Todesschuss

von Karen Rose 
4,3 Sterne bei141 Bewertungen
Todesschuss
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (119):
Mira20s avatar

Unterhält gut und spannend zu lesen! Etwas viele Tote.

Kritisch (4):
GetReadys avatar

langweilig

Alle 141 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Todesschuss"

Todesschüsse in Baltimore – ein Wahnsinniger versetzt die ganze Stadt in Angst und Schrecken. Seine eigentlichen Zielobjekte: Detective Stevie Mazzetti und ihre Tochter. Privatermittler Clay Maynard, der schon seit langem ein Auge auf die hübsche Polizistin geworfen hat, versucht, die beiden in Sicherheit zu bringen. Panisch und in Todesangst erlebt Stevie den Alptraum ihres Lebens ein zweites Mal. Denn vor acht Jahren wurden bereits ihr Mann und ihr Sohn auf offener Straße Opfer eines brutalen Schusswechsels.
Nur langsam gelingt es Stevie und dem smarten Ermittler, Licht in einen verwickelten Fall zu bringen, der beinahe ein Jahrzehnt in die Vergangenheit zurückreicht. Dabei beschleicht Stevie ein fürchterlicher Verdacht: Wurden ihr Mann und Sohn damals womöglich nicht zufällig Opfer eines Verbrechens?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783426514214
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:768 Seiten
Verlag:Knaur Taschenbuch
Erscheinungsdatum:01.07.2015
Das aktuelle Hörbuch ist am 13.06.2014 bei Lübbe Audio erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne74
  • 4 Sterne45
  • 3 Sterne18
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    AnnaRupps avatar
    AnnaRuppvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Das Cover ist wirklich schön
    Man darf sich nicht vom Cover blenden lassen (im wahrsten Sinne des Wortes)

    Es zieht sich. Und damit meine ich sowohl die vermeintliche Lovestory der beiden Protagonisten, als auch die Handlung selbst. Irgendwann erwischte ich mich während des Lesens immer häufiger bei dem Gedanken "Wann fällt endlich der Todesschuss, mir Wurscht, wen es erwischt, hauptsache, es passiert mal was!" Das sind dann auch gleichzeitig die Momente, in denen man sich fragt, wie mordgeil man eigentlich selbst ist, wenn man sehnlichst darauf wartet, das im Buch jemand den Löffel abgibt. Das Ende ist irgendwie absehbar. Man malt sich verschiedene Szenarien aus und kann sich sicher sein, eines davon wird zutreffen. Schade eigentlich, war ich doch von meinem ersten Karen Rose Roman so hin und weg. Vielleicht wird ihr nächstes Werk wieder auf englisch gelesen und ist dann sofort ansprechender...

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Fanti2412s avatar
    Fanti2412vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein Pageturner vom feinsten: Spannung, Romantik und durchgängig fesselnd mit einem komplexen Plot!
    Todesschuss

    Zum Inhalt:
    Todesschüsse in Baltimore – ein Wahnsinniger versetzt die ganze Stadt in Angst und Schrecken. Seine eigentlichen Zielobjekte: Detective Stevie Mazzetti und ihre Tochter. Privatermittler Clay Maynard, der schon seit langem ein Auge auf die hübsche Polizistin geworfen hat, versucht, die beiden in Sicherheit zu bringen. Panisch und in Todesangst erlebt Stevie den Alptraum ihres Lebens ein zweites Mal. Denn vor acht Jahren wurden bereits ihr Mann und ihr Sohn auf offener Straße Opfer eines brutalen Schusswechsels.
    Nur langsam gelingt es Stevie und dem smarten Ermittler, Licht in einen verwickelten Fall zu bringen, der beinahe ein Jahrzehnt in die Vergangenheit zurückreicht. Dabei beschleicht Stevie ein fürchterlicher Verdacht: Wurden ihr Mann und Sohn damals womöglich nicht zufällig Opfer eines Verbrechens?
    (Kurzbeschreibung gem. Knaur Verlag)

    Leseprobe

    Die Baltimore-Reihe:
    1. Todesherz
    2. Todeskleid
    3. Todeskind


    Die Autorin:
    Karen Rose studierte an der Universität von Maryland, Washington, D. C. Ihre hochspannenden Thriller sind preisgekrönte internationale Topseller, die in vierundzwanzig Sprachen übersetzt worden sind und regelmäßig u.a. auf den Bestseller-Listen der „New York Times", der „USA Today" und der „Sunday Times" stehen. Für „Des Todes liebste Beute" und „Todesbräute" gewann die Autorin den begehrten RITA-Award. Auch in Deutschland feiert sie seit Jahren große Erfolge. „Todesstoß" stand auf Platz 1 der Spiegel-Bestseller-Liste. Wenn Karen Rose nicht gerade Thriller schreibt oder auf Weltreise ist, lebt sie mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern in Florida.
    (Quelle: Knaur Verlag)

    Webseite der Autorin

    Karen Rose auf Facebook und Twitter


    Meine Meinung:
    "Todesschuss" ist der vierte Teil der Baltimore-Reihe von Karen Rose.
    Diesmal steht die leidenschaftliche Polizistin Stevie Mazzetti im Mittelpunkt, die bereits aus den Vorgängerbänden bekannt ist. Sie verlor vor acht Jahren ihren Mann und ihren Sohn bei einer Schießerei.
    Seitdem ging sie keine Beziehung mehr ein und lebte nur für ihre kleine Tochter Cordelia und ihren Beruf.
    Deshalb ist sie auch geschockt, dass ihr Polizei-Partner korrupt war und sie rollt alte Fälle wieder auf.
    Offenbar stört das jemanden, denn plötzlich werden Stevie und später auch ihre Tochter zur Zielscheibe.
    Privatermittler Clay Maynard ist verliebt in Stevie und immer zur Stelle, wenn er gebraucht wird. Doch Stevie hat ihn als Partner bisher immer zurück gewiesen. 

    Die Story beginnt gleich spannend, denn es gibt einen Rückblick auf die Ereignisse vor acht Jahren und gleich danach geht es rasant los.
    Stevie und ihre Freundin werden beim Essen im Restaurant beschossen. 
    Und es soll nicht bei dem einen Anschlag bleiben.
    Karen Rose hat hier einen sehr komplexen Plot entwickelt, der nur langsam und häppchenweise Fakten und Ereignisse preis gibt. Dazu kommen immer wieder neue Attentate und viel Action, was die Story sehr mitreißend und temporeich macht. Zwischenzeitliche "Ruhephasen" bietet die Lovestory zwischen Stevie und Clay, die sich langsam und zaghaft entwickelt. Aber die romantischen Momente sind warmherzig, gefühlvoll und glaubhaft dargestellt.
    Und so entsteht, wie meistens bei Karen Rose, ein wunderbarer Mix aus Spannung, Emotionen und Leidenschaft.
    Ich habe in allen Bereichen mitgefiebert, gebangt und gehofft. Besonders natürlich wenn Stevie und ihre kleine Tochter in Gefahr waren.
    Auch wenn sich der hauptsächliche Drahtzieher der Attentate recht früh erkennen lässt, nimmt das keinesfalls die Spannung, denn der Fall ist so kompliziert und verwickelt, dass es bis zur vollständigen Aufklärung eine Weile braucht. Die Auflösung und das Ende sind aber nachvollziehbar und konnten mich überzeugen.

    Zusammenfassend muss ich sagen, dass die mehr als 750 Seiten für mich durchgängig fesselnd waren. Der mitreißende Schreibstil, gut charakterisierte, sympathische Protagonisten, ein gut durchdachter und konstruierter Plot sowie ein tolles Zusammenspiel zwischen Thriller und Lovestory waren für mich wieder die perfekte Mischung für einen Pageturner à la Karen Rose!


    Fazit: 5 von 5 Sternen

    © Fanti2412

    Kommentieren0
    39
    Teilen
    FloPs avatar
    FloPvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Wie immer ein super Thriller von Karen Rose: Emotionen, Morde und vor allem: Spannung!
    Romantik trifft Hochspannung – Karen Rose in Höchstform!

    Für alle unter euch, die bereits Bücher von Karen Rose kennen sollte es keine Überraschung sein: die Suchtgefahr und Spannung, das Knistern und die Morde.

    Diesmal geht es um Detective Stevie Mazzetti (kennt ihr vielleicht aus Todesherz) und den Privatermittler Clay Maynard.                                      Todesschüsse in Baltimore versetzten die Stadt in Angst und Schrecken. Die eigentlichen Zielobjekte: Stevie und ihre Tochter. Gemeinsam versuchen die beiden den Schützen zu fangen und stoßen dabei auf eine Reihe alter Fälle, die Licht ins Dunkle zu bringen scheinen … Das sich die beiden Protagonisten dabei näher kommen, macht die Geschichte nur noch spannender.

    Der Schreibstil der Autorin ist wie immer super zu lesen und lässt die Zeilen nur so dahin fliegen. Die Geschichte ist fesselnd und man weiß bis zum Ende nicht, wer hinter allem steckt. Ein echter Page-Turner also.

    Die Charaktere sind sehr sympathisch und vielschichtig. Vor allem sind sie stark, und gerade Stevie Mazzetti verkörpert eine starke Frauenrolle. Sie ist Witwe, alleinerziehende Mutter und Polizisten und hat es somit nicht gerade leicht.                                                                                                                     Beide Protagonisten sind schon in anderen ihrer Bücher aufgetaucht, was alles nur noch interessanter macht, da man ihre Geschichte mit verfolgen kann. Aber es ist keineswegs nötig andere Bücher der Autorin zu kennen. Auch wenn es sehr empfehlenswert ist, da alle ihre Bücher glänzen!

    Das Besondere an ihren Büchern ist eben die wunderbar emotionale Liebesgeschichte vereint mit dem blutrünstigen Thriller. Aber trotz der Romantik nichts für schwache Nerven! Ich kann euch das Buch von wärmsten Herzen empfehlen. Es ist eben ein klassischer Karen Rose Thriller. Die Story ähnelt den anderen Bänden, ist aber dennoch einzigartig. Wer also mal wieder etwas Blut gemischt mit Emotionen und Spannung haben will, ist bei Todesschuss genau richtig!

    Im Übrigen: tut euch selbst einen Gefallen und fangt das Buch an einem freien Tag an, denn eins sage ich euch: aus der Hand legen wollt ihr es, einmal angefangen, ganz sicher nicht mehr!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Engelchen07s avatar
    Engelchen07vor 2 Jahren
    Stevie

    Auf die Polizistin Stevie Mazzetti, wird innerhalb von 2 Tagen mehrmals geschossen. Sie entkommt nur jedesmal knapp den Schüssen. Auf den Rat ihres Cheffes sich in ein sicheres Haus bringen zu lassen, hört sie nicht. Erst als ihre Tochter Cordelia ebenfalls fast niedergeschossen wird, begreift Stevie, dass sie kein Zufallsopfer ist. Jemand versucht mit allen Mitteln, das Leben von Stevie zu zerstören. Ihr mehrfacher Lebensretter Clay nimmt sie kurzerhand mit auf das Anwesen seines Vaters, sehr zum Leidwesen von Stevie. Clay hat ihr vor kurzer Zeit seine Liebe gestanden und Stevie hat ihn sehr deutlich abgewiesen. Doch Clay ist der beste und einzige Leibwächter dem Stevie zwischenzeitlich vertraut.

    Ein packender und atemberaubender Thriller, wie man es von Karen Rose gewohnt ist.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Thommy28s avatar
    Thommy28vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Spannung, Gefühl, Romantik und eine Prise Erotik - ein "Karen Rose" vom Feinsten!
    Spannung, Gefühl, Romantik und eine Prise Erotik - ein "Karen Rose" vom Feinsten!

    Einen kurzen Einblick in das Geschehen erhält der Leser durch die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Ich ergänze lediglich meine persönliche Meinung:

    Vorausschicken möchte ich, dass ich seit langer Zeit ein Fan der Autorin bin. In letzter Zeit hatte ich allerdings manchmal das Gefühl sie würde etwas "schwächeln".  Nicht so bei diesem Roman, da findet sie meiner Meinung nach zu alter Stärke zurück.

    Der Schreibstil ist - wie immer - Klasse (was nicht für die Übersetzung gilt, bei der ein paar Fehler eingebaut wurden). Auch die Dialoge können überzeugen. Die Protagonisten sind gut gezeichnet, wobei viele Nebenfiguren dem treuen Rose-Leser aus vorherigen Bänden gut bekannt sind. Das sorgt immer wieder für erfreuliche Erinnerungen - den Einzelband-Leser sollte dies aber im Lesefluss nicht beeinträchtigen.

    Die übliche Liebesgeschichte kommt sehr romantisch "rüber"; vielleicht für den einen oder anderen Leser stellenweise etwas zu sehr mit "Herz/Schmerz" befrachtet. Natürlich dürfen auch ein paar prickelnde erotische Passagen nicht fehlen.

    Der Spannungsbogen wird über das gesamte Buch hinweg aufrecht erhalten und sinkt nur stellenweise ein klein wenig ab. Das tut dem positiven Gesamteindruck aber keinen Abbruch. Insgesamt ein gelungener Mix aus Thriller, Krimi (polizeiliche Ermittlungsarbeit), und Romantik mit einer Prise Erotik und einem Schuss Action.  

    Kommentieren0
    25
    Teilen
    jackdecks avatar
    jackdeckvor 2 Jahren
    Todesschuss

    Karen Rose ist sich auch in "Todesschuss" treu geblieben, denn auch in diesem Thriller gibt es einen spannenden Krimiteil und eine schwierige Liebesgeschichte. So sind bisher alle ihre Bücher aufgebaut und vielleicht macht sie das auch aus. Dass immer dasselbe Muster bemüht wird, könnte zwar den einen oder anderen abschrecken, aber die Autorin hat auch nicht ohne Grund eine Vielzahl von treuen Fans - auch ich zähle mich definitiv dazu.

    Die Protagonisten sind aus vorherigen Bänden bekannt, alle haben sie viel Schreckliches erlebt und gesehen, niemand führt ein langweiliges und alltägliches Leben, alle sind sympathisch und stecken voller Tatendrang, Kreativität und Ehrgeiz. An manchen Stellen kann man als "normaler Mensch" da mal eine kleine Krise kriegen, aber letztlich mag ich die von der Autorin erschaffenen Figuren sehr und finde es toll, dass alle immer wieder auftauchen und sich weiterentwickeln - sei es als Part des Teams oder nur am Rande, immer wieder wird der Leser mit Informationen zu diversen Personen gefüttert, die somit nie in Vergessenheit geraten und vielleicht im nächsten Buch schon wieder eine größere Rolle zugeschrieben bekommen.

    Noch ein "ach wie typisch!"-Moment: Bei Rose wird nie an Leichen gespart und so ist es auch in diesem Fall, egal ob es um die Vergangenheit oder die Gegenwart geht. Für mich könnten auch ruhig mal ein paar weniger Leute ihr Leben lassen, aber wer weiß, ggf. macht das für manche ja auch den Reiz und das "es passiert was"-Gefühl aus. Für mich kam zu keinem Zeitpunkt das Gefühl auf, der Thriller würde an Schwung verlieren, im Gegenteil, in meinen Augen schafft Karen Rose es immer wieder, selbst im Wälzerformat nicht langatmig zu werden.

    Der Fall an sich ist auch diesmal wieder sehr mitreißend, allerdings ist er auch sehr verworren und man kann bei den ganzen Attentaten, Verdächtigungen und Namen schon mal durcheinanderkommen. Der Verlauf und die Auflösung konnten mich aber auch hier wieder überzeugen. Es fällt schwer, das Buch beiseite zu legen, da man unbedingt wissen will, was jetzt wirklich Phase ist, wer hinter alldem steckt und wie die Guten die Bösen besiegen können. Dass es u.a. um korrupte Polizisten geht, hat mir gut gefallen, denn so sind die Guten nicht zwangsläufig nur gut, immer wieder werden leise Zweifel wach und man verdächtigt fleißig mit.

    Auch die Lovestory ist wieder so gestaltet, dass man mitfiebern kann, bekanntlich läuft ja in dem Teil bei der Autorin nie etwas rund. Viele Stolpersteine und Missverständnisse wollen aus dem Weg geräumt werden, ehe sich die Auserwählten in einem prickelnden Happy End kriegen - oder ist es hier vielleicht doch mal ganz anders? Ich lasse das Buch wie es ist: typisch Karen-Rose-spannend. Lest selbst!

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    miissbuchs avatar
    miissbuchvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Spannung, Tod und Liebe
    Hammer!

    .....Es ist wirklich ein ganz wunderbares Buch und irgendwie weiß man einfach nicht, wer für welchen Anschlag verantwortlich ist. Es ist spannend und besonders das Ende ist eine wirkliche Überraschung. Ich habe das ganze Buch noch zweimal durchgeblättert um nicht doch irgendwo etwas zu finden, was an meiner Fantasie einen Zweifel hätte aufdecken können, aber da war nichts, gar nichts! Natürlich war der Schreibstil und die Verbindung der Charaktere wieder allererste Sahne, da in den Karen Rose Büchern, alle Personen in irgendeiner Art und Weise in Kontakt zu einander stehen, ob nun durch Verwandtschaft oder durch familiäre Beziehungen, das ist wirklich ein Geflecht aus Personen, zu denen man gerne dazu gehören würde.

    Besonders spannend fand ich die Sicht der Täter, das ganze Buch über wusste man, was gleich passieren würde, bzw. man dachte es, denn es kam doch irgendwie immer anders, als man gedacht hat. 

    Selbstverständlich kam auch die Liebe nicht zu kurz, wobei sie kürzer als sonst war ;-), und besonders das gefällt mir daran. Ich bin wirklich der unromantischste Mensch den ich kenne und doch fieber ich jedes Mal mit, ob nicht doch die Liebe noch kommt. Klar ist das vorhersehbar, aber das treibt die Spannung nur weiter an, da man sich irgendwie selbst mit den Personen identifizieren kann. Denn was ist der Mensch schon ohne Liebe.

    Aber kommen wir zum Inhalt des Buches zurück. Es wird viel in den Gedanken geplant und diese werden dem Leser nicht zur Verfügung gestellt. Was eigentlich gut ist, da man ja nicht das ganze Buch über mit einer Person "mitgeht" und somit sieht, dass das Leben auch parallel weiter läuft. 

    Ich kann dieses Buch wirklich jedem empfehlen, der Thriller liebt und bei dem ein bisschen Herzenssache nicht fehlen darf und natürlich all denjenigen, die die Bücher von Karen Rose eh lieben. Ich freue mich schon, wenn das nächste Buch als Taschenbuch erscheint :-) 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Nuddls avatar
    Nuddlvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Sehr gutes Buch, spannend mit einem Schuss Romantik.
    Richtig gut- spannend und romantisch

    Todesschuss ist das erste Buch von Karen Rose was ich bis jetzt gelesen habe. 
    Das Buch ist sehr, sehr gut geschrieben, man konnte es in einem Rutsch durchlesen und es war eigentlich bis hinten hin spannend. Natürlich fehlte auch ein Schuss Romantik nicht. Aber das ist genau das, was ich an diesem Buch so gut fand.
    Das es eben nicht nur ein reiner Thriller war, sondern das es gemischt war.


    Die Hauptperson in diesem Buch ist die Polizisten Stevie Mazzeti. Sie ist innerhalb von 2 Tagen mehreren Anschlägen entkommen. Dass das kein Zufall sein kann wird schnell klar und Stevie versucht alles um diese Sache aufzuklären. Nachdem auch ihr 7-jährige Tochter ins Fadenkreuz gerät, will sie die Sache noch schneller aufklären.
    Zu Hilfe kommt ihr der Privatermittler Clay Maynard. Zwischen den beiden herrscht schon zu Beginn des Buches eine gewisse Spannung.

    Bei den Ermittlungen die beide zusammen anstellen, natürlich mithilfe eines kleinen Teams, denen sie vertrauen können, merken sie schnell, es hat was mit alten Fällen zu tun und der Tod von Stevie ist kalt durchdacht und sorgfältig geplant. Das es an der genauen Ausführung dieses durchdachten Planes bis jetzt gescheitert ist, verschafft Stevie noch etwas Zeit um den Täter oder die Täter zu finden.

    Wie gesagt, das Buch ist super geschrieben, ich konnte es sehr schnell lesen und auch die Covergestaltung finde ich klasse.
    Genau wegen dem Cover bin ich überhaupt aufmerksam geworden auf das Buch und habe es spontan gekauft. Es war kein Fehlkauf und hat sich wirklich richtig gelohnt.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    S
    stormy60vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Tolle Story, super Liebesgeschichte.
    Ein recht widerspenstiges Liebespaar

    Mit viel Mut und Durchhaltevermögen überzeugt Clay Stevie das es sich lohnt dieser Beziehung eine Chance zu geben.
    Ich mag die einzelnen Charaktere, Ich mag die starken Männer und noch stärkeren Frauen. Die Familie (selbst ausgesuchte oder Blutsverwandte), die Botschaft das du mit den richtigen Leuten alles schaffen kannst. Können in einem Buch zuviel gute Menschen sein? Für mich nicht.
    Und mir gefällt immer wieder der gut durchdachte, straffe Krimiplot von Karen Rose.
    Ich warte immer mit Ungeduld auf das nächste Buch von ihr, bis jetzt haben mir wirklich alle gefallen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Ay73s avatar
    Ay73vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Stevie Mazzetii und Clay Maynard sind die Hauptpersonen in diesem rasanten Buch... unglaublich fesselnd und wie immer bei Karen Rose mit ein...
    Todesschuss - Stevie und Clay in der Schusslinie

    Das Buch beginnt mit der Geschichte, die sich 8 Jahre zuvor ereignet hat. Der Schauplatz ist eine kleine Tankstelle. Ein Junkie, der erpresst wird weil sein Sohn in den Händen der Kidnapper ist soll in dieser Tankstelle einen Mord begehen. Und dieser Mord ist der Mann und Sohn von Stevie Mazzetti.

    Acht Jahre sptäer, Stevie, die durch die letzten Bücher immer wieder aufgetaucht ist, versucht ihren korrupten toten Kollegen und Partner auf die Schliche zu  kommen. Sie rollt alle alten Fälle nochmal auf und erstattet Anzeige bei der Internen Abteilung. Da Stevie durch den letzten Fall immer noch nicht gesund ist, geht sie an einem Gehstock und wird leider exakt nach dem Besuch bei der Internen Abteilung das Ziel von Scharfschützen. In einer Woche wird viermal auf sie geschossen und es sterben Unschuldige in Stevies Umgebung.

    Clay, unser sympathischer Privatermittler und hoffnungslos in Stevie verknallt versucht sie zu beschützen, was ihm leider nicht immer gelingt, da Stevie ihn schon beim letzten Mal klar eine Absage bzgl. Liebschaft gegeben hat. Aber hier geht es darum, Stevie und ihre Tochter Cordelia an einen sicheren Ort zu bringen und weiter zu recherchieren, warum sie unbedingt beseitigt werden soll.

    Die Recherchen ergeben leider nichts gutes.. immer tiefer wird gegraben und dabei stellt sich heraus, dass ausgerechnet wegen Stevies Art und ihrer Ermittlungen ihr Mann und Sohn Opfer eines Auftrages wurden.

    Rasant geschrieben, tolle Spannung aufrecht gehalten und wie immer mit einem erotischen Aspekt...das sind die Bücher von Karen Rose... ich liebe es!!!!

    Kommentieren0
    27
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks