Neuer Beitrag

Arwen10

vor 5 Jahren

Diesmal starte ich eine Leserunde zu einem Buch, dass ich selbst 3 mal spende.

Karen Kingsbury Wege des Herzens









Und darum geht es:

Rebecca Dalton leitet ein Zentrum für Menschen mit Down-Syndrom. Ihr Ziel ist es, diesen ein selbstständiges Leben in kleinen Wohngemeinschaften zu ermöglichen. Als Rebecca jedoch auf Luke, den Bruder eines ihrer Schützlinge, trifft, erfährt sie heftigen Gegenwind. Erst vor kurzer Zeit hat dieser seine Ehefrau verloren. Aus Angst, seinen geliebten Bruder Carl Joseph zu gefährden, boykottiert er Rebeccas Arbeit.

Doch trotz allem fühlen sich Rebecca und Luke zueinander hingezogen. Werden sie es schaffen, ihre Ängste und Verletzungen hinter sich zu lassen und sich einander zu öffnen? Und darf Carl Joseph den Schritt in ein selbstständiges Leben wagen?


Zur Leseprobe:

http://www.gerth.de/index.php?id=details&sku=816487


Ich hätte diesmal gerne von euch gewußt, welche Bücher der Autorin Karen Kingsbury ihr noch interessant findet ?

Vorraussetzung diesmal, Übernahme der Porto und Verpackungskosten ! Und Beteiligung in der Leserunde. Eine Rezi wäre auch schön, ist aber keine Pflicht.
Ich kenne das Buch selbst noch nicht, aber die Autorin aus zahlreichen Romanen und bin daher sehr gespannt, wie euch das Buch gefallen wird.

Verlosung ist am 28. Mai nach 12 Uhr

Autor: Karen Kingsbury
Buch: Wege des Herzens

Nefertari35

vor 5 Jahren

Bewerbung und Verlosung

Das ist mal ein Thema! Über DownSyndrom wird in der Gesellschaft immer noch wenig geredet. Wir haben einMädchen mit DownSyndrom in der unmittelbaren Umgebung. Sie ist sogar mit meiner Tochter in der Faschingstanzgruppe. Ich finde das Integrieren extremst wichtig und man sollte selber mal darüber nachdenken, wie wichtig Toleranz in unserem Leben ist.

Wildpony

vor 5 Jahren

Bewerbung und Verlosung

Oh, auch das ist ein sehr interessantes Thema.
Ich lasse mich gern von verschiedenen Themen in Büchern inspirieren.
Das mit dem Down Syndrom gibt es ja sehr oft und man muß immer froh sein wenn man ein gesundes Kind zur Welt bringt.
folgende angehängte Bücher von der Autorin würden mich noch interessieren:

Autor: Karen Kingsbury
Bücher: Diesseits des Himmels,... und 1 weiteres Buch
Beiträge danach
43 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

venwar_newroly

vor 5 Jahren

Kapitel 22 bis Ende
Beitrag einblenden

So ab Kapitel 20 konnte ich das Buch auch wirklich nicht mehr weglegen, hab mir einen Tee gemacht und zu Ende gelesen.:)
Wege des Herzens hat mein Herz wirklich gerührt und mir die Augen geöffnet. Ich bin ein toleranter Mensch, aber ich gebe zu dass ich mich schon ab und zu zu einem Menschen umdrehe, der nicht so aussieht wie 0815 um ihn mir genauer an zu sehen.
Toleranz ist ganz wichtig nicht nur gegenüber Down-Kindern wie Carl Joseph, sondern auch gegenüber Punkern, Emos, Hippies und so weiter, es gibt sehr viele Kulturen die Toleranz verdienen. Toleranz zwischen Schwarz und Weiß!

Aber am aller wichtigsten Toleranz gegenüber denen, die für ihr Aussehen wirklich nun mal nichts können...

venwar_newroly

vor 5 Jahren

Fazit/Rezension

So ich habe nun auch die Rezi fertig geschrieben:

http://www.lovelybooks.de/autor/Karen-Kingsbury/Wege-des-Herzens-619869730-w/rezension-961891955/

und auf meinem Blog:

http://zeilengold.blogspot.de/2012/07/rezension-zu-wege-des-herzens.html#comment-form

Honigmond

vor 5 Jahren

Kapitel 14 -Kapitel 21
Beitrag einblenden

Ich habe den Abschnitt gestern Abend bzw. in der Nacht auch noch fertiggelesen und muß sagen, dass mir das gefühlsmäßig so nah ging, dass ich dauerhaft einen Kloß im Hals hatte. Erst der Unfall, dann wird er auch noch aus dem Lernzentrum genommen, weil man dies als weitere Gefahrenquelle sieht und CJ leidet sehr darunter, ebenso wie Daisy, die die Welt nicht mehr versteht und auch kaum noch spricht und lacht. CJ´s Freunde aus dem Lernzentrum vermissen ihn auch und fragen täglich nach ihm. Als er an einem Ausflug teilnehmen darf, reißt er dort aus und versucht bis zum Lernzentrum zu gelangen, aber unterwegs bricht er bewußtlos zusammen, weil die Antrengung, den richtigen Weg zu finden, zu groß für ihn war. Ich war heilfroh, als man ihn rechtzeitig gefunden hat und er dann am Ende doch wieder kurzzeitig ins Lernzentrum durfte, wenn auch der Arzt dies für nicht so gut befunden hat, weil CJs Werte schlechter geworden sind und er wohl nur noch 5 Jahre zu Leben hat. Diese Stelle war besonders schlimm für mich. Rebecca und Luke finden zusammen und können einige Mißverständnisse aufdecken. Ich bin mir sicher, dass Luke doch noch bleibt und zusammen mit Rebecca für die Kids das Sportzentrum aufbauen wird. Ich hoffe auch sehr, dass der Arzt von CJ sich geirrt hat.

Honigmond

vor 5 Jahren

Kapitel 8- Kapitel 13
Beitrag einblenden

Also wir haben hier eine Kita, wo auch behinderte Kinder mit normalen Kindern zusammen sind. Nun bin ich aber leider überfragt, ob dort auch Down-Kinder sind oder ob sie auch in spezielle Einrichtungen müßten. Wenn dies der Fall wäre, fände ich dies sehr schade. Ansonsten weiß ich nur, dass sie später oftmals in Behindertenwerkstätten untergebracht werden. Aber ich muß auch ganz ehrlich gestehen, dass ich mich nie so sehr mit diesem Thema befasst hatte. Ich mußte mich nur zu Beginn meiner letzten Schwangerschaft mit dem Down-Thema auseinandersetzen, da das Risiko ja ab 35 steigt, ein Down-Kind zu bekommen, was mir persönlich aber unwichtig war, dies alles zu testen, zumal ich Informationen von anderen bekam, wo man meinte, es würde ein Down-Kind werden und letztlich war das Baby total gesund.

Honigmond

vor 5 Jahren

Kapitel 22 bis Ende
Beitrag einblenden

Aber um auf den letzten Abschnitt zurückzukommen: Ich fand ihn doch sehr herzzerreißend, besonders die Stelle, wo Luke seinen Ring ablegte. Mir selber würde dies auch sehr schwer fallen und ich könnte noch nicht einmal sagen, ob ich diesen Schritt wagen könnte oder ob ich überhaupt danach noch einmal eine Beziehung beginnen könnte, daher hat mich diese Stelle zu Tränen gerührt. Aber auch die Stelle, als CJs Eltern beschlossen haben, ihn wieder ins Lernzentrum zu lassen, da der neue Arzt ihnen sehr viel Hoffnung und Mut gemacht hat und es auch ein neues Medikamt für ihn gab. Ich hatte schon sehr befürchtet, dass das Buch sehr dramatisch enden würde, aber so führte es alles zu einem guten Ende und hat mich gerade nach den Schlußsätzen der Autorin doch etwas nachdenklich gestimmt.

Honigmond

vor 5 Jahren

Fazit/Rezension
Beitrag einblenden

So meine Rezi ist auch fertig.

http://www.lovelybooks.de/autor/Karen-Kingsbury/Wege-des-Herzens-619869730-w/rezension-963282450/

Vielen lieben Dank, dass ich dieses tolle Buch lesen durfte.

angel2212

vor 5 Jahren

Auch wenn ich es jetzt erst gelesen habe, so möchte ich doch auch meine Rezi hier noch rein stellen.
Es war ein wundervolles Buch, das man wirklich lesen sollte
http://www.lovelybooks.de/autor/Karen-Kingsbury/Wege-des-Herzens-619869730-w/rezension-982935772/

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks