Karen Rose Dornenmädchen

(193)

Lovelybooks Bewertung

  • 213 Bibliotheken
  • 14 Follower
  • 12 Leser
  • 63 Rezensionen
(104)
(62)
(19)
(5)
(3)

Inhaltsangabe zu „Dornenmädchen“ von Karen Rose

Ein Thriller mit Gänsehaut-Garantie rund um eine junge Frau, die von einem Alptraum in den nächsten gerät! Der SPIEGEL-Bestseller „Dornenmädchen“ ist der Auftakt einer neuen Serie aus der Feder der amerikanischen Autorin Karen Rose, die seit Jahren mit ihren Thrillern (wie „Todesstoß“, „Todeskleid“ und „Todesherz“) große Erfolge feiert.
Gnadenlos gejagt von einem Stalker, flieht die junge Psychotherapeutin Faith in das leerstehende Haus ihrer Familie in Cincinnati. Hier will sie einen Neuanfang wagen – doch ihre vermeintliche Zufluchtsstätte entpuppt sich als Ort des Schreckens. Im Keller der Villa werden Leichen gefunden, und Faith gerät ins Visier der Ermittler. Auch FBI-Agent Deacon Novak kann sie als Täterin nicht ausschließen, doch gleichzeitig fasziniert ihn die hübsche Zeugin. Gemeinsam betreten sie einen düsteren Pfad, der weit in Faith‘ Vergangenheit und auf die Spuren eines eiskalten Psychopathen und Killers führt.

Extrem spannend und krank

— Sabrina_Karwata

Tolles Buch! Schauriger Thriller mit einer Prise Romantik.

— natalietothsiveri

„Dornenmädchen“ hat bei mir ein wunderbares Kopfkino ausgelöst, so intensiv, wie es nur selten ein Roman schafft.

— NicoleP

Komplexer Thriller mit unerwarteten Wendungen und trotz der Grausamkeit der Verbrechen, auch im Dunkel hörbar

— krachfahl

Mit diesem Werk hat Karen Rose sich selbst übertroffen!

— SAJA11

Ein solider Thriller, der leider hin & wieder etwas langatmig ist.

— Prinzesschn

Guter Thriller mit einigen Schwächen

— Isy2611

Gelungen... Aber teilweise sehr in die Länge gezogen...

— Junus

Mega...mega spannend! Ich bin gespannt auf die weiteren Bücher dieser Serie...

— Antika18

Sehr komplexer und fesselnder Thriller! Karen Rose in Hochform!

— Fanti2412

Stöbern in Krimi & Thriller

Ein MORDs-Team - Band 19: Der Preis der Macht

Rasant und temporeich - Rätsel werden gelöst - aber es tauchen neue auf - und man wartet schon wieder auf die Fortsetzung.

Ladybella911

The Fourth Monkey - Geboren, um zu töten

Klasse Story mit super spannender Auflösung. Nervenkitzel garantiert!

AreadelletheBookmaid

Schlüssel 17

Grandios! Tom Babylon ist ein hartnäckiger Ermittler - angetrieben von den Schatten der Vergangenheit!

Kikiwee17

Wie Wölfe im Winter

Jugendlich und leider sehr vorhersehbar!

DunklesSchaf

Geheimakte Odessa

Spannung pur!

buchwurm_de

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Eine sehr ungewöhnliche Schreibweise , die ich als ziemlich zäh empfunden habe.Ab dem letzten Drittel hat die Geschichte eine super Spannun

Lischen1273

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Dornenmädchen

    Dornenmädchen

    Fanti2412

    21. November 2017 um 21:51

    Zum Inhalt: Gnadenlos gejagt von einem Stalker, flieht die junge Psychotherapeutin Faith in das leerstehende Haus ihrer Familie in Cincinnati. Hier will sie einen Neuanfang wagen – doch ihre vermeintliche Zufluchtsstätte entpuppt sich als Ort des Schreckens. Im Keller der Villa werden Leichen gefunden, und Faith gerät ins Visier der Ermittler. Auch FBI-Agent Deacon Novak kann sie als Täterin nicht ausschließen, doch gleichzeitig fasziniert ihn die hübsche Zeugin. Gemeinsam betreten sie einen düsteren Pfad, der weit in Faith‘ Vergangenheit und auf die Spuren eines eiskalten Psychopathen und Killers führt. (Kurzbeschreibung gem. Knaur Verlag)  Leseprobe Die Autorin: Karen Rose studierte an der Universität von Maryland, Washington, D. C. Ihre hochspannenden Thriller sind preisgekrönte internationale Topseller, die in vierundzwanzig Sprachen übersetzt worden sind und regelmäßig u.a. auf den Bestseller-Listen der „New York Times", der „USA Today" und der „Sunday Times" stehen. Für „Des Todes liebste Beute" und „Todesbräute" gewann die Autorin den begehrten RITA-Award. Auch in Deutschland feiert sie seit Jahren große Erfolge. „Todesstoß" stand auf Platz 1 der Spiegel-Bestseller-Liste. Wenn Karen Rose nicht gerade Thriller schreibt oder auf Weltreise ist, lebt sie mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern in Florida. (Quelle: Knaur Verlag) Homepage der Autorin Karen Rose auf Twitter und Facebook Meine Meinung: Mit "Dornenmädchen" legt Karen Rose den Auftakt einer neuen Reihe vor. Dennoch begegnen wir einer bereits bekannten Figur, wie es bei Karen Rose Büchern öfter vorkommt. In diesem Fall ist es FBI-Agend Deacon Novak, der bereits in "Todeskind" und "Todesschuss" kleine Nebenrollen spielte. Diesmal ist er nun der leitende Ermittler im Fall um Faith Corcoran. Die Psychotherapeutin wird von einem Stalker verfolgt, ändert ihren Namen und flieht von Miami nach Cincinnati. Dort will sie im Haus ihrer Familie, das sie von ihrer Großmutter geerbt hat, neu anfangen. Allerdings hat sie das Haus nach einem schrecklichen Ereignis vor 23 Jahren nicht mehr betreten und wird auch immer noch von Alpträumen geplagt. Kaum dort angekommen läuft ihr aber eine schlimm zugerichtete Frau vor ihr Auto, die offenbar aus dem Haus kam. Und plötzlich steht Faith im Mittelpunkt der Ermittlungen, denn im Haus werden Leichen gefunden. Aber Agent Novak hat Zweifel an ihrer Schuld und er steht ihr bei, denn auch auf Faith werden wieder Anschläge verübt. Schnell ist klar, dass es sich hier nicht nur um Stalking handelt sondern der Fall viel weitreichender sein muss. Aber was haben Faith und das alte Haus der Familie damit zu tun? Und wer steckt hinter den vielen Morden? Gleich beim ersten Zusammentreffen von Faith und Deacon spürt man ein gewisses Knistern zwischen beiden. Und wie man es bei den Büchern von Karen Rose gewöhnt ist, bahnt sich da eine Liebesgeschichte an. Diese nimmt nicht zu viel Raum ein, sondern fügt sich gut und glaubhaft in die gesamte Story ein. Auch sorgen die kleinen romantischen Momente dafür, dass man als Leser zwischendurch mal Luft holen kann. Denn diese Story ist so rasant und spannend, dass ich fast atemlos durch die Seiten geflogen bin. Ist Faith der Stalker gefolgt und warum hat er es auf sie abgesehen? Oder gibt es einen oder mehrere weitere Täter und wie hängt das alles zusammen? Die Antworten gibt es erst am Ende. Bis dahin bin ich wie die Ermittler etlichen falschen Fährten gefolgt und habe um Faith gebangt, denn sie muss so einiges ertragen. Die Geschichte hat mich völlig in ihren Bann gezogen und ich hatte oft das Gefühl mitten im Geschehen zu sein, denn die Geschichte bietet verschiedene Sichtweisen, die von Faith, von Deacon und auch die des Täters. Dennoch sind dadurch keine Rückschlüsse auf die Identität möglich. Langsam und stückweise setzt sich ein Bild zusammen und mündet in einen Showdown, nach dem man dann aufatmen kann. Dieser Thriller ist nicht nur hochspannend sondern auch actionreich, dramatisch, emotional und er zeigt menschliche Abgründe. Fast 900 Seiten gefüllt mit einem komplexen, undurchsichtigen Fall der für mich ein großartiger Pageturner war! Fazit: 5 von 5 Sternen© Fanti2412

    Mehr
  • eBook Kommentar zu Dornenmädchen von Karen Rose

    Dornenmädchen

    Nadine Lorenzen

    via eBook 'Dornenmädchen'

    Wider mal ein super Buch. Konnte es kaum aus den Händen legen, spannend von Anfang bis Ende. Karen Rose eine für mich hervorragende Schriftstellerin, freue mich auf das nächste Buch.

    • 4
  • Dornenmädchen

    Dornenmädchen

    NicoleP

    29. October 2017 um 18:03

    Psychotherapeutin Faith wird von einem Stalker verfolgt. Um ihn endlich loszuwerden, möchte sie in ein Haus ziehen, welches sie von ihrer Großmutter geerbt hat und ihr Verfolger nicht kennt. Sie kann nicht ahnen, dass grausame Geheimnisse dort auf sie warten.Kann eine Geschichte über 800 Seiten haben und die ganze Zeit über die Spannung halten? Dieses Buch beweist, dass das geht. Während sich der Leser zu Beginn noch fragt, warum das Buch so dick ist, wo die Geschichte doch schon nach kurzer Zeit fast aufgeklärt scheint, gibt es immer mehr düstere Geschehnisse.Karen Rose spielt perfekt mit den Emotionen ihrer Leser. Die wechselnden Perspektiven erlauben Einblicke in das Seelenleben und Denkweise der verschiedenen Figuren. Manchmal allerdings auch etwas zu ausschweifend, könnte man meinen. Doch am Ende hatte auch dieses ausführliche Beschreiben von Personen und ihrer Vergangenheit einen Sinn.Viele Ereignisse lassen weder den Ermittlern noch dem Leser viel Zeit zum Durchatmen. Vieles passiert ungefähr zur gleichen Zeit. Orts- und Zeitangaben helfen hier bei der Orientierung. Große Horror-Szenen erspart die Autorin ihrem Lesern. Dieser erfährt zwar, welche grauenvolle Taten begangen wurden, auf eine genaue Beschreibung dieser wird aber verzichtet. Wer hinter all diesem Schrecken steckt, bleibt lange im Dunkeln.„Dornenmädchen“ hat bei mir ein wunderbares Kopfkino ausgelöst, so intensiv, wie es nur selten ein Roman schafft. Das Buch ist der Auftakt zu einer Reihe. Mal abwarten, ob der zweite Band diese Qualität halten kann.Weitere Rezensionen unter www.nicole-plath.de

    Mehr
  • Viel zwischenmeschliches Konfliktpotential, dass mich mitfieberin ließ

    Dornenmädchen

    krachfahl

    11. October 2017 um 21:17

    Es ist mein erster Thriller den ich von Kate Rose gelesen habe.  Er wurde mir bei Audible vorgeschlagen, war gut bewertet und vor allem 22 Stunden lang. Das brauche ich im Moment, weil bei uns im Garten so viel ansteht. Die Sprecherin hat das Hörbuch sehr gut gesprochen. Ich habe die englische Originalversion gehört.   Kurz zur Geschichte: Faith ist  Psychologin und hat sich auf sexuelle Straftäter spezialisiert. Es steckt noch mehr dahinter, doch das kommt erst später heraus und wäre eine Spoiler. Weil sie von einem ihrer Patienten gestalkt wird, nimmt sie die Chance wahr und kehrt nach Cincinnati zurück, wo sie von ihrer Großmutter ein Haus geerbt hat. Deacon arbeitet beim FBI. Er nutzt die Gelegenheit bei einer Joint Taskforce mitzuarbeiten zwischen Landespolizei und FBI und kehrt nach Cincinnati zurück, um sich um seinen jüngeren Bruder zu kümmern. Als Faith zu dem einsam gelegenen Haus ihrer Großmutter fahren will, überfährt sie beinah ein nacktes Mädchen, dass aus dem Wald auf die Straße krabbelt. Beim Ausweichen, fährt sie einen Abhang herunter, doch der Wille dem Mädchen zu helfen und es zu beschützen, ist stark und lässt sie unmögliches schaffen. Sie ruft 911. Unter den Polizisten die am Tatort ist auch Deacon. Ein Wettlauf, um die Zeit beginnt.   Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Natürlich aus der von Faith und Deacon, aber auch aus der Sicht der Opfer und des Täters. Mit Ort- und Zeitangaben schafft es die Autorin geschickt, die verschiedenen Erzählsträngen auseinander zu halten. Dabei geht sie auch zeitlich betrachtet linear vor, was hilft in der Komplexität einen Überblick zu halten. Das Verbrechen ist grausam, doch zum Glück hält sich die Autorin nicht mit den Details aus. Zwar hatte ich eine Nacht mal einen Albtraum, doch es hielt sich im erträglichen. Die inneren Konflikte der Figure, vor allem auch die des Täters werden sehr gut herausgearbeitet und machten die Geschichte spannend. Es ist schön mit anzusehen, wie sich nach und nach die Beziehungen aufbauen und auch beim Fall immer weitere Zusammenhänge auftauchen. Was anfangs irritierend war, ergibt nach und nach einen Sinn. In dem Buch gibt es jede Menge Leichen, aber auch welche die zum Glück überleben.   An manchen Stellen ist die Geschichte zu langatmig und zu detailliert, wobei mich das nicht sonderlich gestört hat. Schade finde ich, dass am Ende die Geschichte um Adam nicht wirklich aufgeklärt wird. Es hätte mich schon interessiert, was mit ihm los war. Irgendwie dachte ich, es wäre noch wichtig. Deacon sieht aus wie ein Superheld, das war auf der einen Seite amüsant, manchmal übertrieben, doch ich habe es geliebt, weil ich halt auch ein Comic Fan bin und damit groß geworden bin. Inzwischen ist es meine ganze Familie und ich konnte mir Deacon sofort lebhaft vorstellen. Faith habe ich geliebt in ihrer mentalen Stärke und konnte ihren Schmerz total gut verstehen, vor allem am Ende. Eine absolut starke Heldin. Das Knistern zwischen Faith und Deacon war schön dargestellt. Des Sex, war mir etwas zu mhm, wie soll ich es sagen, plastisch? Also nicht so romantisch gemacht, sondern wenn ich es mir in der Übersetzung vorstelle, doch ziemlich direkt. Das hat mich ehrlich gesagt ein bisschen gestört.   Alles in allem sind die Stunden im Flug vergangen und ich habe diese Woche viel mehr geschafft als gedacht. Ich höre mir jetzt das nächste Buch in der Reihe an.  

    Mehr
  • Dornenmädchen

    Dornenmädchen

    Prinzesschn

    28. September 2017 um 09:54

    Gnadenlos gejagt von einem Stalker, flieht die junge Psychotherapeutin Faith in das leerstehende Haus ihrer Familie in Cincinnati. Hier will sie einen Neuanfang wagen – doch ihre vermeintliche Zufluchtsstätte entpuppt sich als Ort des Schreckens. Im Keller der Villa werden Leichen gefunden, und Faith gerät ins Visier der Ermittler. Auch FBI-Agent Deacon Novak kann sie als Täterin nicht ausschließen, doch gleichzeitig fasziniert ihn die hübsche Zeugin. Gemeinsam betreten sie einen düsteren Pfad, der weit in Faith‘ Vergangenheit und auf die Spuren eines eiskalten Psychopathen und Killers führt.Obwohl man gleich zu Beginn mit vielen Geschehnissen & Informationen überhäuft wird, kommt die Geschichte nur langsam in Schwung. Faith hat sowohl privat als auch geschäftlich bereits Einiges durchgemacht. Ihre Familie scheint ein  Die Liebesgeschichte zwischen Deacon und Faith war an sich eine schöne Idee, jedoch rückte sie für meinen Geschmack ein bisschen zu sehr in den Vordergrund.

    Mehr
  • Abgründe der Vergangenheit....

    Dornenmädchen

    Isy2611

    18. September 2017 um 14:03

    Faith flüchtet - vor ihrem alten Leben, dem Stalker und der Schneise der Gewalt, die ihr folgt. Sie ändert ihren Namen und macht sich auf dem Weg zu dem Haus, welches sie gerade erst geerbt hat. Doch kaum kommt sie dort an, erlebt sie (wieder einmal), was Psychopathen anrichten können. Wie sich nämlich herausstellt, ist der Keller ihres "neuen" Hauses eine Folterkammer. Und Faith steht nicht nur unter Verdacht, sondern auch im Fadenkreuz eines Killers.Die Handlung an sich fand ich sehr spannend! Die Charaktere sind für meinen Geschmack etwas überzeichnet, aber ihre Hintergrundgeschichten haben mich dennoch gefesselt. Das Buch ist schon recht dick, und die ein oder andere Stelle war unnötig ausführlich. Was mich jedoch viel mehr gestört hat, waren Unstimmigkeiten im Plot. Das sollte einfach nicht passieren.Ein guter Thriller, leider jedoch mit Abstrichen.

    Mehr
  • Ein wahrliches Albtraum-Haus

    Dornenmädchen

    sollhaben

    28. February 2017 um 13:45

    Faith flieht regelrecht aus Miami. Sie flieht vor einem gefährlichen Stalker, der sie bereits seit Jahren verfolgt. Sie ändern ihren Namen und kehrt in ihre Heimatstadt zurück, um dort ihr Erbe anzutreten. Auf dem Weg zum geerbten Haus fährt sie fast eine junge Frau nieder. Im Versuch mit dem Auto auszuweichen, wickelt sie es um einen Baum und kommt ohne größere Verletzungen davon. Sie macht sich sofort auf, um das Mädchen zu suchen und bemerkt schnell, dass dieses schwer verletzt ist. Jedoch nicht durch den beinahe Unfall sondern ihr wurden tiefe Schnittwunden zugefügt. Sie ruft die Polizei und damit Deacon Novak auf den Plan. Ein Mann, der sofort ins Auge sticht. Damit wird eine Welle von Ereignissen los getreten, die Faith in den Mittelpunkt der Ermittlungen katapultiert.  Wie hat es mir gefallen? Ich hatte vergessen, wie verworren die Geschichten von Karen Rose sein können.  Die Story nimmt dieses Mal eher langsam Fahrt auf, obwohl recht viel gleich von Beginn an geschieht. Das liegt vor allem an der Vorgeschichte von Faith, die erst mal erzählt und erklärt werden muss. Ihre Familie erscheint extrem verkorkst und auch ihre Arbeit als Therapeutin hat ihr nicht immer gute Freunde gemacht. Sie wurde schon einige Male angegriffen und überlebte oft nur durch pures Glück.  Als sie auf Deacon Novak und sein Team trifft, ist sie extrem abgeklärt und weiß, dass sie sich nur auf sich selbst verlassen kann. Deacon geht ihr aber recht schnell unter die Haut. Er stellt sich in entscheidenden Augenblicken vor sie und glaubt ihre konfuse Vergangenheit.  Deacon ist es gewohnt im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu stehen. Nicht nur sein ungewöhnliches Aussehen sondern auch seine Ermittlerarbeit bringt ihn in den Focus der Medien. Seine Erfolge als Ermittler sind bereits legendär.  Mit Fortgang der Geschichte passiert so viel und erst nach und nach werden weitere Geheimnisse gelüftet. Wobei ich sagen muss, die Autorin streut kleine dezente Hinweise, also lest auch zwischen den Zeilen.  Anfangs hatte ich noch Probleme mit den Abschnitten aus der Sicht des Täters, irgendwie war mir das zuviel. Das nimmt zwar nicht ab, aber es ist extrem passend, da wir als Leser manchmal ein wenig mehr wissen, als die Ermittler. Dafür dass das Buch knapp 900 Seiten hat, waren diese sehr schnell gelesen. Es war spannend, wenn ich aber nicht wirklich verstanden habe, warum Faith ihren Namen ändert und dann doch zu ihren Wurzeln zurück kehrt. Jeder der ihren Lebenslauf kennt, könnte vermuten wohin sie gehen wird. Das hat mich zwar gestört, aber nicht davon abgehalten weiter zu lesen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Dornenmädchen" von Karen Rose

    Dornenmädchen

    AberRush

    Wir haben beschlossen in der  INSIDER-Voting-Challenge  zusammen "Dornenmädchen" von Karen Rose zu lesen. Wir beginnen am  01.02.2017   Das Buch sollte bis zum 28.02.2017 beendet und rezensiert werden. Rezensieren ist keine Pflicht für die Leserunde, aber für die Challenge notwenig um Lose zu bekommen. Deshalb, alles kann, nix muss. Jeder liest mit seinem eigenen Leseexemplar, es gibt kein Buch zu gewinnen. Es kann natürlich jeder mitmachen, der Lust dazu hat, auch wenn er nicht bei der Challenge angemeldet ist. Wer das Buch zu Hause hat und es endlich mal lesen möchte, ist hier genau richtig und somit herzlich eingeladen. Wer andere Vorstellungen zur Einteilung der Leseabschnitte hat, kann gern Verbesserungsvorschläge geben. Ich wünsche uns viel Spaß.

    Mehr
    • 28
  • Spannung + Erotik = Karen Rose

    Dornenmädchen

    Kirschbluetensommer

    25. February 2017 um 14:31

    Faith hat mit einem Stalker zu kämpfen, der bereits schon mehrere Mordversuche auf sie unternommen hat. Daher zieht sie nach Cincinnati. Eigentlich will sie in das Haus ihrer Familie ziehen, das sie geerbt hat, doch dann überschlagen sich die Ereignisse und ihre Vergangenheit holt sie ein... Karen Rose steht für Spannung, Schnelligkeit, Brutalität und Erotik. Und das beweist sie einmal mehr in diesem Roman. Auf fast 900 Seiten entfaltet sie eine Geschichte, die es in sich hat. Auch wenn der Roman im vorletzten Drittel teilweise etwas schwächelt und durchaus gekürzt hätte werden können, so war das Buch dennoch sehr spannend und mit einigen unerwarteten Wendungen gespickt. Genervt haben mich nur etwas die zahlreichen Sexszenen in diesem Buch. Anscheinend sind nun Karen Roses Bücher nicht nur umfangreicher als früher, sondern enthalten auch noch gefühlt doppelt und dreifach so viel Erotik wie früher. Das hat mir teilweise die Spannung leider genommen - besonders ab der Hälfte des Buches. Einige Sexszenen weniger hätten dem Buch meiner Meinung nach nicht geschadet. Interessant war für mich, wie sie STück für Stück Faiths Geschichte enthüllt. So taucht man als Leser immer mehr in eine tragische Familiengeschichte hinein, die immer wieder gut für Überraschungen ist. Darin liegt meiner Ansicht nach auch die Stärke dieser neuen Reihe von Karen Rose. Wer auf der Suche nach einem spannenden Psychothriller ist, der es in sich hat, dem kann ich diesen Roman nur empfehlen.

    Mehr
  • Vielschichtiger Thriller

    Dornenmädchen

    Smberge

    20. February 2017 um 09:21

    Inhalt: Faith ist auf der Flucht vor einem Stalker, der schon mehrere Versuche unternommen hat, sie zu töten. Sie hat das Haus ihrer Großmutter geerbt und zieht daher von Miami nach Ohio, um das geerbte Haus zu beziehen. Sie verbindet schlechte Erinnerungen mit dem Haus, aber sie sieht auch eine Chance für einen Neuanfang. Einige Tage nach ihrer Ankunft läuft ihr auf einer Landstraße ein junges Mädchen vors Auto, sie kann es grade noch vermeiden, dass das Mädchen verletzt wird. Bei die daraufhin beginnenden Ermittlungen stellt sich heraus, dass das Mädchen in dem Haus der Großmutter gefangen und mißhandelt wurde. Zunächst steht Faith selber unter Verdacht, an den Ereignissen beteiligt zu sein, doch der ermittelnde Detective Decan Novak schenkt ihren Berichten glauben und beide machen sich gemeinsam an die Aufklärung der Hintergründe. Meine Meinung:  Dieses Buch war mein erster Thriller von Karen Rose und ich muß sagen ich war zunächst von der Seitenzahl etwas erschlagen, beinahe 900 Seiten ist schon ein Wort. Die Geschichte hat mich aber gefangen genommen, so dass die Seiten nur so geflogen sind. Die Handlung ist immer spannend und hat keine Längen. Wir erleben die Ereignisse aus 3 Perspektiven, aus der Sicht von Faith, den Täter und eines der Opfer. So haben wir als Leser immer einen kleinen Wissensvorsprung vor den Personen in den einzelnen Abschnitten und das hat bei mir die Spannung entwickelt. Die Geschichte ist gut konstruiert, nimmt immer wieder interessante Wendungen und auch das Private der Hauptpersonen kommt nicht zu kurz. Es ist zwar fraglich, ob die Liebesbeziehung zwischen Faith und Decan in der Ausprägung notwendig gewesen ist, aber mir ist der persönliche Aspekt der Hauptpersonen in einem Thriller immer sehr wichtig. Leider war der Thriller sehr blutgetränkt, denn der Täter hinterlässt in der Gegenwart etliche Opfer und die Zahl seiner Opfer in der Vergangenheit ist erschreckend. Ich habe irgendwann aufgehört zu zählen, aber wir werde hier mit weit mehr als 20 Leichen konfrontiert. Eiskalt werden die Menschen hier getötet, also nichts für schwache Nerven. Sehr gut hingegen hat mir der psychologische Hintergrund gefallen. Warum handeln die Menschen so, wie sie es tun? Auch Faith leidet sein Jahren unter einer alten Geschichte, die sich in diesem Haus abgespielt hat. Auch das wird sehr spannend aufgearbeitet. Insgesamt ein sehr vielschichtiger Thriller, der trotz der wirklich hohen Seitenzahl nicht langweilig wird. Daher gibt es von mir 5 Stern.

    Mehr
    • 2
  • 900 Seiten die mich nicht mehr losgelassen haben!

    Dornenmädchen

    anna1911

    13. January 2017 um 18:36

    Nach mehreren Mordanschlägen auf ihr Leben flieht die Psychotherapeutin Faith aus Miami nach Cincinnati und will in das Haus ihrer verstorbenen Großmutter ziehen. Sie hat ihr altes Ich hinter sich gelassen, sich einen neuen Nachnamen zugelegt und will nun in Cincinnati neu anfangen. Doch schon nach einem Tag läuft alles aus dem Ruder. Im Keller des Hauses werden Leichen gefunden und ihr Leben ist weiterhin von jemandem bedroht, selbst die Polizei verdächtig sie, außer FBI-Agent Deacon Novak, der sofort weiß das mehr dahinter steckt als es den Anschein hat. Zuerst einmal muss ich sagen, dass dieses Buch der absolute Hammer war. Ich habe schon lange kein so langes Buch mehr gelesen, dass mich trotz der Länge die ganze Zeit über fesseln konnte:)Das Buch wird aus mehreren verschiedenen Sichten geschrieben, was ich sehr angenehm fand. Die Hauptprotagonisten sind trotzdem Faith und Deacon, welche ich beide sehr sympathische, gut ausgearbeitet und tiefgründig fand. Die Spannung hat sich konstant gehalten und ich habe die ganze Zeit mitgefiebert, auch wenn es zwischendurch manchmal ein wenig kompliziert war den Überblick zu behalten. Was es aber eigentlich nur noch spannender gemacht hat. Alles in allem war es ein grandioser, spannender Reihenauftakt, den Karen Rose hier geschaffen hat. Ich freue mich schon auf weitere Bücher von ihr. 

    Mehr
  • Ein typischer Karen Rose-Thriller

    Dornenmädchen

    rokat

    10. January 2017 um 08:05

    Schon mehrfach ist die Psychotherapeutin Faith nur knapp einem Mordanschlag entgangen, ausgeführt von einem Stalker. Da kommt es ihr gelegen, dass ihr ihre Grossmutter in Cincinnati die alte Villa ihrer Familie vererbt. Sie bricht alle Brücken ab, legt sich einen neuen Nachnamen zu und reist nach Cincinnati. Doch hier erwarten sie düstere Kindheitserinnerungen, und als im Keller der Villa mehrere Leichen gefunden werden, gerät Faith auch ins Visier des FBI-Agenten Deacon Novak. Doch dann wird schnell klar: auch hier ist Faith nicht sicher vor ihrem Stalker. Doch dann stellt sich plötzlich die Frage: Wer steckt wirklich hinter all dem? Schaffen es Deacon und Faith, den Täter zu finden, bevor noch weitere Menschen sterben? Dafür muss Faith tief in den Familiengeheimnissen graben.. Karen Rose ist seit Jahren eine meiner Lieblings-Thrillerautorinnen. Zwar laufen ihre Bücher immer etwas nach demselben Schema ab, aber durch ihren Schreibstil schafft sie es, auch bei einem 900 Seiten schweren Buch niemals irgendwelche Langeweile aufkommen zu lassen, und die Figuren so zu zeichnen, dass man richtiggehend mitfiebert. Darum kann ich die Finger einfach nicht von ihrem Büchern lassen. Auch „Dornenmädchen“ hat mich nicht enttäuscht. Von der ersten Seite an zieht die düstere Stimmung der Villa den Leser in den Bann. Da immer wieder auch die Sicht des Täters beschrieben wird, und der Leser daher etwas mehr weiss als die Ermittler – aber eben auch nicht die Lösung selbst – rätselt man umso mehr mit. Die Spannung steigt immer mehr an, und das Ende gipfelt in einem gewaltigen Showdown mit doch eher überraschender Auflösung. Faith ist sehr sympathisch, wenn auch etwas naiv, während Deacon eine echte Naturgewalt ist. Es passiert mir selten, aber es fiel mir echt schwer, ihn mir anhand der Beschreibung vorzustellen  Müsste ich einen Kritikpunkt suchen, wäre es die oben erwähnte Schema-Abhandlung, die jedes von Karen Rose‘ Büchern durchläuft. Andererseits – warum etwas ändern, wenn es doch so gut rauskommt? Von mir bekommt das Buch 5 Sterne.  

    Mehr
  • Der Krimi ist okay, aber die kitschigen Liebesszenen stören doch sehr

    Dornenmädchen

    Bonbosai

    27. December 2016 um 14:09

    KlappentextEin Thriller mit Gänsehaut-Garantie rund um eine junge Frau, die von einem Alptraum in den nächsten gerät! Der SPIEGEL-Bestseller „Dornenmädchen“ ist der Auftakt einer neuen Serie aus der Feder der amerikanischen Autorin Karen Rose, die seit Jahren mit ihren Thrillern (wie „Todesstoß“, „Todeskleid“ und „Todesherz“) große Erfolge feiert. Gnadenlos gejagt von einem Stalker, flieht die junge Psychotherapeutin Faith in das leerstehende Haus ihrer Familie in Cincinnati. Hier will sie einen Neuanfang wagen – doch ihre vermeintliche Zufluchtsstätte entpuppt sich als Ort des Schreckens. Im Keller der Villa werden Leichen gefunden, und Faith gerät ins Visier der Ermittler. Auch FBI-Agent Deacon Novak kann sie als Täterin nicht ausschließen, doch gleichzeitig fasziniert ihn die hübsche Zeugin. Gemeinsam betreten sie einen düsteren Pfad, der weit in Faith‘ Vergangenheit und auf die Spuren eines eiskalten Psychopathen und Killers führt. Meine BeschreibungIch kann nicht behaupten, dass mich "Dornenmädchen" völlig gelangweilt hätte, aber der Knaller war es auch nicht. Faszinierend fand ich, wie sich nach und nach die Vergangenheit von Faiths Familie zu einem klaren Bild vervollständigte, und für den Leser deutlich wurde, warum sie das alles verdrängt hat. Die Handlung an sich ist gut durchdacht und Karen Rose hat außergewöhnliche Charaktere geschaffen. Faith ist eine sympathische Protagonistin, deren Angst und Panik vor ihrem Stalker man geradezu spüren kann. Begeistert war ich von Deacon Novak, der in meinen Augen einen außergewöhnlichen Ermittler darstellt. Ein Handlungsstrang berichtet zwischendurch aus der Sicht des Täters, was jedesmal sehr spannend war. Gut gefallen haben mir auch die Nebencharaktere, z.B. Corinne, die unerbittlich um ihr Leben und das eines kleinen Mädchen kämpft. Die Geschichte um das kleine Mädchen Roza, die mit ihren 11 Jahren nur Leid und Gewalt kennen gelernt hat, nicht aber die Außenwelt, weil sie ihr ganzes Leben in einem Keller verbringen musste das waren schon spannende Seiten. Was mir nicht gefiel, dass sich in dem Thriller auch noch eine Liebesgeschichte abspielt, die das kitschige Klischee eines Großenromans hat. Dass dem sonst überaus sympatischen Detektive bei der Befragung der Zeugin die Hose schwillt ist sowas von daneben dass war ich fast geneigt war das Buch auf die Seite zu legen. Für mein Gefühl ist diese Liebesgeschichte im Krimi ein bisschen zu viel "American Kitsch". Ich persönlich fand die ganzen Sexszenen, die zwischendurch immer wieder sehr detailliert und häufig beschrieben wurden, für einem Thriller total überflüssig und nervig. Entweder waren die drei Büchern der Daniel Vartanian Reihe (Todesschrei, Todesbräute, Todesspiele) beser, oder mir ist das damals nicht so aufgefallen, denn sicherlich werde ich immer kritischer, je mehr ich lese. Dafür hab ich in den letzten Jahren zu gute Krimis gelesen. Bei "Eiskalt ist die Zärtlichkeit" war ich auch schon der Meinung "insgesamt zu viel Liebesroman und Liebesgeplänkel und zu wenig Krimi." Was sich in diesem Buch er noch mal steigerte. Man hätte dieses 895 Seiten lange Buch gut um 300 Seiten kürzen können, auf denen nichts wichtiges stand. Der Krimi ohne Liebesgeplänkel wäre ein wirklich spannender Thriller gewesen. Mein Lesevergnügen wurde leider durch die lächerliche und kitschige Liebesgeschichte zwischen Faith und Agent Novak extrem eingeschränkt Fazit:Die Story an sich ist super, gefiel mir sehr gut, die Protagonisten ebenfalls, auch der Schreibstil ist okay. Aber die schwülstigen Beschreibungen emotionaler Schwankungen und erotischer Gefühle der Figuren ist schon fast peinlich. Dennoch werde ich den zweiten Band "Dornenkleid" (nach einer Pause) noch lesen, weil halt der Plot an sich gut war.  

    Mehr
    • 3
  • Dornenmädchen. Karen Rose (1.1)

    Dornenmädchen

    miissbuch

    16. November 2016 um 19:18

    Titel: Dornenmädchen Autor: Karen Rose Seiten: 896 Verlag: Knaur Handlungsort: MT Carmel, Ohio, USA Cincinnati, Ohio, USA Miami, Florida, USA Erstveröffentlichung: 01. Oktober 2015 Faith, eine junge Frau die von Miami nach Ohio kommt um einem Stalker zu entfliehen und sich ihrem 23 Jahre alten Albtraum zu stellen. Sie hat das Haus ihrer Großmutter geerbt, dass sie nach einem schrecklichen Ereignis vor 23 Jahren nicht mehr betreten hat. Doch die Angst erneut das Opfer von ihrem Stalker zu werden ist stärker, als die Angst vor dem Haus. Doch auf dem Weg dorthin sammelt sie ein Mädchen auf, das entführt und in ihrem Haus gefangen gehalten wurde. Schnell steht Faith Corcoran, früher Dr. Faith Frye, unter Verdacht an den Misshandlungen beteiligt zu sein. Doch der Ermittler Decan Novak glaubt an die Unschuld von Faith und gemeinsam mit Novaks Team versuchen sie den Täter zu fassen, der mehr als nur für die Entführungen verantwortlich ist. Es ist eigentlich ein typischer Karen Rose Thriller, ein Mann und eine Frau eine/r von beiden ist in einer Notlage, die/der andere hilft. Das Rezept für ihre Thriller ist einfach, aber wirksam. Mich ziehen die Bücher immer wieder total schnell in den Bann und da sind auch fast 900 Seiten keine Schwierigkeit. Der Schreibstil ist total lebendig und gut zu verstehen. Von Orten hat man gute Bilder im Kopf ebenso von Personen. Besonders gelungen finde ich die Kapitel, die aus Sicht des Täters geschrieben sind. Man hat immer eine Ahnung, wer der Täter ist, gerade durch falsche Hinweise und wird am Ende doch noch überrascht. Rose hat die Eigenschaft, eine Harmonie zwischen Ermittlungsarbeit, Privatleben der Ermittler und Erotik zu schaffen. Besonders schön finde ich es immer wieder, wenn man bekannte Personen „wiedertrifft“. Man hat einfach eine Ahnung um das Leben der Nebencharaktere und gerade das ist glaube ich ein großer Pluspunkt. Ich fühle mich als Leserin immer, als wenn ich Teil der Geschichte wäre, als wenn ich alle Charaktere schon seit Jahren persönlich kenne und ich das Bedürfnis habe, die Charaktere selbst aufzubauen und in die Handlung einzugreifen. Des Weiteren finde ich das Cover sehr ansprechend. Es ist zwar doch recht einfach gehalten, aber ich finde, dass es ein Cover ist, das sich gut auf weitere Teile der Reihe ausweiten lassen kann. So entsteht auch im Regal das Gefühl der Zugehörigkeit. Die Kapitel sind zwar recht lang, aber immer wieder durch einzelne Abschnitte unterbrochen, sodass sie einem nicht so lang vor kommen. Ich muss gestehen, dass ich keine Ahnung habe, was die Kapiteleinteilung bedeutet, da ich einfach so in die Geschichte vertieft bin, dass ich manchmal sogar gar nicht mehr weiß, bei welcher Zeit geschweige denn bei welchem Tag ich bin :-D Aber das ist ja eigentlich nur ein gutes Zeichen, dann ich muss unbedingt immer sofort wissen, wie es weiter geht. Ich muss ehrlich gestehen, dass es für mich ein totaler Schock war, als ich das Buch aufgeschlagen habe und gesehen habe, dass es 900 Seiten sind, aber irgendwie war es trotzdem kaum langatmig. So bei Seite 750 ca. dachte ich, was soll denn jetzt noch alles passieren, da hätte man das Ende evtl. etwas kürzen können. Aber alles in Allem ein wirklich gelungenes Buch, dass auf jeden Fall Lust auf Dornenkleid macht. 5 Sterne für dieses Werk

    Mehr
  • Dornenmädchen - Brutal und erotisch

    Dornenmädchen

    Ay73

    23. September 2016 um 10:27

    Faith, eine junge Psychologin auf der Flucht von Miami nach Ohio. Faith behandelt und berät Misshandlungsopfer aber auch Täter. Einer von ihnen setzt so sehr zu, dass sie gezwungen wird, Miami zu verlassen und auch ihre Identität zu ändern. Combs, ein Sexualstraftäter kleiner Mädchen verfolgt Faith und will sie umbringen. Da Faith das alte Haus ihrer Großmutter geerbt hat, flieht sie nach Ohio, nimmt den Mädchennamen ihrer Großmutter an und will versuchen ein neues Leben zu beginnen, obwohl das Haus schlimmer Erinnerungen in ihr wecken. Als sie abends im Auto fährt, passiert was ganz schreckliches: ein nacktes Mädchen ist auf der Straße.. Faith versucht ihr auszuweichen und stürzt in eine Böschung.. aber sie ist stark. Sie klettert hinauf, legt ihren Mantel um das nackte Mädchen, ruft die Polizei und bewacht sie mit ihrer Waffe. Dann kommt (endlich) Agent Deacon Novak.. uuhhh.. den kennen wir ja aus den beiden Bänden, vor allem Todesschuss. Weiße Haare, groß, zweifarbige Augen, Sonnenbrille und dieser lange Ledermantel. Faith kann kaum die Augen von ihm abwenden. Als sie dann ungefähr erahnen dass das Mädchen geflohen ist, fangen sie an zu recherchieren und finden das Haus von Faith ganz in der Nähe.. und Hoppla... es werden Leichen aus dem Boden in gläsernen Särgen gefunden. Aber der Täter kennt Faith, er will sie töten damit sein Geheimnis nicht an die Öffentlichkeit kommt. Deacon und Scarlett ermitteln auf Hochtouren. Es wird weiterversucht, Faith zu töten und so gerät sie in den Fokus der Ermittlungen. ist sie involviert?? Warum sind in ihrem Haus so viele Leichen. Und dann, (war ja klar) kommen sich Faith und Deacon näher.. und das wird richtig prickelnd... Aber die Ermittlungen laufen weiter und es wird spannend.. bis zum Schluss. Karen Rose hat eine neue Trilogie angefangen... die Ohio Version. Es sind Bekannte (auch wenn ganz kurz) aus der Baltimore Reihe dabei und wir dürfen darauf hoffen, dass Scarlett (Deacons Parnterin) im nächsten Buch mehr Aufmerksamkeit bekommt... Ich bin schon sehr gespannt. Auf jeden Fall lesenswert...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks