Karen Marie Moning Gefangene der Dunkelheit

(139)

Lovelybooks Bewertung

  • 143 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 29 Rezensionen
(88)
(34)
(15)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Gefangene der Dunkelheit“ von Karen Marie Moning

Die junge Seherin MacKayla Lane, die sich in Dublin auf der Suche nach dem Mörder ihrer Schwester befindet, gerät in die Hände des gefährlichen Lord Master. Doch bevor der Herrscher über das Reich der Dunkelheit und seine Geschöpfe sie vollends in seinen Bann schlagen kann, wird Mac von ihren Freunden Dani und Barron gerettet. Vorerst in Sicherheit, erfährt sie, dass sich während ihrer Gefangenschaft Schreckliches ereignet hat: Die Barriere zwischen der Welt der Menschen und der der dunklen Mächte ist gefallen - und Macs Eltern sind in die Hände des Lord Master gefallen. Kann Mac sie retten und die Unseeligen in die Unterwelt zurückdrängen?

Weiterhin spannend, Vermutungen festigen sich und enden in einem Cliffhanger. Gespannt aufs Finale!

— Somaya

Ein tolles Buch!

— Fee14

Toller vorletzter Teil der Feversaga. Zurzeit meine Lieblingsreihe !!

— Butterfly6

Für mich persönlich war das Buch durchschnittlich

— saika84

geht spannend weiter, die situation spitzt sich zu

— summi686

Einfach ein Traum diese Reihe.<3

— Daemonin

— Secret

Der letzte Band ist schon auf Englisch vorbestellt.

— sabisteb

OMG einfach gewaltig gut!!

— dreamer

Stöbern in Fantasy

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

Schon wieder ein spannendes und tolles Buch zuende. Wie die Zeit beim lesen doch verinnt. Das Buch war toll. Ich freue mich auf einen 3.Band

cecilyherondale9

Das Lied der Krähen

Das Buch hat mich fertig gemacht! Aber auf angenehme Art und Weise. Für mich war es ein absolutes Highlight!

Endora1981

Die Blutkönigin

Spannender Auftakt einer Trilogie mit gigantischer Spannung, die teilweise brutal und sehr blutig beschrieben wird.

LilithSnow

In Between. Die Legende der Krähen (Band 2)

Eine tolle Geschichte - spannend, abenteuerlich und mit einem Hauch Liebe

Meine_Magische_Buchwelt

Die Hexe von Maine

Leider kein Krimi mit fantastischen Elementen, sondern sehr oberflächliche Urban Fantasy, die mich leider nicht abholen konnte...

tinstamp

Die Königin der Schatten - Verbannt

Eine tolle Reihe mit einem spannenden Ende. Wer wünscht sich nicht, dass die Welt ein bisschen gerechter wäre.

IceBlueFlower

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Gefangene der Dunkelheit"

    Gefangene der Dunkelheit

    ElkeK

    03. November 2017 um 11:12

    Inhaltsangabe: MacKayla Lane ist nicht mehr sie selbst. In der Halloween-Nacht wurde sie von drei Feen-Prinzen brutal vergewaltigt, ein vierter Unbekannter war ebenfalls zugegen. Nun ist sie eine Pri-ya, eine Sex-Süchtige ohne eigenen Willen und ihre Tage scheinen gezählt. Doch die 13jährige Dani, ebenfalls eine Sidhe-Seherin mit rasanten Fähigkeiten, kann sie in die Abtei holen, wo die Großmeisterin sie eigentlich dem Sterben überlassen will. Doch Jericho Barrons holt sie nach vier Tagen in ein geheimes Versteck, wo sie Monate braucht, um sich davon zu erholen. Ihr Leben besteht nur noch aus Lust und erst allmählich wird sie wieder zu der, die sie mal war! „Ich sammelte Schnappschüsse von der Stadt wie Ziegelsteine, legte sie aufeinander, verschmierte sie mit Mörtel und baute eine Mauer aus Entschlossenheit. Ich würde alles daransetzen, diesen Affront gegen die Menschheit zu sühnen.“ (Seite 113) Nachdem sie sich erholt hat und gestärkt daraus hervorging, stellt sie fest, dass die Welt ins Chaos gestürzt ist. Die Mauer zwischen den Welten der Feen und der Menschen ist eingestürzt und die dunklen Unseelie treiben ihr Unwesen. Ein Drittel der Menschheit ist vernichtet und die dunklen Zonen breiten sich immer mehr auf dem Globus aus. In der Abtei herrscht Rowena als Großmeisterin, doch sie hat die vielen jungen Frauen nicht zum Kampf erzogen. So liegt es an Mac, ihnen Mut und Entschlossenheit zu demonstrieren. Jericho Barrons gibt sich wieder geheimnisvoll, trotz der vielen intensiven animalischen Stunden zwischen seidenen Laken. V’lane, ein heller Feenprinz umschmeichelt Mac ebenso, aber auch er hat ihr nicht geholfen, als sie den Feen-Prinzen schutzlos ausgeliefert war. Viele Geheimnisse muss Mac lüften und sie kommt kaum voran. Und sie hat noch immer ihr Ziel vor Augen: Lord Master – Darroc – zu vernichten, denn er hat ihre Schwester auf dem Gewissen. Der Kampf ist noch längst nicht beendet und Mac muss erkennen, das auch sie ihre Grenzen hat. Mein Fazit: Ich bin ja eigentlich gar nicht so für Fantasy und entsprechend Schwierigkeiten hatte ich mit dem Start dieser Reihe. Doch inzwischen finde ich mich ganz gut zurecht, was mitunter auch daran liegt, das mir Mac immer sympathischer wird. Und natürlich ist einem die Welt, so ekelig sie auch erscheinen mag, einigermaßen vertraut, das ich die vielen Begriffe ohne im Glossar blättern zu müssen mühelos verstehe. Einiges hat Mac aber auch noch kurz wieder erklärt, aber um diesen Band zu verstehen, muss man unbedingt die vorherigen Bände lesen. Sonst ist man heillos überfordert. So wirklich vorangekommen ist Mac im vierten Band nicht. Sie musste sich erst von der brutalen Vergewaltigung erholen, die ja am Ende des dritten Bandes geschah und noch kurz am Anfang dieses Bandes ein Thema war. Dann erschien Dani kurze Abschnitte als Tagebuch-Schreiberin, denn Mac war nicht mal mehr ein Mensch. Sie war eine seelenlose Hülle, ein Tier. So empfand sie sich selbst rückblickend. Jericho Barrons hat sie aus der Abtei geholt und ihr das gegeben, wonach es sie stets dürstete. Doch er ließ nichts unversucht, um ihr Gedächtnis, ihrem Wesen, wieder auf die Sprünge zu helfen. Welche Beweggründe er dabei hatte, wird mir auch am Ende des Buches nicht deutlich. Er ist mir noch genauso geheimnisvoll wie Mac, da sie ja wie vorher auch alles aus ihrer Perspektive erzählt! Nun machte ich nähere Bekanntschaft mit Darroc, dem Lord Master, dem vermeintlichen Mörder ihrer Schwester, aber er ist genauso undurchsichtig wie viele andere Figuren. Man kann sie einfach sehr schlecht einordnen und eins ums andere Mal rätselte ich um die wahren Motive mit. Aber ich tappe genauso im Dunkeln. Es gibt also nicht viel Neues, außer das Mac nun mehr Macht hat, da sie ihren Zustand als Pri-ya überlebt hat. Mac hat sich eindeutig weiter entwickelt. Obwohl sie mit Barrons das Bett geteilt hat, vertraut sie ihm noch immer nicht (es beruht jedoch auf Gegenseitigkeit, keine Frage). Aber ihre Entschlossenheit ist gewachsen und das macht sich auf jeder Seite des Buches bemerkbar! Ihr Mut gegenüber der aussichtslos erscheinenden Situation ist einfach beeindruckend. Die letzten 100 Seiten rutschten dann etwas ins Abstruse ab, eine komplett neue Welt wurde geschaffen und ich bin mir nicht sicher, ob ich das wirklich verstanden habe, warum und wie sie entstand. Aber vielleicht gibt es ja im letzten Teil der Reihe endlich Auflösung und ganz viele Antworten. Denn mit dem vierten Band bin ich nicht schlauer geworden. Aber es hat mich gefesselt und zuweilen mitgerissen. Trotzdem gibt es nur vier Sterne, denn der Fokus auf Sex war mir eindeutig zu stark!

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 20.10.2017: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   259 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  691 Punkte Beust                                          ---   352 Punkte Bibliomania                               ---   233 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  444,5 Punkte ChattysBuecherblog                --- 285 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   154,5 Punkte Code-between-lines                ---  154 Punkte DieBerta                                    ---   ?  Punkteeilatan123                                 ---   80 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   216 Punkte Frenx51                                     ---  103 Punkte glanzente                                  ---   94 Punkte GrOtEsQuE                               ---   84 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   181 Punkte Hortensia13                             ---   148 Punkte Igelchen                                    ---   26 Punkte Igelmanu66                              ---  191 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    95 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   135 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte Kattii                                         ---   88 Punkte Katykate                                  ---   121 Punkte Kerdie                                      ---   239 Punkte Kleine1984                              ---   145 Punkte Kuhni77                                   ---   129 Punkte KymLuca                                  ---   110 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   285 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   257 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   94 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   181 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktemy_own_melody                     ---   18 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  148 Punkte Nelebooks                               ---  245 Punkte niknak                                       ----  313 Punkte nordfrau                                   ---   143 Punkte PMelittaM                                 ---   242 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   132 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   67 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 76 PunkteSandkuchen                              ---   241 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   195 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   315 Punkte SomeBody                                ---   189,5 Punkte Sommerleser                           ---   215 Punkte StefanieFreigericht                  ---   236,5 Punkte tlow                                            ---   165 Punkte Veritas666                                 ---   151 Punkteverruecktnachbuechern         ---   97 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   184 Punkte Yolande                                       --   189 Punkte

    Mehr
    • 2574
  • Super spannender vorletzter Teil der Feversaga !!

    Gefangene der Dunkelheit

    Butterfly6

    16. January 2016 um 12:49

    „ Sie können mich nicht brechen. Ich werde nicht vergehen. Ich bin stark. Und ich werde niemals gehen, bevor ich nicht bekommen habe, wofür ich hergekommen bin … Die dunklen Mächte sind in der Welt der Menschen eingedrungen. Kann die schöne Seherin MacKayla Lane sie in die Unterwelt zurückdrängen – und uns alle retten ?“ Cover: Sehr schönes Cover ! Das Grün wirkt wie ein kleiner Hoffnungsschimmer, den Mac immer irgendwo in sich trägt ! Zum Inhalt: Das erste Wort, was mir zum vierten und vorletzten Teil der Feversaga von Karen Marie Moning einfällt, ist „Atemberaubend“. Die Spannung steigt beim Lesen immer weiter an und ein Höhepunkt folgt dem Nächsten ! Beim Lesen kommt einem der Gedanke auf „Schlimmer kann es ja gar nicht mehr werden“ und doch schafft es Karen Marie Moning noch eins oben drauf zu setzen ! MacKayla erfährt in diesem Teil einiges über ihre leiblichen Eltern und über ihre Abstammung und doch ist es noch zu wenig und weiterhin bleiben viele Fragen offen ! Das Ende ist ein Schock !! Und ich bin so froh den fünften Teil schon hier bei mir zu haben. Ich habe einen Verdacht wer diese Person/Kreatur/Wesen ist und doch hoffe ich mein Verdacht bestätigt sich nicht. Meine Meinung: Karen Marie Moning hat mit dieser Reihe ein Meisterwerk geschaffen! Absolut atemberaubend und fesselnd !! Ich kann es kaum erwarten mit dem fünften und letzten Band der Feversaga zu beginnen und ich hoffe alles wendet sich zum Guten. Es darf einfach nicht diese Person sein ! Absolute Leseempfehlung, diese Reihe muss man gelesen haben !

    Mehr
  • Gefangene der Dunkelheit

    Gefangene der Dunkelheit

    saika84

    10. November 2015 um 09:04

    Die junge Side Seherin Kayla Mac Layne wird in der Halloween Nacht von Unseelie Prinzen gefangen genommen und vergewaltigt. Dadurch wird sie zur Pryja was bedeutet das sie süchtig nach Feensex ist. Sie kann nicht mehr klar denken und alles was sie will ist Sex. Barrons hilft ihr wieder gesund zu werden und sie zu ihrem eigentlichen Ziel zurück zu kehren ihre Tote Schwester Alina zu rächen die durch den Lord Master den Anfüher der Unsselie Armee starb. Nachdem sie wieder klar denken kann begibt sie sich gemeinsam mit Dani einer anderen Side Seherin und mittlerweile sowas wie ihre kleine Schwester auf die Suche nach dem Sinsah Dubb einem Gefährlichen Buch dessen Geheimnisse es gilt zu Entschlüsseln. Barrons und V'Lane die ebenfalls interesse an dem Buch haben unterstützen Mac bei Ihrer Suche. Die lange Reise auf der Suche nach dem Buch kann beginnen........... Für mich persönlich war das Buch durchschnittlich. Nach der Leseprobe war ich total angetan und dachte dieses Buch kann nur gut werden. Kurz nachdem die Leseprobe endete ging es knappe 70 Seiten nur um Sex und Mac's innere Gespräche mit sich selbst. Ich war schon etwas enttäuscht weil ich mir dachte Sex in ein Buch mit rein zu bringen ist ja schön und gut gehört eigentlich mittlerweile schon zu den Büchern dazu, aber das war mir dann doch etwas zu viel. Gottsei Dank ging es dann nach diesen 70 Seiten mit der eigentlichen Geschichte weiter die eigentlich ganz gut aufgebaut war. Stellenweise konnte man das Buch nicht mehr aus der Hand legen weil man unbedingt wissen musste wie es weiter geht. Jetzt muss ich natürlich auch mit dazu sagen das dieser Band das erste Buch der Reihe war welches ich gelsesen hab. Dennoch kam ich ganz gut in die Geschicht rein. Lediglich bei ein paar Charaktären dachte ich mir wer ist das denn jetzt und was hat er mit der Sache zu tun, aber meist wurde meine Frage kurze Zeit später eh aufgelöst oder ich konnte es am Ende des Buchs in Mac's Tagebuch noch einmal nachschlagen. Das Ende des Buches war natürlich wie bei allen Büchern die zu einer Reihe gehören wiedermal so gemacht das ich jetzt unbedingt den nächsten Band lesen muss ;-)

    Mehr
  • Gefangene der Dunkelheit

    Gefangene der Dunkelheit

    Anya1990

    11. September 2013 um 18:55

    Die junge Seherin MacKayla Lane, die sich nach Dublin begeben hat, um den Mörder ihrer Schwester zu finden, befindet sich in der Gewalt von Lord Master und "Tod-durch-Sex-Unseelie", die beabsichtigen ihr das Leben durch süchtig machenden Feensex auszuhauchen. Während sie versucht, sich durch Erinnerung an ihr menschliches Dasein am Leben zu verhalten und den Bann des Bösen zu entkommen, schmiedet Dani, eine weitere Sidhe-Seherin mit der Macht des Schwert des Lichts, Pläne um Mac zu befreien. Dieses Unterfangen gelingt ihr auch und sie flüchtet mit Mac zurück zu der Abtei der Seherinnen. Doch ist Mac wirklich gerettet? Denn die Unseelie-Prinzen haben ihr Ziel erreicht, Mac ist zwar nicht tot, doch dafür ist sie zu einer Pri-ya geworden, einer nach Feensex-Süchtigen, die nicht mehr im Stande ist an was anderes als an Sex zu denken, ihre gesamte Existenz dreht sich nun ausschließlich um die Fleischeslust und deren Befriedigung. Und um sie zu retten gibt ihr Barrons das, was wie am meisten begehrt-Sex und davon nicht zu wenig. Fazit: Mir persönlich hat das Buch sehr gefallen. Ich kannte die bisherigen Bücher von Karen M. Moning bereits und habe mich auf dieses Buch sehr gefreut, da der letzte Teil doch ein abruptes Ende fand und ich es kaum erwarten konnte, zu lesen wie es weiter geht. Und ich muss zu geben, meine Erwartungen haben mich nicht enttäuscht. Das Buch ist ebenso spannend wie die vorherigen Teile und auch hier hat Karen M. Moning es sich nicht nehmen lassen einen Cliffhanger einzubauen, durch den man nicht umhin kann, sich nach den fünften und letzten Buch ihrer Reihe zu sehnen und dessen Veröffentlichung entgegen zu fiebern. Und so komme auch ich nicht umhin und fiebere dem fünften Buch entgegen, jedoch nicht ohne Erwartungen in dieses zu setzten, denn obwohl bislang ein roter Faden in der Handlung zu erkennen ist, bleiben doch viele Fragen offen, die sich hoffentlich im fünften Teil eindeutig beantworten lassen können und einem ein Ende präsentiert wird, für welches es sich gelohnt hat zu warten. Ein weiterer Bonus für mich ist zudem, dass das Buch übergangslos an den 3ten Teil anknüpft und unnötige Wiederholungen und Zusammenfassungen vermeidet, die eher lästig sind, wenn man die anderen Bücher kennt. Vom fünften Teil erwarte ich ebenso, dass sich dieser kleine Bonus wiederholt und man endlich die Fortsetzung der Geschehnisse erfährt. Dies ist jedoch auch ein kleines Manko für die Leute, die die anderen Bücher noch nicht gelesen haben und sich keinen Überblick über die bisherigen Ereignisse verschaffen können. Karen M. Moning hat außerdem eine weitere Überraschung perrat, da in diesen Buch zum ersten Mal aus der Erzählperspektive einen anderen Person, in diesem Fall Dani, die Handlungen wiedergegeben wird. Ich persönlich finde das sehr erfrischend und abwechslungsreich, allerdings ist es keine vorkommende Umstellung auf einen neuen Charakter, da sich die Persönlichkeiten dieser Personen sehr ähneln und die Geschichte im ähnlichen Stil weitererzählt wird. In vierten Teil dieser Reihe schließt Mac ihre Metamorphose von der „Pink“ Mac zur „Black“Mac ab und ist nicht länger die naive, lustige und weltfremde junge Frau,die sie zu Beginn ihrer Reise in eine ungewisse Zukunft war. Mac ist erwachsen und tough geworden, sie ist bereit sich allen Gefahren in den Weg zu stellen, um die Welt von den Unseelie zu befreien, dabei scheut sie nicht zurück auf alle Mittel zurückzugreifen, die ihr zur Verfügung stehen, denn es ist klar ohne ihr Eingreifen und ihre Fähigkeiten bleibt die menschliche Bevölkerung weiterhin unter dem Regime der Unseelie-Prinzen und deren Untertanen.

    Mehr
  • Rezension zu "Gefangene der Dunkelheit" von Karen Marie Moning

    Gefangene der Dunkelheit

    FrauWoelkchen

    24. June 2013 um 18:13

    Klappentext Die junge Seherin MacKayla Lane, die sich in Dublin auf der Suche nach dem Mörder ihrer Schwester befindet, gerät in die Hände des gefährlichen Lord Master. Doch bevor der Herrscher über das Reich der Dunkelheit und seine Geschöpfe sie vollends in seinen Bann schlagen kann, wird Mac von ihren Freunden Dani und Barron gerettet. Vorerst in Sicherheit, erfährt sie, dass sich während ihrer Gefangenschaft Schreckliches ereignet hat: Die Barriere zwischen der Welt der Menschen und der der dunklen Mächte ist gefallen - und Macs Eltern sind in die Hände des Lord Master gefallen. Kann Mac sie retten und die Unseeligen in die Unterwelt zurückdrängen? Handlung Der erste Satz: Tod. Pest. Hunger. Mac ist dem Lord Master und den Unseelie-Prinzen in die Hände gefallen, welche sie, um ihren Willen zu brechen, zu einer Pri-ya und somit süchtig nach Feensex. Während Mac nicht selbst im Stande ist sich zu retten und immer weiter in den Zustand einer Pri-ya gerät, kommt die junge Dani ihr zur Hilfe und befreit sie aus der aussichtslosen Situation. Sowohl V´lane als auch Barrons lassen sich nicht blicken, ohne Dani wäre es wohl zu Ende mit Mac gewesen. Doch Mac ist noch lange nicht in Sicherheit, zwar von Dani gerettet, befindet sie sich immer noch im Zustand einer Pri-ya und ist nur danach aus ihre Gelüste zu stillen, keiner weiß ob es möglich ist sich davon zu erholen. Als Mac abermals in Gefahr schwebt kommt Barrons und rettet sie, er nimmt sie mit sich und schafft es sie nach langer Zeit aus dem Zustand der Pri-ya zu befreien. Nicht nur das Mac dadurch wieder Herr ihrer Sinne wird, sie entdeckt auch ganz neue Fähigkeiten und ist so stark und entschlossen wie nie zuvor. Während Macs Genesung sind 1/3 der Weltbevölkerung gestorben und die Unseelie überrennen die Welt. Die einzige Möglichkeit scheint es zu sein endlich das Sinsar-Dubh in die Finger zu bekommen.. Cover Das Cover gefällt mir gut, durch die Farbe wirkt alles etwas surreal was die Lage auf der Welt momentan sehr gut wiederspiegelt. Auch der Titel ist schon wie beim letzten Mal deutlich besser gewählt. Nur bei den Personen auf dem Cover bin ich mir wieder nicht sicher wer das sein soll, vielleicht Mac und Barrons? Meine Meinung Das Buch konnte definitiv mit dem Vorgänger mit halten, diesmal hat man einige Dinge erfahren können und konnte einige Fragen somit abhaken, jedoch haben sich mindestens genauso viele Fragen neu aufgetan. Wie oben schon beschrieben befand sich Mac zu Anfang in einer wirklich aussichtslosen Situation und nur durch Dani konnte sie dort wieder heraus kommen, was mich wirklich sehr überrascht hat, ich dachte das V´lane oder Barrons mal wieder die Helden sind. Diesmal war auch nicht nur Mac die Erzählerin, ein kleines Stück zu Beginn übernimmt Dani diesen Part, auch das hatte mich positiv überrascht. Ich empfand es wirklich interessant manche Sachen aus Danis Blickwinkel zu sehen, so hat man gleich viel mehr über Dani erfahren, unteranderem wie sie zu Mac steht und das sie definitiv sich mitten in der Pubertät befindet. In ihr hat Mac wirklich eine Verbündete gefunden, beide sehen sich als Schwestern an und somit hat Mac nun endlich jemanden auf den sie sich verlassen kann, zumal Danis Supergeschwindigkeit mehr als praktisch sein kann. Eigentlich kann sich Mac auch bis zu einem gewissen Grad auf Barrons verlassen, immerhin hat er sie aus dem Zustand einer Pri-ya rausgeholt. Endlich sind die beiden sich auch näher gekommen, so nah wie man sich eigentlich nur kommen kann, allerdings war Mac zu diesem Zeitpunkt noch eine Pri-ya und jetzt hinter her bereut sie das sehr. Wobei man ganz klar merkt das Mac ihre waren Gefühle für Barrons unterdrückt und auch Barrons lässt die ein oder andere Äußerung fallen bei welcher man annehmen kann das auch er mehr empfindet für sie. An Barrons lernt man ganz neue Seiten kennen und man erfährt durch Macs neue Fähigkeiten ein ganzes Stück mehr über ihn, ich mag ihn jetzt richtig, zum Beispiel gibt er zu das er sich die Schuld gibt das er Mac nicht zu Hilfe kam. Mac hatte es in diesem Buch alles andere als leicht und es scheint auch so in dem nächsten Band weiterzugehen. Durch die schlimmen Erfahrungen die sie machen musste hat sie weitere ganz neue Fähigkeiten entdeckt und auch geistig hat sie sich weiterhin weiterentwickelt. Doch langsam kommt sie ins Zweifeln was sie denn eigentlich ist, denn auch V´lane hat sich offen vor ihr gefragt was sie denn eigentlich ist und meinte da sie weit mehr als nur ein Mensch ist. Sie konnte einiges über ihre echte Mutter in Erfahrung bringen, doch letztendlich tun sich auch da neue Fragen auf.  Wieder einmal konnten einige Fragen und grau Zonen aufgedeckt werden, aber viele neue kamen auch hinzu und nun bin ich wirklich gespannt ob alle im nächsten Teil geklärt werden. Vorallem der Cliffhanger am Ende hat mich richtig neugierig gemacht und man kann gar nicht anders als weiter zu lesen. Fazit  Das Buch war wieder richtig spannend und hat mich gefesselt, ich habe es innerhalb von 3 Tagen des Lesens fertig bekommen,  was nur für das Buch spricht. Man erfährt immer mehr über die einzelnen Charaktere und hängt mittlerweile an jedem einzelnen. Ich bin wirklich hibbelig wie es im nächsten Buch weiter geht und kann kaum abwarten es mir zu kaufen.

    Mehr
  • Rezension zu "Gefangene der Dunkelheit" von Karen Marie Moning

    Gefangene der Dunkelheit

    locke61

    22. March 2012 um 20:08

    weitergehts! Halloween, der Versuch die Mauer zu stärken misslingt. Ganz Dublin wird zu einer dunklen Zone. Monster und Feen bevölkern die Stadt. Viele Menschen sterben. Mac beobachtet den Untergang der Stadt vom Dach einer Kirche. Beim Versuch zu fliehen wird sie vom Lord Master gefangen genommen und an die vier Unseelie-Prinzen ausgeliefert. Sie wird zur Pri-Ya. Dani, ihre neue Freundin übernimmt einen großen Teil der Geschichte. Auch dieses Buch hat mich wieder mitgerissen, bis auf die obligatorischen Erklärungen, die ich schnell überschlagen habe. Auch die ständigen Sexszenen waren lästig. Für eine gute Mischung war es mir zuviel.

    Mehr
  • Rezension zu "Gefangene der Dunkelheit" von Karen Marie Moning

    Gefangene der Dunkelheit

    Malibu

    27. January 2012 um 20:05

    Nun haben es die dunklen Mächte geschafft, in die Welt der Menschen einzudringen und alles zu verwüsten. Schaffen sie es, diese für sich ganz einzunehmen? Kann MacKayla die Welt retten? Dieser Teil knüpft nahtlos an den letzten Teil an und der Leser wird wieder gejagt durch die Zeilen - man verfolgt Macs Schritte und möchte noch immer dem Geheimnis Barrons auf die Spur kommen, man kommt immer näher, aber weiß man am Ende, was ihn umgibt? Auch hier knistert es wieder heftig, die Autorin bringt die Gefühle richtig herüber, der Leser wird richtig in den Bann gezogen - es ist wieder eine Hechelei durch das Buch. Am Ende will man natürlich direkt den nächsten - und leider auch den letzten - Teil lesen, um zu erfahren wie die ganze Sache ein Ende findet, weil man es einfach nicht mehr aushält mit der Unwissenheit zu "leben". Die Reihe neigt sich langsam dem Ende zu, was ich ehrlich sehr schade finde, habe ich mich doch so sehr an die Charaktere gewöhnt - ich denke, so geht es den meisten Lesern dieses Werkes. Empfehlenswert an Fantasyfans, die nicht nur von Vampiren und Werwölfen lesen möchten und gern etwas Humor im Buch haben!

    Mehr
  • Rezension zu "Gefangene der Dunkelheit" von Karen Marie Moning

    Gefangene der Dunkelheit

    Missyislovely

    19. January 2012 um 21:33

    Wenn man die ersten drei Teile kennt, weiß man über die Art der von Moning gewählten Enden bescheid - und hat den nächsten Teil bereits parat. So erging es auch mir, der vierte Teil der Fever-Saga wurde schnell begonnen und auch dieser Teil hat mich zum Lachen, Weinen und Jubeln gebracht. Ich liebe diese Serie, von Kopf bis Fuß! Inhalt: Die Barriere zwischen der Welt der Menschen und der Welt der dunklen Mächte ist gefallen. Die ganze Welt befindet sich in einem katastrophalen Zustand und Mac, so scheint es, ist der Schlüssel zur Wiederherstellung. Sie will die dunklen Mächte zurück in die Unterwelt drängen und die Welt richten - wäre da nicht der Lord Master, der ihr einen gehörigen Strich durch die Rechnung macht... Meine Meinung: Dieses Buch schaffte es bereits auf den ersten Seiten mich zum Lächeln zu bringen. Moning schafft es, mir sogar relativ ungeliebte Charaktere sympathisch zu machen. So kann ich Barrons inzwischen wirklich gut leiden und es macht mir Spaß, ihn und Mac zu beobachten. Besonders in diesem Teil ist, das Dani hervorgehoben wird. Moning beschreibt die Gefühlswelt eines Teenagers phänomenal und ließ mich, nicht nur einmal, vor dem Buch laut lachen. "Eines Tages werde ich einem von beidem meine Jungfräulichkeit opfern." Durch die Geschehnisse, mit denen der Leser bereits am Ende des dritten Teils konfrontiert wurde, verändert sich die Art der Geschichte. Es ist wie eine 90 Grad Drehung und dieser Teil kommt noch düsterer, noch atemberaubender und temporeicher daher, als die ersten drei Teile. Das ist ungewohnt, nimmt jedoch der Spannung nichts ab und der Lese-Spaß kommt nicht zu kurz! In diesem Teil werden einige der offenen Fragen geklärt, jedoch erscheinen dafür mindestens zwei neue Fragen, es ist ein Fluch ... oder Segen, die Spannung wird definitiv erhalten und wer glaubte, das nach drei Teilen die Luft heraus sein müsste, wird hier eines besseren belehrt. Neben dem bereits bekanntem Tagebuchauszug (incl. Ergänzungen zum 4. Teil), findet der Leser diesmal Rezepte aus Dublin auf den letzten Seiten. Natürlich, ganz der Story angepasst, mit Unseelie-Fleisch. Allein die kleinen Bemerkungen, von denen sie begleitet werden, sind einfach toll! Serie: Fever Saga #1 - Im Bann des Vampirs (Darkfever) Fever Saga #2 - Im Reich des Vampirs (Bloodfever) Fever Saga #3 - Im Schatten dunkler Mächte (Faefever) Fever Saga #4 - Gefangene der Dunkelheit (Dreamfever) Fever Saga #5 - Shadowfever (Shadowfever)

    Mehr
  • Rezension zu "Gefangene der Dunkelheit" von Karen Marie Moning

    Gefangene der Dunkelheit

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. December 2011 um 18:34

    Inhalt: Die Mauern sind gefallen! Seit Halloween be- und entvölkern Unseelie Dublin und den Rest der Welt. MacKayla ist in den Fängen der Unseelie-Prinzen. So endet der 3. Teil der Reihe. Dieser 4. Teil schließt wieder nahtlos an seinen Vorgänger an: Zwar konnten Dani und letztendlich auch Barrons Mac aus den Armen der Unseelie-Prinzen befreien, doch ist sie nach ihrer Rettung nicht mehr dieselbe. Immun gegen Feenmagie macht sie sich auf in die Abtei. Sie will endlich Antworten und sie will die Sidhe-Seherinnen gegen die Unseelie mobilisieren. Auch die Suche nach dem Sinsar Dubh, dem Dunklen Buch, geht weiter. Barrons gelingt es, einen weiteren Stein aufzutreiben, mit deren Hilfe, das Sinsar Dubh gelesen werden kann. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse, denn der Lord Master hat Mac’s Eltern in seiner Gewalt. Mac soll nach Ashford kommen und die Steine mitbringen. Und was dann passiert… lest ihr besser selber. :P Meine Meinung: Abgebrochene Fingernägel, schwarzes Leder, keine Spur mehr von Pink… Na, wer ist das? Genau! Man glaubt es kaum, aber seit dem 1. Teil der Reihe hat sich Mac völlig verändert. Mit jedem Band ein bisschen mehr, so dass vom Barbie-Girl quasi nichts mehr übrig geblieben ist. Barrons ist noch genau so geheimnisvoll wie zu Anfang. Allerdings spürt man, dass Mac ihm eine ganze Menge bedeutet. Auch wenn er es nicht zugibt. Abgesehen von der „Kur“ hat sich zwischen Mac und Barrons eigentlich nichts verändert. Der eine traut dem anderen nicht und sobald sie aufeinander treffen, fliegen die Fetzen. Besonders nett wird’s immer, wenn V’lane auftaucht. Man könnte fast glauben, Barrons wäre eifersüchtig. ;) Was ich von V’lane halten soll, weiß ich ehrlich gesagt nicht. Wenn man ihn braucht, ist er nicht da und wenn man ihn nicht braucht, taucht er auf. Ist er jetzt Freund oder Feind und was hat er plötzlich mit Rowena zu schaffen? Die hab ich ja sowieso gefressen! Kaum redet Mac mit den anderen Sidhe-Seherinnen, dreht Rowena die Dinge so, als wären sie auf ihrem Mist gewachsen oder Mac wäre Schuld. Dabei tauche natürlich auch wieder jede Menge Fragen auf. Geht es ihr nur darum, dass sie sich das Heft von Mac nicht aus der Hand nehmen lassen will oder verfolgt sie andere Ziele? Warum lehnt sie Mac derartig ab und warum hält sie die Sidhe-Seherinnen davon ab, ihren Job zu machen? Wie konnte das Sinsar Dubh seinerzeit entkommen und was hatten die O’Connors damit zu tun? Dani dagegen erweist sich mit ihren Super-Talenten als überaus hilfreich. Die Kleine hat zwar eine große Klappe, aber das Herz auf dem rechten Fleck. Eine weitere geheimnisvolle Figur ist Ryodan. Er steht zwar irgendwie unter Barrons Fuchtel und hat Angst vor ihm, aber was ich von ihm halten soll, ist völlig unklar. Gerade zum Ende dieses Bandes. Warum hat er das gemacht? Welche Ziele verfolgt er? Ist er Freund oder Feind? Wie ihr seht gibt es Fragen über Fragen. Kaum ist eine beantwortet, tauchen drei neue auf. Allen voran natürlich: Wer oder was ist Barrons??? Lange Rede, kurzer Sinn: Ich liebe diese Reihe!!! Fazit: Der Cliffhanger am Ende ist übelster Sorte und lässt gar nichts anderes zu, als weiter zu lesen! Oder ums mit den Worten einer Freundin zu sagen: KMM verfügt wohl über eine kleine sadistische Ader. 1. Im Bann des Vampirs (Darkfever) 2. Im Reich des Vampirs (Bloodfever) 3. Im Schatten dunkler Mächte (Faefever) 4. Gefangene der Dunkelheit (Dreamfever) 5. Shadowfever

    Mehr
  • Rezension zu "Gefangene der Dunkelheit" von Karen Marie Moning

    Gefangene der Dunkelheit

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    26. October 2011 um 11:16

    MacKayla wurde von den Unseelie-Prinzen entführt und zur Pri-ya gemacht. Nur mit äußersten Mitteln können ihre Partner Barrons und Dani sie aus deren Fängen befreien. Doch zu welchem Preis? Wird Mac endlich herausfinden, wer oder was Barrons wirklich ist? Und was ist mit Christian McKeltar, der seit dem missglückten Samhain-Ritual vermisst wird? Auf der Jagd nach dem Sinsar Dubh muss Mac feststellen, dass während ihrer Abwesenheit die dunklen Mächte die Kontrolle übernommen haben. Und ihre Rivalität mit Rowena, der bisherigen Anführerin der Sidhe-Seherinnen, ist da nicht gerade hilfreich. Die beiden müssen sich zähneknirschend zusammen tun, um den Untergang der Welt zu verhindern. Eigentlich hatte ich ja beschlossen, die Serie nicht weiter zu lesen, da ich sie sterbenslangweilig, äußerst albern übersetzt (Tod-durch-Sex-Feenwesen, halloooo...??) und ziemlich verworren und bisher relativ sinnlos finde. Doch da sie irgendwie fast jedem außer mir gefällt, will ich nun doch wissen, wie alles zu Ende geht. Und da ich den letzten Band bei vorablesen.de gewonnen habe, fehlte mir halt noch dieser zwischendrin. Also leider wieder durchgequält. Hoffe doch sehr, dass der letzte Band endlich ein Knaller wird und vieles auflöst und entwirrt. Für meinen Geschmack fehlt der Geschichte irgendwie bisher der rote Faden und der Humor ist halt Geschmackssache. Aber der Cliffhanger zum letzten Band ist interessant...

    Mehr
  • Rezension zu "Gefangene der Dunkelheit" von Karen Marie Moning

    Gefangene der Dunkelheit

    Elodie

    16. October 2011 um 15:12

    Düster mit einem Schuss Hoffnung 4 Nun habe ich das Buch zu Ende gelesen und bin bereit, Bilanz zu ziehen. Ich habe bewusst die Vorgänger nicht gelesen, weil es mich interessierte, wie komplex die Geschichte ist. "Gefangene der Dunkelheit" war für mich auch ohne Vorkenntnisse gut zu verstehen. Als geübte Fantasyleser kristallisierte sich schnell der Kampf von Gut gegen Böse heraus. Die einzelnen Charaktere waren sehr gut ausgearbeitet und stimmig. Jeder hatte mehrere Facetten und eine eigenen Stimme. Mac muss ein exsistenzielles Problem überwinden um ihren Kampf weiterführen zu können. Sie ändert sich grundlegend aber schlüssig. Mir gefällt ihre Entwicklung, die sie gestärkt und doch mit einigen Schwächen (kein Mensch oder Wesen sollte perfekt sein) wieder aufsteht. Dani ist eine 13jährige Göre, die sich so benimmt und trotz ihren Veranlagungen als schwächstes Glied in der Kampfkette darstellt. Sie steht Mac treu zur Seite und wartet auf ihren grossen Moment. Dabei steht sie leider hin und wieder am falschen Ort und bringt Mac in Schwierigkeiten. V'lane und Jericho Barrons halten ihre Gesinnung bedeckt. Gehören sie nun zu den Guten oder Bösen? Diese Frage wurde noch nicht aufgelöst. Mac braucht deren Hilfe und muss mit der Ungewissheit umgehen können. Wem kann sie wie weit vertrauen? Beide haben sie gute Gründe, weshalb sie Mac im Stich gelassen haben. Werden sie Mac wieder hängen lassen? Die Menschen und Seherinnen kämpfen darum, die Mauer zwischen den Welten wieder entstehen zu lassen, damit die Welt der Feen - dunkle wie helle- wieder ausgesperrt sind. Schatten saugen die Menschen aus und hinterlassen lediglich die Hüllen. Von daher ist es wichtig, stets im Licht zu stehen. Jeder kämpft für die Vorteile seiner "Rasse" und Dublin versinkt im Chaos. Die Geschichte wird breit erzählt, viele innere Konflikte haben ihren Platz und Zweifel werden ausgebreitet. Dadurch verliert sie etwas an Tempo im Erzählfluss. Der Schreibstil wird aus Macs Sicht durchgezogen und beim Lesen findet man sich schnell in die Geschichte zurecht. Die Geschichte versinkt nicht in der Dramatik der Situation sondern wird durch pointierte humorvolle Einwürfe aufgelockert. Etwas gestört hat mich das Spielen mit dem Leser. Eine Situation wurde erst die Reaktionen der Protagonisten geschildert und erst spät die Fakten geliefert. Erinnerte mich an meinen Sohn, wenn er etwas besonders spannend erzählen will und ewig nicht zur Sache kommt. So leider auch am Ende des Buches. Wie schockierend die Entdeckung von Mac ist, weiss der Leser am Ende hinlänglich. Was sie aber entdeckt hat, wird er aber erst nach einer Wartezeit bis zum Erscheinen des nächsten Bandes erfahren. Warum sollte ich dieses Buch also jetzt schon lesen? "Gefangene der Dunkelheit" würde ich all meinen Freunden empfehlen, die sich gerne im Fantasygenre tummeln aber auch den Bezug zur realen Welt mögen. Das Buch unterhält gut, bietet auch ein paar Gedankenanstösse ohne dass es literarisch werden würde.

    Mehr
  • Rezension zu "Gefangene der Dunkelheit" von Karen Marie Moning

    Gefangene der Dunkelheit

    Ani

    21. September 2011 um 14:35

    Den dunklen Mächten ist es gelungen in die Welt der Menschen einzudringen, denn die Barriere zwischen den Welten ist gefallen. Davon bekommt die junge Sidhe-Seherin MacKayla Lane, genannt Mac, zunächst nicht viel mit. Denn sie wird von verführerischen Unseelie-Prinzen gefangen gehalten und vergewaltigt. Sie wird dadurch zur Pri-ya, einer Süchtigen nach Feen-Sex. Ihre Gedanken kreisen nur noch um die Befriedigung ihrer Gelüste. Die Suche nach dem Mörder ihrer Schwester Alina und die Jagd nach dem geheimnisvollen Sinsar Dubh, einem Buch mit verschlüsselten Schriften, dem nachgesagt wird, die tödlichste aller Magien zu enthalten, wird von Mac verdrängt. Doch schließlich kann Mac aus den Klauen der Unseelie-Prinzen gerettet und von ihrer Sucht geheilt werden. Mit neuem Elan und stärker als je zuvor, nimmt sie den Kampf gegen die dunklen Mächte wieder auf..... Meine Meinung "Gefangene der Dunkelheit" ist bereits der vierte Band der Fever-Serie. Zum besseren Verständnis der verzweigten Haupt- und Nebenhandlungen, und der Weiterentwicklung der Charaktere, empfiehlt es sich, die Bände in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Dieser Teil knüpft beinahe nahtlos an das Ende des dritten Bandes an. Ohne nennenswerte Eingewöhnungszeit wird man sofort mitten ins Geschehen geworfen. Die Geschichte wird in der Ich-Form, aus der Sicht von Mac, erzählt. Im Prolog erkennt man bereits, dass Mac, durch ihre Verwandlung in eine Pri-ya, keinen klaren Gedanken mehr fassen kann. Ihre Gedanken kreisen nur noch um die Unseelie-Prinzen und die Wonnen, die sie ihr bereiten können. Da das sicher auf Dauer ziemlich eintönig wäre, wird das Geschehen der folgenden zwei Kapitel aus der Sicht der blutjungen Sidhe-Seherin Dani, ebenfalls in der Ich-Form, geschildert. Hier erfährt man, wie es Dani gelingt Mac zu retten und kann das Einschreiten von Jericho Barrons beobachten. Danach übernimmt Mac allerdings wieder die Erzählerrolle. Durch die verwendete Ich-Form taucht man in ihre Gefühls- und Gedankenwelt ein und kann das Ausmaß ihrer Verwandlung zur Pri-ya, und ihre langsame Genesung, hautnah miterleben. In diesem Teil der Erzählung überwiegen die Sexszenen und die eigentliche Handlung, die Suche nach dem Sinsar Dubh und Macs Rache am Mörder ihrer Schwester Alina, tritt auf der Stelle. Doch sobald Mac von ihrer Sucht geheilt ist, nimmt die Handlung deutlich an Fahrt auf. Man gerät in den Sog der fesselnden Erzählung und verfolgt gebannt das Geschehen. Mac ist in diesem Band deutlich erwachsener geworden. Das Image der pinken Prinzessin, dürfte sie nun endgültig hinter sich gelassen haben. Es macht Spaß ihren Gedanken zu folgen, da sie nun überlegter vorgeht, aber dabei keinesfalls ihren Humor und ihren Sarkasmus eingebüßt hat. Sie hat sich nicht nur innerlich weiterentwickelt, die Rückkehr aus dem Dasein als Pri-ya, hat auch ihre Fähigkeiten gestärkt. Jericho Barrons gewährt in diesem Band Einblicke hinter seine undurchschaubare Fassade. Dennoch ist noch immer nicht klar, wer oder was er genau ist und welche Ziele er verfolgt. Zum Ende hin überschlagen sich die Ereignisse. Fassungslos stellt man fest, dass dieser Teil der Fever-Serie an der spannendsten Szene stoppt und das Buch so mit einem fiesen Cliffhanger endet. Die Vorfreude auf den letzten finalen Band ist damit definitiv geweckt. Ich bewerte das Buch mit vier von fünf Sternen, da Karen Marie Moning es mal wieder geschafft hat, mich in den Bann ihrer Erzählung zu ziehen. Ungeduldig warte ich auf die Fortsetzung der Reihe, da ich unbedingt erfahren muss, wie es weitergeht. Den einen Stern ziehe ich nur ab, da mir die Szenen, in denen Mac von ihrer Sucht geheilt wird, etwas zu ausführlich waren und die eigentliche Handlung dadurch auf der Stelle trat.

    Mehr
  • Rezension zu "Gefangene der Dunkelheit" von Karen Marie Moning

    Gefangene der Dunkelheit

    Die_Buecherfresser

    14. August 2011 um 13:48

    "Ja. Tod-durch-Sex-Wesen gibt es wirklich!" Inhalt: In der Fever Reihe geht es um die junge Mac, die nach Irland fliegt um den Tod ihrer geliebten Schwester auf zudecken. Allerdings verläuft alles überhaupt nicht nach Plan und gerät außer Kontrolle, worauf sie den Geschäftsmann J. Barrons trifft. Durch ihn erfährt sie was sie wirklich ist und was sie kann. Da Mac kein anderer Weg übrig bleibt, um den Tod ihrer Schwester nun zu rächen, arbeitet sie fortan mit Barrons zusammen, auf der Suche nach Feenrelikten. Im vierten Band geht es zügig weiter, denn der vorletzte Band reiht sich nahtlos an den dritten Band an. Man erfährt mehr über die Entführung von Mac und den darauf folgenden Vergewaltigungen durch die Unseelie Prinzen, durch sie sie zur Pri-ya wird.Währenddessen überrennen die Unseelie Dublin. Nachdem Barrons Mac befreit und alles für ihre Genesung tut, erwacht die kämpferische Mac erneut — und der Kampf beginnt! Meinung: Ich muss sagen, dass ich wirklich jeden Teil einfach nur liebe. Mac ist einer der wenigen Heldinnen die ich einfach nur klasse finde. Sie ist stark und zeigt zugleich ihre Schwächen. Ihr Humor ist auch so eine Sache für sich, bei den “Tod-durch-Sex-Wesen” musste ich wirklich lautstark lachen! Barrons der männliche Hauptcharakter, ebenso wie V’lane sind einfach nur göttlich und ich konnte sie mir in allen vier Bänden unheimlich gut vorstellen. Die Geschichte an sich gefiel mir zu Beginn nicht, ich war skeptisch mit den ganzen Feen, aber das änderte sich prompt. Es ist alles einfach nur genial durchdacht, spannend, romantisch, heiß und mörderisch. Der Schreibstil ist leicht zu lesen und für dieses Genre wirklich gut — wobei es natürlich öfters einen Drang zur Umgangssprache gibt, was aber auch daran liegt, dass das Buch ziemlich actionreich ist und keine langweiligen Stellen entstehen. Zur Aufmachung des deutschen Verlages kann ich nur den Kopf schütteln. Weder die Titel nicht die Cover passen so wirklich. Wieso im ersten und zweiten Band jeweils in der Überschrift Vampir steht, verstehe ich bis heute nicht. Der „Vampir“, so wie der Charakter sich bezeichnet, spielt zwar eine Rolle — aber das Hauptthema sind die Seelie und Unseelie (Feen), also totaler Unfug von dem Verlag. Der Verkäufer wird regelrecht getäuscht. Fazit: Es lohnt sich diese Reihe zu kaufen! Vor allem für jede Urban-Fantasiefans, die Action und eine Prise Erotik in einem mögen. Auch wenn der Roman an manch einer Stelle recht derb erscheint, lockert die Art des Hauptcharakters diese Situationen auf und es macht einfach Spaß sich in die Fever Reihe zu vertiefen. Kein Buch für große Gedankengänge — aber eines zum Genießen. "Shadowfever", das Finale der Fever-Reihe, erscheint im deutschen im Dez. 2012 bei Ullstein!.

    Mehr
  • Rezension zu "Gefangene der Dunkelheit" von Karen Marie Moning

    Gefangene der Dunkelheit

    Julia^-^

    29. July 2011 um 22:08

    Inhalt: kommt Später Ich bin hin und weg von dieser Buchreihe! Ich liebe Monings Schreibstil und ich liebe Mac. Die Charaktere in diesem Buch sind einfach bezaubern und mann hasst oder liebt sie! Man fiebert mit und ich hab schon zig Stunden am Stück gelesen weil ich immer dachte: Das kapitel hat noch 10 Seiten, komm das liest du noch... och, das andere kannst du auch noch...die nächsten 20 Seiten sind auch noch in Ordnung... Ich will das Buch noch nicht aus der Hand legen.." Eine Reihe zum verlieben

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks