Karen Russell Swamplandia

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(3)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Swamplandia“ von Karen Russell

Eine wahrlich magische Abenteuer- und Familiengeschichte Der Vergnügungspark 'Swamplandia' in den Sümpfen Floridas ist das Zuhause von Ava Bigtree und ihrer Familie. Die Mutter ist der Star der Alligatoren-Show, doch seit ihrem Tod bleiben die Zuschauer weg. Plötzlich ist die 13-jährige Ava nicht nur für die siebzig Alligatoren verantwortlich, sie muss sich auch auf die Suche nach ihrer Schwester Osceola machen, die sich in einen Geist verliebt hat und ihm gefolgt ist. Eine abenteuerliche Reise durch die wilden Sümpfe beginnt, und Ava wächst über sich hinaus.

Stöbern in Romane

In einem anderen Licht

Ein sehr mitreißender Roman abends mit Tee und Kerzen

Anja_Si

Der Junge auf dem Berg

Eine Geschichte, die wach rüttelt und wieder und wieder an das appelliert, was wichtig ist. Wer bestimmt deine Gedanken?

Maren_Zurek

Palast der Finsternis

Zu viel, was man schon gelesen hat.

momkki

Zartbitter ist das Glück

Tiefgründig, exotisch und emotionsgeladene Geschichte von fünf Freundinnen die ihren lebensabend gemeinsam auf den Fidschis erleben möchten

isabellepf

Der Vater, der vom Himmel fiel

Britischer und schwarzer Humor bis hin zu brüllender Komik

Hennie

Liebe zwischen den Zeilen

Eine liebevolle Geschichte, wie Bücher unterschiedlichste Menschen verbinden und ihre Leben verändern können.

MotteEnna

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Russell – SWAMPLANDIA

    Swamplandia
    Haeddl

    Haeddl

    31. March 2014 um 15:54

    Familie Bigtree führt auf einer Sumpfinsel in Südflorida seit Jahrzehnten eine recht erfolgreiche Alligator-Show: SWAMPLANDIA. Als Mutter Hilola (die Hauptattraktion) stirbt und ganz in der Nähe ein hypermoderner Freizeitpark eröffnet, bleiben die Besucher aus und der Schuldenberg wächst. Nachdem der Vater und der Sohn die Insel auch noch verlassen und die Töchter Ava und Osceola allein in Swamplandia lassen, geraten die Dinge vollends aus den Fugen. Ossie versinkt in einem Esoterik-Ratgeber und beginnt, sich mit den Geistern toter Seemänner anzufreunden. Als sie mit dem jungen (aber vor vielen Jahren verstorbenen) Louis verschwindet, liegt es an der kleinen Ava, Swamplandia und die Familie zu retten. Sie folgt Ossie als Kind in die Tiefen der Sümpfe und kehrt erwachsen zurück... SWAMPLANDIA ist flüssig und unterhaltsam geschrieben, auch die Atmosphäre und die Charaktere sind stimmig. Aber irgendwie fehlte mir am Ende trotzdem etwas, irgendein Dreh, Twist oder Kniff, der das Buch unvergesslich macht. Dafür gibt's einen Stern Abzug; bleiben vier, die aber absolut verdient sind.

    Mehr
  • Rezension zu "Swamplandia" von Karen Russell

    Swamplandia
    NiklasPeinecke

    NiklasPeinecke

    13. February 2013 um 13:43

    Dieses wunderbare Buch ist die hoffentlich fiktive Biographie der 14-jährigen Alligatorringerin Ava. Erzählt wird die Geschichte aus zwei Perspektiven: Einmal Avas Ich-Erzählung, einmal eine in der dritten Person geschriebene Sicht ihres Bruders Kiwi. Das Schöne an diesem gleichzeitig lustigen und manchmal erschreckenden Buch ist die Erzählweise, die eine Art US-Variante des südamerikanischen magischen Realismus ist: Durch die Innensicht Avas erfahren wir von Ereignissen, die absolut unmöglich sind, die wir aber - im Rahmen der Erzählung - plötzlich für plausibel halten. Diese Mischung aus schmerzlicher Realität und wunderbarer Wirklichkeit macht das Buch für mich einzigartig und empfehlenswert.

    Mehr