Karen Nielsen Crystal: Der Pfad der Wahrheit

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(6)
(9)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Crystal: Der Pfad der Wahrheit“ von Karen Nielsen

Plötzlich sind sie da. Sie kann es fühlen. Die Geister,  Engel, die Glücksbringer und Unglücksboten. Sie spürt es, sie spürt es deutlich. Das Flüstern im Nacken, ein sanftes Kitzeln fast. In letzter Sekunde springt sie zur Seite, sonst wäre es passiert … Was ist es, das uns die Dinge unbewusst tun lässt?   Die eigenbrötlerische Hella Blum lebt mit ihrer Mutter allein in einem kleinen Häuschen am Meer. Nach dem Tod ihres Vaters, der bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen ist, ist für Hella nichts, wie es war. Sie gibt sich die Schuld an seinem Tod, ging sie doch im Streit mit ihm auseinander. Verzweiflung macht sich in ihr breit. Doch dann taucht ihre tollpatschige Schutzengelin Carli auf und hilft ihr, den Alltag zu bestehen, das Unmögliche zu schaffen – bis der machohafte und teuflische Konrad dazwischenfunkt.   Ein fesselnder Roman über höhere Macht, die Geheimnisse der Zwischenwelt, das Unsichtbare und die erste Liebe – spannend und besser als Kino!

Eine schöne Geschichte über Liebe, Verlust, Trauer, Freundschaft und neuen Lebensmut. Lesenswert!

— Jen_loves_reading_books
Jen_loves_reading_books

Ein sehr spannendes Buch voller Magie, Freundschaft, Mut und Schutzengelmomenten.

— Niccitrallafitti
Niccitrallafitti

Eine ungewöhnliche Geschichte über gut und böse!

— blueleogreen
blueleogreen

Ein Kampf zwischen Gut und Böse! Und doch voller Liebe und Freundschaft.

— _madelini
_madelini

Supertoll geschrieben !!

— ulistuttgart
ulistuttgart

Mitreißend, spannend und herzerwärmend!

— Kathleen1974
Kathleen1974

Eine schöne,spannende und liebenswerte Geschichte mit überraschenden Wendungen...

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Herzerwährmend 😍

— Flammenstern25
Flammenstern25

Eine berührende Geschichte über Freundschaft und Liebe, Engel und Teufel, Schicksal und Glück! ♥

— linasbuecher
linasbuecher

Eine tolle Geschichte, leider sehr viele Schwachstellen.

— Junimaedchen
Junimaedchen

Stöbern in Fantasy

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Faszinierend-düsterer Fantasyauftakt mit drei ungewöhnlichen Heldinnen, der aber etwas Anlaufzeit benötigt.

ConnyKathsBooks

Die Königin der Schatten - Verbannt

Super Trilogie! Konnte die Bücher nicht aus der Hand legen. Fantasy gekonnt kombiniert mit Moderne.

Isadall

Fallen Queen

Ein gelungener Auftakt und beeindruckendes Debüt mit kleinen Schwächen.

buchlilie

Cainsville - Dunkles Omen

Interessante Hintergrundgeschichte, aber doch mit einigen Längen

lenisvea

Black Dagger - Ewig geliebt

Ich liebe diese Reihe einfach.

michelle_loves_books

Black Dagger Legacy - Tanz des Blutes

Kommt nicht an Band 1 ran.

michelle_loves_books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein sehr gelungenes Buch

    Crystal: Der Pfad der Wahrheit
    Jen_loves_reading_books

    Jen_loves_reading_books

    24. July 2016 um 14:17

    Crystal - Der Pfad der WahrheitvonKaren NielsenVom Buchrücken:Plötzlich sind sie da. Sie kann es fühlen. Die Geister,  Engel, die Glücksbringer und Unglücksboten. Sie spürt es, sie spürt es deutlich. Das Flüstern im Nacken, ein sanftes Kitzeln fast. In letzter Sekunde springt sie zur Seite, sonst wäre es passiert … Was ist es, das uns die Dinge unbewusst tun lässt?   Die eigenbrötlerische Hella Blum lebt mit ihrer Mutter allein in einem kleinen Häuschen am Meer. Nach dem Tod ihres Vaters, der bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen ist, ist für Hella nichts, wie es war. Sie gibt sich die Schuld an seinem Tod, ging sie doch im Streit mit ihm auseinander. Verzweiflung macht sich in ihr breit. Doch dann taucht ihre tollpatschige Schutzengelin Carli auf und hilft ihr, den Alltag zu bestehen, das Unmögliche zu schaffen – bis der machohafte und teuflische Konrad dazwischenfunkt.   Ein fesselnder Roman über höhere Macht, die Geheimnisse der Zwischenwelt, das Unsichtbare und die erste Liebe – spannend und besser als Kino!Die Story und ihre Charaktere:In die Geschichte lässt sich von Anfang wunderbar eintauchen. Sie beginnt relativ normal um die introvertierte Schülerin Hella Blum, die versucht einen schmerzhaften Verlust zu verarbeiten, an dem sie sich die Schuld gibt. Zuerst lernt man Hellas Welt und ihr Umfeld kennen.Die Fantasy-Elemente fließen nach und nach ein, was ich als sehr geschickt empfunden habe.Die Story liest sich flüssig, der Erzählstil ist leicht und locker , teilweise sehr amüsant und man fliegt förmlich durch die Seiten.Die Protagonistin ist einem von Anfang an sehr sympathisch.Die Freundschaft zu ihrer besten Freundin ist herzerwärmend beschrieben.Für amüsante Momente sorgen die Szenen mit ihrem Schutzengel Carli, vor allem der Moment des Kennenlernens. :-)Der Schulalltag ist auch sehr gut  beschrieben. Obwohl meine Schulzeit schon ein "paar Tage" her ist, konnte ich dort sofort wieder eintauchen.Alle Charaktere sind sehr gut durchdacht und liebevoll ausgearbeitet, auch die Bösen.Einzig die Liebesgeschichte zwischen Noah und Hella schien mir unpassend, daher empfand ich sie als überflüssig und störend.Der Showdown zwischen Konrad, Carli, Noah und Hella war für mein Empfinden ein wenig zu weichgespült.Ein bisschen mehr Action hätte hier gut getan.Das Ende war für den Verlauf der Geschichte nur logisch.Eigentlich hatte man ja die ganze Zeit darauf gewartet.Fazit:Ich bin durch Instagram auf dieses Buch aufmerksam geworden. Da der Klappentext mich neugierig gemacht hatte, hab ich mir es sogleich zugelegt.Alles in allem war es eine schöne Geschichte über Liebe, Verlust, Freundschaft, neuen Lebensmut, Abschied.Alles was einem im Leben zustoßen/ widerfahren  kann und zu Verarbeiten gilt, sowohl die schönen und die schlechten Momente im Leben.Eingebettet in Fantasy -Momenten in Form von Engeln, Schutzengeln, Teufel, Geistern.Ein gelungenes Buch. Ich hatte sehr viel Spaß beim Lesen.Empfehlung:Aber ja. Eine schöne Geschichte für Jugendliche und Junggebliebene.Jung, frisch, frech erzählt. Auf jeden Fall lesenswert.Von mir gibt's :4 von 5 Sternen

    Mehr
  • Ein sehr spannendes Buch voller Magie, Freundschaft, Mut und Schutzengelmomenten.

    Crystal: Der Pfad der Wahrheit
    Niccitrallafitti

    Niccitrallafitti

    20. July 2016 um 19:21

    (spoilerfrei)Titel: CrystalAutor: Karen NielsenSeiten: Taschenbuch, 383Preis: TB 10,69€; ebook: 2,99€ISBN: 978-1519132482Verlag: CreateSpace Independent Publishing PlatformMein Weg zu dem Buch:Das Buch begegnete mir mehrfach auf Instagram, sodass ich neugierig wurde und Karen einfach anschrieb.Sie war super freundlich und schickte mir ein signiertes (!) Exemplar von "Crystal" zu.Erster Satz:Ich kann sie hören.Klappentext:Plötzlich sind sie da. Sie kann es fühlen. Die Geister, Engel, die Glücksbringer und Unglücksboten. Sie spürt es, sie spürt es deutlich. Das Flüstern im Nacken, ein sanftes Kitzeln fast. In letzter Sekunde springt sie zur Seite, sonst wäre es passiert …Was ist es, das uns die Dinge unbewusst tun lässt?Die eigenbrötlerische Hella Blum lebt mit ihrer Mutter allein in einem kleinen Häuschen am Meer. Nach dem Tod ihres Vaters, der bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen ist, ist für Hella nichts, wie es war. Sie gibt sich die Schuld an seinem Tod, ging sie doch im Streit mit ihm auseinander. Verzweiflung macht sich in ihr breit. Doch dann taucht ihre tollpatschige Schutzengelin Carli auf und hilft ihr, den Alltag zu bestehen, das Unmögliche zu schaffen – bis der machohafte und teuflische Konrad dazwischenfunkt.Ein fesselnder Roman über höhere Macht, die Geheimnisse der Zwischenwelt, das Unsichtbare und die erste Liebe – spannend und besser als Kino!Meinung:Das schöne, malerische Cover fiel mir als erstes ins Auge, womit ich die Optik direkt ansprechend fand und das Buch gerne in den Händen halten wollte. Jedes Kapitel hat passende Überschriften. Die Schriftart ist relativ groß, was neben dem angenehmen und lockeren Schreibstil dafür sorgt, dass man das Buch flott lesen kann.Der relativ lange Klappentext stimmte mich neugierig, jedoch finde ich kürzere Texte grundsätzlich ansprechender, da sie nicht so viel vorweg nehmen.Um gänzlich in die Geschichte eintauchen zu können sowie mit der Protagonistin Hella warm zu werden, benötigte ich eine Weile, ca. ein Drittel des Buches. Danach zog es mich jedoch mit seiner Engel-Thematik in den Bann, die spannende Erzählweise verstärkte dies. Die beste Freundin von Hella, Nicole, fand ich nicht zuletzt aufgrund des Namens sympathisch. Sie trat Hella sehr loyal, aber auch ehrlich und direkt gegenüber. Die beiden zusammen waren ein unschlagbares Duo, was sie in einigen Situationen demonstrierten. Carli, in der Rolle des Schutzengelmädchens, fand ich sehr süß und teilweise erfrischend frech. Sie peppte durch ihre Art die eine oder andere Situation total auf.Konrad fand ich unangenehm, ich konnte ihn nicht einschätzen, mir waren viele Aussagen und Handlungen suspekt.Noah war mir sympathisch, jedoch teilweise kaum präsent, sodass ich die Entwicklung von ihm und Hella leider etwas unauthentisch und somit ausbaufähig fand. Insgesamt fand ich die Geschichte sehr spannend, sie hielt einige überraschende Aspekte und Wendungen bereit und konnte mir die Engel/Teufel-Thematik näherbringen, über die ich bisher kaum etwas gelesen habe. Besonders toll gefielen mir der sehr detailiert beschriebene, magische Baum und die rasante Aktion von Hella und Nicole. Auch gab es einige humorvolle Dialoge und Situationen, die mich zum Schmunzeln brachten.Die Geschichte ist in sich abgeschlossen, jedoch regt das Ende zum Weitergrübeln und Intepretieren an...Zitate:"Erfahrungen sind wie Apfelkuchen, selbstgemacht ist am Besten. Hat meine Mutter immer gesagt.""Wir wissen nicht einmal, ob wir wirklich wissen wollen, was wir bisher nicht wussten."Fazit:Ein sehr spannendes Buch voller Magie, Freundschaft, Mut und Schutzengelmomenten, mit einem Funken Liebe, der ausbaufähig war. Insgesamt gefiel mir "Crystal" ziemlich gut und ich kann es jedem empfehlen, der Lust auf eine besondere, lockere Geschichte hat, die einige Überraschungen bereit hält. Es hat mich gut unterhalten und vor allem das Ende lässt einen schmunzelnd zurück...Ich gebe „Crystal“ insgesamt 4/5 Federn.Vielen Dank an Karen Nielsen für das Rezensionsexemplar!

    Mehr
  • mystisch und spannend zugleich

    Crystal: Der Pfad der Wahrheit
    abendsternchen

    abendsternchen

    10. July 2016 um 11:42

    Auf Instagram bin ich von der Autorin angeschrieben worden, ob ich nicht Lust hätte ihr Buch Crystal – Der Pfad der Wahrheit zu lesen.Da ich gerne meinen Buchhorizont erweitere, hab ich das Angebot gerne angenommen. Wenige Tage später lag das Rezensionsexemplar auch bereits schon im Briefkasten.Nun war es endlich an der Zeit das ich das Buch gelesen habe. Auf jeden Fall machte der Klappentext neugierig.In Crystal begleiten wir die 16-jährige Hella Blum. Gemeinsam mit ihrer Mutter bewohnt sie ein Haus am Meer. Ihr Vater ist durch einen Autounfall gestorben. Da sie an dem Tag mit ihren Vater im Streit auseinander ging, gibt Hella sich die Schuld an seinem Tod.Eines Tages spürt Hella plötzlich ein Kribbeln im Nacken, oder eine zarte Stimme in ihrem Ohr. Was Hella zu dem Zeitpunkt noch nicht weiß, dass es ihr Schutzengel Carli ist. Und Carli ist ein außergewöhnlicher Schutzengel. Es lässt nicht lange auf sich warten und Hella sieht ihren Schutzengel zum ersten Mal.Gemeinsam mit ihrer besten Freundin Nicol erlebt Hella eine spannende, aufregende Zeit. Denn plötzlich taucht auf der Schule ein neuer Mitschüler auf, Konrad, welcher nur Augen für Hella hat. Ihre Mitschüler können das alles nicht so verstehen, da Hella eher ein unscheinbares Mädchen ist. Carli versucht Hella dabei zu helfen durch das Leben zu kommen, doch Konrad funkt immer wieder dazwischen. Und dann taucht auch noch plötzlich ein weitere Junge auf, Noah…Wenn ihr wissen wollt, wie es weiter geht und was Hella alles zu erlebt, dann lest dieses Buch.Das Cover vom Buch hat mir wunderbar gefallen. Ich fand es hier sehr passend. Vielleicht ist es auch Hella, welche dort am Strand spazieren geht. Es spiegelt auch das leicht mystische wieder.Die Protagonistin Hella war mir sofort sympathisch. Ich habe sie gern durch das Buch begleitet. Ihr Schutzengel wurde ebenfalls wunderbar dargestellt. Carli kam so richtig tollpatschig herüber und genau das machte Carli aus. Ich bin sehr gut ins Buch hinein gekommen. Die Schreibweise war angenehm und flüssig zu lesen. Die Kapitel waren nicht zu lang gehalten. Schade fand ich jedoch das das Buch keine Seitennummerierung hatte. Da ich gerne meinen Lesefortschritt erfasse, war es hier nicht ganz so möglich.Die Spannung im Buch wurde mit fortschreiten des Buches immer weiter erhöht und zog sich gut durchs Buch. Zum Schluss konnte ich es gar nicht mehr aus der Hand legen, da ich wissen wollte wie es weiter geht.Auch konnte ich immer wieder schmunzeln, da es in Crystal auch immer wieder lustige Szenen gab. Gerade die Szenen mit Carli hinterließen ein Lächeln. Solch einen Schutzengel hätte ich auch sehr gern.Ich kann euch dieses Buch sehr empfehlen. Mir hat es ausgesprochen gut gefallen. Auch die Mischung zwischen Fantasy, Realität und dem mystischen war gelungen.

    Mehr
  • Crystal - Der Pfad der Wahrheit

    Crystal: Der Pfad der Wahrheit
    blueleogreen

    blueleogreen

    Autor: Karen Nielsen Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform Erscheinungsdatum: 18.11.2015 Genre: Mystery Thriller, Fantasy Fiction Seiten: 380 Preis: 10,69€ (Taschenbuch), 2,99€ (eBook) gelesen vom: 23.04.16' bis zum: 17.05.16' Inhalt: Plötzlich sind sie da. Sie kann es fühlen. Die Geister, Engel, die Glücksbringer und Unglücksboten. Sie spürt es, sie spürt es deutlich. Das Flüstern im Nacken, ein sanftes Kitzeln fast. In letzter Sekunde springt sie zur Seite, sonst wäre es passiert… Was ist es, das uns die Dinge unbewusst tun lässt? Die eigenbrötlerische Hella Blum lebt mit ihrer Mutter allein in einem kleinen Häuschen am Meer. Nach dem Tod ihres Vaters, der bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen ist, ist für Hella nichts, wie es war. Sie gibt sich die Schuld an seinem Tod, ging sie doch im Streit mit ihm auseinander. Verzweiflung macht sich in ihr breit. Doch dann taucht ihre tollpatschige Schutzengelin Carli auf und hilft ihr, den Alltag zu bestehen, das Unmögliche zu schaffen – bis der machohafte und teuflische Konrad dazwischenfunkt. Meinung: Ein ungewöhnliches aber ziemlich tolles Buch! Karen Nielsens Schreibstil ist locker, lustig und fließend, aber auch spannend. Crystal lässt sich leicht und schnell lesen. (Wenn man Zeit hat😉) Die Idee mit Engeln und Teufel - gut und böse - finde ich grandios. Die Charaktere sind gut gewählt und erklärt. Auch wichtige Kleinigkeiten werden hervorgehoben. Hella ist mir sehr sympathisch und auch ihre beste Freundin Nicole und ihr Schutzengel Carli sind mir gleich ans Herz gewachsen.💖 Von Noah brauch ich jetzt gar nicht erst anfangen!😍 Wenn es nach mir ginge hätte er ruhig öfter vorkommen können. Was mich ein bisschen stört ist das Hella ihre Eltern meistens bei Namen nennt. Wie ich dann von der Autorin gehört habe kennt sie das nicht anders. Für mich ist das zwar ungewöhnlich, aber bei jedem ist das ja anders. An einigen Stellen war ich mir unsicher wer jetzt gut und wer böse ist. Die Kapitel Namen haben manchmal den Überraschungseffekt ein wenig genommen. Man wusste dann an einigen Stellen jetzt passiert was spannendes oder jetzt passiert das und das. Am Anfang musste ich mich erstmal hat die Schriftgröße gewöhnen, jetzt werde ich bestimmt erstmal nicht mehr mit kleinerer klar kommen.😂 Mir gefällt das Buch wie gesagt sehr gut!👍🏻💕 PS: Aber Karen was sollte denn dieses Ende? Das kannst du doch nicht machen!!! Du musst unbedingt einen zweiten Teil schreiben!

    Mehr
    • 3
  • Crystal

    Crystal: Der Pfad der Wahrheit
    _madelini

    _madelini

    30. April 2016 um 12:00

    Cover: Das Mädchen auf dem Cover könnte die Protagonistin Hella sein, die gerade am Meer entlang spaziert - man weiß es jedoch nicht. Die Farben von dem Bild gefallen mir sehr gut, es wirkt sehr warm und friedlich und man fühlt sich wie an einem sommerlich warmen Abend - da bekommt man glatt ein wenig Sehnsucht. Ich finde es super schön, dass der Titel und der Name der Autorin in Versalien geschrieben ist. Allerdings geht der Titel sowie der Untertitel ein wenig unter, da an dieser Stelle auch der Hintergrund dunkler ist. Protagonistin: Hella finde ich total sympathisch, jedoch stört es mich, dass sie ihren Vater und ihre Mutter meist beim Vornamen nennt, besonders an sehr vertrauten und emotionalen Stellen. Das wirkt oft sehr distanziert. Im Allgemeinen kann man sich ansonsten sehr gut in die Protagonistin hineinversetzen. Denn auch wenn ihr Vater gestorben ist versucht Sie tough zu bleiben! :) wirklich stark! Meinung: Durch die Autorin des Buches bin ich auf Crystal aufmerksam geworden, denn sie hat meinen Instagram Account abonniert und ich bin ein so neugieriger Mensch und durchstöbere immer erst mal alles! Auf diese Weise habe ich auch ihr Buch entdeckt und fand es sofort spannend. Lange habe ich darüber nachgedacht es mir zu kaufen, doch mein mittlerweile viel zu hoher SuB hat mich davon abgehalten. Doch zum Glück habe ich bei ihrer Challenge mitgemacht und dabei auch ein Exemplar mit persönlicher Widmung gewonnen! *-* Der Schreibstil von Karen ist sehr angenehm und flüssig zu lesen, jedoch hatte ich anfangs ein wenig mit dem Zeilenabstand zu kämpfen, aber daran gewöhnt man sich rasch. Meiner Meinung nach hätte man ein paar Kapitel zusammenfügen können, denn so ab und zu fand ich die Kapitel sehr kurz. Aber das ist natürlich, wie bei allen anderen Dingen einfach Geschmacksache. Die Handlung finde ich einfach brillant! Es ist mal etwas anderes und bisher habe ich noch kein Buch gelesen, bei dem es um etwas Zwischenmenschliches geht. Ich persönlich mag die Idee, dass jeder Mensch einen persönlichen Schutzengel hat. Jedoch muss es dort, wo es das Gute gibt, natürlich auch das Böse geben und so beginnt ein spannender Kampf zwischen Gut und Böse. Macht euch bereit und entscheidet selbst, wer gut und wer böse ist.

    Mehr
  • Rezension zu "Crystal - Der Pfad der Wahrheit§´"

    Crystal: Der Pfad der Wahrheit
    Kathleen1974

    Kathleen1974

    27. April 2016 um 14:19

    Titel: „Crystal - Der Pfad der Wahrheit“Autorin: Karen NielsenVerlag: p-nut / Literaturverlag 2013Seitenzahl: 383Klappentext:„Plötzlich sind sie da. Sie kann es fühlen. Die Geister, Engel, die Glücksbringer und Unglücksboten. Sie spürt es, sie spürt es deutlich. Das Flüstern im Nacken, ein sanftes Kitzeln fast. In letzter Sekunde springt sie zur Seite, sonst wäre es passiert… Was ist es, das uns die Dinge unbewusst tun lässt?Die eigenbrötlerische Hella Blum lebt mit ihrer Mutter allein in einem kleinen Häuschen am Meer. Nach dem Tod ihres Vaters, der bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen ist, ist für Hella nichts, wie es war. Sie gibt sich die Schuld an seinem Tod, ging sie doch im Streit mit ihm auseinander. Verzweiflung macht sich in ihr breit. Doch dann taucht ihre tollpatschige Schutzengelin Carli auf und hilft ihr, den Alltag zu bestehen, das Unmögliche zu schaffen – bis der machohafte und teuflische Konrad dazwischenfunkt.“Zum Cover:Das Cover gefällt mir sehr gut! Es wirkt auf mich magisch, mystisch und auch irgendwie verträumt. Die Ranken-Verzierungen passen perfekt dazu.Zum Inhalt:Hella Blum, ein 16jähriger Teenager, lebt zusammen mit ihrer Mutter in einem Haus am Meer. Ihren Vater, der bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen ist, vermisst sie sehr! Zudem gibt sie sich selbst die Schuld an diesem Unfall! Eines Tages passieren Hella ungewöhnliche Dinge, ein Kitzeln im Nacken, eine Stimme aus dem Nichts… Bald stellt sie fest, dass sie nicht allein ist und macht Bekanntschaft mit ihrem Schutzengel… ein wirklich außergewöhnlicher Schutzengel! Gemeinsam mit ihrer Freundin Nicol will sie einigen ungewöhnlichen Dingen auf den Grund gehen und beide erleben eine aufregende und gefährliche Zeit... Und wer ist dieser undurchschaubare Konrad, der auf einmal auf der Bildfläche erscheint?Schreibstil:Der Schreibstil der Autorin ist leicht verständlich und die Geschichte liest sich sehr flüssig! Ich mag ihre lockere und zum Teil amüsante, aber auch sehr spannende Schreibweise. Die Länge der Kapitel fand ich gut, wobei man einige hätte auch zusammenfügen können!Lieblingszitate:„Was früh reift, zerfällt auch früh…“ „Erfahrungen sind wie Apfelkuchen, selbstgemacht ist am besten…“„Jede Seele ist es Wert gerettet zu werden!“Meine Meinung zum Buch:Es ist mein erster Mystery-Thriller, den ich gelesen habe! Ich persönlich finde es als Reality-Fan sehr interessant, sich auch mal anderen Genres zu öffnen.Von Anfang an habe ich mich beim Lesen - aufgrund der guten Schreibweise – wohl gefühlt! Die Protagonistin Hella Blum ist stets präsent, und ich habe sie sehr ins Herz geschlossen und mit ihr gebangt und gezittert bei so mancher Situation! Während Lesens baut sich ein guter Spannungsbogen auf, der bis zum Schluss stetig anwächst! Gerade zum Ende des Buches hin, konnte ich das Buch kaum aus den Händen legen! Die Idee zu diesem Buch hat mir super gut gefallen! Viele fantastische Elemente haben mich begeistert.Zudem liebe ich Geschichten, die am Meer spielen und auch noch ein Tier (hier der Hund Bogart) beinhaltet. Auch den kleinen, frechen Schutzengel Carli muss man einfach mögen! Ich mag den Gedanken eines eigenen Schutzengels sehr! Natürlich gibt es auch Charaktere, die ich nicht mochte, aber genauso soll es sein, das gibt der Geschichte die gewisse Spannung und auch etwas Normalität! Auch im realen Leben muss man nicht jeden mögen! ;-)Die Charaktere wurden bestens dargestellt und vor allem aufgrund der Ich-Erzählform konnte ich mich sehr gut in Hella hineinversetzen! Hella, eher eine „kleine“ Außenseiterin, aufgeweckt, liebevoll und aufgeweckt, die sich zum ersten Mal verliebt! Ein bisschen mehr von diesem Gefühl und mehr Handlung zum „ersten Verliebt-sein“ hätte ich mir allerdings gewünscht! Auch in einem Mystery-Thriller hätte mir dies sehr gefallen, aber das ist dann wohl auch eher „Geschmackssache“! Zudem wäre mir ein bisschen mehr über die Mutter-Tochter-Beziehung lieb gewesen.Dann gab es eine Handlung einer Buch-Person, die mich ziemlich schockiert hat, obwohl diese Handlung durchaus zu seinem Charakter gepasst hat!Dieses Buch kann ich denjenigen empfehlen, die gern über scheinbar Unmögliche Dinge lesen/nachdenken und dabei gern über gruselige und mysteriöse Geschehnisse rätseln. Es erwartet einen ein spannender Kampf zwischen Gut und Böse!Das Buch möchte ich persönlich so zusammenfassend beschreiben: Es ist mitreißend, spannend, packend, aber auch amüsant und herzerwärmend!Bewertung: Ich gebe dem Buch daher 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Süß und wunderschön

    Crystal: Der Pfad der Wahrheit
    Flammenstern25

    Flammenstern25

    Inhalt:Die eigenbrötlerische Hella Blum lebt mit ihrer Mutter allein in einem kleinen Häuschen am Meer. Nach demTod ihres Vaters, der bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen ist, ist für Hella nichts, wie es war. Sie gibt sich die Schuld an seinem Tod, ging sie doch im Streit mit ihm auseinander. Verzweiflung macht sich in ihr breit. Doch dann taucht ihre tollpatschiege Schutzengelin Carli auf und hilft ihr, den Alltag zu bestehen, das Unmögliche zu schaffen - bis der machohafte und teuflische Konrad dazwischenfunkt.Meinung👍: Die ganze Idee des Buches fand ich so süß  und herzerwährmend 😍 Hella habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Das Buch lies sich leicht lesen und war die ganze Zeit über spannend.Und das Ende 💕 Haach 😍 So schön!👎: Das, mit der Liebesgeschichte war mir etwas zu unrealistisch und schnell.

    Mehr
    • 2
    Karen_Nielsen

    Karen_Nielsen

    20. March 2016 um 17:41
  • Gibt es Schutzengel wirklich?

    Crystal: Der Pfad der Wahrheit
    linasbuecher

    linasbuecher

    12. February 2016 um 18:26

    Hallo ihr lieben Bücherwürmer, ich war die letzten Tage bei meiner Freundin *hoch leben die Ferien*, mittlerweile bin ich leider wieder zu Hause, das heißt das es mit dem Bloggen etwas komplizierter wird, da ich keinen Laptop habe und meine Mutter mit unserem einzigen ordentlichen Computer unterwegs ist. Ich hoffe als, das ich es trotz ururaltem Laptop hin bekomme zu Bloggen und ich euch mit meiner Rezension zu dem unglaublichen Buch *Crystal~ der Pfad der Wahrheit* verzaubern kann. Viel Spaß! Informationen zum Buch: Titel: Crystal~ der Pfad der Wahrheit Autor: Karen Nielsen ( @karen_nielsen_autorin ) Verlag: CreateSpaceIndependetPublishingPlattform Seitenzahl: 391 Seiten Preis: Taschenbuch: 10,69€          eBook: 2,99€ Zur Autorin: Karen Nielsen wurde 1967 in Bremerhaven geboren und lebt momentan zusammen mit ihrem Mann und ihren beiden Söhnen an der Kieler Förde. Nach ihrem Grafikstudium in Hamburg arbeitet sie bis heute in verschiedenen Werbeagenturen und unter eigener Regie als Freelancer. Crystal~ der Pfad der Wahrheit ist ihr erstes Selfpublished Buch für junge Erwachsene. Zum Inhalt: Hella Blum ist schuld am Tod ihres Vaters. Das denkt sie zumindest. Mit dieser Meinung steht sie allerdings ziemlich alleine. Weder ihre Mutter noch ihre beste Freundin Nicole oder ihr Hund Bogat geben ihr die Schuld. Seit Hellas Vater tot ist, zieht Hella sich aus dem Alltag zurück, nur ihre beste Freundin Nicole hat noch zugang zu Hella. Doch als Hella an einem Tag auf dem Weg zur Schule ist, passiert etwas merkwürdiges. Sie spürt ein kitzeln und durch dieses einzige kleine Kitzeln kann sie dem Tod knapp entwichen. Doch was ist dieses Kitzeln? Und was ist das für eine Stimme die Hella immer wieder hört? meine Meinung: Konrad oder Noah? Ich kann mich nicht entscheiden. Sie sind der pralle Gegensatz. So wie warm und kalt, rot und grün oder schwarz und weiß. Und trotzdem sind sie mir beide auf ihre eigene Art sehr sympathisch. Karen Nielsen beschreibt in diesem Buch, wie Menschen miteinander umgehen, die erste große jedoch unerreichbare Liebe und den Unterschied zwischen GUT und BÖSE. Und ich finde, sie hat es sehr gut beschrieben. Ich habe mich in Hella wieder gefunden, angst im Dunkel (was wohl darauf zurück zu führen ist das ich im Wald wohne), oft zurück gezogen und doch hilfsbereit. Ich glaube unser einziger und größter Unterschied ist, das ich eher der Katzen als der Hunde Fan bin. Nicole ist eine super Freundin und ich frage mich, ob Karen Nielsen ihre eigene Freundin mit einfließen lassen hat. Wie die Charaktere miteinander agieren und wie die Geschichte aufeinander aufgebaut ist hat etwas ganz eigenes. Etwas besonderes. Allerdings hat mir bei der Geschichte etwas die Spannung gefehlt und ich habe auf etwas mehr Liebesstory gehofft. Sonst kann ich an diesem Buch nichts bemängeln. Ich liebe das Cover und den Schreibstil, die Charaktere und den Fantasyanteil. Ich konnte mir die meisten Spielorte sehr gut bildlich vorstellen und bin fast in das Buch reingesunken. Die Geschichte läuft unter dem Genre 'Mystic-Thriller'. Ich konnte mir darunter, trotz der Kurzdefinition am Ende des Buches, absolut nichts vorstellen, jedoch nach dem Lesen erscheint es mir logisch.  Man muss es gelesen haben um dies zu verstehen.

    Mehr
  • Crystal - Der Pfad der Wahrheit

    Crystal: Der Pfad der Wahrheit
    Junimaedchen

    Junimaedchen

    06. February 2016 um 11:20

    Plötzlich sind sie da. Sie kann es fühlen. Die Geister, Engel, die Glücksbringer und Unglücksboten. Inhalt: Die eigenbrötlerische Hella Blum lebt mit ihrer Mutter allein in einem kleinen Häuschen am Meer. Nach dem Tod ihres Vaters, der bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen ist, ist für Hella nichts, wie es war. Sie gibt sich die Schuld an seinem Tod, ging sie doch im Streit mit ihm auseinander. Verzweiflung macht sich in ihr breit. Doch dann taucht ihre tollpatschige Schutzengelin Carli auf und hilft ihr, den Alltag zu bestehen, das Unmögliche zu schaffen – bis der machohafte und teuflische Konrad dazwischenfunkt. Meine Meinung: Ich bedanke mich erstmal vielmals bei der Autorin Karen Nielsen, die mir "Crystal" als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Vielen Dank! Ich hatte wirklich viel Spaß beim lesen des Buches und hier kommt meine ehrliche Meinung... Zu Beginn der Geschichte war ich wirklich begeistert. Der Anfang des Buches und die ersten Kapitel waren wirklich sehr ausdrucksstark und ließen auf eine sehr spannende Geschichte mit vielen unerwarteten Wendungen hoffen. Je mehr ich las, desto mehr merkte ich, dass die Schreibweise des Buches ein wenig undurchdacht und einfach war. Einige Stellen wurden sehr ungenau beschrieben, andere wiederum sehr detailreich, was ich nicht so gut durchdacht fand. Die Protagonistin Hella habe ich sehr gemocht! Sie ist ein sehr offenes und lebensfrohes Mädchen, das allerdings auch schon viel durchgemacht hat! Sie ist meiner Meinung nach der stärkste Charakter der Geschichte! Es gab viele Momente zwischen ihr und ihrer Mum, die mich sehr berührt haben. Die beiden sind ein wirklich tolles Gespann! Kim empfand ich als wirklich nerven, wie sie teilweise mit Hella umging... An einigen Stellen hätte ich sie am liebsten umgebracht... Aber ihr Charakter gab der Story noch etwas mehr " fiesen Charakter", denn in jedem Buch muss es einen Charakter geben, den man nicht so mag. Die Geschichte an sich finde ich wirklich gut! Das Buch beginnt mit einer relativ "normalen" Geschichte und dann kommen immer mehr fantastische Aspekte hinzu, die aber nicht so sehr ausgeprägt sind, dass ich das Buch als einen richtigen Fantasy-Roman einstufen würde. Aber ein richtiger Mystery-Thriller, war es für mich auch nicht... Eher eine schöne Jugendbuch-Geschichte mit fantastischen Aspekten. Viele Stellen waren für mich leider sehr vorraussehbar, einige aber wieder sehr unerwartet. Also war es eine gute Abwechslung. Schlusswort: Alles in Allem ist das Buch gut, aber für mich leider nichts besonderes. Der Schreibstil ist sehr angenehm, es liest sich relativ schnell und die Protagonistin ist toll! Die Liebesgeschichte ist da, aber auf ihr liegt nicht der Fokus der Story. Trotzdem ist das Buch stellenweise sehr spannend und es gibt unerwartete Wendungen. Bewertung: Ich habe lange überlegt, ob ich 4 oder 3 Sterne vergebe... Eigentlich gibt es bei mir keine halben Sachen, aber da ich mich hier einfach nicht entscheiden kann, gebe ich imaginäre 3 1/2 Sterne! Ich empfehle das Buch allen, die ins Fantasy einsteigen wollen, Spannung erwarten und ein Buch suchen, welches sich schnell lesen lässt!

    Mehr
  • Crystal - Der Pfad der Wahrheit

    Crystal: Der Pfad der Wahrheit
    Buecherblase

    Buecherblase

    Bei Amazon: http://www.amazon.de/Crystal-Pfad-Wahrheit-Karen-Nielsen/dp/1519132484/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1452177343&sr=1-1&keywords=crystal+der+pfad+der+wahrheit Titel: Crystal - Der Pfad der Wahrheit Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform; Auflage: 1 (18. November 2015) Seitenzahl: 390 ISBN-10: 1519132484 ISBN-13: 978-1519132482 Preis: 10,69 € Selbstverlag: Titel: Crystal - Der Pfad der Wahrheit Verlag: pnut-Literaturverlag Seitenzahl: 390 ISBN: 978-3-00-051219-3 Preis: Buch: 9,99 € E-Book: Titel: Crystal - Der Pfad der Wahrheit Verlag: Karen Nielsen Seitenzahl: 250 Preis: 4,49 € Über die Autorin: Karen Nielsen wurde 1967 in Bremerhaven geboren und lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Söhnen an der Kieler Förde. Nach ihrem Studium zur Grafik Designerin an der Fachhochschule für Gestaltung an der Armgartstraße in Hamburg arbeitet sie bis heute als Freelancer in verschiedenen Werbeagenturen und unter eigener Regie.Die Ostseebande ist ihr erstes Kinderbuch-Projekt und erschienen im Baumhausverlag (Bastei Lübbe). Der Mystery-Thriller "Crystal-Der Pfad der Wahrheit" ist ihr erstes Selfpublishing Format für junge Erwachsene. Klappentext (Inhaltsangabe): Plötzlich sind sie da. Sie kann es fühlen. Die Geister, Engel, die Glücksbringer und Unglücksboten. Sie spürt es, sie spürt es deutlich. Das Flüstern im Nacken, ein sanftes Kitzeln fast. In letzter Sekunde springt sie zur Seite, sonst wäre es passiert …Was ist es, das uns die Dinge unbewusst tun lässt? Die eigenbrötlerische Hella Blum lebt mit ihrer Mutter allein in einem kleinen Häuschen am Meer. Nach dem Tod ihres Vaters, der bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen ist, ist für Hella nichts, wie es war. Sie gibt sich die Schuld an seinem Tod, ging sie doch im Streit mit ihm auseinander. Die Miss America Clique an ihrer Schule macht ihr zusätzlich das Leben schwer. Verzweiflung macht sich in ihr breit. Doch dann taucht der coole aber machohafte Konrad auf, der sich nur für sie zu interessieren scheint. Ihre tollpatschige Schutzengelin Carli hilft ihr, den Alltag zu bestehen, das Unmögliche zu schaffen – doch Hella hat nicht mit der ersten großen Liebe gerechnet. Ein fesselnder Roman über höhere Macht, die Geheimnisse der Zwischenwelt, das Unsichtbare und die erste Liebe – spannend und besser als Kino! Meine Meinung: Eigentlich ist Hella Blum ein gewöhnlicher Teenager, sie lebt mit ihrer Mutter Francine und dem Hund Bogart in einem Haus am Meer. Ihr Vater Sam ist bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen, und Hella gibt sich die Schuld, weil sie im Streit auseinander gegangen sind.Plötzlich passieren merkwürdige Dinge und dann taucht auch noch ihre Schutzengelin Carli auf, nur gut dass ihre beste Freundin Nicole zu ihr hält. Ich finde das Cover ist wirklich sehr toll,passend zum Inhalt. Das wäre definitiv ein Cover kauf.Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich schnell lesen, perfekt für zwischendurch. Wirklich toller Schreibstil. Die verschiedenen Überschriften der Kapitel sind immer spannend gehalten,und man rätselt sofort was denn passieren könnte. Manchmal war es vor raussehend was passieren würde,aber nur an wenige Stellen im Buch. Ansonsten war es wirklich spannend,und humorvoll.Die Freundschaft zwischen ihr und Nicole ist auch was besonderes,und beide zusammen ergibt auch mal Chaos oder dumme Ideen.Und dann ist da noch ihre Schutzengelin Carli mit der sie sich gut versteht, und die Konversationen zwischen den beiden sind richtig lustig.Die Protagonisten muss man einfach mögen,die sind so toll,abgesehen von 2 die ich nicht mochte. Und das Ende,wunderschön.. An alle die Jugendfantasy Bücher lieben, und an alle junggebliebenen,es ist ein Muss!Ich kann es wirklich weiter empfehlen. 5/5 Sternen Vielen vielen Dank Liebe Karen Nielsen.

    Mehr
    • 2
  • Autorenkolumne von Aileen P. Roberts: "Fantasy ist tot – es lebe die Fantasy!" + Buchverlosung

    Das Reich der Dunkelelfen
    TinaLiest

    TinaLiest

    Fantasy ist tot – es lebe die Fantasy! Aileen P. Roberts war Fantasy-Autorin mit Leib und Seele. Sie hat fremde Welten erfunden, haucht fantastischen Geschöpfen Leben ein und zieht ihre Leser damit seit Jahren in ihren Bann. Für LovelyBooks hat sie 2015 eine Autorenkolumne geschrieben und  mit euch zum Thema "Fantasy ist tot - es lebe die Fantasy!" diskutiert. Hier könnt ihr Aileens Kolumne nachlesen: Man mag es kaum glauben, aber mittlerweile ist es 14 Jahre her, dass Aragorn, Legolas und Gimli – letzterer zwergentypisch wenig elegant :-) - über den Bildschirm galoppiert sind. Fantasy boomte, neue Autoren die in diesem Genre schreiben wurden gesucht, ja, es wurden sogar neue Fantasyverlage gegründet oder bestehende Großverlage bauten diese Sparte aus. Es folgte der grandiose Erfolg von Harry Potter, ausnahmsweise mal keine amerikanische Schriftstellerin, sondern eine Engländerin. Danach kamen Vampire - mal glitzernd, mal klassisch böse, Werwölfe und andere Wesen der Unterwelt. Neue, unbekannte Autoren schossen wie Pilze aus dem Boden, auch vielen deutschen Autoren gelang es, sich einen Namen zu machen. Und plötzlich platzte die Fantasyblase. Leser und Markt schienen übersättigt. Wo früher ganze Wände voll mit Fantasygeschichten standen, mussten sie jetzt wieder Liebesromanen, Krimis und Alltagsgeschichten weichen. Die Fantasyregale schrumpften. Nun hieß es bei Agenturen und Verlagen „keine Fantasy“ oder „schwer vermittelbar“. Aber ist das tatsächlich so? Möchten die Leser, oder zumindest ein Großteil von ihnen, keine phantastischen Geschichten mehr lesen? Oder ist es nicht eher so, dass sie vielleicht von einem Einheitsbrei übersättigt sind? Viele Verlage rennen den Trends aus den USA hinterher, wollen Bücher „so wie Twilight“ so wie xyz. Vielleicht sind diese Zeiten tatsächlich vorbei. Aber es kann ja sein, dass in der Schublade eines deutschen Autors ein ganz wunderbarer High- oder Urban Fantasyroman schlummert, der – mit entsprechender Werbung und Unterstützung – doch wieder Millionen Leser mitreißen würde. Brauchen wir wirklich immer einen Vorreiter aus den USA? Wenn ich den Erfolg von „Game of Thrones“ betrachte, glaube ich nicht, dass Fantasy tatsächlich „tot“ ist. Mag sein, dass nicht mehr „jeder“ sich berufen fühlt, Fantasy lesen zu müssen, nur weil gerade Herr der Ringe oder Harry Potter in ist und man unbedingt mitreden will. Aber wenn ich mir Emails von Lesern, Foren, Leserunden, Conventions, Mittelalterveranstaltungen etc. anschaue, bin ich mir durchaus sicher, dass es auch weiterhin Fantasyleser geben wird. Einige mögen sich sogar noch immer für Vampire, Zauberschüler oder Werwölfe begeistern, wenn die Geschichte neu und innovativ ist. Andere suchen vielleicht eine ganz andere Welt abseits des Mainstream oder sie wollen eine phantastische Verknüpfung unserer Welt mit einer, die jenseits unserer Vorstellungskraft liegt. Was sagt ihr, liebe Leserinnen und Leser dazu? Was lest ihr noch immer gerne, wovon habt ihr die Nase voll? Und braucht es tatsächlich immer Bestseller aus anderen Ländern oder Buchverfilmungen, um Massen zu begeistern? Und diejenigen, die mit Fantasy so gar nichts anfangen können – was stört euch daran, oder mit welchen Themen könnte man euch vielleicht doch locken? Ich freue mich auf eure Antworten! :-) Eure Aileen P. Roberts Was ist die Autorenkolumne? Wir möchten, dass ihr auch außerhalb von Leserunden und Fragefreitagen die Gelegenheit habt, euch mit Autoren zusammen in das eine oder andere brennende Thema zu vertiefen. Denn an kontroversen Meinungen zu ganz vielen verschiedenen Fragen mangelt es ja bekanntlich nie! In dieser Kolumne beschäftigt sich Aileen P. Roberts in der mit der Frage, ob Fantasy überhaupt noch zeitgemäß ist und ob es überhaupt sein kann, dass ein Genre sozusagen aus der Mode kommt. Wie ist eure Meinung dazu? Lest ihr noch immer gerne Fantasy? Braucht  es in euren Augen tatsächlich immer Bestseller aus anderen Ländern oder Buchverfilmungen, um Massen zu begeistern? Und diejenigen, die mit Fantasy so gar nichts anfangen können – was stört euch daran, oder mit welchen Themen könnte man euch vielleicht doch locken? Ich freue mich sehr, wenn ihr hier eure Meinung zum Thema sagt, plaudert und euch austauscht!

    Mehr
    • 366