Karen Perry The Boy That Never Was

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Boy That Never Was“ von Karen Perry

The course of Harry and Robin's married life was set when their three-year-old son, Dillon, disappeared. Five years on, their lives are approaching a fragile normality. That is until the day Harry catches sight of his dead son in the midst of a Dublin crowd .

Stöbern in Romane

Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie

Eine schöne Geschichte über die Liebe zur Musik und das fabelhafte Talent eines Mannes, der genau weiß, welche Musik jeder Einzelne braucht.

miah

Leere Herzen

Eine Hymne auf die aktive gelebt Demokratie und eine düstere Voranhnung, wenn wir alle verstummen.

Nil

Die Perlenschwester

Der Vergangenheits-Teil war für mich, wie immer, höchst fesselnd. In der Gegenwart war mir CeCe leider nicht immer ganz begreiflich.

Janine2610

Die Hauptstadt

Ein bürokratischer Moloch mit menschlichen Zügen!

Cornelia_Ruoff

Ein mögliches Leben

Gelungen finde ich die Mischung aus Rückblenden sowie gegenwärtigem Geschehen und Erleben der drei Generationen.

AenHen

Die Bucht, die im Mondlicht versank

spannendes Verwirrspiel mit überraschenden Wendungen und tollem Setting

Inge78

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Viel Spannung und viel Gefühl

    The Boy That Never Was

    WildRose

    23. December 2014 um 21:37

    Karen Perrys "The Boy That Never Was" ist Thriller und Familientragödie in einem. In dem Buch geht es um Robin und Harry, deren damals dreijähiger Sohn Dillon bei einem Erdbeben ums Leben kam. Harry, der das Haus mit seinem schlafenden Sohn darin kurz verlassen hatte, wird seitdem von Schuldgefühlen geplagt. Dann aber, fünf Jahre später, sieht er in den Straßen Dublins einen Jungen und ist überzeugt davon, dass es sich bei diesem um Dillon handelt. Also macht er sich auf die Suche nach Beweisen, nach der Wahrheit. Robin, seine Partnerin, hat schon kurz nach Dillons Verschwinden einen Zusammenbruch Harrys miterlebt und fürchtet, dass seine Wahnvorstellungen nun wieder da sind, stärker als je zuvor... Karen Perrys Roman überzeugt durch eine fesselnde, gleichzeitig aber auch berührende Handlung. Erzählt wird die Geschichte aus den Perspektiven des Ehepaares, sodass man sich sowohl in Harry als auch in Robin hineinversetzen kann. Auch schafft Perry es, realistische und glaubwürdige Charaktere zu schaffen, die beide mit ihren eigenen Problemen, Geheimnissen und Emotionen zu kämpfen haben. Das Innenleben der Protagonisten kommt in diesem Thriller nicht zu kurz, die Geschichte geht ans Herz. Obwohl man sich nach und nach denken kann, wie alles in etwa ausgehen wird, fiebert man beim Lesen doch mit und wird von ein paar Plot-Twists überrascht. Unglücklicherweise endete das Buch sehr abrupt, was ich schade fand. Insgesamt ist "The Boy That Never Was" ein sehr guter, spannender Roman, den ich gerne weiterempfehle.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks