Karen Rose Heiß glüht mein Hass

(147)

Lovelybooks Bewertung

  • 166 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 13 Rezensionen
(69)
(55)
(19)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „Heiß glüht mein Hass“ von Karen Rose

Action und Thrill - Mörderische Spannung bei Knaur. Krimi-Highlights in einer hochwertigen Neuausstattung zum attraktiven Sonderpreis

spannende Reihe

— CorneliaP

Spannung von der ersten Seite bis zur letzten. Tod, Nervenkitzel und romantik ist in dem Buch hoch vertreten

— Nina82

6. Buch der Chicago-Reihe von Karen Rose.. wie immer super spannend

— Ay73

Einfach Toll

— britta_saw

Stöbern in Krimi & Thriller

Niemals

Grandios

BlueVelvet

The Ending

Sehr philosophisch veranlagter, kurzer Thriller

Hortensia13

Origin

Weniger Rätsel, trotzdem im klassischen Dan Brown-Stil spannend.

Alienonaut

Die Attentäterin

Bombenanschlag auf ein jüdisches Zentrum.

Odenwaldwurm

Im finsteren Eis

Fängt toll an, liest sich spannend und lässt dann leider stark nach, ohne dass der merkwürdige Verlauf überhaupt aufgelöst wird.

HarIequin

Die Kinder

Gruselig, flüssig und doch nur Gut

Bucherverrueckte

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • eBook Kommentar zu Heiß glüht mein Hass von Karen Rose

    Heiß glüht mein Hass

    Margarete

    via eBook 'Heiß glüht mein Hass'

    Ein total spannendes Bucg

    • 2
  • Wahnsinn

    Heiß glüht mein Hass

    JanineAussi

    05. June 2016 um 16:14

    Dieses Buch hat mich vom ersten Moment  an gefesselt. Die immer wieder neu aufbauende Spannung lässt mit fiebern

     

    Mein Lieblingsbuch von K. Rose

  • Das 6. Buch aus der Chicago-Reihe...

    Heiß glüht mein Hass

    Ay73

    02. December 2015 um 08:45

    Das Buch beginnt in Indiana, wo der Täter ein Hochgefühl äußert das Haus samt Besitzer entfacht zu haben. Dann wechseln wir nach Chicago, Caitlin, eine Studentin die auf eine Katze im Hause aufpasst, hat sich dahin zurückgezogen um in Ruhe lernen zu können. Doch sie hört ein Geräusch, geht langsam die Treppe runter und wird von dem Täter überrascht. Dieser vergewaltigt Cailtin und setzt wieder das Haus in Brand. Mia Mitchell, die Partnerin von Abe Reagan muss unfreiwillig hier mit Reed Solliday von der OFI zusammen arbeiten. Abe liegt im Krankenhaus, weil er angeschossen worden ist zusammen mit Mia, und sie macht sich Sorgen dass all diese auf ihr Konto geht. Am Anfang sind sich Mia und Reed nicht sehr sympathisch aber auch nicht abgeneigt. Reed, (Witwer) der eine 14 Jährige Tochter zu Hause hat und kommt mit ihrer Pubertät so gar nicht klar. Es geschehen weitere Morde und Hausbrände in denen nur noch die verkohlten Leichen gefunden werden. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren, bis sie endlich eine Spur finden können, dauert es aber sie finden es. In diesem Buch kommen wieder alte Bekannte vor, so Dana und Ethan, Abe und Kristen, aber auch David Hunter. Und natürlich haben wir wieder die Prise Sex und Leidenschaft. Wobei Reed am Anfang nur was lockeres ohne Verpflichtung möchte und Mia eigentlich auch, aber irgendwann möchte Mia doch mehr. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, bisher habe ich alle Bücher von Karen Rose gelesen und gerade der Aspekt Thriller und Leidenschaft gefällt mir sehr gut.

    Mehr
  • Fesselnd

    Heiß glüht mein Hass

    dorothea84

    19. February 2015 um 22:05

    Was war das? Da! Da war es schon wieder, dieses unheimliche Geräusch … Zu spät erkennt die Studentin Caitlin, dass ihr Leben in Gefahr ist – wenig später verschlingen Flammen ihren toten Körper … Sie ist nicht das erste Opfer jenes Mörders, der in Chicago wütet und seine Taten dann durch Brandanschläge zu vertuschen sucht. Um ihn zu fassen, muss Detective Mia Mitchell mit dem eigenwilligen Brandexperten Reed Solliday zusammenarbeiten. Als der Killer Mia auf seine Todesliste setzt, ist Reed ihre einzige Hoffnung … Ich muss sagen am Anfang hatte ich Mitleid mit dem Killer, doch um so weiter die Geschichte ging um so weniger konnte ich ihn Leiden. Auch wieder eine super spannende und fesselnde Geschichte, bei der man Zeit braucht weil man sie unbedingt zu Ende lesen will. Mir gefällt auch die Spannungen zwischen Mia und Reed und hat mich ab und zu zum Lachen gebracht.

    Mehr
  • Mein vorerst letztes Buch von Karen Rose vom SUB-Stapel

    Heiß glüht mein Hass

    Maro67

    05. March 2014 um 21:29

    Zum Inhalt: Da war plötzlich wieder dieses Geräusch. Caitlin stand ging hinunter um nachzusehen. Plötzlich wurde sie von hinten gepackt und überwältigt. Sie wehrte sich verzweifelt - doch es war bereits zu spät. Sie war nicht sein erstes Opfer und sie würde auch nicht sein letztes Opfer bleiben. Der Mörder, der in Chicago wütete, versuchte seine Taten durch Brandanschläge zu vertuschen. Detective Mia Mitchell muss mit dem eigenwilligen Brandexperten Reed Solliday an der Lösung der Mord- und Brandserie zusammenarbeiten. Es entsteht ein Bündnis bei dem bald nicht nur die Fetzen fliegen sondern auf die Funken sprühen. Als der Mörder Mia auf seine Todesliste setzt ist Reed ihre einzige Hoffnung. Meine Bewertung: Wieder ein gelungener Romantik-Thriller von Karen Rose. Sie überzeugte wieder durch ihren flüssigen Schreibstil und ihre unvergleichliche Art von der ersten bis zur letzten Seite die Spannung aufzubauen. Für mich war es wieder eine gelungene Mischung aus Spannung, Drama und Romantik

    Mehr
  • Rezension zu "Heiß glüht mein Hass" von Karen Rose

    Heiß glüht mein Hass

    Thrillerlady

    09. December 2012 um 20:09

    Und wieder mal ein Buch von Karen Rose, was mir nicht soviel Freude bereitet hat. Irgendwie hab ich das Gefühl, dass ihre Bücher von Buch zu Buch schlechter werden, bzw. auf jeden Fall stark nachlassen. Es ist gänzlich unspannend und das heißt schon was bei 639 Seiten, es kommt nicht mal ansatzweise eine Steigerung zutage. Ihren Stil kennt man ja und den will ich auch gar nicht bemängeln, allerdings haben mich ihre früheren Bücher zumindest immer noch gut unterhalten, selbst wenn vom Thriller selbst so gut wie nichts zu bemerken war. Das war in diesem Buch nun so gar nicht der Fall, die Story nahm an sich keine Fahrt auf, plätscherte vor sich hin. Die Thematik an sich war ok, aber geht halt nicht in die Tiefe, da der Thrilleranteil aufgrund von Bla Bla natürlich wieder in den Hintergrund rückte. Die Liebesszenen waren natürlich wieder mal Hollywoodreif, weil total unrealistisch ;-) Ich hätte mir aufgrund, da schon der Rest nicht soviel hergab, wenigstens ein tolles Finale gewünscht, auf das ich doch noch sehr gehofft hatte. Leider gab auch das nicht soviel her. Fazit: Wie gewohnt viel drumrum, wenig Thriller. Wäre die Story an sich wenigstens unterhaltsam gewesen, wäre es gar nicht so schlecht gewesen. Da mir der Unterhaltungswert allerdings nicht genügte, empfinde ich es als eines ihrer schwächsten Bücher. Habe nun noch die Hoffnung, dass mir "Todesstoss" und "Feuer", wenn auch nicht unbedingt vom Thrilleranteil besser, dann doch zumindest storymäßig wieder besser gefallen. Note: 4

    Mehr
  • Rezension zu "Heiß glüht mein Hass" von Karen Rose

    Heiß glüht mein Hass

    achterbahnmaedchen

    04. February 2012 um 15:29

    karen rose schafft es definitiv auf die liste meiner lieblingsautoren.ich bin ein riesengroßer fan ihres schreibstils und ihrer wundervollen art, fäden innerhalb ihres buches zu spinnen.so finde ich, dass sie es einfach bewundernswerterweise schafft,einen thriller mit einer gehörigen spur erotik und ein klitzekleines bisschen kitsch zu einem windervollen buch zu vermengen.die hintergrundgeschichten ihrer protagonisten versetzt mich immer wieder in pures staunen.auch ihre talent, die lösung dieses falls so darzustellen, dass man es sogar als nichtpolizist verstehen und nachvollziehen kann, mochte ich am diesem buch sehr.desweiteren fand ich di e nebengeschichte zwischen mia und reed einfach toll.was vielleicht auch daran liegt, dass ich mia äußerst gut verstehen konnte.wer auf thriller mit einer guten spur erotik steht, dem kann ich dieses buch - und auch alle weiteren von karen rose rund um mia,dana,evie,etc. einfach nur empfehlen.;3

    Mehr
  • Rezension zu "Heiß glüht mein Hass" von Karen Rose

    Heiß glüht mein Hass

    Danny

    15. October 2011 um 13:43

    Ein Feuerteufel hält die Chicagoer Polizei in Atem...Brutale Morde und ein anschließender Brand führen den Brandexperten und verwitweten Vater einer 14jährigen Tochter, Reed Soliday, und die junge Polizistin Mia Mitchell zusammen. Nachdem Mias Partner Abe angeschossen wurde, soll sie vorübergehend mit Reed zusammenarbeiten. Der Mörder zieht eine verherrende Spur durch Chicage, doch die Polizei findet keine brauchbare Spur oder gar ein nachvollziehbares Motiv. Die Opfer scheinen keine erkennbaren Gemeinsamkeiten zu haben. Bis eine junge Lehrerin des Hope Centre für jugendliche Rehabilitation zu den Opfern gehört und die beiden Detectives zu einer neuen Spur führt. Obwohl sich Mia und Reed am Anfang noch skeptisch gegenüber stehen und Mia noch mit ihren Schuldgefühlen gegenüber Abe zu kämpfen hat, da sie sich verantwortlich für seine schweren Verletzungen fühlt, kommen sich beide schnell näher und erkennen, dass man die Vergangenheit schließlich auch hinter sich lassen muss. Doch dann gerät Mia ins Visier des Serienmörders und Reed würde alles tun, um Mia zu retten... *** "Heiß glüht mein hass" ist wieder einmal ein wunderbarer Lady-Thriller aus der Feder der Erfolgsautorin Karen Rose. Gewohnt gekonnt verknüpft sie eine atemberaubende, spannungsgeladene Thrillerhandlung mit einer wunderschönen und angenehm proportionierten Liebesgeschichte. Ihre Romane haben mich noch nie enttäuscht und so konnte ich auch diesen Roman wieder nicht aus den Händen legen und war froh, wann immer ich weiterlesen konnte. Reed und Mia sind beides wunderbare und sympathische Charaktere, die beide ihre eigene schwere Geschichte haben, aber gemeinsam lernen zu genesen, zu vertrauen und schließlich auch wieder zu lieben. Wer schon weitere Bücher von Rose gelesen hat, kann sich bei diesem letzten Band aus der Chicago-Reihe auf ein Wiedersehen mit alten Charakteren freuen (z.B. Abe und Kristen, Dana und Ethan). Ich kann dieses Buch, das ein wahres Lesevergnügen verspricht, nur jeden ans Herz legen.

    Mehr
  • Rezension zu "Heiß glüht mein Hass" von Karen Rose

    Heiß glüht mein Hass

    diva202

    13. October 2011 um 10:38

    die handlung zieht sich ziemlich zwischendrin, ist nicht schlecht aber für rose nicht eines ihrer besten bücher. der spannungsbogen ist oft sehr langwierig.

  • Rezension zu "Heiß glüht mein Hass" von Karen Rose

    Heiß glüht mein Hass

    Aldona

    22. June 2011 um 16:54

    Ich will mehr !!! Wo bekomme ich weitere so spannende Bücher, Karen Rose hat mal wieder bewiesen, daß sie super schreibt , ich wurde nicht enttäuscht und es war von der ersten bis zur letzten seite spannend!!! Ich kann es nur jedem empfehlen, der die mischung zwischen liebe und mord liebt, hier kommt man auf seine kosten !!!!

  • Rezension zu "Heiß glüht mein Hass" von Karen Rose

    Heiß glüht mein Hass

    AnjaKoenig

    22. January 2011 um 19:57

    lässt sich sehr gut lesen. mischung aus krimi und liebe. interessantes thema gut umgesetzt. auf jeden fall eine gute schriftstellerin. kann ich weiterempfehlen.

  • Rezension zu "Heiß glüht mein Hass" von Karen Rose

    Heiß glüht mein Hass

    Buechersuechtig

    12. January 2011 um 12:16

    "Heiß glüht mein Hass" nennt sich der 6. und vorerst letzt Band der Chicago-Reihe. Dies ist eine Bücherserie mit wechselnden Protagonisten und dem fixen Handlungsort Chicago. Der Thriller beginnt über 1 Jahr nach den Ereignissen in "Nie wirst du entkommen". MEINE MEINUNG: Der Prolog beginnt am Donnerstag, 23. November in Springdale (Indiana) , die eigentliche Geschichte startet am Samstag, 25. November und endet am Montag, 11. Dezember mit abschließendem Epilog am Sonntag, 12. August. Wie gewohnt finden wir zu Anfang jedes Kapitels Ort, Tag, Datum und Uhrzeit vor. Diesmal geht es um Detective Mia Mitchell (Partnerin von Abe Regan aus dem 2. Band) und Lieutenant Reed Solliday, der beim OFI (Office of Fire Investigation) arbeitet. Die Geschichte beginnt mit dem Epilog, in dem der Täter einen Hausbrand legt und seinen wirren Gedanken nachhängt. Danach erleben wir mit, wie die Studentin Caitlin Burnette in dem Haus der Doughertys, das sie hütet, zuerst gefoltert wird und anschließend im brennenden Haus umkommt. Da Mia Mitchells Partner Abe wegen einer Unsachtsamkeit von Mia im Krankenhaus liegt, springt für die Zeit des Ausfalls der Brandursachenermittler Reed Solliday ein und gemeinsam gehen sie dem Brand auf den Grund. Es geschehen weitere Morde im Zusammenhang mit einem Brand und die Spur führt ins "Hope Center for Boys", eine Anstalt für jugendliche Straftäter... Während Reed mit Anfang 40 Witwer und Tochter einer pubertierenden 14-jährigen Tochter ist, muss die hübsche Blondine Mia mit dem kürzlichen Tod ihres Vaters und der Verletzung von Abe zurechtkommen. Im 6. Band der Chicago-Reihe bilden Mia und Reed unfreiwillig ein Team und obwohl sie sich nicht unsympathisch finden, dauert es eine Weile, bis die Chemie zwischen dem ungleichen Ermittlerpaar stimmt. Auch hier treffen wir wieder bekannte Gesichter aus den Vorgängerbüchern, wie z.B. Abe Regan und seine Frau Kristen oder die Frauenhausleiterin Dana und ihren Mann Ethan Buchanan. Wie schon erwähnt, finde ich es nett, wenn vertraute Personen in einem Buch auftauchen. Alle Charaktere haben ihre menschlichen Schwächen sowie Ecken & Kanten, was sie menschlich wirken lässt. Allerdings erscheinen etwas zu viele Nebenfiguren auf der Bildfläche, was das Ganze etwas verwirrend macht. Die Handlung dieses packenden Thrillers wirkt raffiniert gestrickt und bietet dem Leser grausame Morde, reizvolle Figuren und überraschende Wendungen. Der 639-Seiten-Thriller birgt allerdings ein paar unnötige Längen und könnte ruhig ein paar Seiten kürzer sein. Diesmal ist die Romanze recht intensiv ausgefallen und zwischen Reed und Mia knistert es gewaltig, obwohl die Balance zwischen Thrilleranteil und Liebesgeschichte noch immer gut ausgewogen ist. Erzählt wird die Geschichte in der dritten Person und der Leser begleitet die verschiedenen Figuren (Ermittler, Täter, Opfer und andere Nebencharaktere) auf ihrem Weg. Gewisse Handlungsstränge haben auf den ersten Blick nicht viel miteinander zu tun, verweben aber dennoch zu einer gemeinsamen Handlung. Die Schreibweise von Karen Rose ist gewohnterweise flüssig, leicht zu lesen und spannungsgeladen. FAZIT: Der vorerst letzte Band dieser tollen Thriller-Serie schafft es ebenfalls, mich zu überzeugen und wartet neben einem rasanten Plot mit faszinierenden Protagonisten auf. Dafür vergebe ich gern 4 1/2 STERNE!

    Mehr
  • Rezension zu "Heiß glüht mein Hass" von Karen Rose

    Heiß glüht mein Hass

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. September 2009 um 22:04

    Das besten Buch was mir von Karen Rose, bis jetzt, untergekommen ist. Super spannend, sehr witzig, erotisch, brutal... einfach alles was ein Krimi/Thriller so braucht. Einfach zu lesende Kost, aber sehr empfehlenswert. Habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen und am Ende dachte ich nur... schade schon vorbei, mehr davon. Glatte 5 Sternchen von mir.

  • Rezension zu "Heiß glüht mein Hass" von Karen Rose

    Heiß glüht mein Hass

    Desire

    19. April 2009 um 13:22

    War für mich zu sehr in die Länge gezogen, hat mir nicht so gefallen, es gibt bessere Bücher von Karen Rose.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks