Karen McLeod Auf der Suche nach der verlorenen Wimper

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Auf der Suche nach der verlorenen Wimper“ von Karen McLeod

Der Arzt teilt ihr mit, dass sie schwanger ist, nachdem sie mit einer Frau geschlafen hat. Ihr Bruder verschwindet und wird im Freibad in einem ausgestopften Badekleid gesichtet. Die Mutter zieht aus ihrem Geburtshaus aus und hinterlässt keine Nachsendeadresse. Abends sieht sie sich zerrissene Familienfotos an und weiß: Irgendetwas kann hier nicht stimmen! Lizzie ist am Ende. Aber nur wer am Ende ist, kann auch wieder aufgebaut werden, und dafür sorgt Karen Mcleod so urkomisch, dass man sich auf dieses Lesefest einlassen muss!

Stöbern in Romane

Manchmal ist es schön, dass du mich liebst

Wunderschöne Geschichte von zwei Freundinnen, die auch noch sehr lustig ist.

_dieliebezumbuch

Mein dunkles Herz

Keine klassische Liebesgeschichte, sondern die etwas mythisch anmutende Lebensgeschichte einer Frau mit einer besonderen Gabe

schnaeppchenjaegerin

Ein Haus voller Träume

interessante Einblicke in eine Familie, ein Buch mit kleinen Schwächen

Kaffeetasse

Die Tänzerin von Paris

Lucias Geschichte hat mich sehr bewegt. Es war erschreckend mit zu verfolgen, wie aus einer talentierten Frau ein psychisches Wrack wird.

hasirasi2

Und es schmilzt

Eine großartige Geschichte, ohne dabei zu sein doch dabei, und wie sprachgewaltig - wow!

Daniel_Allertseder

Im Herzen der Gewalt

Ein wirklich dramatisches, aber auch faszinierendes Buch über den Mut eines Mannes, der belogen und betrogen wurde - ein Mutmacher!

Daniel_Allertseder

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Auf der Suche nach der verlorenen Wimper" von Karen McLeod

    Auf der Suche nach der verlorenen Wimper
    Ronne

    Ronne

    28. September 2009 um 21:36

    "Ich bin in einer fremden Achselhöhle aufgewacht..." nur wegen diesem Satz hab ich mir das Buch gekauft. Die Hauptfigur ist einfach so lustig! Sie hat kein Geld, einen scheiß Job und kein reales Liebesleben. Das finde ich großartig! Endlich mal ein Buch in dem die Hauptfigur kein perfektes Leben hat. Sie hängt ihrer Ex nach und verwickelt sich dadurch in alle möglichen Schlamassel. Es ist einfach gut geschrieben und für jeden der lustige Bücher liebt zu empfehlen.

    Mehr