Karen Swan Ein Geschenk zum Verlieben

(78)

Lovelybooks Bewertung

  • 111 Bibliotheken
  • 11 Follower
  • 1 Leser
  • 24 Rezensionen
(38)
(20)
(17)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Ein Geschenk zum Verlieben“ von Karen Swan

Diamonds are a girl’s best friend. Doch das schönste Geschenk eines Mannes ist und bleibt sein Herz. Die Welt der Schmuckdesignerin Laura ist klein und überschaubar. Nach einem Schicksalsschlag sind ihr Freund Jack, ihre beste Freundin Fee und ihr Hund Arthur ihre Familie. Bis an einem Wintertag der attraktive Rob Blake im Atelier auftaucht, mit einem ungewöhnlichen Anliegen: Er möchte seiner Frau eine Kette mit sieben Anhängern schenken, von denen jeder für einen besonderen Menschen stehen soll. Dafür soll Laura die sieben wichtigsten Personen in deren Leben interviewen. Laura willigt ein und lernt ein ganz neues Leben kennen voller Luxus und Extravaganz. Doch bald muss sie erkennen, dass nicht alles so glanzvoll ist, wie es auf den ersten Blick scheint …

Überraschend gut!!

— daneegold
daneegold

WOW!! Was für ein tolles Buch!! Ich bin begeistert. Hat mich bis zur letzten Seite gefesselt. SUPER 5 Pkt.!

— MCM
MCM

Hat mir sehr gefallen. Starke Charaktere, gute Story, unerwartete Wendungen

— len4ik21
len4ik21

Emotionaler, trauriger, aber auch unheimlich schöenr Roman für die Wintermonate

— schnaeppchenjaegerin
schnaeppchenjaegerin

Dieses Buch macht echt Spaß zu lesen, da es auf der einen Seite irgendwie vorhersehbar ist aber auch nicht. Sehr empfehlenswert.

— -Kathi0801-
-Kathi0801-

Ein Buch das ich nicht nur einfach gelesen habe, es ist eines zum Weinen, Lachen und Träumen.

— Nubia
Nubia

Ein schöner Schmöker für Vollmondnächte

— KerstinMC
KerstinMC

wunderschöne Geschichte zur Weihnachts-/Winterzeit

— Lesemaus42
Lesemaus42

Wo Karen Swan drauf steht, ist auch Karen Swan drin. Ich liebe diese Autorin und ihre Geschichten!

— BeautyBooks
BeautyBooks

Sehr gute Liebesgeschichte, sie aber manchmal estwas zu verwirrend ist

— Nefertari35
Nefertari35

Stöbern in Liebesromane

Kopf aus, Herz an

Unglaublich leicht-lesig und voller Charme und Witz plus eine kleine Prise Spannung, perfekte Sommerlektüre!

EisAmazone

So klingt dein Herz

Die Geschichte war anders, als erwartet. Bin ehrlich gesagt ein bisschen enttäuscht, aber im Großen und Ganzen war es ein gutes Buch.

MisieksBuchempfehlungen

Rosenstunden

Gelungener Abschluss der Rose Harbour Reihe

KerstinMC

Brausepulverherz

Sehr schönes Sommerbuch!

Booknerd34

Liebe findet uns

Eine Liebesgeschichte, die mich nicht überzeugt und mitgenommen hat, schade :(

sabine399

The One

Herzergreifend!

Finchen411

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der schöne Schein trügt...

    Ein Geschenk zum Verlieben
    Fleur91

    Fleur91

    25. December 2016 um 18:17

    Laura, eine 32-jährige Schmuckdesignerin, führt ein ruhiges und beschauliches Leben mit ihrem Lebenspartner Jack, dem Hund Arthur und ihrer besten Freundin Fee. Eines Tages schneit der reiche und attraktive Rob Blake bei ihr herein, der ein extravagantes Geschenk für seine Frau Cat möchte. Er will eine Kette mit sieben Anhänger und jeder dieser Anhänger soll für eine Person in Cat's Leben stehen. Diese sieben Personen soll Laura interviewen und wird in eine Welt voller Reichtum und Schönheit hineingezogen, in der allerdings der schöne Schein trügt. Ich habe lange überlegt, wie ich dieses Buch bewerten soll. Ich fand die Geschichte absolut fesselnd und fand auch sehr interessant, in welche Richtung sie sich entwickelt hat. Bei Laura merkt man schnell, dass sie ein Geheimnis hat. Welches, das erfährt man allerdings erst sehr spät. Und genau deswegen verschwand mein Interesse an ihrer Vergangenheit leider ein wenig während des Lesens. Im Laufe der Geschichte ändert sich Laura immer mehr. Es kommen Charakterzüge zum Vorschein, die ich... naja... verwirrend fand. Sie ist auf jeden Fall ein vielschichtiger Charakter. Begeistert war ich von den Nebencharakteren Fee, Kitty und Orlando. Fee und Orlando fand ich einfach unterhaltsam und sympathisch. Kitty repräsentierte die fürsorgliche Mutter und bot einen starken Kontrast zur luxusliebenden Cat. Cat ist das typische reiche, hübsche und verwöhnte Mädchen. Es war von Anfang an klar, dass hier der schöne und freundliche Schein trügt. Eine Liebesgeschichte darf natürlich auch nicht fehlen. Allerdings drängt die sich nicht in den Vordergrund und hat mir daher ganz gut gefallen. Im Grunde findet man in diesem Buch alles ein wenig: Liebe, unerwiderte Liebe, Leidenschaft, Freundschaft, Famile, Lug und Betrug, Trauer, Schuldgefühle.. und das alles im Kreise der Reichen und Schönen. Mir kam die Geschichte teilweise etwas chaotisch und in die Länge gezogen vor, dennoch konnte ich das Buch nicht mehr weglegen und hab es - für meine Verhältnisse - in Rekordzeit gelesen und deshalb bekommt es von mir 5 Sterne.

    Mehr
  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten
    ChattysBuecherblog

    ChattysBuecherblog

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    Mehr
    • 1031
  • Emotionaler, trauriger, aber auch unheimlich schöenr Roman für die Wintermonate

    Ein Geschenk zum Verlieben
    schnaeppchenjaegerin

    schnaeppchenjaegerin

    30. December 2015 um 16:52

    Das Buch beginnt mit einem traurigen Brief einer sterbenden Mutter, die sich von ihren sechsjährigen Zwillingen Laura und Lilly verabschiedet. Anschließend lernt der Leser Laura Cunningham, die inzwischen erwachsene Schmuckdesignerin kennen. Sie hat sich selbstständig gemacht und arbeitet zurückgezogen in einem Cottage an Meer. Sie lebt mit ihrem Freund Jack und Hund Arthur zusammen und ist eng mit der jüngeren Fee befreundet. Lauras Radius ist sehr eingeschränkt und sie gibt nur wenig von sich preis. Der Leser spürt, dass Laura aufgrund eines Schicksalsschlags traumatisiert sein muss, erfährt aber lange nicht, was es damit auf sich hat. Kurz vor Weihnachten erhält Laura von dem reichen Rob Blake den Auftrag für seine Frau eine Kette mit sieben Charms zu ihrem Geburtstag am 23. Dezember anzufertigen. Laura lehnt zunächst ab, da ihr die Zeit zu knapp erscheint, neben den weiteren Aufträgen sieben individuelle Anhänger zu fertigen, die das Leben von Robs Ehefrau Cat darstellen sollen. Die Bezahlung ist allerdings mehr als vielversprechend und da Laura ihrem Freund den langjährigen Traum einer Strandhütte zu Weihnachten erfüllen möchte, willigt sie doch ein. Um die sieben Charms anfertigen zu können, muss Laura sieben Personen, die Cat nahestehen u.a. ihren Ehemann Rob, Schwester Olive, ihre Schulfreundin Kitty, Fitnesstrainer Orlando, Exfreund Alex, Freundin Sam und ihre Arbeitgeberin Min, interviewen. Auf einer Reise in den Winterort Verbier lernt sie die Clique um die als herzensgut, sympathisch und sehr attraktiv beschriebene Cat kennen. Auch Laura ist zunächst überwältigt von Cats Erscheinung. Nach und nach lernt sie Cat besser kennen, freundet sich sogar mir deren alten Schulfreundin Kitty an und wird in die Welt der Schönen und Reichen aufgenommen. Verbunden mit dieser Annäherung entfremdet sich Laura mehr von ihren Bezugspersonen Jack und Fee, die ihr Halt gaben und sie lernt nicht nur Cat und deren Schattenseiten sondern auch sich selbst besser kennen. Gegen Ende des Romans wird auch endlich auf den Beginn des Buches Bezug genommen und der Leser erfährt mehr aus Lauras Vergangenheit, wie und warum sie so eng mit Jack und Fee verbunden ist und was es mit ihrer Schwester Lilly auf sich hat. "Ein Geschenk zum Verlieben" ist schöner, ruhiger, trauriger Roman, den man in den Wintermonaten lesen sollte. Titel und Cover deuten zwar eine Liebesgeschichte in der Vorweihnachtszeit an, der Roman ist aber keinesfalls trivial oder vorhersehbar. Laura ist eine sehr sympathische Protagonistin, die Geheimnisse hat, die der Leser in Gänze erst am Ende des Romans erfährt. Laura fällt aus ihrer Rolle heraus, die sie über lange Zeit gespielt hat und findet wieder zu sich selbst, auch wenn das mit Abschiednehmen zu tun hat. Der Roman ist sehr emotional und eindringlich beschrieben, gibt jedoch Hoffnung auf einen Neuanfang.

    Mehr
  • Verzaubert

    Ein Geschenk zum Verlieben
    Nubia

    Nubia

    20. December 2015 um 19:32

    Meinung: Selten liest man ein Buch, welches so berührt. Das Buch lebt von spannenden Personen, die den Leser ständig zum Schmunzeln bringen. Es ist ein Buch voller Trauer und Liebe. Die unbeschreiblich tolle Mutter, die trotz ihres viel zu frühen Todes, ihren Töchtern nahe bringen konnte, dass sie >den Boden küssen und den Himmel streicheln< sollen, verzauberte mich als Leser und brachte mich zum Weinen (und das wohlbemerkt bereits im Prolog :D). Ich warne nur diejenigen, die hierbei auf ein kitschiges Weihnachtsbuch hoffen. Wie einige Bücher von Karen Swan, ist es ein Buch das seinen Höhepunkt an Weihnachten hat, es allerdings (meistens) nicht im Vordergrund steht. Man kann ihre Bücher als teilweise skandalös bezeichnen, voller Lügen und Luxus. Obwohl ich anfangs mit der Protagonist nicht warm geworden bin, und mir auch zwischendurch einige ihrer Charakterzüge nicht ganz so zusagen, hat sich das überraschenderweise am Ende als weniger schlimm herausgestellt.Ich bin sehr begeistert davon, wie Karen Swan so viele Verstrickungen in ein Buch packt, und das auch noch mit dieser zauberhaften Idee, eine Lebensgeschichte in Charm-Anhängern wiederzugeben. Jeder einzelne Anhänger sagt so viel aus und muss sehr viel Überlegungszeit in Anspruch genommen haben. Kritik: Wie (leider) einige Bücher, zieht es sich an ein paar wenigen Stellen etwas...Fazit: Es ist meiner Meinung nach, bisher das beste Buch von ihr. Wobei ein Geschenk von Tiffany's ebenfalls sehr gut ist.

    Mehr
  • Ein Atelier direkt am Meer ...

    Ein Geschenk zum Verlieben
    KerstinMC

    KerstinMC

    08. November 2015 um 16:06

    Bei dem Cover musste ich erst mal an Venedig im Winter denken. Ich war zwar noch nie in Venedig, aber die Treppenstufen und das verliebte Paar brachten mich sofort zu dieser Association. Für mich ist der Mann auf dem Cover Robert Blake, doch wer seine Begleiterin ist ,möchte ich nicht verraten. Ich habe natürlich nicht an seine Frau gedacht, doch kamen mir immer wieder Zweifel, am Ende sollte sich für mich zeigen, wer mit Robert Blake dort wohl die Stufen hinauf geht. Und vor allem, was in dem roten Umschlag ist. Die ersten etwa 150 Seiten ließen sich schleppend lesen. Zu offensichtlich die Handlung. Der Sprung von Laura aus ihrem Leben in die High Society. Doch ab Mitte des Romans ließ mich der Roman nicht mehr los, zum Unmut meines Mannes, der lieber schlafen wollte. Karen Swan schreibt sehr anschaulich. So habe ich mir das Atelier wie eine der Pfahlbauten in St. Peter- Ording vorgestellt. Da hätte ich wohl auch gerne meine Bastelwerkstatt, wobei ich dann wohl eher mehr zum Lesen als zum Basteln kommen würde. Für Laura ist das der Ort um in Ruhe ihre Charms in Handarbeit herzustellen. Sie ist für mich eine Frau mit wenig Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl. Und nur so schlittert sie auf die sehr charmante Art und Weise in eine Gesellschaft voller Zurschaustellung und Oberflächlichkeit. Mir ist die Hauptperson sehr sympathisch. Ich würde mich in den Kreisen auch nicht wohl fühlen, aber mich von dem Glamour mitreißen lassen. Für mich war das Buch eine schöne Lektüre für Vollmondnächte und Sonnentage. Wer ein Fan von Liebesromanen ist, macht mit diesem Buch nichts verkehrt.

    Mehr
  • Ein toller Liebesroman

    Ein Geschenk zum Verlieben
    Monster144

    Monster144

    07. November 2015 um 11:47

    Steckbrief: Autor: Karen Swan Titel: Ein Geschenk zum Verlieben Verlag: Goldmann ISBN: 978-3-442-47963-4 Genre: Liebesroman Inhalt: Die Welt der Schmuckdesignerin Laura ist klein und überschaubar. Nach einem Schicksalsschlag sind ihr Freund Jack, ihre beste Freundin Fee und ihr Hund Arthur ihre Familie. Bis an einem Wintertag der attraktive Rob Blake im Atelier auftaucht, mit einem ungewöhnlichen Anliegen: Er möchte seiner Frau eine Kette mit sieben Anhängern schenken, von denen jeder für einen besonderen Menschen stehen soll. Dafür soll Laura die sieben wichtigsten Personen in deren Leben interviewen. Laura willigt ein und lernt ein ganz neues Leben kennen voller Luxus und Extravaganz. Doch bald muss sie erkennen, dass nicht alles so glanzvoll ist, wie es auf den ersten Blick scheint … (Verlagswebseite) Cover: Winterlich, weihnachtlich, fällt einem spontan dazu ein. Das Cover war für mich das Highlight überhaupt. Der Betrachter schaut durch eine Art Torbogen auf schneebedeckte Stufen auf denen eine blonde Frau im hellen Mantel und ein dunkelgekleideter Mann stehen. Es klingt nach wenig und ist auch sehr schlicht. Gerade das macht für mich den Reiz aus. Das Cover avanciert wirklich zu einem der schönsten Cover, die ich dieses Jahr in den Händen hatte. Was kann noch dazu gesagt werden: Es ist ein typischer Liebesroman, man weiß schon nach wenigen Seiten – genauer gesagt 16 Seiten – mit wem sie später zusammenkommen wird. Das ist aber gar nicht schlimm. Wer sich einen Liebesroman kauft, muss damit rechnen. Für mich muss ein guter Liebesroman vorhersehbar aber dennoch überraschend sein. Es ist vorhersehbar, dass es ein Happy End geben wird, auch mit wem ist ziemlich klar, aber: Der Weg dorthin darf gerne überraschen. Das Buch zog sich an einigen Stellen leider sehr. Auch gerade die Protagonistin machte es mir nicht sehr leicht sie zu mögen. Ständig war sie dran, dass es ihr ja so viel Spaß machen würde, aber das dürfe es ja nicht. Dazu dieses große Geheimnis das erst in Kapitel 40 von 46 geklärt wurde. Herrgott, ich hätte Laura gerne so gerne mal einen Schubs in die richtige Richtung gegeben, aber wie es beim Lieberoman so ist: Am Ende war alles wieder gut. Ich muss der Autorin allerdings auch noch ein Lob aussprechen: Kitty – auch wenn ich den Namen einfach schrecklich finde – ist wunderbar gezeichnet. Eine Mutter, die in sieben Jahren fünf Kinder bekam, ein wortkarger aber liebvoller Ehemann, ein lautes Haus voller Kinder und ein spukendes Lama am Gartenzaun. Ein herrlich mütterlich schräger Charakter, der mich restlos begeisterte. Schade dass das nicht die Protagonistin schaffte. Fazit: Es ist ein Buch mit vielen kleinen Fehlern, die alleine kaum wirken aber in der Summe das Buch unrund werden lassen. Es ist wie die leicht versalzene Suppe, sie ist nicht widerlich aber auch kein Hochgenuss. Dieses Buch hat einige Höhen aber genauso viele Tiefs und Längen, aber dennoch ist es nicht schlecht. Es ist nicht richtig gut, aber halt auch nicht wirklich schlecht. Sehr guter Durchschnitt. Deshalb von mir ein „gut“ und eine klare Weiterempfehlung.

    Mehr
  • Ich liebe liebe liebe diese Autorin!

    Ein Geschenk zum Verlieben
    BeautyBooks

    BeautyBooks

    18. August 2015 um 11:00

    Aber war es nicht immer so, wenn etwas zu Ende ging? Kämpften die Menschen dann nicht am verzweifeltsten? Ein Ertrinkender kämpft mit einer Vehemenz um sein Leben, die er in seinem normalen Alltag nie aufbringen würde. - Seite 445 Nach einem Schicksalsschlag ist die Welt der Schmuckdesignerin Laura klein und überschaubar. Ihr Freund Jack, ihr Hund Arthur und ihre beste Freundin Fee sind ihre Familie. Jemand anderen hat sie nicht mehr. An einem Wintertag betritt Rob Blake Lauras Atelier. Er kommt mit einem ungewöhnlichem Anliegen. Er möchte seiner Frau Cat eine Kette mit sieben Anhängern schenken. Jeder Anhänger steht für einen besonderen Menschen in Cat's Leben. Laura soll dafür die sieben wichtigen Personen interviewen und den perfekten Anhänger für sie anfertigen. Laura willigt ein und lernt ein komplett neues Leben kennen, voller Luxus und Extravaganz. Doch auch Laura erkennt schon bald, dass nicht alles so glanzvoll ist, wie es auf den ersten Blick scheint. Ich weiß, ihr werdet eine Zeit lang sehr, sehr traurig sein. Vielleicht sogar für lange Zeit. Aber versucht trotzdem, wenigstens einmal am Tag zu lachen. Und zu singen - ihr werdet erstaunt sein, wie glücklich es macht, wenn man singt. Und glücklich sein heißt nicht, dass ihr mich vergessen habt oder dass ihr mich weniger lieb habt. Ich will, dass ihr glücklich seid - das wünsche ich mir mehr als alles andere auf der Welt! - Seite 9 Meine persönliche Meinung: Ein Geschenk für Tiffany hat mich schon damals sehr begeistern können. Als ich gesehen hab, dass es ein neues Buch von Karen Swan gibt, war für mich sofort klar, dass ich auch dieses lesen muss. Als ich die ersten Seiten angefangen hab zu lesen, wusste ich sofort, dass es wieder eine ganz wunderbare Geschichten werden wird. Karen Swan verzaubert mit ihrem Schreibstil und ihrer Art die Geschichten aufzubauen. Das Buch beginnt mit dem Prolog und einem Brief, den eine sterbende Mutter an ihre beiden 6-jährigen Zwillinge schreibt. Eines der beiden Zwillinge ist Laura. Laura ist 32 Jahre alt, als der Leser sie kennenlernt. Von ihrer Zwillingsschwester Lilibet ist sehr lange nie die Rede. Spannung und Neugierde war somit fortan da. Von dem Verbleib ihrer Schwester erfährt man doch erst etwas später. Protagonisten, die man allesamt sehr gut kennenlernt. Personen, die dem Leser so real und greifbar nahe vorkommen. Die Autorin schafft es, den Leser in die Geschichte hineinzuziehen, als würde man alles selbst erleben. Laura mochte ich sehr sehr gerne. Anfangs weiß man noch nicht, welchen Schicksalsschlag sie erlitten hat, weshalb sie nun ohne Familie ihr restliches Leben verbringen muss. Ihr Freund, ihr Hund und ihre beste Freundin sind ihr ein und alles. Ihr Beruf macht ihr Leben noch so richtig vollkommen. Als sie Rob Blake kennenlernt, und sie dessen Auftrag annimmt, verändert sich ihr Leben von heut auf morgen grundlegend. Aber auch ihre Beziehung zu Jack und Fee wird nicht mehr so sein, wie es einmal war. Mit Laura lernen wir Cat's Leben kennen. Wie sie ihre Kindheit verbrachte und wie sie zu dem Menschen wurde der sie heute ist. Cat bekommt stehts das was sie will. Sie setzt sich in ihrem Leben und bei ihren Mitmenschen durch und lässt sich auch nie etwas gefallen. Eine wunderschöne und noch dazu sehr reiche Frau, die nicht auf den Mund gefallen ist. Aber auch sie verbirgt das ein oder andere Geheimnis vor ihren Lieben. Sehr lange bleibt die Geschichte regelrecht offen und der Leser weiß nicht, in welche Richtung sie sich noch entwickeln würde. Viele Wendungen gab es, die mich jedes mal völlig überrascht haben. Definitiv ein Buch, dass man kaum schafft es zur Seite zu legen, wenn man es einmal zu lesen begonnen hat. Eine wunderschöne Geschichte, die zum schmunzeln einlädt, aber auch zum Tränen vergießen. Mitreißend, einfühlsam und berührend erzählt uns Karen Swan das Leben der überaus sympathischen Protagonistin Laura. Ich habe stets mit Laura mitgefühlt und sie wahnsinnig gerne auf ihrem neuen Weg in ihrem Leben begleitet. Ich empfehle Karen Swan's Bücher sehr sehr gerne weiter und bisher waren alle noch so begeistert wie ich. Daher eine amsolute Leseempfehlung von mir. Ihr werdet Laura und ihre Geschichte mögen und definitiv traurig sein, wenn ihr dem Ende immer näher kommt.

    Mehr
  • Ein Geschenk zum Verlieben von Karen Swan

    Ein Geschenk zum Verlieben
    Nefertari35

    Nefertari35

    09. July 2015 um 18:54

    Leseeindruck (keine Rezension):
    Diese Lovestory ist anders, sie läßt sich ganz gut lesen und ist interessant. Leider hat sie einige langatmige Stellen und es zieht sich manchmal ein wenig. Auch der Schluß ist etwas klischeehaft.
    Ansonsten fand ich die Story wirklich gut, zum Teil zauberhaft und die Protas passten gut rein.
    Ich gebe 3,5 Sterne, mit der Tendenz zu vier.

  • Ein Geschenk zum Verlieben

    Ein Geschenk zum Verlieben
    morenari

    morenari

    26. June 2015 um 21:42

    *Rezension* Diamonds are a girl´s best friend. Doch das größte Geschenk eines Mannes, ist und bleibt sein Herz... Titel: Ein Geschenk zum Verlieben Autorin: Karen Swan Goldmann: 541seiten Einzelband SC: 9.99EUR Genre: Roman Bewertung: 3 von 5 Herzen Die Autorin Karen Swan arbeitete lange als Modejournalistin für Zeitschriften wie Vogue, Tatler und YOU. Sie lebt heute mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in im englischen Sussex. Wenn die Kinder sie lassen, schreibt sie in ihrem Baumhaus Romane. Inhalt Die Welt der Schmuckdesignerin Laura ist klein und überschaubar. Nach einem Schicksalsschlag sind ihr Freund Jack, ihre beste Freundin Fee und ihr Hund Arthur ihre Familie. Bis an einem Wintertag der attraktive Rob Blake im Atelier auftaucht, mit einem ungewöhnlichen Anliegen: Er möchte seiner Frau eine Kette mit sieben Anhängern schenken, von denen jeder für einen besonderen Menschen stehen soll. Dafür soll Laura die sieben wichtigsten Personen in deren Leben interviewen. Laura willigt ein und lernt ein ganz neues Leben kennen voller Luxus und Extravaganz. Doch bald muss sie erkennen, dass nicht alles so glanzvoll ist, wie es auf den ersten Blick scheint ... Cover Ein traumhaftes Cover, dass man einfach im Regal stehen haben muss! Am besten so, dass es jeder sofort sehen kann. Es spiegelt die Stimmung und das ganze Feeling der Geschichte super wieder. Es ist auf jeden ein Winterbuch, obwohl ich Bücher normalerweise nicht nach Jahreszeiten lese, aber dieses hier muss man einfach im Winter um die Weihnachtszeit lesen. Man bekommt einfach allein schon wegen diesem wunderschönen Cover total Lust auf die Geschichte. Es hat etwas wertvolles und Elegantes! Charaktere Ehrlich gesagt finde ich es in dieser Geschichte ziemlich schwierig bestimmte Charaktere zu finden und besonders zu beschreiben... Laura: Laura ist Schmuckdesignerin mit Leib und Seele, doch ihr Leben verläuft nicht immer nach Plan. Im Gegenteil, es gerät sogar total aus den Fugen und das muss sie schmerzlich erfahren... Sie ist zu Anfang sehr selbstsicher und willensstark! Doch das ändert sich im Laufe der Geschichte, sie wird sehr zurückhaltend-ja fast ein graues Mäuschen, bis sie irgendwann wieder auftaut-und wirkt oftmals sehr unsicher, Planlos und lässt sich sehr leicht mitziehen. Doch trotzdem at auch sie ihre guten und liebenswürdigen Seiten, sie versucht das gute und das schlechte eines Menschen einzufangen um dies dann in ihrem Schmuck zu representieren, den sie mit Leidenschaft gerne herstellt. Rob: Als Rob eines Tages in Lauras Werkstatt auftaucht, ist er sehr nervig und wirkt arrogant. Da er viel Geld hat, möchte er seiner Frau ein ganz besonderes Geschenk zu ihrem Geburtstag zu machen und sucht Laura auf, um bei ihr einen Auftrag auf zu geben. Er möchte das Laura 7 wichtige Personen in Cats Leben (Robs Frau) interviewt um all das dann in 7 Charms an einer Kette zu verewigen und Cats Lebensgeschichte darin festzuhalten. Die Idee ist super süß und Rob ist an sich ein sehr netter Typ, der alles für seine geliebten Menschen tut. Im Laufe der Geschichte entwickelt auch er sich sehr stark, mal ist er sehr hochnäsig und abstoßend und ein andermal ist er wieder zuckersüß und hilfsbereit. Schreibstil: Karen Swans Schreibstil gefällt mir an sich sehr gut, allerdings gab es immer mal wieder ein paar Stellen, die mich aus irgendeinem Grund im Lesefluss gestört haben und ich konnte auch nicht so lange an der Geschichte lesen, da es irgendwann einfach zu viel wurde und an sich finde ich auch, dass man die Geschichte vlt hätte kürzen können. Mir war sie an manchen Stellen einfach zu vollgepackt und viel zu viel Erklärungen von unwichtigen Dingen...das ging mir besonders zum Ende hin so. Doch die Geschichte an sich wurde sehr sehr gut erzählt und das Feeling kam vor allem immer wieder rüber, das mochte ich so an dem ganzen, dass ich mich so in das Geschehen hab reinversetzten können. Fazit: Alles in allem fand ich die Geschichte ziemlich gut und denke auch das das nicht das letzte Buch der Autorin sein wird. Die Charaktere entwickeln sich alle sehr stark und man entdeckt ganz viele verschiedene Fassaden und neue Gesichter. Man merkt, dass jeder der Charaktere seinen eigenen Kopf und 2 Gesichter hat... Das Feeling und die ganze Aufmachung finde ich einfach toll, das hätte man nicht können besser machen! Allerdings finde ich es schade, das das Ende plötzlich so aprubt kam, ich hatte das Gefühl das zwischendrin noch irgendetwas fehlte und das hätte man durchaus ändern können, beispielsweise hatte ich oben schon einmal erwähnt, dass mir manches einfach zu viel und zu langatmig war... Ein Buch das einem zeigt, wie wichtig Familie und Freunde und vor allem ein eigener, starker Wille sind!... *** Leseprobe: Juli 1981 Meine über alles geliebten Schätzchen! Ich weiß nicht, wie ich es sagen soll-Abschiednehmen fällt schwer. Und dieses hier ganz besonders. Wo wir uns doch erst seit so kurzer Zeit haben. Ich kann mich noch genau an den ersten Moment erinnern: an eure winzig kleinen, roten, schrumpeligen Gesichter-zwei identische kleine, schrumpelige Gesichter. Ihr habt ausgesehen wie 2 alte Seelen, die gekommen sind, um mich auf der Abenteuerreise durchs Leben zu begleiten. Und zum Glück, denn ich war so jung, als ich euch bekommen habe. Immerhin hatten wir 6 Jahre-sechs herrliche Jahre, die wir uns einfach genommen haben. Und sie waren ein einziges Fest, nicht wahr, meine Schätzchen? Für mich war es vom ersten Augenblick an klar: Ihr seid der Grund, warum ich morgens die Augen aufmache, warum mein Herz schlägt, meine Haut atmet, meiner Fantasie Flügel wachsen. Ihr seid mein Herz, meine Seele, meine Liebe, mein Leben. Ich habe jeden Moment mit euch genossen-angefangen beim Leuchten auf euren Gesichtern am Weihnachtsabend, aber auch bei all den kleinen Wundern: Wie die Sommersprossen aus euren Nasen mit der ersten Sonne aufblühen wie Gänseblümchen, und wie aus einem Keuchen ein Lachen wird, wenn ich euch den Bauch kitzle. Verlernt dieses Lachen, auch nicht, wenn ihr groß seid. Es zaubert ein Lächeln auf jedes Gesicht Was ich sonst noch vermissen werde? Den Duft eurer Köpfchen-ach, wie gern hätte ich ihn in Flaschen konserviert und als Parfüm getragen! >Heaven Scent<, so hab ich euch immer genannt. ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... Quellen: Autorenportrait: http://www.randomhouse.de/Autor/Karen_Swan/p480451.rhd Buchinformationen: http://www.thalia.de/shop/home/suchartikel/ein_geschenk_zum_verlieben/karen_swan/EAN9783442479634/ID32431871.html?suchId=10c5cb2f-e4cb-4b7b-8825-5b70de80a2ee&jumpId=884470 

    Mehr
  • Gerade zum Schluss wurde ich mächtig überrascht....

    Ein Geschenk zum Verlieben
    Ruby-Celtic

    Ruby-Celtic

    28. May 2015 um 19:56

    Das Cover: Ein sehr schönes Cover, was gerade zur Weihnachtszeit begeistern kann. Ich fand es süß gemacht und daher habe ich mir das Buch auch genauer anschauen wollen. Mein Fazit: Die Geschichte um die Schmuckdesignerin Laura, ihre Arbeit und ihre Freunde hat mich schon im Klappentext sehr neugierig gemacht. Eine Kette mit sieben Anhängern für eine Ehefrau, die schon alles hat und genau mit diesem Geschenk ihr Leben in den Händen halten soll. Eine schwierige, aber auch unglaublich interessante Story, die ich unbedingt kennenlernen wollte. Die Schreibweise war sehr angenehm, flüssig und sehr bildhaft. Man bekam nicht nur die Protagonisten, sondern auch die Gegenden, Häuser und Gegebenheiten sehr gut mit. Man konnte sich alles sehr gut vorstellen und sich ein richtiges Bild erdenken. Die Geschichte wurde von einem Erzähler mitgeteilt, sodass man jede Person recht gut wahrnehmen konnte. Der Charakter Laura ist unglaublich geheimnisvoll und gerade zu Beginn so unscheinbar. Sie versteckt sich, möchte es allen Recht machen und scheint an etwas zu nagen. Irgendwas hängt an ihr, dass sie in sich selber gefangen hält. Dieses Gefühl hatte mich von Anfang an gepackt und so habe ich stets mit ihr mitgelitten, auch wenn ich nicht genau wusste warum. Nach und nach kam dann immer mal die „wahre“ Laura zum Vorschein und dies hat mich zum einen verwirrt und zum anderen total gefreut. J Lauras Freunde sind ebenfalls sehr interessante, aber auch zurückhaltende und traurige Charaktere. Sie hängen alle ganz extrem aneinander und ich konnte lange nicht einschätzen, warum dieses starke Band so undurchdringbar und erdrückend ist. Ihr Auftraggeber Rob ist ein sehr liebenswerter, offener und starker Charakter. Auch wenn er mich zu Beginn etwas abgeschreckt hatte, wurde er nach und nach immer interessanter. Man konnte auch ihn nur schwer einschätzen, aber seine Art und Weise hat mir einfach unheimlich gefallen. Naja und Robs Frau, sowie die Freunde sind eine Geschichte für sich. Da gibt es die liebenswerte und herzensgute Schulfreundin seiner Frau, den Ex, die Freunde aus der Studienzeit und einige andere. Jeder Charakter für sich ist einzigartig und bringt so manchen Lacher in der Story mit. J Die Geschichte selber ist im Gesamten ganz schön aufgebaut, die Idee dahinter ist fasziniert doch die Umsetzung hätte durchaus noch etwas besser sein können. Die Liebesgeschichte, die Geschichte um Laura und die Kette war sehr schön und berührend. Dennoch gab es auch Phasen, in welchem die Geschichte zu sehr in die Länge gezogen wurde. Es war anstrengend zu lesen und das ist oft nicht so schön, gerade wenn man müde ist. Dann macht das Lesen nur noch halb so viel Spaß. Dennoch war ich von der Geschichte begeistert. Ich habe mich an vielen Stellen gefragt, wieso etwas so gelaufen ist wie es nun mal war und ich konnte keine Antwort darauf finden. Die Seiten wurden immer weniger und ich war echt schon enttäuscht, dass ich noch immer nichts wusste und dann kam doch tatsächlich die Auflösung und ich war geplättet. Ich habe Tränchen verloren, war unglaublich berührt und konnte die gesamte Story viel besser verstehen. Sie ist mir nochmal im Kopf durchgegangen und ich konnte überall zusammenhänge finden. Ein tolles Gefühl, denn es wurden alle Fragen geklärt und das Ende ist zwar teils offen gelassen worden aber irgendwie auch nicht. Wahnsinnig gut gemacht! Ich bin total begeistert. *g* Mein Gesamtfazit: Mit diesem Buch erhält man eine unglaublich berührende, verzwickte, liebenswürdige und einfühlsame Geschichte die nach dem Lesen des Buches einfach nur begeistert. Es lohnt sich hier bis zum Schluss zu lesen, auch wenn kleinere langgezogene Szenen dabei sind denn das Ende ist einfach nur übergreifend und wunderschön gewählt. Von mir gibt es sehr gerne 4 Sterne. Ich würde mal sagen, dieses Buch ist besonders für die Weihnachtszeit geeignet. Ein heiße Schokolade, einen warmen Kamin und dieses ganz besondere Buch.

    Mehr
  • Kein typischer Liebesroman

    Ein Geschenk zum Verlieben
    SchwarzeFee

    SchwarzeFee

    25. May 2015 um 08:10

    Dieses Buch habe ich im Rahmen einer Wanderbuchrunde gelesen und war doch überrascht.  Es geht um die Schmuckdesignerin Laura, die für einen Kunden eine Kette mit Charms anfertigen soll. Dabei soll jeder Charm für einen wichtigen Menschen im Leben seiner Frau stehen. Laura macht sich also auf, alle sieben Personen zu interwieven, um danach den passenden Charm anzufertigen.  Dabei gerät sie aus ihrem beschaulichen Leben in die Welt der Reichen und Schönen Londons und erkennt nach und nach, wieviel schöner Schein dort vorherrscht.  Parallel zu dieser Geschichte gibt es noch die von Lauras eigenem Leben. Da das Buch mit einem Abschiedsbrief ihrer Mutter an sie und ihre Zwillingsschwester Lily beginnt, Lily aber nie erwähnt wird, fragt man sich, was nur mit ihr geschehen ist. Laura lebt ebenso nach außen ebenfalls ein Scheinleben und auch dieses wird nach und nach aufgedeckt.  Bei Erhalt des Buches - gerade auch in Verbindung mit dem eher kitschigen Cover - hatte ich eine Liebesschnulze erwartet und wurde von daher wirklich angenehm überrascht. Natürlich ist dennoch Vieles vorhersehbar, das Buch hat auch ein paar Längen und ein ziemlich schnelles Ende und wirklich nervig fand ich die ewigen Erwähnungen irgendwelcher Markennamen, aber dies ist wohl darin begründet, dass die Autorin lange als Modejournalistin gearbeitet hat. Ich habe es dennoch ganz gern gelesen, aber es reizt mich jetzt nicht dazu, noch mehr Bücher von Karen Swan lesen zu wollen. 

    Mehr
  • Wunderschön und emotional

    Ein Geschenk zum Verlieben
    raven1711

    raven1711

    29. December 2014 um 15:41

    Inhalt: Die Welt der Schmuckdesignerin Laura ist klein und überschaubar. Nach einem Schicksalsschlag sind ihr Freund Jack, ihre beste Freundin Fee und ihr Hund Arthur ihre Familie. Bis an einem Wintertag der attraktive Rob Blake im Atelier auftaucht, mit einem ungewöhnlichen Anliegen: Er möchte seiner Frau eine Kette mit sieben Anhängern schenken, von denen jeder für einen besonderen Menschen stehen soll. Dafür soll Laura die sieben wichtigsten Personen in deren Leben interviewen. Laura willigt ein und lernt ein ganz neues Leben kennen voller Luxus und Extravaganz. Doch bald muss sie erkennen, dass nicht alles so glanzvoll ist, wie es auf den ersten Blick scheint …   Meinung: Auf dieses Buch bin ich durch Zufall gestoßen. Im Moment ist das eBook sehr günstig zu bekommen und da ich ein Romantiker-Herz habe, ist das Buch ruck zuck auf meinen eReader eingezogen. Die Geschichte hatte mich auch schnell in ihren Bann gezogen. Laura ist Schmuckdesignerin und stellt sehr persönliche Anhänger her. Sie lebt ihr ruhiges Leben in England am Meer und genießt, dass es wenig Abwechslung und Spannung darin gibt. Bis plötzlich Rob in ihrer Werkstatt auftaucht und sie für die Herstellung einer Kette für seine Frau Cat beauftragt. Da Laura Kontakt zu Freunden und Familienmitgliedern aufnehmen muss, lernt sie schnell mehr von Cats und Robs glamourösen Leben kennen. Außerdem erfährt der Leser, dass sich hinter Lauras ruhiger und zurückhaltender Fassade eine sehr bewegende und berührende Geschichte verbirgt. Diese hat die Autorin sehr schön und gekonnt eingebaut. Häppchenweise werden Details enthüllt, ohne dass zu viel verraten wird, aber gerade genug, dass die Neugier bleibt und man unbedingt wissen will, was Laura passiert ist und was sie antreibt. Dieses Buch hat sich zu einem richtigen Schatz entwickelt. Nicht nur Lauras Geschichte war faszinierend zu verfolgen, auch die von Cat und ihren Freunden. Ich kann es nur jedem empfehlen, der tiefsinnige und vielschichtige Stories liebt. Der Schreibstil ist sehr eingängig und flüssig. Die Geschichte wird so liebevoll und berührend erzählt, ist manchmal spannend, manchmal witzig und manchmal dramatisch. Lauras Geschichte wird aus der dritten Person erzählt und ausschließlich aus Lauras Sicht.   Fazit: Für mich war dieses Buch eine Perle unter den romantischen Wintergeschichten, die ich bisher gelesen habe. Nicht nur zur Winter- und Weihnachtszeit eine schöner Roman, aber ganz besonders dann ;-) Von mir gibt es 5 von 5 Punkten. (Findet meine Rezensionen auch auf meinem Blog: vanessasbuecherecke.wordpress.com)

    Mehr
  • Gutes Buch!

    Ein Geschenk zum Verlieben
    Steffilein92

    Steffilein92

    10. November 2014 um 20:16

    Zunächst einmal muss ich sagen mir hat das Buch im Großen und Ganzen gefallen, Karen Swan ist eine tolle Autorin und ist in der Lage unglaublich tiefe Charaktere zu erschaffen. Jedoch muss ich sagen, dass ich nach Ein Geschenk von Tiffany deutlich mehr erwartet habe und ein wenig enttäuscht war, denn ich wollte zwar unbedingt wissen wie es weiter geht, jedoch hat es mich nicht so gefesselt wie man hätte erwarten können.

    Mehr
  • Weihnachten kann jetzt kommen

    Ein Geschenk zum Verlieben
    Zeilenreichtum

    Zeilenreichtum

    29. October 2014 um 18:10

    Oho, es gibt doch wohl nicht eine Rezension von Zeilenreichtum? Doch gibt es und zwar gleich zu einem Weihnachtsbuch. Ich hatte die letzten Tage viel Zeit zum Lesen und habe mich an die Weihnachtsbücher gewagt, allen voran "Ein Geschenk zum Verlieben" von Karen Swan. Ich fand ja schon " Ein Geschenk von Tiffany" einfach total toll und hoffte, nicht enttäuscht zu werden... Laura liebt es, in ihrer kleinen Werkstatt einzigartige Schmuckstücke selbst herzustellen und damit die Geschichten ihrer Kunden zu erzählen. Nach der Arbeit geht sie nach Hause zu ihrem Freund Jack und ihrem Hund Arthur. Ihr Leben scheint wenig aufregend und schon gar nicht glamourös, bis schließlich plötzlich der Schöne Rob Blake bei ihr auftaucht und sie bittet, eine Kette für seine Frau zu entwerfen mit sieben Charms, die ihr Leben darstellen. Für jeden Charm muss Laura mit einem Menschen aus Cats Leben sprechen und taucht ein in die Welt einer Frau, die scheinbar vergöttert und wahnsinnig geliebt wird, die gutherzig und schön ist und deren Leben von Luxus geprägt wird. Doch ist wirklich alles so, wie es scheint? Ah einfach zauberhaft, ich kann es nicht anders beschreiben. Ich bin noch immer hin und weg von dem Buch, ich liebe es einfach. Die Hauptprotagonistin Laura ist eine interessante Persönlichkeit, deren ganze Facetten noch nicht gleich offenbart werden. Im Gegenteil - der Leser bleibt im Unklaren, was genau eigentlich Laura zu dem Menschen hat werden lassen, der sie ist. Doch nicht nur Laura ist wundervoll gelungen. Auch ihre beste Freundin Fee sowie die Menschen rund um die Schöne Cat haben einen ebenso facettenreichen wie spannenden Charakter und werden dem Leser auf wunderbare Weise nahe gebracht. Nicht zu vergessen der geheimnisvolle Rob. Auch er spielt eine tragende Rolle in der Geschichte und ist ein Herzensbrecher, wie er sonst eigentlich nicht im Buche steht. Die Geschichte geht immer wieder in eine andere Richtung. Immer wenn ich dachte, ich hab es jetzt, kam es doch anders und das hat mir gut gefallen. Der Schreibstil der Autorin ist einfach klasse und damit ist das Buch ein toller Pageturner, der sich perfekt für die Vorweihnachtszeit macht. Meine volle Empfehlung mit fünf von fünf Kleeblättern.

    Mehr
  • Einfach nur schön

    Ein Geschenk zum Verlieben
    czytelniczka73

    czytelniczka73

    Inhalt : "Diamonds are a girl’s best friend. Doch das schönste Geschenk eines Mannes ist und bleibt sein Herz ... Die Welt der Schmuckdesignerin Laura ist klein und überschaubar. Nach einem Schicksalsschlag sind ihr Freund Jack, ihre beste Freundin Fee und ihr Hund Arthur ihre Familie. Bis an einem Wintertag der attraktive Rob Blake im Atelier auftaucht, mit einem ungewöhnlichen Anliegen: Er möchte seiner Frau eine Kette mit sieben Anhängern schenken, von denen jeder für einen besonderen Menschen stehen soll. Dafür soll Laura die sieben wichtigsten Personen in deren Leben interviewen. Laura willigt ein und lernt ein ganz neues Leben kennen voller Luxus und Extravaganz. Doch bald muss sie erkennen, dass nicht alles so glanzvoll ist, wie es auf den ersten Blick scheint …"   Meinung: Manchmal brauche etwas leichtes und nettes,ein Buch zum entspannen und träumen.Diesmal war es "Ein Geschenk zum Verlieben" und die Wahl war vollkommen richtig.Insgesammt bin ich selbst ein bisschen überrascht,wie gut mir die Geschichte gefallen hat.Das lag vor allem daran,dass die Geschichte vielschichtig und nicht oberflächlich ist.Ziemlich gut geschrieben,damit auch sehr flüßig zum lesen.Interessante  Handlung,leichte Spannung und ganz viel Romantik ohne Kitsch.Zwar war mir die Protagonistin nicht direkt sympathisch,dafür aber sehr interessant,weil man relativ schnell merkt,dass sie ein Geheimnis verbirgt,aber es erst am Schluss erföhrt.Und ja,paar kleine Überraschungsmomente gibt es in dem Buch auch.Was soll ich sagen ?Es war mir einfach ein Vergnügen dieses Buch zu lesen.   Fazit: Eine perfekte Lektüre zum abtauchen und die Welt drum herum zu vergessen.    

    Mehr
    • 2
    Floh

    Floh

    11. September 2014 um 04:40
  • weitere