Karen Wynne Weites Land der Hoffnung

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Weites Land der Hoffnung“ von Karen Wynne

New York, 1891: Sarah Mayfield, Tochter eines millionenschweren Unternehmers,
soll gegen ihren Willen verheiratet werden. Nachdem ihr Verlobter
sie vergewaltigt und ihre Eltern sie aus dem Haus geworfen haben, entdeckt
sie zufällig eine Zeitungsanzeige von Joseph Rankin aus Wyoming, der eine
Frau zum Heiraten und als Unterstützung auf seiner Ranch sucht. Sarah sieht
ihre Chance gekommen, ihrem brutalen Verlobten und dem lieblosen Elternhaus
zu entkommen und reist auf Einladung von Joseph nach Wyoming.
Dieser entspricht jedoch nicht ganz der schönen Beschreibung aus der
Annonce, und auch das Leben auf der Ranch ist härter und gefährlicher
als gedacht …

Es geht um Sarah, die Tochter eines reichen Unternehmers, die von ihrer Familie verstoßen wird und auf eine Ranch nach Wyoming zieht.

— Buecherzauber123

Stöbern in Romane

Der Weihnachtswald

Tolles Weihnachtsbuch! Die Geschichte ist romantisch und verzaubert schön.

lesefant04

Das Herz des Henry Quantum

Meiner Meinung nach sehr emotionslos und überhaupt nicht packend

snekiiic

Leere Herzen

Tolles Cover, spannende Handlung, sprachlich ausgefeilt, Leseempfehlung!

dasannalein

Was man von hier aus sehen kann

Etwas ganz besonderes!

TheCoon

Kleine große Schritte

Ein wichtiges Thema, die Ausarbeitung überzeugt nicht ganz.

TheCoon

Solange es Schmetterlinge gibt

Leider nicht sehr überzeugend!

TheCoon

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Toller historischer Roman und auch für Einsteiger geeignet!

    Weites Land der Hoffnung

    Buecherzauber123

    11. May 2017 um 14:26

    Mir hat der historische Roman sehr gut gefallen, obwohl ich während des Lesens ein paar Zweifel hatte, da Sarah und Joseph erst sehr spät aufeinander treffen (etwa Seite 180 von 416). Deshalb hatte ich die Befürchtung, dass bei diesem Roman die Romantik etwas zu kurz kommt. Dies war aber keineswegs der Fall. Das Ganze entwickelte sich trotz der wenigen Seiten sehr langsam. Allerdings gab es nicht allzu viele romantische Szenen zwischen den Beiden, was mich persönlich aber gar nicht gestört hat. Die Seiten bevor die Beiden aufeinander trafen waren auch alles andere als langweilig. Es ging immer ein paar Kapitel um Sarah und dann wieder um Joseph, beides in der Er-/Sie-Perspektive geschrieben. Auch dies hat mich gar nicht gestört, da man dennoch die Gedanken und Gefühle der Beiden gut verstehen konnte.   Weil man Sarah und Joseph vorher schon sehr gut kennen gelernt hat, war für mich das Aufeinandertreffen der Beiden ein ganz besonderes (und mal anderes) Leseerlebnis. Als Leser kannte man ihre schwere Vergangenheit, ihre Probleme und Lügen dem Anderen gegenüber. Eine wichtige Rolle spielen auch noch zwei weitere Figuren, die mir wie Sarah und Joseph, sehr ans Herz gewachsen sind.   Da es in dem Roman nicht um ein spezielles historisches Ereignis geht und es ein Einzelband mit relativ wenigen Seiten ist, kann ich es sehr zum Einstieg in dieses Genre empfehlen.      Fazit: Ein ereignisreicher Roman, der keineswegs übereilt wirkt, mit Charakteren, die man so schnell nicht wieder vergisst und einem sehr gelungenen Ende. Ein Buch das ich auf jeden Fall noch einmal lesen werde.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks