Karen Marie Moning Küss mich, Highlander!

(84)

Lovelybooks Bewertung

  • 105 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(32)
(29)
(20)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Küss mich, Highlander!“ von Karen Marie Moning

Für Circenn Brodie ist Magie nichts ungewöhnliches, denn im 14. Jahrhundert gehört sie in den schottischen Highlands wie alte Traditionen und übernatürliche Gegebenheiten zum Leben. Einst hat Circenn geschworen, auf den Schatz der Templer aufzupassen, zu dem auch eine kostbare Phiole gehört. Als sie verloren geht, nimmt Circenn die Magie zu Hilfe. Er verfügt, dass die Phiole zu ihm zurückkehrt, wenn sie gefunden wird. Der finstere Elf Adam Black ahnt, dass das Unheil bedeutet und nimmt Circenn einen verhängnisvollen Fluch ab. Wer auch immer die Phiole zur Burg bringen wird, soll sterben. 700 Jahre später berührt Lisa Stone im Museum die gerade gefundene Kostbarkeit. Sie wird aus ihrer Zeit gerissen und findet sich in Circenns Burg wieder, wo sich der Highlander nicht dazu überwinden kann, sein Versprechen zu halten und Lisa zu töten.....

lese gerade die englische Ausgabe "The Highlander's Touch"

— hana
hana

Inhalt: Eine packende Zeitreise in das raue Land der schottischen Krieger Circenn ist ein mächtiger schottischer Krieger, der in einer von uralten Gesetzen und zeitloser Magie bestimmten Welt lebt. Aber selbst unsterbliche Kräfte haben den Herrn von Castle Brodie nicht auf das schöne, aber verwunschene Mädchen aus dem 21. Jahrhundert vorbereiten können, das plötzlich vor ihm steht. Ein furchtbarer Wink des Schicksals hat sie 700 Jahre in der Zeit zurück und in sein Privatgemach geschickt, um ihn mit ihrer Schönheit in Versuchung zu führen – und in ihm ein Verlangen zu wecken, das niemals gestillt werden kann. Denn diese Frau, die er so leidenschaftlich besitzen will, hat er einst zu zerstören geschworen ...

— Pidray
Pidray

eine junge frau wird durch einen Fluch 700 Jahre in der Zeit zurückgeworfen zu dem mann ihrer Träume den sie erst nach vielen Schwierigkeiten erobert

— holystorm07
holystorm07

Stöbern in Fantasy

Die Hexenholzkrone 1

Toll, dass die Saga weiter geht. Der erste Teil hält sich allerdings mit sehr vielen Wiederholungen auf. Da ist Luft nach oben.

sursulapitschi

Der Totengräbersohn 1

Geniale High Fantasy, die trotz ernst zu nehmender Story an Humor, Sarkasmus und Ironie nicht spart!

Gwynny

Das Erwachen des Feuers

Steampunk, Krieg, Intrigen und vor allem Drachen! Eine richtig coole Mischung.

MonkeyMoon

Das Relikt der Fladrea

Toller und spannender Auftakt einer Fantasytriologie

Vampir989

Rabenaas

unterhaltsam, humorvoll und voller Fantasie :)

Caramelli

Coldworth City

Mona Kasten kann schreiben, und wie!

krissysch

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Äh ...??

    Küss mich, Highlander!
    Asbeah

    Asbeah

    Mit diesem Buch verbindet mich eine Art Hassliebe. Zum einen weil die günstige ebook Edition gespickt ist mit Fehlern die durch ein Textverarbeitungsprogramm entstanden sein müssen. Man hat das Gefühl, auf jeder Seite einen Fehler zu finden. Das hat mein Lesevergnügen erheblich gestört. Zum anderen hatte ich erwartet, etwas in der Art Diana Gabaldon zu lesen zu bekommen. So begann es auch, aber dann spiralte es sich in phantastischer und magischer Weise dem Ende entgegen. Dabei ging es so schräg zu, dass es schon wieder gut war. Oder auch nicht. Ich war bei einem Buch  noch nie so schwankend zwischen Genuss und Abscheu . Ich entscheide mich für die Mitte und gebe 3 Sterne.  Macht euch selbst ein Bild. 

    Mehr
    • 3
  • Küss mich, Highlander

    Küss mich, Highlander!
    Tigerbaer

    Tigerbaer

    02. March 2014 um 16:07

    „Küss mich, Highlander!“…ach ja, Cercinn dürfte wirklich gerne mal bei mir vorbei kommen *schmacht* =) Aber zurück zum eigentlich Thema…wieder liefert Frau Moning eine tolle & absolut mitreißende Geschichte ab, von der ich hin & weg bin…kann gar nicht zu viel zum Inhalt sagen…nur lesen, lesen, lesen…lest es selbst =) Reihenfolge: Zauber der Begierde Das Herz eines Highlanders Küss mich, Highlander Die Liebe des Highlanders Der dunkle Highlander Der unsterbliche Highlander Im Zauber des Highlanders Into the Dreaming (nur auf Englisch)

    Mehr
  • Rezension zu "Küss mich Highlander" von Karen Marie Moning

    Küss mich, Highlander!
    -Alina-

    -Alina-

    25. November 2012 um 22:06

    Buchrücken: Für Circenn Brodie ist Magie nichts ungewöhnliches, denn im 14. Jahrhundert gehört sie in den schottischen Highlands wie alte Traditionen und übernatürliche Gegebenheiten zum Leben. Einst hat Circenn geschworen, auf den Schatz der Templer aufzupassen, zu dem auch eine kostbare Phiole gehört. Als sie verloren geht, nimmt Circenn die Magie zu Hilfe. Er verfügt, dass die Phiole zu ihm zurückkehrt, wenn sie gefunden wird. Der finstere Elf Adam Black ahnt, dass das Unheil bedeutet und nimmt Circenn einen verhängnisvollen Fluch ab. Wer auch immer die Phiole zur Burg bringen wird, soll sterben. 700 Jahre später berührt Lisa Stone im Museum die gerade gefundene Kostbarkeit. Sie wird aus ihrer Zeit gerissen und findet sich in Circenns Burg wieder, wo sich der Highlander nicht dazu überwinden kann, sein Versprechen zu halten und Lisa zu töten... * Ich habe mir viel von diesem Buch versprochen, da ich eine Menge über die Bücher von Karen Marie Moning gehört habe. Meine Erwartungen wurden allerdings nicht ganz erfüllt. Die Geschichte um Circenn Bordie und Laura ist zwar eine nette Lektüre für zwischendurch, doch die so hoch angepriesene Liebesgeschichte, war zwar ok, jedoch hat sie mein Herz nicht berühren können. Die Charaktere an sich waren sympathisch. Ich mochte es, dass Lisa, den aus dem 14. Jahrhundert Circenn die Stirn bieten konnte und ein Lächeln huschte öfter über meine Lippen. Die Nebencharaktere waren hier viel zu farblos beschrieben, dass auch diese dem Buch keine Würze gaben. Der Schreibstil war mit einem Hauch Mittelalter gut und flüssig, so dass die Seiten schnell zu lesen waren. Wer allerdings Tiefgründigkeit einer Geschichte voraussetzt und zu schätzen weiss, wird hier endtäuscht.

    Mehr
  • Rezension zu "Küss mich, Highlander!" von Karen Marie Moning

    Küss mich, Highlander!
    luckydaisy

    luckydaisy

    04. June 2011 um 19:07

    Cercinn ist ein mächtiger schottischer Krieger, der in einer von uralten Gesetzen und zeitloser Magie bestimmten Welt lebt. Aber selbst unsterbliche Kräfte haben den Herrn von Castle Brodie nicht auf das schöne, aber verwunschene Mädchen aus dem 21. Jahrhundert vorbereiten können, das plötzlich vor ihm steht. Ein furchtbarer Wink des Schicksals hat sie 700 Jahre in der Zeit zurück und in sein Privatgemach geschickt, um ihn mit ihrer Schönheit in Versuchung zu führen – und in ihm ein Verlangen zu wecken, das niemals gestillt werden kann. Denn diese Frau, die er so leidenschaftlich besitzen will, hat er einst zu zerstören geschworen … Der Klappentext ist recht aussagekräftig, deshalb gehe ich an dieser Stelle nicht noch einmal auf den Inhalt ein. Kennt man noch kein Buch von KMM weiß der Roman mit Sicherheit zu überzeugen. Ein toller Highlander, eine zeitgereiste moderne Amerikanerin - gut gemixt mit einem Schuß Tragig und Komik - gut verrührt mit Magie: Fertig ist der 3. Teil der Highlander-Reihe. Hat man die beiden Vorgänger-Bände jedoch gelesen, beschleicht die Leserin das Gefühl, alles schon zu kennen. Die Storys fangen an, sich zu gleichen und ich hatte immerzu den Eindruck, daß teilweise nur Namen und Orte ausgetauscht wurden. Das ist schade, denn ich habe den Eindruck, daß die Reihe langsam aber sicher an Qualität verliert.

    Mehr
  • Rezension zu "Küss mich Highlander" von Karen Marie Moning

    Küss mich, Highlander!
    DarkReader

    DarkReader

    17. May 2011 um 17:41

    Circenn Brody, mächtiger schottischer Krieger und der Magie kundig lebt im Schottland vergangener Jahrhunderte. Aber selbst unsterbliche Kräfte und sein Wissen um geheimnisvolle Mächte haben den Herrn von Castle Brodie nicht auf das schöne, aber verwunschene Mädchen aus dem 21. Jahrhundert vorbereiten können, das plötzlich vor ihm steht. Ein furchtbarer Wink des Schicksals hat sie 700 Jahre in der Zeit zurück und in sein Privatgemach geschickt, um ihn mit ihrer Schönheit in Versuchung zu führen. Und in ihm ein Verlangen zu wecken, das niemals gestillt werden kann. Denn diese Frau, die er so leidenschaftlich besitzen will, hat er einst zu zerstören geschworen … In diesem Band treffen wir wieder auf einen "alten Bekannten", Adam Black. Er hat Circenn den Schwur abgenommen, den/die Überbringer/in einer magischen Phiole zu töten, eines von fünf für das Volk der Elfen wichtiges Artefakt. Und nun muss er feststellen, dass er diesen Schwur unmöglich halten kann, denn er verliebt sich rettungslos in Lisa. Wie alle Romane dieser Reihe magisch, sexy und einfach nur schön! Auch wenn es einige Widerholungen, Widersprüche und Ungereimtheiten gibt, wer hat gesagt, dass solche Romane einer historischen Prüfung stand halten muss? Wenn ich ein solches Buch zur Hand nehme, weiß ich, worauf ich mich einlasse: auf ein paar Stunden guter, kurzweiliger Unterhaltung. Das hat die Moning bei mir mit diesem Buch wieder geschafft!

    Mehr
  • Rezension zu "Küss mich Highlander" von Karen Marie Moning

    Küss mich, Highlander!
    Passionate

    Passionate

    03. December 2009 um 10:32

    Unwissend wie sie war, schenke meine Mutter mir dieses Buch als ich 12 war zum Nikolaustag. Vielleicht liegt es daran, dass mir dieses Buch nicht besonders gefällt. Es geht um eine junge Frau - Lisa - die durch die Berührung eines verzauberten Gegenstands aus ihrer Zeit ins Schottlaund des 14. Jahrunderts gerissen wird. Dort trifft sie auf Circenn, der 'Magier', der diese Phiole verzaubert hat. Die junge Frau setzt alles daran, in ihre Zeit zurückzukehren um ihrer todkranken Mutter beizustehen - doch der Magier findet letztendlich seine ganz eigenen Wege, Lisa für sich zu behalten.. Die Liebesgeschichte zwischen den beiden Hauptcharakteren (Lisa und Circenn) erinnert doch an Disney-Ideale. Ich selbst lehne so unrealistisch schöne Romanzen eher ab - wer jedoch extreme körperliche Offenbarungen und die zugehörigen Schilderungen jedes einzelnen Moments des Beisammenseins im Bett mag, sollte definitiv zu diesem Buch greifen. Die Charakterbeschreibungen sind weiterhin überaus nervtötend. Ich würde gerne wissen, wo in aller Welt man ständig nur unglaublich gut aussehende, göttähnliche Männer findet. An sich ist die Oberflächlichkeit und das klischeemäßige Schöhnheitsideal (Frau: blond, langhaarig, vollbusig, langbeinig... etc. Mann: olivfarbene Haut, mit Muskeln durchsetzt, wunderschöne Augen, 'extrem gut bestückt'') etwas ideenlos. Kann man lesen - muss man aber nicht. Mein Tipp: Die Rose von England (Anne E. Smith) geht in die Richtung dieses Buches - ist meiner Meinung nach jedoch un einiges realistischer und die Handlung ist definitiv mitreißender und erfrischend zu lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Küss mich, Highlander!" von Karen Marie Moning

    Küss mich, Highlander!
    KirschMuffin

    KirschMuffin

    15. June 2009 um 16:08

    In diesem Teil der Highländer Saga geht es um Circenn und Lisa. Lisa arbeitet teils in einem Museum von neugierde gepackt berührt sie eine Phiole die mit einem Fluch belegt ist, der sie zurück in die Vergangenheit zu seinen Besitzer schickt. Doch dieser Besitzer, Circenn ist gar nciht begeistert denn er hat geschworen denjenigen der mit der Phiole zurückkehrt das Leben zu nehmen. Natürlich kommen sich Lisa und Circenn mit der Zeit immer näher und verlieben sich doch Lisa hat eine sterbenskranke Mutter in ihrer Zeit um die sie sich kümmern muss... Zuerst habe ich in das Buch hineingeschnuppert und gleich wieder auf meinen SUB verbannt, doch wenn man erst einaml in der Geschichte drin ist könnte ich gar nicht mehr aufhören zu lesen. Die Geschichte ist in dem typischen Karen Marie Monig stil aufgebaut und gefällt sehr gut. Zwar nicht das beste Werk aus der Reihe aber auch nciht das Schlechteste.

    Mehr