Bräute auf Abwegen

von Karen Witemeyer und Regina Jennings
4,2 Sterne bei17 Bewertungen
Bräute auf Abwegen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Snowwomans avatar

"Drei amüsante Liebesgeschichten über drei junge mutige Frauen auf ihrem turbulenten Weg zum Traualtar..."

nicki2905s avatar

Super :)

Alle 17 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Bräute auf Abwegen"

Aller guten Dinge sind drei! Dieser Sammelband enthält drei historische und äußerst humorvolle Geschichten von den Bestsellerautorinnen Karen Witemeyer, Regina Jennings und Mary Connealy. Jede Geschichte ist in sich abgeschlossen und unterhält auf charmante Art und Weise. Lernen Sie zum Beispiel Carrie kennen, die mit der Hilfe des mutigen Texas Rangers John vor dem zwielichtigen Bräutigam flieht, den Carries Vater für sie ausgesucht hat. Werden sie es schaffen, ihren Verfolgern zu entkommen?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783957344649
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:320 Seiten
Verlag:Gerth Medien
Erscheinungsdatum:26.02.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne7
  • 4 Sterne7
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Snowwomans avatar
    Snowwomanvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: "Drei amüsante Liebesgeschichten über drei junge mutige Frauen auf ihrem turbulenten Weg zum Traualtar..."
    "Drei mutige junge Frauen auf ihrem Weg zum Traualtar..."

    Aller guten Dinge sind drei!

    In diesem bezaubernden Sammelband erzählen drei amerikanische Bestsellerautorinnen drei historische und amüsante Liebesgeschichten über drei mutige junge Frauen auf ihrem turbulenten Weg zum Traualtar.


    Die erste Geschichte mit dem Titel "Das Ehemann-Manöver" stammt aus der Feder der Autorin, Karen Witemeyer, und ereignet sich 1892 in Freestone County, Texas. Die junge Ranchertochter Marietta und der attraktive Vormann Daniel sind bis über beide Ohren ineinander verliebt, allerdings ohne gegenseitig davon zu wissen. Als Marietta ein Gespräch belauscht und dabei erfährt, dass Daniel beabsichtigt das Arbeitsverhältnis bei ihrem Vater zu beenden, um demnächst wegzuziehen und sich seine eigene Ranch aufzubauen, gerät sie unter Zeitnot. Raffiniert und zielgerichtet versucht sie das Objekt ihrer Begierde für sich zu gewinnen. Ein aufziehendes Gewitter und ein geheimes Versprechen kommen Mariettas Herzen jedoch in die Quere...

    Eine witzige Lovestory, die Charme und Romantik verspricht. Herausragend einfallsreich fand ich den Groschenroman über den Revolverhelden Dead-Eye Dan und die Schurken aus dem Teufelscanyon, den die Autorin ausgesprochen kreativ als Anlehnung an die eigentliche Geschichte integriert hat – fantastisch umgesetzt.


    In der zweiten Geschichte, die den Titel "Der Bräutigam, der sich nicht traut" trägt, erzählt die Autorin, Regina Jennings, über die junge und eigensinnige Katie Ellen aus Missouri. Zusammen mit ihren Eltern lebt sie in einer abgelegenen und kleinen Farm, die lediglich über eine schmale Brücke zugänglich ist. Als nach starken Regenfällen der tosende Fluss die Brücke zerstört und zu allem Übel auch noch die Eltern für ein paar Tage verreist sind, taucht plötzlich ein seltsamer Fremder auf. Der bedrohlich wirkende, ungebetene Gast scheint jedenfalls nichts Gutes im Schilde zu führen. Umgehend eilt Katie Ellens Jugendfreund Josiah zu Hilfe, der während der Abwesenheit ihrer Eltern ein wachsames Auge auf deren Farm und die Tochter wirft, was der starrköpfigen Katie Ellen so überhaupt gar nicht passt. Erst recht nicht, als Josiah auch noch vor dem Eindringling behauptet, er wäre Katie Ellens Ehemann, denn ein jung verheiratetes Ehepaar vorzuspielen, scheint kein leichtes Unterfangen zu werden und mit so einigen Hindernissen aufzuwarten...

    Eine humorvolle und zugleich abenteuerliche Geschichte mit spannenden Sequenzen. Die Autorin erzählt in einer äusserst bildhaften Sprache und veranschaulicht dadurch ihren Lesern einen detailgetreuen Schauplatz mit entsprechend malerischer Kulisse, dennoch konnten mich weder die Romanfiguren noch der Inhalt der Story vollends überzeugen.


    Mit der dritten und letzten Liebesgeschichte, die auf den Titel "Eine Braut auf der Flucht" lautet, versprüht die Autorin, Mary Connealy, erstklassiges Wild West Feeling aus dem Jahre 1879 in Houston, Texas. Aufgrund hoher Spielschulden wird die hübsche Carrie von ihrem eigenen Vater an den reichen und zwielichtigen Damian Kearse verhökert. Um dem widerwärtigen Vorhaben ihres Vaters zu entkommen, flieht sie zusammen mit ihrem jüngeren Bruder Isaac in der Nacht vor der geplanten Zwangsverheiratung. Damit die beiden die lange und beschwerliche Reise nach Colorado zu ihrer älteren Schwester Audrey unversehrt überstehen, bittet diese den attraktiven Texas Ranger John ihre jüngeren Geschwister zu begleiten. Die junge Carrie und der starke, heldenhafte John fühlen sich bereits bei ihrer ersten Begegnung zueinander hingezogen. Doch die gemeinsame Flucht bleibt nicht gefahrenlos, denn der verschmähte Bräutigam Damian und seine brutalen Ganoven sind ihnen dicht auf den Fersen und es versteht sich von selbst, dass dabei Revolverschüsse und Schlägereien nicht ausbleiben...

    Als stolze Pferdebesitzerin und leidenschaftliche Reiterin hat die Autorin mit dieser Wild West Story, die eine riesige durch Pferdehufen aufgewirbelte Staubwolke hinterlässt, ganz besonders meinen Geschmack getroffen. Für mich persönlich ein wundervolles Lesevergnügen mit einer grossen Portion Spannung, Romantik und Humor – grossartig.


    Insgesamt verspricht dieser Sammelband mit dem Titel "Bräute auf Abwegen" ein paar Stunden unterhaltsamer Lesegenuss mit Happy-End-Garantie. Drei erfrischende und charmante Liebesgeschichten – bezaubernd und ungemein amüsant ungesetzt und mit dem Prädikat "empfehlenswert" versehen!

    Kommentieren0
    57
    Teilen
    dorlis avatar
    dorlivor 5 Monaten
    Rezension zu "Bräute auf Abwegen" von Karen Witemeyer, Regina Jennings und Mary Connealy

    „Bräute auf Abwegen“ ist ein Sammelband mit drei Liebesgeschichten aus den Federn von Karen Witemeyer, Regina Jennings und Mary Connealy. Die Geschichten spielen im ausgehenden 19. Jahrhundert und kommen jeweils mit einer guten Portion Wildwest-Romantik daher.

    Jede der drei Autorinnen hat einen frischen, lebendigen Schreibstil und wartet mit amüsanten Szenen, humorvollen Dialogen und frechem Geplänkel zwischen den Hauptfiguren auf. Die jeweiligen Protagonisten haben mit Verwicklungen, Missverständnissen und Herz-Schmerz zu kämpfen und müssen zudem so manch brenzlige Situation meistern.

    In „Das Ehemann-Manöver“ versucht Marietta Hawkins ihren Schwarm Daniel Barrett - ehemaliger Kopfgeldjäger und jetzt Vorarbeiter auf der Ranch ihres Vaters - mit raffinierten Taktiken für sich zu gewinnen. Doch Daniel hat seinem Boss das Versprechen geben müssen, Marietta keine Avancen zu machen und blockt daher entgegen seinen Empfindungen jeden Annäherungsversuch der Farmerstochter ab… Diese Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Das Hin und Her zwischen den beiden ist sehr unterhaltsam und hat mich immer wieder schmunzeln lassen.

    „Der Bräutigam, der sich nicht traut“ konnte mich dagegen nicht so richtig überzeugen, weil mir die Handlung und auch das Verhalten der Akteure viel zu konstruiert waren - nicht nur, dass Katie Ellens Eltern gerade verreist sind, als heftige Regenfälle den Flusspegel derart ansteigen lassen, dass die Brücke und damit der einzige Zugang zur Farm weggespült wird und sie mit dem Nachbarsohn Josiah abgeschnitten vom Rest der Welt ausharren muss, plötzlich steht auch noch ein zwielichtiger Fremder vor der Tür, dem Josiah kurzerhand erzählt, dass er und Katie verheiratet wären…

    „Eine Braut auf der Flucht“ hat mir von den drei Geschichten am besten gefallen, weil sie am spannendsten erzählt wird - Carrie Halsey soll in eine von ihrem Vater arrangierte Ehe mit dem brutalen Damian Kearse gezwungen werden. Um dem zu entgehen, flüchtet sie gemeinsam mit ihrem jüngeren Bruder aus ihrem Elternhaus. Hilfe bekommen die beiden dabei von dem charmanten Texas Ranger John Conroy…

    Insgesamt hat mir „Bräute auf Abwegen“ gut gefallen - drei schwungvoll erzählte Kurzgeschichten voller Humor und Romantik. Gute Unterhaltung für alle, die romantische Abenteuer mit Wildwest-Atmosphäre mögen.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    nicki2905s avatar
    nicki2905vor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Super :)
    Tolles Buch :)

    Das Ehemann-Manöver:

    Mir hat die erste Geschichte gut gefallen. Die Protagonisten habe ich schon nach wenigen Seiten sehr sympathisch gefunden und sie auch schnell in mein Herz geschlossen ;) Die Story ist zwar etwas kitschig, aber genauso mag ich es ;) Die zusätzlichen Groschenromanabschnitte haben die gesamte Geschichte zu etwas besonderem gemacht und es hat mir große Freude bereitet diese Geschichte zu lesen :)



    Der Bräutigam, der sich nicht traut:

    Die Geschichte hat mir von den Dreien am wenigstens gefallen. Ich fand, dass Katie Ellen unsympathisch war und ich wurde einfach nicht warm mit ihr. Josiah hingegen hat mir mit seinem ruhigen Charakter sehr gefallen und hat die Geschichte um einiges besser gemacht. Was mir auch noch gut gefallen hat war Silas, da er ein bisschen Abwechslung in die Story gebracht hat und er war mir von allen Charakteren am sympathischsten :)



    Eine Braut auf der Flucht:

    Eine sehr schöne Geschichte, die mich überzeugen konnte! Die Story war sehr spannend. Der Schreibstil ist leicht und ermöglicht ein schnelles Abtauchen in der Geschichte. Lasst euch nicht beirren nur weil die Story gerade einmal um die 100 Seiten hat, sie ist es dennoch wert gelesen zu werden, eigentlich kann man sagen das ganze Buch ist es wert gelesen zu werden :) Mir gefällt die Schilderung der Umgebung, ich konnte mir den Wilden Westen richtig vorstellen. Auch die Charaktere sind meiner Meinung nach sehr gelungen und mir im Laufe der Geschichte ans Herz gewachsen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    lieberlesen21s avatar
    lieberlesen21vor 5 Monaten
    Bräute auf Abwegen - 3 turbulente Liebesgeschichten

    „Bräute auf Abwegen“ ist ein Sammelband dreier Autorinnen mit „Drei turbulenten Kurzgeschichten“. Jede der historischen Geschichten ist ca 100 Seiten lang. ******************************************************************************** Die 1. Erzählung ist von Karen Witemeyer: Das Ehemann Manöver Wie der Titel verspricht, geht es um das „Einfangen“ eines/des Ehemanns. Beide wollen es und keiner gibt es zu oder die Umstände stehen vermeintlich dagegen. Marietta ist eine starke Frau, die weiß was sie will und kriegt was sie sich vorstellt zu beider Wohl. Schöne, etwas kitschige Geschichte, in die die Handlung eines Groschenromans (die Lektüre von Marietta) eingebunden ist. ******************************************************************************** Die 2. Erzählung ist von Regina Jennings: Der Bräutigam, der sich nicht traut. Ja, es geht wirklich um einen jungen Mann, der sich nicht traut, seiner Angebeteten einen Heiratsantrag zu machen. Diese Geschichte gefiel mir nicht so gut, auch mit dem Ende war ich nicht zufrieden. ********************************************************************************* Die 3. Erzählung ist von Mary Connealy: Eine Braut auf der Flucht. Diese Erzählung versetzt den Leser in die Zeit des Wilden Westens als noch Texas Ranger für Ordnung sorgten und dabei nicht zimperlich waren. Eine schöne Geschichte zwischen den Protagonisten Big John und Carrie, die letztlich ihre Herz verliert und eine neue Gemeinschaft/Familie bekommt. ********************************************************************************* Die 3 Autorinnen verstehen es wunderbar den Leser mit ihren Erzählungen in einer lockeren, leichten Sprache zu unterhalten und zum Träumen zu bringen. Zu Lesen im Freien sitzend mit einem Kaffee neben dem Liegestuhl. Aus dem Klappentext auf der Rückseite: „Ein tolles Buch! Alle drei Geschichten sind bezaubernd, rasant, humorvoll. Mit starken Heldinnen, großartigen Dialogen und reichlich Abenteuern.“ (Leserstimme) Das kann ich voll unterstreichen und dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Dennoch vergebe ich nur 4 Sterne, da mir die 2. Geschichte nicht so gut gefiel.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    Mauelas avatar
    Mauelavor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Drei gelungene und kurzweilige Liebesromane!
    Bräute auf Abwegen

    .Was wäre das Leben ohne ein bisschen Liebe und Herzschmerz, ohne Romantik und Schmetterlinge im Bauch?


    Ich habe mich sehr darüber gefreut, daß auch in der christlichen Literatur Liebesromane zu finden sind, auch wenn ich eigentlich nicht der klassische Liebesromanleser bin. Mir erschienen viele Liebesgeschichten als zu abwegig und vulgär. Die Protagonisten zu platt und in vielen Liebesromanen erscheinen Sexszenen die manchmal sehr unglücklich formuliert sind, als seien sie nur deshalb im Roman zu finden, weil das angeblich eben zu einem erfolgreichen Liebesroman mit dazu gehört.


    Sehr positiv überrascht war ich über den Roman „Bräute auf Abwegen“ von Karen Witemeyer. Drei schöne, stilvolle, wenn auch mitunter kitschige Geschichten um die Liebe werden hier erzählt. Ohne sich im Ton zu vergreifen, ohne abstoßende Sexszenen und auf Grund des leichten und lockeren Schreibstils schön zu lesen. Auch wenn mir die Figuren stellenweise recht einfach gestrickt zu sein scheinen und für mich als direkten Menschen, sehr unglaubwürdig und auch stellenweise sehr unnatürlich agieren, ist das meiner Erfahrung nach genau das was passionierte Liebesromanleser erwarten. Für mich hätten die Geschichten gerne etwas länger sein dürfen, damit die Charaktere besser ausgearbeitet hätten werden können und die Geschichte selber sich besser hätte entwickeln können. Trotzdem finde ich, daß es sich um eine gelungene Zusammenstellung von kurzweiligen Liebesgeschichten, natürlich mit Happy End handelt.


    Von mir eine Leseempfehlung für alle Liebesromanleser, der Liebesgeschichten lesen möchten, die unterhaltsam sind aber immer mit Stil und Niveau.

    Kommentieren0
    55
    Teilen
    Beliss avatar
    Belisvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Auf jeden Fall lesenswert Erzählungen über junge Frauen, die ihren Weg gehen.
    Zwei mal Fünf, einmal Drei Sterne….

    Das Ehemann-Manöver

    Jedes Kapitel beginnt mit Auszügen aus einem fiktiven Roman. Darauf folgt die romantische Geschichte um Marietta, Farmerstochter aus Texas, im Jahre 1892.

    Schon lange gilt ihre Sehnsucht dem Vorarbeiter Daniel. Als sie von seinem geplanten Fortgang erfährt setzt sie alles daran ihn zu einem Heiratsversprechen zu bewegen….

     

    Eine zauberhafte Erzählung in traumhafter Kulisse, gewürzt mit charmantem Humor und Lebendigkeit. Da die Romanze aus verschiedenen Perspektiven erzählt wird ergibt sich für den Leser eine emotionale Rundsicht auf die Handlung. Überraschungen erhöhen die Spannung, offene Kapitelenden lassen mich spekulieren und doch ist ein Happy End erahnbar.

     

    Ein gelungenes Lesevergnügen. Die Einflechtung des fiktiven Romans in die Handlung ist sehr gut geglückt und zeugt von Besonderheit.

     

    Der Bräutigam, der sich nicht traut

    Katie Ellen ist alleine auf der Farm. Unaufhörlich regnet es. Neben dem reißenden Fluss bringt Joshiah, der gleichaltrige Nachbar ihr Blut zum Kochen. Als plötzlich auch noch ein ungepflegter, hagerer Mann auf ihrer Veranda erscheint gerät die geordnete Welt der selbstbewussten jungen Frau völlig aus den Fugen. Wie soll sie die Männer loswerden? Wer führt was im Schilde? Jetzt gibt Joshiah sich auch noch als ihr Mann aus…..

     

    Diese Erzählung konnte mich nicht so begeistern. Die Grundgedanken von Vertrauen haben, miteinander kommunizieren und Missverständnisse ansprechen konnte ich erfassen.

    Katie Ellen fand ich sehr eigensinnig und wenig kompromissbereit, Joshia konnte einem leidtun und Silas, der Fremde war mir zu düster in seiner ausgestrahlten Atmosphäre.

     

    Eine Braut auf der Flucht

    Carrie soll für die Spielschulden ihres Vaters einstehen. Um dem Schicksal als Ehefrau eines alten, unsympathischen Mannes zu entgehen entschließt sie sich zur Flucht. Gemeinsam mit ihrem jüngeren Bruder verschwindet sie.

    Unverhofft findet sich ein Beschützer. Dieser John erweist sich wahrlich als Retter in der Not. Aufkommende Schwierigkeiten, erwachende Gefühle und plötzlich in Erscheinung tretende Freunde verwirren Carrie. Und doch findet sie ihre Entschlossenheit wieder. Sicherheit und Zukunft scheinen greifbar.

     

    Eine bewegende Geschichte um Vertrauen, Hilfsbereitschaft, Erwachsenwerden und Befreiung. Aufkommende Emotionen, Verantwortungsbewusstsein und Freundschaft. Diese Erzählung aus dem Wilden Westen, Texas 1879 konnte mich mitnehmen auf eine gefährliche Flucht mit humorvollen Dialogen, auflockernder Liebesgeschichte und spannend unterhalten.

     

    Daher gebe ich dem Buch vier verdiente Sterne. Sehr gerne lese ich weitere Werke der Erfolgsautorinnen.

    Kommentieren0
    95
    Teilen
    AmberStClairs avatar
    AmberStClairvor 5 Monaten
    Bräute auf Abwegen: Drei turbulente Liebesgeschichten

    Klappentext:

    Aller guten Dinge sind drei! Dieser Sammelband enthält drei historische und äußerst humorvolle Geschichten von den Bestsellerautorinnen Karen Witemeyer, Regina Jennings und Mary Connealy. Jede Geschichte ist in sich abgeschlossen und unterhält auf charmante Art und Weise. Lernen Sie zum Beispiel Carrie kennen, die mit der Hilfe des mutigen Texas Rangers John vor dem zwielichtigen Bräutigam flieht, den Carries Vater für sie ausgesucht hat. Werden sie es schaffen, ihren Verfolgern zu entkommen?


    Meine Meinung:

    Drei Autorinnen und drei verschiedene Liebesgeschichten, beinhaltet dieses Buch. Alle drei Autorinnen haben einen schönen, feinen Schreibstil der sich flüssig lesen läßt. In allen drei Geschichten geht es um starke Frauen, die genau wissen was sie wollen und im Schluß mit viel Geschick und Raffinesse, aber auch mit Charme und Humor das bekommen was sie wollen.

    Die erste Geschichte von Karen Witemeyer war sehr Humorvoll erzählt. Zielstrebig und mit festerEntschlossenheit bekommt Marietta zum Schluß was sie sich ersehnte, ihren geliebten Daniel.

    Die zweite Geschichte von Regina Jennings war nicht ganz meine Geschichte. Ich fand Katie ziemlich albern und unreif. Sehr zickig benimmt sie sich manchmal und will immer das letzte Wort haben, was ich nicht gut befand. Sie ließ Josiah ziemlich dumm da stehen.

    Die dritte Geschichte von Mary Connealy war die allerbeste und gefiel mir sehr gut. Eine starke, selbstbwußte, junge Frau die wirklich gut herüber kam. Auch John war sehr sympathisch und man merkte das er mit beiden Beinen fest im Leben stand und genau wußte was er wollte.

    In allem war es eine gute Unterhaltung und die Zusammensetzung dieses Buches gut gewählt. Als Leser kam man auf seine Kosten, Liebe, Spannung und Abenteuer. Alles wurde gut beschrieben, wie Gefahren und das Umfeld. Die Charaktere waren alle gut ausgearbeitet und man konnte sie sich auch sehr gut vorstellen. Die Helden waren alle super beschrieben und gefielen mir, wegen ihrer Willensstärke, Standfestigkeit und ihrer Beharrlichkeit.

    Ein wirklich schönes historisches Buch was ich weiter empfehlen kann, für alle Leser/innen die solche Geschichten mögen!

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    LEXIs avatar
    LEXIvor 5 Monaten
    Bräute auf Abwegen

    Bräute auf Abwegen

    Der bezaubernde Sammelband mit dem Titel „Bräute auf Abwegen“ und einer Protagonistin im Hochzeitskleid auf dem Buchcover beinhaltet drei jeweils nur etwas über einhundert Seiten zählende, romantische Liebeskomödien von drei namhaften christlichen Autorinnen.

    Im ersten Abschnitt präsentiert Karen Witemeyer „Das Ehemann-Manöver“, in dem Marietta Hawkins, die Tochter eines texanischen Ranchers, sich in den attraktiven Vormann ihres Vaters verliebte. Marietta hat es sich in ihren hübschen Kopf gesetzt, das Herz dieses faszinierenden Daniel Barrett zu erobern. Als sie erfährt, dass Daniel jedoch Hawk’s Haven in Kürze verlassen und eine eigene Ranch gründen wird, drängt die Zeit. Die junge Frau mit den sanften braunen Augen macht sich sehr zielstrebig und mit äußerster Entschlossenheit – „Es ist an der Zeit, die Möglichkeiten zu erkennen, nicht die Probleme zu sehen. Die Möglichkeiten von Liebe und Heirat, um genau zu sein.“

    Die zweite Geschichte mit dem Titel „Der Bräutigam, der sich nicht traut“ stammt aus der Feder Regina Jennings und spielt in Missouri, wo nach vielen Regenfällen ein Fluss über die Ufer tritt. In einem kleinen Haus in der Nähe lebt die achtzehnjährige Katie Ellen Watson, deren Eltern für ein paar Tage verreist sind. Als ein ungepflegter und bedrohlich wirkender Fremder plötzlich in ihr Haus kommt, steht ihr Josiah Huckabee, Katies bester Freund aus Jugendtagen, zur Seite. Doch Josiah scheint für Katie nichts als ein großes Ärgernis darzustellen. Es wird für die beiden zu einer echten Bewährungsprobe, die vorgetäuschte Fassade aufrechtzuerhalten und dem unheimlichen Eindringling ein jung vermähltes Ehepaar vorzuspielen.

    Mary Connealy erzählt zu guter Letzt von einem romantischen Abenteuer in Houston, Texas, das den Titel „Eine Braut auf der Flucht“ trägt. Die elegante zarte Carolyn Halsey wurde von ihrem Vater aufgrund hoher Spielschulden verschachert. Gemeinsam mit ihrem Bruder Isaac flieht sie in der Nacht vor ihrer Zwangsverheiratung. Carries Schwester Audrey bittet einen großgewachsenen Texas Ranger namens John Conroy, sie aus Houston herauszuholen und zu ihr nach Colorado zu bringen. Der gutaussehende und kampferprobte Mann mit den durchdringenden blauen Augen erscheint Carrie wie ein Retter, der direkt vom Himmel geschickt wurde. Doch Carries verschmähter Bräutigam ist nicht nur für seinen Reichtum, sondern auch für seine Brutalität und Grausamkeit bekannt. Er setzt alle Hebel in Bewegung, um seine Braut zurückzubekommen.

    Drei ausgezeichnete Autorinnen sorgen durch drei amüsante Liebesabenteuer für ein vortreffliches Lesevergnügen. Durch den locker-leichten Schreibstil, eine Menge Charme und eine beachtliche Portion Humor stellen diese drei Kurzgeschichten eine kurzweilige Lektüre dar.

    Ich fühlte mich sehr gut unterhalten und kann dieses Buch Lesern mit einem Faible für historische Liebesromane wärmstens weiterempfehlen.

    Kommentieren0
    16
    Teilen
    mabuereles avatar
    mabuerelevor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Amüsante Liebesgeschichten mit Tiefe!
    Starke Frauen

    „...Und wieder geritten diese lästigen Schmetterlinge in ihrem Bauch in Aufruhr, nicht nur, weil sie ihm so nah war, sondern auch wegen ihrer eigenen Nervosität...“


    Das Buch enthält drei Liebesgeschichten von drei verschiedenen Autorinnen. .Jede ist anders und jede hat ihren eignen Reiz.

    In der ersten Geschichte wird Daniel die Farm von Josiah verlassen, um sich ein eigenes Leben aufzubauen. Marietta, Josiahs Tochter, ist in Daniel verliebt und möchte vor seinem Weggang Daniels Liebe erringen. Dabei ahnt sie nicht, dass Daniel einen harten Kampf zwischen seiner Zuneigung zu ihr und seiner Loyalität gegenüber ihren Vater auszufechten hat. Die Tochter des Chefs ist tabu.

    Die Erzählung steckt voller Humor. Das Besondere des Schriftstils ist, dass Marietta einen Groschenroman liest, in dem der Held um seine Braut kämpft. Zu Beginn jedes Kapitels werde ich mit dem Inhalt dieser Geschichte konfrontiert.

    Das Eingangszitat stammt aus dieser Erzählung und gibt Mariettas Gefühle wieder.

    In der zweiten Geschichte hilft Josiah Katie, ein Kalb während eines heftigen Unwetters aus dem Fluss zu retten. Dann aber stürzt die Brücke ein, und Josiah kann nicht mehr zurück. Während beide in Katies Haus sind, erscheint ein Fremder und verlangt Einlass. Die jungen Leute, und selbstverständlich auch ich als Leser, sind skeptisch und befürchten, einen Banditen zu beherbergen.

    Katie und Josiah geben sich ihm gegenüber als Ehepaar aus. Vor allem Katie hat ernsthafte Probleme, ihre Rolle glaubhaft zuspielen. Die Gespräche zwichen Josiah und Katie und ihr Verhalten geben der Geschichte einen humorvollen Anstrich, während das auftreten des Fremden eher für Spannung sorgt.

    In der letzten Erzählung, die mir von allen dreien am besten gefallen hat, flieht die 18jährige Carrie zusammen mit ihrem 17 Jahre alten Bruder Isaak am Abend vor der geplanten Hochzeit. Carrie ist der Preis für des Vaters Spielschulden. Ihre ältere Schwester schickt ihnen den Texas Ranger Big John Conroy entgegen, damit sie auf ihrer Flucht sicher sind.

    Diese Geschichte hat einen sehr ernsten Hintergrund. Sie wird spannend erzählt. Obwohl Carrie und John Sympathie füreinander empfinden, scheint eine Heirat in weiter Ferne. Andererseits wäre Carrie dann vor ihrem Bräutigam Keegan sicher, denn der will keine beschädigte Ware, kann es aber auch nicht vertragen, wenn er nicht seinen Willen bekommt.

    Der Schriftstil ist gut lesbar. Die flucht wird detailgenau mit all ihren Gefahren geschildert. Dabei steht nicht nur Carrie im Mittelpunkt, sondern auch Isaak reit zu einem jungen Man, der seinen Aufgaben gewachsen ist.

    Allen drei Geschichten gemeinsam sind die gut ausgearbeiteten Dialoge, die mir einen Einblick in die Gedankenwelt der Protagonisten ermöglichen. Außerdem sind es stets die Frauen, die das Geschehen in die Hand nehmen, auch wenn das vielleicht in der letzten Geschichte auf den ersten Blick nicht so wirkt.

    Das Buch hat mir sehr gut gefallen.

    Kommentare: 4
    43
    Teilen
    Dreamworxs avatar
    Dreamworxvor 5 Monaten
    Romantische Brautschau

    „Das Ehemann-Manöver“ von Karen Witemeyer
    Marietta lebt mit ihrem Vater auf einer Farm. Als dieser eine Tiertransport begleitet, soll sie eigentlich in dieser Zeit bei ihrer Tante in der Stadt bleiben, doch sie lässt sich auf die Farm zurückbringen, denn sie verfolgt ein ganz bestimmtes Ziel. Der Vorarbeiter Daniel hat es ihr seit Jahren angetan und den will sie zum Ehemann. Daniel hat bereits eine Farm in der Nähe gekauft und bei ihrem Vater gekündigt. Da bleibt ihr nicht viel Zeit, ihre Netze auszuwerfen…

    „Der Bräutigam, der sich nicht traut“ von Regina Jennings
    Während ihre Eltern unterwegs sind, bleibt Katie Ellen allein auf der Farm zurück und wird von einem starken Regenguss überrascht, der das Wasser über die Ufer treten lässt. Josiah, der sich Sorgen um die Jugendfreundin macht, steht auf einmal auf der Türschwelle, was Katie gar nicht recht ist, denn seit einigen Jahren gehen sich die beiden aus dem Weg. Doch sie kann ihn auch nicht wegschicken, der Rückweg ist abgeschnitten. Als sich dann auch noch ein unheimlicher Fremder ungefragt im Haus einnistet, ist Katie ganz froh, nicht allein zu sein…

    „Eine Braut auf der Flucht“ von Mary Connealy
    Als ihr Vater Carrie über ihren Kopf hinweg mit einem Schurken verheiraten will, damit er seine Spielschulden los ist, flüchtet diese mit ihrem Bruder Isaac. Doch der Gläubiger ihres Vaters ist ihnen auf den Fersen. So müssen sie auf die Hilfe des Texas Rangers John vertrauen, der sie vor dem Unhold und vor ihrem Vater beschützen soll. Ist Carrie bei John in Sicherheit?

    Das Buch „Bräute auf Abwegen“ ist eine Sammlung von drei Liebesgeschichten verschiedener Autorinnen, die alle für sich abgeschlossen sind und vor historischen Hintergrund stattfinden. Der Schreibstil ist durchweg flüssig und leicht zu lesen, der Leser taucht schnell in das jeweilige Setting ein und lässt sich auf recht humorvolle und warmherzige Art gut unterhalten, wobei auch ein Hauch Kitsch nicht fehlen darf. Aber Romantik ist hier die Hauptsache. Bei der Geschichte von Karen Witemeyer wird jedem Kapitel ein Auszug aus einem Groschenroman vorangestellt mit einem Helden, den die Hauptprotagonistin als Vorlage für ihre Träume nimmt. Die Aufmachung ist zwar geglückt, es hätte ihrer aber nicht bedurft, da die Geschichte auch gut für sich allein stehen konnte und die Auszüge eher eine Ablenkung der eigentlichen Handlung waren. Alle drei Geschichten handeln von starken jungen Frauen, die ihren eigenen Kopf haben und sich insgeheim nach Liebe und Geborgenheit sehnen.

    Die Charaktere sind sehr liebevoll ausgearbeitet und mit Leben versehen. Sie wirken sehr individuell und authentisch, der Leser kann mit ihnen hoffen und fühlen. Marietta ist eine sympathische junge Frau, die eine Menge Ideen entwickelt, um das Herz ihres Auserwählten zu gewinnen. Sie ist patent und einfallsreich, dabei drängt sie sich nicht auf. Daniel ist ein netter und fleißiger Mann, dem ein Versprechen viel Wert ist und an das er sich halten wird, solange es dauert. Katie Ellen ist eine energische und störrische Frau, die eine Menge Talent für Erfindungen hat. Ihr Herz wurde vor einigen Jahren gebrochen und seither ist sie akribisch darauf bedacht, alles allein zu können und vor allem perfekt zu sein. Josiah ist ein abenteuerlustiger Mann, hilfsbereit und vor allem recht geduldig. Carrie ist eine freundliche Frau, die in einer ausweglosen Situation steckt und gleichzeitig die Verantwortung für ihren Bruder trägt. Sie ist mutig und will ihr Leben selbst bestimmen. John ist ein starker Mann, der sich um die kümmert, die in Not sind.

    „Bräute auf Abwegen“ ist eine schöne und unterhaltsame Sammlung von historischen Liebesgeschichten, die wunderbare Lesestunden bescheren. Alle Romantikerinnen werden ihre Freude daran haben. Auf jeden Fall eine Leseempfehlung wert!

    Kommentieren0
    12
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Arwen10s avatar
    Für alle Freunde von historischen Romanen gibt es einen Sammelband mit 3 Kurzromanen dreier bekannter Autorinnen. Ich danke dem Verlag Gerth Medien für die Unterstützung der Leserunde. Beachtet bitte die Hinweise zur Bewerbung.


    Bräute auf Abwegen von Karen Witemeyer ua.





    Zum Inhalt:

    Aller guten Dinge sind drei! Dieser Sammelband enthält drei historische und äußerst humorvolle Geschichten von den Bestsellerautorinnen Karen Witemeyer, Regina Jennings und Mary Connealy. Jede Geschichte ist in sich abgeschlossen und unterhält auf charmante Art und Weise.

    In Karen Witemeyers Das Ehemann-Manöver ist zu lesen, wie die Farmerstochter Marietta
    es mit einigen Tricks und viel Charme schafft, ihren Angebeteten doch noch für sich zu gewinnen.

    Regina Jennings erzählt in Der Bräutigam, der sich nicht traut die Geschichte von Katie und Josiah, der während der Abwesenheit von Katies Eltern ein wachsames Auge auf deren Farm und Tochter wirft. Als plötzlich ein seltsamer Fremder auftaucht, gibt Josiah kurzerhand vor, mit Katie verheiratet zu sein.

    In Mary Connealys Eine Braut auf der Flucht wird erzählt, wie Carrie mit der Hilfe des mutigen Texas Rangers John vor dem zwielichtigen Bräutigam flieht, den Carries Vater für sie ausgesucht hat


    Stimme zum Buch

    • „Ein tolles Buch! Alle drei Geschichten sind bezaubernd, rasant, humorvoll. Mit starken Heldinnen, großartigen Dialogen und reichlich Abenteuern.“ Leserstimme



    Link zur Leseprobe:

    https://www.gerth.de/index.php?id=details&sku=817464



    Infos zu den Autorinnen:


    Karen Witemeyer liebt historische Romane mit Happy End-Garantie und einer überzeugenden christlichen Botschaft. Nach dem Studium der Psychologie begann sie selbst mit dem Schreiben. Zusammen mit ihrem Mann und ihren drei Kindern lebt sie in Texas.


    Regina Jennings hat Englisch und Geschichte studiert. Sie lebt mit ihrem Ehemann und den vier gemeinsamen Kindern in der Nähe von Oklahoma City. Mehr über die Autorin: www.reginajennings.com


    Mary Connealy liebt romantische Geschichten, die mit einer Prise Humor versehen sind. Sie lebt mit ihrem Mann auf einer Ranch in Nebraska in den USA, was ihren Faible für Cowboygeschichten erklärt. Sie finden mehr über die Autorin unter www.maryconnealy.com.







    Falls ihr eines der 8 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 28. März 2018, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage: Warum möchtet ihr mitlesen ?





    Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:



    Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
    Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.


    Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das bedeutet , dass das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen ist und so spielen christliche Werte im Buch eine wichtige Rolle. Dieser Hinweis ist für Leser, die kein christliches Buch lesen möchten. Es darf immer jeder mitlesen !

    Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

    Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.


    ACHTUNG : ICH HABE LEIDER DAS PROGRAMM ZUM LESEN DER ADRESSEN NICHT UND BENÖTIGE VON DAHER EURE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG. AUCH WENN IHR EURE ADRESSEN BEI DER BEWERBUNG SCHON ANGEBT.

    ICH GEHE DAVON AUS, DASS DIE BEWERBER DEN TEXT LESEN. ES ERFOGT DAHER VON MIR KEIN ANSCHREIBEN NACH DER AUSLOSUNG ! ICH BITTE UM VERSTÄNDNIS, DASS ICH KEIN BUCH VERSCHICKEN KANN,WENN ICH KEINE ADRESSE ERHALTE.


    Diese Regelung gilt nur bei mir und hat nichts mit Lovelybooks zu tun.







    Snowwomans avatar
    Letzter Beitrag von  Snowwomanvor 4 Monaten
    Et voilà... ich habe meine Rezension verfasst und mit LovelyBooks, GerthMedien, Weltbild sowie mit Orell Füssli verlinkt.

    http://www.lovelybooks.de/autor/Karen-Witemeyer/Br%C3%A4ute-auf-Abwegen-1512676676-w/rezension/1563827414/?selektiert=1563829513

    Ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich für das wundervolle Lesevergnügen bedanken. Die drei erfrischenden und charmanten Liebesgeschichten dieses bezaubernden Sammelbandes haben mich herrlich unterhalten.
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks