Karen Witemeyer Eine Lady nach Maß

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(10)
(5)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Eine Lady nach Maß“ von Karen Witemeyer

Texas, 1881. Für die junge Hannah Richards ist es mehr als ein glücklicher Zufall, der sie in die Kleinstadt Coventry verschlägt. Sie erkennt darin die liebende Hand Gottes, der ihr die Möglichkeit eröffnet, ihren Traum vom eigenen Modegeschäft zu verwirklichen. Ihr missmutiger neuer Nachbar Jericho "J.T." Tucker sieht das anders. Er fürchtet, dass mit der hübschen Schneiderin Eitelkeit, Missgunst und Sünde Einzug halten. Das kann doch nicht Gottes Weg für Coventry sein, oder? Seltsam nur, dass Miss Richards einen ebenso tiefen Glauben zu haben scheint wie er. Dass sie sich anschickt, seine Schwester Cordelia von einem grauen Mäuschen in eine hinreißende junge Dame zu verwandeln, verstärkt J.T.s Widerstand – doch unerklärlicherweise auch die Zuneigung, die er unwillkürlich für seine starrköpfige Nachbarin empfindet. Was wird am Ende stärker sein: seine starren Überzeugungen oder die Liebe?

Schöne Story mit lustigen Szenen, die einen schmunzeln lassen...

— woman-of-god
woman-of-god

Stöbern in Romane

Und es schmilzt

Ergreifend und mitreißend! Ein echtes Lesehighlight!

Diana182

QualityLand

Urkomische und doch gruselig nahe/düstere Dystopie mit herrlichen Charakteren . UNBEDINGT LESEN!!!

ichundelaine

Durch alle Zeiten

Eine starke Frau, die von der Liebe betrogen wurde, dennoch ihren Weg trotz vieler Hindernisse geht. Hervorragend geschrieben!

dicketilla

Kleine Schwester

Eine spannende, fesselnde Erforschung der Schuld, der weiblichen Psyche und der Bürde der Weiblichkeit.

JulesBarrois

Niemand verschwindet einfach so

Verloren, Ziellos, zu viele Gedanken, Erinnerungen dennen man nicht trauen kann, Emotional verkrüppelt Ab wann hört man auf zu fühlen?

karinasophie

Die Melodie meines Lebens

Eher Bandsalat als melodiöse Erzählung

katikatharinenhof

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Eine Lady nach Maß" von Karen Witemeyer

    Eine Lady nach Maß
    KatharinaSchneider

    KatharinaSchneider

    Ich bin durch Zufall über dieses sehr charmante Buch gestolpert. Wie von Zauberhand gelangte es in mein Bücherregal. :-) Klappentext: Texas, 1881. Für die junge Hannah Richards ist es mehr als ein glücklicher Zufall, der sie in die Kleinstadt Coventry verschlägt. Sie erkennt darin die liebende Hand Gottes, der ihr die Möglichkeit eröffnet, ihren Traum vom eigenen Modegeschäft zu verwirklichen. Ihr missmutiger neuer Nachbar Jericho "J.T." Tucker sieht das anders. Er fürchtet, dass mit der hübschen Schneiderin Eitelkeit, Missgunst und Sünde Einzug halten. Das kann doch nicht Gottes Weg für Coventry sein, oder? Seltsam nur, dass Miss Richards einen ebenso tiefen Glauben zu haben scheint wie er. Dass sie sich anschickt, seine Schwester Cordelia von einem grauen Mäuschen in eine hinreißende junge Dame zu verwandeln, verstärkt J.T.s Widerstand – doch unerklärlicherweise auch die Zuneigung, die er unwillkürlich für seine starrköpfige Nachbarin empfindet. Was wird am Ende stärker sein: seine starren Überzeugungen oder die Liebe? Hannah ist eine junge Schneiderin die durch einen Erbanteil ein kleines Geschäft erlangt. Damit kann sich Hannah endlich ihren Traum erfüllen und eine eigene Schneiderei eröffnen.  Dafür zieht sie nach Coventry, eine Kleinstadt in Texas. In Coventry begegnet sie J.T. Tucker. Ein etwas eigenartig manchmal sogar garstiger Mann, aber mit einer wahnsinnig netten Schwester. Die schroffe Art und die Verachtung für ihren Beruf als Schneiderin machen Hannah zu schaffen. J.T. hat mit der Modebranche schlechte Erfahrungen gemacht. Denn seine Mutter hat ihn, seine Schwester Cordelia und seinen Vater sitzen lassen, um die Geliebte eines reichen Mannes zu werden, der ihr diese teuren modischen Kleider kaufen kann. Der Mann sieht die junge Frau als Stolperstein für die Gemeinde. Hannah lässt sich so einiges einfallen um die Gust und die Freundschaft der Bewohner von Coventry zu erhalten. Massgeblich ist da auch ihre Nachbarin die Wäscherin und J.T. Schwester beteiligt. Ein frischer spritziger Roman und die Prise Humor fehlt auch nicht.

    Mehr
    • 2
  • ein Buch zum Verlieben

    Eine Lady nach Maß
    KatharinaSchneider

    KatharinaSchneider

    06. February 2016 um 09:06

    Ich bin durch Zufall über dieses sehr charmante Buch gestolpert. Wie von Zauberhand gelangte es in mein Bücherregal. :-) Klappentext: Texas, 1881. Für die junge Hannah Richards ist es mehr als ein glücklicher Zufall, der sie in die Kleinstadt Coventry verschlägt. Sie erkennt darin die liebende Hand Gottes, der ihr die Möglichkeit eröffnet, ihren Traum vom eigenen Modegeschäft zu verwirklichen. Ihr missmutiger neuer Nachbar Jericho "J.T." Tucker sieht das anders. Er fürchtet, dass mit der hübschen Schneiderin Eitelkeit, Missgunst und Sünde Einzug halten. Das kann doch nicht Gottes Weg für Coventry sein, oder? Seltsam nur, dass Miss Richards einen ebenso tiefen Glauben zu haben scheint wie er. Dass sie sich anschickt, seine Schwester Cordelia von einem grauen Mäuschen in eine hinreißende junge Dame zu verwandeln, verstärkt J.T.s Widerstand – doch unerklärlicherweise auch die Zuneigung, die er unwillkürlich für seine starrköpfige Nachbarin empfindet. Was wird am Ende stärker sein: seine starren Überzeugungen oder die Liebe? Hannah ist eine junge Schneiderin die durch einen Erbanteil ein kleines Geschäft erlangt. Damit kann sich Hannah endlich ihren Traum erfüllen und eine eigene Schneiderei eröffnen.  Dafür zieht sie nach Coventry, eine Kleinstadt in Texas. In Coventry begegnet sie J.T. Tucker. Ein etwas eigenartig manchmal sogar garstiger Mann, aber mit einer wahnsinnig netten Schwester. Die schroffe Art und die Verachtung für ihren Beruf als Schneiderin machen Hannah zu schaffen. J.T. hat mit der Modebranche schlechte Erfahrungen gemacht. Denn seine Mutter hat ihn, seine Schwester Cordelia und seinen Vater sitzen lassen, um die Geliebte eines reichen Mannes zu werden, der ihr diese teuren modischen Kleider kaufen kann. Der Mann sieht die junge Frau als Stolperstein für die Gemeinde. Hannah lässt sich so einiges einfallen um die Gust und die Freundschaft der Bewohner von Coventry zu erhalten. Massgeblich ist da auch ihre Nachbarin die Wäscherin und J.T. Schwester beteiligt. Ein frischer spritziger Roman und die Prise Humor fehlt auch nicht.

    Mehr
  • Wollen Sie ein Stolperstein im Leben anderer sein?

    Eine Lady nach Maß
    LEXI

    LEXI

    04. January 2014 um 15:28

    „Eine Lady nach Maß“ ist jenes Buch von Karen Witemeyer, das mich am meisten berührt hat. Die Autorin ist bekannt für ihre historischen Romane mit Happy-End-Garantie und einer überzeugenden christlichen Botschaft. Mit Hannah Richards erschuf sie eine mutige, warmherzige Protagonistin, die ihr Leben Gottes Hände anvertraut. Die junge Frau wagt es nach einer großzügigen Erbschaft nach dem Tod ihrer Kundin, Miss Victoria Asmont, ihren Lebenstraum zu verwirklichen. Aus der jungen, talentierten Schneiderin wird die Besitzerin eines eigenen Modegeschäfts, die selbstbewusst und offen auf die Einwohner der Kleinstadt Coventry zugeht. Bereits bei ihrer Ankunft trifft sie auf den mürrischen Stallbesitzer Jericho Tucker, von allen nur „J.T.“ genannt. Seine unangebrachte Ablehnung ihr gegenüber und seine starren Ansichten halten ihn dennoch nicht davon ab, seine Nachbarin zu unterstützen. Durch Jericho lernt Hannah auch sehr rasch dessen Schwester Cordelia kennen, mit der sie sich sofort anfreundet. Als Cordelia Hannah um ihre Hilfe bittet, beginnt diese behutsam, kleine Veränderungen an der Freundin vorzunehmen. Eine Aktion, die Jericho ganz und gar nicht gefällt und die er sofort zu unterbinden versucht… Karen Witemeyer hat ihre liebevoll gezeichneten Protagonisten mit so viel Gefühl und Charme ausgestattet, dass es eine Freude ist, dieses Buch zu lesen. Nicht nur Hannah, Jericho und Cordelia gegenüber öffnet man als Leser sofort sein Herz, auch die Nebenfiguren bezaubern. Der Glaube an Gott spielt eine tragende Rolle in diesem Roman, ein einnehmender Schreibstil und eine gute Portion Humor runden die Geschichte ab und machen die Lektüre auf diese Weise zu einem reinen Vergnügen. Von den drei bereits in deutscher Sprache erschienenen Werke dieser Autorin hat mir „Eine Lady nach Maß“ am besten gefallen. Fünf Bewertungssterne für ihren wunderschönen Debutroman!

    Mehr
  • Rezension zu "Eine Lady nach Maß" von Karen Witemeyer

    Eine Lady nach Maß
    booksandthemusic

    booksandthemusic

    02. February 2013 um 17:37

    In diesem Buch geht es hauptsächlich um Hannah Richard und Jericho Tucker. Es spielt im Jahre 1881 in Texas. Beide wohnen in dem kleinen Ort Coventry. Hannah Richards ist eine leidenschaftliche Schneiderin und möchte in Coventry ihr eigenes Geschäft eröffnen. Sie liebt es anderen Menschen eine Freude zu machen und freut sich immer, wenn ihre Kunden mit ihrer Arbeit zufrieden sind. Jericho Tucker, der von allen nur J.T. genannt wird hat einen Mietstall in Coventry. Er arbeitet hart, hat ein gutes Herz und möchte anderen Menschen helfen. Er mag es aber nicht, wenn Menschen zu viel Wert auf ihr Äußeres legen. Deshalb ist er auch gar nicht erfreut, als er hört, dass eine Schneiderin gegenüber von seinem Mietstall eine Schneiderei eröffnen will. Nichts desto trotz hilft er Hannah immer wieder, aber sie bekommt zu spüren, dass er sie eigentlich nicht mag. Was sich aber im Laufe der Zeit ändert. Hannah wird aus dem Verhalten von J.T. ihr gegenüber nicht richtig schlau und weiß nicht was sie von ihm halten soll. Doch nach und nach versteht sie, warum er so eine Abneigung gegen Menschen hat, die es nicht schlimm finden schön auszusehen. Ich fand das Buch sehr gut. Der Schreibstyle war leicht zu lesen und man konnte sich schnell in die Geschichte hineinversetzen. Hannah ist eine gottesfürchtige Frau und hat einen guten Charakter. Obwohl immer wieder von Hannahs Glauben und ihrer Beziehung zu Gott die Rede ist, wird das Thema überhaupt nicht aufdringlich und es bringt sogar das gewisse etwas in die Geschichte rein. Ein schönes Buch, was man leicht lesen kann und eine gute Botschaft vermittelt.

    Mehr
  • Rezension zu "Eine Lady nach Maß" von Karen Witemeyer

    Eine Lady nach Maß
    Smilla507

    Smilla507

    05. September 2012 um 13:33

    Hannah Richards, eine überaus talentierte, junge Schneiderin, zieht in das texanische Städtchen Coventry. Man schreibt das Jahr 1881, der "Schauplatz" wirkt sehr westernmäßig. Direkt bei ihrer Ankunft am Bahnhof trifft Hannah auf J.T., den Pferde- und Mietwagenbesitzer der Stadt. Dieser fährt Hannah zu ihrem geerbten Häuschen, wobei sich herausstellt, dass J.T. ebenfalls - zu wohltätigen Zwecken - ein Auge auf dieses Haus geworfen hatte. Die Stimmung bei ihm ist denkbar schlecht, zumal er eine Schneiderin im Ort für überflüssig hält und Angst hat, dass die Frauen der Stadt nun in Eitelkeit schwelgen. So beginnt der Roman ganz unterhaltsam und lustig, es gibt immer wieder Schlagabtäusche zwischen Hannah und J.T.. Natürlich knistert es zwischen den beiden sehr schnell, aber keiner von Beiden möchte sich das eingestehen. Als gute Nachbarin und Freundin entpuppt sich schnell Cordelia, J.T.'s jüngere Schwester. Hannah und Cordelia unterstützen sich gegenseitig. Cordelia bekommt ein wunderschönes Kleid geschneidert, um bei ihrem Angebeteten aufzufallen und Hannah lernt J.T. besser zu verstehen. Dass es ein Happy End für alle gibt ist wohl klar. Ich habe dieses Buch gerne gelesen, es war unterhaltsam. Es ist humorvoll geschrieben und lässt den Leser an den Gedanken von Hannah und J.T. (kursiv gedruckt) teil haben. Da es sich um einen christlichen Roman handelt, kommen einige Bibelstellen vor und helfen den Protagonisten ihren Alltag zu bewältigen und ihren Glauben zu vertiefen. Alles in Allem hätte es ein wenig mehr Tiefe haben können, irgendwie war es mir etwas zu vorhersehbar. Zum Abschalten und Entspannen aber allemal geeignet!

    Mehr
  • Leserunde zu "Der Klang des Pianos" von Elisabeth Büchle

    Der Klang des Pianos
    Arwen10

    Arwen10

    Ich freue mich, euch heute wieder zu einer Leserunde mit Elisabeth Büchle einladen zu können. Diesmal lesen wir das Buch "Der Klang des Pianos" Freundlicherweise stellt der Verlag wieder 5 Freieexemplare zur Verfügung. Vielen Dank an dieser Stelle an den Verlag Gerth Medien. Nun habt ihr Zeit, euch bis zum 07. Mai 12 Uhr zu bewerben. Danach lose ich die Gewinner aus. Vorraussetzung ist wie immer die Teilnahme an der Leserunde und das Schreiben einer Rezension möglichst auch bei amazon und /oder bei einer anderen Verkaufsplattform. Leserundenstart: ca.15.Mai Bitte beantwortet mir auch die Frage, ob ihr andere Autoren von Gerth Medien kennt bzw. welche Autoren/Bücher ihr gerne mal in einer Leserunde lesen möchtet ? Dann könnte ich die evtl. in kommenden Leserunden anbieten. Hier die Homepage zum Stöbern: http://www.gerth.de/ Und darum geht es in dem Buch: Freiburg, 1912: Richard darf einen lukrativen Auftrag ausführen. Als Klavierbauer für die Firma Welte soll der junge Mann ein selbstspielendes Piano auf einem Luxusliner einbauen: der Titanic. In Irland trifft er auch die bezaubernde Norah wieder, die sein Leben gehörig auf den Kopf stellt. Die Stewardess soll sich um das Wohl der reichen Gäste auf dem Schiff kümmern. Doch mit einer gewagten Rettungsaktion im irischen Hafenviertel schafft sich Norah mächtige Feinde. Als finstere Ganoven hinter ihr her sind, versucht Richard, sie zu beschützen. Und als die Titanic schließlich aus Southampton ausläuft, blicken beide in eine ungewisse Zukunft ... Hier die Leseprobe und der Trailer zum Buch: http://www.gerth.de/index.php?id=201&sku=816663 Und Trailer Extra: https://www.youtube.com/watch?v=XLu9EE73s9c Wie gefällt euch der Trailer ?

    Mehr
    • 369
  • Rezension zu "Eine Lady nach Maß" von Karen Witemeyer

    Eine Lady nach Maß
    Arwen10

    Arwen10

    11. February 2012 um 11:13

    Texas ,1881. Für die junge Schneiderin Hannah Richards geht ein Traum in Erfüllung. Sie erbt von einer reichen Dame ein kleines Haus in Coventry, wie geschaffen für ein eigenes Modegeschäft. Aber der ortsansässige Fuhrunternehmer Jericho Tucker "J.T." sieht das gar nicht gerne, für ihn sind die Kleider der Schneiderin der direkte Weg zur Sünde. Immer wieder geraten Hannah und J.T. aneinander und J.T. ist hin - und hergerissen zwischen seinen Prinzipien und seinen Gefühlen. Denn es prickelt ganz schön zwischen Hannah und J.T. Da geschieht ein Unglück und Hannah gerät in Lebensgefahr. Ein sehr schöner Liebesroman ! Die Autorin hat mich mit ihrem Schreibstil direkt gefangengenommen. Großen Anteil haben die zwei Hauptprotagonisten, die sehr liebevoll und menschlich dargestellt werden. Von der ersten Minute knistert es zwischen Hannah und J.T. Tucker. Ihre Dialoge sind so schlagfertig und amüsant, dass ich mehr als einmal lachen musste. Hannah nimmt auch J.T.s Schwester unter ihre Fitiche und hilft wo sie kann den Menschen in ihrer Umgebung. Es ist ein langer Kampf, bis Hannah J.T. und andere Zweifler überzeugen kann, dass ein neues Kleid die Schönheit des Einzelnen unterstreichen kann und nicht unbedingt zur Sünde führt.Ein sehr schönes Buch, dass ich nur empfehlen kann !

    Mehr