Karen Kingsbury Spuren der Vergangenheit

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Spuren der Vergangenheit“ von Karen Kingsbury

Emily Anderson hatte ihr ganzes Leben lang auf diesen Augenblick gewartet. In der Schachtel, die vor ihr stand, befand sich ein ganzes Leben – ihr Leben. Der Inhalt könnte der lang ersehnte Schlüssel zu ihrer Vergangenheit sein. Doch wenn nicht? Dann wäre die Suche nach ihren Eltern endgültig zum Scheitern verurteilt. „Mom ...“ Sie starrte auf die Schachtel. „Hast du mir einen Hinweis hinterlassen? Bitte, Gott, lass mich irgendetwas finden!“ Emily hat ihre Eltern nie kennengelernt. Inzwischen ist sie 18 Jahre alt und hat nun endlich einen Hinweis auf den Verbleib ihrer Mutter erhalten. Entschlossen macht sie sich auf die Suche. Dabei entdeckt sie, dass die große Liebe ihrer Eltern am Widerstand ihrer Familien zerbrochen ist. Besteht noch Hoffnung, dass ihre Liebe wieder aufflammt und die drei zusammenfinden?

Naja, es ging so.

— rocky75
rocky75

Stöbern in Romane

Der Sommer der Inselschwestern

...Drei Frauen, die sich wundervoll ergänzen! Gefühlvoll & mitreißend...

Buch_Versum

Und morgen das Glück

Schöne Geschichte über die Achterbahnfahrt einer Frau, die alles verliert und ganz neu anfangen muss!

Fanti2412

Sonntags in Trondheim

Nüchtern, präzise und dennoch mit unglaublichen Witz fängt Anne B.Radge das Leben ein.

Lilofee

Heimkehren

Unbedingt lesen!

bookfox2

Eine allgemeine Theorie des Vergessens

Mir fehlen die Worte - für mich ein Meisterwerk.

erinrosewell

Der Junge auf dem Berg

Großartiges Buch, das einen mitreißt, abstößt und zugleich so sehr fasziniert... Absolute Empfehlung!

Bluebell2004

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Spuren der Vergangenheit" von Karen Kingsbury

    Spuren der Vergangenheit
    joojooschu

    joojooschu

    15. December 2009 um 18:36

    Vor dir steht eine einfache Kiste, doch diese Kiste ist viel mehr, als einfach nur irgend eine Kiste. Diese Kiste beinhaltet deine Vergangenheit, aber auch einen Teil deiner Zukunft. Wirst du es wagen diese Kiste zu öffnen? oder wird sie aus Angst vor dem Unbekannten verschlossen bleiben? Vor dieser Frage steht auch Emily Anderson, eine der Hauptpersonen aus Karen Kingsburys Roman "Spuren der Vergangenheit". Doch für Emily ist die Antwort auf diese Frage eindeutig, denn nur wenn sie die Kiste öffnet wird es ihr vielleicht gelingen einige Schritte näher zu ihren Eltern zu gelangen, denn Emily musste bisher ohne ihre Eltern aufwachsen. Alles, was sie über ihre Eltern (besonders über ihre Mutter weiß) haben ihr ihre Großeltern erzählt, die zusammen mit ihrer Enkelin seit Jahren vergeblich nach der Tochter/Mutter suchen. "Spuren der Vergangenheit" erzählt wie sich Lauren und David (Emilys Eltern) Jahre zu vor verliebten und wie es zur Trennung der Familie kam, aber auch von den Anstrengungen einzelner Familienmitglieder alle wieder zu vereinen. Seite für Seite erfährt man mehr von der (tragischen) Familiengeschichte, von dem Leben nach der Trennung, von den kleinen Schritten auf dem Weg der zwischen ihnen liegt. Einziger Störfaktor waren die unzähligen Gebete die immer wieder den Lesefluss stocken ließen (nichts gegen Gebete im allgemeinen und besonderen, aber hier war es wirklich zu viel des Guten) und die ab und an etwas zu optimistisch denkende Emily (Gottvertrauen hin oder her, aber etwas realistischer hätte nicht so konstruiert sondern natürlicher gewirkt). Alles in Allem aber dennoch gut umgesetzt und absolut lesenswert.

    Mehr