Karen Swan Ein Weihnachtskuss für Clementine

(40)

Lovelybooks Bewertung

  • 48 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 1 Leser
  • 15 Rezensionen
(6)
(21)
(9)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „Ein Weihnachtskuss für Clementine“ von Karen Swan

Die schönsten Geschenke kann man nicht kaufen. Clementine Alderton ist die Sorte Frau, die jeder zur Freundin haben – oder lieber gleich selbst sein möchte: schön, reich und glücklich. Männerherzen fliegen ihr mühelos zu, und sie ist der Mittelpunkt jeder Londoner Party. Doch Clementine hütet ein dunkles Geheimnis. Gerade als ihre sorgsam aufgebaute Fassade zu bröckeln beginnt, erhält sie ein Jobangebot als Inneneinrichterin im verträumten Hafenstädtchen Portofino. Clementine sagt zu – die Reise nach Italien scheint wie die Lösung all ihrer Probleme. Wenn man davon absieht, dass sie in der Vergangenheit schon einmal dort war und sich eigentlich geschworen hatte, nie wieder zurückzukehren.

Die Story ist echt total abstrus!! Außerdem sind Titel und Cover ja mal sowas von falsch gewählt. Schade...

— daneegold
daneegold

Ein echt toller Liebesroman

— Leylascrap
Leylascrap

eines der schlechtesten Bücher, die ich bis jetzt gelesen habe. Die zwei Sterne gibt es für das schöne Cover und die Idee der Geschichte.

— locke61
locke61

Was das Buch mit Weihnachten zu tun haben soll, ist mir ein Rätsel. Aber netter Roman für Zwischendurch.

— diana13
diana13

Ein Weihnachtsbuch, das gefühlt 1% Weihnachten und 99% italienischen Sommer enthält und das mir zur Hälfte gar nicht und zur Hälfte sehr gut

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Ein wunderschöner Roman. Nichts ist so wie es auf den ersten Blick scheint.

— SummerDream
SummerDream

Eine Liebe in Italien und ein Auftrag, der alles verändern kann...

— Zeilenreichtum
Zeilenreichtum

Eine äußerst gefühlvolle Geschichte über die Liebe und das Leben - auch wenn das erwartete Weihnachtsgefühl hier nicht so recht eintritt!

— justitia
justitia

Auch wenn hier keine Weihnachtsgeschichte wartet schafft es Karen Swan dennoch, ihre Leser zu bezaubern.

— Wonder_
Wonder_

Strenggenommen gar kein Weihnachtsroman, aber dafür trotzdem eine ganz wunderbare Geschichte!

— jess020
jess020

Stöbern in Liebesromane

Landliebe

Wunderbar kurzweiliger, spritziger Liebesroman für unterhaltsame Lesestunden.

H.C.Hopes_Lesezeichen

Das Leuchten einer Sommernacht

Wirklich ein schöner, berührender Liebesroman.

Traumlesen

Heute fängt der Himmel an

So wunderschön 😍 ich liebe das Buch

jesslie261

True North - Wo auch immer du bist

Ein schöner New-Adult-Roman mit sympathischen Protagonisten & einer tollen Kulisse. Ich hätte mir aber mehr inhaltliche Höhepunkte gewünscht

CallieWonderwood

Herzkonfetti und Popcornküsse

Da bekommt man Lust, mal wieder "Pretty Woman" und Co. anzusehen :)

Yakko

Und jetzt lass uns tanzen

Ein wunderschönes Buch das die Angst vor dem Alter nimmt und Hoffnung macht.

Lilofee

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten
    ChattysBuecherblog

    ChattysBuecherblog

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    Mehr
    • 1032
  • Ein Weihnachtskuss für Clementine

    Ein Weihnachtskuss für Clementine
    Leylascrap

    Leylascrap

    11. December 2016 um 22:25

    Wer bei dem Buch auf eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte freut, muss man eher enttäuschen. Denn die Hauptgeschichte spielt in Italien. Dort landet nämlich die liebe Clementine, nach dem sie einigen Mist gebaut hat. Eigentlich wollte Clementine dort auf keinen Fall hin, denn dort wartete ein dunkles Geheimnis aus ihrer Vergangenheit auf sie. Doch sie hat keine Wahl.  Kommt mit in die verrückte Welt von "Clem" und die Männer. Ihr Auftraggeber ist ein gewisser Herr, der es schafft, sie in ihr Bann zu ziehen. Vor allem die Zeit mit ihm ist wirklich eine Berg und Tal fahrt. Doch findet sie in ihm das wahre Glück? Das musst du selber heraus finden. Es lohnt sich auf jeden Fall,  Mich schreckte zunächst die kleine Schrift etwas ab und dachte ich würde viel länger für das Buch brauchen, als gedacht, aber es hat sich so toll gelesen. Konnte es kaum zur Seite legen. Es wurden späte Nächte. *g*

    Mehr
  • Weniger Weihnachtlich, aber ganz unterhaltsam

    Ein Weihnachtskuss für Clementine
    raven1711

    raven1711

    03. January 2016 um 16:20

    Inhalt aus dem Klappentext: Clementine Alderton ist die Sorte Frau, die jeder zur Freundin haben – oder lieber gleich selbst sein möchte: schön, reich und glücklich. Männerherzen fliegen ihr mühelos zu, und sie ist der Mittelpunkt jeder Londoner Party. Doch Clementine hütet ein dunkles Geheimnis. Gerade als ihre sorgsam aufgebaute Fassade zu bröckeln beginnt, erhält sie ein Jobangebot als Inneneinrichterin im verträumten Hafenstädtchen Portofino. Clementine sagt zu – die Reise nach Italien scheint wie die Lösung all ihrer Probleme. Wenn man davon absieht, dass sie in der Vergangenheit schon einmal dort war und sich eigentlich geschworen hatte, nie wieder zurückzukehren ... Meinung: Karen Swans Bücher passen einfach immer in die Weihnachtszeit, zumindest wenn man vom Cover geht. Auch Ein Weihnachtskuss für Clementine startet in der kalten Jahreszeit, die Geschichte aber wird über den Zeitraum eines ganzen Jahres erzählt. Und doch passt der Titel ziemlich gut zum Buch. Clementine baut an Silvester ziemlich viel Mist. Um einen Mann zu beeindrucken ruiniert sie das Ausstellungsstück ihres Bruders. Diesem gehen dadurch viele lukrative Aufträge verloren und seine Firma steht kurz vor dem Bankrott. Clementine versucht, die Situation irgendwie zu retten, jedoch ohne ihren Bruder einzuweihen. Als sich ihre persönliche Situation immer mehr verschärft, bleibt ihr nichts anderes übrig, als einen Auftrag im italienischen Portofino anzunehmen, wo sie eigentlich gar nicht hin möchte. Dort trifft sie auch wieder auf diesen geheimnisvollen Mann, der sie seit der verhängnisvollen Silvesternacht zu verfolgen scheint. Doch auch in Portofino kann Clementine sich nicht vor ihrer Vergangenheit verstecken. Nach und nach muss sie sich ihrem Leben und ihrer Vergangenheit stellen. Clementine, oder auch kurz Clem genannt, ist eine sehr anstrengende Protagonistin, zumindestens in der ersten Hälfte des Buches. Anfangs wirkt sie einfach nur unreif und unüberlegt. Sie wird ihrem Image als verwöhntes Partygirl absolut gerecht und ihr Männerverschleiß ist immens hoch. Ganz ehrlich, ich mochte sie zuerst überhaupt nicht. Erst im zweiten Teil fand ich mehr Zugang zu Clem, auch wenn wir über das Buch hin nicht beste Freundinnen geworden sind. Natürlich sind einige ihrer Charakterfehler ihrer Erziehung geschuldet, trotzdem fehlte mir ein Zugang zu ihr und ihren Beweggründen. Dafür mochte ich aber einige der Nebenfiguren sehr gern und fand es schon, dass man auch über sie einiges im Buch erfährt. Die Geschichte ist insgesamt recht spannend. Gerade im ersten Teil saß ich immer wieder da und fragte mich, wie Clem es jetzt vermasseln wird, und fürchtete mich fast, die Seiten umzublättern, denn man spürt, dass Clem auf ein riesiges Fiasko zusteuert. Gleichzeitig fragt man sich natürlich, was wohl in ihrer Vergangenheit vorgefallen ist, dass sie gerade ihrer Mutter gegenüber so verschlossen und abweisend ist. Die Auflösung kommt und hat mich doch ein wenig verblüfft, denn damit hätte ich nicht gerechnet. Allerdings weiß ich nicht, wie realistisch solch ein Szenario wirklich wäre. Aber da ich nicht spoilern will, gehe ich darauf nicht weiter ein ;-) Erzählt wird die Geschichte in der dritten Person, der Blickwinkel bleibt auf Clem gerichtet. Die Kapitel sind moderat lang gehalten und Karen Swans schöner und eingängiger Schreibstil sorgt für unterhaltsame Lesestunden. Zwar hat mir dieses Buch nicht ganz so gut gefallen wie Ein Geschenk zum Verlieben, dass ich Ende letzten Jahres gelesen habe, Ein Weihnachtskuss für Clementine hat aber trotzdem für Kurzweile bei mir gesorgt und mich solide Unterhalten. Fazit: Kurzweilig und unterhaltsam, aber mit einer eigenwilligen und anstrengenden Hauptfigur, hat Ein Weihnachtskuss für Clementine für gemütliche Lesezeit gesorgt. Ein netter Roman für gemütliche Stunden auf der Couch. Von mir gibt es 3,5 von 5 Punkten.

    Mehr
  • Nicht unbedingt eine Weihnachtsgeschichte

    Ein Weihnachtskuss für Clementine
    baghs

    baghs

    28. December 2015 um 15:52

    Das Buch ist nicht unbedingt eine Weihnchtsgeschichte, aber dennoch ok.  Das erste Drittel war ziemlich zäh, langweilig und Clem äußerst unsympathisch. Erst als Clem in Portofino landet, wird es spannender. Im Ganzen war das Buch gut zu lesen.

  • Wohl eher ein Sommerroman - Thema verfehlt !

    Ein Weihnachtskuss für Clementine
    JS6

    JS6

    21. December 2015 um 11:38

    Der Roman beginnt mit einem Prolog, der im April 2003 in Portofino (Italien) spielt. In dem Prolog macht die Protagonistin während eines schlimmen Unwetters eine Entdeckung, die sie für ihr Leben prägt. Der Prolog verrät im ersten Moment ziemlich wenig und ich als Leser hatte überhaupt keine Ahnung, was die Protagonistin, deren Namen nicht genannt wird, gesehen haben könnte. Nach dem Prolog lernt der Leser Clementine, von ihren Freunden nur Clem genannt, kennen. Clem ist auf den ersten Blick eine faszinierende Frau, sie sieht umwerfend aus, ist auf jeder Party willkommen und die Männer liegen ihr zu Füßen. Aber direkt auf den ersten paar Seiten erfährt der Leser, wie es hinter der Fassade aussieht. Clem ist 29 Jahre alt, lebt zusammen mit ihrem Bruder in einer Wohnung, der gleichzeitig auch ihr Chef ist, und bekommt ihr Leben nicht auf die Reihe. Stets an ihrer Seite und immer mit Rat und Tat bereit ist ihre Freundin Stella, die neben Tom die einzige Konstante in Clems Leben ist. Clem hangelt sich von Bettgeschichte zu Bettgeschichte und macht größtenteils nur Party. Sie kann nicht kochen, nicht Autofahren, hinterlässt überall nur Chaos und verlässt sich darauf, dass andere ihr Chaos beseitigen. Der Gipfel des Eisberges ist, dass Clem ein essenziell wichtiges Ausstellungsstück, das der Firma ihres Bruders Tom enorm viel Ansehen und Geld verschafft hätte, ruiniert. Nun muss Clem den Karren selbst aus dem Dreck ziehen, um die Firma und ihr gutes Verhältnis zu ihrem Bruder zu retten. Doch bevor Clem ihre rettende Idee in die Tat umsetzten kann, erhält Tom ein unschlagbares Angebot – ein äußerst lukrativer Auftrag in Italien. Die einzige Bedingung des Auftraggebers: Clem soll diesen Auftrag in Italien leiten. Doch Clem wehrt sich mit Händen und Füßen dagegen nach Portofino zu reisen und überwirft sich deshalb sogar mit ihrem Bruder. Aber warum? Und was hat es mit diesem Geheimnis auf sich? Von Weihnachtsfeeling keine Spur Die Handlung des Romans umfasst knapp die Zeitspanne eines Jahres. Der Roman beginnt an Silvester und endet zu Weihnachten. Allerdings umfasst die Handlung größtenteils den Sommer in Italien und Weihnachten wird lediglich auf den letzten paar Seiten angerissen. Dementsprechend enttäuscht war ich von dem Roman, Weihnachtsstimmung? Fehlanzeige! Das Cover passt überhaupt nicht zu der Geschichte und auch der Titel ist fragwürdig. Zudem war mir der Schreibstil viel zu detailliert, es wurde alles so ausführlich beschrieben, dass die eigentliche Handlung teilweise in den Hintergrund rutschte. Selbst die regelmäßigen Dauerläufe von Clem wurden bis ins kleinste Detail beschrieben. Die eigentliche Handlung hätte locker auch auf 300 Seiten beschrieben werden können, anstatt sie auf 506 zu strecken. Aufgrund dessen zog sich der Roman, meiner Meinung nach, wie Kaugummi. Clem kommt zu Beginn der Handlung sehr unsympathisch rüber. Als verwöhntes und unselbstständiges Partygirl, das sich alles erlauben kann und immer von ihrem Bruder in Schutz genommen wird. Ab der Mitte des Romans kommt Clem jedoch etwas besser weg. Sie wird selbstständiger und teilweise auch vernünftiger. Mir hat der Roman leider nicht gefallen, die Handlung an sich hat mich nicht mitgerissen, zudem war sie viel zu zäh erzählt. Ich hatte mir eine Geschichte erhofft, die genauso romantisch und winterlich ist, wie das Cover, doch davon fehlte jede Spur.

    Mehr
  • Die schönsten Weihnachtsbücher und Winterbücher 2013 - welche lest ihr in diesem Jahr?

    Daniliesing

    Daniliesing

    Ich persönlich liebe ja den Winter, weil es eine wunderbare Zeit zum Lesen ist. Man kann es sich dann so toll mit einem Buch und einem Kakako eingekuschelt gemütlich machen. Jedes Jahr lese ich auch ein paar Weihnachts- und Winterbücher und wollte einfach mal fragen, wer das noch so macht? Habt ihr Lust, hier einfach mal zu erzählen, welche Bücher ihr dieses Jahr in der Vorweihnachtszeit lesen möchtet? Habt ihr schon welche im Blick? Ich fände es klasse, wenn wir uns hier bis Weihnachten über unsere Entdeckungen austauschen und damit natürlich auch tolle neue weihnachtliche Bücher entdecken können. Ich habe gerade mal meine Bücher zusammengesucht (Foto angehängt), die ich dieses Jahr zus Auswahl hätte. Teilweise sind es Neuerscheinungen aber auch schon ältere Bücher, die ich leider noch nicht geschafft habe zu lesen. Was lest ihr gern in der Weihnachtszeit - was wollt ihr 2013 lesen? Ich bin neugierig :-)

    Mehr
    • 175
    Lese-Krissi

    Lese-Krissi

    08. December 2015 um 20:50
    Winterzauber schreibt Ein Weihnachtskuss für Clementine habe ich auch noch auf meinem Wunschzettel Ein Weihnachtswunder zum Verlieben fand ich jetzt nicht so toll, habe ich sogar abgebrochen Ein Kuss unter dem ...

    Ein Weihnachtskuss für Clementine habe ich auch noch auf meine SuB, sowie Dash & Lilys Weihnachtswunder ;). Im Moment lese ich Winterküsse im Schnee von Karen Swan und danach das Buch ...

  • Oh,Clementine...

    Ein Weihnachtskuss für Clementine
    czytelniczka73

    czytelniczka73

    14. January 2015 um 15:03

    Inhalt: "Die schönsten Geschenke kann man nicht kaufen. Clementine Alderton ist die Sorte Frau, die jeder zur Freundin haben - oder lieber gleich selbst sein möchte: schön, reich und glücklich. Männerherzen fliegen ihr mühelos zu, und sie ist der Mittelpunkt jeder Londoner Party. Doch Clementine hütet ein dunkles Geheimnis. Gerade als ihre sorgsam aufgebaute Fassade zu bröckeln beginnt, erhält sie ein Jobangebot als Inneneinrichterin im verträumten Hafenstädtchen Portofino. Clementine sagt zu - die Reise nach Italien scheint wie die Lösung all ihrer Probleme. Wenn man davon absieht, dass sie in der Vergangenheit schon einmal dort war und sich eigentlich geschworen hatte, nie wieder zurückzukehren ..."     Meinung: Ich mag die Bücher von Karen Swan sehr gerne und auf den Weihnachtskuss hab ich mich auch sehr gefreut.Leider hat mich die Autorin diesmal nicht ganz überzeugt.Besonders traurig finde ich,dass es von der Grundidee  das beste Buch von Karen Swan sein könnte,weil die Geschichte komplex,gut konstruiert und ein bisschen anders ist,aber  die Umsetzung hat mich leider nicht so glücklich gemacht.Zu viel Theatralik (vor allem in der Beziehung mit Gabriel),zu viele modische Details (mehr Gefühle wären mir lieber,als ständig zu lesen wer was anhat),zu aufgesetzt um glaubwürdig zu wirken.Der wichtige,emotionale  Teil der Geschichte kommt für mich zu kurz,das Ende zu perfekt und zu süß.Die überraschende Wendung der Geschichte ist leider auch nicht so überraschend,weil als aufmerksamer Leser findet man schon viel früher genug Hinweise,die genau so eine Entwicklung deuten. Mein aller größtes Problem in diesem Buch war aber die Clementine selbst.Die fand ich einfach unsympathisch,verzogen,egoistisch.Im Laufe der Geschichte hat sie zwar paar gute Momente,aber ich bin trotzdem nich mit ihr warm geworden.Natürlich hat es einen Grund,warum die Clementine sich so benimmt(es ist natürlich eine traurige,dramatische Geschichte),man erfährt es aber erst zum Schluss,für mich einfach zu Spät um 500 Seiten Ärger über die Protagonistin gut zu machen.   Fazit: Es ist keine schlechte Geschichte,ich bin sicher,dass es viele Fans findet,aber ich weiß auch ,dass Frau Swan das eigentlich viel besser kann.  

    Mehr
  • Ein Weihnachtskuss für Clementine

    Ein Weihnachtskuss für Clementine
    Kleine8310

    Kleine8310

    12. January 2015 um 20:35

    "Ein Weihnachtskuss für Clementine" ist ein Roman der Autorin Karen Swan. Die Protagonistin Clementine ist eine Frau, die alles hat, was man sich wünschen kann. Sie ist oberflächlich und ihre Männerbekanntschaften dauern nie mehr als drei Monate an. Über die Konsequenzen ihrer impulsiven Handlungen ist sie sich oftmals nicht klar. Als durch ihre Schuld ihr Bruder fast seine Firma verliert, verliert sie auch ihn. Er hält nicht länger die schützende Hand über sie. Nur ein Auftrag kann die Firma retten, ein Auftrag, der sie nach Portofino führen wird. Lange sträubt sie sich dagegen, denn die Bedingung für den Auftrag ist, dass Clementine die Leitung vor Ort in die Hände nimmt. Allerdings hat sie sich vor Jahren geschworen, nie wieder nach Portofino zu gehen, denn dort hat sie eine Vergangenheit, die bis heute ihr Geheimnis geblieben ist...   Das Cover und der Klappentext haben mich gleich angesprochen, da ich mir eine schöne weihnachtliche Geschichte vorgestellt habe. Leider ist mir bei der Lektüre doch sehr schnell aufgefallen, dass Clementines Geschichte nichts weihnachtliches mit sich bringt. So kann man als Leser/Leserin aber beruhigt zu jeder Jahreszeit zu diesem Roman greifen.    Die Geschichte um Clementine ist unterhaltsam und abwechslungsreich, was auch mit daran liegt, dass sich die Handlung über ein gesamtes Jahr erstreckt. Die Autorin hat hier eine Protagonistin mit vielen Seiten geschaffen, die mir zwar nicht immer sympathisch war, aber die eindeutig eine Entwicklung durchmacht. Der Schreibstil von Karen Swan ist leicht zu lesen, aber die Autorin bringt auch tiefergehende Emotionen sehr gut rüber.    "Ein Weihnachtskuss für Clementine" ist ein schöner Roman, der nicht nur zur Weihnachtszeit gelesen werden kann. Besonders überzeugt hat mich der emotionale und abwechslungsreiche Schreibstil der Autorin.

    Mehr
  • Rezension zu Ein Weihnachtskuss für Clementine von Karen Swan

    Ein Weihnachtskuss für Clementine
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    05. January 2015 um 10:07

    Mehr Rezensionen findet ihr auf meinem Blog: Anima Libri - Buchseele Nach “Ein Geschenk zum Verlieben” und “Ein Geschenk von Tiffany” ist “Ein Weihnachtskuss für Clementine” der dritte Roman von Karen Swan, der im Goldmann Verlag erschienen ist. Und für eine Weihnachtsgeschichte bietet “Ein Weihnachtskuss für Clementine” erstmal eine recht seltsame Ausgangssituation, nämlich Italien in der Hitze des Sommers. Und ich muss zugeben, es bleibt auch, sieht man einmal vom titelgebenden Kuss unterm Weihnachtsbaum ab, recht unweihnachtlich (wie eigentlich auch bei den beiden zuvor genannten Romanen der Autorin), was allerdings nichts daran ändert, dass mir “Ein Weihnachtskuss für Clementine” doch durchaus Spaß gemacht hat. Karen Swans Protagonistin Clementine, genannt Clem, ist eine Chaotin, der einfach nichts so recht gelingen will. Und sie ist erstmal schrecklich unsympathisch – zumindest habe ich sie so wahrgenommen. Mir ist der Einstieg in die Geschichte denkbar schwer gefallen, weil ich einfach nichts mit ihr anfangen konnte, sie oberflächlich und langweilig fand und mich einfach nicht interessiert hat, was mit ihr passiert. Das ging so weit, dass ich das Buch fast schon beiseite gelegt hätte. Glücklicherweise wird es dann aber doch noch deutlich besser, wenn eben auch nicht wirklich weihnachtlicher. Irgendwo in der Mitte macht das Buch eine ziemliche Kehrtwende und ich bin plötzlich viel besser mit Clem klar gekommen, fand sie sympathisch und ihre Geschichte interessant, sodass mich der Roman auf einmal doch in seinen Bann ziehen konnte. Okay, wirkliche “Überraschungen” hat “Ein Weihnachtskuss für Clementine” nicht zu bieten, aber ab einem gewissen Punkt macht es überraschenderweise trotzdem Spaß. So hat mir Karen Swans “Ein Weihnachtskuss für Clementine”, ein Weihnachtsbuch, das gefühlt 1% Weihnachten und 99% italienischen Sommer enthält, zur Hälfte gar nicht und zur Hälfte sehr gut gefallen… Kann man sowas dann empfehlen oder sollte man lieber davon abraten? Ich habe ganz ehrlich keine Ahnung, das wird wohl jeder selbst herausfinden müssen.

    Mehr
  • Ein Winterroman, der im Sommer spielt

    Ein Weihnachtskuss für Clementine
    Katzenpersonal_Kleeblatt

    Katzenpersonal_Kleeblatt

    04. January 2015 um 21:23

    Clementine, Clem genannt, ist eine Frau, die alles hat, was man sich wünschen kann. Keine Geldsorgen und einen Job bei ihrem Bruder, bei dem sie sich nicht totmachen muss. Sie ist oberflächlich, lässt an Männern niemanden länger als 3 Monate an sich heran und fliegt so von Blüte zu Blüte. Über die Konsequenzen ihrer impulsiven Handlungen ist sie sich oftmals nicht bewusst. Als durch ihre Schuld ihr Bruder fast seine Firma verliert, verliert sie auch ihn. Er hält nicht länger die schützende Hand über sie. Nur ein Auftrag kann die Firma retten, ein Auftrag, der sie nach Portofino führen wird. Lange sträubt sie sich dagegen, denn die Bedingung für den Auftrag ist, dass Clem die Leitung vor Ort in die Hände nimmt. Aber Clem hat sich vor Jahren geschworen, nie wieder nach Portofino zu gehen, denn dort hat sie eine Vergangenheit, die bis heute ihr Geheimnis geblieben ist... Clem und ihre Freundin Stella sind Partygirls. Wo etwas los ist, sind sie vor Ort. Einen Mann für eine Nacht abschleppen, kein Problem. Eine längerfristige Beziehung mit einem Mann? Mit Clem gern, aber bitte nicht länger als 3 Monate gem. der 3-Monatsregel. Danach wird jeder Kandidat abgeschossen, gnadenlos. Clem ist zu Beginn des Romans eine egoistische und für meinen Geschmack unsympathische junge Frau von 29 Jahren. Sie nimmt sich, was und wen sie will und guckt nicht nach Konsequenzen. Viele Dinge hat sie durch ihre Gleichgültigkeit und Unachtsamkeit in den Sand gesetzt, aber ihr Meisterstück hat sie sich geleistet, als ihr Bruder fast seine Firma durch sie verliert. Tom, der immer nachsichtig mit ihr war und auch versuchte, sie mit ihren Eltern zu versöhnen, vor allem mit ihrer Mutter, bricht danach alle Brücken zu ihr ab.  Als sie nun den großen Auftrag bekommen, der sie nach Portofino führt, ist sie dort auf sich allein gestellt. Sie soll ein komplettes Haus und eine Jacht umbauen und zwar nach ihrem Geschmack, als wäre es ihr eigenes. Gabriel, der Auftraggeber hat alle Hebel in Bewegung gesetzt, um genau sie zu bekommen. Geld spielt dabei keine Rolle. Dort in Portofino lernt man endlich eine andere Clem kennen, eine, die sich gezwungen sieht, ihre Vergangenheit aufzuarbeiten und die Zukunft neu zu gestalten. Nicht alles geht glatt und es müssen einige Hindernisse und Missverständnisse aus dem Weg geräumt werden. Clem entwickelt sich zu einer warmherzigen und sympathischen Protagonistin. Einige Dinge sind vorhersehbar, anderes überraschte mich zum Ende hin, mit dem absolut nicht zu rechnen war. Anfänglich zog sich der Roman ein wenig, so dass ich aus diesem Grund ein Pfötchen abziehe, aber das änderte sich mit Clems Ankunft in Portofino. Der Roman umfasst die Zeit eines Jahres und macht den Anschein, als wäre es ein Weihnachtsroman. Auch wenn das Cover und der Originaltitel das suggerieren, ist es mitnichten ein Weihnachtsroman. Er spielt größtenteils im Sommer in Italien und endet an Weihnachten. Aber das tut dem Lesevergnügenn keinen Abbruch. So ist es ein Roman, den man nicht nur bevorzugt zur Weihnachtszeit lesen mag, sondern den man auch während der restlichen Jahreszeiten lesen kann. Karen Swan versteht es, den Leser in ihre Welt hineinzuziehen und den Leser zu fesseln. Einfühlsame und zwischenmenschliche Momente machen den Reiz ihrer Bücher aus. Mir machte es Spaß, Clem nach Portofino zu begleiten und ihr bei der Vergangenheitsbewältigung über die Schulter zu schauen. Ein schöner Roman für jede Jahreszeit und eine Bestätigung für Fans von Karen Swan.

    Mehr
  • [Rezension] Ein Weihnachtskuss für Clementine

    Ein Weihnachtskuss für Clementine
    Rosa_Mariposa

    Rosa_Mariposa

    04. January 2015 um 15:50

    Meine Meinung Geschichte Wenn ich mich vorher nicht total auf eine Geschichte mit viel Weihnachstfeeling gefreut hätte, hätte mir das Buch bestimmt viel besser gefallen. Das Wichtigste ist hierbei zu wissen, dass es eher ein Sommerbuch ist und viel in Italien spielt, anstatt pompös vor dem Tannenbaum. Wenn man über diesen Aspekt hinweg sieht, hat mir die Geschichte an sich ganz gut gefallen. Es ist eine tolle Liebesgeschichte mit dem gewissen Etwas.  Protagonisten Clem war mir anfangs eher unsympatisch. Sie war chaotisch, öberflächlich, nie länger als 3 Monate mit einem Mann zusammen und trotzdem eine Frau, die jeder als Freundin haben wollte. Sie war unwiderstehlich, hat keine gute Beziehung zu ihrer Mutter und dachte eigentlich immer nur an sich selber. Im Laufe der Geschichte änderte sich meine Sicht auf Clem, denn wenn man ihre Geschichte wirklich kennt, versteht man ihr Verhalten und schließt sie spätestens dann ins Herz.  Clems beste Freundin Stella hat ähnliche Charakterzüge wie Clem und ist Schneiderin. Dieser Charakter hat mir sehr gut gefallen. Genauso wie Clems Bruder Tom.  Die Charaktere sind toll, wenn auch zum Teil sehr typisch und einfallslos.  Schreibstil Schon mit einem anderen Buch konnte mich Karen Swan mit ihrem Stil überzeugen. Dieses mal war es leider nicht so überzeugend. Die Geschichte zog sich ein bisschen und das große Weihnachtsfeeling blieb aus. Allerdings schaffte es die Autorin mich wieder mit ihren aufkommenden Gefühlen zu fesseln. Und auch die tollen Beschreibungen von Orten, die alles bildlich werden lassen, haben mir total gut gefallen.  Gestaltung Solche winterlichen Cover sprechen mich sofort an, vor allem wenn die Jahreszeit stimmt. Leider passen Cover und Titel überhaupt nicht zum Inhalt und deswegen muss ich ein paar Punkte abziehen.  Bewertung Geschichte: 4/5 Protagonisten: 3/5 Schreibstil: 3/5 Gestaltung: 3/5 Fazit "Ein Weihnachtskuss für Clementine" ist eine charmante Liebesgeschichte mit dem gewissen Etwas von der Idee her. Leider zu typische Charaktere und das gewünschte Weihnachtsfeeling blieb aus.  Diese Rezension findet man auch auf meinem Blog: http://maike-liest.blogspot.de/2015/01/rezension-ein-weihnachtskuss-fur.html

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Charmante Liebesgeschichte - nicht nur zu Weihnachten

    Ein Weihnachtskuss für Clementine
    Zeilenreichtum

    Zeilenreichtum

    22. December 2014 um 14:34

    Ihr ahnt es schon, es geht weiter mit den Rezensionen zu den Weihnachtsbüchern, die mich in den letzten Wochen begleitet haben. Heute geht es um "Ein Weihnachtskuss für Clementine" von Karen Swan. Ich bin bekennender Karen Swan-Fan, denn ich liebe ihren Schreibstil, ihre Ideen und die Figuren, die sie zeichnet in ihren Büchern. Umso glücklicher war ich darüber, dass sie in diesem Jahr auch ein Weihnachtsbuch veröffentlicht hat - dachte ich... Eigentlich hat mir Hibi vom Blog intheprimetimeoflife ja schon gewarnt, dass ich vermutlich das Weihnachtsfeeling in den Buch umsonst suchen werde. Ganz wollte ich es aber nicht glauben und habe mich guter Hoffnungen an entspannte Lesestunden gewagt. Clementine arbeitet in der Firma ihres Bruders und ist in ihrem Leben eigentlich ganz erfolgreich. Zumindest oberflächlich, bis zu dem Abend, wo sie ihrem Bruder Tom ein sehr großes Geschäft vermasselt und damit die Firma in den Ruin zu reißen droht. Auch wenn Clementine alles tut, um die Firma noch zu retten, sieht es eher schlecht aus. Bis Tom das Angebot enthält, Clementine als Inneneinrichterin für einen Auftrag ins italienische Portofino zu schicken und damit einen großen Gewinn zu machen. Sauer wie er ist, fordert Tom seine Schwester auf, das Angebot anzunehmen. Mit gemischten Gefühlen macht sich Clem auf in den verträumten Ort (das ist er wirklich, ich war da schon), denn sie war schon einmal hier und hat dieses Kapitel ihrer Vergangenheit eigentlich für beendet erklärt. Vorweg - es geht wirklich nur minimal um Weihnachten, denn der Roman selbst spielt über einen längeren Zeitraum von einem Jahr. Ich als Leserin hatte ab und an Vermutungen und konnte mir auch ab einem gewissen Punkt denken, worauf es hinausläuft, was vor allem dem Prolog geschuldet ist. Dennoch wurde das Buch für mich nicht langweilig. Clementine als Hauptperson des Buches hat in mir zwiespältige Gefühle hervorgerufen. Gerade im ersten Drittel des Buches war sie mir regelrecht unsympathisch. Nach und nach hat sie jedoch eine schöne Entwicklung durchgemacht, die ich mir ihr erleben durfte. Natürlich kommt in dem Buch auch die Liebe nicht zu kurz und dabei sprechen wir nicht nur von der Liebe zwischen einem Mann und einer Frau sondern auch von der Liebe zu einem Kind und wie diese das Leben beeinflussen kann. Weihnachtskuss für Clementine ist sicher nicht der allerbeste Roman aus der Feder der Autorin. Dennoch schafft es Karen Swan auch hier wieder, mit ihren liebevollen Details und gar nicht abgedroschenen Ideen ein besonderes Ambiente zu erschaffen und dem Leser das Gefühl zu geben, mittendrin statt nur dabei zu sein. Wer sich am Anfang ein wenig schwer tut mit dem Buch, der sollte ruhig dran bleiben, denn mit jeder Seite wird es besser und das Ende ist einfach schön. Ich vergebe vier von fünf Kleeblättern und weise noch einmal darauf hin, dass es sich hier nicht um eine typische Weihnachtsgeschichte handelt.

    Mehr
  • Schöne Geschichte - aber man sollte keine Weihnachtsgeschichte erwarten

    Ein Weihnachtskuss für Clementine
    Ajana

    Ajana

    21. December 2014 um 10:29

    *Inhalt* Die schönsten Geschenke kann man nicht kaufen. Clementine Alderton ist die Sorte Frau, die jeder zur Freundin haben - oder lieber gleich selbst sein möchte: schön, reich und glücklich. Männerherzen fliegen ihr mühelos zu, und sie ist der Mittelpunkt jeder Londoner Party. Doch Clementine hütet ein dunkles Geheimnis. Gerade als ihre sorgsam aufgebaute Fassade zu bröckeln beginnt, erhält sie ein Jobangebot als Inneneinrichterin im verträumten Hafenstädtchen Portofino. Clementine sagt zu - die Reise nach Italien scheint wie die Lösung all ihrer Probleme. Wenn man davon absieht, dass sie in der Vergangenheit schon einmal dort war und sich eigentlich geschworen hatte, nie wieder zurückzukehren ... *Gestaltung* Das Cover zeigt eine Brücke in London, wo die Geschichte auch anfangs spielt. Leider wird der potentielle Käufer ein wenig irregeführt, denn mit Weihnachten hat das Buch eher wenig zu tun. Trotzdem ist das Cover schön gestaltet und hat mich gleich angesprochen. *Meine Meinung* Nach "Ein Geschenk von Tiffany" ist es das 2. Buch, dass ich von der Autorin gelesen habe. Auch dieses Mal fand ich den Schreibstil von Swan sehr angenehm. Die Charaktere in diesem Buch werden gut beschrieben, sodass man der Geschichte schnell folgen kann. Clementine ist der Hauptcharakter des Buches. Eigentlich hat sie ein tolles Leben. Sie ist beliebt, sieht gut aus und alles scheint ihr in den Schoß zu fallen. Doch keiner weiß, dass auch sie es nicht immer leicht in ihrem Leben hatte... Clementines Freundin Stella ist eine Bilderbuchfreundin, die Clementine bei allem unterstützt. Selbst wenn Clementinemal Mist gebaut hat. Aber auch sie weiß nicht ob Clementines Geheimnis aus der Vergangenheit... In diesem Buch gibt es natürlich noch weitere bedeutende Charaktere, aber ich möchte nichts vorwegnehmen. Clemetine ist oft nur auf sich fixiert. So zerstört sie das Ausstellungstück ihres Brudes, ein aufwendig bearbeitetes Fahrrad, als sie es an Silvester benutzt, nur um einen Mann zu küssen, den sie grade toll findet, Dabei hat sie wieder nur an Ihr Vergnügen gedacht. Doch dabei hat sie vielleicht die Firma ihres Brudes in den Ruin gestürzt. Wie kann sie es nur wieder gutmachen? Wie kann sie genug Geld verdienen, um sich mit ihren Bruder wieder gutzustellen und mehrere Jobs zu retten? Als jedoch ein Angebot bei ihrem Bruder eintrudelt und er sie zwingt, zuzusagen, sieht sich Clementine mit ihrer Vergangenheit konfrontiert. Nie wieder wollte sie nach Portofino zurückkehren... doch sie muss es für ihren Bruder tun und über ihren Schatten springen... Natürlich werde ich jetzt nicht verraten, warum Clementine Angst hat nach Portofino zurückzukehren ;) Dieses Buches enthält eigentlich alles, was ein guter Frauenroman gebrauchen kann: Freundschaft, Familie und natürlich eine komplizierte Liebesgeschichte. WIrd Clementines Geheimnis enthüllt und wird sie endlich ihre 3-Monat-Regel, bei der sie ihre Freunde vor Ablauf dieser Zeit absägt, brechen können? *Mein Fazit* Eine schöne Geschichte, die sehr fließend zu lesen ist. Doch leider wird man durch das Buch ziemlich in die Irre geleitet. Zwar kommt Weihnachten am Ende kurz vor, aber eine Weihnachtsgeschichte wie das Cover und der TItel des Buches suggeriert, ist hier nicht zu erwarten. Dem Lesevergnügen steht dies aber nicht wirklich im Weg. Eigentlich würde ich dem Buch nur 3,5 Sterne geben, da es doch ein wenig vorhersehbar ist, aber da es sich hier um einen Frauenroman handelt und man dabei meistens weiß, wie es enden wird, runde ich auf 4 Sterne auf.

    Mehr
  • Bezaubernd, Gefühlvoll - auch ganz ohne Weihnachtsstimmung

    Ein Weihnachtskuss für Clementine
    justitia

    justitia

    20. December 2014 um 19:46

    Eine äußerst gefühlvolle Geschichte über die Liebe, Freundschaft und das Leben - auch wenn das erwartete Weihnachtsgefühl hier nicht so recht eintritt! Ein kleiner Einblick in den Klappentext:  Die schönsten Geschenke kann man nicht kaufen. Clementine Alderton ist die Sorte Frau, die jeder zur Freundin haben - oder lieber gleich selbst sein möchte: schön, reich und glücklich. Männerherzen fliegen ihr mühelos zu, und sie ist der Mittelpunkt jeder Londoner Party. Doch Clementine hütet ein dunkles Geheimnis. Gerade als ihre sorgsam aufgebaute Fassade zu bröckeln beginnt, erhält sie ein Jobangebot als Inneneinrichterin im verträumten Hafenstädtchen Portofino. Clementine sagt zu - die Reise nach Italien scheint wie die Lösung all ihrer Probleme. Wenn man davon absieht, dass sie in der Vergangenheit schon einmal dort war und sich eigentlich geschworen hatte, nie wieder zurückzukehren ... (© Text- & Bildmaterial: Goldmann Verlag) Meine Gedanken zu dem Buch: Mit Büchern wie „Ein Geschenk von Tiffany” und “Ein Geschenk zum Verlieben” ist Karen Swan bekannt für romantische Geschichte in der (Vor-)Weihnachtszeit und so habe ich auch eine ähnliche Geschichte von ihrem neuesten Werk „Ein Weihnachtskuss für Clementine“ erwartet. Doch als ich es zuschlug musste ich feststellen, dass es nicht ganz das war, was ich mir vorgestellt hatte, es mich aber dennoch voll und ganz überzeugt hat… Das Cover ist so herrlich romantisch und winterlich angehaucht, dass es mich sofort mitgerissen hat. Auch geht von ihm so eine leichte Melancholie und Demut aus, der ich auf den Grund gehen wollte. Der Titel versprach mir eine romantische Weihnachtsgeschichte, doch etwas anderes war es dann… Der Schreibstil von Karen Swan lässt sich sehr angenehm leicht und locker lesen, sodass auch die rund 500 Seiten leicht zu bewältigen sind und man gar nicht mitbekommt, wie schnell man mit dem Buch durch ist. So muss es sein. Doch ganz so leicht wie der Schreibstil ist die Geschichte nicht. Mit ihrem recht langem Ereignisverlauf von 1 Jahr ist die Geschichte dennoch sehr abwechslungsreich und bringt für den Leser so manche Überraschung mit sich. Garniert wird das Ganze noch von einer vielschichtigen Handlung und sympathischen und äußerst authentischen Charakteren. Die Protagonistin scheint mir mit ihren fast dreißig Jahren doch sehr wankelmütig und wenig verantwortungsbewusst zu sein. Erst im Laufe der Geschichte erkennt der Leser was wirklich hinter dieser Eigenart von Clem steckt. Doch handelt es sich hier keinesfalls um Kitsch oder Melodramatik, vielmehr ist es eine Geschichte rundum Liebe, Freundschaft und das Leben an sich. Wer also glaubt er kenne, Karen Swan, der kann sich durchaus von ihrem neuesten Werk überraschen lassen. Vielmehr ist jedes ihrer Bücher ein besonderes Juwel, gerade weil es gegenüber all den anderen so viel anders ist und den Leser immer wieder aufs Neue bezaubert. Ich durfte die Autorin nun erneut kennen lernen und mich von ihren Geschichten mitreißen lassen. Kurz & gut – mein persönliches Fazit Insgesamt ist „Ein Weihnachtskuss für Clementine“ zwar kein typisches Weihnachtsbuch, wie man vielleicht durch Cover und Titel erwarten würde. Doch wenn man sich einmal von dieser Vorstellung löst und ganz tief in die Geschichte rundum Liebe, Freundschaft und das Leben an sich mitreißen lässt, dann wird man es bis zur letzten Seite nicht bereuen. Hier ist Karen Swan zwar kein Buch über den Zauber von Weihnachten, aber ein Buch über den noch viel größeren Zauber des Lebens an sich gelungen, das es ganz klar wert ist gelesen zu werden, ganz egal zu welcher Jahreszeit! © Rezension: 2014, Sandra „Sunny liest“

    Mehr
  • weitere