Karen Duve

 3.8 Sterne bei 1.131 Bewertungen
Autorin von Anständig Essen, Taxi und weiteren Büchern.
Karen Duve

Lebenslauf von Karen Duve

Preisgekrönte Bestsellerautorin: Die deutsche Schriftstellerin und ehemalige Taxifahrerin Karen Duve wurde in Hamburg geboren. Sie machte das Abitur und lernte danach Steuerinspektorin. Sie arbeitete einige Zeit in diesem Beruf, merkte aber schnell, dass es nicht das ist, was sie wirklich wollte. Sie hatte schon früh den Traum, einen Roman zu schreiben. Sie arbeitete 10 Jahre lang als Taxifahrerin. In dieser Zeit erlebte sie sehr viel und beschreibt alles in ihrem Buch Taxi! Der autobiographische Roman war nicht nur ein voller Erfolg, sondern wurde auch 2015 verfilmt. Ihre erste Erzählung "im tiefen Schnee ein stilles Heim" gab den Ausschlag "freie Schriftstellerin" zu werden. Nebenbei arbeitete sie als Korrektorin für eine Zeitschrift. Ihre Werke werden zum Teil auch im Theater aufgeführt und erhielten einige Literaturpreise. Ihre Romane "Regenroman", "Dies ist kein Liebeslied", "Die entführte Prinzessin", "Taxi" und "Macht" standen auf deutschen Bestsellerlisten und wurden außerdem in zahlreiche Sprachen übersetzt. Die Autorin selbst lebt ganz bescheiden, mit zwei Hühnern, einer Bulldogge und einem Maultier auf dem Land.

Alle Bücher von Karen Duve

Sortieren:
Buchformat:
Anständig Essen

Anständig Essen

 (264)
Erschienen am 18.06.2012
Die entführte Prinzessin

Die entführte Prinzessin

 (144)
Erschienen am 01.09.2008
Taxi

Taxi

 (158)
Erschienen am 20.07.2015
Regenroman

Regenroman

 (133)
Erschienen am 12.02.2009
Dies ist kein Liebeslied

Dies ist kein Liebeslied

 (118)
Erschienen am 01.05.2004
Macht

Macht

 (64)
Erschienen am 18.02.2016
Grrrimm

Grrrimm

 (57)
Erschienen am 17.03.2014
Weihnachten mit Thomas Müller

Weihnachten mit Thomas Müller

 (34)
Erschienen am 01.10.2003

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Karen Duve

Neu

Rezension zu "Fräulein Nettes kurzer Sommer" von Karen Duve

Buch des Jahres 2018
Toaztyvor 6 Tagen

„Westfalen war echt das Letzte: elende Dörfer, räudige Köter, … Verwachsene aller Art, die an fauligen Kartoffeln nagten, und schmutzige Gasthöfe mit schwarzen Daumenabdrücken auf der Butter. Von den sogenannten Straßen mal ganz zu schweigen. … Die Landschaft war deprimierend, Wiesen, Wiesen, Wiesen.“ Karen Duve zeichnet in ihrem Werk über die größte Dichterstimme Westfalens kein besonders nettes Bild von der hiesigen Landschaft. Aber darum geht es auch nicht, es ist kein romantisierender Historienroman mit Happyend, erzählt wird eine „Liebeskatastrophe mit familiärem Flächenbrand“ – so wird es bereits im Klappentext angekündigt. Die Hoffnung auf ein glückliches Ende kann man sich also sparen.
Sehr sympathisch ist es auch, gleich zu Beginn mitzuteilen, dass im Dunkeln liegt, was genau im Sommer 1820 geschehen ist, so liest sich dieses Werk wie ein klassischer Roman, allerdings ein sehr genau recherchierter (siehe das umfangreiche Literaturverzeichnis), mit vielen tatsächlich gefallenen Zitaten, wenn auch nicht unbedingt in genau jenem Zeitraum, wie die Autorin vorweg erklärt. 
Kaum ein Buch hat mich 2018 so begeistert wie Karen Duves „Fräulein Nettes kurzer Sommer“. Es wird über Goethe gelästert, die Studenten in Göttingen trinken bis zum Abwinken, Brentanos Unzuverlässigkeit wird mehrfach erwähnt („Brentano darf man nie etwas anvertrauen, ohne vorher eine Abschrift davon anzufertigen“, spottet Wilhelm Grimm an einer Stelle). Und Annette von Droste-Hülshoff selbst? Sie ist vorlaut, schlagfertig und unangepasst, ihre Dichtkünste nimmt niemand ernst, außer Heinrich Straube, sehr zum Missfallen von Onkel August, für den Straube selbst der Talentierteste Dichter seiner Zeit war – was viele andere wiederum nicht nachvollziehen konnten.
„Fräulein Nettes kurzer Sommer“ ist aber nicht nur eine Biografie der berühmten Dichterin, es ist das Porträt einer sich im Umbruch befindlichen Gesellschaft Anfang des 19. Jahrhunderts – und ein großes Lesevergnügen!

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Anständig essen" von Karen Duve

Sehr interessant
andre-neumannvor 8 Tagen

Kein Roman, sondern ein Erlebnisbericht, untermalt mit Hintergrundinformationen, die die Autorin journalistisch recherchiert hat. Spannendes, wichtiges Thema, erlebbar umgesetzt und beschrieben. Hat mich zum Nachdenken gebracht...

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Duve, Regenroman" von Karen Duve

Interessant
andre-neumannvor 8 Tagen

Ich mag den Schreibstil der Autorin - direkt, greifbar, ohne Schnörkel. Und die Story ist auch irgendwie cool. Aber so unterhaltsam das Buch war, am Ende blieb bei mir die große Frage: Was sollte das Ganze eigentlich? Lesenswert, aber kein Muss.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
In unserer Klassiker-Lesegruppe "Wir lesen Klassiker der Weltliteratur" haben wir diesen Monat "Die Judenbuche" von Annette von Droste-Hülshoff gelesen.

Da kürzlich eine Romanbiographie über ihr Leben erschienen ist, nämlich "Fräulein Nettes kurzer Sommer", haben wir uns kurzerhand entschlossen, auch diese gemeinsam zu lesen.

Die Leserunde beginnt am 20.11. und jeder der mag kann sich uns mit eigenem Exemplar anschließen.
Zur Leserunde

Endzeitstimmung einmal anders

In "Macht", dem neuesten Roman der Bestsellerautorin Karen Duve, wird der Traum der ewigen Jugend wahr. Das Beste dabei: So lange müssen wir nicht darauf warten, im Jahr 2031 wäre es so weit und wir alle hätten die Möglichkeit, so jung und attraktiv auszusehen, wie man es sich nur wünschen kann. In "Macht" lassen es die Junggebliebene richtig krachen und so entsteht eine Endzeit-Atmosphäre, die alles andere als düster ist. Seid ihr neugierig geworden? Und seid ihr für das Jahr 2031 bereit? Dann dürft ihr diese Leserunde nicht verpassen!

Zum Inhalt
Wir schreiben das Jahr 2031: Staatsfeminismus, Hitzewellen, Wirbelstürme, Endzeitstimmung und ein 50-jähriges Klassentreffen in der Hamburger Vorortkneipe "Ehrlich". Dank der Verjüngungspille Ephebo, der auch Sebastian Bürger sein gutes Aussehen verdankt, sehen die Schulkameraden im besten Rentenalter alle wieder aus wie Zwanzig- bis Dreißigjährige, und als Sebastian seine heimliche Jugendliebe Elli trifft, ist es um ihn geschehen. Wen interessiert es da noch, dass die Krebsrate von Ephebo bei 60% innerhalb der nächsten zehn Jahre liegt?
Alles könnte so schön sein, wäre da nicht Sebastians Frau, die ehemalige Ministerin für Umwelt, Naturschutz, Kraftwerkstilllegung und Atommüllentsorgung, die er seit zwei Jahren in seinem Keller gefangen hält. Dort muss sie ihm seine Lieblingskekse backen und auch sonst in jeder Hinsicht zu Diensten sein. Seiner neuen Liebe steht sie jetzt allerdings im Weg. Bei dem Versuch, sich seine Frau vom Hals zu schaffen, löst Sebastian eine Katastrophe nach der anderen aus …


Zur Autorin
Karen Duve, 1961 in Hamburg geboren, lebt in der Märkischen Schweiz. Sie wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Ihre Romane Regenroman (1999), Dies ist kein Liebeslied (2005), Die entführte Prinzessin (2005) und Taxi (2008) waren Bestseller und sind in 14 Sprachen übersetzt. 2011 erschien ihr Selbstversuch Anständig essen, in dem sie die Frage aufwarf "Wie viel gönne ich mir auf Kosten anderer?" und damit eine breite Diskussion über unser Konsumverhalten auslöste. Zuletzt erschien von ihr die Streitschrift Warum die Sache schiefgeht (2014). Die Verfilmung ihres Romans Taxi kam im Sommer 2015 in die Kinos.

Rechtzeitig vor dem Erscheinungstermin verlosen wir zusammen mit Galiani 25 Exemplare von "Macht". Möchtet ihr wissen, ob es Sebastian gelingt, seine Frau loszuwerden? Habt ihr Lust, euch über diese ungewöhnliche Geschichte im Rahmen einer Leserunde auszutauschen und im Anschluss eine Rezension zu schreiben? Dann bewerbt euch* über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und antwortet bis zum 14.02. auf diese Frage:

Die bahnbrechende Errungenschaft in naher Zukunft ist die Verjüngungspille Ephebo, mit der man im Rentenalter aussieht wie 20.
Welche weltweite Problematik oder Krise müsste aus eurer Sicht im Jahr 2031 auch gelöst sein? Und wie könnte die Lösung ausehen?

Auf eure Antworten bin ich sehr gespannt!

Viel Glück!

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 4 Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Veröffentlichen einer ausführlichen Rezension auf LovelyBooks.de, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir die Bücher nur innerhalb Europas verschicken.
Zur Leserunde
Ich verlose dieses Buch und 3 anderen auf meinem Blog, alles weitere erfahrt ihr dort :)

http://tintenbloggerin.blogspot.de/2014/05/gewinnspiel-die-zweite.html
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Karen Duve wurde am 14. November 1961 in Hamburg (Deutschland) geboren.

Karen Duve im Netz:

Community-Statistik

in 1.243 Bibliotheken

auf 112 Wunschlisten

von 22 Lesern aktuell gelesen

von 18 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks