Karen Rose Alone in the Dark

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Alone in the Dark“ von Karen Rose

The "New York Times" bestselling author of "Closer Than You Think" returns with a breathtaking new novel of suspense in the Cincinnati series one that crosses the line between danger and desire, and justice and revenge. Homicide Detective Scarlett Bishop has seen enough bad guys slip through the cracks and innocent victims go unavenged to know that good doesn't always prevail. So far she s been able to lock away her rage and her vigilante fantasies. That lock is about to break. Former Army Ranger Marcus O'Bannion is a fierce champion of victims rights. His secret past gives him good reason. He believes he s seen the depths of human depravity, but then his investigation into the murder of a young girl who once asked for his help lures him and Scarlett down a dark, dark road and straight into the crosshairs of a dangerous, powerful underground ring that deals in human trafficking. To stop them, Scarlett and Marcus have to be just as cunning and just as ruthless. But first they have to make it out alive."
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Karen Rose - Alone in the Dark

    Alone in the Dark

    Danny

    08. February 2016 um 15:15

    And just as before, he´d sensed a … connection between them, something more than the physical attraction he hadn´t even tried to deny – not in his waking thoughts or in his dreams. He wasn´t sure exactly what the connection was, but he knew deep down that Scarlett Bishop would understand. Understand what? he demanded bitterly. Me. She would understand me.The choices he made. The secrets he kept. The razor-finde edge that he walked. The darkness that drew him ever cloder. She would understand. She would might even help. Which was why he´d left her alone and would continue to do so. Because as much as he yearned for the solace she might provide, he refused to drag her down with him. (p. 17 f.) Der Ex-Army-Ranger Marcus O´Bannion kämpft mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln für die Rechte der Opfer von häuslicher und sexueller Gewalt. Als ein junges Mädchen mit der Bitte um Hilfe auf ihn zukommt, wird er Augenzeuge ihres Mords. Scarlett Bishop, die er um Unterstützung bat, tritt mit diesem Fall wieder in sein Leben. Die beide müssen sich auf die Fährte eines kriminellen Ringes begeben, der mit Menschen, Waffen und Drogen handelt und dessen Ziel nun Marcus geworden ist, sowie alle, die ihm nahe stehen... *** „Alone in the dark“ ist der zweite Band der Cincinnati-Reihe und führt den Leser nun in das Leben der Detective Scarlett Bishop, die bereits im vorangegangenen Band die Aufmerksamkeit auf sich zog und zu faszinieren wusste. Ich freue mich, nun endlich mehr von ihr zu lesen. Zumal eine Geschichte zwischen ihr und Marcus bereits im ersten Band der Cincinnati-Reihe bereits angedeutet wurde und mich neugierig gemacht hat. Marus erschien im letzten Roman als ein doch recht undurchsichtiger und komplizierter Charakter. Doch hier lernt man endlich den Mann kennen, der sein Leben und seinen Ruf für das Leben und das Recht unschuldiger Opfer zu geben bereit ist. Es ist ein Mann, der stark und kämpferisch ist, sich jedoch auch seiner Gefühle nicht schämt. Die sich anbahnende Liebesgeschichte zwischen ihm und Scarlett ist eine wundervoll zärtliche Geschichte. Dabei bleibt sich Karen Rose jedoch auch hier treu und lässt die Liebesgeschichte ihrer Protagonisten die Thrillerhandlung nicht dominieren. Rose ist wirklich eine Meisterin der Perspektivwechsel und auch wenn man als Leser in diesem Buch nicht so lange im Unklaren gelassen wird, sondern eigentlich recht schnell die Zusammenhänge durchschaut hat, so schafft sie es dennoch meisterhaft die Spannung durch immer wieder interessante und unerwartete Wendungen zu erhalten. So kann man das Buch während der 721 Seiten nur schwer aus der Hand legen und ist von Scarletts und Marcus´ Geschichte einfach gefangen. Scarlett hat mich sehr begeistert, weil Rose an ihr gezeigt hat, wie schwer all die Grausamkeiten zu verkraften sind, die man als Polizist täglich sieht und wie große manchmal die Verführung ist, die Täter selbst leiden zu lassen. Rose´s Charaktere sind nie perfekt – sie alle haben ihre Probleme und ihre Schwachstellöen. Aber gerade das macht sie so menschlich. Und ich konnte mich sowohl in Scarlett, als auch in Marcus hinein versetzen. Hier und da erhält man auch wieder kurze Einblicke in das Leben von Faith und Deacon, was mir auch sehr gut gefallen hat. Ich bin gespannt auf den dritten Band der Cincinnati-Reihe und ahne, dass es zu einem Wiedersehen mit Kate Copolla kommen wird.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks