Der Rache süßer Klang

von Karen Rose 
4,3 Sterne bei187 Bewertungen
Der Rache süßer Klang
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (163):
S

Dazu gibt es nur eines zu sagen: Karen Rose pur!

Kritisch (5):

Am Anfang des Buches habe ich einen spannenden Thriller erwartet, was leider nicht der Fall war, zumindestens nicht die ersten 187 Seiten,

Alle 187 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der Rache süßer Klang"

Als die zurückhaltende Sue mit ihrem verschüchterten Sohn Zuflucht im Frauenhaus sucht, hat dessen Leiterin Dana Dupinski keinen Grund, an ihrer Geschichte vom gewalttätigen Ehemann zu zweifeln. Wie sollte sie auch ahnen, dass sie damit dem Tod die Türe öffnet? Denn Sue ist eine psychopathische Killerin, die vor nichts zurückschreckt, um ihre Rachegelüste zu befriedigen: nicht vor der Entführung eines taubstummen Jungen, nicht vor mehrfachem Mord. Danas Name steht schon bald ganz oben auf ihrer Abschussliste - und nur Ethan Buchanan, ein Privatdetektiv, der Sues Spuren gefolgt ist, könnte Dana retten ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783426503027
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:638 Seiten
Verlag:Droemer Knaur
Erscheinungsdatum:09.03.2009
Teil 4 der Reihe "Chicago"
Das aktuelle Hörbuch ist bei audio media Verlag erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne85
  • 4 Sterne78
  • 3 Sterne19
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern3
  • Sortieren:
    Walking_in_the_Cloudss avatar
    Walking_in_the_Cloudsvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Romantic-Suspense-Leser sollten an diesem hervorragenden Genrevertreter nicht vorbeigehen.
    Buchrezension Karen Rose - Der Rache süßer Klang

    Karen Rose gelingt es, gleich zweifach Gänsehaut auszulösen. Da ist zum einen die Romanze zwischen Dana und Ethan. Auf der anderen Seite hat die Autorin eine wahrlich furchterregende Killerin geschaffen, die in Sachen Heimtücke ihresgleichen sucht. Das Bedrohungspotenzial für die Protagonisten wird immer größer und sorgt durch den konstant ansteigenden Spannungsbogen für packende Unterhaltung.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    miissbuchs avatar
    miissbuchvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Karen Rose Thriller, wie man ihn kennt. Spannung, sowohl auf mörderischer, als auch auf erotischer Weise.
    Der Rache süßer Klang. Karen Rose (4)

    INFOS ZUM BUCH

    Titel: Der Rache süßer Klang
    Autor: Karen Rose
    Seiten: 638
    Verlag: Knaur
    Handlungsort: Chicago, Illionis/ Eastern, West Virginia/ Gary, Indiana/ Isle of Wight, Maryland/ Western, Florida, USA
    Erstveröffentlichung: 09. März 2009

    INFOS ZUM AUTOR

    „Karen Rose studierte an der Universität von Maryland, Washington, D. C. Ihre hochspannenden Thriller sind preisgekrönte internationale Topseller, die in vierundzwanzig Sprachen übersetzt worden sind und regelmäßig u.a. auf den Bestseller-Listen der „New York Times“, der „USA Today“ und der „Sunday Times“ stehen. Für „Des Todes liebste Beute“ und „Todesbräute“ gewann die Autorin den begehrten RITA-Award. Auch in Deutschland feiert sie seit Jahren große Erfolge. „Todesstoß“ stand auf Platz 1 der Spiegel-Bestseller-Liste. Wenn Karen Rose nicht gerade Thriller schreibt oder auf Weltreise ist, lebt sie mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern in Florida.“ (Quelle)

    REZENSION

    Sue findet mit ihrem Sohn Unterschlupf im Frauenhaus, welches von Dana Dupinski geleitet wird. Doch mit der Zeit finden sowohl Dana, als auch ihre Freundin Evie Sues Verhalten mehr als fragwürdig. Als dann auch noch Menschen aus Danas Umfeld sterben, ist sie froh Ethan Buchanan kennengelernt zu haben, der sie beschützt und die Verbindung zwischen den beiden ist sehr viel enger, als sie zunächst für möglich gehalten haben.

    Das Cover ist wohl schon etwas in die Jahre gekommen, aber ich mag es trotzdem total. Der Titel steht im Vordergrund, die Rosen sind das Markenzeichen der Autorin und ihren Namen kann man auch total gut lesen. Den Titel finde ich auch zum Inhalt sehr passend, man kann einen Zusammenhang erkennen, ohne das der gesamte Inhalt preisgegeben wird.  

    Dies ist nach ca. einem halben Jahr mein erstes Buch von Karen Rose, aber dennoch hab ich mich sofort wieder „Zuhause“ gefühlt. Einige der Charaktere kannte ich bereits aus vorherigen Büchern und das ist etwas, was die Bücher von Karen Rose so besonders macht. Zunächst denke ich mir bei den Büchern immer, dass ich die nie durchbekomme, weil das immer so dicke Schinken sind, aber Karen Rose, hat einen so spannenden, fesselnden und flüssigen Schreibstil, dass man nur so durch die Seiten fliegt.

    Bei diesem Buch hat mir besonders gut gefallen, dass man von Beginn an einen Einblick in die gesamte Geschichte erhalten hat, man wusste größtenteils wer gut, und wer böse ist (das Ende war dennoch eine Überraschung) und hat alle wichtigen Personen begleitet, sodass man auch immer einen Eindruck von deren Gefühlslage, Gedanken usw. hatte. Die meisten der Kapitel waren aus der Sicht von Sue, Dana Dupinski oder Ethan Buchanan geschrieben. Wenn sich die Charaktere in einem Kapitel begegnet sind, konnten die Perspektiven auch mal wechsel, was zunächst etwas gewöhnungsbedürftig war, dem Buch aber ein bisschen Leben eingehaucht hat.

    Was mich immer wieder bei den Büchern von Karen Rose begeistert oder auch erschreckt sind die Beziehungen der Charaktere untereinander. Man muss nur den Klappentext lesen und weiß zwischen welchen Personen „mehr“ entsteht und das innerhalb von wenigen Stunden. Vielleicht führen Extremsituationen dazu, aber von der Großen Liebe nach nur zwei Tagen zu sprechen, finde ich immer etwas übertrieben. Dennoch finde ich diese Phasen im Buch immer sehr nett?, unterhaltsam?, abwechslungsreich? – Ich weiß nicht wie ich sie beschreiben soll, sie machen Karen Rose Bücher einfach zu dem was sie sind. Wenn das im wahren Leben auch so einfach wäre, wäre das sicher nen Traum für viele 

    Die Charaktere fand ich alle auf ihre eigene Art und Weise sehr sympathisch. Sogar für Sue konnte ich kleine Sympathiepunkte zählen, wobei diese wirklich richtig klein waren. Was ich ebenfalls sehr interessant fand, war, dass Alec gehörlos war. Die Charaktere in Karen Rose Büchern entsprechen nicht immer dem „Perfekten Bild“ von Menschen (wer weiß schon, was perfekt ist ;-)) aber ich finde dies hilft sehr dabei, Empathie für die Charaktere zu entwickeln und lässt diese lebendiger erscheinen.

    Für mich war dieses Buch wieder mal ein tolles Buch und ich freue mich auf alle weiteren Bücher dieser tollen Autorin. Von mir gibt’s 5 Sterne.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Blubb0butterflys avatar
    Blubb0butterflyvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Wirklich spannend!
    „Der Rache süßer Klang“ von Karen Rose

    Eckdaten
    Thriller
    Knaur Verlag
    9,99 €
    ISBN: 978-3-426-63464-6
    Taschenbuch
    Übersetzung: Kerstin Winter
    2006
    639 Seiten + 1 Seite Danksagung

    Cover
    Es ist schwarz mit zwei pinken Rosen und passendem pinken Titel. Man könnte das Buch glatt mit den Krimis von J.D.Robb verwechseln. Obwohl hier der Titel eher im Vordergrund steht.

    Inhalt (Klappentext)
    Als die zurückhaltende Sue mit ihrem verschüchterten Sohn Zuflucht im Frauenhaus sucht, hat dessen Leiterin Dana Dupinski keinen Grund, an ihrer Geschichte vom gewalttätigen Ehemann zu zweifeln. Wie sollte sie auch ahnen, dass sie damit dem Tod die Türe öffnet? Denn Sue ist eine psychopathische Killerin, die vor nichts zurückschreckt, um ihre Rachegelüste zu befriedigen: nicht vor der Entführung eines taubstummen Jungen, nicht vor mehrfachen Mord. Danas Name steht schon bald ganz oben auf ihrer Abschussliste – und nur Ethan Buchanan, ein Privatdetektiv, der Sues Spuren gefolgt ist, könnte Dana retten…

    Autorin (Klappentext)
    Karen Rose studierte an der Universität von Maryland, Washington, D.C. Ihre hochspannenden Thriller sind preisgekrönte internationale Topseller, die in viel verschiedene Sprachen übersetzt worden sind. Auch in Deutschland erobern ihre Bücher regelmäßig die SPIEGEL-Bestsellerliste. Wenn Karen Rose nicht gerade Thriller schreibt oder auf Weltreise ist, lebt sie mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern in Florida.

    Meinung
    Wow, ich muss schon sagen. Der Klappentext hat es wirklich in sich. Da ist man umso mehr auf den Inhalt gespannt.
    Das ist mein zweites Buch von Karen Rose und bisher hat mich keins der Bücher enttäuscht. Ich frage mich nur, ob man ihre Bücher in einer bestimmten Reihenfolge lesen muss. Hier kam nämlich eine Polizistin von dem Buch vor, das ich davor gelesen hatte. Hm…Das muss ich noch herausfinden.
    Sue ist echt eine krasse Persönlichkeit. So viel Grausamkeit in einer Person habe ich bisher noch nie erlebt. Sie ist wahrhaftig gestört. Ich hoffe, ich werde niemals so eine Person im wahren Leben treffen. Das wäre grauenhaft!
    Ich finde Dana sehr sympathisch und dass nicht nur aufgrund ihrer Arbeit. Sie setzt sich für die Frauen in ihrem Frauenhaus ein, nimmt diese auf, ohne ihre Personalien eindeutig zu überprüfen, weshalb es Sue gelungen ist, Zugang zum Haus zu erhalten. Einerseits ist das unklug, andererseits sollen sich die Frauen geschützt fühlen. Die Arbeit in einem Frauenhaus ist sicherlich nicht einfach, aber sie meistert diese sehr gut.
    Das Buch ist wirklich spannend und auch grausam. Vor allem der taubstumme Junge tut mir wahnsinnig leid. Was er alles durchleben muss, ohne sich den anderen anzuvertrauen, ist schrecklich.

    Kommentare: 1
    9
    Teilen
    eskimo81s avatar
    eskimo81vor 3 Jahren
    Annehmen, anpassen, verbessern

    Dana Dupinski, Leiterin eines Frauenhauses, nimmt nichtsahnend Jane mit ihrem Sohn Erik auf. Wie sollte sie auch ahnen, dass die Frau nicht ein zu schützendes Opfer ist? Eine Psychopathin die auf Rachefeldzug ist - kann Ethan Buchanan Dana und Erik retten?

    Karen Rose - für mich eine begnadete, fantastische Thriller-Autorin. Bisher war ich es gewohnt, dass ich ein Buch greifen konnte, lesen, geniessen - sie schrieb nie Serien, oftmals kommen die Ermittler einmal vielleicht zweimal vor - aber jedesmal war das Buch in sich und auch in der "Liebesgeschichte" abgeschlossen... Diesmal musste ich leider merken, dass man vorteilhaft erst diesen und danach Todesstoss lesen sollte. Einfach weil das "Private" zu wenig Spannung aufweist, wenn man Todesstoss und somit die Fortsetzung schon gelesen hat. Es gibt einfach ein bisschen hervorsehbares...

    Nichts desto trotz strotz auch dieses Buch von Spannung, Faszination und einfach - pure Sucht! Auch wenns für mich ein bisschen vorhersehbar wurde (was sicherlich nicht der Falls ein dürfte, wenn man nicht zuerst Todesstoss liest) war es ein hervorragendes Leseerlebnis.

    Karen Rose steht für pure Suchtgefahr. Ihre Bücher müssten eigentlich mit einem Risiko-Aufdruck versehen werden - Vorsicht, wenn sie zu diesem Buch greifen, erledigen sie vorgängig alles wichtige, schalten das Telefon und die Türklingel aus, denken sie gar nicht daran schlafen oder essen zu wollen und richten sie sich gemütlich auf dem Sofa ein... Erst wenn die letzte Seite gelesen ist, kann man auftauchen und wieder dem "normalen Alltagsleben" teilhaben...

    Fazit: Ein absolut genialer Thriller mit Sucht-Potenzial. VORSICHT: Erst dieses Buch und dann der Todesstoss lesen. Wer was spannendes und fesselndes sucht, wird mit diesem Buch einfach nur zufrieden sein .

    Kommentieren0
    46
    Teilen
    BeatesLovelyBookss avatar
    BeatesLovelyBooksvor 3 Jahren
    [Rezension] Karen Rose - Chicago Serie Band 4 "Der Rache süßer Klang"


    Meine Meinung:
     Sue, eine eiskalte Mörderin, entführt einen kleinen taubstummen Jungen und flüchtet mit ihm.
    Sie ist skrupellos und geht über Leichen. Sie flüchtet mit dem Jungen nach Chicago in ein Frauenhaus und behauptet, das ihr Mann, sie und ihren Sohn misshandelt hat. Dana Dupinsky, Leiterin des Frauenhauses „Hanover House“ nimmt Sue auf, ohne den Verdacht zu hegen, wem sie ein Einlass in ihrem Haus gibt.
    Währenddessen sucht Ethan Buchanan, der Patenonkel von Alex und gleichzeitig Sicherheitsberater nach dem Jungen. Die Spur leitet ihn nach Chicago und dort begegnet durch Zufall Dana. Beide fühlen sich zueinander hingezogen. Ohne zu wissen, das Alex bei Dana unterbracht ist, sucht Ethan verzweifelt weiter nach dem Jungen.
    Plötzlich passieren immer mehr Unfälle im Freundeskreis von Dana, doch ahnt keiner, das die Gefahr in unmittelbarer Nähe ist.
    Ethan und Dana haben eine schwere Vergangenheit hinter sich und beide haben sie noch nicht überwunden. Im Laufe des Romans werden die Wunden der Vergangenheit erzählt.

    Der Roman ist spannend von der ersten Seite an. Man bekommt während des Lesens Angst vor Sue. Sie ist ein sadistisch veranlagter Mensch und hat mich dies bis zur letzten Seite spüren lassen. Der Schluss des Romans hat mich auch ein wenig überrascht, was die Beweggründe von Sue angeht.

    Fazit:
    Karen Rose hat es wieder mal geschafft, ein Buch zu schreiben in dem der Thrill Anteil sehr hoch, aber dadurch die Romantic trotzdem nicht zu kurz kommt.
    Ich persönlich empfehle trotzdem, die Bücher von Karen Rose, ab dem ersten Teil zu lesen, da sie sehr ineinander übergreifen.

    Meine Bewertung: 5/5

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    fredhels avatar
    fredhelvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: rundum gelungener Psychothriller mit einer intelligenten und skrupellosen Psychopathin im Mittelpunkt.
    Skrupellose Psychopathin


    Sue Conway ist eine Psychopathin wie sie im Buche steht. Nach Jahren im Gefängnis lechzt sie danach, Rache an allen zu nehmen, die sie dorthin gebracht haben. Sie zieht eine Spur blutiger Leichen hinter sich her und entführt zudem den cleveren, leider taubstummen Alec, um ein saftiges Lösegeld zu erpressen. Um sich vor ihren Verfolgern zu verstecken, verkriecht sie sich in einem Frauenhaus. Die Leiterin, Dana Dupinsky, hat ihr ganzes Leben in den Dienst gestellt, mißhandelten Frauen zu helfen. Dabei bewegt sie sich auch schon mal am Rande der Legalität. Zwischen ihr und dem Sicherheitsberater Ethan, der den entführten Jungen befreien will, entwickeln sich heftige Gefühle, die beide zu verdrängen suchen.
    Zum einen ist dieser Thriller sehr spannend geschrieben, mit verflixten Cliffhängern an gut plazierten Stellen. Das ist jedoch nicht ganz so schlimm, weil einen jeder Handlungsstrang fesselt. Die Personen, und nicht nur die Hauptakteure, sind sehr gut charakterisiert. Schon nach wenigen Sätzen erkennt man beim einen die hemmungslose Brutalität, beim anderen intelligente Fürsorge. Sue Conway ist zudem unberechenbar und gibt der Handlung immer neue Wendungen. Zum anderen sind auch die Beziehungen untereinander gut herausgearbeitet und dargestellt. Gerade Dana und Ethan haben gute Gründe, sich nicht auf eine Liebesbeziehung einzulassen. Weil es jedoch sehr knistert zwischen den beiden, ist diese Liebesgeschichte auch ein wichtiger Nebenschauplatz.
    Der Rache süßer Klang ist ein Psychothriller der Spitzenklasse, den ich gern weiter empfehle.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Ay73s avatar
    Ay73vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: zwei Starke Menschen, Dana und Ethan und eine mörderhungrige Frau...
    Der Rache süßer Klang - Blutspur von Sue Conway

    Eine durchgeknallte Serienmörderin entführt den kleinen taubstummen Alec. Sein Patenonkel, Ethan Buchanan und dessen Partner Clay Maynard werden von den Eltern in das Strandhaus gerufen um die Spur zu verfolgen. Ausdrücklich sagt die Serienmörderin Sue Conway, dass keine Polizei dazugeschaltet werden darf. Gleichzeitig kommt in Chicago am Busbahnhof Jane Smith mit ihrem verstörten Jungen Erik an und wird von Dana Dupinky in Empfang genommen. Dana, die das Frauenhaus, Hanover House, für misshandelte Frauen leitet nimmt die zwei misshandelten Personen auf. Doch bald merken sowohl Dana als auch Evie dass Jane nicht ganz ehrlich ist. Sie verhält sich ziemlich  komisch und der Junge redet nicht. Keiner merkt, dass Jane / Sue den kleinen Alec unter Drogen setzt, damit er bewegungsunfähig wird. Als endlich Ethan die Flucht nach skizziert und in Chicago ankommt am Busbahnhof lernt er die atemberaubende Dana kennen. Und die erste Berührung ist für beide elektrisch. Keiner ahnt, das ausgerechnet die Suche von Ethan direkt vor seiner Nase ist.

    Interessant ist, dass Clay dabei ist, den wir aus dem Buch Todesschuss kennen. Wie immer ein ganz toller Roman mit Thrill und Erotik.

    Kommentieren0
    26
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Am Anfang des Buches habe ich einen spannenden Thriller erwartet, was leider nicht der Fall war, zumindestens nicht die ersten 187 Seiten,
    Ein Reinfall

    Am Anfang des Buches habe ich einen spannenden Thriller erwartet, was leider nicht der Fall war, zumindestens nicht die ersten 187 Seiten, wo ich auch aufgehört habe, mich durch die Story zu quälen. Ist mehr ein Buch für Fans von Liebesromanen, meiner Meinung nach. Es hat mich überhaupt nicht gefesselt, was ich eigentlich von einem Thriller erwarten würde. Schade!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    dorothea84s avatar
    dorothea84vor 4 Jahren
    Die Mischung machts

    Als die zurückhaltende Sue mit ihrem verschüchterten Sohn Zuflucht im Frauenhaus sucht, hat dessen Leiterin Dana Dupinski keinen Grund, an ihrer Geschichte vom gewalttätigen Ehemann zu zweifeln. Wie sollte sie auch ahnen, dass sie damit dem Tod die Türe öffnet? Denn Sue ist eine psychopathische Killerin, die vor nichts zurückschreckt, um ihre Rachegelüste zu befriedigen: nicht vor der Entführung eines taubstummen Jungen, nicht vor mehrfachem Mord. Danas Name steht schon bald ganz oben auf ihrer Abschussliste – und nur Ethan Buchanan, ein Privatdetektiv, der Sues Spuren gefolgt ist, könnte Dana retten ...

    Da war mal was ganz anderes und hat mir den Atem genommen. Teilweise war ich mir nicht sicher ob ich weiterblättern will. Die Spannung war hier spürbar auf jeder Seite. Ab und zu sollte ich schreien "Siehst du das denn nicht, Sie ist BÖSE". Anderseits finde ich es super das mal eine Frau die Mörder ist und das noch nicht mal schlecht macht. ;) Bis zur letzten Seite habe ich mit gefiebert und gehofft das es ein Happy End gibt.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Thommy28s avatar
    Thommy28vor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Spannung, Lust und Liebe - so kennt man die Autorin
    Spannung, Lust und Liebe - so kennt man die Autorin

    Einen kurzen Einblick in die Handlung bekommt der Leser hier auf der Buchseite. Ich beschränke mich auf meine ergänzende persönliche Meinung.

    Das Buch ist in der von der Autorin bekannten Mischung aus "Sex and Crime" verfasst. Der Schreibstil ist - wie eigentlich immer - locker und leicht; für manche Leser vielleicht ein wenig zu Schmalzig. Es lässt sich aber sehr angenehm und flüssig lesen.

    Trotz des recht grossen Umfangs (fast 640 Seiten) wird es nicht langweilig. Es gelingt der Autorin den Spannungsbogen durchgängig aufrecht zu erhalten - nicht zuletzt durch recht überraschende Wendungen. Natürlich kommt auch die Liebe nicht zu kurz und auch ein paar erotische Schmankerl dürfen natürlich nicht fehlen.

    Mir hat das Buch sehr gut gefallen - wer tiefsinnige Literatur erwartet ist natürlich hier falsch. Wer aber leichte, entspannenden Lesegenuss haben will, der ist hier richtig.

    Kommentieren0
    15
    Teilen

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks