Karen Rose Todesschrei

(903)

Lovelybooks Bewertung

  • 705 Bibliotheken
  • 8 Follower
  • 17 Leser
  • 122 Rezensionen
(477)
(295)
(101)
(19)
(11)

Inhaltsangabe zu „Todesschrei“ von Karen Rose

Schrei, so laut du kannst – keiner wird dich hören! Er hat eine Vorliebe für mittelalterliche Folterinstrumente. Für seine Kunst überschreitet er jede menschliche Grenze. Er lässt seine Opfer um ihr Leben schreien. Doch dann heften sich Detective Vito Ciccotelli und Archäologin Sophie Johannsen an seine Fersen, und eine Jagd auf Leben und Tod beginnt … 'Action und Gänsehaut pur!' Tess Gerritsen Der Bestseller!

Eine Autorin, die es versteht mit den Nerven des Lesers zu spielen.

— bookstagram_93
bookstagram_93

Erster Teil einer Triologie um Detectiv Vito Ciccotelli und der Ärchiologin Sophie Johannson.

— birgitfaccioli
birgitfaccioli

spannende Reihe

— CorneliaP
CorneliaP

Wie von allen Karen Rose Büchern bin ich auch von diesem Fan!oerfekte Mischung zwischen Verbrechen und Romanze

— LeseKekse
LeseKekse

Kurzweilig und spannend!

— Gucci2104
Gucci2104

lesenswert wie alle ihre Bücher

— LuFiMi85
LuFiMi85

Es war nicht wirklich meins. Aber gut für zwischendurch und es sollen 3,5 ☆ sein ...

— alkitabbi
alkitabbi

Ich habe das Buch verschlungen :) Sehr spannend bis zum Schluss!

— BettinaForstinger
BettinaForstinger

Ein spannender Thriller der unter die Haut geht.

— Angelinchen
Angelinchen

Karen Rose schafft den Spagat zwischen dem abgrundtief Bösem, und den zwischenmenschlichen Beziehungen.

— Nanniswelt
Nanniswelt

Stöbern in Krimi & Thriller

In tiefen Schluchten

Eine Lesereise nach Südfrankreich - schöner Roman, ohne Kriminalelemente.

minori

Finster ist die Nacht

Konnte mich leider trotz der spannenden Mördersuche nicht vollkommen überzeugen.

misery3103

Spectrum

auch wieder sehr spannend

CorneliaP

Geständnisse

Erschütternd, böse, dramatisch und spannend - Rache auf sehr diffizile Art.

krimielse

Die sieben Farben des Blutes

An vielen Stellen spannend. Nichts besonderes. Zum Ende hin langatmig. Ausgefallene Story. Kann man nebenbei lesen.

alinereads

Was wir getan haben

Ein Thriller um Verdrängung und Schuld. Spannung bis zur letzten Seite

brenda_wolf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Suchtgefahr!

    Todesschrei
    bookstagram_93

    bookstagram_93

    12. July 2017 um 13:58

    "Schrei, so laut du kannst - keiner wird dich hören!"Klappentext:Er hat eine Vorliebe für mittelalterliche Folterinstrumente. Für seine Kunst überschreitet er jede menschliche Grenze. Er lässt seine Opfer um ihr Leben schreien. Doch dann heften sich Detective Vito Ciccotelli und Archäologin Sophie Johannsen an seine Fersen, und eine Jagd auf Leben und Tod beginnt ... Rezension:Todesschrei ist das erste Buch der Todestrilogie von Karen Rose. Ich habe alle Bücher von Karen Rose gelesen und kann mit Entschluss sagen, dass diese Trilogie mich am stärksten mitgerissen hat. Die Charaktere in Todesschrei sind sehr authentisch dargestellt und die Spannung in diesem Buch fängt auf der ersten Seite an und hört auf der letzten auf.Der Serienmörder hat eine eigene Art seine Opfer zu töten, was auch detailliert beschrieben wird ohne dabei zu viel zu verraten. Die Ermittlungen sind verständlich geschildert. Eine Liebesgeschichte ist wie in allen Büchern von Karen Rose mit involviert. Dies ist auch das einzige, was mich an den Büchern stört. Man weiß bei Karen Rose bereits von vornherein wie die Liebesgeschichte ausgehen wird. Jedoch ist die Ausgestaltung des Geschehens einzigartig und überrascht immer wieder. Insgesamt beinhaltet das Buch Todesschrei alles, was man von einem spannenden Thriller erwartet und eventuell sogar mehr. Sehr empfehlenswert 😊

    Mehr
  • Der Moment des Todes

    Todesschrei
    birgitfaccioli

    birgitfaccioli

    14. May 2017 um 15:29

    Auf einem Feld entdecken Detectiv Ciccotelli und die Ärchiologin Sophie Johannson,die zur Hilfe gerufen wird, einen Friedhof mit grausam zugerichteten Leichen.Es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit als auch Sophie ins Visier des Serienkillers gerät.Ich bin sofort gut in die Geschichte rein gekommen,die Spannung wird nicht erst aufgebaut , sie ist von Anfang bis Ende spürbar.Der Autorin gelingt es immer wieder mich mit ihren Thrillern zu fesseln.Auch die Kombi Thriller-Liebesgeschichte ist klasse.

    Mehr
  • Lesenswert!

    Todesschrei
    Gucci2104

    Gucci2104

    06. February 2017 um 14:54

    Da es mein erstes Buch der Autorin ist, habe ich keine Vergleiche. Ich fand ihn spannend mit überraschenden Wendungen und natürlich wie es oft ist, mit einer kleinen Liebesgeschichte gespickt. Wie auch bei einigen anderen Büchern, wurde aus mehrer Sichtweisen geschrieben, u.a. aus Sicht des Mörders. Ich kann ihn nur empfehlen!

  • DIE Trilogie von Karen Rose! Ein Muss!

    Todesschrei
    Nanniswelt

    Nanniswelt

    19. August 2016 um 23:03

    Todesschrei – Todesspiele – Todesbräute – Karen Rose Todesschrei Inhalt: Schrei, so laut du kannst – keiner wird dich hören! Er hat eine Vorliebe für mittelalterliche Folterinstrumente. Für seine Kunst überschreitet er jede menschliche Grenze. Er lässt seine Opfer um ihr Leben schreien. Doch dann heften sich Detective Vito Ciccotelli und Archäologin Sophie Johannsen an seine Fersen, und eine Jagd auf Leben und Tod beginnt … Todesspiele Inhalt: Die letzte Razzia wird Special Agent Luke Papadopoulos noch lange in seinen Alpträumen verfolgen: In einem Bunker stößt die Polizei auf fünf bestialisch zugerichtete Leichen sowie zwei Mädchen, die schwerverletzt überlebt haben. Von ihren Peinigern keine Spur. Die Aussagen der Überlebenden führen die Ermittler auf die Spur eines international operierenden Menschenhändlerrings. Ein dramatischer Wettlauf beginnt, als Luke und die smarte Staatsanwältin Susannah Vartanian die Ermittlungen aufnehmen. Doch als Susannah ein Brandzeichen auf den Körpern der Opfer entdeckt, wird sie plötzlich von den Dämonen ihrer eigenen Vergangenheit eingeholt – eine Vergangenheit, die immer noch tödlich enden kann … Todesbräute Inhalt: Die Vergangenheit kehrt zurück In einer amerikanischen Kleinstadt geschieht ein kaltblütiger Mord an einer jungen Frau. Der Killer hat ihr das Gesicht zertrümmert, sie nackt in eine Decke eingewickelt und in einen Graben geworfen. An ihrem Zeh findet die Polizei einen mysteriösen Schlüssel. Agent Daniel Vartanian übernimmt die Ermittlungen und findet heraus, dass vor dreizehn Jahren ein Mädchen auf dieselbe bestialische Art getötet wurde. Ist der Mörder zurückgekehrt, oder handelt es sich um einen perfiden Nachahmungstäter? Bevor Vartanian weitere Spuren verfolgen kann, taucht Alexandra, die Zwillingsschwester des Opfers, auf. Unversehens gerät sie selbst ins Visier dieses brutalen Serienmörders … 'Der Todesstoß für die Nachtruhe.' Diese Trilogie ist einer der besten Psychothriller, die ich je gelesen habe. Karen Rose gelingt ein toller Spagat zwischen Thriller und Spannung aber auch Liebe und zwischenmenschliche Beziehungen. Man weiß oft gar nicht, was man nun mehr verfolgen möchte, die integrierten Liebesgeschichten oder die abgrundtief böse Grundstory. Jedes Buch ist im Grunde eine für sich abgeschlossene Geschichte. Dennoch lohnt es sich, alle Teile zu lesen um das tolle Finale genießen zu können. „Ein gutes Buch beginnt immer mit einer Leiche“, dieses Zitat passt perfekt zu dieser Sammlung, pflastern doch teilweise mehr als 10 Leichen pro Buch wohl bemerkt! den Weg des Lesers durch diese Thriller. Die Autorin beschreibt sehr genau die blutigen Szenen, was den Spannungsbogen fast zum Zerreißen bringt. Sie lässt uns intensiv in die Gedankenwelt des Mörders blicken. Zartbeseidete Leser sollten daher vllt. eher auf einen Krimi umsteigen ;-) – die Bücher von Karen Rose haben es in sich! Bis zum Schluss schafft es die Autorin, die Geschehnisse mysteriös zu halten und der Spannungsbogen flacht niemals ab. Wer ist dieser Kerl, der eine Vorliebe für mittelalterliche Folterinstrumente hat? Was das wohl für ein krankes Hirn sein muss, seine Opfer auf so bestialische Art und Weise bis zum Tode zu quälen?! Können der Detective Vito Ciccotelli und die smarte Archäologin Sophie Johannsen gemeinsam den Mörder ausfindig machen und das Rätsel lösen? Und was haben die anderen Geschichten mit dem Ursprung der Geschehnisse zu tun? Wer steckt hinter dem grausamen Menschenhändlerring, den Special Agent Luke Papadopoulos zusammen mit seinem Team zerschlagen konnte? Was quält die Staatsanwältin Susanna so sehr, dass sie einen längst überstanden Kampf wieder aufnehmen muss? Was hat es mit den Morden in einer Kleinstadt auf sich, in der Agent Daniel Vartanian ermittelt und was hat ein ähnlicher Fall von vor 13 Jahren damit zu tun? Ein Nachahmungstäter? Oder liegt die Lösung des Rätsels vielleicht doch wieder ganz am Anfang? Man lernt die Charaktere der jeweiligen Bücher nahe kennen und fiebert auch jedes Mal mit den Protagonisten mit. Diese Bücher möchte man nicht mehr aus der Hand legen, denn man muss ja wissen, wie es weitergeht – ob die beiden Hauptprotagonisten wohl zueinander finden oder auch, wer denn nun der Mörder ist. Ob jeder Charakter seine eigenen Dämonen, die er mit sich herumschleppt bezwingen kann und so wieder der Blick fürs Wesentliche frei wird. Die Zusammenhänge bleiben nahezu bis zum grandiosen Finale im Verborgenen sodass der Lesespaß dauerhaft erhalten bleibt, schließlich fiebert man unentwegt den Aufklärungen des jeweiligen Falles mit. Am Ende, setzen sich alle Puzzleteile zusammen. Zurück bleibt ein lang anhaltendes Staunen und ein „damit habe ich nicht gerechnet“-Effekt, der Neugierig auf die anderen in sich abgeschlossen Bücher von Karen Rose machen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Todesmärchen" von Andreas Gruber

    Todesmärchen
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Es war einmal in dunkler, abgrundtiefer Nacht ein böser, bitterböser Mann ... Zusammen mit der Kommissarin Sabine Nemez aus München ermittelt der niederländische Profiler Maarten S. Sneijder in spannenden und brutalen Mordfällen. Dieses Mal verschlägt es die beiden Ermittler nach Bern ... und in die dunkle Vergangenheit von Maarten S. Sneijder ...Egal, ob ihr Maarten S. Sneijder bereits aus seinen anderen beiden Fällen kennt oder ihr bisher keines der Bücher von Andreas Gruber gelesen habt – diese Leserunde solltet ihr euch als wahre Thriller-Fans nicht entgehen lassen! Starke Nerven sind auf jeden Fall gefordert! Zur Veröffentlichung von Andreas Gruber neuestem Thriller "Todesmärchen" findet ihr auf unserer Aktionsseite noch weitere Informationen zur Reihe rund um den Profiler Maarten S. Sneijder. Außerdem habt ihr dort die Möglichkeit ab Donnerstag dem Ermittler selbst Fragen zu stellen! Über das Buch:In Bern wird die kunstvoll drapierte Leiche einer Frau gefunden, in deren Haut der Mörder ein geheimnisvolles Zeichen geritzt hat. Sie bleibt nicht sein einziges Opfer. Der niederländische Profiler Maarten S. Sneijder und BKA-Kommissarin Sabine Nemez lassen sich auf eine blutige Schnitzeljagd ein – doch der Killer scheint ihnen immer einen Schritt voraus. Währenddessen trifft die junge Psychologin Hannah im norddeutschen Steinfels ein, einem Gefängnis für geistig abnorme Rechtsbrecher. Sie soll eine Therapiegruppe leiten, ist jedoch nur an einem einzelnen Häftling interessiert: Piet van Loon. Der wurde einst von Sneijder hinter Gittern gebracht. Und wird jetzt zur Schlüsselfigur in einem teuflischen Spiel ...Über den Autor:Andreas Gruber, geboren 1968 in Wien, studierte an der dortigen Wirtschaftsuniversität und lebt als freier Autor mit seiner Familie und vier Katzen in Grillenberg in Niederösterreich. Mittlerweile erschienen seine Kurzgeschichten in über hundert Anthologien, liegen als Hörspiel vor oder wurden als Theaterstück adaptiert. Seine Romane erschienen als Übersetzung in Frankreich, Türkei, Brasilien, Japan und Korea. Dreifacher Gewinner des Vincent Preises und dreifacher Gewinner des Deutschen Phantastik Preises. Arbeitsstipendium Literatur 2006, 2008, 2009, 2010, 2012, 2013 und 2014, Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur. Gruber spielt leidenschaftlich gern Schlagzeug und wartet bis heute auf einen Anruf der Rolling Stones.Gemeinsam mit Goldmann vergeben wir in dieser Leserunde 25 Exemplare von "Todesmärchen" an alle, die sich gemeinsam mit dem Profiler Maarten S. Sneijder auf Mörderjagd begeben möchten. Was ihr dafür tun müsst? Bewerbt euch bis einschließlich 14.08. über den blauen "Jetzt bewerben"-Button, indem ihr folgende Frage beantwortet:In "Todesmärchen" lässt sich ein Serienmörder bei seinen Verbrechen von bekannten Märchen inspirieren. Bei welchem Märchen könntet ihr euch vorstellen, dass man es als Vorlage für einen Mord nutzen könnte?Ich bin gespannt auf eure Antworten und freue mich auf eine Leserunde mit besonders viel Nervenkitzel!Bitte beachtet vor eurer Bewerbung die Richtlinien für Leserunden

    Mehr
    • 1036
  • Das Buch des Monats Mai für den FISCHER Leseclub: "Für immer in deinem Herzen" von Viola Shipman

    Für immer in deinem Herzen
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Von Generation zu Generation ...  Großmutter, Mutter und Tochter – Viola Shipman zeigt uns in "Für immer in deinem Herzen", dass Familien nicht nur durch Blut verbunden sind, sondern insbesondere durch die Geschichten, die sie prägen. Die quirlige Großmutter Lolly lässt die Vergangenheit mithilfe der Glücksbringer an ihrem Bettelarmband wieder aufleben und verhilft so ihrer Tochter und ihrer Enkelin zu neuem Mut, alte Pfade zu verlassen und Neues zu wagen.Lasst euch von dieser emotionalen Familiengeschichte verzaubern und lest gemeinsam mit uns das Buch im Monat Mai!Mehr zum Buch:Alle Frauen der Familie Lindsey besitzen ein Armband mit Glücksbringern, Großmutter Lolly, Tochter Arden und Enkelin Lauren. Die Anhänger werden von Generation zu Generation weitergegeben. Lolly lebt allein am Lost Land Lake, weit weg von ihrer Tochter und ihrer Enkelin, die sie lange nicht gesehen hat. Ihr bleibt nicht mehr viel Zeit für mehr Nähe. Sie schickt Arden und Lauren jeweils einen Anhänger und bittet um einen Besuch. Alarmiert brechen die beiden auf und nehmen ihre eigenen Krisen mit in das Kindheitsparadies am See. Es wird ein Sommer, der drei Lebenswege zusammenführt und verändert. Über das Armband, das sie verbindet, entdecken die Frauen, was wirklich wichtig ist im Leben. Die Glücksbringer der Lindseys stehen für Geschichten voller Hoffnung, Sehnsucht und Lebenslust.>> Hier geht es direkt zur LeseprobePassenderweise veranstaltet FISCHER Krüger ein Gewinnspiel zum Buch, bei dem ihr bezaubernde Charm-Armbänder gewinnen könnt!Wir vergeben gemeinsam mit FISCHER Krüger 50 Exemplare von "Für immer in deinem Herzen" unter allen, die sich bis einschließlich 22. Mai 2016 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button für das Buch des Monats bewerben und uns verraten, warum sie gerne mitmachen möchten.* In den folgenden Wochen stellen wir euch verschiedene Aufgaben, bei denen ihr Buchlose erhalten könnt. (Alle Informationen zum System der Buchlose findet ihr hier)Bitte beachtet, dass es in dieser Challenge zudem Spezialaufgaben geben wird, die jeweils nur an einem einzigen Tag erfüllt werden können. Regelmäßiges Vorbeischauen in der Challenge lohnt sich also!Wer 9 Buchlose sammelt, gewinnt ein Buch aus den S. Fischer Verlagen aus dem Genre seiner Wahl. Zusätzlich verlosen wir unter allen, die mindestens 10 Buchlose gesammelt haben, einen großartiges Süßigkeiten-Paket voll Fudge und anderen Leckereien im Wert von 100 Euro!Alle, die mit ihrem eigenen Exemplar an der Aktion zum Buch des Monats teilnehmen möchten, sind natürlich herzlich willkommen. Ihr könnt jederzeit mit einsteigen.Die Frist für die Bearbeitung der Hauptaufgaben für das Buch des Monats Mai endet am Sonntag, den 26. Juni 2016 – d.h. alle Aufgaben müssen bis einschließlich dieses Datums vollständig bearbeitet sein, damit sie in die Buchlos-Wertung mit einfließen. Mitglieder des FISCHER Leseclubs erhalten das Abzeichen für das jeweilige "Buch des Monats", wenn sie mindestens 5 Beiträge und eine Rezension geschrieben haben.Ihr möchtet beim FISCHER Leseclub mitmachen? Alle Infos dazu findet ihr hier.Ihr müsst aber kein Mitglied im FISCHER Leseclub sein, um an der "Buch des Monats"-Aktion teilzunehmen. Die Buchlose gelten immer nur für den jeweiligen Monat und können nicht in den nächsten Monat übertragen werden. * Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme, am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Erfüllen aller Hauptaufgaben der "Buch des Monats"-Aktion bis spätestens 26. Juni 2016. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für ein Testleseexemplar schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir Gewinne nur innerhalb Europas verschicken!Ein allgemeiner Hinweis: Bitte markiert eure Beiträge nur dann als Spoiler, wenn es sich wirklich um Spoiler handelt und beispielsweise nicht eure Beiträge für die einzelnen Aufgaben!

    Mehr
    • 3306
  • Leserunde zu "Nur einen Sommer lang" von Susanne Rößner

    Nur einen Sommer lang
    Fangermandl

    Fangermandl

    Liebe Bücherwürmer, Leseratten, Verliebte und Liebende und auch die, die eins davon noch werden wollen,heute ist es mir eine ganz besondere Freude, Euch ein Buch über das schönste aller Gefühle in die Hände zu legen - die Liebe. Nur einen Sommer lang ist frech, voller Lebenslust und Wärme und ich wünsche Euch, dass bei der Lektüre kein Auge trocken bleibt...Gerade als Laura ihre Freunde zu einem gemeinsamen Abendessen in ihrer Berliner Wohnung erwartet, flattert ihr der Brief eines Anwalts auf den Küchentisch: Völlig überraschend wurde sie mit einem Nachlass bedacht, der sie für mindestens ein halbes Jahr in die oberbayerische Gemeinde Schliersee entführen soll. Noch sieht sie sich allerdings nicht jodelnd und im Dirndl über die Kuhweiden laufen. Doch als ihre Freunde sie überreden, das Abenteuer zu wagen, lernt sie nicht nur die Eigenheiten des malerischen Voralpenortes kennen, sondern auch das Geheimnis des abweisenden, aber äußerst gut aussehenden Tierarztes Anton …Der Piper Verlag stellt für eine Leserunde, die ich wieder selbst begleiten werde,  20 Freiexemplare zur Verfügung. Wenn Ihr gerne mitmachen wollt, dann bewerbt Euch hier und beantwortet mir folgende Frage: Lest Ihr lieber Romane, die durchwegs  heiter und fröhlich sind oder darf ein Buch Euch auch so berühren, dass beim Lesen die Tränen fließen?Die Leserunde beginnt am 22. Mai.Verlosungsende für die 20 Freiexemplare ist der 16. Mai. Natürlich sind auch alle, die nicht an der Verlosung teilnehmen möchten, herzlich zur Leserunde eingeladen!

    Mehr
    • 369
  • Krimi-Schwulst

    Todesschrei
    Micky48

    Micky48

    26. February 2016 um 11:54

    Nach anfänglich interessantem Start habe ich das Buch völlig gelangweilt weggelegt. Wen interessieren die schwülstigen Beschreibungen emotionaler Schwankungen dieser Archäologin?
    Tut mir Leid, das war nix"

  • Karen Rose - Schrei, schrei solange Du kannst (Todesschrei)

    Todesschrei
    Leseherz

    Leseherz

    22. January 2016 um 17:38

    Ein Psychopath, der Spaß am "abschlachten" hat und sich Inspirationen aus dem Mittelalter holt. 9 Leichen, ein Grabfeld was wie ein quadratisches aussieht, jeder auf seine eigene Art und Weise auf bestialische Art umgebracht. Vito Ciccotelli übernimmt die Ermittlungen und stößt auf das widerlichste Motiv seiner Karriere: Die Lust an mittelalterlichen Folterinstrumenten! Die Polizei hat nicht viel Geld um Spezialisten einzubeziehen und somit kam, dank Katherine (Pathologin), Sophie Johannsen ist Spiel. Die Archäologin kommt mit feinster Gerätschaft zum Fundort der Leichen und sucht jeden einzelnen Zentimeter ab. Mit erschrecken stellten die Beamten fest, dass dort weitaus mehr als nur Leichen liegen. Doch so wie ein Mensch nun mal ist, hat er/sie auch eine Vergangenheit. Nicht nur Sophie wird mit der Vergangenheit konfrontiert, sondern auch Vito. Beide näherten sich an, obwohl Vito nach Andreas Tod immer noch verschlossen war. Doch sie schaffte es ihn zu öffnen.  Während sich zwischen ihnen was anbahnt und Sophie als "Expertin" weiterhin gefragt war, geriet sie immer mehr im Visier des Täters. Familiengeschichten kamen zum Vorschein, ein totgeglaubter Bruder taucht plötzlich wieder auf und macht weiter - für ein Spiel! Behind Enemy Lines! Ein Spiel, was der Entwickler oRo auf den Markt brachte mit verdammt gutaussehenden Spielegrafiken und vor allem mit den dazugehörigen "Darstellern"... Ein Sadist, der Menschen für dieses Spiel umbrachte, Schraubzwingen anwendete, eine Streckbank und den Folterstuhl! Der totgeglaubte Bruder von Susannah und Daniel mutierte zu einem Serienmörder, um Van Zandt´s Spiel nach oben zu pushen, indem er die Gesichter der Opfer filmte, die Schreie aufnahm und sie weitergab. Das Spiel rast auf die Spitze der Spielecharts. Doch dank Vitos Neffen kommt er schnell hinter die Motive: Die Lust am foltern! Doch ehe Vito sich versah, versuchte Simon die Großmutter von Sophie umzubringen, um sich Sophie zu schnappen um sie anschließend umzubringen. Als Marie Antoinette! Während sie in den Fängen des Psychopathen hing, suchten Vito und seine Kollegen mit Hochdruck das Gebäude, wo die Aufnahmen gemacht worden sind. Alles klingt nach einem bösem Ende, aber was wäre Philadelphia ohne Vito, der es schaffte, Sophie zu befreien? Simon stirbt bei ihrer Befreiung, einen Monat danach verstarb ihre Großmutter Anna, die Opernsängerin war. Aber wenn sich eine Tür schließt oder sich ein Abschied anbahnt, kann durchaus auch was sehr schönes entstehen.

    Mehr
  • Hat durchaus Unterhaltungswert

    Todesschrei
    JuliB

    JuliB

    11. January 2016 um 15:24

    Ich kann nicht behaupten, dass mich "Todesschrei" von Karen Rose, Band 1 der Daniel Vartanian-Reihe nun bodenlos gelangweilt hätte, aber der Knaller war es auch nicht. Das liegt nicht unbedingt an der Handlung, in der es um einen durchgeknallten Psychopathen mit Spaß an mittelalterlicher Folter und der anschließend erfolgenden künstlerischen Darstellung des Sterbens seiner Opfer geht, sondern vielmehr daran, dass auf 667 Seiten so viele Charaktere erwähnt werden, dass man nur durch Ignoranz oder abnicken dem Ganzen folgen kann. Die Hauptakteure sind Vito "Chick" Ciccotelli, Super-Cop mit Superstimme und Superfamilie, und Sophie Johanssen, hochgewachsene Archäologin in blond und Superfamilie. Da Karen Roses Bücher mehr ins "Romantic" als ins "Thrill" gehören, sollte klar sein, wohin der Hase läuft. Daniel Vartanian spielt neben Schwester Suzanne in diesem Band nur eine Nebenrolle, wenn auch eine, die nicht unwichtig ist. Unwichtig war dagegen die Aufarbeitung der klischeebelasteten, zu gewollt dramatischen Hintergrundgeschichten der beiden Hauptfiguren. Langweilig bis vorhersehbar, oftmals zu ausgeschmückt und nur dank der seichten Handlung an sich (schnell zu lesen halt) zu verwerten. 300 Seiten weniger hätten das Buch sicher genauso spannend und temporeicher gemacht. Ein Buch der Autorin habe ich noch auf meinem SuB und wenn das gelesen ist, sollte es das gewesen sein. Den Lobpreis auf Frau Rose kann ich für mich nicht gänzlich nachvollziehen. Ein Romantik-Thriller mit zu viel ungenutztem Potential. 2 1/2 Sterne, die ich hier auf 3 Sterne aufrunde.  

    Mehr
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer
    BlueSunset

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392
  • Die Chinesische Kalenderchallenge 2015/2016

    Die Chinesische Astrologie. So erstellen Sie Ihr chinesisches Horoskop selbst.
    stebec

    stebec

    Willkommen zu unserer Challenge des Chinesischen Kalenders. Wir kattii und stebec haben uns ein paar nette Aufgaben überlegt, an deren Erfüllung ihr hoffentlich genauso viel Spaß haben werdet, wie wir bei der Erstellung. Natürlich dreht sich hier alles um den Chinesischen Kalender. Wir stellen euch Aufgaben für dessen Erfüllung ihr Punkte sammeln könnt, wenn ihr fleißig lest, aber alles der Reihe nach. Die Regel: Die Challenge findet vom 01.Mai 2015 bis zum 30.April 2016 statt. Einsteigen könnt ihr jederzeit und die verpassten Aufgaben auch nachholen.  Wir stellen euch jeden Monat zwei Aufgaben, die einem Tier des chinesischen Tierkreiszeichens passen. Die Aufgaben werden immer frühzeitig veröffentlicht, damit ihr genug Zeit habt, um euch eure Bücher herauszusuchen. Zusätzlich könnt ihr jeden Monat Elementaufgaben erfüllen, die Zusatzpunkte einbringen. Hier solltest ihr allerdings auf ein Gleichgewicht zwischen den Elementen sorgen. d.h. das jedes Element nur 6 mal verwendet werden darf. Die Elementaufgaben sind immer gleich. Natürlich müsst ihr auch darauf achten Yin&Yang im Gleichgewicht zu halten. D.h. das jedes Yin oder Yang nur 16 mal verwendet werden darf. Auch die Yin&Yang Aufgaben bleiben gleich. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, den wir verlinken können und in dem ihr eure Punkte aktuell haltet. Das hilft uns die Übersicht nicht zu verlieren.  Haltet euch hierbei bitte an das Beispiel, was wir unten erstellt haben. Die Aufgaben: Jeden Monat gibt es zwei Hauptaufgaben für euch, die von kattii im Monat vorher veröffentlicht werden. Eine zu einer schlechten und eine zu einer guten Eigenschaft des Tieres. Es geht sich also also darum für jeden Monat zwei Bücher zu lesen.  Die Elementzusätze können mit den Hautpaufgaben vereinbart werden. Die Elementzusätze sind keine Pflicht. als Beispiel: Ich lese ein Buch zu einer Hauptaufgabe, das über 450 Seiten hat und kann mir Wasserpunkte auf mein Konto schreiben. Feuer, heiß, leidenschaftlich und zerstörerisch. Um die Feuerpunkte zu bekommen, müsst ein Buch aus dem Genre Liebesroman, Thriller oder Dystopie lesen Wasser, 71% der Erde sind mit Wasser bedeckt. Das ist ganz schön viel. Deswegen müsst ihr für die Wasserpunkte ein Buch lesen, dass über 450 Seiten hat.  Luft, bedeutet Leichtigkeit. Man ist losgelöst von allem, deswegen lest ein Buch aus dem Genre: Fantasy, historischer Roman oder etwas humorvolles . Erde, ist ein sehr festes Element. Für die Erdenpunkte müsst ihr ein Hardcover lesen. Metall, steht für Fortschritt und deswegen müsst ihr für die Metalpunkte ein Buch lesen, dass nicht vor 2015 erschienen ist. Die Yin&Yang-Aufgaben sind simpel. Auch hier gilt, dass diese mit den Hauptaufgaben vereinbart werden können.  Yin => Ein helles Cover Yang => Ein dunkles Cover Ihr könnt euch hier entscheiden, ob ihr nur die Hauptaufgaben erfüllt oder die Zusätze auch abarbeiten möchtet.  Pro Buch könnt ihr eine Hauptaufgabe, einen Elementzusatz und einmal Yin oder Yang anrechnen. als Beispiel: Wenn ich ein Buch für eine Hauptaufgabe lesen, das über 450 Seiten hat und ein helles Cover besitzt, dann habe ich alle möglichen Aufgaben erfüllt. Sollte ich die Hauptaufgabe im Monat des Aufgabenstellung erfüllen, habe ich die höchstmögliche Punktzahl erreicht.  Die Punkte: Pro erfüllte Tieraufgabe gibt es 1 Punkt Pro erfülltes Element gibt es 1 Punkt Pro erfülltem Yin/Yang gibt es 1 Punkt Wenn ihr im Jahr des aktuellen Tieres geboren wurden seit:  Punktzahl mal 2 Wenn ihr die Aufgabe im Monat lest, in dem sie gestellt wurde: 1 Zusatzpunkt pro Aufgabe. Als Beispiel: Richtige Aufgabe + Element + Yin/Yang = 3 Punkte Ihr könnt also im Monat, wenn ihr beide Aufgaben und Zusatzaufgaben erfüllt habt 6 Punkte sammeln. Bei richtigem Geburtsjahr verdoppeln sich die Punkte auf 12. Und wenn ihr die Aufgabe im richtigen Monat lest gibt noch jeweils 1 Punkt pro Aufgabe dazu. Ihr könnt also bei richtigem Geburtsmonat 14 Punkte sammeln. Und in den anderen Monaten 8 Punkte. Am Ende der Challenge bekommt ihr noch einmal ein paar Bonuspunkte, wenn ihr fürs Gleichgewicht gesorgt habt. Punkte werden im folgenden Verhältnis verteilt. Yin&Yang: Jedes Yin&Yang mindest 8mal: 4 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 10mal: 8 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 12mal: 12 Punkte Elemente: Jedes Element mindestens 3mal: 8 Punkte Jedes Element mindestens 4mal: 12 Punkte Bonus für die Katzenaufgabe: 12 Punkte Am Ende des Jahres könnt ihr somit maximal 138 Punkte erreichen. Wenn wir euch jetzt mit unseren Regeln und Aufgaben nicht total durcheinandergebracht haben, freuen wir uns, wenn ihr uns ein Jahr lang auf dem Weg des chinesischen Kalenders begleitet. Selbstverständlich stehen wir euch immer mit Rat und Tat zur Seite.  Teilnehmer: 123sarah321 [inaktiv?] AberRush AnnaWaffel Anruba ban-aislingeach Bellastella BlueSunset Buchgeborene [inaktiv?] Buchgespenst clary999 DasBuchmonster DieBerta fabulanta [inaktiv?] Federzauber Galina86 hannelore259 Hikari Honeygirl96 [inaktiv?] janaka Jecke JuliB kattii Kitayscha Krimine LadySamira091062 Lavieenverre louella2209 lunaclamor [inaktiv?] mabuerele MiHa_Lore MiniMixi  mrsapplejuiice monana88 [inaktiv?] Niob Paulamybooksandme raphael-edward Regina99 samea Sandra251 scarlett59 Sick stebec sursulapitischi [inaktiv?] Tatsu Tiana_Loreen TigorA weinlachgummi Willia Wolfhound zazzles

    Mehr
    • 2100
  • Ein Muss für jeden Thriller Fan!

    Todesschrei
    Line1984

    Line1984

    09. December 2015 um 11:17

    Nachdem ich durch Dornenmädchen restlos begeistert von der Autorin war, wollte ich unbedingt auch ihre anderen Werke lesen. Meine Wahl fiel auf Todesschrei und ich kann sagen ich wurde mehr als belohnt. Im Vorfeld hatte ich einige Thriller gelesen die mich nicht überzeugen konnten. Die stellenweise doch langatmig waren und dem Buch so die Spannung nahm. Anders ist es bei Karen Rose, ich begann mit dem lesen und war sofort mitten im Geschehen, gleich zu Beginn geht es überaus spannend los, der Prolog zu Beginn bescherte mir Gänsehaut. Ich wollte unbedingt wissen wie es weiter geht und habe dieses Buch quasi verschlungen. Ich konnte und wollte es nicht mehr aus der Hand legen. Schon nach wenigen Seiten entwickelte dieses Buch eine Sogwirkung der ich mich nicht entziehen konnte! Zum Inhalt werde ich nicht viel sagen, denn ich möchte weder Spoilern noch zukünftigen Lesern die Spannung nehmen. Eines ist auf jeden Fall klar, Vito Ciccotelli und auch Sophie Johannsen jagen einen Serienkiller der es in sich hat, schon bald wendet sich das Blatt und beide geraten in Lebensgefahr! Der Schreibstil der Autorin ist auch hier wieder locker und flüssig, dadurch liest sich dieses Buch überaus angenehm. Die Charaktere sind authentisch, realistisch und detailliert beschrieben, sympathisch waren mir natürlich sofort Vito und Sophie. Beide sind ganz besondere Protagonisten, beide haben einiges erlebt und sind wenn man so will durch das Leben gezeichnet. Die Handlung ist unglaublich spannend! Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, die Ereignisse überschlugen sich, ich konnte es kaum erwarten die Seiten umzublättern denn dieser Thriller blieb bis zur letzten Seite völlig unvorhersehbar! Geschickte Wendungen und atemberaubende Spannung machen diesen Thriller zu einem weiteren Highlight! Fazit: Mit Todesschrei ist der Autorin ein weiterer Thriller gelungen der mich völlig begeistern konnte. Knallharte Spannung, geschickte Wendungen und die Abgründe der menschlichen Seele konnten mich bestens unterhalten. Natürlich bekommt auch dieses Buch von mir 5 Sterne!

    Mehr
  • Spannung pur

    Todesschrei
    dorothea84

    dorothea84

    11. October 2015 um 19:31

    Auf einem Feld tauchen Leichen auf, die gefoltert wurden. Hier gibt es mehr Löcher als Leichen, so kommt der Verdacht auf das er noch nicht fertig ist. Er hat auch noch eine Vorliebe für mittelalterliche Folterinstrumente. Doch Detektive Vito Ciccotelli holt sich Hilfe von der Archäologin Sophie Johannsen. Zwischen den beiden funkt es, doch der Mörder hat schon sein nächstes Opfer. Ich hatte ja schon das folge Buch gelesen und wusste ungefähr um was es geht. Aber darauf war ich nicht vorbereitet. Ich bin froh, das es nicht sehr detailliert an machen Stellen ist. Trotzdem hatte ich nicht nur einmal eine Gänsehaut. Voller Spannung habe ich Seite um Seite gelesen, man weiß ja wer es ist und hofft. Darauf das Sie ihn endlich kriegen, aber auch das hin und her bei Vito und Sophie hält einen in Atem. Beide haben eine sehr interessante Vergangenheit, die nach und nach preis gegeben wird. Aber anstatt das die Figuren harmlos und uninteressant werden, werden sie sogar noch interessant. Sophie hätte gerne als Freundin gehabt, sie scheint eine sehr sympathisch, freundliche und interessante Persönlichkeit zu sein. Vito´s Familie ist eine Sache für sich. :) Gefesselt habe ich von der ersten Seite an bis zur letzten Seite gelesen. Karen Rose überrascht mich immer wieder und egal wie viele Bücher ich schon von ihr gelesen habe, spannend waren sie immer.

    Mehr
  • Thriller mit Herz

    Todesschrei
    Zeilenleben

    Zeilenleben

    16. September 2015 um 19:48

    Dies ist mein erstes Buch von Karen Rose und auch wenn es Teil einer Reihe ist, kann man es gut alleinstehend lesen. Es gehört zu dem Genre „Romantic Suspense“ oder auch „Ladythriller“. Es gibt in diesem Buch demnach einen Mix zwischen einem Kriminalfall und einer Liebesgeschichte. Dabei ist es gar nicht einfach ein gutes Gleichgewicht zu finden, so dass beide Anteile an der Geschichte an rundes Ganzes ergeben. Ich muss zugeben, dass es Karen Rose wirklich gut gelungen ist, Thriller und Liebesroman zu vereinen. Auf einem Feld werden viele ausgehobene Gräber gefunden, insgesamt neun dieser Gräber sind bereits mit Leichen gefüllt. Manche der Leichen weisen Besonderheiten bei ihr Todesart auf. Neben Menschen, die durch einen Kopfschuss getötet wurden, finden die Ermittler auch Leichen, die unter mittelalterlicher Folter gelitten haben. Vito unser Ermittler hat eine liebenswerte italienische Familie aber auch ein schweres persönliches Schicksal zu tragen. Bei diesem Fall trifft er auf Sophie Johannson, die den Ermittlern wertvolle Informationen hinsichtlich der Folterungen liefert. Natürlich ist er gleich angezogen von ihr, Sophie wird in dem Buch mehrfach als große blonde und wunderschöne Amazone beschrieben. So stark sie nach außen wirken mag, ist sie doch sehr verletzlich und lässt eigentlich kaum jemanden an sich ran. Auch sie lebt ihr Leben anders als sie es sich vorgestellt hat. Interessanterweise sind einige Passagen aus Sicht des Täters geschrieben. Wir als Leser wissen demnach sehr früh, was es mit den Folterungen auf sich hat und kennen auch seine weiteren Pläne. Trotzdem hat sich die Autorin noch einiges an Geheimnissen bis zum Schluss des Buches aufgespart und erst am Ende erfahren wir dann wirklich alle Hintergründe. Ich würde behaupten, dass die Perspektive des Täters diesem Buch eine gewisse Würze verleiht. Ich war beim Lesen immer gespannt zu erfahren wann und wie die Ermittler den ganzen auf die Schliche kommen. Man muss nicht lange grübeln um herausfinden, dass ein Serienmörder ein Soziopath sein muss, dennoch fand ich die Hintergründe für seine Taten sehr spannend und auch sehr kreativ von Karen Rose umgesetzt. Die Charaktere in diesem Buch waren sehr liebenswert. Sophie hat mich zwischendurch zwar ein ganz kleines bisschen genervt, aber das hat sie am Ende wieder gut gemacht. Vito und seine Großfamilie, die wir in diesem Buch kennenlernen dürfen sind sehr herzlich und ich habe die Passagen wahnsinnig gerne gelesen, da Vitos häusliche Situation sehr charmant war. Ich will nicht behaupten, dass die Spannungskurve in diesem Buch immer rasant hoch war. Es war eher eine stetige Spannung, ein immer Wissen wollen wie es weitergeht. Am Ende kommt es dann aber doch noch zu einem rasanten Spannungsmoment. Der Schreibstil ist flüssig und etwas ausschweifend aber dennoch nicht langatmig. Ich konnte mich beim lesen sehr gut entspannen und es ist wohl eines dieser Bücher mit denen man einen gemütlichen Sonntag auf der Couch verbringen kann. Fazit: Ein spannender Thriller und eine nicht zu schnulzige Liebesgeschichte, die das eigentliche Geschehen nicht in den Hintergrund treten lässt, sondern dazu beträgt, dass dieses Buch ein rundes Ganzes wird. Mit hat dieses Buch gut gefallen, ich habe mich gerne auf die Spur des Täters begeben und gleichzeitig auch gerne gewusst, was er gerade so treibt. Dieses Buch wird sicherlich nicht mein letztes von Karen Rose bleiben. Es hat mich gut unterhalten und ich würde sehr gerne mehr von Vito und seiner Familie lesen. Insgesamt bekommt das Buch vier Sterne von mir!

    Mehr
  • weitere