Kari Lessír Träume, die im Regen splittern

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Träume, die im Regen splittern“ von Kari Lessír

Träume sind magisch und alltäglich zugleich. Sie begleiten uns nachts, mitunter auch tagsüber - dann in Gestalt von Tagträumen, die oft zuckersüß und von Wünschen durchwoben sind. Was geschieht mit ihnen, wenn wir innehalten und genauer hinschauen? Dann stehen wir plötzlich einer Frau gegenüber, hinter deren Depressionen sich tiefe Trauer verbirgt. Oder wir treffen auf einen alten Mann, der siebzig Jahre nach Kriegsende noch immer nicht im Heute angekommen ist. Und was ist mit der Taxifahrerin, die zwar ein Unfallopfer rettet, sich selbst jedoch nicht helfen kann? Dreiundzwanzig Kurzgeschichten, Märchen und Erzählungen über alltägliche Situationen, von Kari Lessír wunderbar prägnant formuliert.

Stöbern in Romane

Heimkehren

Intensiver Roman, der eine Familie über mehrere Generationen hinweg verfolgt

lizlemon

Durch alle Zeiten

Sehr spannend und bewegend

silvia1981

Dann schlaf auch du

Wem kann man seine Kinder anvertrauen?

silvia1981

Wie man es vermasselt

Frisch, jung und intelligent... ein absolutes Wahnsinns-Buch!

Tigerkatzi

Und jetzt auch noch Liebe

Turbulente Liebeskomödie mit sehr skurrilen Charakteren, um eine junge Frau, die durch eine ungewollte Schwangerschaft erwachsen wird.

schnaeppchenjaegerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tolle Zusammenstellung

    Träume, die im Regen splittern
    Kitty411

    Kitty411

    07. May 2017 um 21:54

    Zum Buch: „Träume, die im Regen splittern: Kurzgeschichten und Erzählungen“ von Kari Lessír ist eine Geschichtensammlung, die am 24.03.2017 erschienen ist. Zu beziehen z.B. hier: https://www.amazon.de/Träume-die-Regen-splittern-Kurzgeschichten-ebook/dp/B06XTHG26S  Klappentext: Träume sind magisch und alltäglich zugleich. Sie begleiten uns nachts, mitunter auch tagsüber - dann in Gestalt von Tagträumen, die oft zuckersüß und von Wünschen durchwoben sind. Was geschieht mit ihnen, wenn wir innehalten und genauer hinschauen? Dann stehen wir plötzlich einer Frau gegenüber, hinter deren Depressionen sich tiefe Trauer verbirgt. Oder wir treffen auf einen alten Mann, der siebzig Jahre nach Kriegsende noch immer nicht im Heute angekommen ist. Und was ist mit der Taxifahrerin, die zwar ein Unfallopfer rettet, sich selbst jedoch nicht helfen kann? Dreiundzwanzig Kurzgeschichten, Märchen und Erzählungen über alltägliche Situationen, von Kari Lessír wunderbar prägnant formuliert. Schreibstil, Perspektiven, Aufbau: Dieses Buch enthält 23 Stories zu verschiedenen Themen. Zum Autor: Es war ein kalter Wintermorgen des Jahres 1967, als Kari Lessír das Licht der Welt erblickte. Von klein auf liebte sie es, Geschichten zu erfinden, zu malen und zu musizieren. Solange sie zur Schule ging, konnte sie all diese Interessen gleichermaßen verwirklichen. Doch nach dem Abitur klopfte der Ernst des Lebens an die Tür: Plötzlich sollte sie sich für nur einen Berufsweg entscheiden. Gar nicht so einfach. Und so kam es, dass sie Musikwissenschaft studierte, sich zur Mediengestalterin weiterbildete und ein Fernstudium in Kreativem Schreiben abschloss. Viele Jahre arbeitete sie in einem angesehenen Verlagshaus. Nun ist sie als freie Autorin in Wiesbaden tätig und ist dankbar für ihre vielfältigen Berufs- und Lebenserfahrungen. Kari Lessír ist Gold-Mitglied bei Qindie, außerdem Mitglied im Verband deutscher Schriftsteller (VS) Rheinland-Pfalz in ver.di. Darüber hinaus arbeitet sie bei Ariadne mit, dem Wiesbadener Netzwerk für Bloggerinnen aus Musik, Kunst, Literatur und Theater. Und weil das noch immer nicht genug ist, engagiert sie sich in ihrer Freizeit für hochbegabte Kinder und Jugendliche. (Quelle: http://www.kari-lessir.de/über-mich/) Meine Meinung: Diese Geschichtensammlung hat mir wirklich gut gefallen. Sie enthält eine bunte Mischung aus verschiedenen Themen, doch eins haben alle Stories gemeinsam: sie sind gut geschrieben und berühren den Leser auf die ein oder andere Weise. Die Themenauswahl ist breit gefächert, und viele gehen wirklich unter die Haut. Bei manchen muss man schlucken, bei manchen kann man schmunzeln, andere beschäftigen einen noch ein Weilchen. Aber bei jeder einzelnen Story hat man das Gefühl, sich gut hineinstürzen zu können, und oft fühlt man mit den Personen, um die es geht. Auf jede Story jetzt Einzen einzugehen wäre wohl etwas viel, aber ich kann dieses Buch wirklich nur empfehlen und vergebe 5 Sterne.

    Mehr
  • eine wunderbare Sammlung kleiner Geschichten/Erzählungen

    Träume, die im Regen splittern
    Manja82

    Manja82

    17. April 2017 um 17:23

    KurzbeschreibungTräume sind magisch und alltäglich zugleich. Sie begleiten uns nachts, mitunter auch tagsüber – dann in Gestalt von Tagträumen, die oft zuckersüß und von Wünschen durchwoben sind. Was geschieht mit ihnen, wenn wir innehalten und genauer hinschauen?Dann stehen wir plötzlich einer Frau gegenüber, hinter deren Depressionen sich tiefe Trauer verbirgt. Oder wir treffen auf einen alten Mann, der siebzig Jahre nach Kriegsende noch immer nicht im Heute angekommen ist. Und was ist mit der Taxifahrerin, die zwar ein Unfallopfer rettet, sich selbst jedoch nicht helfen kann?Dreiundzwanzig Kurzgeschichten, Märchen und Erzählungen über alltägliche Situationen, von Kari Lessír wunderbar prägnant formuliert.(Quelle: Homepage)Meine MeinungVon Kari Lessír habe ich bereits ein paar Romane gelesen. Nun durfte ich „Träume, die im Regen splittern“ aus ihrer Feder lesen. Hierbei handelt es sich um eine Sammlung von Kurzgeschichten und Erzählungen. Vom Cover und dem Titel wurde ich sehr angesprochen und so begann ich neugierig mit dem Lesen.Insgesamt beinhaltet diese Sammlung 23 Kurzgeschichten, Märchen und Erzählungen, die verschiedenen Kategorien zugeordnet sind. So gibt es beispielsweise Kategorien wie Liebe, Märchen, Träume, Kindheit oder auch Familie. Mal sind es mehr, mal nur ein paar Geschichten, die dann folgen.Jede der Geschichten empfand ich als gelungen. Manch eine von ihnen ist vielleicht etwas traurig, andere wiederum fröhlich oder aber auch mal etwas düster angehaucht. Für jede Stimmung ist hier etwas dabei.Der Stil von Kari Lessír ist hier sehr unterschiedlich. Man bemerkt schon welche der Geschichten bereits etwas älter sind und welche nicht. Ich fand es sehr schön so auch eine Entwicklung ihres Schreibstils mitzuverfolgen. Immer aber lesen sich die Geschichten flüssig und gut, es ist alles verständlich gehalten.Am besten gefielen mir die Geschichten der Kategorie Liebe, die hier sogar zweimal vertreten ist, und die der Märchen. Aber auch die anderen sind nicht zu verachten. Sie alle sind irgendwie spirituell angehaucht, was sie besonders macht. Das Spirituelle findet man als Leser in allen Romanen der Autorin wieder, es ist quasi ihr Markenzeichen und etwas, das mir in ihren Geschichten immer wieder aufs Neue richtig gut gefällt.Hervorheben möchte ich hier auch das Nachwort (oder wie es hier heißt den „Abgesang“). Hiermit wird diese Sammlung ganz wunderbar abgeschlossen und als Leser erfährt man zudem ein paar Dinge, wie manch eine der Geschichten/Erzählungen entstanden ist.FazitAbschließend gesagt ist „Träume, die im Regen splittern: Kurzgeschichten und Erzählungen“ von Kari Lessír eine Sammlung von Geschichten/Erzählungen, die mich überzeugen konnte.In verschiedenen Kategorien findet man als Leser immer das Passende für jede Stimmung und wird dabei wunderbar unterhalten.Wirklich zu empfehlen!

    Mehr
    • 2