gerissen, ob ihr Mann es ernst mit ihr meint und ehrlich zu ihr ist, oder ob das alles eine große Falle ist… aber lasst euch selbst überraschen!

Toll fand ich, dass das Buch ohne übertriebene Szenen auskommt, bei denen man sich wie in einem Action-Film vorkommt, sondern dass man das Gefühl hat, es könnte jedem von uns jederzeit ähnlich gehen – wenn wir denn auch bei der CIA arbeiten würden. Das mag ich generell sehr gerne an Thrillern. Was mich persönlich nicht so gefesselt hat, war das Thema Russland, bzw. die russischen Spione. Ich bin kein Fan von Polit-Thrillern und war deshalb ganz froh, dass auf diesen politischen Hintergrund nicht allzu viel eingegangen wurde, für mich gerade genug, um die Geschichte zu verstehen.

Ich habe das Buch in Rekordzeit verschlungen und bin gespannt, ob Neu-Autorin Karen Cleveland nochmal so ein Hit gelingen wird. Also wenn ihr anfangt, macht es euch am Besten für ein Wochenende auf dem Sofa gemütlich und nehmt euch nichts anderes vor!

Die Rezension findet ihr auch hier. Lest mehr Rezensionen von Sarah und Sophie: https://www.lesenistluxus.de 

Kommentieren0
2
Teilen
L

Rezension zu "Wahrheit gegen Wahrheit" von Karen Cleveland

Es ist nicht vorbei
Lindenblomstervor 3 Monaten

Vivian arbeitet als Analystin bei der CIA, Abteilung Russland. Sie ist glückliche Mutter von vier Kindern und glückliche Ehefrau. Ihr Mann Matt ist ein guter Ehemann und toller Vater. Vivian hat jetzt Zugriff auf einen russischen Computer von einem zuständigen Betreuer. Als sie eine Bilddatei findet, hofft sie auf Fotos von Schläfern. Was sie findet bringt ihr ganzes bisheriges Leben durcheinander. Sie findet ein Foto ihres Mannes. Matt gibt sofort zu, ein russischer Schläfer zu sein. Was soll Vivian jetzt tun? Ihn ausliefern und damit ihr Familienglück aufs Spiel setzen. Vivian lässt das Foto verschwinden. Aber das ist nicht das Ende, jetzt erhält sie Drohungen. Sie soll ein Programm auf ihren Rechner laden, damit die Russen Zugriff haben. Als sie sich weigern will, werden ihre Kinder bedroht. 
Karen Cleveland hat mit ihrem Debüt ein spannendes Buch um Vertrauen, Verrat und Mutterliebe geschrieben. Immer wenn ich zwischendurch dachte, jetzt ist sie raus aus dem Dilemma, kam ein neuer Rückschlag. Ihr Mann Matt ist auch nicht der, der er zu sein scheint und glauben machen möchte. 
Vivian erinnert sich in jetzigen Momenten, wie sie mit Matt ähnliches in der Vergangenheit erlebt hat. Aber mit dem jetzigen Misstrauen, ergeben die damaligen Situationen einen anderen Sinn. Ist er wirklich auf Seiten seiner Frau und Familie? 
Kurze Kapitel und Rückblenden lesen sich schnell und es war zu jeder Zeit spannend. Das Ende war sehr gut gelöst. 
Es ist nicht vorbei....

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Marina_Nordbrezes avatar

Alles scheint perfekt ... doch wem kannst du wirklich trauen?

Als Analystin bei der CIA ist Vivian Miller bestens ausgebildet und auf alle Eventualitäten vorbereitet. Doch auf das, was geschieht, als sie ganz nah dran ist, fünf russische Spione in den USA auffliegen zu lassen, konnte sie niemand vorbereiten. 
Ihr Leben, ihre Familie, ihre Beziehung – alles eine Lüge? Was steckt dahinter? Wem kann sie noch trauen, wer will sie verraten?  

Vom  20.04. bis 22.04.2018  veranstalten wir ein Leseevent zu "Wahrheit gegen Wahrheit" von Karen Cleveland und suchen dafür noch 50 Leser, die sich auf einen Spionagethriller der Extraklasse einlassen möchten. Klingt gut? Dann bewerbt euch jetzt!

Über das Buch
Vivian Miller ist Spionageabwehr-Analystin bei der CIA. Auf diesen Tag hat sie seit zwei Jahren hingearbeitet: Mithilfe eines speziellen Algorithmus will sie ein Netzwerk russischer Spione in den USA enttarnen. Nun gelingt ihr der Zugriff auf den Computer eines russischen Agentenbetreuers. Auf eine Datei mit fünf Fotos: allesamt „Schläfer“, die auf amerikanischem Boden operieren. Nur einen Klick weiter, und alles, was ihr wichtig ist – ihre Kinder, ihre Ehe, ihr Job – ist plötzlich in Gefahr. Vivian hat geschworen, ihr Land gegen alle inneren und äußeren Feinde zu schützen. Was aber, wenn es den Russen gelungen ist, sie an ihrer einzigen Schwachstelle zu treffen? Wenn ihre Beziehung ihr eigenes Land gefährdet? Ist sie bereit, das letzte Opfer zu bringen?

>> Neugierig geworden? Hier geht es zur Leseprobe für den ersten Eindruck

Gemeinsam mit 
btb  vergeben wir für unser Leseevent vom 20.04. bis 22.04.2018  50 Exemplare von "Wahrheit gegen Wahrheit".    

Was ihr tun müsst, um dabei zu sein? Bewerbt euch bis einschließlich 11.04.2018  über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage:

Welches kyrillische Wort entdeckt Vivian in den Textdokumenten? 

Ich bin schon gespannt auf eure Antworten und freue mich sehr auf das gemeinsame Leseevent!

Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Leserunden.
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Karen Cleveland im Netz:

Community-Statistik

in 171 Bibliotheken

auf 13 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks