Karen Kingsbury Zwei Jahre für immer

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(5)
(5)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zwei Jahre für immer“ von Karen Kingsbury

Es ist Liebe auf den ersten Blick, als sich Lisa und Ryan begegnen. Doch das wollen sie sich nicht eingestehen. Ihre Familien haben andere Pläne für sie: Ryan soll Farmer werden, obwohl er lieber Musiker wäre, und Lisa das Familienunternehmen leiten. Da gibt es scheinbar keinen Platz für ihre Liebe. Werden beide dennoch einen Weg zueinander finden?

Buchtitel etwas irreführend. Ein kurzweiliger Roman über die Liebe und eine fast verlorene Buchhandlung.

— kathaeiapopeia

Der Stoff aus dem schöne Hollywood Filme sind! Einfach nur zum Dahinschmelzen!

— Smilla507

Ein wunderschöner kleiner Roman, wobei die Betonung auf klein liegt. Eindeutig zu kurz. Hätte gerne mehr gelesen.

— LaDragonia

„Zwei Jahre für immer… Wie eine Buchhandlung alles veränderte“

— LEXI

Stöbern in Romane

Kleine Stadt der großen Träume

Fantastisch!

DeMonSang

Und Marx stand still in Darwins Garten

Ein Buch, das still vor sich hin plätscherte. Nette Lektüre für zwischendurch, aber irgendwie hatte ich mir mehr Substanz erhofft.

Lakritzschnecke

Claude allein zu Haus

weihnachtlich und Tiergeschichte... was will man mehr?

Twin_Kati

Der Junge auf dem Berg

Ergreifender und erschütternder Roman über den Untergang eines jungen Menschen im Nationalsozialismus

Lilli33

In einem anderen Licht

Ein leises Buch, das gelesen werden sollte...

Svanvithe

Die Schlange von Essex

Sehr zäh und mir nicht immer verständlich ... Aber trotzdem wollte ich unbedingt wissen, wie es ausgeht.

hasirasi2

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tiefgehender und wunderschöner Roman über zweite Chancen

    Zwei Jahre für immer

    Buchbloggerin

    08. May 2016 um 23:54

    Endlich habe ich dieses wundervolle, wenn auch kurze, Büchlein Zwei Jahre für immer von Karen Kingsbury gelesen. Es wird hier eine Geschichte erzählt, in der es um Gott, die Liebe und vor allem um zweite Chancen geht. Eine Geschichte, die einen an Wunder glauben lässt – sehr berührend und einfach wunderschön. Inhalt: Lisa und Ryan begegnen sich beim Musikstudium. Es ist Liebe auf den ersten Blick, doch das wollen sie sich nicht eingestehen. Sie sind gefangen in dem, was ihre Familien für sie beschlossen haben: Er soll Farmer werden, sie das große Unternehmen ihres Vaters leiten. Ein Leben als Musiker ist in diesen Plänen nicht vorgesehen. Als sie ihre Liebe nicht mehr verbergen können und Lisas Familie davon Wind bekommt, greift ihr Vater ein. Werden Lisa und Ryan stark genug sein, die Widerstände ihrer Familien zu überwinden und zu ihren eigenen Wünschen zu stehen? Meinung: Zwei Jahre für immer – ein weiterer Roman von Karen Kingsbury, den ich nun gelesen habe. Außerdem ein weiterer Roman, der mich von ihr überzeugt hat. Anfangs war es für mich kaum vorstellbar, dass eine so kurze Geschichte so berührend und tiefgehend werden könnte, doch genau das trifft auf diese hier zu. Zuallerst lernt man in den ersten Kapiteln die vier Charaktere Lisa,  Ryan, Charlie und seine Frau Donna kennen, wobei Lisa und Ryan anfangs etwas zu kurz kommen, da die Situation des Ehepaares geschildert wird, die ausschlaggebend für die kommenden Entwicklungen ist. Mit der Zeit lernt man dann auch die beiden anderen kennen, man erfährt von deren Vergangenheit und deren gegenwärtigen Lebenslagen. Dem Leser wird schnell die Beziehung zwischen ihnen klar, was einen umso mehr deren Begegnung entgegenfiebern lässt. Als Leserin konnte ich mich sofort in Charlies und Donnas Lage versetzen, die sehr gut beschrieben wurde. Man konnte deren Gefühle und Gedanken nachvollziehen und besonders mitfühlen. Umso mehr hat man sich dann am Ende über die Wunder Gottes an den beiden gefreut. Zu Lisa konnte man nicht sehr schnell eine Verbindung spüren, denn die Beschreibung ihres Charakters strahlte etwas Melancholisches aus, was einen eher mit ihr mitfühlen ließ. Außerdem wurde einem schnell bewusst, dass ihre Trostlosigkeit bzw. ihr Unglücklichsein im Leben vor allem von ihrem Unglauben an Gott herrührte. Auch Ryan befand sich anfangs in einer nicht gerade beneidenswerten Lage, doch seine Ausstrahlung war positiver. Sein Glaube an Gott und sein Optimismus brachten ihn dazu, Charlie und Donna eine große Hilfe zu sein. Die Darstellungen der gegenwärtigen Situationen Lisas und Ryans wurden oft durch Erinnerungen an die gemeinsame Vergangenheit durchbrochen. Diese ermöglichten dem Leser zu erkennen, welch tiefe und schöne Beziehung die beiden zueinander hatten und auch, welche Gründe deren gute und schlechte Entscheidungen ,,rechtfertigten“. Wenn man bedenkt, dass sie keine Möglichkeit mehr für eine gemeinsame Zukunft sahen, staunt man am Ende umso mehr um die zweite Chance, die ihnen von Gott gegeben wurde. Karen Kingsbury hat in dieser Geschichte wunderbare und liebenswürdige Charaktere erschaffen, dass während des Lesens eine angenehme Atmosphäre entstehen konnte. Der Verlauf und die Entwicklungen der Handlung waren oft überraschend und ließen das Wirken Gottes deutlich erkennen. Eine wichtige Aussage des Romans ist, dass man im Leben oft eine zweite Chance erhält und diese auch anderen nicht verweigern sollte, wenn nötig. Vor allem ist es aber wichtig, Gott zu vertrauen. Fazit: Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Zwei Jahre für immer mir sehr gefallen hat, es ist ein wunderschöner Roman, der einem mit seiner Handlung und Aussage tief unter die Haut geht und definitv lesenswert ist. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen. Tut euch den Gefallen und lest dieses Buch.

    Mehr
  • Leserunde zu "Zwei Jahre für immer: Roman" von Karen Kingsbury

    Zwei Jahre für immer

    heaven4u

    Ich lade euch ein zu einer Leserunde mit eigenem Buch. Wer "Zwei Jahre für immer" von Karen Kingsbury mitlesen möchte, sollte sich sein eigenes Exemplar kaufen. Wir beginnen Anfang/Mitte Juli wenn bei allen das Buch eingetroffen ist - darüber sprechen wir uns noch ab.

    Viel Spaß beim Lesen!

    • 41
  • Rezension zu "Zwei Jahre für immer" von Karen Kingsbury

    Zwei Jahre für immer

    LaDragonia

    23. July 2014 um 19:37

    Klappentext: Lisa und Ryan begegnen sich beim Musikstudium. Es ist Liebe auf den ersten Blick, doch das wollen sie sich nicht eingestehen. Sie sind gefangen in dem, was ihre Familien für sie beschlossen haben: Er soll Farmer werden, sie das große Unternehmen ihres Vaters leiten. Ein Leben als Musiker ist in diesen Plänen nicht vorgesehen. Als sie ihre Liebe nicht mehr verbergen können und Lisas Familie davon Wind bekommt, greift ihr Vater ein. Werden Lisa und Ryan stark genug sein, die Widerstände ihrer Familien zu überwinden und zu ihren eigenen Wünschen zu stehen? Meine Meinung: Mit „Zwei Jahre für immer“ hat Karen Kingsbury wieder einen wunderschönen Roman herausgebracht, in dem vor allem der Glaube an die menschliche Hilfsbereitschaft und das sich doch noch alles zum Guten wenden wird, eine sehr große übergeordnete Rolle spielen. Mit ihren beiden Hauptprotagonisten Lisa und Ryan hat sie zwei wunderbare Menschen geschaffen, denen in jungen Jahren durch eine Lüge sehr übel mitgespielt wird. Ob sich für die beiden doch noch alles zum Guten wenden wird und welche Rolle ein wunderbarer kleiner Buchladen dabei spielt, das muss jeder Leser schon selber herausfinden. Auch der zweite Erzählstrang um das Ehepaar Barton hat es emotional wirklich in sich. Man beginnt als Leser wirklich mit für die beiden zu beten und wünscht Ihnen von irgendwoher den berühmten kleinen Lichtstrahl am Horizont. Einziges Manko was ich diesem ansonsten wirklich wunderbaren Buch ankreiden muss, ist das die Geschichte in meinen Augen zu kurz und zu eng gepackt ist. Ich hätte durchaus gerne mehr über die beiden Paare gelesen. Es war alles ein wenig kurz gehalten, das bin ich eigentlich von dieser grandiosen Autorin so nicht gewohnt. Aber trotzdem ist es ein wirklich tolles Buch und bekommt von mir deshalb seine verdienten vier Sterne.

    Mehr
  • Leider etwas zu kurz

    Zwei Jahre für immer

    heaven4u

    13. July 2014 um 22:13

    Dies ist die Geschichte von Lisa und Ryan aber ebenso die Geschichte von Charlie und Donna. Charlie und Donna gehört der Buchladen "Die Brücke" in die sich Lisa und Ryan während ihrer Studienzeit zurückgezogen haben um zu lernen und einfach Zeit miteinander zu verbringen. Beide lieben sich, aber Lisa soll das Unternehmen ihres Vaters übernehmen obwohl sie in einem Orchester spielen will und Ryan soll die Ranch seines Vaters führen obwohl er lieber als Sänger sein Geld verdienen will. Sieben Jahre haben sie sich nicht mehr gesehen bis sie unabhängig von einander die Nachricht erhalten, dass ihre geliebte Buchhandlung vor dem Aus steht. Werden sie die Buchhandlung retten und ihre Liebe endlich leben können? Liebesgeschichten von Karen Kingsbury sind immer kurzweilig und romantisch weshalb ich mich auf diese Geschichte besonders gefreut habe. Zumal auch noch eine wundervolle Buchhandlung eine große Rolle spielt. Leider konnte mich der Roman nicht ganz überzeugen, weil man in der kürze des Textes einfach keine richtige Beziehung zu den Protagonisten aufbauen kann. Sie bleiben leider flach, hier wären 100 Seiten mehr sehr toll gewesen um eventuell auch noch die ein oder andere Wendung einzubauen. Dennoch machte die Beschreibung der vielen Bücher in der Buchhandlung Lust, gleich in seine Lieblingsbuchhandlung zu gehen und zu stöbern! Besonders die Geschichte rund die Inhaber Donna und Charlie hat mir sehr gut gefallen und war berührend. Toll fand ich auch, dass das Buch Jane Eyre eine große Rolle spielte, das passte auch zu der Buchhandlung. Eine leider etwas zu kurze Geschichte für einen schönen Sommerabend auf dem Balkon!

    Mehr
  • „Zwei Jahre für immer… wie eine Buchhandlung alles veränderte“

    Zwei Jahre für immer

    LEXI

    13. July 2014 um 12:06

    „Ich würde alles für Sie tun, Sir. Alles, was gut und richtig ist.“ „Zwei Jahre für immer… Wie eine Buchhandlung alles veränderte“ Als ich Karen Kingsbury durch das Buch „Der Löwenzahnjunge“ kennen lernen durfte, katapultierte sie sich sofort an die Spitze meiner favorisierten Autoren. Daher stand für mich außer Frage, dass ich mir auch diese Neuerscheinung zu Gemüte führen wollte. Obgleich es sich bei „Zwei Jahre für immer“ um ein eher dünnes Buch mit geringer Seitenanzahl handelt, steht es in seiner Aussagekraft meinem ersten Buch der Autorin in keiner Weise nach. Die Herz erwärmende Geschichte einer Buchhandlung namens „Die Brücke“, das Lebenswerk des liebenswerten älteren Ehepaares Charlie und Donna Barton, bildet das Zentrum des Geschehens. „Die Brücke“ ist Dreh- und Angelpunkt von Menschen, deren Liebe den Büchern gilt, die sich bei Charlie treffen, und deren Leben von ihm berührt und zum Teil sogar verändert wurden. Wie bereits der Klappentext erzählt, geht es hier aber auch um die bittersüße Liebesgeschichte zwischen Lisa und Ryan, zwei Studienkollegen an der Universität von Belmont, deren tiefe Freundschaft letztendlich zu einer starken Chemie zwischen den beiden und einer ebensolcher Verbindung ihrer Herzen führt. Die Zusammenfassung erzählt aber auch, dass die Familien der beiden Liebenden gegen diese Verbindung sind, und letztendlich eingegriffen wird. Ob es den jungen Menschen gelingt, zueinander zu finden, und wie das alles in Zusammenhang mit einer Buchhandlung steht, beschreibt dieses einzigartige, gefühlvolle Buch von Karen Kingsbury. Ich habe die ersten Seiten gespannt verfolgt, erfuhr Einzelheiten aus dem Leben von Ryan Kelly, dem sportlichen jungen Mann mit den durchdringenden blauen Augen, dessen großer Traum es war, Gitarre spielend mit einer Countryband durch die Welt zu ziehen. Und ich las von Lisa Allen, der blonden Schönheit aus begütertem Elternhaus, die davon träumte, in der Philharmonie zu spielen, von ihrem dominanten Vater jedoch dazu bestimmt war, in naher Zukunft seine ehrgeizigen Pläne umzusetzen und sein Firmenimperium zu leiten. Ich durfte die Sehnsüchte der beiden, aber auch die Schatten kennenlernen, die ihre junge Liebe bedrohten, ich durfte tief eintauchen in die Geschichte von Charlies Buchladen, eine Geschichte, die mir zeitweise sogar den Atem stocken ließ und mich oftmals zu Tränen rührte. Um nicht allzu viel zu verraten und potenziellen Lesern dieses wunderschöne Leseerlebnis nicht zu schmälern, möchte ich in meiner Buchbeschreibung nicht weiter ins Detail gehen, diesen Roman aber jedem empfehlen, der Büchern von Herzen zugetan ist und eine berührende Liebesgeschichte zu schätzen weiß. Ich freue mich, auf eine weitere Kostbarkeit aus der Feder von Karen Kingsbury gestoßen zu sein und sehe weiteren Werken dieser Autorin bereits mit großer Freude entgegen. Uneingeschränkte fünf Bewertungssterne für ein zutiefst berührendes Leseerlebnis!

    Mehr
  • Momente, die unser Leben bestimmen

    Zwei Jahre für immer

    Arwen10

    16. June 2014 um 20:06

    Schön, dass endlich wieder ein Roman meiner Lieblingsautorin Karen Kingsbury erscheint ! Karen Kingsbury versteht es ausgezeichnet, tiefsinnige und zugleich herzerwärmende Geschichten zu schreiben. Lisa und Ryan begegnen sich beim Musikstudium. Ihre Wege scheinen vorgezeichnet. Ryan soll Farmer werden und ein bestimmtes Mädchen heiraten, während Lisa die Firma ihres Vaters übernehmen soll und Preston als potentieller Ehemann schon für sie bestimmt ist. Da Lisa von ihrem Vater überwacht wird, treffen sie sich regelmäßig in "Die Brücke", einem ganz speziellen Buchladen. Als Lisas Vater von der Beziehung Wind bekommt, müssen sie sich trennen. Gibt es eine Chance für ihre Liebe ? Wird ihr Weg vorbestimmt verlaufen ? Dieser kleine Roman hat mir sehr gut gefallen ! Eine schöne Liebesgeschichte, nein eigentlich sind es zwei Liebesgeschichten. Man erfährt auch die Geschichte von Charlie Barton und seiner Frau Donna, den Inhabern von "Die Brücke". Ein schwerer Schicksalsschlag hat dazu geführt, dass sie jetzt vor dem Nichts stehen und der Buchladen droht, für immer geschlossen zu bleiben. Da gibt es diesen einen Moment, in dem Charlie beinahe schwach wird und die Folgen bringen eine Kette von Ereignissen in Gang, die erkennen lassen, hinter den Kulissen ist jemand, der alle losen Fäden miteinander verknüpft und Wunder bewirken kann. Obwohl der Roman eher kurz ist, gelingt es der Autorin, dass man als Leser Einblick in die Gedanken- und Gefühlswelt der Protagonisten erhält. Das verleiht der Geschichte Tiefe. Dabei stellt sich auch wieder mal herraus, wie wichtig es ist, dass wir mit unserem Partner reden. Wie oft gibt es Mißverständnisse, unausgesprochene Fragen, Gedanken und Wünsche ? Die Zeit geht vorbei und nicht immer erhalten wir eine zweite Chance. Nutzen wir die Zeit, die uns bleibt ! Immer wieder gibt es Momente in unserem Leben, die großen Einfluss auf unsere Zukunft haben. Eine Entscheidung, die wir treffen kann unser Leben in ein Chaos stürzen oder das größte Glück bedeuten. Denken wir immer daran, das nichts selbstverständlich ist. Fazit: Ein schöner Roman mit Tiefgang. Sehr empfehlenswert !

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks