Karen Kingsbury Zurück zu dir

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(6)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zurück zu dir“ von Karen Kingsbury

Brad Cutler, 28, ist die Nachwuchshoffnung einer New Yorker Werbeagentur und führt das perfekte Leben. Doch als er eine Werbekampagne für Babysachen kreieren soll, tauchen plötzlich alte Erinnerungen auf. Brad spürt: Er kann seine Verlobte Laura nicht heiraten, bevor er nicht ein früheres Kapitel in seinem Leben abgeschlossen hat. Dazu muss er nach Holden Beach zurückkehren, um seine erste Liebe Emma zu suchen. Welches Geheimnis trägt er mit sich herum? Wird er Emma finden? Und was wird aus Laura und ihm? Weil es für die Liebe nur eine Chance gibt - ein bewegender Roman über Heilung und Vergebung.

Einerseits ein "typischer Kingsbury", andererseits ein sehr gefühlvoller und emotionaler Roman

— Smilla507

Stöbern in Romane

Und es schmilzt

Schockierend, traurig und dramatisch - ein Jugendsommer, nachdem man alle Illusionen begraben kann.

jenvo82

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Außergewöhnlich, jedoch chaotisch!

SophLovesBooks

In einem anderen Licht

Eine tolle Story die die Vergangenheit mit der heutigen Zeit großartig miteinander verwebt

Annabeth_Book

Sonntags fehlst du am meisten

Nachdenkliche Familiengeschichte

Schnuck59

Kleine Fluchten

Wunderschön für zwischendurch

HarleyQuinnQueenofGotham

Kleiner Streuner - große Liebe

Die perfekte Mischung aus Weihnachtszauber, Liebe, Humor und Spannung - selbst für Weihnachtsmuffel und Grinsch!

TanjaJahnke

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein sehr schöner und lesenswerter Roman!

    Zurück zu dir

    Buchbloggerin

    15. March 2016 um 16:07

    Inhalt: Brad Cutler, 28, ist die Nachwuchshoffnung einer New Yorker Werbeagentur und führt das perfekte Leben. Doch als er eine Werbekampagne für Babysachen kreieren soll, tauchen plötzlich alte Erinnerungen auf. Brad spürt: Er kann seine Verlobte Laura nicht heiraten, bevor er nicht ein früheres Kapitel in seinem Leben abgeschlossen hat. Dazu muss er nach Holden Beach zurückkehren, um seine erste Liebe Emma zu suchen. Welches Geheimnis trägt er mit sich herum? Wird er Emma finden? Und was wird aus Laura und ihm? Weil es für die Liebe nur eine Chance gibt – ein bewegender Roman über Heilung und Vergebung. Meinung: Aus irgendeinem Grund habe ich bisher noch nicht viele Romane von Karen Kingsbury gelesen, doch dann kam Zurück zu dir. Noch bevor ich es gelesen habe, war mein Interesse geweckt, und jetzt, nachdem ich es gelesen habe, kann ich sagen, dass dieser Roman mir sehr gefallen hat. Die Erzählung enthält zwei Protagonisten – Emma und Brad. Beide waren mir auf Anhieb sympathisch, insbesondere Emma, da ich mich mit ihr in einigen Dingen identifizieren konnte. Von Anfang an hat man die Charaktere der beiden sehr gut vorgestellt bekommen und erfuhr immer mehr, was einen den Charakteren immer näher brachte. Je weiter man las, umso mehr erfuhr man aber auch über die Vergangenheit der Beiden. Die inneren Konflikte, in die einige Figuren der Erzählung verwickelt waren, wurden sehr gut dargestellt, als Leser konnte man die Gefühle gut nachvollziehen. Umso schöner war es am Ende dann, als jeder den Weg zur Vergebung und Heilung gefunden hatte. Dieser Roman schneidet außerdem eine wichtige Frage an, mit der Menschen heutzutage nicht selten konfrontiert sind. Um nichts zu verraten, sollte jemand an diesem Roman interessiert sein, werde ich diese Frage nicht nennen, aber die Art und Weise, wie Karen Kingsbury an die Lösung bzw. Antwort herangegangen ist, war sehr schön und einfühlsam. Der Roman ließ sich leicht lesen. Es wurde nicht ,,um den heißen Brei” herumgeredet, sondern die Themen wurden direkt angesprochen. Zudem hat man viel von dem Innenleben der jeweiligen Personen erfahren, denn die Perspektiven wechselten immer wieder, meist zwischen Brad, Emma und Laura. Fazit: Mir hat dieser Roman sehr gefallen, es ist eine sehr tiefsinnige, emotionale und rührende Erzählung, die einem zu Herzen geht und viel Wahrheit enthält, die wir Menschen oft nicht sehen oder nicht beachten. Meiner Meinung nach hat Karen Kingsbury hiermit sehr schöne Arbeit geleistet, die von mir 5 von 5 Sternen bekommt!

    Mehr
  • Weil es für die Liebe nur eine Chance gibt

    Zurück zu dir

    Sonnenblume1988

    18. December 2015 um 16:38

    Die Romane von Karen Kingsbury mag ich unter anderem deshalb so gerne, weil sie psychologisch tiefgründig sind und die Gedanken der Hauptpersonen sehr vielschichtig sind. Brad Cuttler arbeitet bei einer Werbeagentur und möchte in Kürze seine Verlobte Laura heiraten. Die Vorbereitungen laufen perfekt, Laura und Brad sind zusammen glücklich und Brad liebt seine Arbeit. Dennoch spürt er eine gewisse Unruhe, denn ein Fehltritt aus der Vergangenheit lässt ihn nicht mehr los. So entschließt er sich, seine Jugendliebe Emma Landon aufzusuchen, um sich bei ihr zu entschuldigen. Emma arbeitet inzwischen als Lehrerin und wird ebenfalls von der Vergangenheit nicht losgelassen. Und so begegnen sie beiden sich wieder und versuchen, alte Wunden zu heilen, während Laura in der Ungewissheit, ob die Hochzeit mit Brad stattfindet, auf ihn wartet. Thema des Buches ist die heilende Vergebung zwischen zwei Menschen, die sich verletzt haben. Bei der Beziehung zwischen Emma und Brad handelt es sich jedoch nicht nur um eine normale gescheiterte Teenagerbeziehung, sondern die beiden sind durch ein Ereignis besonders miteinander verbunden, das Stück für Stück im Buch geschildert wird. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Laura, Brad und Emma geschildert. Da Emma und Brad ihre Vergangenheit aufarbeiten, geht es um einfühlsam geschilderten Kummer, um Reue und darum, sich selbst zu vergeben und sich den Gefühlen zu stellen. Karen Kingsbury behandelt auf sensible und vorsichtige Weise ein ernstes Thema, schafft Verständnis und zeigt, dass Gott durch Vergebung den befreienden Frieden geben kann, den viele Menschen suchen. Trotz des ernsten Thema ein schönes Buch, dass den Leser mit einem sehr zufriedenen Gefühl zurücklässt.

    Mehr
  • Die Schatten der Vergangenheit

    Zurück zu dir

    Smilla507

    Bei diesem Roman von Karen Kingsbury fällt es mir ehrlich gesagt recht schwer, den Inhalt wieder zu geben, ohne zu spoilern. Denn das eigentliche Thema des Romans wird im Klappentext nicht verraten, und so möchte ich mich damit eher zurückhalten, um die Spannung nicht zu nehmen. Ich wäre im Vorfeld nicht darauf gekommen, worum das Buch eigentlich handelt. Auch wenn das Cover auf den ersten Blick wie Strandlektüre aussieht – die Mimik der beiden Personen zeigt schon, dass es sich hierbei um ein Buch voller Emotionen handelt. Dass der Strand abgebildet ist hat aber seinen Gründe. Brad Cutler, der Protagonist, muss sich mit seiner Vergangenheit auseinandersetzen. Der Zeitpunkt ist ziemlich ungünstig, da in 6 Wochen die Hochzeit mit Laura ansteht. Um mit seiner Vergangenheit ins Reine zu kommen reist er in seine Heimat, um seine Jugendliebe Emma zu treffen. Was Brad nicht weiß: Auch Emma kämpft mit den Schatten der Vergangenheit. Laura kämpft unterdessen während Brads Abwesenheit mit anderen Ängsten und Herausforderungen. Brad, Laura und Emma wirken sehr authentisch und ich konnte während des Lesens jede Gefühlslage nachvollziehen. Der Roman an sich kommt mit eher leisen Tönen daher, ist dafür aber sehr gefühlvoll geschrieben. Wie es bei Karen Kingsbury typisch ist, fließen viele Hintergründe, Bibelverse und Gebete in die Handlung ein. Fast alle Romanfiguren sind Christen und das Milieu ist stark christlich geprägt. Der Schreibstil ist ebenfalls „typisch Kingsbury“: das Kopfkino wird sofort angeknipst und man ist vom ersten Satz an in die Handlung versunken. Zwischendrin gab es eine kurze Länge, aber dafür war das Ende umso mitreißender und hat mich zeitweise zu Tränen gerührt. Fazit: Aufgrund des Themas ist dieses Buch keine „leichte“ Lektüre, aber ich bin froh es gelesen zu haben, denn es hat mich tief berührt.

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Zurück zu dir: Roman" von Karen Kingsbury

    Zurück zu dir

    Arwen10

    Diese Leserunde findet mit feststehenden Teilnehmern statt. Interessierte Leser mit eigenem Exemplar sind herzlich willkommen. Karen Kingsbury Zurück zu Dir Brad Cutler, 28, ist die Nachwuchshoffnung einer New Yorker Werbeagentur und führt das perfekte Leben. Doch als er eine Werbekampagne für Babysachen kreieren soll, tauchen plötzlich alte Erinnerungen auf. Brad spürt: Er kann seine Verlobte Laura nicht heiraten, bevor er nicht ein früheres Kapitel in seinem Leben abgeschlossen hat. Dazu muss er nach Holden Beach zurückkehren, um seine erste Liebe Emma zu suchen. Welches Geheimnis trägt er mit sich herum? Wird er Emma finden? Und was wird aus Laura und ihm? Weil es für die Liebe nur eine Chance gibt - ein bewegender Roman über Heilung und Vergebung. Infos Zur Autorin: Karen Kingsbury, geboren 1963, studierte Journalismus und war bei verschiedenen Zeitungen tätig, u.a. bei der "Los Angeles Times". Sie lebt mit ihrem Mann und ihren sechs Kindern im Nordwesten der USA. Von ihren rund 50 Büchern wurden bisher etwa 20 Millionen Exemplare verkauft. Sie gilt als die "Königin des christlichen Romans" (Time Magazine).

    Mehr
    • 62

    Smilla507

    14. September 2015 um 12:16
    Beitrag einblenden
    LEXI schreibt Ich hätte es auch so aufgefasst und das Post-Abortion-Syndrom sowohl auf Emma, als auch auf Brad übertragen, als ich auf Seite 239 den kursiven Internet-Eintrag las. Da, wo Beteiligte an einer ...

    Ja, ich hatte es auch so verstanden, dass Männer ebenfalls betroffen sein können.

  • Wenn die Vergangenheit dich einholt

    Zurück zu dir

    heaven4u

    13. September 2015 um 23:59

    Brad Cutler führt ein Traumleben mit seinem Traumjob und hat eine Traumfrau, die er in 6 Wochen heiraten will. Doch als er eine Werbekampagne für Babykleidung machen soll, bricht sich eine lange verdrängte Erinnerung bahn und er kann nicht eher ruhen bis er die Sache bereinigt hat. Doch was wird seine Verlobte Laura sagen, dass Brad so plötzlich seine Jugendliebe Emma suchen will um sich mit ihr auszusprechen? Wir die Hochzeit zwischen Laura und Brad stattfinden oder verliebt sich Brad neu in Emma? Kann er das wieder gut machen, was er vor 10 Jahren verbockt hat? Karen Kingsbury steht immer wieder für gute Romane mit tiefgehenden Themen. Auch diesemal ist das so, doch um der Spannung nichts vorwegzunehmen, werde ich das genaue Thema hier nicht benennen. Die Autorin schafft es wieder mal, mich von der ersten Seite an in die Geschichte hineinzuziehen und das Kopfkino zum Laufen zu bringen. Durch die Perspektivenwechsel zwischen Laura, Brad und Emma werden die Charaktere lebendig. Während andere Rezensenten bemängeln, dass Brads Leben zu perfekt ist und er auch noch reich ist, finde ich daran nichts verwerfliches. Ich fand es passte einfach zu dieser Geschichte, so wurde auch die Wandlung von Brad und Laura noch deutlicher. Emma führt ja ein halbwegs normales Leben. Wie bei Kingsbury üblich, spielt der Glaube und vor allem das Gebet eine sehr große Rolle und gibt dem Roman so Tiefgang. Bis auf einige Längen in der Mitte, lässt sich das Buch flüssig lesen. Hauptaugenmerkt liegt vor allem in den Dialogen und den sehr ehrlichen Gebeten. Das Hauptthema ist sehr ernst und wird auch ausführlich behandelt, dennoch ist es keine deprimierende Geschichte. Karen Kingsbury ist einfach ein Garant für gute Unterhaltung und Tiefgang. Wer schon Romane von ihr kennt, kann hier getrost zugreifen, wer noch nichts von ihr gelesen hat, kann mit dieser Geschichten beginnen. Eine wieder mal gelungene Geschichte aus der Feder der Erfolgsautorin.

    Mehr
  • Vergebung ist der fehlende Friede, den wir alle suchen

    Zurück zu dir

    LEXI

    13. September 2015 um 20:09

    Der achtundzwanzigjährige Werbemanager Brad Cutler aus New York scheint wahrlich auf der Sonnenseite des Lebens zu stehen. Als ausgezeichneter Mitarbeiter für das Entwerfen von erfolgreichen Werbekampagnen steht er kurz vor der Hochzeit mit Laura James, dem Mädchen seiner Träume. Die bezaubernde Tochter seines Vorgesetzten stammt aus einer wohlhabenden, angesehenen und tief gläubigen Familie, ist intelligent und unkompliziert. Sie engagiert sich in einer wohltätigen Organisation für kranke Kinder, spielt Tennis und schreibt Gedichte. Gemeinsam mit ihrer Mutter Rita plant die blonde Schönheit mit dem strahlenden Lächeln eine Märchenhochzeit und versucht, auch ihren zukünftigen Ehemann in die Vorbereitungen einzubeziehen. Obgleich Brad einen überaus wichtigen Auftrag erhalten hat und einen potenziellen Großkunden mit einem originellen Slogan beeindrucken muss, ist er stets bemüht, für Laura da zu sein. Doch von einem Tag auf den anderen ändert sich sein Verhalten plötzlich. Brad wirkt unkonzentriert, fahrig, und kündigt an, dringend seine Eltern in seiner Heimat North Carolina besuchen zu müssen. Nur sechs Wochen vor der geplanten Hochzeit mit Laura entschließt er sich, in seine Vergangenheit zurück zu kehren und sich den Erinnerungen und Schuldgefühlen zu stellen, die ihm so sehr zu schaffen machen, dass ihn die Last beinahe zu erdrücken scheint. Als sie schließlich erfährt, dass es irgendetwas mit Brads erster großer Liebe Emma zu tun hat, stellt Laura sich zugleich auch die Frage, ob ihre geplante Hochzeit tatsächlich noch stattfinden wird… Karen Kingsbury hat mit „Zurück zu dir“ ein äußerst emotionales Buch geschrieben, das mich über alle Maßen berührte. Ihr exzellenter Schreibstil, mit dem sie dem Leser ihre hervorragend gezeichneten handelnden Personen und deren Gefühle offenbart, ist fesselnd und einnehmend. Die Autorin stellt in den ersten Kapiteln ihre Protagonisten vor, erzählt ein wenig von deren aktuellem Umfeld, um nach und nach durch kleine Andeutungen auf die Vergangenheit zurück zu blicken. Doch Brads Geheimnis bleibt lange im Dunkeln. Dieses Geheimnis, im Grunde eine sehr ernste Sache, stellt jedoch wider Erwarten nicht das Hauptthema des Buches dar. Es ist die Vergebung – sowohl die Vergebung zwischen den Menschen, auch die Vergebung durch Gottes Gnade, die im Zentrum allen Geschehens steht. Dem christlichen Glauben wird ein sehr hoher Stellenwert eingeräumt, was auch anhand der vielen kursiv gedruckten Bibelzitate offenbar wird – ein Aspekt, der mir bei den Büchern dieser Autorin ganz besonders gefällt. Grundsätzlich vergebe ich für diese bittersüße, wunderschöne Geschichte nur zu gerne die Höchstwertung, möchte hierbei aber auch anmerken, dass mich die klischeehafte Bedienung der Protagonisten ein wenig störte. Beide Hauptpersonen waren jung, erfolgreich, intelligent, schön, fest im Glauben, charakterstark usw. – also einfach viel zu „perfekt“, um wahr zu sein. Kleine Schwächen wurden erwähnt und begründet, im Verlauf der Handlung aufgearbeitet, um dann zu einem Abschluss zu führen. Ich hätte an dieser Stelle viel lieber ein ganz normales „Paar von nebenan“ erlebt, Menschen, die keine Modelfigur und kein perfektes Äußeres haben, die nicht in Reichtum schwelgen und von den Sorgen und Nöten des Alltags einer nicht so reichen Bevölkerungsschicht ebenfalls Ahnung haben. Abgesehen von diesem einzigen Kritikpunkt kann ich dieses Buch uneingeschränkt weiter empfehlen – es handelt sich um eine sehr berührende Liebesgeschichte mit ganz viel Tiefgang und dem großen Thema „Vergebung“. Ein wunderschönes Buch einer großartigen Autorin!

    Mehr
  • Ein neuer Kingsbury Roman

    Zurück zu dir

    Arwen10

    04. September 2015 um 08:08

    Brad Cutler ist erfolgreich in seinem Beruf in einer Werbeagentur und führt bald die Frau seiner Träume an den Altar, Laura, die Tochter seines Chefs. Während er einen Werbeslogan für Babysachen sucht, kommen alte Erinnerungen an früher hoch. Brad will sich seiner Vergangenheit stellen, bevor er heiratet, auch wenn es bedeutet, dass er dafür seine Jugendliebe Emma aufsuchen muss. Karen Kingsbury kann einfach schreiben, das merkt man von der ersten Zeile an. Sehr gefühlvoll wird hier Brads Geschichte erzählt. Sein Leben ist nahezu perfekt. Mir ist es etwas zu perfekt. Auch alles andere stimmt. Das Geld, Besitz, eine tolle, gutaussehende Verlobte. Wenn nur das Geheimnis aus seiner Jugend nicht wäre. Emma gefällt mir am besten. Sie hat echte Gründe, dass sie sich so fühlt. Laura, Brads Verlobte hat ein perfektes Leben. Klar ist Brads Geheimnis ein Schlag für sie. Allerdings fand ich ihre Einstellung etwas naiv. Brad ist ein toller Mann, ohne Zweifel. Aber konnte sie von Anfang an davon ausgehen, dass in seiner 28 jährigen Vergangenheit nie etwas vorgefallen ist ? Die meisten Menschen reifen durch Fehler und Erkenntnisse, die sie im Leben machen. Nicht immer läuft alles perfekt. Wobei ich Brads Umkehr, wegen dem, was in seiner Jugend passiert ist,  etwas spät fand. Es wird erwähnt, dass er sich wieder dem Glauben zugewandt hat und Gott bei ihm an erster Stelle steht. Hätte da nicht schon früher ein Gedanke zur Bereinigung kommen müssen ? Der christliche Glaube und die Bibel spielen hier auch eine Rolle in der Geschichte, das gefällt mir sehr gut ! Allerdings finde ich die Lösung und alles auch einfach zu perfekt ! Aufgrund des tollen Schreibstils und weil der christliche Glaube hier wirklich eine Rolle spielt, vergebe ich hier noch 4 Sterne. Das Buch ist für alle Leser zu empfehlen, die Karen Kingsbury lieben. Man wird mit dieser gefühlvollen Liebesgeschichte wunderbar unterhalten und der Text aus der Bibel bietet Stoff zum Nachdenken.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks