Karen Hamilton

 3.6 Sterne bei 60 Bewertungen

Alle Bücher von Karen Hamilton

The Perfect Girlfriend

The Perfect Girlfriend

 (22)
Erschienen am 01.03.2018

Neue Rezensionen zu Karen Hamilton

Neu
B

Rezension zu "Perfect Girlfriend - Du weißt, du liebst mich.: Roman" von Karen Hamilton

Recht gut konstruierte obsessive Beziehung
buechernarrvor 10 Tagen

Elisabeth will ihren Exfreund zurück. Dieser hatte mit ihr Schluss gemacht, weil er mehr Freiraum brauche. Nach etwa einem Jahr, dass sie wartend und Pläne schmiedend verbracht hat, beschließt Elisabeth, dass er genug Freiraum gehabt hätte und setzt alles daran, sich in sein Leben zurück zu mogeln. Sie ändert ihren Namen in Juliette, wird Stewardess in der gleichen Fluggesellschaft, für die ihr Exfreund als Pilot arbeitet und setzt ihren minuziös ausgearbeiteten Plan, wie sie ihn zurückerobern will, in die Tat um. Mit jedem Rückschlag werden ihre Aktionen verzweifelter, realitätsferner, obsessiver, auch wenn es überraschend ist, mit wie vielen ihrer Taten/Überlegungen sie tatsächlich ihrem Ziel näher kommt (oder zu kommen scheint?).

 

Meinung: Es ist sehr leicht, in die Geschichte hineinzukommen und die Erzählung aus der Ich-Perspektive aus Juliettes Sicht ist sehr gelungen, weil man dadurch sehr nahe an ihren Gedanken und Überlegungen dran ist, die einen Großteil des Romans ausmachen. Zunächst ist das Buch noch sehr interessant und durch die ungewöhnliche Sichtweise und die ungewöhnliche Protagonistin entsteht beim Lesen eine Art Sog, man möchte unbedingt wissen, wie es weiter geht und wie weit sie gehen würde, aber irgendwann lässt diese Sogwirkung nach und es kommt auf weite Strecken zu Längen und Wiederholungen, die ziemlich ermüdend sein können. Juliette als Protagonistin ist gut ausgearbeitet, ihre Obsession und ihre Taten sind so krankhaft, dass man sie als Leser nicht sympathisch finden kann, aber Karen Hamilton beschreibt sie so, dass man zumindest nachvollziehen kann, was in ihrem Hirn, in ihrer Welt ihrer Meinung nach vorgeht. Die anderen Charaktere bleiben leider sehr blass, was natürlich der Erzählperspektive geschuldet ist, andererseits den Roman sehr einseitig werden lässt und die Reaktionen auf Juliettes Verhalten oft unverständlich bleiben lassen. Ich hätte als Leser gern mehr darüber erfahren, wie Nate, Juliettes Exfreund, die Situation wahrnimmt, ab wann er merkt, dass da was aus dem Ruder läuft und wie er seine Reaktionen rechtfertigt. So aber bleibt er seltsam passiv. Irgendwie kann man ihn schlecht verstehen und er wirkt unglaubwürdig in seiner Opferrolle.

Richtige Spannung kommt nicht auf, daher wundert es mich ein bisschen, dass es oft als Thriller bezeichnet wird (Stadt Radio Göttingen, Freiburger Wochenbericht).

Am wenigsten hat mir allerdings das Ende gefallen. Es wirkt, als wären der Autorin die Ideen ausgegangen, als müsste man sich deshalb als Leser ein eigenes Ende ausdenken. Die Geschichte ist einfach mitten drin abgebrochen, weder Erfolge noch Konsequenzen werden aufgezeigt. Es scheint, als hätten Juliettes Taten einfach stattgefunden, ohne dass sich jemand groß dafür interessiert. Für dieses Ende gibt es Punktabzug und auch für die Längen in der Mitte, sodass ich insgesamt gut gemeinte 3 von 5 Punkten vergebe.

Kommentieren0
0
Teilen
Z

Rezension zu "Perfect Girlfriend - Du weißt, du liebst mich.: Roman" von Karen Hamilton

Perfect Girlfriend
zitroenchen76vor einem Monat

Der Klappentext verspricht einen spannenden Psychothriller. 
Juliette Price will unbedingt ihren Ex-Freund Nate zurück! Dafür macht sie eine Ausbildung zur Flugbegleiterin. Außerdem ist äußerst erfinderisch dabei Leute auszuspionieren.
In kleinen Rückblicken erfährt der Leser etwas aus ihrem Leben.
Der Roman plätschert vor sich hin. Juliette entpuppt sich als Soziopatin sondergleichen.

Gute Idee. Leider habe ich mir mehr Spannung erwartet und das Ende ist sehr offen.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Perfect Girlfriend - Du weißt, du liebst mich." von Karen Hamilton

Gutes Buch, perfekt zu Halloween!
weltentzuecktvor 3 Monaten

MP3 CD: 10 Stunden 38 Minuten
Verlag: Random House Audio; gekürzte Lesung (09. Juli 2018)
Sprache: Deutsch
Originaltitel: The Perfect Girlfriend
Aus dem Englischen von: Christoph Göhler
Gelesen von: Nora Waldstätten
ISBN: 3837143252

 

Klappentext:

Sie liebt dich.
Ihr seid füreinander bestimmt.
Sie ist die perfekte Freundin.
Du kannst ihr nicht entkommen.

Juliette Price weiß genau, was sie will und wen sie will. Um ihrem Freund Nate nahe zu sein, wird sie Flugbegleiterin bei der Airline, für die er als Pilot arbeitet. SIe sind füreinander bestimmt, da ist Juliette sich absolut sicher. Dass Nate vor ein paar Monaten mit ihr Schluss gemacht hat, bedeutet nichts. Denn Juliette hat einen Plan, wie sie ihn zurückgewinnen wird. Sie ist die perfekte Freundin, und sie wird ihm zeigen, wie sehr er sie in seinem tiefsten Inneren noch liebt – und wenn er sie dafür erst einmal fürchten lernen muss…


Kurze Inhaltsangabe:

Juliette hieß früher mal Lilly. Jetzt hat sie einen neuen Namen, eine neue Frisur, neue Freunde und einen neuen Job. Nur einen neuen Freund, den will sie nicht. Genau genommen setzt sie einfach alles daran, ihren Exfreund Nate zurückzugewinnen. Der hatte sich vor einigen Jahren von ihr getrennt. Die Beziehung war ihm zu intensiv, er wollte mehr Freiraum. Juliette, die langfristig plant, gewährt ihm diesen – immer in der Hoffnung, dass er eines Tages genug Freiheit hatte und zu ihr zurückkommt. Als sie – durch und durch geplant – aufeinander treffen, zeigt sich aber, dass Nate so gar kein Interesse daran hat, die alte Liebe wieder aufflammen zu lassen. In ihrer wachsenden Verzweiflung, greift Juliette also zu immer fataleren Methoden, Nate für immer an sich zu binden.

 

Meine Meinung:

Das Buch lässt mich sehr zwiegespalten zurück.

Nora Waldstätten hat es fantastisch gelesen. Auch der Schreibstil ist flüssig, die Perspektive eines Antagonisten erfrischend anders und sehr faszinierend. Juliettes Hintergrund wird nach und nach beleuchtet, der Verlauf ihrer – absolut kranken – Taten toll herausgearbeitet.
Für Juliette ist ihr Verhalten total normal, sie ist fast sympathisch, ein Charakter, der viel durchleiden musste und mit dem man gerne mitfiebern würde – wäre da nicht ihre konstante Unfähigkeit zu „normalen“ sozialen Kontakten. Immer wieder bringt sie sich selbst in Situationen, die ein gesunder Mensch als heftig, überspitzt und abgedreht bezeichnen würde. Der Leser weiß nie so genau, wie weit Juliette tatsächlich bereit ist zu gehen. Diese Mischung aus Empathie und Mitleid für Juliette und Verwunderung über ihre psychisch unnormalen Reaktionen, sorgen für einen anhaltenden Gänsehauteffekt.

Leider hatte das Buch trotzdem einige Durststrecken, hätte durchaus etwas kürzer gefasst werden können und insbesondere das Ende hat mich enttäuscht. Gerade als die Geschichte wirklich Fahrt aufnimmt, bricht das Buch ab und lässt den Leser im Dunklen zurück.

Deshalb vergebe ich 3 von 5 Sternen.
Vielleicht kommt ja irgendwann noch eine Fortsetzung, die die Geschichte dann zu einem würdigen Abschluss bringt. Wer weiß…

 

Vielen Dank an Random House Audio für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 77 Bibliotheken

auf 7 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks