Karen Swan

 4 Sterne bei 745 Bewertungen
Autor von Ein Geschenk von Tiffany, Ein Geschenk zum Verlieben und weiteren Büchern.
Autorenbild von Karen Swan (©)

Lebenslauf von Karen Swan

Immer auf der Suche nach den perfekten Geschichten: Karen Swan arbeitete lange als Modejournalistin für Zeitschriften wie Vogue, Tatler und YOU. Ihre romantischen Geschichten, die meist in der Winterzeit spielen, begeisterten schon zahlreiche Fans. Sie lebt heute mit ihrem Mann und ihren drei Kindern im englischen Sussex. Wenn die Kinder sie lassen, schreibt sie in ihrem Baumhaus Romane.

Neue Bücher

Das Leuchten eines Sommers

 (8)
Neu erschienen am 27.04.2020 als Taschenbuch bei Goldmann.

Der Glanz einer Sternennacht

Erscheint am 21.09.2020 als Taschenbuch bei Goldmann.

Alle Bücher von Karen Swan

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Ein Geschenk von Tiffany (ISBN: 9783442478866)

Ein Geschenk von Tiffany

 (163)
Erschienen am 17.09.2012
Cover des Buches Ein Geschenk zum Verlieben (ISBN: 9783442479634)

Ein Geschenk zum Verlieben

 (90)
Erschienen am 21.10.2013
Cover des Buches Sternenwinternacht (ISBN: 9783442486700)

Sternenwinternacht

 (78)
Erschienen am 16.10.2017
Cover des Buches Winterküsse im Schnee (ISBN: 9783442483792)

Winterküsse im Schnee

 (73)
Erschienen am 19.10.2015
Cover des Buches Winterwundertage (ISBN: 9783442487776)

Winterwundertage

 (57)
Erschienen am 15.10.2018
Cover des Buches Winterglücksmomente (ISBN: 9783442485413)

Winterglücksmomente

 (46)
Erschienen am 17.10.2016
Cover des Buches Ein Sommer in den Hamptons (ISBN: 9783442487509)

Ein Sommer in den Hamptons

 (43)
Erschienen am 16.04.2018
Cover des Buches Das Funkeln einer Winternacht (ISBN: 9783442489329)

Das Funkeln einer Winternacht

 (45)
Erschienen am 21.10.2019

Neue Rezensionen zu Karen Swan

Neu
T

Rezension zu "Das Leuchten eines Sommers" von Karen Swan

Tragische Liebesgeschichte und die Schwere der Vergangenheit erdrücken das Leuchten eines Sommers
Tigerlunavor 6 Tagen

“Das Leuchten eines Sommers“ ist ein Roman von Karen Swan.

Kurz vor ihrer Hochzeit muss Charlotte für ihre Auftraggeber einem Erbschaftsstreit auf den Grund gehen. Dafür reist sie nach Madrid und gerät auf eine Reise in die Vergangenheit. Danach ist nichts mehr wie es einmal war.

Das Cover ist sehr schön. Es wirkt harmonisch und authentisch. Man hat das Gefühl durch eine kleine Gasse in Spanien zu spazieren.
Der Titel fügt sich perfekt ins Cover ein.

Der Schreibstil von Karen Swan gefällt mir gut. Ich konnte mir beim Lesen alles haargenau vorstellen.

Die Charaktere haben mir gefallen. Sie waren mir sympathisch und ich habe mit ihnen mitgefiebert.

Die Story an sich habe ich mir ganz anders vorgestellt. Teilweise hat sich die Geschichte auch ein wenig gezogen. An gewissen Stellen allerdings hatte ich das Gefühl, dass es wiederum zu schnell ging und mir ein Zwischenschritt gefehlt hat.

Insgesamt war dieses Buch leider ziemlich tragisch und erschütternd. Ich hatte mir mehr “leichtes Sommergefühl“ gewünscht. Mit dem Ende bin ich unzufrieden - aber es hat mich zu Tränen gerührt.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Das Leuchten eines Sommers" von Karen Swan

Das Leuchten eines Sommers
kleinebuecherweltvor 25 Tagen

Man kommt schnell in die Geschichte rein und der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm, weil sie die Schauplätze und Gefühle der Charaktere  anschaulich beschreibt. Dennoch konnte mich die Geschichte in den ersten 200 Seiten nicht besonders mitziehen, weil sie zu schleppend für mich voranging und mir im Gegensatz zu anderen Büchern der Autorin das typische Karen Swan-Gefühl beim Lesen fehlte. Nach den ersten 200 Seiten wurde ich dann aber positiv überrascht, weil dann plötzlich etwas eintraf, mit dem ich überhaupt nicht gerechnet habe. Die Geschichte, die ich anfangs noch für vorhersehbar hielt, entwickelte sich dann überraschender als zu Beginn erwartet. Es passieren nämlich Dinge, mit denen man nicht rechnet und wird so spannend, dass man immer nur weiterlesen möchte. Die Schwäche der ersten 200 Seiten ist dann komplett vergessen, weil man danach einfach nur selbst Teil der Geschichte wird. Vor allem die Kapitel aus der Vergangenheit machen die Handlung interessant, weil man hier nicht nur mehr über Vergangenheit der reichen und bekannten Mendozas erfährt, sondern auch die Geschichte Spaniens. Karen Swan gelingt es die verzwickte Familiengeschichte und Spaniens Geschichte sehr gut mit der Gegenwart zu verknüpfen, ohne dass es aufgeladen oder anstrengend wird.

Charlotte als Hauptperson mochte ich sehr. Man merkt, dass sie immer noch dabei ist sich selbst zu finden und es trotz einem vermögenden Elternhaus nicht leicht im Leben gehabt hat. Nach und nach erfährt man mehr über ihre Familie und beginnt sie besser zu verstehen. Sie ist zudem eine wirklich starke Frau, die gerne arbeitet und sich von niemanden aus ihrer Familie in Bezug darauf einreden lässt. Über ihren Verlobten Stephen erfährt man nicht viel, aber dafür viel über ihre einstige große Liebe Nathan. Nathan ist mir ebenfalls sympatisch gewesen und ich finde, dass auch verständlich erklärt wurde, warum zwischen ihm und Charlotte so große Gefühle herrschten und weshalb sie sich so viel bedeuten. Manchmal hätten die beiden meiner Meinung nach aber offener über ihre Gefühle sprechen sollen, statt im Hin- und Her zu leben.

Besonders interessant habe ich auch die Gedanken zum Thema Reichtum gefunden, die in dem Buch angesprochen werden. Charlotte arbeitet als Wealth Counsellor. Ich habe zuvor gar nicht gewusst, dass es diesen Job gibt, aber dafür hat mich das Thema sehr zum Nachdenken angeregt. Durch ihre Arbeit macht Charlotte Marina, der Frau, die Carlos Mendozas Vermögen erben soll, nämlich deutlich, wie viele Gefahren für die Psyche Reichtum mit sich bringen kann. Das ist ein weiterer Aspekt, der der Geschichte Tiefe verleiht.

Das Ende hat mich sehr berührt und ist meiner Meinung nach auch gut gelungen, ohne vorhersehbar zu sein. Karen Swan hat es geschafft, in Das Leuchten eines Sommers viele Themen miteinander zu verknüpfen, ohne diese zu anstrengend oder oberflächlich darzustellen. Stattdessen liefert die Geschichte das richtige Maß an Tiefe, Spannung und Romantik.


Fazit: Eine spannende Familiengeschichte, die sich auch mit tiefgründigen Themen beschäftigt und nach den ersten 200 Seiten durchgehend spannend ist.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Das Leuchten eines Sommers" von Karen Swan

Schwere Entscheidungen
Thujavor einem Monat

Charlotte Fairfax ist Wohlstandsberaterin, eine Profession, die mir völlig neu war, die aber ihre Berechtigung hat, wenn man an die vielen Lotto-Millionäre denkt, die ihr Geld in kurzer Zeit wieder verlieren. In dieser Funktion soll sie eine Spanierin beraten, die ein enormes Vermögen erwarten könnte. Da der Erblasser im Koma liegt, sorgt sich der Sohn um das Familienvermögen und die englische Bank um ihre Einlagen. Erst in zahlreichen Rückblenden, die nicht immer einfach sind, wird das Motiv für diese ungewöhnliche Schenkung klar. Dabei führt die Geschichte zurück in den spanischen Bürgerkrieg, den Kampf der spanischen Republikaner und der Interbrigaden gegen die Faschisten.
Karen Swan macht es einem nie leicht, ihre Hauptfiguren zu mögen, aber diesmal ist es besonders schwer, da ihre Charlotte einfach zu viele ungeklärte Probleme hat, die man durch die doppelten Rückblenden kaum nachvollziehen kann. 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
D
Draußen wird es immer kälter und die Weihnachtsstimmung wächst. Da macht man es sich doch besonders gern mit einer romantischen Wintergeschichte gemütlich, oder? Heute beim Fragefreitag könnt ihr Karen Swan eure Fragen stellen, die sich genau diesem Genre widmet. Im letzten Jahr hat sie uns schon mit "Ein Geschenk von Tiffany" verzaubert und nun geht es mit ihrem neuen Roman "Ein Geschenk zu Verlieben" weiter, der gerade erschienen ist.

Über die Autorin:
Bevor sie mit dem Schreiben von Romanen begannt, arbeitete Karen Swan in ihrem Beruf als Modejournalistin für verschiedene Zeitschriften, wie die Vogue, Tatler und YOU. Mit ihren 3 Kindern, 2 Hunden und 2 Büchern, die sie pro Jahr schreibt, sieht sie sich selbst als Powerfrau. Das macht ihr Leben aber nur noch aufregender für sie. Sie lebt zusammen mit ihrem Mann und den drei Kindern im Wald im englischen Sussex. Immer wenn sie die Zeit dazu findet, zieht sie sich in ihr Baumhaus zurück, um dort zu schreiben.

Mehr zum Buch:
Diamonds are a girl’s best friend. Doch das schönste Geschenk eines Mannes ist und bleibt sein Herz ... Die Welt der Schmuckdesignerin Laura ist klein und überschaubar. Nach einem Schicksalsschlag sind ihr Freund Jack, ihre beste Freundin Fee und ihr Hund Arthur ihre Familie. Bis an einem Wintertag der attraktive Rob Blake im Atelier auftaucht, mit einem ungewöhnlichen Anliegen: Er möchte seiner Frau eine Kette mit sieben Anhängern schenken, von denen jeder für einen besonderen Menschen stehen soll. Dafür soll Laura die sieben wichtigsten Personen in deren Leben interviewen. Laura willigt ein und lernt ein ganz neues Leben kennen voller Luxus und Extravaganz. Doch bald muss sie erkennen, dass nicht alles so glanzvoll ist, wie es auf den ersten Blick scheint …

Ihr habt Lust, mehr über die sympathische Autorin und ihre Bücher zu erfahren. Dann stellt ihr doch jetzt - auf Englisch! - eure Fragen! Die Autorin beantwortet sie dann direkt hier und ist schon ganz gespannt, was ihr so alles über sie wissen möchtet. Zusammen mit dem Goldmann Verlag verlosen wir außerdem 5 Exemplare von "Ein Geschenk zum Verlieben" unter allen Fragestellern!


128 Beiträge
Zum Thema
Cover des Buches Ein Geschenk von Tiffany
Hier laden wir euch herzlich zu einer Leserunde mit Karen Swan ein. Zusammen mit dem Goldmann Verlag vergibt sie 25 Testleseexemplare ihres aktuellen Buches "Ein Geschenk von Tiffany". Hier stellt sich die Autorin aber erstmal selbst vor:

Before becoming a novelist, I worked for ten years as a fashion editor on glossy women's magazines. My first book, Players, came out in 2010 and was a Heatseeker's Chart No.1. 'Christmas at Tiffanys', which came out in the UK last year, has been an international best-seller and has sold 250,000 copies worldwide to date. The action revolves around Cassie, a naive woman living in the Scottish Borders, whose marriage comes to an abrupt stop on the night of her 10th wedding anniversary. Cassie's best-friends, who each live in separate cities, immediately rally to her side, but cannot agree on where she should now live, or even how. They all have different ideas for what will make her happy and how she should be, so she agrees to spend a year living for 4 months at a time with each of them in New York, Paris and London. She becomes a different woman in each city - different hair, wardrobes, jobs, diets, culture - but by the end, is she really any closer to find out who she really is?

--
(Übersetzung von Daniliesing)

Bevor ich Autorin wurde, habe ich 10 Jahre lang als Moderedakteurin für Frauenzeitschriften gearbeitet. Mein erstes Buch "Players" erschien 2010 und war auf Platz 1 der 'Heartseekers"-Liste. "Ein Geschenk von Tiffany", das in Großbritannien im letzten Jahr rauskam, wurde ein internationaler Bestseller und hat sich bis heute 250.000 mal verkauft. Es geht darin um Cassie, eine naive Frau, die in den Scottish Borders lebt. Ihre Ehe endet in der Nacht vor ihrem 10. Hochzeitstag ganz abrupt. Cassies beste Freundinnen, die alle in unterschiedlichen Städten leben, stehen ihr sofort zur Seite, können sich aber nicht darüber einigen, wo Cassie jetzt leben und wie das alles funktionieren soll. Sie haben alle ganz unterschiedliche Vorstellungen davon, was sie glücklich machen würde und wie sie sich verhalten sollte. So lässt sie sich darauf ein, mit jeder ihrer Freundinnen 4 Monate eines Jahres zu verbringen - in New York, Paris und London. In jeder Stadt wird sie zu einer ganz anderen Frau - andere Frisur, Klamotten, Jobs, Diäten, Kultur - aber ist sie am Ende wirklich näher daran, herauszufinden wer sie wirklich ist?

--> in die Leseprobe reinlesen

Allgemeines zur Bewerbung und zur Leserunde:

Ihr habt hier die Möglichkeit bei einer Leserunde mit der Autorin Karen Swan mitzumachen. Karen spricht kein Deutsch, ihr könnt hier aber gern trotzdem auch auf Deutsch diskutieren. Stellt Fragen an die Autorin bitte auf Englisch - es ist gar nicht schlimm, dabei Fehler zu machen, sie wird euch verstehen. Wenn ihr auf Deutsch diskutiert und gelegentlich trotzdem knapp eure Eindrücke auf Englisch zusammenfasst, wird sich die Autorin sehr freuen :-)

Ihr könnt euch bis zum 28. November für eins der 25 Testleseexeplare bewerben:

Welches war das wohl schönste Geschenk, das ihr jemals bekommen habt? (Auch hier gilt, wer möchte und kann - gern auf Deutsch und Englisch.)

Im Gewinnfall sind eine zeitnahe Teilnahme am Austausch in der Leserunde und eine abschließende Rezension des Buches selbstverständlich.


316 Beiträge

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks