Kari Köster-Lösche Die Pestheilerin

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 35 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 6 Rezensionen
(5)
(9)
(6)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Pestheilerin“ von Kari Köster-Lösche

Konstantinopel 1347. Nach dem Tod ihrer Eltern wird die junge Heilerin Arinna als Sklavin an den Genueser Kaufmann Boccanegra verkauft. Als in der Hauptstadt des Byzantinischen Reiches die Pest ausbricht, nimmt Boccanegra sie mit auf das Schiff der Genueser Kaufleute. Der geldgierige Kaufmann hat von einem kostbaren Heilmittel gehört, das es nur auf Malta gibt und das allein gegen den Schwarzen Tod helfen soll. Dann jedoch erkranken auf der Galeere die Seeleute und Arinna muss sie pflegen. Und tatsächlich gelingt es ihr dank ihrer Heilkunst, die Krankheit zu besiegen. Doch dann wird sie der Hexerei verdächtigt, und ihr Leben gerät in ernste Gefahr …

Schleppender Roman der erst zum Schluss spannend wird.

— Fantasia08

Stöbern in Historische Romane

Das Erdbeermädchen

Ein Buch über zwei Liebende, die zusammen gehören, aber nicht zusammen sein können und ein Mädchen das mehr kann als nur Erdbeeren sammeln.

UlliAnna

Der Preis, den man zahlt

ohne Hintergrundwissen zum spanischen Bürgerkrieg schwer zu lesen, realtitätsnah,authentische, nicht unbedingt sympathische Charaktere

katze267

Das Gold des Lombarden

Ein echter Petra Schier: unterhalsam, spannend, lehrreich! Es gibt ein tolles Wiederlesen mit bekannten Protas. Bitte schnell die Fortsetzu

hasirasi2

Grimms Morde

Nimmt leider erst ab dem zweiten Drittel Fahrt auf!!

Die-Rezensentin

Marlenes Geheimnis

Grandios - auf zwei Zeitebenen - erzählte Familiengeschichte

Isabell47

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • geht so

    Die Pestheilerin

    pushelwuschel

    05. April 2014 um 07:39

    die geschichte an sich wäre nicht verkehrt aber ich hab mir sehr schwer getan bei namen und manch lateinischen ausdrücken wodurch ich auch den faden ab und zu verloren habe die thematik der pest kommt gut zur geltung für mich selbst war das buch leider nicht so der treffer ich habe gern etwas mehr romatnik und spannung 

  • Rezension zu "Die Pestheilerin" von Kari Köster-Lösche

    Die Pestheilerin

    hanniball

    19. June 2012 um 16:33

    Mitte des 14. Jahrhunderts wird Arinna nach dem Tod ihrer Eltern verschleppt und, obwohl sie christlich getauft ist, als Sklavin an den Genueser Kaufmann Boccanegra verkauft. Als an Bord des Schiffes, mit dem Boccanegra vor den Tartaren von Konstantinopel zurück nach Genua flieht, die Pest ausbricht, nutzt Arinna ihren,für die damalige Zeit ungewöhlich analytisch geschulten Verstand, um einige grundlegenden Zusammenhänge der Krankheit zu erfassen. Als es ihr gelingt, ihren Besitzer und den Kapitän zu heilen, verbessert das ihre Situation allerdings nicht. Mit der Pestheilerin Arinna hat Kari Köster-Lösche mal wieder eine weibliche Mittelalter-Heldin geschaffen, die zwar eine sicherlich für damalige Verhältnisse ungewöhnliche Frau ist, aber trotzdem glaubwürdig ist. Mit ihr mitfiebern zu dürfen, ob und wie sie ihre Freiheit wiedererlangen kann und wie sie ihr zukünftiges Leben gestalten kann, war für mich ein echter Lesegenuss.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Pestheilerin" von Kari Köster-Lösche

    Die Pestheilerin

    silicia

    12. July 2011 um 20:37

    Inhaltsangabe: Es ist der schlimmste Pestausbruch, den es je gab: Der Schwarze Tod. Im Jahre 1347 landet die junge Arinna in den Fängen eines Sklavenhändlers, der sie an den genuesischen Kaufmann Boccanegra weiterverkauft. So gelangt die junge Frau an Bord der Sant Jacobus, die auf dem Weg nach Genua ist. Doch was die Besatzung nicht weiß: Sie haben die Pest an Bord. Ein paar der wenigen Seeleute auf dem Schiff erkranken, darunter auch Boccanegra. Jetzt ist es an Arinna sie gesund zu pflegen. Als es ihr gelingt viele der Erkrankten zu retten gerät sie in den Fokus der Besatzung. Doch Arinna gibt nicht auf und versucht das Geheimnis der Pest und deren Übertragung zu lüften und gerät somit in größte Gefahr… Meine Meinung: Historische Romane sind immer Geschmackssache. Entweder man mag sie oder aber man findet sie total langweilig. Ich liebe sie und fand diesen Roman total gelungen. Man merkt einfach sofort, ob der Autor umfassende Recherchen betrieben hat, was hier offensichtlich der Fall ist. Ich war wirklich total begeistert von ihrer Art zu schreiben und dem historischen Hintergrund. Wie verzweifelt man damals dem Schwarzen Tod gegenüberstand und wie schnell er sich auch verbreitet hat. Viele bezeichneten ihn als „Strafe Gottes“ oder beschuldigten Minderheiten, wie z.B. die Juden, die Pest auf die Welt gebracht zu haben ohne auf eventuelle Regelmäßigkeiten zu achten. Und diejenigen, die erkannt haben, wie diese schlimme Krankheit übertragen wurden, durften ihre Vermutungen nicht laut aussprechen. Das alles wurde hier so schön verarbeitet, dass man sich richtig gut vorstellen konnte, wie es zu dieser Zeit wohl gewesen sein mochte. Was zu kritisieren wäre ist die Hauptperson Arinna. Sie ist so aufmüpfig und frech, dass man als Leser oft denkt, sie solle lieber still bleiben. Das würde sich zu dieser Zeit keine Frau erlauben, geschweige denn eine Sklavin, die sie nun mal ist. Alles in allem ein gelungener historischer Roman. Es war mit Sicherheit nicht mein letztes Buch dieser Autorin.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Pestheilerin" von Kari Köster-Lösche

    Die Pestheilerin

    Susi180

    10. October 2009 um 23:40

    einfach nur langweilig geschrieben. habe es nie zuende gelesen weil mich nichts gefesselt hat

  • Rezension zu "Die Pestheilerin" von Kari Köster-Lösche

    Die Pestheilerin

    Yvonne79

    28. December 2008 um 20:57

    So „Die Pestheilerin“ von Kari Köster-Lösche ist nicht mein erstes Buch der Autorin, so hatte ich einen guten Einstieg in die Geschichte rund um Arinna und ihren Gefährten. Die Handlung so aufgebaut, das nie Langeweile aufkommt, immer passiert was, sodass man garnicht erst in Versuchung kommt, dieses Buch zur Seite zu legen. Die Charaktere sind vielschichtig und zeigen jeden in verschiedenen Facetten, besonders Boccanegra zeigt eine Steigerung, die mich immer wieder verblüfft hat. Das Arinna recht klug und selbständig ist, in einer Zeit von man es nicht gewohnt ist, macht die Geschichte noch interessanter und hebt sich von den anderen Romanen aus dem historischen Genre ab. Und es steht auch keine Liebesgeschichte im Vordergrund, was mir sehr gut gefällt. Hier steht eine Person im Vordergrund die sich in erster Linie der Heilung einer Krankheit widmet, welche sich zur damaligen Zeit, weit ausgebreitet hat und der viele Menschen zu Opfer fielen. Man merkt auch Kari Köster-Lösche ist der medizinische Aspekt wichtig und sie hat mit ihrer Recherche viele interessante Information in den Roman mit eingebaut. Zur Aufmachung des Buches muss ich noch was sagen, denn schon allein das Cover ist eine Augenweide und die Karte im Buch hilft dem Leser weiter, das Abenteuer um Arinna zu verfolgen. Bildhafte Schilderungen lassen die Geschichte „Die Pestheilerin“ für viele schöne Lesestunden lebendig werden.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Pestheilerin" von Kari Köster-Lösche

    Die Pestheilerin

    Magda

    27. December 2008 um 18:23

    Sehr schöne Geschichte über eine junge Frau, die trotz ihrer Jugend und Unerfahrenheit , eine lange Reise antritt um ihren entführten Bruder zu finden. Sie wird von dem angeblichen Helfer, Oschin als Sklavin verkauft und als solche verbringt sie ungewollt viele Tage auf dem Schiff des Handelsherrn Boccanegra. Der erkrankt bald an Pest und Arinna muss ihn pflegen. Dank ihrer medizinischen Kenntnisse und Pflege übersteht Boccanegra die tödliche Krankheit. Auch der Kapitän und die anderen Seemänner verdanken ihrer Pflege ihr Leben. Sie wird zur Pestheilerin. Ihr Leben wird dadurch noch turbulenter.... Ein sehr spannendes, lesenswertes Buch.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks