Karen Robards Nacht des Schicksals

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(4)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nacht des Schicksals“ von Karen Robards

Nach dem angeblichen Selbstmord ihres Vaters ist Alexandra Haywood am Boden zerstört. Nicht nur das von Charles Haywoods ganzem Vermögen nichts mehr übrig geblieben ist, Alex Leben scheint durch seinen plötzlichen Tod total aus den Fugen zu geraten. Als sie auf Whistledown, der Farm ihres Vaters in Kentucky ankommt, hat sie vor Joe Welch zu kündigen, dem langjährigen Manager und Pferdetrainer des Anwesens. Joe ist geschieden und alleinerziehender Vater von 3 Kindern. Als er die schockierende Nachricht erhält das er seinen Job los ist und sämtliche Pferde verkaufen soll, an denen sein Herz hängt, ist er nicht bereit so leicht aufzugeben. Er konfrontiert Alex mit seinem Arbeitsvertrag, der nicht so leicht zu umgehen ist. Daraufhin muss Alex ihm klarmachen das wenn kein Geld mehr da ist, Joe auch nicht erwarten kann, weitere Lohnzahlungen zu erhalten. Den beiden bleibt also nichts anderes übrig als Frieden zu schließen. Das sind aber noch lang nicht alle Probleme, mit denen Alex kämpfen muss. Hinzu kommt das ihr Verlobter urplötzlich eine andere reiche Frau geheiratet hat und dann taucht auch noch Neely, Alex fünfzehnjährige Halbschwester urplötzlich auf Whistledown auf. Sie ist von der Schule weggelaufen. Die Gegend im Shelby County, in der sich die Farm Whistledown befindet, wird von allen ansässigen Paradise County genannt. Hier scheint man keine Verbrechen zu kennen. Aber niemand weiß, dass bereits seit vielen Jahren jemand seine perversen und grausamen Vorlieben unerkannt zwischen all den friedlichen Leuten auslebt. Und dieser Jemand hat plötzlich sein Augenmerk auf Alex gerichtet. Was wird mit ihr passieren? (Quelle:'Flexibler Einband')

Der Inhalt ist ziemlich vorherrsehbar, dennoch ein schönes Buch.

— Buechermaus82
Buechermaus82

Ziemlich vorhersehbar, aber mir haben die erotischen Stellen ganz gut gefallen.

— Tamara Reindl
Tamara Reindl

Stöbern in Krimi & Thriller

AMNESIA - Ich muss mich erinnern

Spannend, verstörend, mitreißend. Erinnert an "Ich darf nicht schlafen" (Film) und hat mich mit einem mulmigen Gefühl zurückgelassen. ;)

AnnMan

Oxen. Das erste Opfer

Spannend und mit vielen überraschenden Wendungen.

leserattebremen

SOG

Wenn die Justiz versagt und der Wunsch nach Vergeltung die Jahre überdauert - spannender Krimi mit plausiblen Wendungen.

jenvo82

Balearenblut

Ein Krimi, der spannend ist und bei einem das Reisefieber weckt

Annabeth_Book

Finster ist die Nacht

3. Fall für Detectiv Macey Greely

Buchverschlinger2014

Unter Fremden

Packend und emotional! Dieser Roman erregt Gemüter und öffnet Augen!

BuchHasi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Nacht des Schicksals" von Karen Robards

    Nacht des Schicksals
    Buechermaus82

    Buechermaus82

    17. January 2012 um 23:14

    Das Buch lässt sich einfach und fließend lesen. Eine schöne und zugleich traurige Geschichte, in der vieles vorherrsehbar ist. Allerdings kämpft sie nicht wie beschrieben um das Gestüt ihres Vaters, denn sie mag Pferde überhaupt nicht. Leider werden in diesem Buch die Pferde kaum erwähnt.Die Liebe zu ihrem Vater und die Zweifel um seinen Tod, zusammen mit der unbändigen Liebe zu Joe, machen den Roman lesenswert und man kann darüber hinwegsehen, dass einen der Klappentext getäuscht hat.

    Mehr
  • Rezension zu "Nacht des Schicksals" von Karen Robards

    Nacht des Schicksals
    melli.die.zahnfee

    melli.die.zahnfee

    19. October 2009 um 22:51

    Nach dem angeblichen Selbstmord ihres Vaters ist Alexandra Haywood am Boden zerstört. Nicht nur das von Charles Haywoods ganzem Vermögen nichts mehr übrig geblieben ist, Alex Leben scheint durch seinen plötzlichen Tod total aus den Fugen zu geraten. Als sie auf Whistledown, der Farm ihres Vaters in Kentucky ankommt, hat sie vor Joe Welch zu kündigen, dem langjährigen Manager und Pferdetrainer des Anwesens. Joe ist geschieden und alleinerziehender Vater von 3 Kindern. Als er die schockierende Nachricht erhält das er seinen Job los ist und sämtliche Pferde verkaufen soll, an denen sein Herz hängt, ist er nicht bereit so leicht aufzugeben. Er konfrontiert Alex mit seinem Arbeitsvertrag, der nicht so leicht zu umgehen ist. Daraufhin muss Alex ihm klarmachen das wenn kein Geld mehr da ist, Joe auch nicht erwarten kann, weitere Lohnzahlungen zu erhalten. Den beiden bleibt also nichts anderes übrig als Frieden zu schließen. Das sind aber noch lang nicht alle Probleme, mit denen Alex kämpfen muss. Hinzu kommt das ihr Verlobter urplötzlich eine andere reiche Frau geheiratet hat und dann taucht auch noch Neely, Alex fünfzehnjährige Halbschwester urplötzlich auf Whistledown auf. Sie ist von der Schule weggelaufen. Die Gegend im Shelby County, in der sich die Farm Whistledown befindet, wird von allen ansässigen Paradise County genannt. Hier scheint man keine Verbrechen zu kennen. Aber niemand weiß, dass bereits seit vielen Jahren jemand seine perversen und grausamen Vorlieben unerkannt zwischen all den friedlichen Leuten auslebt. Und dieser Jemand hat plötzlich sein Augenmerk auf Alex gerichtet. Was wird mit ihr passieren? Ein sehr schönes Buch nach Schema F und L für Liebe, toll für einen verregneten Sonntag. Die Krimigeschichte wirk ein bisschen konsruiert und die Autorin hat vergessen einige Details aufzuklären, aber das Schöne ist : Es wird immer alles gut !

    Mehr