Karen Rose Todesstoß

(305)

Lovelybooks Bewertung

  • 335 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 5 Leser
  • 45 Rezensionen
(179)
(99)
(18)
(8)
(1)

Inhaltsangabe zu „Todesstoß“ von Karen Rose

Eve Wilson hat die Hölle auf Erden erlebt. Nach einem Mordanschlag ist sie für immer gezeichnet. Dennoch versucht sie, sich eine neue Existenz aufzubauen. Sie studiert Psychologie und leitet ein Forschungsprojekt. Als jedoch sechs ihrer Testpersonen auf grausame Weise ums Leben kommen, hat Eve ein schockierendes Déjà-vu. Steht sie erneut auf der Liste eines psychopathischen Killers? Ein Fall für Detective Noah Webster, der die schöne und verletzliche Eve um jeden Preis schützen will …

Wie alle Bücher von Karen Rose - absolut grandios

— SAJA11

Tolle Mischung aus Anziehung und Thrill - ein typischer Karen Rose.

— xxAnonymousxxx

wieder ein spannender Thriller von Kare Rose...4,5 Sterne

— Margerite

Gibt es einen Liebesthriller ? Ja hier

— birgitfaccioli

spannende Reihe

— CorneliaP

Spannender Thriller und sehr gute Story. Super Karen Rose Thriller.

— juli.buecher

Ich kann mich nur wiederholen: Bücher von Karen Rose sind ein absolutes MUSS!

— Splitterherz

Ein perfekter Krimi - Spannung pur.

— Buecher_Wuermchen

Spannend bis zur letzten Seite- eine Lektüre, die süchtig macht!

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Krimi & Thriller

Geheimnis in Rot

Klassischer Cosy-Crime für eine toll Weihnachtsstimmung

Silbendrechsler

Der Knochensammler - Die Rache

Deutlich schwächer als der erste Teil.

Tichiro

Im Traum kannst du nicht lügen

Majas Gedanken haben mich von der ersten Seite an fasziniert und ich las das Buch gespannt, weil auch ich die Wahrheit erfahren wollte.

misery3103

Crimson Lake

Unglaublich spannend bis zur letzten Seite

Faltine

Die Attentäterin

Das Buch hat mir ausgesprochen gut gefallen.

klaraelisa

Rot für Rache

Ganz tolle Fortsetzung!

Daniel_Allertseder

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten

    ChattysBuecherblog

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    Mehr
    • 1157
  • Spannende Story, tolle Charaktere

    Todesstoß

    juli.buecher

    29. August 2016 um 19:59

    Eve Wilson, die in ihrer Vergangenheit knapp dem Tod entkommen ist, hat es geschafft, sich trotz ihrer sichtbaren und unsichtbaren Narben ein neues Leben aufzubauen. Sie studiert Psychologie und arbeitet nebenbei in einer Bar. Sie scheint ein normales Leben zu führen. Bis Frauen aus ihrer Studie, welche sie für ihr Studium durchführt, verschwinden und grausam ermorden werden. Plötzlich gerät auch  Eve wieder ins Visier eines Mörders. Der Detektiv Noah Webster übernimmt diesen Fall. Als er feststellt, das Eve genauso in diesen Fall verwickelt ist, gibt er sich besonders mühe, da er ein Auge auf sie geworfen hat.Die Charaktere: Alle beteiligten Personen werden sehr gut und ausführlich beschrieben. Auch ihre Vergangenheit wird teils "beleuchtet", was meiner Meinung nach sehr schön ist, da man sich so sehr gut in die Personen hineinversetzen kann. Man ließt außerdem aus verschiedenen Sichtweisen, was ich schön finde, da so die ganze Story aufgelockert wird. Aus der Sicht des Mörders klingt der Mord an seine Opfer daher ganz anders als aus der Sicht der ermittelnden Beamten. Eve ist zwar eine starke Frau, aber für mich auch ein bisschen naiv. Ihren Charakter finde ich zwar schön, aber so richtig warm werde ich mit ihr nicht. Dafür ist Noah Webster toll. Zuerst dachte ich er ist ein älterere Detektiv mit ein bisschen Bauch. Allerdings wurde er im Laufe des Buches für mich dann doch ein durchgetrainierter leichtgebräunter gutaussehender Mann. Man spürt richtig die Anziehung zwischen ihm und Eve. Auch die anderen Personen sind gut. Zwischendurch haben mich die Kapitel der beiden Männer, die Noah Webster und seinen Partner umbringen wollte echt genervt und ich habe mich gefragt was das soll. Als es zur Auflösung der Morde kam, dachte ich erst die beiden hängen da mit drin, aber letztendlich war deren Geschichte ein bisschen eine ganz eigene. Fand ich verwirrden, aber nicht groß störend. Mit dem Täter habe ich am Ende wirklich nicht gerechnet. Da habe ich nicht schlecht gestaunt. Wirklich gut gemacht, Die Story:Die Geschichte war sehr gut ausgedacht. Besonders die Details der Studie von Eve fand ich super. Auch das die Personen, die ermordet wurde damit zusammen hingen war interessant. Am Anfang kam es mir vor wie mehrere Handlung die nebeneinander ablaufen, allerdings fügte sich so gut wie alles zusammen. Das fand ich super. Die Liebesgeschichte zwischen Eve und Noah hat alles ein bisschen aufgelockert.Der Schreibstil:Der Stil von Karen Rose ist einfach super. Es ließt sich einfach und schnell. Man versteht alles und ist von der ersten Seite an in der Story drin. :)

    Mehr
  • Spannung ist bei Karen Rose garantiert!

    Todesstoß

    Ashimaus

    24. August 2016 um 14:34

    Klappentext:Eve Wilson hat die Hölle auf Erden erlebt. Nach einem Mordanschlag ist sie für immer gezeichnet. Dennoch versucht sie, sich eine neue Existenz aufzubauen. Sie studiert Psychologie und leitet ein Forschungsprojekt. Als jedoch sechs ihrer Testpersonen auf grausame Weise ums Leben kommen, hat Eve ein schockierendes Déjà-vu. Steht sie erneut auf der Liste eines psychopathischen Killers? Ein Fall für Detective Noah Webster, der die schöne und verletzliche Eve um jeden Preis schützen will …Meine Meinung:Zu Anfang des Buches war ich etwas skeptisch, aber je mehr ich gelesen habe, umso schneller wollte ich voran kommen. Die Story wird aus mehreren Perspektiven erzählt und anfangs hat man das Gefühl, dass es sich um eine Hauptstory und mehrere kleine Nebenstorys handelt. Diese fügen sich aber alle zu einer großen Ganzen zusammen.Oftmals wird man in dem Buch auf eine falsche Fährte gelockt, sodass die Spannung das ganze Buch über super gehalten und weiter aufgebaut wird!Das einzige Manko für mich war, dass man über jede agierende Person fast die komplette Lebensgeschichte erzählt bekommt. Mir war das teilweise wirklich etwas zu viel Input.Der Schreibstil von Karen Rose liest sich flüssig und ist leicht verständlich! Besonders schön, und wünschenswert für andere Bücher, finde ich die Übersicht hinten im Buch, in der aufgezeigt wird, welche Personen in welchen ihrer Bücher schon vorgekommen sind!"Todesstoss" war mein erstes Karen Rose Buch und wird definitiv nicht das Letzte gewesen sein. Von mir gibt es ganz klar eine Kaufempfehlung!Bis auf das kleine Manko, für das ich einen Stern (halbe sind ja leider nicht möglich) abziehen muss, gibt es 4/5 Sternen!

    Mehr
  • Leserunde zu "Sommertraum mit Aussicht" von Brenda Bowen

    Sommertraum mit Aussicht

    Marina_Nordbreze

    Lasst euch verzaubern von der Magie eines Inselsommers ... Wer wünscht sich nicht manchmal eine Auszeit vom Alltagsstress? Einfach alle Sorgen hinter sich lassen und in den Tag hineinleben? Diesen Traum wollen sich Lottie und Rose erfüllen und mieten deswegen zusammen ein Ferienhaus in Maine. Um die Miete bezahlen zu können, suchen sie noch zwei weitere Gäste. So stoßen Caroline und Beverly hinzu. Gemeinsam erleben sie einen Sommer, den sie nicht so schnell vergessen werden.Und auch wir Leser werden noch lange an das Hopewell Cottage auf Little Lost Island denken, das verspreche ich euch! Denn wir werden nicht nur zusammen "Sommertraum mit Aussicht" von Brenda Bowen lesen, wir haben dieses Mal für diese Leserunde auch einige zusätzliche Extras, die wir mit euch teilen möchten! Seid schon mal gespannt und freut euch auf die kommenden, sommerlichen Wochen mit "Sommertraum mit Aussicht"! Mehr zum Buch:An einem drögen, nasskalten Frühlingstag entdecken die New Yorkerinnen Lottie Wilkinson und Rose Arbuthnot gleichzeitig das Inserat für ein Ferienhaus in Maine am Schwarzen Brett des Kindergartens. Spontan beschließen sie, es gemeinsam zu mieten, obwohl sich keine von beiden diesen Luxus leisten kann. Sie haben eine Auszeit so dringend nötig, dass sie das Risiko eingehen, sich mit zwei weiteren Gästen das Haus zu teilen. Für vier Wochen kann man schließlich auch mit Fremden auskommen, oder? Was sie nicht ahnen: der Vermieter des Hauses ist nicht nur an den Einnahmen aus der Sommervermietung interessiert. Losgelöst von ihrem Alltag, erliegen die vier mehr und mehr dem Charme von Little Lost Island, und auch die mitgebrachten Sorgen scheinen sich in der frischen Atlantikluft aufzulösen – bis Besuch eintrifft.>> Ihr wollt mehr erfahren? Hier geht es zur Leseprobe!Mehr zur Autorin:Brenda Bowen, geboren in Philadelphia, aufgewachsen in England, ist Literaturagentin und Kinderbuchautorin. Sie lebt in New York und verbringt ihre Sommerurlaube auf einer Insel, die sehr viel Ähnlichkeit mit Little Lost Island hat.Gemeinsam mit FISCHER Taschenbuch verlosen wir insgesamt 25 Exemplare von "Sommertraum mit Aussicht" von Brenda Bowen unter allen, die sich bis einschließlich 25.05. über den blauen "Jetzt bewerben"-Button bewerben* und folgende Frage beantworten:Das Hopewell Cottage sucht sich seine Mieter selbst aus. Wer es braucht, bekommt es auch. Warum könntet ihr einen entspannten Urlaub auf Little Lost Island gebrauchen?Ich bin schon gespannt auf eure Antworten und drücke euch ganz fest die Daumen!* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von vier Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir Gewinne nur innerhalb Europas und nur einmal pro Haushalt verschicken.

    Mehr
    • 775
  • Erneut ein grandioser Thriller von Frau Rose!

    Todesstoß

    Splitterherz

    25. January 2016 um 12:03

    Sie zitterte nun vor Angst, und genau so mochte er es. Die Worte, die durch seine Hand gedämpft wurden, klangen wie "Bitte, bitte". Das sagten seine Opfer immer. Und er mochte höfliche Opfer. [...] "Ich nehme jetzt die Hand weg. Wenn du schreist, bringe ich dich um." Manchmal schrien sie. Immer brachte er sie um. Er ließ seine Hnd von ihrem Mund zu ihrem Hals gleiten. "Tun Sie mir nichts", wimmerte sie. "Bitte. Ich gebe Ihnen auch alle Wertsachen. Nehmen Sie, was Sie wollen." "Oh, das werde ich", sagte er. "Todesstoß" - Karen Rose [S. 11] Inhalt: Eve Wilson studiert Psychologie in den letzten Zügen und betreut aktuell ein Forschungsprojekt zwecks Persönlichkeitsentwicklung in Online-Spielen. Nebenbei jobbt sie als Kellnerin in einer Polizeibar. Eve lebt ein zurückgezogenes Leben und meidet neue Kontakte und Unterhaltungen, wo sie nur kann. Ihre Vergangenheit ist zu schmerzlich: Sie ist dem Tod und zwei brutalen Killern zweimal, nur ganz knapp entkommen. Als die junge Studentin herausfindet, dass mehrere Versuchspersonen ihrer Studie Selbstmord begangen haben, ist jede Angst vergessen. Zusammen mit Noah Webster, von der Hat Squad, stürzt sie sich in die Ermittlung und gerät dabei erneut, in tödliche Gefahr und in das Visier eines Frauen mordenden Serienkillers. Ein neues Ermittlerteam nimmt die Spur eines psychopathischen Serienkillers auf. Wird es das nächstes Opfer rechtzeitig retten können? Meinung: Karen Rose, dieser Name steht für atemlose Spannung, Leidenschaft und einen rasanten Handlungsablauf. Karen Rose, dieser Name hat sich im letzten Jahr in mein Gedächtnis gebrannt, mich in Besitz genommen und tief begeistert. Ich liebe die Autorin und ich liebe ihre Werke. Nach ihrer grandiosen Daniel Vartanian-Reihe bin ich in ein schwarzes Loch gefallen und mir wurde schnell bewusst: Der einzige Weg hinaus, führt über ein weiteres Werk der Autorin. Also begann ich mit ihrer Minneapolis-Reihe. "Todesstoß" ist der erste von zwei Bänden rund um die Hat Squad-Ermittler. Das besondere an dieser Geschichte: Sie ist in der Realität verankert - die Hat Squad gibt es nämlich wirklich. Stadt und Figuren bleiben jedoch reine Fiktion der Autorin. Das besondere Markenzeichen dieser Ermittlergruppe sind Filzhüte. Diese werden - ähnlich wie eine Auszeichnung - an einen Detective verliehen, wenn dieser seinen ersten Mordfall erfolgreich gelöst hat. Da dieser Fakt in der ganzen Stadt bekannt ist, werden sie von den Bewohnern gefeiert und tragen ihren Hut - in allen Farben und Formen - mit Stolz. Auch wenn Frau Rose eine neue Ermittlergruppe erschafft und einen neuen, brutalen, grausamen und gruseligen Killer ins Rennen schickt, bleibt ihr Grundhandlungskonstrukt erhalten. Sprich: Vorzufinden ist der - von mir so geliebte - Thriller, mit romantischen Elementen. Wieder einmal finden wir zwei Hauptfiguren, die in ihrem Leben einiges erlebt haben, keine Beziehung eingehen oder Nähe zulassen wollen, sich aber trotzdem zueinander hingezogen fühlen und schließlich in tödliche Gefahr und das Visier des Killers geraten. Noah Webster und Eve Wilson, die beiden Hauptfiguren, sind ein wunderbares Gespann, zwischen denen es ordentlich und gewaltig funkt. Trotz allem zieren sich die Beiden bis weit in die Geschichte hinein, bis sie ihre Gefühle zulassen. Die ganze Zeit hofft und bangt man, dass sie endlich zusammenkommen - denn sie haben es, aufgrund ihrer Vorgeschichte, mehr als verdient. Trotz allem wirkt besonders die Geschichte von Eve sehr erzwungen - dies ist und bleibt mein Hauptkritikpunkt am Werk. Sie war schon in zwei anderen Werken der Autorin - die ich leider noch nicht gelesen habe - im Fokus und ist dort nur knapp zwei psychopathischen Figuren entkommen, in "Todesstoß" (ihrem dritten und wohl auch letzten Abenteuer) gerät sie erneut in das Visier eines Mörders und in tödliche Gefahr. Ein Charakter, der so viel Pech anzieht und sich sooft in den Mittelpunkt der Handlung spielt, ist schlicht und einfach unrealistisch. Man verzeiht der Autorin diesen Fakt jedoch, da sie in anderen Bereichen auf voller Linie überzeugt. Ihre Schreibe ist spannend wie eh und je. Die Liebesgeschichte in alter Rose-Leidenschaft-Manier und die Perspektive des Killers Angst einflößend. Fazit: Wieder einmal weiß die amerikanische Bestsellerautorin Karen Rose zu überzeugen und schickt ihre Leser zusammen mit der Hat-Squad in Minneapolis auf Serienmörder-Jagd. Dabei ermöglicht sie Einblicke in die Psyche eines, schon seit etlichen Jahren im Geheimen, Frauen mordenden Täters, dessen großer und grausamer Plan sich erst in den letzten Zügen offenbart. Wie nicht anders von der Autorin zu erwarten, versüßt sie gruselige und beängstigende Schockmomente, gekonnt mit einer leidenschaftlichen und romantischen Beziehung ihrer zwei Hauptcharaktere. Kurzum: Bei diesem gelungenen Thriller, bleibt mir schlicht und einfach die Luft weg!

    Mehr
  • Vor fünf Jahren, elf Monaten und sieben Tagen

    Todesstoß

    eskimo81

    Eve Wilson ist durch die Hölle gegangen. Ein Serienkiller hat sie übelst zugerichtet. Sie versucht sich in einem neuen Leben zurechtzufinden. Als Studentin hat sie ein Projekt für ihre Abschlussarbeit erdacht und führt dies auch erfolgreich durch. Als sie merkt, dass ihre Test-Personen umgebracht werden versucht sie Noah Webster (Detective) zu unterstützen. Steht sie wieder im Visier eines Serienkillers? Ich bin und bleibe Fan von Rose. Sie schafft es immer, ihre Bücher so zu schreiben, dass die pure Sucht daraus hervorschiesst. Man muss weiterlesen, egal ob es Mitternacht ist, der Haushalt wartet, man arbeiten gehen muss - weglegen, unmöglich. Die Nacht wird zum Tag, verspannt, müde und erschöpft legt man das Buch nach Beendigung auf den Nachttisch und ist einfach nur "glücklich". Ein phänomenaler Thriller, unlösbar, die Lösung unverhofft, etwas Liebe darf bei Karen Rose ebenfalls nie fehlen. Es ist einfach ein Leseerlebnis, das tief unter die Haut geht und mich einfach nur begeistert. Fazit: So muss Thriller sein. Fantastisch, spannend, süchtig liest man die Seiten in einem Rutsch. Suchtfaktor pur - genauso müssen Bücher / Thriller sein. Einfach ein tolles Leserelebnis - ich kann nicht genug bekommen von dieser Autorin.

    Mehr
    • 3

    Floh

    10. January 2016 um 03:58
    Igela schreibt Seit "Dornenmädchen" bin ich auch ein Fan von Karen Rose!

    Auf diese Autorin muss ich wohl ein Auge halten. Sehr gute Rezension!

  • Todesstoss

    Todesstoß

    Kleine8310

    08. April 2015 um 20:14

    "Todesstoss" ist ein Thriller aus der "Hat Squad" - Buchreihe von Karen Rose. In diesem Buch treibt ein Serienmörder sein Unwesen und die so genannten "Hat Squads" werden drauf angesetzt - allen voran Detective Noah Webster. Als Noah auf Eve Wilson trifft, die ihm schon vor langer Zeit aufgefallen ist, wird sein Bedürfnis sie näher kennenzulernen immer größer. Auch Eve mag den smarten Detective kann sich aber nicht auf ihn einlassen... Eve studiert Psychologie und betreut ein Projekt, welches sich mit dem Verhalten von Menschen beim Onlinespielen beschäftigt. Schon nach kurzer Zeitm wird den beiden klar, dass die weiblichen Opfer bisher alle zu ihrem Projekt gehörten. Als Eve und Noah immer mehr aufdecken gerät schließlich auch Eve ins Visier des psychopathischen Killers...   Das Buch beginnt gleich ziemlich spannend, was mir sehr gut gefallen hat. Man ist gleich in der Handlung und den Gedankengängen und Handlungen des Täters drin, was sehr grausig, aber echt fesselnd ist. Gerade die psychologische Komponente ist bei diesem Buch toll herausgearbeitet. Nach einer Weile hatte ich zwar eine Ahnung wer der Täter ist, aber spannend blieb es trotzdem noch. Karen Rose baut neben der eigentlichen Geschichte, aber auch noch andere Anteile ein und lässt jemanden agieren, der die "Hat Squad" hasst. Die unterschiedlichen Erzählstränge verlangen Konzentration werden aber gut zusammengeführt.    Eve und Noah haben mir als Protagonisten sehr gut gefallen. Eve war mir schon aus zwei anderen Büchern der Autorin bekannt, aber erst in diesem wurde sie mir sympathischer. Noah hingegen den mochte ich von Anfang an sehr gerne. Auch die Nebencharaktere hat Frau Rose wieder detailliert ausgearbeitet, was das Lesevergnügen noch ansteigen lässt. Die Beziehung zwischen Noah und Eve ist schön ausgearbeitet und wirkt glaubhaft. Gut fand ich auch, dass der Thriller trotzdem im Vordergrund gestanden hat.    "Todesstoss" bietet einen psychopathischen Killer, smarte und sympathische Ermittler und eine spannende Handlung bis zum Schluss!

    Mehr
  • Spannung pur

    Todesstoß

    dorothea84

    14. February 2015 um 19:21

    Eve Wilson hat die Hölle auf Erden erlebt. Nach einem Mordanschlag ist sie für immer gezeichnet. Dennoch versucht sie, sich eine neue Existenz aufzubauen. Sie studiert Psychologie und leitet ein Forschungsprojekt. Als jedoch sechs ihrer Testpersonen auf grausame Weise ums Leben kommen, hat Eve ein schockierendes Déjà-vu. Steht sie erneut auf der Liste eines psychopathischen Killers? Ein Fall für Detective Noah Webster, der die schöne und verletzliche Eve um jeden Preis schützen will. Ich glaub ich lese die Bücher in der falschen Reihenfolgen, aber egal. Das Buch war wieder sehr spannend dieses Mal wurde der Mörder nicht genannt oder aufgedeckt bis zum Ende. Obwohl immer mal wieder Spuren gelegt worden sind um ihn zu entdecken, doch waren sie gut versteckt oder waren falsche Fährten. Die Spannung wurde immer stärker und am Schluss viel es mir immer schwerer das Buch auf Seite zu legen um auf Arbeit zu gehen. sie kann super den Schmerz, die Verzweiflung beschreiben und ihn fast lebendig werden lassen. Das Buch hat mir sehr gut gefallen und schon werde ich mir das nächsten von Karen Rose schnappen. 

    Mehr
  • Mörderisch guter Krimi

    Todesstoß

    Buecher_Wuermchen

    12. August 2014 um 20:39

    Eve hat Psychologie studiert und ist Leitern eines Forschungsprojekts. Doch plötzlich kommen 6 Testpersonen des Projekts auf grausame Weise ums Leben. Für Eve Wilson und den Detective Noah Webster beginnt die Suche nach Lösung eines grausamen Rätsels. Eve Wilson und Noah Webster sind die beiden, die die ganze Ermittlung mit ihren Gedanken, Ideen und Gefühlen leiten. Dadurch gewinnen die beiden an Sympathie und ist immer wieder auf ihre nächste Handlung gespannt. Aber auch die anderen Personen, die das Ermittlungsteam bilden, sind einem von Anfang an sympathisch. Neben der Ermittlung haben Eve und Noah auch miteinander zu tun und ihrer Vergangenheit zu kämpfen. Dadurch gewinnt die ganze Geschichte auch an Abwechslung. Die Geschichte bzw. Ermittlung selbst ist spannend - bis zum Schluss - geschrieben. Der Leser wird dabei immer wieder zum mit Denken und mit fiebern gefordert. Dies fesselt einen geradezu an das Buch. Fazit: Ein Buch, was man definitiv lesen sollte - vor allem wenn man nicht nur auf pure Ermittlungen sondern auch persönliche Geschichten der einzelnen Handlungspersonen mag.

    Mehr
  • Zu viele Leichen

    Todesstoß

    Krimifee86

    26. April 2014 um 13:58

    Inhalt: Eve Wilson hat die Hölle auf Erden erlebt. Nach einem Mord-anschlag ist sie für immer gezeichnet. Dennoch versucht sie sich eine neue Existenz aufzubauen. Sie studiert Psychologie und leitet ein Forschungsprojekt. Als jedoch sechs ihrer Testpersonen auf grausame Weise ums Leben kommen, hat Eve ein schockierendes Déjà-vu. Steht sie erneut auf der Liste eines psychopathischen Killers? Ein Fall für Detective Noah Webster, der die schöne und verletzliche Eve um jeden Preis schützen will. Cover: Das Cover hat zwar was, aber irgendwie finde ich es auch ein wenig langweilig. Also, ich meine, es ist einfach schwarz und okay, da ist eine Rose drauf, aber irgendwie ist es doch ein wenig öde. Ist jedenfalls meine Meinung zu dem Cover. Schreibstil: Toll. Der Schreibstil von Karen Rose ist toll. Ich mag ihre Charaktere immer gerne (wobei ich mittlerweile etwas verwirrt bin, was die Charaktere angeht, weil ich die Bücher glaube ich nicht in der richtigen Reihenfolge gelesen habe). Jedenfalls, man kann sich gut in die Personen hineinversetzen und dadurch, dass Rose sehr oft die Perspektive wechselt, bekommt man immer von jedem etwas mit. Auch vom Täter. Und das mag ich besonders.  Die Story: Abgesehen davon, dass meiner Meinung nach ein wenig zu viele Leichen in dem Buch waren, fand ich die Story echt super. Zumal ich mich auch beruflich viel mit dem Thema Spielsucht beschäftige. Dadurch fand ich die ganze Thematik sehr spannend und auch die Story an sich war gut. Was ich jedoch bemängeln muss, ist, dass mir relativ schnell klar war, wer der Täter ist. Dadurch waren die letzten 200 Seiten für mich zwar nicht langweilig, aber irgendwo enttäuschend, weil alles so ausgegangen ist, wie ich es erwartet habe. Fazit: Die Bücher von Karen Rose sind zu lang und die Liebesgeschichten nerven mich langsam auch ein wenig. Nichtsdestotrotz mag ich ihre Bücher und auch Todesstoss ist da keine Ausnahme. Das Buch war sicher nicht das Beste, was ich jemals gelesen habe, aber es hat mir gut gefallen und ich habe mich gut unterhalten gefühlt.

    Mehr
  • Geheimnissvoll

    Todesstoß

    Haserl

    08. January 2014 um 10:14

    Todesstoss ist ein sehr spannendes und fesselndes Buch. Es lässt sich flüssig lesen, ist locker, angenehm geschrieben und ist der Auftakt zu einer neuen Serie von Karen Rose. Dieses Buch hat einen Hauch von einer Liebesgeschichte, was ich als sehr angenehm empfand, es ist aber dennoch einen Thriller. Es gab durchaus auch ein paar brutalere Sequenzen, die ich aber als nicht so schlimm einstufte da ich schon schlimmeres gelesen habe. Im Großen und Ganzen muss ich sagen das die gesamte Mischung sehr stimmig ist und passt. Worum geht es: Eve Wilson hat einiges hinter sich und ist nun im Begriff sich ein neues und besseres Leben aufzubauen. Sie studiert Psychologie und ist gerade dabei ihre Diplomarbeit zu beenden. Diese Diplomarbeit nennt Eve "Shadowland". Es geht hierbei über das Leben in der virtuellen Welt, eine Nachbildung des echten Leben. In dieser Doppelblindstudie verfolgt und überwacht Eve sämtliche Tätigkeiten ihre Probanden. Plötzlich begeht einer der Personen Selbstmord.... War es wirklich Selbstmord oder doch Mord??? Mehr wird nicht verraten. 5 Sterne von mir und eine absolute Leseempfehlung

    Mehr
  • Spannender Romantic-Thriller

    Todesstoß

    Thommy28

    02. January 2014 um 16:07

    Zum Inhalt gibt die Buchseite bereits Auskunft - ich will dem hier nichts mehr hinzufügen. Daher jetzt nur noch mein persönlicher Eindruck zu diesem fast 640 Seiten starken Buch. Der Schreibstil der Autorin ist - wie immer - sehr angenehm. Die Kapitel sind  zusätzlich in kurze und knackige Abschnitte unterteilt. Das Geschehen wird aus diversen Blickwinkeln heraus beleuchtet, was der Spannung durchaus zuträglich ist. Wie immer verbindet die Autorin eine Liebesgeschichte mit einer recht spannenden Thrillerhandlung. Nicht neu ist, dass die Protagonisten jeweils schwer an psychischen und zum Teil auch körperlichen Problemen zu tragen haben und darum der Liebe zunächst keine Chance geben wollen. Die bei der Autorin üblichen erotischen Passagen sind in vorliegendem Fall allerdings sehr dünn gesät - eigentlich kommt so etwas hier nur einmal vor. Dafür kommt HerzSchmerz und Sehnsucht keineswegs zu kurz. Die Taten des psychopathischen Mörders sind gewohnt aufrührend und brutal. Etwas gestört hat mich, dass in diesem Buch eine grosse Anzahl von Nebencharakteren vorkommt, die dem geübten Karen-Rose-Leser aus vorhergehenden Bänden schon bekannt sind. Sie hat sogar im Anhang zum Buch eine Übersicht beigefügt, in der festgehalten wird, wer in welchem Band vorkam! Auch hat sie nicht mit Anspielungen und Reminiszenzen an diese Bücher gespart. Das fand ich etwas übertrieben und schon fast verwirrend.  Insgesamt aber doch ein Buch, das einem die kalten Winterabende verschönern konnte.

    Mehr
  • mein zweiter Thriller

    Todesstoß

    Flinkbaum

    25. November 2013 um 17:40

    Der erste Eindruck ist ja immer dem Einband gewidmet. Da steht, bei diesem Buch, Thriller drauf. Das lässt auf ein spannendes Buch hoffen mit evtl. gewaltbeschreibenden Szenen. Das zweite, was einem hier natürlich ins Auge fällt, ist die weiße Rose. Meine erste Assoziation ging in Richtung Mädchen, Kitsch, Liebe. Im Buch findet man beides. Die Handlung ist gut, nachvollziehbar und durchgehend spannend (ich saß bei 4°C noch 15 min am Bahnhof, weil ich noch das Kapitel zu Ende lesen wollte). Zwischendurch sind aber auch immer wieder Szenen, in denen es um eine Beziehung (Mann & Frau) geht. Sie waren zwar auflockernd, erheiternd und zum Teil notwendig, für den Handlungsverlauf, aber ob das am Ende noch ein Thriller war, so wie ich es mir ein Buch in diesem Genre vorgestellt habe ?  Nein !  Ist das schlimm ?  Nein !  Würde ich es weiter empfehlen ?  An Personen, die eine spannende Geschichte haben wollen, mit Erotik verbunden.

    Mehr
  • Karen Rose - Todesstoß

    Todesstoß

    HelgaR

    30. September 2013 um 13:58

    Es ist der 1.Fall der neuen „Hat Squad“-Serie, die es auch in der Realität in Atlanta gibt. Hier sind es die Ermittler der Mordkommission in Minneapolis. Eve Wilson ist vor einigen Jahren einem Mordanschlag zum Opfer gefallen und versucht jetzt sich ein neues Leben aufzubauen. Dabei haben ihr Sal und seine Frau Josie geholfen, indem sie ihr einen Job als Serviererin in ihrer Bar angeboten habe und sie finanziell unterstützten. Die Stammgäste der Bar sind hauptsächlich Polizisten. Eve schließt außerdem gerade ihr Studium der Psychotherapie ab und arbeitet an der Diplomarbeit. Sie leitet an der Universität ein Forschungsprojekt, welches in der virtuellen Welt des Internets stattfindet, genau genommen im Computerspiel „Shadowland“. Plötzlich werden immer wieder Frauen umgebracht und alle sind Testpersonen in Eves Projekt gewesen. Sie befürchtet, dass es neuerlich ein psychopathischer Killer auf sie abgesehen hat. Detective Noah Webster übernimmt den Fall mit seinen Kollegen, vor allem muss auch Eve geschützt werden. Sie unterstützt ihn aber mit ihrem Internetwissen. Beide kommen sich langsam näher, obwohl jeder eine schlimme Vergangenheit hinter sich hat und eher zurückhaltend ist. Die ganze Story geschieht innerhalb von 13 Tagen, ist auf viel Ermittlungsarbeit aufgebaut und äußerst spannend, denn es ist nicht leicht, dem Täter auf die Spur zu kommen. Der Schreibstil ist, wie von Karen Rose gewohnt, sehr flüssig und daher angenehm zu lesen. Die Personen haben mir alle sehr gut gefallen, sie werden charakterlich wunderbar dargestellt. Selbst die Nebenfiguren und Freunde sind einem rasch vertraut. Zum Abschluss gibt es noch ein nettes Interview mit der Autorin und eine Auflistung ihrer Bücher mit Angaben zu den diversen Protagonisten, welche mir besonders gut gefallen hat. Dies ist auf jeden Fall ein Serienbeginn, an dem ich sicher dranbleiben werde.

    Mehr
  • Wahnsinnig spannend

    Todesstoß

    Haserl

    25. September 2013 um 08:55

    Todesstoß ist ein sehr spannendes und fesselndes Buch. Es lässt sich flüssig lesen, ist locker, angenehm geschrieben und ist der Auftakt zu einer neuen Serie von Karen Rose. Dieses Buch hat einen Hauch von einer Liebesgeschichte, was ich als sehr angenehm empfand, es ist aber dennoch einen Thriller. Es gab durchaus auch ein paar brutalere Sequenzen, die ich aber als nicht so schlimm einstufte da ich schon schlimmeres gelesen habe. Im Großen und Ganzen muss ich sagen das die gesamte Mischung sehr stimmig ist und passt. Worum geht es: Eve Wilson hat einiges hinter sich und ist nun im Begriff sich ein neues und besseres Leben aufzubauen. Sie studiert Psychologie und ist gerade dabei ihre Diplomarbeit zu beenden. Diese Diplomarbeit nennt Eve "Shadowland". Es geht hierbei über das Leben in der virtuellen Welt, eine Nachbildung des echten Leben. In dieser Doppelblindstudie verfolgt Eve sämtliche Tätigkeiten ihre Probanden. Plötzlich begeht einer der Personen Selbstmord.... War es Selbstmord oder Mord.... Mehr wird nicht verraten. 5 Sterne von mir und eine absolute Leseempfehlung

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks