Karen Hilgarth

 4.3 Sterne bei 13 Bewertungen
Karen Hilgarth

Lebenslauf von Karen Hilgarth

Karen Hilgarth lebt und arbeitet in Berlin. Sie studierte Geschichte, Politik und Philosophie, würde sich heute jedoch für Astrophysik entscheiden. In ihrem Schreiben steht immer wieder der Mensch und dessen Fähigkeit, sich extremen Situationen anzupassen, diese aber zugleich auch heraufzubeschwören, im Mittelpunkt.

Alle Bücher von Karen Hilgarth

Die verborgene Schönheit der Sterne

Die verborgene Schönheit der Sterne

 (13)
Erschienen am 07.02.2018

Neue Rezensionen zu Karen Hilgarth

Neu
gantenbeyns avatar

Rezension zu "Die verborgene Schönheit der Sterne" von Karen Hilgarth

Hoch dramatisch, viel zum Nachdenken
gantenbeynvor einem Jahr


Die verborgene Schönheit der Sterne… ein Buch, das mich gepackt hat! Eine eigentlich alltägliche Geschichte von einem Ehepaar, das einander in Liebe zugetan ist und sich doch voneinander entfremdet, von einem eher zufälligen Seitensprung, der in eine verzweifelte, absurde Liebe mündet, dazu von dem zaghaften Glück zweier Menschen, mit denen es das Leben bisher nicht besonders gut gemeint hat…

Was mir an dem Buch ganz besonders wichtig ist: Offensichtlich mag die Autorin ihre Protagonisten, und das ist nicht unbedingt selbstverständlich. Mit welcher Sympathie diese unterschiedlichen Charaktere gezeichnet werden! Da ist der Physiker Leonhard, der die Chance seines Lebens erhält und im Moment seines höchsten Glücks – er darf am Large Hadron Collider in Genf arbeiten, dem Mekka der Theoretischen Physiker – ereilt ihn die fatale Diagnose. Dann der Priester Jarek mit seiner brüchigen Überzeugung, seinem Idealismus, seinen Zweifeln, seinen weit reichenden Entscheidungen. Die „Sozialtante“ Martina mit ihrer Sympathie für „ihre“ Obdachlosen, die auf einmal erleben muss, wie ihr die Liebe entgleitet und etwas ganz Neues sich in ihr Leben drängt. Und schließlich Mike, der ziemlich abgestürzte Junge, der sich aus Alkoholismus und Obdachlosigkeit herausarbeitet und mit Jenny, deren Chancen im Leben ebenfalls nicht besonders gut stehen, seinen Traum vom guten Leben zu verwirklichen versucht. In ihren Schilderungen dieser Personen, in ihren inneren Konflikten, den Dialogen, den Begegnungen spürt man der Autorin ab, dass sie eine tiefe Sympathie für ihre Geschöpfe empfindet. Und die haben es wirklich nicht leicht. Leonhard, der einem elenden Tod entgegengeht, Martina, die sich mehr aus Versehen in einen anderen Mann verliebt, Jarek, der zwischen dem, was er für seine Berufung hält, und ganz neuen Erfahrungen in- und hergerissen wird. Und Mike und Jenny in ihrem Bemühen, sich eine lebenswerte Existenz aufzubauen.

Für mich der einzige kritische Gesichtspunkt: Ich finde, die Autorin hat versucht, zu viel in einen einzigen Roman zu stecken. Natürlich wäre es super spannend, mehr über Leonhards Arbeit und die Grenzgebiete der Physik zu erfahren, in die er am LHC vordringen kann. Aber das war dann wohl doch zu viel für diesen Roman, so kommt es zu den kurzen Absätzen, die den Kapiteln als Motto vorangestellt werden: Grundaussagen der modernen Physik, deren innerer Zusammenhang mit dem folgenden Kapitel sich mir nicht immer erschlossen hat. Auch über Jareks Gewissensqualen und die Überlegungen, die seiner Entscheidung vorangehen, hätt ich gern mehr erfahren, aber das hätte ebenfalls den Rahmen des Buches gesprengt. Aber das sind Schönheitsfehler, vielleicht Anfängerfehler (bei Lovelybooks ist jedenfalls nur dieses eine Buch von ihr zu finden), und man kann sich auf weitere Bücher aus der Feder von Karen Hilgarth freuen.

Gute vier Sterne!

Kommentieren0
3
Teilen
N

Rezension zu "Die verborgene Schönheit der Sterne" von Karen Hilgarth

Eine literarische Perle
Nenettevor einem Jahr

Ich habe das Buch bis zur letzten Seite nicht mehr aus der Hand gelegt und an einem Wochenende gelesen.
Die tragische Dreiecksgeschichte zwischen einer nicht mehr ganz enthusiastischen Sozialarbeiterin, einem todkranken Astrophysiker mit großen Ambitionen und einem Pfarrer ist brilliant geschrieben.
Daneben gibt es die Geschichte des Obdachlosen, der die Straße verlassen will und zu einem geregelten Leben  finden möchte, der sich rettungslos dabei verliebt und dem die Liebe weiteren Auftrieb gibt.
Mit klaren Worten werden die Charaktere und ihre jeweiligen Dilemmata beschrieben. Mich hat vor allem die Beschreibung von Leonhard, dem Astrophysiker, berührt. Die Entdeckung der Krankheit, wie Körper, Geist und Gedanken seziert werden und die Vielschichtigkeit der Emotionen, die eine solche Diagnose auslöst, sind ungeheuer realitätsnah und doch mit ungewöhnlichen Worten beschrieben. Die Autorin hat sich intensiv mit ihren Charakteren beschäftigt.
Auch der Bezug zum Universum, zur Astrophysik, zu Philosophie, zu Religion ist unter anderem mittels der Kapiteleinleitungen ausgezeichnet gelöst.
Wir sind alle nur Staub in einem expandierenden Universum, aber die Dramen des Lebens lassen das Universum um uns herum zu Staub werden und stellen uns immer wieder in das Zentrum unseres eigenen, persönlichen Universums.
Das ist meine private Quintessenz aus der Lektüre des Buchs.

Kommentieren0
0
Teilen
AnjaKoenigs avatar

Rezension zu "Die verborgene Schönheit der Sterne" von Karen Hilgarth

Die verborgene Schönheit der Sterne
AnjaKoenigvor einem Jahr


schon das cover hat mir sehr gefallen und der titel mich total angezogen. der schreibstil war schön zu lesen und die geschichte sehr gut. mehrere menschen mit ihren Schicksalen und Verknüpfungen untereinander werden beschrieben. so unterschiedlich wie die Personen sind, so anders die jeweiligen ansichten. wie Leonhard mit seiner Krankheit umgeht und Martina seine frau damit zurecht kommt, wie die Beziehung dadurch beeinflusst wird. all dies zeigt auf, wie schwer diese so extreme Situation ist und aufgenommen wird. dann jarek und sein umgang mit Religion und der liebe, Martin und Jenny, eine eigene geschichte die dennoch verknüpft ist und einige interessante Themen aufnimmt. ein rund um gutes buch, das ich gerne weiterempfehle.
nicht leicht, aber tief.

Kommentieren0
18
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
SpreadandReads avatar
Ihr habt Lust eine ungewöhnliche Liebesgeschichte mit tiefgründigem Hintergrund direkt zur Veröffentlichungen zu lesen? Dann begleitet in dieser Leserunde Martina, Leonhard und Jarek auf ihrem turbulenten Weg bei dem sie nicht nur die Liebe, sondern auch sich selbst finden müssen. Immer mit dabei: Autorin Karen Hilgarth, die sich gerne mit euch austauschen möchte!

Darum gehts:
Liebe ist ein großer Bestandteil des Lebens. Liebe bringt Menschen zusammen. Die Liebe zweier Menschen ist stark genug, um bösen Kräften wie Tod und Krankheit zu trotzen. So wird es zumindest in vielen Geschichten und Filmen proklamiert. Schicksalsschläge beeinflussen unsere Beziehung zu vertrauten Menschen, zu unserer Umwelt, aber vor allem zu uns selbst.

Glücklich verheiratet mit dem Astrophysiker Leonhard scheint Martinas Leben seinen gewohnten Lauf gefunden zu haben. Doch eine Zufallsbekanntschaft mit dem katholischen Priester Jarek ist Auftakt für einen Riss in ihre sonst perfekt erscheinende Realität. Von Gewissensbissen begleitet, beginnen die beiden trotzdem eine heimliche Liebesbeziehung. Diese findet jedoch ein jähes Ende, als Leonhard unheilbar an Krebs erkrankt.

Von einem Augenblick auf den anderen sieht sich Martina einer komplizierten Situation gegenüber, die ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen wird. Aber damit ist sie nicht alleine: Sowohl Jarek als auch Leonhard erlangen für sich neue Erkenntnisse, die den beiden neue Horizonte eröffnen.

Eine herzergreifende Geschichte über das Leben und seine Tücken, über die Suche nach dem eigenen Selbst in einer Welt, in der Wissenschaft und Religion, Vernunft und Glaube um die Vorherrschaft ringen.










Leseprobe (ab Veröffentlichung am 15.6 verfügbar)








Seid ihr neugierig geworden und habt Zeit für einen regen Austausch in den nächsten Wochen? Dann bewerbt euch jetzt auf 1 von 10 eBooks (mobi, epub oder pdf).

Um euch zu bewerben, beantwortet einfach folgende Frage und gebt bitte auch gleich das Wunschformat an:

Was genau erhofft ihr euch von diesem Buch?

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!


Kleingedrucktes:
Die Bewerbung verpflichtet euch automatisch zur zeitnahen Teilnahme an der Leserunde, welche das Bearbeiten der Leseabschnitte und eine Rezension umfasst. Erwiesene Nichtleser werden nicht berücksichtigt. Außerdem werden keine Profile berücksichtigt, die nicht min. 3 Rezensionen enthalten und/oder nicht öffentlich einsehbar sind.
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Karen Hilgarth im Netz:

Community-Statistik

in 16 Bibliotheken

von 2 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Karen Hilgarth?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks