Karen Wild Was es heißt, ein Hund zu sein

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Was es heißt, ein Hund zu sein“ von Karen Wild

Hundebesitzer haben oft das Gefühl, genau zu verstehen, was ihr Hund denkt und fühlt, aber mit Sicherheit wissen können sie es nicht – bis jetzt! Anhand der aktuellsten wissenschaftlichen Erkenntnisse und anschaulichen Illustrationen gibt dieses Buch einen ganz neuen Einblick in die Hundewelt: Wie fühlt es sich wirklich an, ein Hund zu sein? Sieht ein Hund die Welt tatsächlich nur in Schwarz-Weiß? Was hält er von anderen Hunden und was bedeuten wir Menschen ihm? Wie nimmt er sich eigentlich selbst wahr? Auf all diese und noch viel mehr Fragen weiß Karen Wild Antwort und zeigt Ihnen auf unterhaltsame und verständliche Weise, was es wirklich heißt, ein Hund zu sein.

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen