Karen Sander Wer nicht hören will, muss sterben

(75)

Lovelybooks Bewertung

  • 92 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 13 Rezensionen
(34)
(31)
(10)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wer nicht hören will, muss sterben“ von Karen Sander

Ein jugendlicher Ausreißer wurde ermordet Zu Tode gefoltert. Verstümmelt. Kriminalhauptkommissar Georg Stadler bittet die Psychologin Liz Montario um Hilfe, die darauf spezialisiert ist, Botschaften von Mördern zu analysieren. Denn auch dieser Täter scheint den Ermittlern etwas sagen zu wollen: In der Kehle des Toten findet sich eine Nachricht, auf Zeitungspapier geschrieben. Und Stadler bekommt per Post einen abgetrennten Finger zugeschickt. Noch bevor das Team die Worte entschlüsseln kann, verschwindet ein junges Mädchen, das per Anhalter unterwegs war …

Her mit dem dritten Buch

— Simone88
Simone88

Her mit dem dritten Buch

— Simone88
Simone88

leider wollte nicht so richtig die Spannung aufkommen, außerdem sind einige Zeitsprünge drin, die ich unsinnig finde. trotzdem schöne Story

— juli.buecher
juli.buecher

tiefgründig, psychologisch, spannend

— BettinaLausen
BettinaLausen

Ohne Worte, unfassbar gut!!

— psy-borg
psy-borg

spannend, gut geschrieben hat wieder einen Serienmörder fällt zum ersten Fall etwa ab, trotzdem sehr lesenswert

— chris_ma
chris_ma

Sehr gut

— Hamster50
Hamster50

Spannender Thriller, der bis zum Ende schlüssig und undurchsichtig bleibt.

— Michaela11
Michaela11

Flüssiger spannender zweiter Teil der Serie um Stadler und Co.

— Fluse
Fluse

Toller 2. Teil, der sich zum Ende hin ordentlich steigert. Hier sollte man allerdings vorweg wirklich erst Teil 1 lesen.

— Thrillerlady
Thrillerlady

Stöbern in Krimi & Thriller

Death Call - Er bringt den Tod

Der beste Fall von Robert Hunter

AnnetteH

Kein guter Ort (Arne Eriksen ermittelt)

Sehr empfehlenswert!

Love2Play

Du sollst nicht leben

Nicht eines der Besten

HexeLilli

Die Fährte des Wolfes

Es ist "nur" ein solider Krimi ohne WOW-Effekt

Lesewunder

Geständnisse

Ein sehr spannendes Buch, das mit einem Knall endet, den ich nicht erwartet habe.

sabzz

Mord im Cottage: Ein Krimi mit Katze

Gut geeignet für den Sommer aber ohne das gewisse Etwas

buchernarr

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 18.08.2017: _Jassi                                           ---  73 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   208,5 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   81 Punkte Bellis-Perennis                          ---  564 Punkte Beust                                          ---   260 Punkte Bibliomania                               ---   184 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  350 Punkte ChattysBuecherblog                --- 210 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   103,5 Punkte Code-between-lines                ---  127 Punkte eilatan123                                 ---   46 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   109 Punkte Frenx51                                     ---  72,5 Punkte glanzente                                  ---   75 Punkte GrOtEsQuE                               ---   78 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   135 Punkte Hortensia13                             ---   113 Punkte Igelchen                                    ---   21 Punkte Igelmanu66                              ---  151 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    79 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   105 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   77 Punkte Katykate                                  ---   94 Punkte Kerdie                                      ---   190 Punkte Kleine1984                              ---   130 Punkte Kuhni77                                   ---   105 Punkte KymLuca                                  ---   100 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   211 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   190 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   82 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  52 Punkte mistellor                                   ---   149 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  115 Punkte Nelebooks                               ---  183 Punkte niknak                                       ----  268 Punkte nordfrau                                   ---   97 Punkte PMelittaM                                 ---   180 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   93 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   48 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 57 PunkteSandkuchen                              ---   172 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   153 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   245 Punkte SomeBody                                ---   157,5 Punkte Sommerleser                           ---   168 Punkte StefanieFreigericht                  ---   190,5 Punkte tlow                                            ---   135 Punkte Veritas666                                 ---   117 Punkteverruecktnachbuechern         ---   34 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   64 Punkte Wolly                                          ---   163 Punkte Yolande                                       --   150 Punkte

    Mehr
    • 2171
    lisam

    lisam

    29. March 2017 um 20:46
  • Spannender, psychologischer Thriller

    Wer nicht hören will, muss sterben
    BettinaLausen

    BettinaLausen

    27. July 2016 um 20:02

    Der zweite Fall für Kriminalhauptkommissar Georg Stadler und Psychologin Liz Montario. Junge Menschen werden zu Tode gefoltert, ihnen werden Gliedmaßen abgetrennt und in ihren Mündern findet sich Zeitungspapier mit Sprüchen. Georg Stadler bekommt per Post zwei abgetrennte Finger zugeschickt. Wie passt das zusammen? Die Autorin versteht es, tiefgründige Figuren zu zeichnen und mit geschickt gesetzten Cliffhanger Spannung aufzubauen. Durch die Pachologin Liz werden mögliche Täter auf psychologischer Ebene analysiert. Allerdings erschien mir der Showdown psychologisch zu konstruiert. Trotzdem habe ich mich gut unterhalten gefühlt.

    Mehr
  • Besser als der erste Band

    Wer nicht hören will, muss sterben
    Jisbon

    Jisbon

    20. May 2016 um 17:50

    Schon der erste Teil der Reihe hat mir ganz gut gefallen, doch das zweite Buch fand ich noch etwas besser.In "Schwesterlein, komm stirb mit mir" ging es voranging um Liz Montario, eine Profilerin, die der Polizei helfen soll und die mehr in den Fall verwickelt ist, als alle glaubten. In "Wer nicht hören will, muss sterben" bekommen wir nun die Konsequenzen der Ereignisse im ersten Buch zu sehen, was ich gut fand, da es die beiden Geschichten miteinander verbindet. Davon abgesehen haben wir hier aber mehr über Georg Stadler erfahren - er hat definitiv mehr Tiefe bekommen und einige seiner... irritierenden Charaktereigenschaften sind für mich nun besser verständlich. Erfreulicherweise war auch Liz sympathischer dargestellt; im ersten Band ging sie mir ein wenig auf die Nerven, doch hier hat sie mich überhaupt nicht irritiert, obwohl sie definitiv nach wie vor Ecken und Kanten hat - sogar noch mehr als zuvor. Beide Hauptcharaktere haben sich weiterentwickelt und verändert, was sie greifbarer und glaubwürdiger wirken ließ. Die Nebenfiguren waren ebenfalls sympathisch und wir konnten sie ein bisschen besser kennen lernen.Der Fall war von Anfang an ziemlich beklemmend, aber auch interessant. Ich habe mich, ebenso wie die Ermittler, die ganze Zeit gefragt, wo der Zusammenhang zwischen den Opfern besteht und was den Täter zu seinen Verbrechen motiviert. Die Auflösung war hierbei überraschend, aber absolut schlüssig. Verschiedene Handlungsstränge wurden zusammengeführt (aber zum Glück nicht alle - ich mag es nicht, wenn es aussieht, als würde der Autor so viele Verbindungen wie möglich erzwingen) und es gab einige Überraschungen; die Geschichte ist sehr wendungsreich und irreführend. Die Autorin versteht es, falsche Fährten zu legen und dann alles wieder auf den Kopf zu stellen. Dabei wirken die Ermittlungen, zumindest für mich, die ganze Zeit authentisch. Es wurden einige Entscheidungen gefällt, die ich persönlich nicht getroffen hätte, doch die Geschichte macht klar, dass es schwere Situationen sind und es keine einfache Lösung gibt. Das mochte ich, weil es die ganze Sache realer machte.Insgesamt hat mir "Wer nicht hören will, muss sterben" gut gefallen. Der interessante Fall konnte meine Aufmerksamkeit fesseln und die wendungsreiche Geschichte sorgte dafür, dass es nie langweilig wurde. Gegen Ende gibt es ein paar Schwächen und einige der Nebenhandlungen waren für mich nicht von Bedeutung, doch das kann ich verschmerzen.Den nächsten Band werde ich bestimmt lesen.

    Mehr
  • Empfehlenswerter Serien-Thriller

    Wer nicht hören will, muss sterben
    chris_ma

    chris_ma

    12. April 2016 um 20:58

    Der zweite Fall von Georg Stadler und der Psychologin Liz Montario ist spannend, gut geschrieben hat wieder einen Serienmörder und doch fällt er im Gegensatz zum ersten Fall der beiden deutlich ab. Mann muss den ersten Fall nicht kennen um diesen Thriller lesen zu können. Es geht um einen völlig neuen Fall. Georg Stadler bekommt Post deren Inhalt ein “Finger” ist und seine aktuelle Leiche hat einen Papierschnipsel in der Kehle.Die Psychologin Liz ist nicht mehr Deutschland. Sie hat sich ein Leben in London aufgebaut. Auch hier ist sie als Expertin für einen Mordfall hinzugezogen worden und sagt aktuell vor Gericht für den angeklagten angeblichen Kindermörder aus. Dieser wird anschließend wieder auf freien Fuß gesetzt, was natürlich in der Bevölkerung nicht gerade für die “Expertin Liz” spricht. In Deutschland kommt ein weiterer Mordfall hinzu auch er hat wieder einen Papierschnipsel zu bieten. Auch ein alter Fall könnte mit den aktuellen zusammenhängen. Ist hier ein Serienmörder unterwegs ? Stadler ist davon überzeugt und fordert Expertenhilfe aus London an. Er bekommt zu seiner Überraschung jemanden mit den er bereits in einem Serienmord zusammengearbeitet hat. Liz. Sie beide sind ein gutes Team. Er hat mit ihr an der Seite jedenfalls ein gutes Gefühl. Während die beiden die aktuellen Fälle nochmals durcharbeiten und Liz ihr Gutachten erstellt, passiert natürlich noch eine ganze Menge. Auch in London passiert parallel ein Mord, auch hier wird sie nochmals um Hilfe gebeten und erstellt nochmals ein Gutachten. Viel zu tun sowohl für Stadler in Deutschland als auch für die Expertin Liz die auf zwei Hochzeiten tanzt. Letztlich kommt es zum Showdown bei der die Kollegin von Stadler, Birgit in die Hände des Mörders gelangt. Es wird somit sehr persönlich und genau das möchte der Täter erreichen. Gelingt es Stadler seine Kollegin zu retten und den Täter zu schnappen und welchen Einfluss hat da die Psychologin Liz ? Kommt die Sache in London zu einem Abschluss oder wars das mit der Kariere für Liz ? Um diese Fragen beantwortet zu bekommen, dazu muss man diesen Thriller lesen. Was mir an dem Thriller gut gefällt ist, dass die Spannung sich von mal zu mal steigert. Immer wenn man glaubt, jetzt weiß wann wer der Täter ist, kommt nochmals eine andere Wendung hinzu. Auch der Wechsel in dem man gleichzeitig vom nächsten Opfer ließt und merkt wie weit die Ermittlungen eigentlich nur hinterherhinken macht ihr zusätzliches aus. Auch dass sich zwischen zwei Ermittlern eine etwas persönliche Beziehung entwickelt, ja eine kleine Liebesgeschichte mit eingebaut wird, finde ich sehr schön zu lesen. Hat mich auch immer wieder zum schmunzeln gebracht. Gestört hat mich diesmal der zusätzliche Fall von Liz aus London. Man möchte letztlich nicht, dass sie wieder zurück nach London geht und in Deutschland bleibt, was wird sonst aus diesem Team und irgendwie war das ein wenig zuviel des guten. Mein Fazit: Der erste Fall der beiden hat mir extrem gut gefallen. Für mich fällt der zweite Fall der beiden etwas ab. Ich freue mich aber auf den nächsten Fall der beiden und kann diesen auch nur weiterempfehlen. Ich vergebe 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Liz Montario und Georg Stadler Teil 2

    Wer nicht hören will, muss sterben
    Engelchen07

    Engelchen07

    30. January 2016 um 19:07

    Kriminalhauptkommissar Georg Stadler wird mit der Post ein abgetrennter Finger zugeschickt. Er versucht zu klären von wem der Finger ein könnte, wird jedoch zu einem weiteren Fall gerufen. Ein junger Mann wurde gefoltert und ermordet. Gefunden hat man in seinem Mund einen Zettel mit einem Sprichwort. Die Psychologin Liz Montario wird aus England angefordert um bei diesem Fall zu helfen. Jedoch ist Liz nicht ganz bei der Sache. Kurz vor ihrem Aufbruch nach Deutschland hat ihre Einschätzung eines Angeklagten zu dessen Freilassung geführt, er solle wohl doch nicht der Mörder eines jungen Mädchens sein… Was wenn sie sich getäuscht hat?? Das Team in Deutschland ermittelt zusammen mit Liz und findet eine weitere Leiche. Schnell wird klar: Hier handelt es sich um einen Serientäter. Auch dieses Opfer hat einen Zettel mit Sprichwort im Mund. Die Zeit läuft, denn es wird schon wieder ein junges Mädchen vermisst. Sie paßt genau in das Profilbild des Täters…

    Mehr
  • Dieser Thriller besticht vor allem durch viel Tempo und einige überraschende Wendungen

    Wer nicht hören will, muss sterben
    aly53

    aly53

    28. September 2015 um 06:00

    Kommissar Stadler bekommt es mit einer besonders grausamen Mordserie zutun. Dabei werden Jugendliche  gefoltert und grausam verstümmelt. Bei allen findet sich ein Zettel im Mund. Zeitgleich hat es Liz Montario mit einem Mörder in London zutun, bei dessen Fall sie sich fragen muss, ob sie den Richtigen laufen lassen hat. Liz wird zu Stadler hinzubeordert um den Fall zu lösen. Werden sie den Täter rechtzeitig stoppen können? Bereits der Anfang begann unheimlich spannend. Zunächst hatte ich jedoch etwas Mühe reinzufinden. Zum einen weil uns ziemlich viele Perspektiven geboten wurden, wo nicht feststand, wer welche Rolle hatte. Das war mitunter ziemlich verwirrend und erforderte höchste Konzentraion. Zum anderen waren es verschiedene Szenarien. Doch eins war unumstößlich, das Grauen erhielt sofort Einzug. Dabei geht es auch recht detailliert zu. Man erfährt zwar in dem Sinne nicht die direkte Tat, man bekommt jedoch einen sehr guten Einblick geboten. Allein die eigene Fantasie löste dabei das reinste Kopfkino aus. Bereits im letzten Fall mochte ich Georg Stadler schon unheimlich gern, auch in diesem Fall hat er mich nicht enttäuscht. Nur bei Liz, weiß ich noch immer nicht, was ich von ihr halten soll. Sie wirkt einerseits völlig unnahbar, aber andererseits auch irgendwie sympathisch. Sie hat noch immer mit sich zu kämpfen und ich denke sie hat ihren rechten Platz noch nicht gefunden. Auch die Kommissare Miguel und Birgit haben mir sehr gut gefallen, es würde mich freuen, bald mehr von Ihnen zu erfahren. Der Fall an sich entwickelte sich relativ schnell weiter, die Opfer werden immer mehr und die Polizei gerät unter Druck. Es gilt schleunigst den Täter zu finden, doch wie? Zeitgleich erfahren wir auch noch andere Fälle. Doch wo besteht der Zusammenhang? Zunächst war nichts erkennbar, doch relativ bald kristallisierte sich ein Bild heraus. Was da geboten wird, hat mich aufs tiefste entsetzt und schockiert. Zunächst reagierte ich mit Unglauben, weil ich dachte das kann nicht sein. Hierbei schafft es die Autorin uns immer wieder auf neue Fährten zu locken und mit überraschenden Wendungen aufzuwarten. Diese sind sehr gut dargestellt und wirken auch recht schlüssig. Aber immer wenn man sich fast sicher war, kam die nächste Aktion. Dabei ist man unheimlich tief an das Buch gebunden. Die vielen Beschreibungen sorgen dafür , daß man unweigerlich tiefer in das Buch gezogen wird. Man leidet und fiebert mit der Zeit unglaublich mit den Personen dieses Buches mit. Der Showdown ist nochmal sehr explosiv und emotional gestaltet. Dabei macht sich auch die eigene Wut bemerkbar, am schlimmsten ist jedoch die Hilflosigkeit, die man dabei verspürt.  Mit der Zeit erfährt man auch immer mehr Hintergründe, was das Verstehen leichter macht. Der Abschluss hat mir sehr gut gefallen. Was mir jedoch gut gefallen hat, ist die Ermittlungsarbeit. Dabei kann man alles sehr gut verfolgen und auch nachvollziehen. Das Privatleben der Ermittler bleibt eher im Hintergrund, dennoch erfährt man auch einiges von Ihnen. Die Charaktere fand ich sehr authentisch dargestellt. Dieses Buch erzählt vor allem von Abgründigkeit und Wut, aber auch von Einsamkeit und Hoffnung. Hierbei erfahren wir die Perspektiven vom Täter, als auch von den Opfern sowie den Ermittlern, was ihnen eine merkliche Tiefe verleiht. Dadurch bleiben sie nicht einfach nur schemenhafte Figuren, sondern bekommen ein Gesicht. Die einzelnen Kapitel sind kurz gehalten, was uns sehr schnell durch das Buch fliegen lässt. Der Schreibstil der Autorin ist sehr fließend, aber auch stark mitreißend. Das Cover und auch der Titel sind gut gewählt. Fazit: Ein sehr komplexer und hochspannender Mordfall, der uns an unsere eigenen Grenzen bringt. Dieser Thriller besticht vor allem durch viel Tempo und einige überraschende Wendungen. Erneut ermitteln Komissar Georg Stadler und Psychologin Liz Montario zusammen. Ein gelungener zweiter Band der Reihe, ich freu mich auf mehr. Eine klare Leseempfehlung. Ich vergebe 5 von 5 Punkten, weil es mich vollkommen überzeugen konnte.

    Mehr
  • Spannender Thriller bis zum Schluss

    Wer nicht hören will, muss sterben
    Michaela11

    Michaela11

    19. September 2015 um 17:39

    Liz Montario lebt und arbeitet mittlerweile in England. Den Kontakt zu ihrem deutschen Kollegen hat sie jedoch nicht verloren. In England geht ihr Gesicht gerade durch die Medien, da sie einem vermutlichen Kindermörder zum Freispruch verholfen hat. Da kommt es gerade recht, dass Kommissar Stadler ihre Hilfe in Deutschland sehr gut benötigen könnte und sie ihrem momentanen Leben für eine gewisse Zeit entfliehen kann.  In Deutschland verschwinden jugendliche Ausreißer und werden ermordet und mit einem Zeitungsausschnitt im Hals oder Mund gefunden. Zudem erhält Stadler zwei abgetrennte Finger. Die Rätsel lassen sich nur schwer lösen, hinzu kommt, dass die Morde mit einem längst vergangenen Mord zusammenhängen.  "Wer nicht hören will, muss sterben" ist der zweite Teil um die Ermittler Stadler und Montario. Jedoch auch ohne den ersten Teil gelesen zu haben, kann man diesem Thriller ohne Probleme folgen. Er ist in sich schlüssig und baut, mit seiner Handlung, nicht auf den ersten Band auf.  Der Thriller fesselt einem von Anfang an. Die Charaktere wirken schlüssig, mit eigenen Vergangenheiten. Sie wirken nicht flach, sondern sind tiefgründig.  Die Gestaltung des Thrillers bezüglich der zeitlichen Reihenfolge wirkt sehr realitätsnah. Die einzelnen Kapitel sind mit einem Datum und einer Uhrzeit versehen. Manchmal unterschieden sich die Kapitel nur bei wenigen Minuten.  Der Thriller wird aus verschiedenen Erzählperspektiven geschildert, jedoch steht hier Montario eindeutig im Vordergrund. Es wird an gewissen Stellen auch viel über ihr Privatleben preisgegeben. Dies finde ich besonders angenehm, macht es doch die Protagonisten zu vollumfänglichen Charakteren.  Spannung wird hier nicht nur versprochen, sondern auch gehalten. Dieser Thriller ist für jeden geeignet, der Spannung und Gänsehautfeeling bevorzugt.

    Mehr
  • Bücher gegen Rezensionen: Plündert das LovelyBooks Bücherregal!

    After passion
    TinaLiest

    TinaLiest

    Wir räumen unser Bücherregal! Ihr kennt das doch sicher: Das Regal quillt über, aber irgendwie möchten trotzdem immer mehr neue Bücher zwischen die Regalbretter gesteckt werden. Auch bei uns im Büro steht ein Bücherregal, das nur so überquillt vor tollem Lesestoff, der viel zu schade dafür ist, nicht gelesen zu werden. Deshalb haben wir unser Bücherregal ausgeräumt und möchten euch mit den Schätzen, die wir dort gefunden haben, glücklich machen! So funktioniert's: Stöbert durch die verschiedenen Genres und Bücher, die wir in den Unterthemen aufgeführt haben. Wenn ihr Bücher entdeckt, die ihr gerne lesen und rezensieren möchtet, schreibt uns im passenden Unterthema einen Beitrag mit dem Titel/den Titeln aus dem entsprechenden Genre und seid automatisch bei der Verlosung dabei. Ihr könnt euch selbstverständlich für mehrere Bücher in mehreren Genres bewerben - bitte schreibt dafür aber für jedes Genre einen extra Beitrag, in dem ihr dann auch mehrere Titel aus einem Genre auflisten dürft! Am Donnerstag, dem 18. Juni, losen wir aus, wer von euch welches Buch bzw. welche Bücher gewinnt und teilen euch die Gewinner hier in den jeweiligen Unterthemen mit. Solltet ihr gewinnen, verpflichtet ihr euch, bis zum 2. August 2015 eine Rezension bei LovelyBooks zu allen Büchern, die ihr gewonnen habt, zu schreiben. Postet die Links zu euren Rezensionen bitte ins zugehörige Unterthema in dieser Aktion! Bitte beachtet, dass es sich bei den Büchern auch um Leseexemplare handeln kann! Wenn ihr Fragen zum Ablauf oder zur Aktion allgemein habt, stellt diese bitte im Unterthema "Fragen zur Aktion"! Wir freuen uns, wenn ihr dabei seid und uns unsere Bücher abnehmt & wünschen euch viel Spaß beim Stöbern! ;)

    Mehr
    • 4789
  • Gänsehautfeeling pur!

    Wer nicht hören will, muss sterben
    Dreamworx

    Dreamworx

    24. May 2015 um 15:24

    Die Psychologin und Profilerin Liz Montario wohnt und arbeitet inzwischen in England, wo sie gerade einem vermeintlichen Kindermörder durch ihre Analyse einen Freispruch verschafft und somit von der Gesellschaft beschimpft wird, als sie die Anfrage von Kommissar Stadler um Hilfe ereilt, die sie wieder zurück nach Deutschland führt. Dort verschwinden jugendliche Ausreißer, die nach und nach ermordet aufgefunden werden, nachdem sie Qualen erleiden mussten. Alle eint, dass sie einen Zeitungsstück als Knebel im Mund haben. Gleichzeitig erhält Kommissar Stadler per Postsendung zwei abgetrennte Finger, die allerdings laut Forensik schon einige Jahre alt sind. Die Polizei steht vor einem Rätsel, einzig die Tatsache, dass alle Mordfälle irgendwie zusammen hängen, ist sicher. Stadler und sein Team hoffen, mit Hilfe von Liz Monario auf die Spur des Killers zu kommen. Schnell stellt sich heraus, dass die bei den Toten gefundenen Zeitungsartikel mit einem alten Todesfall zusammenhängen. Wird es der Polizei gelingen, den Mörder aufzuspüren? Karen Sander hat mit „Wer nicht hören will, muss sterben“ ihren Nachfolgethriller zu ihrem Debüt „Schwesterlein, komm tanz mit mir“ vorgelegt. Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen. Schnell wird der Leser in die Handlung hineingesogen, um sofort mit den eigenen Ermittlungen zu beginnen und dem Polizeiteam über die Schulter zu sehen. Die Spannung wird sofort aufgebaut und steigert sich im Laufe des Romans immer mehr. Man kann das Buch praktisch nicht mehr aus der Hand legen, bevor der Fall gelöst ist. Die Kapitel sind sehr kurz gehalten und mit Datum und Uhrzeit versehen, so kann man die Handlung noch besser nachverfolgen. Die Charaktere sind sehr vielfältig und authentisch angelegt, sie haben Ecken und Kanten, ihre eigenen Schwächen und Vorlieben, die sie so lebensecht wirken lassen. Liz Montario ist zwar eine gebildete und gut ausgebildete Frau, jedoch plagen sie ständig Zweifel, ob ihre Aussagen bezüglich des Täters wohl auch richtig sind. Sie hinterfragt sich andauernd selbst, wirkt unsicher und so gar nicht selbstbewusst. Stadler ist eher ein gutmütiger Protagonist, aber auch er hat so seine Momente, in denen er aufbrausend und herrisch ist, um seine eigenen Geheimnisse zu wahren, die ihn in diesem Fall besonders zu schaffen machen. Mit dem Psychothriller „Wer nicht hören will, muss sterben“ ist Karen Sander ein würdiger Nachfolger gelungen, der den Leser in Atem hält und jede Menge Spannung nicht nur verspricht, sondern auch hält. Krimileser werden mit diesem Buch ihre Freude haben. Auf das dritte Buch aus der Feder von Karen Sander darf man gespannt sein. Eine Leseempfehlung für alle, die Gänsehaut  

    Mehr
  • würdiger 2. Teil

    Wer nicht hören will, muss sterben
    Thrillerlady

    Thrillerlady

    Wer nicht hören will, muss sterben von Karen Sander (Thriller, 2014) - würdiger 2. Teil - Inhalt lt. Amazon: Ein jugendlicher Ausreißer wurde ermordet. Zu Tode gefoltert. Verstümmelt. Kriminalhauptkommissar Georg Stadler bittet die Psychologin Liz Montario um Hilfe, die darauf spezialisiert ist, Botschaften von Mördern zu analysieren. Denn auch dieser Täter scheint den Ermittlern etwas sagen zu wollen: In der Kehle des Toten findet sich eine Nachricht, auf Zeitungspapier geschrieben. Und Stadler bekommt per Post einen abgetrennten Finger zugeschickt. Noch bevor das Team die Worte entschlüsseln kann, verschwindet ein junges Mädchen, das per Anhalter unterwegs war... Eigene Meinung: Nach "Schwesterlein, komm stirb mit mir" ist dies nun der zweite Teil der Stadler/Montario-Reihe. Wie auch schon der erste Teil hat mir nun auch dieser wieder gut gefallen. Ich würde allerdings empfehlen in diesem Teil wirklich erst den 1. vorweg zu lesen, da man sich sonst die Lesefreude nehmen könnte. Nachdem mich der Anfang noch nicht ganz so vom Hocker reißen konnte, einfach weil es noch nicht so furios zuging, entwickelte sich der Thriller allerdings nach und nach und kam so richtig in Fahrt. Streckenweise war er sehr verworren, aufgrund scheinbar mehrerer Handlungsstränge, die mich ziemlich grübeln ließen, bis es zum Ende hin alles seinen Lauf nahm und die Erlösung im Sinne der Auflösung kam. Spannungsmäßig geht es vor allem Richtung Ende richtig zur Sache, wo sich das Ganze langsam zu lichten beginnt und man die Zusammenhänge begreift. Vor allem des Rätsels Lösung hat mir schon recht gut gefallen, auch wenn so Manches noch intensiviert hätte werden können, vor allem was das letztendliche Mordmotiv angeht. Was die Personenentwickung angeht gibt es auch da Neuigkeiten, denn Liz Montario lebt mittlerweile in England, wo die Reise im Laufe der Story auch immer mal wieder hinführt. Es gibt also ordentlich Ermittlungsarbeit, die allerdings nicht langweilig wird, da sie nicht von Längen durchzogen wird. Fazit: Für mich ein gelungener würdiger 2. Teil, auf den ich zu Recht gespannt war und mich drauf gefreut habe. Wie erwähnt, sollte man allerdings zuerst den ersten Teil lesen. Freue mich schon auf den nächsten Teil "Ich sehe was, und das ist tot", der im Herbst am 25.09.15 erscheinen wird. Note: 2+  

    Mehr
    • 3
  • Der Sprichwortmörder

    Wer nicht hören will, muss sterben
    makama

    makama

    05. February 2015 um 16:30

    Liz Montario lebt inzwischen in England. Sie analysiert auch dort die Botschaften der Täter. Als ein mutmaßlicher Kindesmörder wegen ihrer Analyse frei gelassen wird und kurz darauf ein weiteres Kind verschwindet steht sie ziemlich allein da...... hat sie sich geirrt.... Da ist sie ganz froh, als Georg Stadler sie nach Deutschland holt .... Ein jugendlicher Ausreisßer wurde sehr brutal ermordet und sehr wahrscheinlich gehören auch 2 mehrere Jahre zurückliegende Leichenfunde auf das Konto des Täters...... In ihrem Rachen wurden altte Zeitungsauschnitte mit Botschaften des Täters gefunden.... Außerdem erhält Stadler einen abgeschnittenen Finger per Post ..... Wem gehört der? Da verschwindet erneut ein Mädchen..... Hat der Mörder es in seiner Gewalt??? Komen die Ermittler rechtezitig.... doch einige Indizien passen nicht ins Bild.... Der Thriller beginnt etwas langatmig nimmt aber dann ordentlich an Fahrt auf und endet in einem spannenden Finale. Fazit: Auch de zweite Thriller von Karen Sander ist ein echter Page-Turner und bekommt von mir 4,5 Sterne, die ich auf 5 Sterne aufrunde ... Ein Muss für alle Thriller-Fans

    Mehr
  • Irreführend!

    Wer nicht hören will, muss sterben
    Janine2610

    Janine2610

    Die Buchrückseite: Flieh, wohin du willst. Mir entkommst du nicht. Ein jugendlicher Ausreißer wurde ermordet. Zu Tode gefoltert. Verstümmelt. Kriminalhauptkommissar Georg Stadler bittet die Psychologin Liz Montario um Hilfe, die darauf spezialisiert ist, Botschaften von Mördern zu analysieren. Denn auch dieser Täter scheint den Ermittlern etwas sagen zu wollen: In der Kehle des Toten findet sich eine Nachricht, auf Zeitungspapier geschrieben. Und Stadler bekommt per Post einen abgetrennten Finger zugeschickt. Noch bevor das Team die Worte entschlüsseln kann, verschwindet ein junges Mädchen, das per Anhalter unterwegs war … Meine Meinung: Wer nicht hören will, muss sterben ist das zweite Buch einer Thriller-Reihe um Kriminalhauptkommissar Georg Stadler und die Psychologin Liz Montario. Buch Nummer eins, Schwesterlein, komm stirb mit mir, habe ich bereits gelesen und wenn ich die beiden allgemein gefühlsmäßig vergleiche, komme ich zu dem Schluss, dass dieses hier schlechter abschneidet. Für einen Thriller habe ich mir etwas mehr Spannung erwartet und diese Art des in die Irreführens fand ich irgendwie ungut. Natürlich war es für mich, nach fast 1,5 Jahren Pause zwischen erstem und zweitem Buch, erfreulich, wieder von den wichtigsten Protagonisten zu lesen. Dazu zählt die Psychologin Liz Montario, die zur Zeit in England lebt und arbeitet, nun aber wegen einem Fall, bei dem man in Deutschland Hilfe von ihr benötigt, zurückkommt und für eine Weile wieder mit (den anderen wichtigen Charakteren) den Kommissaren Birgit und Miguel und deren Chef, dem Hauptkommissar Georg Stadler, zusammenarbeitet. Bei letzterem war ich übrigens recht überrascht, dass er mir so unsympathisch geworden ist. Sein ausschweifender Lebensstil, seitdem Liz nach England gegangen ist, mit viel Alkohol und schnellen Frauenbekanntschaften, wird wahrscheinlich niemand wirklich als positiv empfinden. So auch ich nicht. Das Buch besteht aus ganz vielen, ganz kurzen Kapiteln, die jeweils durchschnittlich 3-4 Seiten haben. Die Kapiteltitel waren immer mit Datum und genauer Uhrzeit versehen, was insofern ganz praktisch war, weil man, als man mit dem ein oder anderen Erzählstrang irregeführt wurde, damit dann einen kleinen Anhaltspunkt hatte. Bei den Erzählsträngen möchte ich auch gleich anknüpfen. Mir persönlich waren das einfach viel zu viele verschiedene. Das war anstrengend und verwirrend und teilweise hatten sie auch gar nichts mit dem Fall aus Deutschland zu tun. Auch ein bisschen was über das Brimborium aus England, mit dem Liz vor ihrer Abreise zu tun hatte, zu erfahren, war ja ganz nett und für mich wahrscheinlich auch spannender und interessanter zu lesen, letztendlich war es für Deutschland aber völlig irrelevant. In meinen Augen kann diese Fortsetzung dem ersten Buch nicht ganz das Wasser reichen und überhaupt hätte sie ganz gut eine Spur mehr Spannung vertragen. Lesenswert ist das Buch trotzdem, keine Frage. Ich persönlich hoffe jedoch, dass sich im dritten Buch, Ich sehe was, und das ist tot (erscheint im September 2015), eine etwas durchdachtere Story findet.

    Mehr
    • 2
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Hoher Spannungsbogen

    Wer nicht hören will, muss sterben
    aftersunblau

    aftersunblau

    21. October 2014 um 18:16

    Dies ist der zweite Fall für Kommissar Stadler mit seinem Team und der Psychologin Liz Montario und steht dem Debüt in Punkto Spannung in nichts nach. Liz lebt inzwischen in England und erstellt dort Gutachten. Bei dem Fall um einen Kindermörder steht sie mit ihrer Meinung alleine da, gerät zwischen die Fronten und wird von den Medien verfolgt. Da kommt es ihr gerade Recht dass Stadler sie nach Deutschland beordert um bei einem schwierigen Fall zu helfen. Jugendliche Einzelgänger verschwinden, werden gequält und ermordet. In ihrem Hals findet die Kripo Zeitungsschnipsel und zur gleichen Zeit bekommt Stadler zwei abgetrennte Finger zugeschickt…… Fazit Die Spannung war von Beginn an da und konnte sich bis zum Ende halten. Immer wieder tauchen neue Opfer auf und alles geschieht Knall auf Fall. Sehr gut fand ich auch das die Personen, allen voran Stadler, in diesem Buch wesentlich besser charakterisiert wurden und sie dadurch wesentlich mehr Tiefe bekommen haben. Die Ermittlungsarbeit ist realistisch und zwischendurch kann man bei etwas Privatleben der Protagonisten ein wenig Atem holen. Diese Beschreibungen halten sich in Grenzen und werden nicht Seiten Füllend ausgeschlachtet, dienen aber dem besseren Verständnis. Insgesamt fand ich dieses Buch noch einen Tick besser als "Schwesterlein komm stirb mit mir" und ich werde die Serie auf jeden Fall weiter verfolgen denn mittlerweile sind mir die Protagnisten ans Herz gewachsen und es macht Spaß sich durch die Seiten zu lesen, die nur so dahin fliegen. Der deutsche Thriller steht den amerikanischen Thrillern in nichts nach und kann uneingeschränkt empfohlen werden.

    Mehr
  • Weniger wäre mehr gewesen ...

    Wer nicht hören will, muss sterben
    Buchliese

    Buchliese

    06. October 2014 um 20:23

    Kriminalhauptkommissar Stadler und Psychologin Montario ermitteln ihren zweiten Fall. Die Opfer wurden zu Tode gefoltert und in der Kehle werden Nachrichten für die Ermittler platziert. Georg Stadler bekommt per Post Finger zugestellt, die zunächst nicht ins Bild passen. Karen Sanders Buch führt den Leser nicht nur nach Düsseldorf, Liz Montario arbeitet an einem zweiten Fall in Liverpool. In kurzen Kapiteln werden die einzelnen Handlungsstränge erzählt. Für mich haben die persönlichen Befindlichkeiten der ermittelnden Personen zu viel Raum eingenommen. Die Geschichte des Täters und seiner Bezugspersonen hätte mich ausführlicher mehr interessiert. Im letzten Viertel hat dieser Krimi dann doch noch richtig Fahrt aufgenommen. Es hat sich auf jeden Fall gelohnt, bis zum Ende zu lesen. 

    Mehr
  • weitere