Karen Duve

 3.8 Sterne bei 1.196 Bewertungen
Autorin von Anständig essen, Taxi und weiteren Büchern.
Autorenbild von Karen Duve (© Thomas Müller)

Lebenslauf von Karen Duve

Preisgekrönte Bestsellerautorin: Die deutsche Schriftstellerin und ehemalige Taxifahrerin Karen Duve wurde in Hamburg geboren. Sie machte das Abitur und lernte danach Steuerinspektorin. Sie arbeitete einige Zeit in diesem Beruf, merkte aber schnell, dass es nicht das ist, was sie wirklich wollte. Sie hatte schon früh den Traum, einen Roman zu schreiben. Sie arbeitete 10 Jahre lang als Taxifahrerin. In dieser Zeit erlebte sie sehr viel und beschreibt alles in ihrem Buch Taxi! Der autobiographische Roman war nicht nur ein voller Erfolg, sondern wurde auch 2015 verfilmt. Ihre erste Erzählung "im tiefen Schnee ein stilles Heim" gab den Ausschlag "freie Schriftstellerin" zu werden. Nebenbei arbeitete sie als Korrektorin für eine Zeitschrift. Ihre Werke werden zum Teil auch im Theater aufgeführt und erhielten einige Literaturpreise. Ihre Romane "Regenroman", "Dies ist kein Liebeslied", "Die entführte Prinzessin", "Taxi" und "Macht" standen auf deutschen Bestsellerlisten und wurden außerdem in zahlreiche Sprachen übersetzt. Die Autorin selbst lebt ganz bescheiden, mit zwei Hühnern, einer Bulldogge und einem Maultier auf dem Land.

Neue Bücher

Fräulein Nettes kurzer Sommer

 (40)
Neu erschienen am 10.06.2020 als Taschenbuch bei Kiepenheuer & Witsch.

Fräulein Nettes kurzer Sommer

 (5)
Neu erschienen am 24.06.2020 als Hörbuch bei tacheles!.

Alle Bücher von Karen Duve

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Anständig essen9783462053852

Anständig essen

 (266)
Erschienen am 16.01.2020
Cover des Buches Die entführte Prinzessin9783570304709

Die entführte Prinzessin

 (148)
Erschienen am 01.09.2008
Cover des Buches Taxi9783442483501

Taxi

 (163)
Erschienen am 20.07.2015
Cover des Buches Regenroman9783442469161

Regenroman

 (135)
Erschienen am 12.02.2009
Cover des Buches Dies ist kein Liebeslied9783442456031

Dies ist kein Liebeslied

 (121)
Erschienen am 01.05.2004
Cover des Buches Macht9783869710082

Macht

 (68)
Erschienen am 18.02.2016
Cover des Buches Grrrimm9783442479672

Grrrimm

 (63)
Erschienen am 17.03.2014
Cover des Buches Fräulein Nettes kurzer Sommer9783462054187

Fräulein Nettes kurzer Sommer

 (40)
Erschienen am 10.06.2020

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Karen Duve

Neu
H

Rezension zu "Macht" von Karen Duve

Sehr innovativ.
hell666vor 7 Monaten

Dieses Buch hat mich sehr fasziniert. Es zeigt die Welt in ein paar Jahren, alles wird mit CO2 Punkten gezahlt und die Frauen sind an der Macht. Es war interessant zu sehen, wie stark sich die Männer an den Macht Positionen der Frauen gestört haben. Der Protagonist ist da auch nicht besser und hält seine Frau im Keller eingesperrt. Mit der Begegnung seiner Jugendliebe dachte ich, dass alles besser wird. Aber da habe ich mich getäuscht. Das Buch deckt dunkle Seiten auf. 



Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Dies ist kein Liebeslied" von Karen Duve

Der Kampf gegen die Pfunde
Blintschikvor 8 Monaten

Anne ist übergewichtig und das schon seit sie denken kann. Trotzdem gibt sie die Hoffnung nicht auf, dass sie eines Tages dünn sein wird und sich damit all ihre Probleme lösen werden.  Und so muss sie sich mit sich selbst und ihrem Leben auseinandersetzten.

Ich glaube ich habe noch nie ein Buch gelesen, bei mir wirklich jede Person seltsam und unsympathisch vorkam. Besonders die Protagonistin ist kein einfacher Charakter. Ich verstehe irgendwie, dass ihr Leben nicht leicht ist und es sie zu dieser Person macht, die sie ist, aber dennoch musste ich immer den Kopf schütteln über ihre Handlungen und Gedanken. Aber auch die anderen Personen scheinen alle irgendwie verstört zu sein und gewisse Probleme zu haben.

Das sorgt für eine bedrückende Stimmung beim Lesen und die nicht besonders aufregende Handlung macht es da nicht besser. Besonders viel passiert nämlich nicht, außer dass man von Annes verkorkstes Leben erfährt, welches nur so dahinplätschert.

Letztendlich hatte ich nicht besonders viel Spaß beim Lesen und das Buch ist auch ziemlich bedrückend und teilweise etwas überzogen. Ich hatte das Gefühl, dass die Autorin versucht hat alles ins humorvolle zu ziehen, aber besonders lustig oder interessant fand ich es leider nicht. Dennoch versteckt sich hinter allem eine Tiefe und Kritik, was dem Buch etwas positives gibt.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Fräulein Nettes kurzer Sommer" von Karen Duve

Humorvolle Hommage an eine Frau, die ihrer Zeit voraus war
Walli_Gabsvor 9 Monaten

Karen Duve schildert in „Fräulein Nettes kurzer Sommer“ die Jugendjahre der Annette von Droste-Hülshoff. Sie ist Anfang 20, wohnt – wie im 19. Jahrhundert für unverheiratete adelige Damen üblich – bei ihren Eltern, schreibt Gedichte und besucht häufig die weitläufige Verwandtschaft. Die standesüblichen Beschäftigungen junger Damen – sticken, stricken, Gartenpflege – interessieren sie wenig, nur zum Musizieren lässt sie sich hin und wieder hinreißen und hat da anscheinend ein gewisses Talent, wenn auch ihre laute, grelle Stimme als nicht besonders ladylike empfunden wird.

Aber so richtig ladylike ist Fräulein Nette eh nicht bzw. scheint sie den ihr zugedachten Platz in der Gesellschaft immer wieder zu vergessen. Nette will schreiben, dichten, sich mit anderen Autoren messen und mit Literaturkennern fachsimpeln. Doch leider ist das alles mehr oder weniger unweiblich. Von ihren zum Teil Germanistik studierenden Onkeln als Mädchen noch gelobt und belächelt, wird sie immer stärker in die Schranken gewiesen, je erwachsener sie wird und je mehr ihr Talent zum Vorschein kommt. Doch dann, während eines magischen Sommers, trifft Nette auf einen sogenannten „Herzensfreund“, einen Seelenverwandten, der ihre (sämtlich noch unveröffentlichten) Werke rühmt und sie ernster nimmt, als sie es je erlebt hat. Und er bleibt nicht der einzige, den die sonst kränkelnde, stark kurzsichtige und oft etwas überspannte Droste-Hülshoff in ihren Bann zieht. Die Verwandtschaft ist entgeistert.

Karen Duve betreibt in „Fräulein Nettes kurzer Sommer“ Namedropping der besten Sorte. Annettes Radius ist nicht riesig, der ihres zeitweise in Göttingen studierenden Onkels August jedoch umso größer. Er verkehrt mit den Grimms (den Gebrüdern sowie ihren Geschwistern), Hoffmann von Fallersleben, später findet sich sogar noch Heine an der Göttinger Universität ein. Man verehrt das Altdeutsche, streitet, ob Goethe oder Schiller besser schreibt und fordert sich gegenseitig auch schon mal zum Duell. Duve lässt alle Literaten sehr lebendig werden. Man sitzt mit ihnen in heruntergekommenen Studentenkammern, bleibt mit ihnen in der Kutsche stecken und leistet ihnen auch bei ihren endlosen Dialogen in der Kneipe Gesellschaft. Generell macht die Autorin ihre Figuren nahbar; streut immer wieder Humor und Situationskomik ein und zeigt, dass es auch schon vor 200 Jahren menschelte. Neid, Intrigen und heimliche Liebschaften – alles da. Und so blieb ich am Ball, während Teile der literarischen Szene des frühen 19. Jahrhunderts ausgiebig beleuchtet wurden, auch wenn ich mich manchmal fragte, ob man das Ganze nicht doch etwas verkürzen hätte können.

Wer Lust hat, eine der größten deutschen Dichterinnen des 19. Jahrhunderts mal „privat“ zu erleben, bekommt hier die Gelegenheit. Die Droste wird nicht nur als verkanntes Genie geschildert, sondern kann auch lachen, lästern und sich anstellen. Und so ist „Fräulein Nettes kurzer Sommer“ eine augenzwinkernde Hommage an ihre Hauptfigur.

Kommentare: 2
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Fräulein Nettes kurzer Sommerundefined
In unserer Klassiker-Lesegruppe "Wir lesen Klassiker der Weltliteratur" haben wir diesen Monat "Die Judenbuche" von Annette von Droste-Hülshoff gelesen.

Da kürzlich eine Romanbiographie über ihr Leben erschienen ist, nämlich "Fräulein Nettes kurzer Sommer", haben wir uns kurzerhand entschlossen, auch diese gemeinsam zu lesen.

Die Leserunde beginnt am 20.11. und jeder der mag kann sich uns mit eigenem Exemplar anschließen.
131 Beiträge
Cover des Buches Machtundefined

Endzeitstimmung einmal anders

In "Macht", dem neuesten Roman der Bestsellerautorin Karen Duve, wird der Traum der ewigen Jugend wahr. Das Beste dabei: So lange müssen wir nicht darauf warten, im Jahr 2031 wäre es so weit und wir alle hätten die Möglichkeit, so jung und attraktiv auszusehen, wie man es sich nur wünschen kann. In "Macht" lassen es die Junggebliebene richtig krachen und so entsteht eine Endzeit-Atmosphäre, die alles andere als düster ist. Seid ihr neugierig geworden? Und seid ihr für das Jahr 2031 bereit? Dann dürft ihr diese Leserunde nicht verpassen!

Zum Inhalt
Wir schreiben das Jahr 2031: Staatsfeminismus, Hitzewellen, Wirbelstürme, Endzeitstimmung und ein 50-jähriges Klassentreffen in der Hamburger Vorortkneipe "Ehrlich". Dank der Verjüngungspille Ephebo, der auch Sebastian Bürger sein gutes Aussehen verdankt, sehen die Schulkameraden im besten Rentenalter alle wieder aus wie Zwanzig- bis Dreißigjährige, und als Sebastian seine heimliche Jugendliebe Elli trifft, ist es um ihn geschehen. Wen interessiert es da noch, dass die Krebsrate von Ephebo bei 60% innerhalb der nächsten zehn Jahre liegt?
Alles könnte so schön sein, wäre da nicht Sebastians Frau, die ehemalige Ministerin für Umwelt, Naturschutz, Kraftwerkstilllegung und Atommüllentsorgung, die er seit zwei Jahren in seinem Keller gefangen hält. Dort muss sie ihm seine Lieblingskekse backen und auch sonst in jeder Hinsicht zu Diensten sein. Seiner neuen Liebe steht sie jetzt allerdings im Weg. Bei dem Versuch, sich seine Frau vom Hals zu schaffen, löst Sebastian eine Katastrophe nach der anderen aus …


Zur Autorin
Karen Duve, 1961 in Hamburg geboren, lebt in der Märkischen Schweiz. Sie wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Ihre Romane Regenroman (1999), Dies ist kein Liebeslied (2005), Die entführte Prinzessin (2005) und Taxi (2008) waren Bestseller und sind in 14 Sprachen übersetzt. 2011 erschien ihr Selbstversuch Anständig essen, in dem sie die Frage aufwarf "Wie viel gönne ich mir auf Kosten anderer?" und damit eine breite Diskussion über unser Konsumverhalten auslöste. Zuletzt erschien von ihr die Streitschrift Warum die Sache schiefgeht (2014). Die Verfilmung ihres Romans Taxi kam im Sommer 2015 in die Kinos.

Rechtzeitig vor dem Erscheinungstermin verlosen wir zusammen mit Galiani 25 Exemplare von "Macht". Möchtet ihr wissen, ob es Sebastian gelingt, seine Frau loszuwerden? Habt ihr Lust, euch über diese ungewöhnliche Geschichte im Rahmen einer Leserunde auszutauschen und im Anschluss eine Rezension zu schreiben? Dann bewerbt euch* über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und antwortet bis zum 14.02. auf diese Frage:

Die bahnbrechende Errungenschaft in naher Zukunft ist die Verjüngungspille Ephebo, mit der man im Rentenalter aussieht wie 20.
Welche weltweite Problematik oder Krise müsste aus eurer Sicht im Jahr 2031 auch gelöst sein? Und wie könnte die Lösung ausehen?

Auf eure Antworten bin ich sehr gespannt!

Viel Glück!

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 4 Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Veröffentlichen einer ausführlichen Rezension auf LovelyBooks.de, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir die Bücher nur innerhalb Europas verschicken.
925 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Der Regenromanundefined
Ich verlose dieses Buch und 3 anderen auf meinem Blog, alles weitere erfahrt ihr dort :)

http://tintenbloggerin.blogspot.de/2014/05/gewinnspiel-die-zweite.html
0 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Karen Duve wurde am 14. November 1961 in Hamburg (Deutschland) geboren.

Karen Duve im Netz:

Community-Statistik

in 1.317 Bibliotheken

auf 119 Wunschlisten

von 27 Lesern aktuell gelesen

von 20 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks