Karen Robards Und niemand hört ihr Rufen

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(7)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Und niemand hört ihr Rufen“ von Karen Robards

Wettlauf gegen die Zeit Die kleine Lexie ist vor sieben Jahren verschwunden. Seitdem klammert sich die Staatsanwältin Sarah an die Hoffnung, ihre Tochter irgendwann wiederzusehen. Ein geheimnisvoller Anruf bestätigt schließlich den Verdacht, dass Lexie noch am Leben ist: Sarah hört die Stimme ihrer Tochter. Doch bevor sie gegen den Entführer ermitteln kann, verschwindet wieder ein 9-jähriges Mädchen.

Stöbern in Krimi & Thriller

Du sollst nicht leben

Nicht eines der Besten

HexeLilli

Die Fährte des Wolfes

Es ist "nur" ein solider Krimi ohne WOW-Effekt

Lesewunder

Geständnisse

Ein sehr spannendes Buch, das mit einem Knall endet, den ich nicht erwartet habe.

sabzz

Mord im Cottage: Ein Krimi mit Katze

Gut geeignet für den Sommer aber ohne das gewisse Etwas

buchernarr

Into the Water - Traue keinem. Auch nicht dir selbst.

Vorher von vielen negativen Kritiken beeinflusst, hat mich das Buch dann doch positiv überrascht!

_hellomybook_

Die Bestimmung des Bösen

Gelungenes Thrillerdebut der Biologin Julia Corbin. Die Kommissarin Alexis Hall erlebt bei ihrem ersten Fall, den sie leitet einen Albtraum.

makama

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Und niemand hört ihr Rufen" von Karen Robards

    Und niemand hört ihr Rufen
    Eka

    Eka

    24. July 2011 um 14:09

    Die Staatsanwältin Sarah Mason lebt ganz allein und zurückgezogen, seit vor 7 Jahren ihre Tochter Lexie spurlos verschwunden ist. Sie widmet sich voll ihrem Job und lässt nur ihren besten Freund Jake an sich heran. Jake ist Privatdetektiv. Als sie eines abends in einen Laden geht, um Hundefutter zu kaufen stellt sie mit Schrecken fest, daß hier gerade ein bewaffneter Überfall von 2 maskierten Männern verübt wird. Der eine verlangt von der Kassiererin das gesamte Geld, der andere richtet seine Waffe auf Sarah. Plötzlich entdeckt sie ein kleines Mädchen, das sich versteckt und alles mit angesehen hat. Sie setzt nun alles daran, mit dem Mädchen zu fliehen, was ihr aber nur für ein kurzes Stück gelingt. Dann hört sie einen Schuss, bemerkt einen Schmerz und wacht erst im Krankenhaus wieder auf, an ihrer Seite ihr bester Freund Jake. Jake hat inzwischen festgestellt, daß der Schuss, der Sarah traf, von vorn abgefeuert wurde. War noch ein Dritter im Spiel? Hatte er es vielleicht auf Sarah abgesehen? Jake veranlasst Polizeischutz für Sarah. Eines nachts bekommt Sarah einen rätselhaften Anruf und hört die Stimme ihrer Tochter, die ihr zuruft: "Mommy, Mommy, komm hol mich..." Nun ist sie fest davon überzeugt, daß ihre Tochter Lexie noch lebt und bitte Jake, ihr bei den Ermittlungen zu helfen. Jake, der sich inzwischen in Sarah verliebt hat und in ihr mehr sieht als nur eine gute Freundin, hat zunächst Bedenken, läßt sich aber von ihr überzeugen. Dann verschwindet plötzlich das kleine Mädchen, dass den Überfall mit angesehen hat. Niemand hat etwas gesehen, die umfangreiche Suche bleibt erfolglos. Es ist das gleiche wie bei Lexie, der Tochter Sarahs. Die Autorin bringt von Anfang an Spannung in die Geschichte und zur Entschärfung auch eine Liebesgeschichte mit etwas Erotik hinein. Nur der überraschende Schluss ist etwas kurz und plötzlich. Aber es lohnt sich in jedem Fall,das Buch zu lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Und niemand hört ihr Rufen" von Karen Robards

    Und niemand hört ihr Rufen
    leseratte2211

    leseratte2211

    31. October 2009 um 18:08

    Dieses Buch ist mein erstes von Karen Robards und es hat mich total überzeugt. Es ist spannend, man fühlt mit Sarah richtig mit und verfolgt gierig die Beziehung zwischen ihr und Luke. Schade fand ich, dass der Schluss sehr kurz ist, doch trotzdem vergebe ich 5 Sterne, da es sich einfach lohnt, es zu lesen.