Karen Russell

 3.9 Sterne bei 45 Bewertungen
Autor von Swamplandia, Schlafanstalt für Traumgestörte und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Karen Russell

Sortieren:
Buchformat:
Karen RussellSwamplandia
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Swamplandia
Swamplandia
 (30)
Erschienen am 12.11.2012
Karen RussellSchlafanstalt für Traumgestörte
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Schlafanstalt für Traumgestörte
Schlafanstalt für Traumgestörte
 (4)
Erschienen am 15.03.2008
Karen RussellVampire im Zitronenhain
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Vampire im Zitronenhain
Vampire im Zitronenhain
 (2)
Erschienen am 01.08.2013
Karen RussellVampire im Zitronenhain
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Vampire im Zitronenhain
Vampire im Zitronenhain
 (2)
Erschienen am 28.08.2013
Karen RussellSwamplandia!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Swamplandia!
Swamplandia!
 (2)
Erschienen am 03.04.2012
Karen Russell(Swamplandia!) By Russell, Karen (Author) Paperback on (07 , 2011)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
(Swamplandia!) By Russell, Karen (Author) Paperback on (07 , 2011)
Karen RussellVampires in the Lemon Grove
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Vampires in the Lemon Grove
Vampires in the Lemon Grove
 (1)
Erschienen am 06.02.2014
Karen RussellSt Lucy's Home for Girls Raised by Wolves
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
St Lucy's Home for Girls Raised by Wolves
St Lucy's Home for Girls Raised by Wolves
 (1)
Erschienen am 07.08.2008

Neue Rezensionen zu Karen Russell

Neu
himbeerbels avatar

Rezension zu "Schlafanstalt für Traumgestörte" von Karen Russell

Lebendig, anschaulich und surreal
himbeerbelvor 2 Jahren


Mit unbändiger Phantasie zaubert Karen Russell Welten aufs Papier, wo Wolfsmädchen in einem Umerziehungsheim zu wertvollen Gliedern der Gesellschaft zurechtgebogen werden, da verdient eine Familie ihren Lebensunterhalt mit Alligatorwrestling in einem Vergnügungspark, und orakelträumende Kinder werden von ihren Eltern in der Schlafanstalt für Traumgestörte abgegeben. Russells Geschichten aus den Sümpfen Floridas und den Inseln im Golf von Mexiko erzählen von Exzentrikern und Rastlosen. Nicht zuletzt geht es auch um Freundschaft und Initiation und uns wird auf souveräne Weise vorgeführt, wer wir sind und wie wir leben.

Aufmerksam geworden bin ich auf dieses Buch durch Ilke von Buchgeschichten. Neben ihrer Beschreibung, konnte mich auch das Cover neugierig machen. Mir gefällt die Farbgestaltung und inzwischen weiß ich, dass die eigenartig anmutende Zeichnung zur letzten Geschichte des Buches gehört.

Aber auch der Inhalt konnte mich überzeugen. Mit großem Einfallsreichtum werden hier 10 Geschichten auf jeweils etwa 30 Seiten erzählt. Sofort wird man in Situationen mitgenommen, in die man sich aufgrund der schönen Sprache und der bildhaften Beschreibungen gut einfinden kann. Auf den ersten Blick scheint es sich hierbei schonmal um mehr oder weniger alltägliche Umstände zu handeln, doch immer wandeln sich die lebendigen und anschaulichen Erzählungen früher oder später zu surrealen Geschichten, die einen bis zum Schluss mitnehmen.

Es handelt sich hierbei um intensive Kurzgeschichten, die ich nicht hintereinanderweg lesen konnte und wollte. Jede wirkte auf ihre Art und es machte mir Spaß nach dem Lesen jeder einzelnen inne zu halten und das Gelesene zu überdenken – meist mit einem Lächeln auf den Lippen, weil diese Kurzgeschichten zu überraschen und zu bezaubern wissen.

„Es ist einer jener seltenen Augenblicke, da die Luft derart von Erinnerungen knistert und duftet, dass die Welt der Phantasie und die Wirklichkeit sich zu überlappen scheinen.“ (S. 85)

Wer magischen Realismus mag, dem möchte ich den Erzählband „Schlafanstalt für Traumgestörte“ von Karen Russel empfehlen. Wenn man dem Buch etwas vorwerfen möchte, dann dass manche Geschichten zu kurz waren, weil sie von der Atmosphäre dazu einluden, endlos weiterlesen zu wollen.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Swamplandia" von Karen Russell

Russell – SWAMPLANDIA
Ein LovelyBooks-Nutzervor 5 Jahren



Familie Bigtree führt auf einer Sumpfinsel in Südflorida seit Jahrzehnten eine recht erfolgreiche Alligator-Show: SWAMPLANDIA. Als Mutter Hilola (die Hauptattraktion) stirbt und ganz in der Nähe ein hypermoderner Freizeitpark eröffnet, bleiben die Besucher aus und der Schuldenberg wächst. Nachdem der Vater und der Sohn die Insel auch noch verlassen und die Töchter Ava und Osceola allein in Swamplandia lassen, geraten die Dinge vollends aus den Fugen. Ossie versinkt in einem Esoterik-Ratgeber und beginnt, sich mit den Geistern toter Seemänner anzufreunden. Als sie mit dem jungen (aber vor vielen Jahren verstorbenen) Louis verschwindet, liegt es an der kleinen Ava, Swamplandia und die Familie zu retten. Sie folgt Ossie als Kind in die Tiefen der Sümpfe und kehrt erwachsen zurück...
SWAMPLANDIA ist flüssig und unterhaltsam geschrieben, auch die Atmosphäre und die Charaktere sind stimmig. Aber irgendwie fehlte mir am Ende trotzdem etwas, irgendein Dreh, Twist oder Kniff, der das Buch unvergesslich macht. Dafür gibt's einen Stern Abzug; bleiben vier, die aber absolut verdient sind.

Kommentieren0
8
Teilen

Rezension zu "Swamplandia" von Karen Russell

Swamplandia von Karen Russell
Ein LovelyBooks-Nutzervor 5 Jahren

Die Bigtree Familie betreibt einen erfolgreichen Vergnügungspark auf einer kleinen Insel inmitten der Sumpflandschaft Floridas. Hauptattraktion ist der alltägliche Ringkampf der Mutter Bigtree mit dem Alligatoren, eine Attraktion die mit ihrem Krebstod aus dem Programm des Parks gestrichen wird. Noch während Familie Bigtree um die Mutter trauert, brechen die Besucherzahlen ein und es wird immer schwerer die laufenden Kosten des Parks zu decken. Auf der Suche nach einer Rettung vor der bevorstehenden Insolvenz zerstreuen sich die Familienmitglieder in alle vier Winde…

Eine etwas ungewöhnliche Familiengeschichte, erzählt mir in diesem Fall Autorin Karen Russell, die ich schon in Kurzform, bzw. als Autorin zweier Erzählbände kenne und liebe. Und auch auf 300 Seiten schlägt sie sich wacker und zieht mich mit den kleinen und großen Abenteuern der Familie Bigtree in ihren Bann. Abenteuer, die nicht selten tragisch enden, doch ich war trotzdem gerne mit von der Partie, habe dieser außergewöhnlichen Erzählerin gelauscht, mit Alligatoren gerungen und mich durch die Sümpfe Floridas treiben lassen.

Die Prämisse an sich ist schon genug, um mich von diesem Buch zu überzeugen. Doch hätte ich mich zwischen den Seiten auch Langeweile erwarten können oder schlimmer noch die völlige Unfähigkeit der Autorin diesem Plot in all seiner Kuriosität gerecht zu werden. Karen Russell allerdings schafft es nicht nur glaubwürdig mit der Stimme eines 13-Jährigen Mädchens zu schreiben, sondern vermag mich als erwachsene Frau geradezu an die Worte dieses 13-Jährigen Mädchens zu fesseln – wovon ich schwer beeindruckt bin, denn so ganz war ich nie überzeugt von diesem erzählerischen Kniff, Swamplandia jedoch bildet hier eine Ausnahme.

Denn mit viel Finesse wird hier eine Familienidylle beschrieben, die Karen Russell mit fortschreiten der Handlung immer mehr dekonstruiert. Zunächst in form des tragischen Verlustes der Mutter, eventuell gefolgt vom Verlust des ganzen Lebensunterhalts und schickt anschließend jedes Familienmitglied einzeln auf die Suche nach einer Lösung für dieses Problem, auf die Suche nach einem Rettungsring für den Park, aber auch auf die Suche nach sich selbst. Auf eine Suche, bei der ich Ava und Kiwi und Häuptling Bigtree nur zu gerne begleitet habe. Auf eine Suche, die ich aufzunehmen jedem Leser empfehlen möchte, vorausgesetzt sie findet zwischen den Seiten dieses beeindruckenden Romans statt.

Mit Swamplandia ist Karen Russell ein beeindruckendes Romandebüt gelungen, das ich nur zu gerne gelesen habe. Ein ungewöhnlicher Entwinklungs- und Familienroman, den ich jedem Leser ans Herz legen möchte.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 83 Bibliotheken

auf 10 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks