Karen Rose Dornenmädchen

(173)

Lovelybooks Bewertung

  • 181 Bibliotheken
  • 14 Follower
  • 10 Leser
  • 58 Rezensionen
(93)
(55)
(17)
(5)
(3)

Inhaltsangabe zu „Dornenmädchen“ von Karen Rose

Ein Thriller mit Gänsehaut-Garantie rund um eine junge Frau, die von einem Alptraum in den nächsten gerät! Der SPIEGEL-Bestseller „Dornenmädchen“ ist der Auftakt einer neuen Serie aus der Feder der amerikanischen Autorin Karen Rose, die seit Jahren mit ihren Thrillern (wie „Todesstoß“, „Todeskleid“ und „Todesherz“) große Erfolge feiert. Gnadenlos gejagt von einem Stalker, flieht die junge Psychotherapeutin Faith in das leerstehende Haus ihrer Familie in Cincinnati. Hier will sie einen Neuanfang wagen – doch ihre vermeintliche Zufluchtsstätte entpuppt sich als Ort des Schreckens. Im Keller der Villa werden Leichen gefunden, und Faith gerät ins Visier der Ermittler. Auch FBI-Agent Deacon Novak kann sie als Täterin nicht ausschließen, doch gleichzeitig fasziniert ihn die hübsche Zeugin. Gemeinsam betreten sie einen düsteren Pfad, der weit in Faith‘ Vergangenheit und auf die Spuren eines eiskalten Psychopathen und Killers führt.

Mega...mega spannend! Ich bin gespannt auf die weiteren Bücher dieser Serie...

— Antika18
Antika18

Sehr komplexer und fesselnder Thriller! Karen Rose in Hochform!

— Fanti2412
Fanti2412

Auch beim zweiten mal ist das Buch immer noch sehr spannend.

— myBooks76
myBooks76

Spannend und mitreißend

— Zara89
Zara89

spannende Reihe

— CorneliaP
CorneliaP

Spannend, verwirrend und verworren. Ein typischer Karen Rose .. inklusive schillerndem Helden!

— sollhaben
sollhaben

Spannend, rasant, romantisch, erotisch - ein echter Karen-Rose-Thriller eben!

— Kirschbluetensommer
Kirschbluetensommer

Vielschichtiger Thriller, der trotz der hohen Seitenzahl nicht langweilig wird.

— Smberge
Smberge

Super!

— ErbsenundKarotten
ErbsenundKarotten

Einfach nur ...Genial !

— KatiKeks
KatiKeks

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Bestimmung des Bösen

ZU biologisch. Wer sich nicht insbesondere dafür interessiert, wird oft zähen Texten ausgesetzt, die sich eingehend damit befassen. Schade.

Jewego

Die Fährte des Wolfes

Das Autorenduo hat einen starken Thriller geschaffen, der durch seinen speziellen Protagonisten und die tiefgehende Thematik auflebt.

Haliax

Finster ist die Nacht

Ein kaltblütiger Mord in Montana - Nichts für schwache Nerven!

mannomania

Spectrum

Rasante Ereignisse, schonungslose Brutalität und ein Sonderling im Mittelpunkt. Faszinierend.

DonnaVivi

Und niemand soll dich finden

Eine Thriller-Legende und ihr neuer Roman...

KristinSchoellkopf

Lost in Fuseta

ein spannendes, schönes und ungewöhnliches Buch

thesmallnoble

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein wahrliches Albtraum-Haus

    Dornenmädchen
    sollhaben

    sollhaben

    28. February 2017 um 13:45

    Faith flieht regelrecht aus Miami. Sie flieht vor einem gefährlichen Stalker, der sie bereits seit Jahren verfolgt. Sie ändern ihren Namen und kehrt in ihre Heimatstadt zurück, um dort ihr Erbe anzutreten. Auf dem Weg zum geerbten Haus fährt sie fast eine junge Frau nieder. Im Versuch mit dem Auto auszuweichen, wickelt sie es um einen Baum und kommt ohne größere Verletzungen davon. Sie macht sich sofort auf, um das Mädchen zu suchen und bemerkt schnell, dass dieses schwer verletzt ist. Jedoch nicht durch den beinahe Unfall sondern ihr wurden tiefe Schnittwunden zugefügt. Sie ruft die Polizei und damit Deacon Novak auf den Plan. Ein Mann, der sofort ins Auge sticht. Damit wird eine Welle von Ereignissen los getreten, die Faith in den Mittelpunkt der Ermittlungen katapultiert.  Wie hat es mir gefallen? Ich hatte vergessen, wie verworren die Geschichten von Karen Rose sein können.  Die Story nimmt dieses Mal eher langsam Fahrt auf, obwohl recht viel gleich von Beginn an geschieht. Das liegt vor allem an der Vorgeschichte von Faith, die erst mal erzählt und erklärt werden muss. Ihre Familie erscheint extrem verkorkst und auch ihre Arbeit als Therapeutin hat ihr nicht immer gute Freunde gemacht. Sie wurde schon einige Male angegriffen und überlebte oft nur durch pures Glück.  Als sie auf Deacon Novak und sein Team trifft, ist sie extrem abgeklärt und weiß, dass sie sich nur auf sich selbst verlassen kann. Deacon geht ihr aber recht schnell unter die Haut. Er stellt sich in entscheidenden Augenblicken vor sie und glaubt ihre konfuse Vergangenheit.  Deacon ist es gewohnt im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu stehen. Nicht nur sein ungewöhnliches Aussehen sondern auch seine Ermittlerarbeit bringt ihn in den Focus der Medien. Seine Erfolge als Ermittler sind bereits legendär.  Mit Fortgang der Geschichte passiert so viel und erst nach und nach werden weitere Geheimnisse gelüftet. Wobei ich sagen muss, die Autorin streut kleine dezente Hinweise, also lest auch zwischen den Zeilen.  Anfangs hatte ich noch Probleme mit den Abschnitten aus der Sicht des Täters, irgendwie war mir das zuviel. Das nimmt zwar nicht ab, aber es ist extrem passend, da wir als Leser manchmal ein wenig mehr wissen, als die Ermittler. Dafür dass das Buch knapp 900 Seiten hat, waren diese sehr schnell gelesen. Es war spannend, wenn ich aber nicht wirklich verstanden habe, warum Faith ihren Namen ändert und dann doch zu ihren Wurzeln zurück kehrt. Jeder der ihren Lebenslauf kennt, könnte vermuten wohin sie gehen wird. Das hat mich zwar gestört, aber nicht davon abgehalten weiter zu lesen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Dornenmädchen" von Karen Rose

    Dornenmädchen
    AberRush

    AberRush

    Wir haben beschlossen in der  INSIDER-Voting-Challenge  zusammen "Dornenmädchen" von Karen Rose zu lesen. Wir beginnen am  01.02.2017   Das Buch sollte bis zum 28.02.2017 beendet und rezensiert werden. Rezensieren ist keine Pflicht für die Leserunde, aber für die Challenge notwenig um Lose zu bekommen. Deshalb, alles kann, nix muss. Jeder liest mit seinem eigenen Leseexemplar, es gibt kein Buch zu gewinnen. Es kann natürlich jeder mitmachen, der Lust dazu hat, auch wenn er nicht bei der Challenge angemeldet ist. Wer das Buch zu Hause hat und es endlich mal lesen möchte, ist hier genau richtig und somit herzlich eingeladen. Wer andere Vorstellungen zur Einteilung der Leseabschnitte hat, kann gern Verbesserungsvorschläge geben. Ich wünsche uns viel Spaß.

    Mehr
    • 28
  • Spannung + Erotik = Karen Rose

    Dornenmädchen
    Kirschbluetensommer

    Kirschbluetensommer

    25. February 2017 um 14:31

    Faith hat mit einem Stalker zu kämpfen, der bereits schon mehrere Mordversuche auf sie unternommen hat. Daher zieht sie nach Cincinnati. Eigentlich will sie in das Haus ihrer Familie ziehen, das sie geerbt hat, doch dann überschlagen sich die Ereignisse und ihre Vergangenheit holt sie ein... Karen Rose steht für Spannung, Schnelligkeit, Brutalität und Erotik. Und das beweist sie einmal mehr in diesem Roman. Auf fast 900 Seiten entfaltet sie eine Geschichte, die es in sich hat. Auch wenn der Roman im vorletzten Drittel teilweise etwas schwächelt und durchaus gekürzt hätte werden können, so war das Buch dennoch sehr spannend und mit einigen unerwarteten Wendungen gespickt. Genervt haben mich nur etwas die zahlreichen Sexszenen in diesem Buch. Anscheinend sind nun Karen Roses Bücher nicht nur umfangreicher als früher, sondern enthalten auch noch gefühlt doppelt und dreifach so viel Erotik wie früher. Das hat mir teilweise die Spannung leider genommen - besonders ab der Hälfte des Buches. Einige Sexszenen weniger hätten dem Buch meiner Meinung nach nicht geschadet. Interessant war für mich, wie sie STück für Stück Faiths Geschichte enthüllt. So taucht man als Leser immer mehr in eine tragische Familiengeschichte hinein, die immer wieder gut für Überraschungen ist. Darin liegt meiner Ansicht nach auch die Stärke dieser neuen Reihe von Karen Rose. Wer auf der Suche nach einem spannenden Psychothriller ist, der es in sich hat, dem kann ich diesen Roman nur empfehlen.

    Mehr
  • Vielschichtiger Thriller

    Dornenmädchen
    Smberge

    Smberge

    20. February 2017 um 09:21

    Inhalt: Faith ist auf der Flucht vor einem Stalker, der schon mehrere Versuche unternommen hat, sie zu töten. Sie hat das Haus ihrer Großmutter geerbt und zieht daher von Miami nach Ohio, um das geerbte Haus zu beziehen. Sie verbindet schlechte Erinnerungen mit dem Haus, aber sie sieht auch eine Chance für einen Neuanfang. Einige Tage nach ihrer Ankunft läuft ihr auf einer Landstraße ein junges Mädchen vors Auto, sie kann es grade noch vermeiden, dass das Mädchen verletzt wird. Bei die daraufhin beginnenden Ermittlungen stellt sich heraus, dass das Mädchen in dem Haus der Großmutter gefangen und mißhandelt wurde. Zunächst steht Faith selber unter Verdacht, an den Ereignissen beteiligt zu sein, doch der ermittelnde Detective Decan Novak schenkt ihren Berichten glauben und beide machen sich gemeinsam an die Aufklärung der Hintergründe. Meine Meinung:  Dieses Buch war mein erster Thriller von Karen Rose und ich muß sagen ich war zunächst von der Seitenzahl etwas erschlagen, beinahe 900 Seiten ist schon ein Wort. Die Geschichte hat mich aber gefangen genommen, so dass die Seiten nur so geflogen sind. Die Handlung ist immer spannend und hat keine Längen. Wir erleben die Ereignisse aus 3 Perspektiven, aus der Sicht von Faith, den Täter und eines der Opfer. So haben wir als Leser immer einen kleinen Wissensvorsprung vor den Personen in den einzelnen Abschnitten und das hat bei mir die Spannung entwickelt. Die Geschichte ist gut konstruiert, nimmt immer wieder interessante Wendungen und auch das Private der Hauptpersonen kommt nicht zu kurz. Es ist zwar fraglich, ob die Liebesbeziehung zwischen Faith und Decan in der Ausprägung notwendig gewesen ist, aber mir ist der persönliche Aspekt der Hauptpersonen in einem Thriller immer sehr wichtig. Leider war der Thriller sehr blutgetränkt, denn der Täter hinterlässt in der Gegenwart etliche Opfer und die Zahl seiner Opfer in der Vergangenheit ist erschreckend. Ich habe irgendwann aufgehört zu zählen, aber wir werde hier mit weit mehr als 20 Leichen konfrontiert. Eiskalt werden die Menschen hier getötet, also nichts für schwache Nerven. Sehr gut hingegen hat mir der psychologische Hintergrund gefallen. Warum handeln die Menschen so, wie sie es tun? Auch Faith leidet sein Jahren unter einer alten Geschichte, die sich in diesem Haus abgespielt hat. Auch das wird sehr spannend aufgearbeitet. Insgesamt ein sehr vielschichtiger Thriller, der trotz der wirklich hohen Seitenzahl nicht langweilig wird. Daher gibt es von mir 5 Stern.

    Mehr
    • 2
  • 900 Seiten die mich nicht mehr losgelassen haben!

    Dornenmädchen
    anna1911

    anna1911

    13. January 2017 um 18:36

    Nach mehreren Mordanschlägen auf ihr Leben flieht die Psychotherapeutin Faith aus Miami nach Cincinnati und will in das Haus ihrer verstorbenen Großmutter ziehen. Sie hat ihr altes Ich hinter sich gelassen, sich einen neuen Nachnamen zugelegt und will nun in Cincinnati neu anfangen. Doch schon nach einem Tag läuft alles aus dem Ruder. Im Keller des Hauses werden Leichen gefunden und ihr Leben ist weiterhin von jemandem bedroht, selbst die Polizei verdächtig sie, außer FBI-Agent Deacon Novak, der sofort weiß das mehr dahinter steckt als es den Anschein hat. Zuerst einmal muss ich sagen, dass dieses Buch der absolute Hammer war. Ich habe schon lange kein so langes Buch mehr gelesen, dass mich trotz der Länge die ganze Zeit über fesseln konnte:)Das Buch wird aus mehreren verschiedenen Sichten geschrieben, was ich sehr angenehm fand. Die Hauptprotagonisten sind trotzdem Faith und Deacon, welche ich beide sehr sympathische, gut ausgearbeitet und tiefgründig fand. Die Spannung hat sich konstant gehalten und ich habe die ganze Zeit mitgefiebert, auch wenn es zwischendurch manchmal ein wenig kompliziert war den Überblick zu behalten. Was es aber eigentlich nur noch spannender gemacht hat. Alles in allem war es ein grandioser, spannender Reihenauftakt, den Karen Rose hier geschaffen hat. Ich freue mich schon auf weitere Bücher von ihr. 

    Mehr
  • Ein typischer Karen Rose-Thriller

    Dornenmädchen
    rokat

    rokat

    10. January 2017 um 08:05

    Schon mehrfach ist die Psychotherapeutin Faith nur knapp einem Mordanschlag entgangen, ausgeführt von einem Stalker. Da kommt es ihr gelegen, dass ihr ihre Grossmutter in Cincinnati die alte Villa ihrer Familie vererbt. Sie bricht alle Brücken ab, legt sich einen neuen Nachnamen zu und reist nach Cincinnati. Doch hier erwarten sie düstere Kindheitserinnerungen, und als im Keller der Villa mehrere Leichen gefunden werden, gerät Faith auch ins Visier des FBI-Agenten Deacon Novak. Doch dann wird schnell klar: auch hier ist Faith nicht sicher vor ihrem Stalker. Doch dann stellt sich plötzlich die Frage: Wer steckt wirklich hinter all dem? Schaffen es Deacon und Faith, den Täter zu finden, bevor noch weitere Menschen sterben? Dafür muss Faith tief in den Familiengeheimnissen graben.. Karen Rose ist seit Jahren eine meiner Lieblings-Thrillerautorinnen. Zwar laufen ihre Bücher immer etwas nach demselben Schema ab, aber durch ihren Schreibstil schafft sie es, auch bei einem 900 Seiten schweren Buch niemals irgendwelche Langeweile aufkommen zu lassen, und die Figuren so zu zeichnen, dass man richtiggehend mitfiebert. Darum kann ich die Finger einfach nicht von ihrem Büchern lassen. Auch „Dornenmädchen“ hat mich nicht enttäuscht. Von der ersten Seite an zieht die düstere Stimmung der Villa den Leser in den Bann. Da immer wieder auch die Sicht des Täters beschrieben wird, und der Leser daher etwas mehr weiss als die Ermittler – aber eben auch nicht die Lösung selbst – rätselt man umso mehr mit. Die Spannung steigt immer mehr an, und das Ende gipfelt in einem gewaltigen Showdown mit doch eher überraschender Auflösung. Faith ist sehr sympathisch, wenn auch etwas naiv, während Deacon eine echte Naturgewalt ist. Es passiert mir selten, aber es fiel mir echt schwer, ihn mir anhand der Beschreibung vorzustellen  Müsste ich einen Kritikpunkt suchen, wäre es die oben erwähnte Schema-Abhandlung, die jedes von Karen Rose‘ Büchern durchläuft. Andererseits – warum etwas ändern, wenn es doch so gut rauskommt? Von mir bekommt das Buch 5 Sterne.  

    Mehr
  • Der Krimi ist okay, aber die kitschigen Liebesszenen stören doch sehr

    Dornenmädchen
    Bonbosai

    Bonbosai

    27. December 2016 um 14:09

    KlappentextEin Thriller mit Gänsehaut-Garantie rund um eine junge Frau, die von einem Alptraum in den nächsten gerät! Der SPIEGEL-Bestseller „Dornenmädchen“ ist der Auftakt einer neuen Serie aus der Feder der amerikanischen Autorin Karen Rose, die seit Jahren mit ihren Thrillern (wie „Todesstoß“, „Todeskleid“ und „Todesherz“) große Erfolge feiert. Gnadenlos gejagt von einem Stalker, flieht die junge Psychotherapeutin Faith in das leerstehende Haus ihrer Familie in Cincinnati. Hier will sie einen Neuanfang wagen – doch ihre vermeintliche Zufluchtsstätte entpuppt sich als Ort des Schreckens. Im Keller der Villa werden Leichen gefunden, und Faith gerät ins Visier der Ermittler. Auch FBI-Agent Deacon Novak kann sie als Täterin nicht ausschließen, doch gleichzeitig fasziniert ihn die hübsche Zeugin. Gemeinsam betreten sie einen düsteren Pfad, der weit in Faith‘ Vergangenheit und auf die Spuren eines eiskalten Psychopathen und Killers führt. Meine BeschreibungIch kann nicht behaupten, dass mich "Dornenmädchen" völlig gelangweilt hätte, aber der Knaller war es auch nicht. Faszinierend fand ich, wie sich nach und nach die Vergangenheit von Faiths Familie zu einem klaren Bild vervollständigte, und für den Leser deutlich wurde, warum sie das alles verdrängt hat. Die Handlung an sich ist gut durchdacht und Karen Rose hat außergewöhnliche Charaktere geschaffen. Faith ist eine sympathische Protagonistin, deren Angst und Panik vor ihrem Stalker man geradezu spüren kann. Begeistert war ich von Deacon Novak, der in meinen Augen einen außergewöhnlichen Ermittler darstellt. Ein Handlungsstrang berichtet zwischendurch aus der Sicht des Täters, was jedesmal sehr spannend war. Gut gefallen haben mir auch die Nebencharaktere, z.B. Corinne, die unerbittlich um ihr Leben und das eines kleinen Mädchen kämpft. Die Geschichte um das kleine Mädchen Roza, die mit ihren 11 Jahren nur Leid und Gewalt kennen gelernt hat, nicht aber die Außenwelt, weil sie ihr ganzes Leben in einem Keller verbringen musste das waren schon spannende Seiten. Was mir nicht gefiel, dass sich in dem Thriller auch noch eine Liebesgeschichte abspielt, die das kitschige Klischee eines Großenromans hat. Dass dem sonst überaus sympatischen Detektive bei der Befragung der Zeugin die Hose schwillt ist sowas von daneben dass war ich fast geneigt war das Buch auf die Seite zu legen. Für mein Gefühl ist diese Liebesgeschichte im Krimi ein bisschen zu viel "American Kitsch". Ich persönlich fand die ganzen Sexszenen, die zwischendurch immer wieder sehr detailliert und häufig beschrieben wurden, für einem Thriller total überflüssig und nervig. Entweder waren die drei Büchern der Daniel Vartanian Reihe (Todesschrei, Todesbräute, Todesspiele) beser, oder mir ist das damals nicht so aufgefallen, denn sicherlich werde ich immer kritischer, je mehr ich lese. Dafür hab ich in den letzten Jahren zu gute Krimis gelesen. Bei "Eiskalt ist die Zärtlichkeit" war ich auch schon der Meinung "insgesamt zu viel Liebesroman und Liebesgeplänkel und zu wenig Krimi." Was sich in diesem Buch er noch mal steigerte. Man hätte dieses 895 Seiten lange Buch gut um 300 Seiten kürzen können, auf denen nichts wichtiges stand. Der Krimi ohne Liebesgeplänkel wäre ein wirklich spannender Thriller gewesen. Mein Lesevergnügen wurde leider durch die lächerliche und kitschige Liebesgeschichte zwischen Faith und Agent Novak extrem eingeschränkt Fazit:Die Story an sich ist super, gefiel mir sehr gut, die Protagonisten ebenfalls, auch der Schreibstil ist okay. Aber die schwülstigen Beschreibungen emotionaler Schwankungen und erotischer Gefühle der Figuren ist schon fast peinlich. Dennoch werde ich den zweiten Band "Dornenkleid" (nach einer Pause) noch lesen, weil halt der Plot an sich gut war.  

    Mehr
    • 3
  • Dornenmädchen. Karen Rose (1.1)

    Dornenmädchen
    miissbuch

    miissbuch

    16. November 2016 um 19:18

    Titel: Dornenmädchen Autor: Karen Rose Seiten: 896 Verlag: Knaur Handlungsort: MT Carmel, Ohio, USA Cincinnati, Ohio, USA Miami, Florida, USA Erstveröffentlichung: 01. Oktober 2015 Faith, eine junge Frau die von Miami nach Ohio kommt um einem Stalker zu entfliehen und sich ihrem 23 Jahre alten Albtraum zu stellen. Sie hat das Haus ihrer Großmutter geerbt, dass sie nach einem schrecklichen Ereignis vor 23 Jahren nicht mehr betreten hat. Doch die Angst erneut das Opfer von ihrem Stalker zu werden ist stärker, als die Angst vor dem Haus. Doch auf dem Weg dorthin sammelt sie ein Mädchen auf, das entführt und in ihrem Haus gefangen gehalten wurde. Schnell steht Faith Corcoran, früher Dr. Faith Frye, unter Verdacht an den Misshandlungen beteiligt zu sein. Doch der Ermittler Decan Novak glaubt an die Unschuld von Faith und gemeinsam mit Novaks Team versuchen sie den Täter zu fassen, der mehr als nur für die Entführungen verantwortlich ist. Es ist eigentlich ein typischer Karen Rose Thriller, ein Mann und eine Frau eine/r von beiden ist in einer Notlage, die/der andere hilft. Das Rezept für ihre Thriller ist einfach, aber wirksam. Mich ziehen die Bücher immer wieder total schnell in den Bann und da sind auch fast 900 Seiten keine Schwierigkeit. Der Schreibstil ist total lebendig und gut zu verstehen. Von Orten hat man gute Bilder im Kopf ebenso von Personen. Besonders gelungen finde ich die Kapitel, die aus Sicht des Täters geschrieben sind. Man hat immer eine Ahnung, wer der Täter ist, gerade durch falsche Hinweise und wird am Ende doch noch überrascht. Rose hat die Eigenschaft, eine Harmonie zwischen Ermittlungsarbeit, Privatleben der Ermittler und Erotik zu schaffen. Besonders schön finde ich es immer wieder, wenn man bekannte Personen „wiedertrifft“. Man hat einfach eine Ahnung um das Leben der Nebencharaktere und gerade das ist glaube ich ein großer Pluspunkt. Ich fühle mich als Leserin immer, als wenn ich Teil der Geschichte wäre, als wenn ich alle Charaktere schon seit Jahren persönlich kenne und ich das Bedürfnis habe, die Charaktere selbst aufzubauen und in die Handlung einzugreifen. Des Weiteren finde ich das Cover sehr ansprechend. Es ist zwar doch recht einfach gehalten, aber ich finde, dass es ein Cover ist, das sich gut auf weitere Teile der Reihe ausweiten lassen kann. So entsteht auch im Regal das Gefühl der Zugehörigkeit. Die Kapitel sind zwar recht lang, aber immer wieder durch einzelne Abschnitte unterbrochen, sodass sie einem nicht so lang vor kommen. Ich muss gestehen, dass ich keine Ahnung habe, was die Kapiteleinteilung bedeutet, da ich einfach so in die Geschichte vertieft bin, dass ich manchmal sogar gar nicht mehr weiß, bei welcher Zeit geschweige denn bei welchem Tag ich bin :-D Aber das ist ja eigentlich nur ein gutes Zeichen, dann ich muss unbedingt immer sofort wissen, wie es weiter geht. Ich muss ehrlich gestehen, dass es für mich ein totaler Schock war, als ich das Buch aufgeschlagen habe und gesehen habe, dass es 900 Seiten sind, aber irgendwie war es trotzdem kaum langatmig. So bei Seite 750 ca. dachte ich, was soll denn jetzt noch alles passieren, da hätte man das Ende evtl. etwas kürzen können. Aber alles in Allem ein wirklich gelungenes Buch, dass auf jeden Fall Lust auf Dornenkleid macht. 5 Sterne für dieses Werk

    Mehr
  • Dornenmädchen - Brutal und erotisch

    Dornenmädchen
    Ay73

    Ay73

    23. September 2016 um 10:27

    Faith, eine junge Psychologin auf der Flucht von Miami nach Ohio. Faith behandelt und berät Misshandlungsopfer aber auch Täter. Einer von ihnen setzt so sehr zu, dass sie gezwungen wird, Miami zu verlassen und auch ihre Identität zu ändern. Combs, ein Sexualstraftäter kleiner Mädchen verfolgt Faith und will sie umbringen. Da Faith das alte Haus ihrer Großmutter geerbt hat, flieht sie nach Ohio, nimmt den Mädchennamen ihrer Großmutter an und will versuchen ein neues Leben zu beginnen, obwohl das Haus schlimmer Erinnerungen in ihr wecken. Als sie abends im Auto fährt, passiert was ganz schreckliches: ein nacktes Mädchen ist auf der Straße.. Faith versucht ihr auszuweichen und stürzt in eine Böschung.. aber sie ist stark. Sie klettert hinauf, legt ihren Mantel um das nackte Mädchen, ruft die Polizei und bewacht sie mit ihrer Waffe. Dann kommt (endlich) Agent Deacon Novak.. uuhhh.. den kennen wir ja aus den beiden Bänden, vor allem Todesschuss. Weiße Haare, groß, zweifarbige Augen, Sonnenbrille und dieser lange Ledermantel. Faith kann kaum die Augen von ihm abwenden. Als sie dann ungefähr erahnen dass das Mädchen geflohen ist, fangen sie an zu recherchieren und finden das Haus von Faith ganz in der Nähe.. und Hoppla... es werden Leichen aus dem Boden in gläsernen Särgen gefunden. Aber der Täter kennt Faith, er will sie töten damit sein Geheimnis nicht an die Öffentlichkeit kommt. Deacon und Scarlett ermitteln auf Hochtouren. Es wird weiterversucht, Faith zu töten und so gerät sie in den Fokus der Ermittlungen. ist sie involviert?? Warum sind in ihrem Haus so viele Leichen. Und dann, (war ja klar) kommen sich Faith und Deacon näher.. und das wird richtig prickelnd... Aber die Ermittlungen laufen weiter und es wird spannend.. bis zum Schluss. Karen Rose hat eine neue Trilogie angefangen... die Ohio Version. Es sind Bekannte (auch wenn ganz kurz) aus der Baltimore Reihe dabei und wir dürfen darauf hoffen, dass Scarlett (Deacons Parnterin) im nächsten Buch mehr Aufmerksamkeit bekommt... Ich bin schon sehr gespannt. Auf jeden Fall lesenswert...

    Mehr
  • Spannung über gewisse Längen

    Dornenmädchen
    Frauke2202

    Frauke2202

    12. September 2016 um 13:34

    Zum Inhalt Gnadenlos gejagt von einem Stalker, flieht Faith an den Ort, der ihr seit ihrer Kindheit Alpträume bereitet: in das abgeschiedene, leerstehende Herrenhaus ihrer Familie, in dem ihre Mutter vor 23 Jahren Selbstmord beging. Hier will sie unter neuer Identität einen Neuanfang wagen. Doch was sie in dem alten Anwesen erwartet, übertrifft all ihre Ängste. Auf der Zufahrtstraße dorthin taumelt ihr eine schlimm zugerichtete, nackte junge Frau vors Auto. Bei den anschließenden Ermittlungen stößt das FBI unter dem Kellerboden der Villa auf sorgfältig präparierte Frauenleichen. FBI-Agent Deacon Novak zweifelt an Faith‘ Unschuld, doch gleichzeitig fasziniert ihn die hübsche Zeugin. Gemeinsam betreten sie einen düsteren Pfad, der weit in Faith‘ Vergangenheit führt. Das Cover Das Cover ist sehr ansprechend. Interessant sind natürlich die kleinen Feinheiten, die zum Einen auf den Titel des Buches anspielen und zum Anderen natürlich auch zum Namen der Autorin passen. Auch ist die Aufmachung des Namens interessant. Der Name der Autorin steht im Mittelpunkt und rahmt den Titel des Buches ansprechend ein. Zum Schreibstil Trotz der Länge kann man dem Inhalt sehr gut folgen. Die Protagonisten sind angenehm und anschaulich dargestellt. Besonders interessant sind die Daten und Ortsangaben, die jedes Kapitel einleiten und zum Teil unterteilen, so hat man direkt einen guten Überblick und kann dem Geschehen chronologisch folgen. Die mit angegebenen Zeitangaben bauen eine zusätzliche Spannung auf. Meine Meinung Karen Rose hat mit Dornenmädchen einen grandiosen Auftakt zu einer neuen Reihe geschaffen. Wer die Autorin bereits von ihren früheren Werken wie Todeskind oder Todesschuss kennt, wird hier nicht enttäuscht sein. Sie versteht es die Spannung bis zum Schluss aufrecht zu erhalten. Ein eingebauter Plottwist baut zusätzliche Spannung auf. Besonders interessant war für mich auch der Einblick in das Leben der Protagonisten. Dieses Mal dreht es sich nicht nur um Privatdedektive oder FBI Agenten, sondern zum Großteil um eine Psychotherapeutin, was einen anderen Blick auf die Geschehnisse lenkt. Natürlich hat eine Psychotherapeutin einen ganz anderen Einblick und Zugang auf den Fall als ein Polizist oder Agenten. Alles in allem ist es ein sehr gelungenes Werk und bietet Spannung und schlaflose Stunden bis zum Ende.

    Mehr
  • Beste Unterhaltung

    Dornenmädchen
    j125

    j125

    18. August 2016 um 09:52

    Inhalt:Die Sexualtherapeutin Faith wird von einem Stalker verfolgt, der innerhalb eines Monats mehrere Mordanschläge auf sie verübt. Auch über dreißig Anzeigen bei der Polizei schaffen die Bedrohung nicht aus der Welt, weshalb ihr nur die Flucht bleibt. Kaum in ihrer neuen Heimat angekommen, wird sie mit einem grausigen Verbrechen konfrontiert und ihr Leben ist mehr in Gefahr denn je. Zum Glück gibt es da den in jeder Hinsicht außergewöhnlichen Polizisten Deacon Novak, der Faith‘ Leben schützen soll. Meine Meinung:Ich bin ein großer Fan der Autorin, weshalb ich ihre Bücher blind kaufen würde. Zu diesem Buch bin ich allerdings recht spät gekommen, weil ich es – warum auch immer – für ein Jugendbuch gehalten habe und daher nicht so hinterher war. Als ich dann mal kapierte das es einer ihrer üblichen Ladythriller ist, musste ich es gleich lesen. Was kann ich zu den Büchern von Karen Rose großartig sagen? Im Grunde laufen ihre Bücher alle nach einem ähnlichen Schema ab und das ist auch hier wieder der Fall. Wahnsinnig innovatives wird man hier nicht bekommen. Dennoch liebe ich die gelungene Mischung zwischen Thriller und Romantik. Vor allem der Schreibstil der Autorin fesselt mich immer wieder aufs Neue ans Buch, auch wenn die Handlung immer ähnlich verläuft. Man muss einfach noch ein Kapitel lesen. Und noch eins und noch eins. Die Protagonisten haben mir wie immer gut gefallen. Faith ist ein sympathischer Charakter, der sich allerdings wenig von den anderen weiblichen Charakteren hervorheben kann. Deacon Novak hingegen sticht schon allein durch sein äußeres Erscheinungsbild hervor, da er an einem erblichen Gendeffekt leidet. Man erfährt vergleichsweise wenig über seine Vergangenheit, was aber vermutlich daran liegt, dass Faith Geschichte sehr viel Raum einnimmt. Deacons Familie mochte ich sehr gern und ich hoffe, dass vor allem sein Cousin Adam noch in den weiteren Büchern auftauchen wird. Bei ihm ist die eine oder andere Frage offen geblieben. Was mich leider an den letzten Büchern immer gestört hat, ist der deutsche Titel. Die Titel sind sich zum Teil so ähnlich, dass man die Bücher nicht voneinander unterscheiden kann, ganz abgesehen davon, dass sie nicht zum Inhalt passen. Ich kann leider nicht nachvollziehen, wer und warum das Dornenmädchen in diesem Buch sein soll. Der englische Titel „Closer than you think“ ist deutlich passender. Fazit:Karen Rose ist und bleibt meine Ladythriller-Queen.

    Mehr
  • Auf Tuchfühlung mit Karen Rose

    Dornenmädchen
    FrauLehrerin

    FrauLehrerin

    19. June 2016 um 10:43

    Der Thriller sprengte meinen Briefkasten - ein Wälzer von fast 900 Seiten. Doch einmal angefangen zu lesen, ließ es sich nur schwer wieder aufhören. "Dornenmädchen" ist ein spannender Thriller voller Nervenkitzel! Alles beginnt mit Faith' Umzug nach Ohio: Die Therapeutin flüchtet vor einem vorbestraften Sexualtäter, ein ehemaliger Patient, der ihr Leben immer wieder bedroht. Sie ändert ihre Anschrift, ihren Beruf und ihre Identität - doch ihre Vergangenheit holt sie schnell wieder ein. Auf dem Weg zu dem Anwesen ihrer Familie, läuft ihr ein nacktes, schwer verletztes Mädchen vor das Auto. Im Zuge der anschließenden Ermittlungen stößt das FBI auf sorgfältig einbalsamierte Frauenleichen unter dem Kellerboden der Familienvilla. Doch der Täter hat es auch auf Faith abgesehen! Zunächst ist nichts so, wie es scheint. Bis zur letzten Seite bleibt der Thriller abwechslungsreich und spannend! Man fiebert mit, wer denn nun der Täter sein könnte. Dieser Krimi war mein erster Karen Rose - aber sicher nicht der letzte! Achtung, Suchtpotential!

    Mehr
  • Hochspannend und fesselnd

    Dornenmädchen
    Sonne63

    Sonne63

    11. June 2016 um 17:27

    Faith, gejagt von einemStalker und geplagt von Albträumen aus ihrer Kindheit, flieht in das leerstehende Haus ihrer Familie. Doch damit kommt sie ungeahnt vom Regen in die Traufe. Geschehnisse aus der Vergangenheit und Gegenwart liegen jenseits jeglicher Vorstellungskraft. Das rote Cover zieht seinen Blick sofort auf sich. Beim Betrachten fällt sofort auf, dass hier der Buchtitel relativ klein gehalten wurde. Stattdessen wurde der Nachname der Autorin "Rose" überdimensional über nahezu der gesamten Vorderseite des Buches gestaltet. Gleichzeitig wird der Name als eine Art Synonym (Name = Blume) verwendet, indem aus den Buchstaben herauswachsende Blätter eingezeichnet wurden. Im ersten Moment fällt die Zuordnung des Titesl zum Inhalt des Buches schwer, doch vermutlich liegt das in der Absicht der Autorin. Sie möchte ihre Geschichte noch einmal nachwirken lassen. Ich glaube, Dornenmädchen bedeutet hier vereinfacht ausgedrückt, dass Faith dornige Lebensabschnitte durchlebt hat.Karen Rose schreibt in einer verständlichen Sprache und steigt dabei sofort in die spannende Handlung ein. Dabei gelingt es ihr, diese Spannung nahezu über den gesamten Ablauf der Geschichte zu erhalten, was dazu führt, dass der Leser immer weiter lesen möchte und das Buch nicht aus der Hand legen kann. Lediglich einzelne Passagen erscheinen künstlich verlängert, indem die Autorin Geschehnisse doppelt aufzeigt (einmal als Ablauf der Story, ein zweites Mal dadurch, dass Faith und Deacon anderen Personen ihre Erlebnisse schildern). Ansonsten liegt ein sehr stimmiger und umfangreicher Ablauf der Handlung vor, dem man als Leser gut folgen kann und durch ein Ende überrascht wird, mit dem man so nicht gerechnet hat. Es wird sehr deutlich und facettenreich das Bild eines hochgradigen Psychopathen nachgezeichnet, der durchaus so in der Realität existieren könnte. Fazit: Ein absolut lesenswertes, hochgradig spannendes und fesselndes Buch mit eingebauter Liebesgeschichte für Romantiker. Dabei stören auch die einzelnen, sich leicht wiederholenden Passagen nicht wirklich. Für meinen Geschmack hätten es auch etwas weniger Morde getan, doch das ist, wie gesagt, reine Geschmacksache.

    Mehr
  • Ein hochspannender Thriller, der einen in den Lesebann zieht!

    Dornenmädchen
    Gina1627

    Gina1627

    16. May 2016 um 12:02

    Ein Psychopath, der Frauen entführt und verstümmelt, Opfer, die ein gruseliges Schicksal erwartet, Faith, eine Psychotherapeutin auf der Flucht nach mehreren auf sie verübten Mordversuchen und  Deacon, ein ganz spezieller FBI Agent. Was verbindet diese Menschen?   Dornenmädchen ist mein erstes Buch von Karen Rose  und ich bin begeistert. Die Autorin hat einen sehr spannenden, flüssigen und leicht lesbaren Schreibstil. Durch die ständig wechselnden Erzählstränge aus der Sicht und den Empfindungen der verschiedenen Protagonisten, fiebert der Leser immer  wieder auf den Fortlauf der Ereignisse hin.   Unerträglich spannend wird die Situation von Corinne,  Arianna und Roza  in der Hand des Psychopathen erzählt. Gruselig ist es, wenn er von seinen „Sachen“ schwärmt, die kein anderer als er haben und sehen darf.   Faith Schicksal und Erlebnisse lassen einen nicht los und man rätselt, wer sie umbringen möchte und warum.  Immer wieder bringt uns  Karen Rose auf andere Gedankenspiele, indem sie neue Personen mit ins Spiel bringt. Was für ein Geheimnis verbirgt sich in dem von Faith geerbten Haus?   Special Agent Deacon, der in diesem Buch ermittelnde FBI Agent,  liest sich sehr interessant  und das Knistern zwischen ihm und Faith ist eine schöne Abwechslung  bei den ganzen Morden. Filmreif fängt er mit seinem Körper eine für Faith vorgesehene Kugel  ab. Durch seine Ermittlungen bringt er sich selber, seine Teamkollegen und sogar seine eigene Familie mit in Gefahr.   Ein spannender Lesegenuss bis zum Schluss.   Ich bin zu einem Karen Rose Fan geworden! Dornenmädchen ist bestimmt nicht mein letztes Buch, das ich von ihr lese. Ich freue mich schon der Fortsetzung der Trilogie.    

    Mehr
  • 1. Band der Faith-Reihe

    Dornenmädchen
    Kerry

    Kerry

    Noch vor wenigen Wochen war Faith Corcoran eine angesehene Therapeutin, die mit Sexualstraftätern gearbeitet hat. Doch alles änderte sich, als es einer ihrer Patienten es auf sie abgesehen hat. Er stalkt sie und trachtet ihr nach dem Leben. Mehrere Mordanschläge hat die junge Frau schon überlebt, doch sie weiß, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis sie ihm nicht mehr entkommen wird. Von daher entschließt sie sich zu einem radikalen Schritt - sie bricht alle Brücken hinter sich ab, ändert ihren Namen und zieht sich in das Haus zurück, dass ihre Großmutter ihr vererbt hat. Wie ernst es ihr ist, merkt man daran, dass sie tatsächlich in dieses Haus zieht, denn hier beging ihre Mutter vor 23 Jahren Selbstmord. Doch auf dem Weg dorthin trifft sie mit ihrem Auto (im wahrsten Sinne des Wortes) auf eine nackte, schwer verletzte junge Frau. Die junge Frau, der die Flucht vor ihrem Peiniger gelungen ist, war tatsächlich auf der "Suche" nach Faith. Die anschließenden Ermittlungen offenbaren schreckliches. Mehr zufällig werden unter dem Kellerboden von Faiths Haus mehrere Frauenleichen gefunden. FBI-Agent Deacon Novak glaubt nicht an die Unschuld von Faith, doch irgendwas hat sie, was ihn fasziniert. Auch Faith, die eigentlich mit allem abgeschlossen hat, inklusive Männer versteht sich, lässt der attraktive Agent nicht kalt. Sie weiß jedoch, dass sie erst die Schrecken der Vergangenheit aufklären muss, bevor sie sich eine neue Zukunft aufbauen kann. Gemeinsam mit Novak begibt sie sich auf eine Reise in die Vergangenheit ihrer Familie und dabei offenbart sich ihnen unmenschliches ... Der 1. Band der Faith-Reihe! Der Plot wurde spannend und abwechslungsreich arbeitet. Besonders faszinierend fand ich, wie sich nach und nach die Vergangenheit von Faiths Familie zu einem klaren Bild ergab und in mir immer mehr das Verständnis wuchs, warum sie das alles verdrängt hat. Die Figuren wurden authentisch erarbeitet. Besonders fasziniert war ich von Deacon Novak, der in meinen Augen einen außergewöhnlichen Ermittler darstellt, denn obwohl der nicht an die Unschuld von Faith glaubt, ist er bereit, über seine eigenen Vorstellungen hinauszugehen, um zu erfahren, was sich wirklich ereignet hat. Den Schreibstil kann ich nur als fesselnd beschreiben, sodass ich abschließend sagen kann, dass mir dieses Buch spannende Lesestunden bereitet hat und ich jetzt schon gespannt wie, wie es weitergeht.

    Mehr
    • 6
    KruemelGizmo

    KruemelGizmo

    29. April 2016 um 22:14
    Avirem schreibt Von Karen Rose habe ich noch kein Buch gelesen.

    Ich auch nicht...

  • weitere