Karen Köhler

 4.5 Sterne bei 90 Bewertungen

Alle Bücher von Karen Köhler

Wir haben Raketen geangelt

Wir haben Raketen geangelt

 (84)
Erschienen am 19.02.2016
Wir haben Raketen geangelt

Wir haben Raketen geangelt

 (6)
Erschienen am 19.02.2015

Neue Rezensionen zu Karen Köhler

Neu
Gwennileins avatar

Rezension zu "Wir haben Raketen geangelt" von Karen Köhler

Sehr nachdenklich und ernst.
Gwennileinvor 2 Monaten

Ein Buch mit mehreren, voneinander losgelösten Geschichten, die aber alle irgendwie bedrückend, nachdenklich und ernst sind. Ebenso anrührend und mit einer Metaebene, die immer noch mehr vermitteln will. Das richtige Leseerlebnis für den Herbst oder Winter, denn dort passt diese ruhige, tiefgehende Stimmung hin. Ich bin froh, dass ich es gehört habe, als Buch wäre ich eventuell ein wenig ungeduldig beim Lesen gewesen.

Kommentieren0
2
Teilen
Buchstabenliebhaberins avatar

Rezension zu "Wir haben Raketen geangelt" von Karen Köhler

Was dann
Buchstabenliebhaberinvor 7 Monaten

Im Klappentext steht, die Erzählungen wären unsentimental. Mich haben mehrere zu Tränen gerührt. Traurig sind sie alle. Manche sind verrückt schön, wie Il Comandante mit dem Banana Split oder der Cowboy ohne Mobiltelefon mit den zugeschwollenen Augen. Andere strotzen vor Unabhängigkeit, die sich erzwungen oder einfach nur unschlüssig oder verzweifelt anfühlt. Da sind abgebrochene Leben, wo derjenige plötzlich nicht mehr weiter weiß. Oder nicht mehr weiter kann. Oder irgendwie weiter macht. Machen muss?


Die Sprache ist so besonders. Kurze Sätze, gern aus zwei Worten. Wie mit ganz viel Bedacht vorsichtig gehämmert. Dafür ganz lange Fantasiewörter:

"Befinde mich auf der Erbsensuppenüberholspur."(S.142)

"Herrlich findest du Luft und Stille, dabei ist es gar nicht still, und es stinkt nach Land. In den Häuseraugen sind Lichter an. ... Hocken alle vor der Glotze. Würde ich ja auch, wenn du nicht geklingelt hättest."(S.115)

"Zeit kann nicht in eine andere Richtung. Kann nicht zurück. Immer nur vorwärts. Ordnung zerstören. Bis irgendwann, eines Tages, auch der letzte Stern erst explodiert, dann erloschen sein wird und das Universum träge und tot zur Ruhe kommt." (S.152f.)

Das muss man mögen, der Stil ist speziell. Ich liebe diesen Stil.

Er ist weit entfernt von romantisch oder verspielt, hier plätschert nichts an der Oberfläche, der Leser wird hineingezogen in den Schmerz, das Chaos, die Ruhe nach dem Sturm. Voll auf die Zwölf, mitten ins Herz. Die Geschichten wecken Erinnerungen, machen nachdenklich, lösen Emotionen aus. Gleichzeitig strahlen sie Trost und Schönheit aus. Das ist echt verdamm schwierig zu beschreiben. 

Ich muss mehr von Karen Köhler lesen.

Kommentare: 5
48
Teilen
thisishers avatar

Rezension zu "Wir haben Raketen geangelt" von Karen Köhler

Lieblingsbuch!
thisishervor 7 Monaten

Es ist tatsächlich mein absolutes Lieblingsbuch! Geschrieben von Karen Köhler besteht es aus 9 voneinander weitgehend unabhängigen Erzählungen mit vorwiegend weiblichen Protagonistinnen. Jede einzelne dieser Erzählungen hat mich in ihren Bann gezogen und ich habe das Buch an einem Tag gelesen. Ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen, nachdem ich angefangen hatte zu lesen.

Die Autorin schreibt mit einer so poetischen, klaren Stimme, dass man für jede Figur sofort ein Gefühl bekommt, auch wenn man manchmal erst auf der letzten Seite erfährt, worum es in der Geschichte eigentlich ging. 
Die für mich herausragendsten Geschichten waren 'Starcode Red' und 'Cowboy und Indianer'.

'Starcode Red' beginnt mit dem Satz "Ich bin die schönste Qualle." Die Hauptfigur arbeitet auf einem Kreuzfahrschiff, um ihrem vorherigen Leben zu entkommen. Man bekommt die Enge des eigentlich so riesigen Schiffs mit, die Privatsphäre, die nicht vorhanden ist, weil überall Menschen sind, man fühlt sich gefangen. Eine beklemmende Situation, die mit der leichtfüßigen Sprache aufgefangen wird. 

Die bedeutsamsten Dinge, werden einfach im Nebensatz erwähnt, darin steckt für mich die größte Stärke dieses Buches. Die schwierigen und wichtigen Dinge werden am besten mit Leichtigkeit erzählt. Wer mehr wissen will, (muss) darf(!) selbst lesen.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 141 Bibliotheken

auf 17 Wunschlisten

von 5 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks